Heute Live

Liveticker

Weltmeisterschaft - 12,5km Verfolgung - Herren
    14:01
    Auf Wiedersehen!
    Wir verabschieden uns von einem spannenden Verfolger der Männer bei der WM auf der Pokljuka. Weiter geht es um 15:30 Uhr, wenn die Frauen ihre neue Weltmeisterin in der Verfolgung suchen. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dann!
    13:59
    Enttäuschung bei den Schweizern
    Bei den Männern aus der Schweiz war heute mit vielen Fehlern am Schießstand nicht viel möglich. Martin Jäger schoss sieben Fehler und wurde abgeschlagen 43., Niklas Hartweg musste fünfmal in die Strafrunde abbiegen.
    13:57
    Eder wird Neunter
    Bei den Österreichern lieferte Simon Eder ein solides Rennen ab. Die Leistungen am Schießstand stimmen bei dem Routinier und mit nur einem Fehler war er bei den Besten dabei. Knackpunkt bei ihm sind die Laufzeiten, durch die er dann doch nicht ganz vorne reinstechen konnte. David Komatz war im Schießen auch gut dabei und konnte sich von Rang 38 auf Platz 24 verbessern. Felix Leitner musste sich nach fünf Fehlern mit Platz 45 zufriedengeben.
    13:55
    Peiffer wird 20.
    Bei den deutschen Athleten konnte Arnd Peiffer heute zumindest 16 Plätzte im Verfolger aufholen, wenn er auch insbesondere über zwei Fehler im zweiten Liegendanschlag nicht glücklich sein dürfte. Für ihn geht das Rennen auf Platz 20 zu Ende. Benedikt Doll leistete sich sechs Fehler am Schießstand und belegte Platz 31. Johannes Kühn kam mit sieben Fehlern nur auf Rang 41 ins Ziel.
    13:52
    Jacquelin souverän
    Es war das Rennen von Emilien Jacquelin! Der Franzose brillierte heute am Schießstand, schoss schnell und vor allem treffsicher und konnte so der Konkurrenz davonziehen und es aus der letzten Runde austrudeln lassen, als dahinter noch um die übrigen Medaillen gekämpft wurde. Für Jacquelin ist es nach 2020 der zweite WM-Titel im Verfolger. Neben ihm war heute einzig Sebastian Samuelsson im Schießen mit null Fehlern durchgekommen. Johannes Thingnes Bø musste sich nach zwei Fehlern mit Bronze zufriedengeben, muss also weiter auf den ersten Einzeltitel bei dieser WM warten.
    13:47
    Jacquelin wieder Weltmeister!
    Emilien Jacquelin kann auf der Ziellinie austrudeln lassen und feiert mit einem souveränen Vorsprung wie vor einem Jahr die Goldmedaille im Verfolger! Dahinter schafft es Sebastian Samuelsson tatsächlich noch Johannes Thingnes Bø abzukochen und nimmt Silber mit. Für Bø wird es Bronze.
    13:45
    Bø geht auf die Zwei
    Johannes Thingnes Bø zieht an den schwedischen Konkurrenten vorbei und ist jetzt Zweiter, doch abhängen kann er Samuelsson noch nicht. Wer Silber mitnimmt, ist also noch völlig offen!
    13:44
    Letztes Schießen
    Simon Eder hat sein letztes Schießen ebenfalls absolviert und kann das heute getankte Selbstvertrauen mit in den Einzel nehmen. Mit einem Fehler gehörte er heute zu den besten Athleten am Schießstand. Arnd Peiffer hingegen verbucht den vierten Fehler in diesem Rennen und liegt nun auf Platz 22.
    13:42
    Letztes Schießen
    Jetzt geht es es um die übrigen Medaillen. Sebastian Samuelsson geht ebenfalls mit null Fehlern im gesamten Rennen in die letzte Runde, doch er wird sich sputen müssen, damit es sich mit Silber ausgeht, denn nur drei Sekunden hinter ihm geht Johannes Thingnes Bø auf die letzten Kilometer. Simon Desthieux indes leistet sich jetzt einen Fehler und fällt auf Platz vier zurück.
