Anzeige
Aksel Lund Svindal
Aksel Lund Svindal
geboren26.12.1982
in: Lørenskog Norwegen Norwegen
Nationalität
NorwegenNorwegen
Größe189 cm
Gewicht98 kg
Ausrüster
Head
  • Aksel Lund Svindal droht das vorzeitige Saison-Aus
  • Aksel Lund Svindal

    Aksel Lund Svindal

  • Sieg in Wengen

    Sieg in Wengen

    Aksel Lund Svindal jubelt nach seiner Sieges-Abfahrt in Wengen 2016
  • Ein breites Grinsen

    Ein breites Grinsen

    Abfahrtsweltmeister Aksel Lund Svindal zelebrierte sein Rennwochenende von Kvitfjell mit einem breiten Grinsen: Der Norweger gewann den Super-G und belegte zudem Rang zwei in der Abfahrt, womit er seinen Rückstand auf den Gesamtweltcupführenden Marcel Hirscher auf ein Minimum verkürzte. (03.03.2013)
  • Der Favoritenstellung gerecht geworden

    Der Favoritenstellung gerecht geworden

    Aksel Lund Svindal wurde seiner Favoritenstellung gerecht und siegte in der Abfahrt von Schladming. Nachdem der Norweger noch den Sieg im Super-G verpasst hatte, feierte er seinen Weltmeistertitel breit grinsend. (09.02.2013)
  • Das Abfahrtstriumvirat von Schladming

    Das Abfahrtstriumvirat von Schladming

    Die Abfahrt auf der Planai gilt als eine der schwersten überhaupt. Dementsprechend glücklich sahen der neue Weltmeister Aksel Lund Svindal (m.), Dominik Paris (l.) und David Poisson (r.) bei der Siegerehrung aus, denn schließlich bilden sie nun nach dem WM-Rennen auf ebenjener Piste das alpine Abfahrtstriumvirat. (09.02.2013)
  • Zwei strahlende Sieger und ein enttäuschter Dritter

    Zwei strahlende Sieger und ein enttäuschter Dritter

    Bei der Schladminger Siegerehrung nach dem Super-G der Herren sah man den drei Medaillengewinnern ihre jeweilige Stimmung an: Während die beiden Überraschungserstplatzierten Ted Ligety (m.) und Gauthier De Tessieres (l.) um die Wette strahlten, schien sich Topfavorit Aksel Lund Svindal (r.) ein wenig über Bronze zu ärgern. (06.02.2013)
  • "Geschlossene Gesellschaft"

    "Geschlossene Gesellschaft"

    Nach dem Super-G von Val Gardena/Gröden posierten die drei erstplatzierten Aksel Lund Svindal (m.), Matteo Marsaglia (l.) und Werner Heel (r.) gemeinschaftlich vor den Kameras der anwesenden Journalisten. Zudem bildeten die drei Speed-Spezialisten eine geschlossene Gesellschaft, da sie nach dem Ausgang des Rennens die ersten drei Plätze im Disziplinenweltcup belegten. (14.12.2012)
  • Fairer Sportsgeist unter Rivalen

    Fairer Sportsgeist unter Rivalen

    Nach dem letzten Rennen des Schladminger Weltcup Finales 2012 zeigte sich Aksel Lund Svindal (r.) als fairer Sportsmann und gratulierte Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher (l.) zu dessen Erfolg. (18.03.2012)
  • Sieg in Schladming

    Sieg in Schladming

    Der Norweger Aksel Lund Svindal umklammerte seine Kristallkugel beim Sieg im Super-G. (15.03.2012)
  • Super G Sieger 2011/12

    Super G Sieger 2011/12

    Aksel Lund Svindal mit der Kleinen Kristallkugel des Super G Weltcups. (März 2012)
  • Svindal Lake Louise 2011

    Svindal Lake Louise 2011

    Aksel Lund Svindal bei seinem Sieg im Super G in Lake Louise.
  • Verträumter Blick

    Verträumter Blick

    Aksel Lund Svindal strahlte bei der Pressekonferenz in Sölden am 20.10.2011.
  • Harter Sturz

    Harter Sturz

    Während der Herren WM Abfahrt in Garmisch Partenkirchen stürzte Aksel Lund Svindal schwer und musste von einem Betreuer und dem Notarzt gestützt die Strecke verlassen. (12.02.2011)
  • Svindal ganz smart

    Svindal ganz smart

    Auf der Kitz Race Party in Kitzbühel zeigte sich Aksel Lund Svindal von seiner besten Seite. (22.01.2011)
  • Startnummer 19

    Startnummer 19

    Der Norweger Aksel Lund Svindal präsentierte seine Startnummer für den Super G der Herren in Lake Louise am 27.10.2010.
Anzeige