Anzeige

Liveticker

17:46
Fazit
Ashleigh Barty gewinnt das Finale von Roland Garros gegen Markéta Vondroušová mit 6:1, 6:3 und kürt sich zur French-Open-Siegerin 2019! Nachdem der erste Satz mit 6:1 deutlich zugunsten der Australierin verlief, was auch eine Folge des insbesondere zu Matchbeginn sehr nervösen Auftritt ihrer 19-jährigen Gegnerin war, gestaltete sich der zweite Durchgang etwas ausgeglichener. Erneut breakte Ashleigh Barty ihre Gegnerin in deren erstem Aufschlagspiel und hielt so, und aufgrund ihrer durchgehend druckvollen Spielweise, auch im zweiten Satz die Zügel in der Hand. Die Tschechin schien auch in Durchgang zwei von den besonderen Umständen eines Grand-Slam-Endspiels beeindruckt zu sein und hatte keine Konstanz in ihrem Spiel. Die Australierin nahm ihrer Gegnerin bei 5:3-Führung das zweite Mal im zweiten Durchgang den Aufschlag ab - der Gewinn des Matches, sowie des Grand-Slam-Turniers in Paris war für Ashleigh Barty perfekt. Die Dominanz der Weltranglistenachten in diesem Endspiel lässt sich an 27 Winnern ablesen, während der Tschechin lediglich zehn Gewinnschläge gelangen. Der Finalerfolg in Roland Garros bedeutet den ersten Grand-Slam-Sieg der Australierin.
17:44
Barty - Vondroušová 6:1, 6:3
Mit einem cross geschlagenen Schmetterball setzt Ashleigh Barty den Deckel auf diese Partie, sie nutzt ihren ersten Matchball und gewinnt das French-Open-Finale!
17:43
Barty - Vondroušová 6:1, 5:3
Die Vorhand cross der 19-Jährigen schafft es nicht über das Netz - nach 1:10 Stunden hat die Australierin ihren ersten Matchball!
17:41
Barty - Vondroušová 6:1, 5:3
Die Ballwechsel sind nach wie vor oft sehr kurz. Mit einem misslungenen Stop vergibt die Tschechin einen Spielball - 40:40.
17:39
Barty - Vondroušová 6:1, 5:3
Barty glänzt einmal mehr mit einem guten Maß an Aggressivität und Forschheit, zwingt Vondroušová zu einem Fehler mit der Rückhand und nutzt so den ersten Spielball zur 5:3-Führung
17:38
Barty - Vondroušová 6:1, 4:3
Ein strammer Aufschlag von Barty führt zu einem Return-Fehler der 19-Jährigen, der in einer 40:0-Führung für die Weltranglistenachte mündet.
17:36
Barty - Vondroušová 6:1, 4:3
Die Tschechin gibt sich aber noch nicht geschlagen. Mit einem Netzangriff setzt sie Barty unter Druck, die es mit einem Lob versucht, der im Aus landet. Vondroušová nutzt so den zweiten Spielball in ihrem Aufschlagspiel und bleibt mit 3:4 dran.
17:32
Barty - Vondroušová 6:1, 4:2
Das macht Ashleigh Barty stark! Mit einer gesunden Portion Aggressivität erarbeitet sie sich bei 30:30 einen Spielball, welchen sie dann mit einem tollen Rückhand-Cross-Stop nutzt. Die Australierin liegt nun mit 4:2 vorne, zwei Spielgewinne trennen die 23-Jährige nur noch vom French-Open-Titel!
17:30
Barty - Vondroušová 6:1, 3:2
Barty ist bei 30:0 bei eigenem Aufschlag klar auf Kurs, setzt dann aber eine Rückhand longline in die Netzmaschen.
17:28
Barty - Vondroušová 6:1, 3:2
Die Tschechin gewinnt ihr anschließendes Service Game zu null. Kann Vondroušová daraus nun etwas Selbstvertrauen ziehen?
17:27
Barty - Vondroušová 6:1, 3:1
Das Aufschlagspiel von Barty ist zugunsten der Australierin verlaufen, die damit auf 3:1 stellt. Barty beeindruckt in Satz zwei mit einer starken Quote nach ihrem zweiten Aufschlag, 75% der Punkte holte sie dann.
17:24
Barty - Vondroušová 6:1, 2:1
Vondroušová wehrt sich und schnappt sich den Spielgewinn mithilfe einer druckvollen Vorhand. Die Tschechin deutet immer wieder ihr Können an, braucht aber nun Konstanz, will sie das Match hier und heute noch zu ihren Gunsten drehen.
17:21
Barty - Vondroušová 6:1, 2:0
Das hätte bereits die 3:0-Führung sein können, doch die Australierin packt zuviel Power in ihre Rückhand longline - die Filzkugel landet hinter der Grundlinie.
17:19
Barty - Vondroušová 6:1, 2:0
Wenig später bringt Barty ihr Aufschlagspiel zur 2:0-Führung durch. Die Australierin spielt gerade gar nicht mal besonders gutes Tennis, sondern profitiert vielmehr von den immer wieder aufkommenden Schwächephasen ihrer Gegnerin.
17:17
Barty - Vondroušová 6:1, 1:0
Da war die Chance! Vondroušová hat den Breakball und im T-Feld genug Zeit, Barty, die im Halbfeld steht, mit einer druckvollen Vorhand zu überlisten. Die Tschechin entscheidet sich für einen Lob, der viel zu niedrig angesetzt ist - die Australierin bedankt sich und setzt ohne Probleme einen Winner ins Feld.
17:14
Barty - Vondroušová 6:1, 1:0
Vondroušová gelingt es, der Australierin in deren Service Game das Leben schwerer zu machen. Das dritte Mal geht das Spiel über Einstand.
17:10
Barty - Vondroušová 6:1, 1:0
Vondroušová misslingt auch der Start in Durchgang zwei. Bei Vorteil Barty attackiert diese mit einem Inside In. Damit erwischt sie die Tschechin anscheinend auf dem falschen Fuß, die dem nicht sonderlich platzierten Ball gar nicht mehr hinterhergeht. Die Australierin hat das frühe Break!
17:06
Satzfazit
Ashleigh Barty gewinnt den ersten Satz des French-Open-Finals gegen Markéta Vondroušová deutlich mit 6:1. Die Tschechin hatte zu Beginn der Partie große Probleme, sie trat viel zu passiv auf und sah sich schnell einem 0:4-Rückstand ausgesetzt. Im Anschluss steigerte sich die 19-Jährige, doch die Australierin spielte weiterhin sehr druckvoll und ließ kaum einen Zweifel aufkommen, dass sie diesen ersten Satz holen wird. Die Tatsache, dass Ashleigh Barty 13 Winner gelangen, während Markéta Vondroušová nur zwei Gewinnschläge für sich verbuchte, unterstreicht die Dominanz der Weltranglistenachten.
17:02
Barty - Vondroušová 6:1
Den ersten Satzball wehrt Vondroušová mit einem tollen Vorhand-Longline-Winner ab, doch die zweite Chance lässt sich Barty dann nicht nehmen - gegen den Inside-In-Ball der Australierin ist die 19-Jährige machtlos. Barty gewinnt den ersten Durchgang!
17:00
Barty - Vondroušová 5:1
Nach einem starken Schmetterball, den sie cross ins Feld hämmert, besitzt Barty bei 40:15 zwei Satzbälle.
16:59
Barty - Vondroušová 5:1
Barty gibt eine 40:0-Führung und drei Breakbälle aus der Hand, gewinnt dann über Einstand aber doch noch das Spiel, weil Vondroušová ein vermeidbarer Fehler mit der Vorhand cross unterläuft. Die Australierin ist nun dem Gewinn des ersten Satzes bei 5:1-Führung ganz nah.
16:56
Barty - Vondroušová 4:1
Das nächste Spiel läuft wieder ganz anders. Die 19-Jährige sieht sich bei eigenem Aufschlag einem 0:40-Rückstand ausgesetzt, dann wehrt sie mit einem sehenswerten Vorhand-Longline-Winner den ersten Breakball ihrer Gegnerin ab.
16:55
Barty - Vondroušová 4:1
Vondroušová zeigte sich in diesem fünften Spiel nach einem nervösen Beginn des Matches verbessert. Sie scheint nun auf dem Court Philippe-Chatrier angekommen zu sein. Durch das Break darf die Tschechin noch von einem Comeback im ersten Satz träumen.
16:53
Barty - Vondroušová 4:1
Doch nun hat die Tschechin ihr Break und gewinnt somit ihr erstes Spiel in diesem French-Open-Finale! In einer ausführlichen Rally setzt Barty ihre Vorhand cross ohne Not ins Netz.
16:52
Barty - Vondroušová 4:0
Vondroušová hat ihren ersten Breakball, doch Barty spielt furchtlos und gewinnt mit einem gelungenen Inside-Out-Schlag den Punkt.
16:49
Barty - Vondroušová 4:0
Im Aufschlagspiel von Barty steht es 30:30 nach 30:0-Führung für die Nummer 38 der Welt. Gelingt der Tschechin nun nicht das Break, scheint der erste Satz entschieden zu sein.
