Anzeige

Heldt: "Wir stehen berechtigterweise in der Kritik"

05.12.2013 15:55 | 1:50
Schalke-Trainer Jens Keller steht nach dem Aus im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim enorm unter Druck. Die nächsten beiden Spiele am Samstag in der Bundesliga beim direkten Konkurrenten Borussia Mönchengladbach und am kommenden Mittwoch in der Champions League gegen den FC Basel dürften über das Schicksal des Fußball-Lehrers entscheiden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige