Anzeige

Alarm beim HSV nach 0:4-Debakel in Dresden

01.08.2013
HSV-Trainer Thorsten Fink ließ seine Profis nach der 0:4-Blamage im Benefizspiel bei Dynamo Dresden zum Straftraining antreten. Unmittelbar vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal hoffen die Hanseaten, dass das Debakel die Spieler rechtzeitig wachrüttelt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige