Anzeige

Liveticker

Weltmeisterschaft - Staffel mixed 4x6km - Mixed
  • Staffel mixed 4x6km
    13.02. 14:45
  • Staffel single mixed
    20.02. 15:15
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    1:02:27.70h
  • 2
    Italien
    Italien
    +15.60s
  • 3
    Tschechien
    Tschechien
    +30.80s
15:56
Schluss für heute
Damit verabschieden wir uns für heute aus Antholz. Morgen geht es dann im Pustertal mit dem ersten Einzelrennen weiter. Um 14:45 Uhr starten die Damen in den Sprint über 7,5 Kilometer. Tschüss und bis zum nächsten Mal!
15:55
Schweiz fällt noch zurück
Die Schweiz lag lange gut im Rennen und kämpfte um die Plätze vier bis sechs. Selina Gasparin, Lena Häcki und Benjamin Weger machten ihre Sache ordentlich, bei Serafin Wiestner war dann aber der Wurm drin. Zwei Strafrunden beim finalen Schießen haben die Eidgenossen dann noch auf Rang zehn zurückgeworfen.
15:53
Österreich auf Platz acht
Beim ÖSV herrscht nach dem Rennen auch eher Enttäuschung vor. Lisa Hauser hatte gut eröffnet, Katharina Innerhofer dann mit einer Strafrunde aber auch gleich alle Träume zunichte gemacht. Felix Leitner und Dominik Landertinger haben dann den achten Rang gehalten.
15:51
Probleme am Schießstand
Eine bessere Platzierung hat die DSV-Mixed-Staffel heute vor allem am Schießstand vergeben. Eine Strafrunde (Herrmann) und zehn Nachlader sind bei guten Bedingungen einfach zu viel. Auf der Strecke haben bis auf Franzi Preuß hingegen alle einen sehr guten Eindruck gemacht. das macht zumindest Hoffnung für die anstehenden Rennen.
15:49
Doll schlägt nochmal zurück
Benedikt Doll haut dann doch nochmal alles rein und hängt den Ukrainer auf der Zielgeraden ab. Damit wird Deutschland ordentlicher Vierter, aber man hatte sich natürlich mehr erhofft.
15:48
Norwegen verteidigt den Titel!
Jetzt ist es amtlich! Johannes Thingnes Bø lässt gemütlich austrudeln und bringt den norwegischen Sieg nach Hause. Die italienischen fans freuen sich über einen bravourösen zweiten Platz von Dominik Windisch und Co. Dahinter macht ein strahlender Michal Krčmář Bronze für Tschechien klar.
15:47
Doll wird überholt
das Treppchen ist weg und die Luft ist raus bei Benedikt Doll! Der DSV-Schlussläufer wird vom Ukrainer Dmytro Pidruchnyi überholt und auch gleich abgehängt.
15:46
Bø fliegt davon!
Auf den ersten beiden Runden hat Bø Windisch noch mitlaufen lassen, nun zündet der Weltcup-Dominator den Turbo und packt Sekunde um Sekunde obendrauf. Die Kollegen und Kolleginnen im Ziel machen sich schon zum feiern bereit. Da brennt nichts mehr an!
15:44
Tschechien rettet Rang drei
Michal Krčmář muss einmal nachladen und geht als Dritter auf die Strecke. Und das reicht sicher zu Bronze, denn dahinter patzen alle! Benedikt Doll muss zweimal nachladen und liegt über eine halbe Minute zurück auf Rang vier!
15:43
Norwegen!
Beide Akteure müssen zweimal nachladen, dann ist es Johannes Thingnes Bø, der zuerst die letzte Scheibe umnietet und abfliegt. Windisch liegt fast zehn Sekunden zurück. War es das schon?
15:43
Es geht um Gold!
Johannes Thingnes Bø und Dominik Windisch kommen gemeinsam zum letzten Schießen. Wer schnappt sich das erste WM-Gold?
15:42
Deutschland und die Schweiz lauern
Benedikt Doll und Serafin Wiestner liegen auf den Plätzen fünf und sechs und müssen hoffen, dass vorne jemand patzt. Ansonsten dürften die Medaillen außer Reichweite sein. Sollte aber Tschechiens Michal Krčmář nicht alles sauber abräumen, könnte das nochmal spannend werden.