    13:41
    Letztes Schießen
    Emilien Jacquelin ist bei seinem letzten Schießen. Wenn er jetzt die Nerven behält, dann ist ihm Gold nicht mehr zu nehmen. Durch den großen Vorsprung kann er sich eigentlich Zeit lassen, doch davon möchte er nichts wissen! Er haut die Schüsse wieder nur so raus und wird mit einem riesigen Vorsprung auf die letzte Runde gehen! Was für eine Glanzleistung!
    13:40
    Alles oder nichts bei Bø
    Johannes Thingnes Bø muss nach seinen zwei Fehlern auf der Strecke natürlich wieder alles aus sich herausholen, um die Lücke nach vorne wieder zu verkleinern. Zur Medaille fehlen dem schnellen Läufer aus Norwegen momentan gut zwölf Sekunden. Ein Schießen aber wartet ja noch auf uns!
    13:39
    Alles spricht für Jacquelin
    Nach 8,3 Kilometern spricht hier alles für Jacquelin. Der Franzose läuft ein gutes Tempo und lässt die Verfolger nicht entscheidend herankommen. Bei knapp 25 Sekunden liegt sein Vorsprung derzeit. Einen Platz verloren hat Simon Eder, der auf der Strecke immer zu den schwächeren Startern gehört.
    13:37
    3. Schießen
    Für Simon Eder heißt es jetzt auch in die Strafrunde gehen, zumindest den neunten Platz kann er aber halten. Bei den deutschen Athleten hingegen läuft es wieder nicht und die Scheiben bleiben haufenweise stehen. Peiffer muss einmal in die Strafrunde, Benedikt Doll sogar dreimal!
    13:35
    3. Schießen
    Jetzt sind die Konkurrenten unter Druck und müssen ebenfalls schnelle Schießen abliefern. Bei Simon Desthieux und Sebastian Samuelsson geht es sich aus und sie sind mit knapp 27 Sekunden die ersten Verfolger, bei den Norwegern Johannes Thingnes Bø und Sturla Holm Laegreid hingegen heißt es einmal durch die Strafrunde, ehe es weitergehen kann.
    13:34
    3. Schießen
    Nachdem es bisher im Liegendanschlag zur Sache ging, steht jetzt der Stehendanschlag auf dem Programm. Bisher kam Emilien Jacquelin zweimal fehlerfrei davon, wie schlägt er sich jetzt? Er haut die Patronen nur so raus und liefert eine blitzsaubere Serie ab! Er ist schon wieder weg, als die Konkurrenz erst einläuft.
    13:33
    Bø springt wieder heran
    Während Emilien Jacquelin ganz vorne jetzt Tempo macht und zumindest zu den ersten Verfolgern seinen Vorsprung vergrößert, macht Johannes Thingnes Bø wieder ein paar Sekunden gut und ist jetzt mittendrin in der ersten Verfolgergruppe.
    13:32
    Doll und Kühn lassen liegen
    Auch Benedikt Doll und Johannes Kühn ließen mit jeweils einem Fehler wieder liegen. Gar nicht rund lief es bei den Schweizern: Martin Jäger muss bei seinem zweiten Schießen drei Extrarunden absolvieren, Hartweg kreiselt zweimal.
    13:30
    2. Schießen
    Wieder nach vorne kämpfen konnte sich auch Simon Eder, bei dem wieder alle Patronen ins Schwarze gehen. Nun ist der Österreicher Siebter. Ganz anders läuft es bei Arnd Peiffer! Seine kleine Aufholjagd ist durch zwei Fehlern schon wieder zu Nichte gemacht und es geht weit nach hinten. Martin Ponsiluoma kann die Medaillen seinerseits nach zwei weiteren Fehlern ebenfalls abschreiben.
