powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

19:42
Fazit
Das US-Open-Märchen der Emma Raducanu geht weiter! Die 18-Jährige räumt auch Olympiasiegerin Belinda Bencic mit 6:3 und 6:4 aus dem Weg und steht bei ihrem zweiten Major-Auftritt gleich mal im Halbfinale! Während die Schweizerin heute nie wirklich zu ihrem Spiel fand, spielte Raducanu einmal mehr groß auf. Mit einer erstaunlichen Coolness zwang die Britin Bencic ihr Spiel auf, agierte unheimlich aggressiv und machte dabei aber kaum Fehler. Nur in der ersten Viertelstunde war Raducanu etwas nervös, danach hatte sie alles im Griff. Im Halbfinale geht es gegen die Siegerin der Parie zwischen Karolína Plíšková und Maria Sakkari. Tschüss aus New York und noch einen schönen Abend!
19:37
Raducanu - Bencic 6:3 ; 6:4
game, set and match Raducanu! Die 18-Jährige hat es tatsächlich gepackt und verwandelt gleich ihren ersten Matchball Zunächst haben beide ein bisschen Glück, Bencic trifft die Netzkante, Raducanu die Linie, dann beschleunigt die Britin ihre Rückhand longline entscheidend und macht das Match zu!
19:35
Raducanu - Bencic 6:3 ; 5:4
Vorerst nicht! Raducanu geht einem starken zweiten Aufschlag nach und punktet aus dem Halbfeld zum 30:30. Die Britin legt ein Ass nach und hat nach 81 Minuten ihren ersten Matchball!
19:34
Raducanu - Bencic 6:3 ; 5:4
Es wird nochmal dramatisch! Raducanu verzieht erst die Vorhand und streut dann schon wieder einen Doppelfehler ein! 0:30! Gibt es tatsächlich nochmal die Breakchance für Bencic?
19:31
Raducanu - Bencic 6:3 ; 5:4
Ganz so leicht geht es aber nicht für Emma Raducanu! Bencic kann nochmal zulegen, sich den Spielball holen und das game mit einem Ass besiegeln. Die Schweizerin ist auf 4:5 dran und Raducanu muss das Ding nach dem Wechsel selbst ausservieren.
19:29
Raducanu - Bencic 6:3 ; 5:3
Und jetzt ist das Ende plötzlich ganz nah! Bencic zimmert zunächst eine Vorhand hinter die Grundlinie und ist wenig später zu spät an einer Rückhand, die daraufhin ins Aus segelt. 15:30!
19:27
Raducanu - Bencic 6:3 ; 5:3
Jetzt müssen die Emotionen aber doch raus! Bencic haut ihren Schläger auf den Boden und kann es kaum fassen, wie sie dieses Spiel abgeschenkt hat. Vier Fehler in Serie nach einem 0:30 bedeuten das 5:3 für Raducanu.
19:26
Raducanu - Bencic 6:3 ; 4:3
Zeigt Emma Raducanu kurz vor dem Ziel doch noch Nerven? Plötzlich streut die Britin einen Doppelfehler ein und sieht sich einem 0:30 gegenüber. Ist das die Chance für Belinda Bencic?
19:24
Raducanu - Bencic 6:3 ; 4:3
Bencic ist noch da! Die Schweizerin wehrt den Breakball in einem spektakulären Ballwechsel am Netz ab und bleibt im Match! Auch die nächsten beiden Punkte verbucht die 24-Jährige für sich und ist auf 3:4 dran. Emotionen gibt es von Bencic übrigens gar keine.
19:21
Raducanu - Bencic 6:3 ; 4:2
Das gibt es ja nicht! Bencic legt nochmal alles rein und legt auch ein 30:15 vor, patzt dann aber erneut von der Grundlinie und schiebt auch noch einen Doppelfehler hinterher. Dieser Breakball ist schon ein kleiner Matchball für Emma Raducanu!
19:19
Raducanu - Bencic 6:3 ; 4:2
Bencic fightet sich nochmal heran und verkürzt mit zwei tollen Returns auf 40:30. Dann hat die Schweizerin allerdings Pech, dass ihr nächster Return von der Netzkante knapp ins Aus geleitet wird. Raducanu erhöht auf 2:0.
19:17
Raducanu - Bencic 6:3 ; 3:2
Das ist schon stark, wie souverän und routiniert Emma Raducanu das hier mit ihren 18 Jahren spielt. Die Britin trifft fast immer die richtige Entscheidung, nutzt jede noch so kleine Chance, um anzugreifen und rast zum 40:0.
19:15
Raducanu - Bencic 6:3 ; 3:2
Und dann das! Emma Raducanu merkt, dass Belinda Bencic nach wie vor hadert und schaltet nochmal eben einen Gang hoch. Ein direkter Returnwinner bringt der Britin zwei Breakbälle ein und mehr ist auch gar nicht nötig, um die Führung zu ergattern. Bencic produziert einen weiteren Doppelfehler!
19:12
Raducanu - Bencic 6:3 ; 2:2
Bencic erarbeitet sich mit einem herrlichen Vorhandwinner inside-out ein 30:30 und kommt zumindest mal wieder in die Nähe einer Breakchance. Weiter aber auch nicht! Raducanu antwortet mit ihrem nächsten Ass und macht das Spiel anschließend auch sofort zu.
19:06
Raducanu - Bencic 6:3 ; 1:2
Jetzt kommt endlich mal öfter der erste Aufschlag, der Belinda Bencic im Verlauf dieses Turniers so viele freie Punkte beschert hat. Und prompt hat Emma Raducanu wenig zu bestellen und macht keinen einzigen Returnpunkt. Ohne Punktverlust rast die Schweizerin zum 2:1.
19:04
Raducanu - Bencic 6:3 ; 1:1
Am Ende geht das Spiel doch noch an Emma Raducanu! Die Britin ballt die Faust, während Belinda Bencic wieder lautstark mit sich hadert.
19:01
Raducanu - Bencic 6:3 ; 0:1
Wie cool kann man mit 18 Jahren eigentlich zwei Breakbälle abwehren? Als wär es nichts donnert Emma Raducanu erst die Rückhand und dann die Vorhand unerreichbar longline ins Eck und stellt auf Einstand.
18:59
Raducanu - Bencic 6:3 ; 0:1
Der Spielgewinn hat sichtlich gut getan. Bencic ist wieder deutlich positiver unterwegs und spielt nun auch cleverer. Die Schweizerin streut mal zwei hohe Bälle ein und verleitet Raducanu gleich zum Fehler. Zwei Breakchancen für Bencic!
18:57
Raducanu - Bencic 6:3 ; 0:1
Glück gehabt! Raducanu muss sich eigentlich zwei Breakbälle holen, entscheidet sich am Netz aber für die falsche Seite, spielt Bencic in den Schläger und wird passiert. Die Schweizerin nimmt das Geschenk an, legt zwei Punkte nach und holt sich das erste Spiel.
18:54
Raducanu - Bencic 6:3 ; 0:0
Bencic muss jetzt dringend schnell wieder zulegen. Die 24-Jährige reagiert nur und lässt sich das Spiel von Emma Raducanu komplett aufdrücken. Auch der Aufschlag macht Probleme. Nach dem dritten Doppelfehler sieht sich die Schweizerin einem 15:30 gegenüber.
18:52
Satzfazit
Emma Raducanu sichert sich im Viertelfinale gegen Belinda Bencic den ersten Satz nach nur 36 Minuten mit 6:3! Die junge Britin begann in ihrem ersten Major-Viertelfinale zunächst nervös, gab ihren Aufschlag ab und geriet mit 1:3 in Rückstand. Olympiasiegerin Bencic agierte solide und schien auf einem guten Weg zu sein bis Raducanu urplötzlich zulegen und die Partie fortan dominieren konnte. Gegen eine zunehmend unzufriedene Schweizerin gewann Raducanu fünf Spiele in Serie und ist damit in New York weiter ohne Satzverlust.
18:50
Raducanu - Bencic 6:3
Der nächste Return von Belinda Bencic segelt ins Aus und besiegelt den Satz.
18:49
Raducanu - Bencic 5:3
Jetzt ist es die große Raducanu-Show! Die junge Britin wird immer selbstbewusster und landet einen herrlichen Winner nach dem anderen. Zwei Satzbälle!
18:48
Raducanu - Bencic 5:3
Jetzt haben wir ein echtes Match! Der längste und beste Ballwechsel der Partie geht nach einem finalen Vorhandkracher die Linie runter an Raducanu und bringt den nächsten Breakball. Und diesmal packt die Britin zu! Bencic rückt nach einem kurzen Return vor und wird von ihrer 18-jährigen Gegnerin eiskalt passiert.
18:46
Raducanu - Bencic 4:3
Dann aber geht es wieder in die andere Richtung! Erst drischt Bencic eine Rückhand ins Netz, dann unterläuft ihr der nächste Doppelfehler! Wieder Breakball Raducanu, diesmal bleibt Bencic aber cool und wehrt diesen mit einem guten ersten Aufschlag ab. Einstand!
18:45
Raducanu - Bencic 4:3
Starke Reaktion von Bencic! Die Olympiasiegerin schaltet wieder einen Gang hoch, drückt die Bälle konsequent tief in die Ecken und punktet zum 30:15.
18:41
Raducanu - Bencic 4:3
Belinda Bencic hat ein wenig den Faden verloren. Schon nach dem verlorenen Service Game hatte die Schweizerin erstmals mit sich geschimpft und nun gibt sie ein 0:30 leichtfertig weg und streunt kopfschüttelnd zur Bank. Emma Raducanu verbucht vier Punkte in Serie und geht erstmals in diesem Match in Führung. 4:3!
18:37
Raducanu - Bencic 3:3
Das Break kriegt die Britin dann aber doch geschenkt! Erst produziert Belinda Bencic einen Doppelfehler, dann patzt sie ohne Not beim ersten Grundschlag. Das 3:3 ist amtlich und alles ist wieder in der Reihe in diesem Viertelfinale.
18:36
Raducanu - Bencic 2:3
Die Rallys werden intensiver, die Ballwechsel länger! Emma Raducanu profitiert von einem Vorhandfehler ihrer Gegnerin und hat ihre erste Breakchance. Die will sie auch gleich selbst aggressiv nutzen, trifft ihre Vorhand aber nur mit dem Rahmen. Einstand!
18:34
Raducanu - Bencic 2:3
Langsam aber sicher findet Raducanu nun auch ihren Return. Die Britin ist mit 53% gewonnener Punkte auf den ersten und 63% auf den zweiten Aufschlag die beste Returnspielerin unter den acht Viertelfinalistinnen. Raducanu steht nun nah an der Linie, macht gleich Druck und zwingt Bencic zum Fehler. 15:30!
18:30
Raducanu - Bencic 2:3
Zumindest bei eigenem Service ist nun aber auch Emma Raducanu gut im Match. Die 18-Jährige serviert bereits ihr zweites Ass und bringt ihr Game ebenfalls ohne Punktverlust durch. Das geht hier bisher richtig zackig zur Sache. 3:2 Bencic!
18:28
Raducanu - Bencic 1:3
Nach wie vor ist das Spiel von Raducanu von vielen Fehlern geprägt. Bencic spielt ihren Stiefel ganz solide runter, serviert ordentlich und erhöht mit einem blitzschnellen Zu-null-Spiel auf 3:1.
18:24
Raducanu - Bencic 1:2
Raducanu verpasst zunächst den Spielgewinn, da sie sich beim Angriffsball aus dem Halbfeld für die falsche Ecke entscheidet und von Bencic ausgekontert wird. Wenig später steht es dann plötzlich nur noch 40:30, bevor ein Servicewinner doch das erste Spiel für die Britin bedeutet.
18:22
Raducanu - Bencic 0:2
Das Publikum ist übrigens klar auf der Seite der 18-Jährigen. Als Raducanu am Netz zum 15:0 punktet, bricht auf den Rängen von Arthur Ashe ein wahrer Jubelsturm los. Das scheint der Britin gut zu tun und sie legt gleich zwei schnelle Punkte zum 40:0 nach.
18:20
Raducanu - Bencic 0:2
Bencic verteilt die Bälle gut und hält Raducanu in Bewegung. Die Britin kann überhaupt noch keinen Druck ausüben, wird stattdessen irgendwann selbst zu kurz und irgendwann kommt der Fehler. 0:2!
18:19
Raducanu - Bencic 0:1
Mit dem ersten krachenden Longline-Winner auf der Vorhand ist dann auch Emma Raducanu in diesem Match angekommen. Belinda Bencic bleibt aber die konstantere Spielerin und erarbeitet sich zwei Spielbälle.
18:17
Raducanu - Bencic 0:1
Die 18-jährige Raducanu beginnt ihr erstes Major-Viertelfinale etwas nervös und streut viele vermeidbare Fehler ein. Das Aufschlagen von der schattigen auf die sonnige Seite des Platzes macht die Sache nicht einfacher. Bencic erarbeitet sich gleich zwei Breakbälle und verbucht Sekunden später nach einem weiteren Unforced Error Raducanus das erste Spiel für sich.
18:13
Raducanu - Bencic 0:0
Auf geht's! Emma Raducanu serviert zuerst. Der erste Punkt geht nach einem Rückhandfehler der Britin aber an Belinda Bencic.
18:06
Gleich geht‘s los!
Soeben haben die beiden Protagonistinnen den Court bei angenehmen 26 Grad und strahlendem Sonnenschein in New York betreten und mit dem Warm-up begonnen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen mit diesem mit Spannung erwarteten Viertelfinale zwischen Emma Raducanu und Belinda Bencic!
17:59
Erstes Duell
Wenig überraschend ist es das erste offizielle Duell dieser beiden Spielerinnen überhaupt. Aufgrund ihrer Erfahrung und des Rückenwindes durch den Olympiasieg geht Bencic als leichte Favoritin ins Match, doch Raducanu hat längst gezeigt, dass sie für jede Gegnerin eine Gefahr sein kann. Für beide wird es vor allem darum gehen, das eigene Spiel zu etablieren, selbst aggressiv zu sein und das Tempo zu bestimmen. Wer das besser umsetzt, hat eine große Chance auf ein Halbfinale gegen Karolína Plíšková oder Maria Sakkari.
17:53
Auch Bencic ohne Satzverlust
Nicht minder beeindruckend ist, was Belinda Bencic in Flushing Meadows bisher geleistet hat. Die Schweizerin hat in ihren vier Matches ebenfalls keinen Satz abgegeben, hatte dabei aber eine deutlich härtere Auslosung als Raducanu. Schon in Runde wartete mit der US-Amerikanerin Jessica Pegula die erste gesetzte Spielerin, anschließend ging es gegen die ehemalige French-Open-Siegerin Iga Swiatek. Mit der Polin lieferte sich 24-Jährige einen packenden Fight und triumphierte mit 7:6 und 6:3. Die US Open waren für Bencic schon immer ein gutes Pflaster. 2014 stand sie hier bereits im Viertelfinale, 2019 gar unter den letzten vier.
17:44
Raducanu rast ins Viertelfinale
Wie Emma Raducanu hier bisher durch das Feld gefegt ist, hat schon fast etwas unheimliches. In drei Qualifikationsrunden und vier Hauptfeldmatches hat die Britin noch keinen einzigen Satz abgegeben. Meist stand die 18-Jährige nur eine gute Stunde auf dem Platz, um ihre Gegnerin abzuservieren. Mit Shuai Zhang (China), Sara Sorribes Tormo (Spanien) und Shelby Rogers (USA) räumte die an Nummer 150 der Welt geführte Raducanu zuletzt drei Top-50-Spielerinnen in Serie aus dem Weg und gab dabei in drei Matches ganze zehn Spiele ab.
17:35
Zwei große Storys
Die Geschichten von Emma Raducanu und Belinda Bencic sind wohl zwei der größten, die das Tennisjahr 2021 bereits geschrieben hat. Die 18-jährige Britin ist der Shootingstar der Szene und kam bei ihrem Grand-Slam-Debüt in Wimbledon gleich mal ins Achtelfinale. Bei ihrem zweiten Major steht sie nun sogar im Viertelfinale. Auf der anderen Seite steht mit Belinda Bencic eine Schweizerin, die als Teenie auch bereits als kommende Nummer eins gefeiert wurde. Lange blieben die großen Erfolge aus, doch mit ihrem Olympiasieg hat die mittlerweile 24-Jährige gezeigt, dass sie das Zeug zu ganz großen Taten hat.
17:32
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Tag der US Open in New York! Zum Auftakt steht im Arthur Ashe Stadium das nächste Viertelfinale der Frauenkonkurrenz auf dem Programm. Die britische Qualifikantin Emma Raducanu trifft auf Olympiasiegerin Belinda Bencic aus der Schweiz.
Weiterlesen
US Open Frauen US Open Frauen
Viertelfinale
07.09.2021 20:45
Elina Svitolina
E. Svitolina
1
3
6
6
Ukraine
Kanada
L. Fernandez
Leylah Fernandez
2
6
3
7
08.09.2021 01:00
Barbora Krejčíková
B.Krejčíková
0
1
4
Tschechien
Belarus
A. Sabalenka
Aryna Sabalenka
2
6
6
08.09.2021 18:00
Emma Raducanu
E. Raducanu
2
6
6
Großbritannien
Schweiz
B.Bencic
Belinda Bencic
0
3
4
09.09.2021 01:00
Karolina Plíšková
Ka. Plíšková
0
4
4
Tschechien
Griechenland
M. Sakkari
Maria Sakkari
2
6
6