Suche Heute Live
US Open

Liveticker

23:07
Fazit
Ons Jabeur, die Nummer fünf der Welt, hat das Ticket für das Halbfinale gebucht. Sie hat zwar heute nicht ihr bestes Match gezeigt, aber am Ende hat sie ihre Erfahrung ausgespielt. Ihr war ihre Unzufriedenheit zwischenzeitlich doch deutlich anzumerken. Anders war es bei Alja Tomljanovic. Sie hat über weite Strecken gut gespielt und ihrer Gegnerin das Leben auf dem Tennisplatz schwer gemacht. Schlussendlich hat sich die beständigere Spielerin durchgesetzt. Jabeur, die schon in Wimbledon im Finale stand, steht zum ersten Mal im Halbfinale der US Open. Ihre Gegnerin wird später in der Night Session zwischen Coco Gauff und Caroline Garcia ermittelt. Ihnen noch einen schönen Abend. Gute Nacht und bis bald!
23:03
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 7:6
Sie kann! Alja Tomljanovic belohnt sich nicht für ihre Aufholjagd. Nach einer kurzen Rallye landet ihre Vorhand im Netz und Tomljanovic schafft es erneut nicht über das Viertelfinale hinaus. Ons Jabeur schlägt Tomljanovic mit 6:4 und 7:6 (7:4).
23:01
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Jabeur serviert dagegen das Ass nach außen genau zur richtigen Zeit. Damit hat die Tunesierin zwei Matchbälle auf ihrer Seite. Kann sie einen davon nutzen?
23:00
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Der tut weh! Alja Tomljanovic streut zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt ihren insgesamt neunten Doppelfehler ein. Sie bleibt aber dran und trifft mit ihrer Vorhand hinten die Linie. Jabeur spielt ihre Vorhand noch zurück, der Ball wird aber viel zu kurz. Die Australiern zieht ihre Vorhand cross zum 4:5 aus ihrer Sicht durch.
22:59
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Tomljanovic verzieht ihre Vorhand inside-out knapp und Jabeur gibt sich zum ersten Mal die Faust zur Bestätigung. Der Tie-Break nimmt nun richtig Fahrt auf. Ein Rahmentreffer wird Tomljanovic zum Verhängnis. Das Tempo ist weg, die nächste Vorhand bleibt am Netz hängen.
22:57
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Zwei Mal kommt der Vorhand longline von Jabeur, der Tomljanovic den Zahn zieht. Die Australierin kann den Ball zwar noch auf die andere Seite befördern, Jabeur wartet aber im Halbfeld auf die Kugel und zieht ihre Vorhand cross zum Punktgewinn, 2:2.
22:56
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
So schnell wie es da war, ist es aber auch wieder weg. Jabeur gibt ihre beiden Aufschläge ab und muss aufpassen, dass ihre Unzufriedenheit nicht die Oberhand gewinnt.
22:55
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Starker erster Ballwechsel. Jabeur beschäftigt Tomljanovic richtig und schickt sie über den gesamten Platz. Dadurch werden die Wege irgendwann zu weit und Jabeur hat das Mini-Break auf ihrer Seite.
22:54
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 6:6
Dann macht sie aber alles richtig, bleibt äußerlich positiv und findet zu ihrem ersten Aufschlag zurück. Damit geht es in den Tiebreak!
22:53
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 5:6
Tomljanovic schlägt Jabeur mit den eigenen Waffen. Sie reagiert auf den Rückhand-Slice mit dem Gegenslice. Jabeur muss den Ball extrem tief nehmen und hebt ihn nicht genug an, um ihn über das Netz zu bekommen.
22:51
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 5:6
Tomljanovic entscheidet sich beim Aufschlag für die Variante mit viel Slice nach außen. Dadurch schiebt sie Jabeur früh aus dem Feld und hat alle Möglichkeiten. Jabeur scheitert dagegen wieder am Netz und so ist die Australierin mindestens schon im Tiebreak angekommen.
22:50
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 5:5
Beim Spielstand von 30:0 für Tomljanovic gleitet Jabeur der Schläger kurz aus den Händen. Die Tunesierin ist sichtlich frustriert.
22:49
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 5:5
Das war knapp! Tomljanovic umläuft ihre eigentlich starke Rückhand und zieht sie longline durch. Die Kugel fliegt hauchdünn ins Seitenaus, sodass Jabeur knapp dem nächsten Breakball entgeht. Im Anschluss bleibt sie im Ballwechsel und wird mutiger. Sie trifft die Grundlinie, der Ball dreht sich fies weg und Tomljanovic erhöht die Statistik der erzwungenen Fehler. Das war einfach gut gespielt von Jabeur.
22:45
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 4:5
Ons Jabeur schlägt gegen den Satzverlust auf. Tomljanovic wird im Ballwechsel zu kurz und so ist es Jabeur, die ihre Vorhand cross zum Winner in die lange Ecke platziert. Es folgt ein Fehler der leichteren Sorte von Jabeur, die die Vorhand Tomljanovics falsch einschätzt.
22:43
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 4:5
Oder doch nicht? Aus dem Nichts erspielt sich jetzt Jabeur drei Breakchancen, auch weil Tomljanovic sich nicht für ihren Kampf belohnt und die Punkte zu schnell herschenkt. Kann sie das Blatt noch einmal wenden? Nein! Das ist ganz bitter. Mit einem Doppelfehler schenkt Tomljanovic ihr Aufschlagspiel zu Null ab.
22:41
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:5
Es gibt die nächste Breakmöglichkeit für die Australierin, die jetzt an ihr Tennis aus der dritten Runde gegen Serena Williams anknüpft. Sie hat in den Kampfmodus umgeschaltet und ist im Kopf der Tunesierin drin. Jabeur unterläuft ein weiterer Unforced Error. Der zweite Satz ist so gut wie weg.
22:40
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:4
Mit dem vierten Ass erzielt sie endlich mal wieder einen freien Punkt. Das besagte Momentum liegt dennoch bei Tomljanovic, die momentan eine Wand ist. Sie bringt einfach alles zurück, egal ob Jabeur Geschwindigkeit in den Ball legt oder doch auf die Slice-Variante wechselt. Nach mehr als 20 Schlägen wird Jabeur ungedulgig und verzieht die gelbe Kugel ins Doppelfeld.
22:38
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:4
Der Nummer fünf der Welt fehlt momentan die Lockerheit. Sie versucht sich an dem Rückhand-Stopp von der Grundlinie, der den Weg nicht über das Netz findet. Auch im darauffolgenden Ballwechsel bewegt sie sich schlecht und macht den Punkt nicht. Die ganze Körpersprache von Jabeur drückt derzeit volle Unzufriedenheit aus.
22:35
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:4
Ons Jabeur riskiert beim Return nun viel, will mit ihrer Rückhand auf den Longlinewinner gehen und trifft nur das Doppelfeld. Dadurch geht Tomljanovic jetzt erstmals im zweiten Satz in Führung.
22:34
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:3
Nach zwei Punkten für Ons Jabeur wird die Tunesierin mit ihrem Vorhand-Cross zu kurz. Tomljanovic sagt danke und zieht ihre Vorhand longline zum nächsten Winner durch. Mit einem mutigen zweiten Aufschlag schließt die Nummer 45 der Welt zum 30:30 auf.
22:32
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:3
Die nächsten zwei Punkte in Folge wandern auf das Konto der Australierin, die sich den Breakball verdient hat. Jabeur hat auf den Return keine richtige Antwort und setzt ihrerseits ihre Rückhand ins Netz. Tomljanovic ist wieder dran!
22:30
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:2
Das Niveau hat in diesem Satz immer weiter zugenommen. Die Ballwechsel werden immer besser und Jabeur sowie Tomljanovic schenken sich bei den Grundlinienduellen fast nichts. Jabeur trifft mit ihrer Vorhand dann die Grundlinie zum Spielball.
22:28
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:2
Tomljanovic macht vieles richtig. Sie hält im Ballwechsel gut dagegen und verteilt die Bälle. Den besseren Abschluss findet jedoch Jabeur, die ihre Rückhand umläuft und die Vorhand inside-out zum Winner durchzieht.
22:27
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:2
Starker Return der Australierin. Sie zieht die Vorhand cross durch und setzt die Kugel Jabeur direkt vor die Füße. Diese wirkt etwas überrascht, hält den Schläger noch hin, aber die Kugel fliegt weit seitlich weg.
22:25
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 3:2
Es sieht nicht danach aus als könnte Tomljanovic das Momentum für sich nutzen. Erst unterläuft ihr ein Doppelfehler, dann setzt sie die Vorhand ins Seitenaus. Doppeklfehler Dadurch gibt es zwei Breakmöglichkeiten für die Nummer fünf der Welt. Auch hier reicht der erste Breakball, denn Tomljanovic kann ihre Rückhand nicht im Einzelfeld unterbringen.
22:23
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:2
Jabeur lässt nun ein paar Chancen liegen. Sie befreit sich aus dem Ballwechsel gut und hat alle Möglichkeiten auf dem Schläger. Sie entscheidet sich für den Rückhand-Longline-Ball, steht aber viel zu eng.
22:22
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:2
Jetzt verzieht Jabeur erst einmal die Vorhand, im Anschluss auch noch die Rückhand hinter das Feld, sodass es den Breakball für Tomljanovic gibt. Dann ist der Return der Australierin zwar nicht ideal, aber Jabeur misslingt die Vorhand komplett. Es ist, fast identisch wie zum ersten Satz, wieder alles in der Reihe.
22:20
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:1
Die Tunesierin erkämpft sich den nächsten Spielball, setzt jedoch ihre Vorhand nach dem Return ins Netz. Dann bleibt sie in der Mitte stehen und nimmt den Vorhand-Slice von Tomljanovic dankend an. Sie zimmert ihre Vorhand in die Crossecke und holt sich den nächsten Vorteil.
22:18
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:1
Es wird nochmal eng. Die Australierin macht zwei Punkte in Folge zum 30:30. Wird es Spielball oder Breakball geben? Es ist der Spielball! Nutzen kann sie den aber nicht, denn Tomljanovic legt alles in die Ballwechsel rein. Sie spielt beinahe alles zurück und zwingt Jabeur zum Fehler mit der Vorhand.
22:16
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:1
Für Jabeur läuf gerade alles nach Plan. Erst serviert sie nach außen und kann den Punkt im freien Feld erzielen, dann gelingt ihr ein schneller, freier Punkt zum 30:0.
22:14
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:1
Sie gleicht zum 2:1 im zweiten Satz aus und hält den Anschluss. Tomljanovic muss nun alles daran setzen, sich das Break zurück zu holen.
22:13
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:0
Ajla Tomljanovic hat sich noch nicht aufgegeben. Sie wird von Jabeur nach vorne geholt und antwortet mit einem Rückhand-Volley, der extrem cross platziert ist.
22:11
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 2:0
Jabeur setzt ihre Vorhand-Longline ins Netz. Dadurch bekommt Tomljanovic die direkte Chance zum Re-Break. Kann sie sie nutzen? Nein! Dieses Mal passt die Vorhand der Tunesierin und es geht in den Einstand. Ein angeschnittener Schmetterball und ein Rückhand-Slice auf die Grundlinie bringen Jabeur den Spielgewinn.
22:08
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 1:0
Kann sich die Australierin noch einmal zurückkämpfen? Jabeur produziert einen leichten Rückhandfehler, der von einem erzwungenen Vorhand-Longline-Fehler gefolgt wird. Im anschließenden Ballwechsel eilt Jabeur nach vorne, sodass Tomljanovic unter Druck gerät. Sie zieht ihre Vorhand durch die Mitte zum Passierschlag durch und verlegt die Kugel hinter die Linie.
22:06
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 1:0
Jetzt wird es ganz bitter! Mit Doppelfehler Nummer fünf schenkt Tomljanovic ihrer Kontrahentin das frühe Break im zweiten Satz.
22:05
Jabeur - Tomljanovic 6:4, 0:0
Die Nummer 46 der Welt eröffnet auch den zweiten Satz mit eigenem Service. Es wird direkt eng und sie muss über 30:30 gehen. Es ereignet sich ein langer und abwechslungsreicher Ballwechsel, den Jabeur mit ihrer Rückhand-Slice für sich entscheidet. Es gibt den Breakball!
22:03
Fazit erster Satz
Der erste Satz ist verdient an die Nummer fünf der Welt gegangen. Alja Tomljanovic hat das über weite Strecken ziemlich gut gemacht, Jabeur ist jedoch in den richtigen Momenten zur Stelle. Immer wenn es eng wird, packt sie ihr bestes Tennis aus und beschäftigt Tomljanovic. Jabeur fehlt noch etwas die Lockerheit aus ihren ersten Runden. Die Quote der gewonnen Punkte nach dem ersten Aufschlag ist gut, der Erste kommt aber nur 46% der Fälle. Aber auch bei der Australierin ist die Quote nicht viel besser. Sie bringt 54% der ersten Aufschläge ins Feld.
22:00
Jabeur - Tomljanovic 6:4
Tomljanovic haut noch einen Return-Winner heraus, ehe Jabeur den ersten Satz für sich entscheidet. Mit 82% gewonnen Punkten nach dem ersten Aufschlag setzt sie ein erstes Ausrufezeichen.
21:59
Jabeur - Tomljanovic 5:4
Der Druck wandert rüber zu Ons Jabeur, die den Satzgewinn nun auf dem Schläger hat. Tomljanovic verschätzt sich beim Return. Sie muss die Vorhand einsetzen, wird zu kurz und kann gegen die Vorhand Jabeurs nichts mehr ausrichten. Auch der zweite Ballwechsel geht an die Tunesierin, die ans Netz vorgeholt wird. Sie kontert mit einem Vorhand-Stopp, den Tomljanovic ins Netz setzt.
21:56
Jabeur - Tomljanovic 5:4
Super gemacht von Jabeur! Der Ballwechsel wirkt recht ausgeglichen, bis die Tunesierin ihre Rückhand gegen die Laufrichtung ihrer Gegnerin platziert. Es gibt den ersten Satzball! Jabeur geht auf den Vorhand-Slice und trifft das Einzelfeld nicht. Die nächsten beiden Punkte gehen an Tomljanovic, die den Kopf noch einmal aus der Schlinge ziehen kann.
21:53
Jabeur - Tomljanovic 5:3
Tomljanobic schlägt gegen den Satzverlust auf. Mit dem tiefen, kurzen Ball kann Jabeur Tomljanovic gut locken. Zwar ist die 29-Jährige pünktlich am Ball, aber sie hat Probleme die Höhe in den Schlag zu bekommen. Im Anschluss macht sie es besser und hait ihre Rückhand longline an der vorgeeilten Jabeur vorbei.
21:51
Jabeur - Tomljanovic 5:3
Ajla Tomljanovic zimmert den Return über die Longlineseite zur kurzfristigen Führung, dann dreht die Nordafrikanerin aber etwas mehr auf. Sie verteilt die Bälle gut und bringt sich in eine gute Ausgangsposition im ersten Satz.
21:49
Jabeur - Tomljanovic 4:3
Jabeur wird alles daran tun, dieses Break nun zu bestätigen und durch den ersten Satz zu tragen. Der erste Punkt geht an ihre Konkurrentin, bevor Jabeur den Smash zum 15:15 setzt.
21:49
Jabeur - Tomljanovic 4:3
Ein Breakball genügt und Jabeur ist wieder vorne. Tomljanovic eilt nach vorne, bekommt den Ball dort vor die Füße gespielt und bringt den Volley rüber. Jabeur will mit dem Vorhand-Passierschlag an ihr vorbei, aber auch hier reagiert die Australierin sehr schnell. Am Ende ist es ein unkontrovers gespielter Lob, der genau hinten auf die Linie fällt. Da war etwas Glück für Jabeur dabei.
21:46
Jabeur - Tomljanovic 3:3
Gut gespielt von Jabeur! Es ereignet sich ein kurzer Ballwechsel durch die Mitte, den die Nummer fünf der Welt mit ihrer Rückhand beendet. Die Kugel fliegt in die Vorhandecke von Tomljanovic, die auf dem falschen Fuß steht. Es gibt den nächsten Breakball!
21:45
Jabeur - Tomljanovic 3:3
Beim Stand von 15:15 ist es nun Jabeur, die die Ruhe behält. Tomljanovic wechselt in den Slice, den auch Jabeur in Perfektion spielen kann. Die Australierin ist dann auch die Spielerin, die das Tempo wieder anzieht, aber dann überpaced.
21:43
Jabeur - Tomljanovic 3:3
Da ist das Break! Jabeur kann die erste Breakchance noch clever abwehren, indem sie die Rückhand in einem starken Winkel nach außen zieht und die Vorhand dann in die freie Ecke vollendet. Im nächsten Ballwechsel scheitert sie erneut am Netz und es ist wieder alles in der Reihe.
21:41
Jabeur - Tomljanovic 3:2
Der erste Punkt bei Aufschlag Jabeur geht an Tomljanovic, da die Tunesierin mit ihrer durchgezogenen Vorhand im Netz hängen bleibt. Es folgen zwei Doppelfehler zum 0:40. Es gibt drei Breakmöglichkeiten für die Nummer 46 der Welt!
21:38
Jabeur - Tomljanovic 3:2
Starker zweiter Aufschlag von Tomljanovic. Sie macht drei Punkte in Folge und serviert dann mit viel Spin in den Körper. Jabeur setzt den Rückhand-Return ins Netz und so bleibt es bei einem Break.
21:36
Jabeur - Tomljanovic 3:1
Die Tunesierin spielt es bislang sehr souverän. Sie verteilt die Bälle und bringt ihre Konkurrentin dadurch immer wieder in Bedrängnis. Dann unterläuft Tomljanovic ein weiterer Doppelfehler zum 0:30.
21:34
Jabeur - Tomljanovic 3:1
Kann Ons Jabeur das frühe Break bestätigen? Das sieht bislang bärenstark aus. Sie geht schnell mit 40:0 in Führung und serviert das nächste Ass. Tomljanovic haut noch einen Vorhand-Longline-Winner heraus, dann gleitet ihr der nächste Ball aber wieder aus dem Feld heraus.
21:32
Jabeur - Tomljanovic 2:1
Dann geht es ganz schnell in Richtung Break. Ajla Tomljanovic produziert den zweiten Doppelfehler im ersten Satz. Bei Breakball gegen sich riskiert sie zu viel und legt ihre Rückhand durch die Mitte hinter der Grundlinie ab.
21:30
Jabeur - Tomljanovic 1:1
Ons Jabeur entscheidet sich für den Slice von der Grundlinie. Der Ball hat so viel Schnitt, dass er sich fies von Australierin wegdreht. Sie erläuft den Ball zwar noch, Jabeur ist aber aufgerückt und kann die Kugel locker im Feld ablegen.
21:29
Jabeur - Tomljanovic 1:1
Was für eine Vorhand von Tomljanovic. Sie reagiert gut auf den Stoppversuch vin Jabeur und kontert mit dem Vorhand-Cross-Volley, der direkt hinter dem Netz aufkommt.
21:28
Jabeur - Tomljanovic 1:1
Da hat sich Jabeur verzockt! Sie bereitet den Punkt super vor, rückt nach vorne auf und verschätzt sich dann mit dem Ballabsprung. Der Ball ist zu nah am Körper, sodass sie den Stopp überhaupt nicht mehr ansetzen kann. Ein eher seltenerer Fehler der Tunesierin.
21:27
Jabeur - Tomljanovic 1:1
Ons Jabeur steht für ihr erstes Aufschlagspiel bereit. Das Ass zum 30:0 gibt ihr einen komfortablen Vorsprung. Ajla Tomljanovic haut zwar noch einen bärenstarken Vorhand-Cross-Return heraus, die nächsten beiden Punkte gehen aber an Jabeur. Die Vorhand-Cross setzt sie genau hinten auf die Linie.
21:23
Jabeur - Tomljanovic 0:1
Der nächste Return von Jabeur fliegt ins Aus. Ausnutzen kann es die Australierin nicht, denn sie streut den ersten Doppelfehler ein. Schlussendlich geht es aber doch noch gut, denn Jabeur setzt ihre Vorhand nach der langen Rallye ins Netz.
21:21
Jabeur - Tomljanovic 0:0
Es ist angerichtet! Tomljanovic lässt sich auf das Slicespiel von Jabeur ein und ist am Ende diejenige, die die Geduld begählt. Im Anschluss geht der Vorhand-Return der Nordafrikanerin knapp hinter die Grundlinie.
21:15
Spielerinnen sind angekommen
Die Spielerinnen sind da. Ons Jabeur gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Rückschlag. Damit wird Tomljanovic das Viertelfinale in wenigen Minuten mit eigenem Service eröffnen.
20:53
Ruud ist erster Halbfinalist
Es kommt doch anders als man denkt. Caspar Ruud hat sich im dritten Satz zurückgekämpft und es bis in den Tiebreak geschafft. Mit 7:4 setzt er sich gegen den Italiener durch und krönt sich nach diesem Turnier mindestens zur neuen Nummer zwei der Welt. Der Platz wird in wenigen Augenblicken frei für das Damenmatch.
20:06
Erste Partie läuft noch
Es ist noch etwas Geduld gefragt. Das Match zwischen Berrettini und Ruud befindet sich momentan noch im dritten Satz. Die ersten zwei Sätze gingen klar an den Norweger, aber mittlerweile hat auch der Italiener in die Partie gefunden. Im dritten Satz steht es derzeit 4:1 für Berrettini, sodass ein vierter Satz immer wahrscheinlicher wird. Wir melden uns zurück, sobald es Neuigkeiten gibt.
19:58
Direkter Vergleich
In diesem Jahr standen sich die beiden Spielerinnen bereits beim Masters in Rom gegenüber. Die Partie konnte Ons Jabeur glatt in zwei Sätzen für sich entscheiden. Dazu kommt, dass Jabeur in der Weltrangliste wesentlich besser platziert ist als ihre Gegenerin. Mehr Erfahrungen auf der großen Bühne hat ebenfalls die Tunesierin. Ein Sieg der Australierin Tomljanovic würde für eine weitere Überraschung bei den US Open sorgen.
19:51
Tomljanovic vor bestem Grand-Slam-Ergebnis
Auf der anderen Seite steht Alja Tomljanovic , die Superstar Serena Williams in der dritten Runde der US Open in Tennisrente schickte. Im Achtelfinale schlug die Australierin dann noch Ljudmila Samsonowa mit 7:6 (10:8) und 6:1. Für Tomljanovic, die Nummer 46 der WTA-Weltrangliste, ist es das dritte Grand-Slam-Viertelfinale ihrer Karriere. Über die Runde der letzten acht ist die Australierin bisweilen jedoch noch nicht hinausgekommen. Auch über einen Titel auf der WTA-Tour konnte sich die 29-Jährige noch nicht freuen.
19:45
Jabeur peilt nächstes Finale an
Ons Jabeur befindet sich derzeit in ihrem besten Jahr auf der WTA-Tour. Die Wimbledon-Finalistin bekommt es in ihrem ersten Viertelfinale bei den US Open mit Williams-Bezwingerin Ajla Tomljanovic zu tun. Die Tunesierin Jabeur setzte sich in ihrem Achtelfinale mit 7:6 (7:1) und 6:4 gegen Veronika Kudermetova durch, nachdem sie zuvor auch schon die Gesetzte Shelby Rogers nach Hause schickte. Die Nordafrikanerin, die ihm Juli 2022 schon einmal die Nummer zwei der Welt war, ist die Nummer fünf des Turniers. Da sie im letzten Jahr nicht über die dritte Runde hinauskam, macht die 28-Jährige schon jetzt Punkte in der Weltrangliste gut. Wie weit kann es für sie noch gehen?
19:37
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zum ersten Viertelfinale der Damen. Im Anschluss an die Partie zwischen Casper Ruud und Matteo Berrettini treffen Ons Jabeur und Ajla Tomljanovic im Arthur Ashe Stadion aufeinander.
Weiterlesen
06.09.2022 21:00
Ons Jabeur
Jabeur
2
6
7
Tunesien
Australien
Tomljanović
Ajla Tomljanović
0
4
6
07.09.2022 01:00
Cori Gauff
Gauff
0
3
4
USA
Frankreich
Garcia
Caroline Garcia
2
6
6
07.09.2022 18:00
Karolina Plíšková
Plíšková
0
1
6
Tschechien
Belarus
Sabalenka
Aryna Sabalenka
2
6
7
08.09.2022 01:00
Iga Świątek
Świątek
2
6
7
Polen
USA
Pegula
Jessica Pegula
0
3
6