    13:28
    2. Schießen
    Es geht zum zweiten Schießen in diesem Rennen und einmal mehr heißt es im Liegendanschlag die Scheiben treffen. Johannes Thingnes Bø und Emilien Jacquelin kommen gemeinsam zum Schießstand. Aber gehen sie auch gemeinsam wieder weg? Nein! Bei Bø bleibt eine Scheibe stehen und er muss in die Strafrunde, während Jacquelin alles trifft. Er übernimmt die Führung mit einem Vorsprung von 14,6 Sekunden zu Sturla Holm Laegreid. Der Schwede Samuelsson ist Dritter mit 19,7 Sekunden. Auch Desthieux kam als Vierter fehlerfrei durch. Bø kommt als Fünfter wieder auf die Strecke.
    13:26
    Führungsduo setzt sich ab
    Das Führungsduo mit zwei stärkeren Läufern kann sich kurz vor dem zweiten Schießen weiter absetzen und hat den Vorsprung auf gut zehn Sekunden vergrößern können. Eder hat eine Position verloren und ist momentan Zehnter, Peiffer liegt auf Platz 15.
    13:25
    Duo an der Spitze
    Nach 3,3 Kilometern hat Johannes Thingnes Bø den Rückstand zu Emilien Jacquelin geschlossen und führt gemeinsam mit ihm jetzt dieses Rennen an. 5,1 Sekunden dahinter rangieren Laegreid und Fillon Maillet. Dale läuft gemeinsam mit den Schweden Samuelsson mit 11,3 Sekunden Abstand nach vorne.
    13:24
    1. Schießen
    David Komatz aus dem ÖSV-Team kommt auch fehlerfrei durch und kann ein paar Ränge aufholen. Anders läuft es bei Jäger, der einmal in die Runde muss. Auch Doll aus dem DSV-Team kann die Strafrunde nicht vermeiden. Gleich zweimal abbiegen hieß es für Kühn.
    13:23
    1. Schießen
    Simon Eder war auch schon bei seinem ersten Schießen und kommt ebenfalls ohne einen Fehler weg. Dadurch kann er sich auf Platz neun verbessern. Direkt vor ihm liegt Sprint-Sieger Ponsiluoma. Bald kommen dann auch die ersten deutschen Starter. Bei Peiffer fallen alle Scheiben und er kann sich auf Platz 20 verbessern.
    13:22
    1. Schießen
    Martin Ponsiluoma ist am Schießstand angekommen und wirft sich auf die Matten. Wie startet er heute in den Wettkampf hinein? Nicht optimal! Direkt der erste Schuss geht daneben. Auch die dritte Scheibe bleibt stehen. Die Chance lassen sich die Konkurrenten nicht nehmen: Jacquelin, Laegreid und Desthieux treffen alles und sind die Top 3 nach dem ersten Schießen. Auch bei Johannes Thingnes Bø und Johannes Dale gehen alle Patronen ins Ziel und sie sind nah dran.
    13:18
    Ponsiluoma baut aus
    Auf den ersten 900 Metern hat Ponsiluoma zu seinen direkten Verfolgern ein wenig Zeit gutmachen können. Die beiden Franzosen haben sich bereits gefunden und auch dahinter gibt es die ersten Gruppenbildungen.
    13:17
    Peiffer im Rennen
    Arnd Peiffer macht sich mit einem Rückstand von 1:37 Minuten jetzt auch auf die Reise und beginnt den Verfolger. In Richtung Medaillen wird es nicht gehen und so geht es vor allem darum, sich noch so weit wie möglich zu verbessern.
    13:16
    Die Norweger sind unterwegs
    Auch das komplette Team der Norweger ist jetzt auf der Strecke. Sie werden heute alle auf Angriff gehen, nachdem im Sprint doch ein wenig überraschend keine Medaille rauskam.
    13:15
    Ponsiluoma ist gestartet!
    Es ist angerichtet und mit Martin Ponsiluoma geht der erste Starter in die heutige Medaillen-Entscheidung bei der WM in Slowenien! Es wird nicht lange dauern, dann werden ihm die Franzosen Desthieux und Jacquelin folgen.
    13:11
    Das Wetter
    Die Sonne strahlt auch heute vom Himmel über der Hochebene Pokljuka und es herrschen knackige Minusgrade. Herausfordernd könnte der Wind am Schießstand sein, der etwas wechselhafter ist.
    13:05
    Schweizer abgeschlagen
    Bei den Schweizern hagelte es am Freitag ordentlich rein und heute werden lediglich zwei Athleten aus dem Team überhaupt in den Verfolger gehen. Von Platz 44 los geht es für Martin Jäger, der 1:49 hinter dem Führenden starten wird. Niklas Hartweg startet als 55 mit 2:02 Minuten Rückstand.
    12:59
    Was ist für Eder noch drin?
    Mit der Medaille wird es sicherlich nicht einfach, Außenseiterchancen aber hat Simon Eder, der heute als 16. mit 56 Sekunden Rückstand zum Führenden auf die Strecke gehen wird. Wenn die Konkurrenz am Schießstand Fehler macht, dann könnte Eder trotz schwächerer Laufform vielleicht zuschlagen. Für David Komatz wird es mit 1:43 Minuten Rückstand in den Verfolger gehen. Felix Leitner startet mit Startnummer 52 und mehr als zwei Minuten Abstand zum Führenden. Es geht für ihn also nur noch darum, so viele Plätze wie möglich aufzuholen.
    12:54
    DSV-Männer weit zurück
    Für die deutschen Männer wird es heute hingegen schwer, wenn man noch nach der Medaille greifen möchte, nachdem der Sprint in einem Debakel geendet war. Arnd Peiffer, der als erster DSV-Starter von Platz 36 in die Strecke gehen wird, hat bereits einen Rückstand von 1:37 Minuten zum Führenden. Das Podest ist 1:24 Minuten entfernt. Benedikt Doll läuft bereits mit 1:44 Minuten Rückstand los, bei Johannes Kühn sind es bereits fast zwei Minuten. Erik Lesser schaffte es im Sprint nicht unter die besten 60 und muss entsprechend heute zusehen.
    12:47
    Schlägt Ponsiluoma wieder zu?
    Nach seinem Sprint-Sieg hat der Schwede Martin Ponsiluoma heute die beste Ausgangsposition für den Verfolger, aber kein Polster, auf dem er sich ausruhen könnte. Der 25-Jährige nimmt elf Sekunden Vorsprung zu seinem ersten Konkurrenten, den Franzosen Simon Desthieux, mit. 13 Sekunden Rückstand hat Emilien Jacquelin, der als Dritter auf die Strecke gehen wird. Heiß werden auch die Norweger sein. Die zeigten zwar mit vier Athleten in den Top Ten im Sprint auf, die fest eingeplante Medaille aber, gab es nicht. Johannes Dale wird mit 22 Sekunden Rückstand loslaufen, Johannes Thingnes Bø hat 23 Sekunden Rückstand. Laegreid beginnt mit 26 Sekunden Abstand zum Führenden und auch Tarjei Bø könnte mit 28 Sekunden Abstand noch vorlaufen.
    12:39
    Das steht auf dem Programm
    Die Basis des Verfolgungsrennens ist der Sprint von Mittwoch. Die dort erlaufenden Abstände werden heute mit in den Sprint genommen. Geschossen wird im Verfolger viermal, wobei zunächst zweimal liegend und anschließend zweimal stehend geschossen wird. Wird eine der fünf Scheiben nicht getroffen, gibt es eine Strafrunde, die 150 Meter lang ist.
    12:31
    Herzlich willkommen!
    Der fünfte Tag der Biathlon-Weltmeisterschaften auf der Pokljuka steht an und heute werden die Medaillen in der Verfolgung vergeben. Den Anfang machen um 13:15 Uhr die Männer, ehe dann am späteren Nachmittag die Frauen folgen werden.
    Weiterlesen

    Aktuelle Wintersport-Events

    Herren
    Schweiz
    Silvaplana
    28.03.2021
    Slopestyle
    Damen
    Russland
    Chaikovsky
    28.03.2021
    HS 102 Team
    05:00
    Damen
    Russland
    Chaikovsky
    28.03.2021
    HS 140 Einzel
    08:00
    Herren
    Slowenien
    Planica
    28.03.2021
    HS 240 Team
    09:00
    Herren
    Slowenien
    Planica
    28.03.2021
    HS 240 Einzel
    10:30