DFB sieht keine neue Dimension von Gewalt

Der DFB-Sicherheitsbeauftragte Hendrik Große Lefert hält die jüngsten Autobahnattacken und Angriffe auf Fans von Fußball-Bundesligisten für keine neue Form von Gewalt. Ausschreitungen in und außerhalb der Stadien seien keine neue Erscheinung.