15:40
Duell am Schießstand
Das erste Gold dieser Weltmeisterschaft wird wohl am Schießstand vergeben! Norwegen und Italien ziehen vorne gemeinsam ihre Kreise und lassen es wohl auf den finalen Anschlag ankommen.
15:39
Doll schiebt sich vor
Am Schießstand lässt Benedikt Doll eine starke Serie raus und macht einen Platz gut! Nur die Ukraine liegt noch zwischen ihm und dem Podest, das momentan gute 30 Sekunden weg ist.
15:38
Bø in Front
Johannes Thingnes Bø bleibt fehlerfrei, Dominik Windisch muss einmal nachladen und geht drei Sekunden nach dem Norweger raus. Die beiden liegen 16 Sekunden vor dem Tschechen Krcmar.
15:37
Windisch bleibt dran!
Johannes Thingnes Bø macht vorne gleich mächtig Tempo und hängt alle ab. Außer Dominik Windisch! Der Lokalmatador bleibt dem Norweger auf den Fersen und beide kommen zusammen zum Schießstand.
15:36
Doll verliert
Benedikt Doll geht ziemlich langsam an und verliert sowohl auf den führenden Johannes Thingnes Bø als auch auf die anderen Teams auf dem Podestplätzen ein paar Sekunden. Da muss jetzt langsam der Turbo zünden, wenn es noch was werden soll mit einer Medaille.
15:34
Trio vorne
Drei Mannschaften liegen beim letzten Wechsel fast gleichauf. Die besten Karten hat natürlich Norwegen, die nun Johannes Thingnes Bø ins Rennen schicken. Der Italiener Dominik Windisch ist dran, Tschechien liegt fünf Sekunden zurück.
15:32
Peiffer kommt heran!
Arnd Peiffer hat scheinbar noch Reserven und geht die letzte Runde wahnsinnig schnell an. Auf den ersten 900 Metern macht der Deutsche neun Sekunden auf den führenden Tarjei Bø gut!
15:30
Schade!
Arnd Peiffer hätte hier richtig Zeit gutmachen können, musste aber auch gleich zweimal nachladen! So bleibt der Rückstand in etwa gleich. Auf Rang sieben liegt Peiffer 47 Sekunden zurück. Allerdings ist auch der dritte Rang nun schon 42 Sekunden weg.
15:29
Tarjei Bø wackelt!
Es wird nochmal heiß vorne! Tarjei Bø lässt im Stehen zwei Scheiben stehen und muss nachladen. das macht der Norweger erfolgreich, doch bis dahin sind Italien und Tschechien schon vorbeigezogen. Die drei gehen zusammen auf ihre letzte Runde.
15:28
Deutschland führt die Verfolger an
Arnd Peiffer sieht stark aus! Der Olympiasieger führt eine Gruppe von drei Teams an, die sich auf die Verfolgung der drei führenden Teams gemacht hat. Es geht zum nächsten Schießen!
15:27
Österreich zurückgefallen
Die österreichischen Podestträume dürften dahin sein. nach einer Strafrunde von Katharina Innerhofer hat Felix Leitner mittlerweile 1:20 Minuten Rückstand auf die Spitze.
15:25
Peiffer stark!
Arnd Peiffer erledigt seinen Job im Liegen ebenfalls souverän, kommt ohne Fehler durch und macht dabei sogar ein paar Sekunden gut. Gemeinsam mit dem Schweizer Benjamin Weger, der einmal nachladen musste, geht es an Position fünf wieder raus.
15:24
Souverän
Tarjei Bø lässt nicht Hauch von zweifel aufkommen, wer hier das Rennen macht. Der Norweger zieht nach einer blitzsauberen Serie als Erster zurück auf die Strecke. Italiens Hofer und der Tscheche Moravec waren aber auch schnell und sind auf zehn Sekunden dran.
15:22
Bø baut aus
Tarjei Bø läuft vorne ein einsames Rennen und baut den Vorsprung auf Italien und Tschechien kontinuierlich aus. Arnd Peiffer hält den Rückstand gleich und hat sich auf Rang fünf vorgearbeitet.
15:21
Peiffer unterwegs
Für das deutsche Team ist nun Arnd Peiffer im Schnee. Der Rückstand auf die Spitze ist mit 41,4 Sekunden beträchtlich. Das Podium allerdings ist nur acht Sekunden entfernt. Frankreich liegt mittlerweile übrigens 1:40 Minten zurück. das dürfte selbst ein Martin Fourcade kaum zulaufen.
15:19
Zweiter Wechsel
Zur Halbzeit sieht vorne alles aus wie erwartet. Norwegen diktiert das Geschehen und Tiril Eckhoff schickt Tarjei Bø mit 11,6 Sekunden Vorsprung auf Tschechien auf die Strecke. Italien folgt direkt dahinter, anschließend reißt eine Lücke von 20 Sekunden bis zur Schweiz.
15:18
Herrmann fightet
Denise Herrmann haut auch auf der letzten Runde alles rein und macht Plätze und Sekunden gut. Momentan liegt Deutschland mit 44 Sekunden Rückstand auf Platz sieben direkt vor Schweden mit Hanna Öberg.
15:17
Norwegen zieht weg
Tiril Eckhoff hat sich das Rennen perfekt eingeteilt und distanziert Dorothea Wierer auf mittlerweile zehn Sekunden. Da wird Tarjei Bø mit ordentlichem Vorsprung losziehen dürfen. Lena Häcki hat die Strafrunde vermieden und liegt auf Rang fünf (+28,6 Sek.).
15:15
Strafrunde für Herrmann!
Hat sich da da schnelle Tempo auf der Strecke doch gerächt? Denise Herrmann kriegt den letzten Schuss einfach nicht ins Weiße und muss nach vier Fahrkarten einmal in die Runde.
15:14
Eckhoff zieht weg!
Im Stehen haben sie fast alle Probleme! Nur Tiril Eckhoff bleibt ganz vorne fehlerfrei und stürmt zuerst zurück auf die Strecke! Dorothea Wierer kommt mit einem Nachlader durch und geht auf die zwei.
15:12
Acht in acht
Insgesamt ist das Feld weiterhin ganz schön eng beisammen. Zumindest wenn es vorne um die Podestplätze geht. Acht Nationen liegen innerhalb von acht Sekunden als es zum zweiten mal an den Schießstand geht.
15:11
Die Spitze im Visier
Bis zur nächsten Zwischenzeit hat Denise Herrmann schon wieder vier Kontrahentinnen eingesackt und hat Blickkontakt zu Katharina Innerhofer und Dorothea Wierer. Tiril Eckhoff ist nach zwei Nachladern ein Stück zurückgefallen und schiebt sich im Schatten von Herrmann wieder heran.
15:09
Blitzsauber!
Ja! Denise Herrmann hat sich nicht übernommen und nietet alle fünf Scheiben im ersten Versuch um. Was für ein Auftritt! Als Führende geht Dorothea Wierer nach einem Nachlader raus, dahinter folgt Katharina Innerhofer für Österreich. Denise Herrmann ist auf 11,7 Sekunden dran!
15:07
Es wird geschossen
Herrmann hat nochmal zehn Sekunden rausgelaufen und ist schon nach einer Runde wieder dran an der Spitze. Aber ist das auch nach dem liegenden Anschlag noch so?
15:05
Herrmann fliegt!
Wahnsinn, wie die hier loslegt! Denise Herrmann macht auf dem ersten Kilometer unglaubliche zehn Sekunden auf die Spitze gut und rast mit vollem Tempo über den Kurs. Hoffentlich übernimmt die 31-Jährige sich da nicht.
15:05
Frankreich abgeschlagen
Julia Simon hat sich noch zwei weitere Fehlschüsse geleistet und auch auf der Strecke nicht gerade geglänzt. Mit 1:15 Minuten Rückstand geht Justine Braisaz auf die Strecke. Das wird ein ganz weiter Weg zum Podium.
15:04
Erster Wechsel
Norwegen und Italien liegen in Front als Tiril Eckhoff und Dorothea Wierer auf die Strecke gehen. Lena Häcki übernimmt für die Schweiz auf Position drei und hat 13 Sekunden Rückstand nach vorne. Franziska Preuß hat mit knapp 35 Sekunden Rückstand auf Denise Herrmann übergeben.
15:01
Preuß verliert
Franzi Preuß hat in der Loipe noch sechs weitere Sekunden angesammelt. Verloren ist da natürlich noch nichts, aber ein Traumstart sind anders aus.Die Schweiz ist derweil mit Selina Gasparin auf rang fünf voll dabei.
15:00
Jetzt gehts ab
Kaum ist das letzte Schießen durch, zünden die guten Läuferinnen vorne den Turbo. Marte Olsbu Røiseland fliegt davon und nur Lisa Vittozzi kommt halbwegs hinterher. Dann klafft schon eine Lücke von zwölf Sekunden zu Lisa Hauser.
14:59
Zwei Nachlader für Preuß
So richtig rund läuft es auch heute nicht für Franziska Preuß. Im Stehen muss die DSV-Startläuferin zweimal nachladen, setzt aber zumindest beide Zusatzschüsse auf Anhieb ins Ziel. Dennoch ist der Rückstand bereits auf 28 Sekunden angewachsen.
14:58
Vittozzi bärenstark!
Diesmal trumpft Italien auf! Lisa Vittozzi feuert fünf astreine Schüsse ins Ziel und geht als erste zurück auf den Kurs. Norwegen und Österreich laden einmal nach, bleiben aber ganz vorne dabei. das gilt auch für die fehlerfreien Nationen Ukraine, USA und Weißrussland.
14:56
Schon geht es wieder an den Schießstand
Nun wird im Stehen geschossen. Wer behält die Nerven?
14:55
Røiseland schon wieder vorne
Marte Olsbu Røiseland hat die paar Sekunden zu Lisa Hauser schon wieder zugelaufen und die Führung übernommen. Dann nimmt aber auch die Norwegerin Dampf raus und will sich wohl Körner für das Stehendschießen und die finale Runde sparen. Die Abstände bleiben gleich, Franzi Preuß liegt 13 Sekunden zurück.
14:53
Horrorstart für Frankreich
Das hochgehandelte Team aus Frankreich erlebt beim ersten Schießen einen Alptraum. Julia Simon feuert gleich viermal vorbei und muss damit eine Extrarunde absolvieren. Der Rückstand zur Spitze beträgt bereits knapp 38 Sekunden.
14:52
Österreich führt!
Lisa Hauser legt mit einer fulminanten Schießeinlage los, kommt sauber durch und geht als Führende zurück auf die Strecke! Auch Norwegen und einige kleinere Nationen bleiben fehlerfrei. Franziska Preuß muss einmal nachladen, macht das aber souverän und liegt 13,4 Sekunden hinter der Spitze.
14:50
Erstes Schießen
Nun werden auch die Zielscheiben dieser WM eingeweiht. Alle Nationen sind noch relativ dicht zusammen als es erstmals zum Schießstand geht.
14:49
Trio zieht an
Norwegen, Frankreich und die Schweiz machen vorne das Tempo. Richtig weg kommen die drei dann nicht, aber das ist schon mal ein Zeichen, wenn bereits auf der ersten Runde attackiert wird.
14:47
Alle unterwegs
Den Start haben schon mal alle Nationen ohne Probleme und Stürze gemeistert und das Rennen nimmt Fahrt auf. Marte Olsbu Røiseland setzt sich gleich mal an die Spitze und drückt aufs Tempo. Franziska Preuß läuft an achter Position.
14:45
Startschuss
Die Biathlon-WM 2020 ist eröffnet!
14:44
Optimale Bedingungen
Die insgesamt 27 Teams gehen heute auf eine absolut WM-würdige Strecke. Die Strecken sind in perfektem Zustand, auch das Wetter passt und in wenigen Augenblicken kann es dann auch endlich losgehen.
14:41
Der Modus
Die Mixed-Staffel funktioniert diesmal im Grunde wie ein klassischer Team-Wettbewerb. Sowohl die Damen als auch die Herren laufen drei Runden von je sechs Kilometern. Geschossen wird nach der ersten und zweiten Runde, einmal liegend und einmal stehend.
14:40
Schweiz hofft auf die Damen
Im schweizerischen Lager träumt man derzeit von der ersten WM-Medaille in der Geschichte. Das liegt vor allem an den starken Leistungen der Damen. Lena Häcki hat in Anncy ihr erstes Einzel-Podium gefeiert, die Staffel der Eidgenossinnen lief gleich dreimal aufs Podest. Ob es auch in der Mixed-Staffel weit nach vorne gehen kann, hängt vor allem davon ab, wie sich neben Häcki und Startläuferin Selina Gasparin die beiden Herren schlagen. Benjamin Weger und Serafin Wiestner hatten in dieser Saison bisher mehr Tiefen als Höhen zu verzeichnen.
14:34
Österreich will vorne mitmischen
Die ÖSV-Mixed-Staffel hat in diesem Winter schon einige gute Ergebnisse erzielt. Lisa Hauser, die das Rennen heute eröffnen wird, hat auch im Einzel schon etliche Top-Ten-Platzierungen und einen Podiumsplatz eingefahren. Es folgen Katharina Innerhofer, Felix Leitner und Dominik Landertinger. "Die Erwartungen sind relativ groß. Wir haben dieses Jahr schon Mixed-Staffeln bestritten, wo wir sehr lange in Podiumsnähe waren. Es wäre natürlich schön, wenn wir uns von den bisherigen Platzierungen noch einmal verbessern könnten", gab sich Cheftrainer Ricco Groß optimistisch.
14:28
Norwegen und Frankreich favorisiert
Wie bei der gesamten WM wird der Sieg wohl auch heute nur über das bärenstarke Team aus Norwegen gehen. Bei den Herren dominiert Johannes Thingnes Bø den Weltcup auch in dieser Saison quasi nach Belieben. Auch sein Bruder Tarjei ist immer vorne dabei. Bei den Damen führt Tiril Eckhoff den Weltcup nach fünf Siegen an und bringt mit Marte Olsbu Røiseland eine weitere Top-Skijägerin mit in diese Staffel. Sehr stark und vor allem ausgeglichen hat sich in dieser Saison auch die französische Auswahl präsentiert. Julia Simon, Justine Braisaz, Martin Fourcade und Quentin Fillon Maillet haben allemal das Zeug, hier den Titel zu holen.
14:20
Schöne Erinnerungen an die Mixed-Staffel
Der Einzel-Weltmeister von Östersund 2019 will mit dem DSV-Quartett sofort aufs Treppchen. "Ziel ist, gleich im ersten Rennen eine Medaille zu holen. Wir haben das Potenzial dazu, aber es ist kein Selbstläufer. Wir müssen hart dafür kämpfen", so Peiffer, der an Position drei ins Rennen gehen wird. Eröffnet wird die Staffel von Franziska Preuß, die an eine ebenfalls hochmotivierte Denise Herrmann übergibt. "Das ist natürlich gleich mal die erste Riesenchance auf eine Medaille", sagte die in dieser Saison mit Abstand beste deutsche Biathletin. Mit Schlussläufer Benedikt Doll ist ein dritter Athlet aus der Staffel dabei, die im Vorjahr in Östersund zu Silber stürmte. Nur Preuß war nicht an Bord, Vanessa Hinz hatte im Vorjahr eröffnet.
14:16
DSV will einen guten Start hinlegen
Die Biathlon-Saison des Deutschen Ski-Verbandes war bis dato eher durchwachsen. Einige starke Ergebnisse wie die Weltcup-Siege von Benedikt Doll oder Denise Herrmann mischten sich mit zahlreichen sportlichen Enttäuschungen und krankheitsbedingten Problemen im Kader. Aber all das zählt jetzt nicht mehr. Der DSV hat elf gesunde und hochmotivierte Athleten und Athletinnen gemeldet und will gleich in der Eröffnungs-Staffel mit einem guten Resultat loslegen und in den "Flow" kommen. "Alle sind fit und gesund. Gehen wir's an", gab sich Olympiasieger Arnd Peiffer vor dem ersten Wettkampf kämpferisch.
14:10
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Biathlon-WM 2020! In der italienischen Wintersport-Hochburg Antholz geht es in den nächsten elf Tagen für die besten Skijäger und Skijägerinnen der Welt um insgesamt zwölf Medaillensätze. Die erste Entscheidung fällt heute ab 14:45 Uhr in der Mixed-Staffel!

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Österreich
Hinterstoder
28.02.2020
Alpine Kombination
10:00
Herren
Finnland
Lahti
28.02.2020
HS 130 Einzel
17:30
Herren
Finnland
Lahti
29.02.2020
HS 130, Teamsprint 2x7.5km
10:00
Damen
Italien
La Thuile
29.02.2020
Super G
10:30
Damen
Finnland
Lahti
29.02.2020
10km klassisch
11:00
Anzeige
Anzeige