16:48
Barty - Vondroušová 4:0
Doch Barty lässt nicht locker und hat nun das Break zur 4:0-Führung! Erneut ist die Australierin in einem Ballwechsel die tonangebende Spielerin, schließlich schafft es die Rückhand cross der Tschechin nach einem druckvollen Vorstoß ihrer Gegnerin nicht über das Netz.
16:46
Barty - Vondroušová 3:0
Es gibt einen weiteren Breakball für die Australierin - diesmal ergreift Vondroušová die Initiative und zwingt ihre Gegnerin zu einem Fehler.
16:44
Barty - Vondroušová 3:0
Die Rallys sind bislang fast ausnahmslos sehr kurz. Wieder hat Barty bei 40:30 einen Breakball, den sie allerdings mit einem Unforced Error mit der Vorhand liegen lässt.
16:43
Barty - Vondroušová 3:0
Starker Aufschlag der 19-Jährigen auf den Körper, die so im eigenen Aufschlagspiel gegen Barty auf 15:30 verkürzt.
16:42
Barty - Vondroušová 3:0
Mit einem platzierten Rückhand-Cross-Ball, der eine exzellente Länge besitzt, drängt Barty bei eigener 40:0-Führung ihre Kontrahentin in die Defensive. Die Tschechin kann bei ihrer Antwort keine gute Länge erzielen, sodass die Australierin die Chance ergreift und den Punkt und das Spiel mit der Vorhand eintütet. 3:0!
16:39
Barty - Vondroušová 2:0
Die Australierin hat früh zwei Breakbälle! Vondroušová verzieht bei 30:40 aus ihrer Sicht ihre Vorhand cross - die Filzkugel landet hinter die Grundlinie. So hat Barty ihr erstes Break und führt nun mit 2:0, ein sehr guter Start für die Weltranglistenachte!
16:36
Barty - Vondroušová 1:0
Der erste längere Ballwechsel geht an die Australierin, weil die Tschechin, die im Übrigen Linkshänderin ist, ihre Rückhand cross ins Netz setzt. 30:0 für Barty im Aufschlagspiel ihrer Gegnerin.
16:34
Barty - Vondroušová 1:0
Barty hat es eilig und tütet zu 15 ihr erstes Aufschlagspiel ein.
16:33
Barty - Vondroušová 0:0
Es geht los, die Australierin schlägt als Erste auf.
16:26
Head-to-Head
Barty und Vondroušová begegnen sich heute das dritte Mal auf der Tour. Die bisherigen zwei Duelle endeten jeweils zugunsten der Australierin. Während Barty die Tschechin im Jahr 2017 in Birmingham auf Rasen mit 7:5, 7:6 (7:1) besiegte, gewann sie im nachfolgenden Jahr auf Hartplatz in Cincinnati nach einem 6:3, 7:5-Erfolg. Auf Asche standen sich die beiden Spielerinnen bis zum heutigen Tag noch nicht gegenüber.
16:08
Djokovic vs. Thiem nun vorbei
Das Match zwischen Novak Djokovic und Dominic Thiem ist zugunsten des Österreichers zu Ende gegangen, der den fünften Satz mit 7:5 gewann. Der Court ist nun frei, sodass das Damenfinale bald beginnen wird.
15:29
Wetter-Update
Der Regenschauer ist vorüber, sodass die Halbfinalpartie zwischen Djokovic und Thiem gleich fortgesetzt werden kann. Der Österreicher führt im fünften Satz mit 4:1. Anschließend findet dann das Endspiel der Damen statt.
15:26
Überzeugende Auftritte
Die Tschechin spielte sich sehr souverän durch das Turnier, in keinem einzigen Match benötigte sie einen dritten Satz. In einen Tie-Break musste Vondroušová neben dem Halbfinale gegen Konta auch im Viertelfinale gegen Martić, ebenfalls im zweiten Durchgang. Während die Nummer 38 der Welt den Tie-Break gegen Konta mit 7:2 gewann, gestalte sie das Entscheidungsspiel gegen Martić noch deutlicher und gab nur einen Punkt ab. Nervenstärke scheint die Tschechin bei diesem Turnier also zu besitzen.
15:07
Halbfinalerfolg gegen Konta
Markéta Vondroušová reiste mit der Empfehlung einer Finalteilnahme in Istanbul, sowie des Erreichens des Viertelfinals von Rom zu den French Open. In der italienischen Hauptstadt scheiterte die Tschechin nach einer Dreisatzniederlage an Johanna Konta. Ein Wiedersehen mit der Nummer 26 der Welt ließ für die Tschechin nicht lange auf sich warten, es fand gestern im Rahmen des Halbfinals statt. Diesmal behielt Markéta Vondroušová in einem engen Match mit 7:5, 7:6 (7:2) die Oberhand. Im ersten Durchgang war Johanna Konta schon auf 5:3 enteilt, doch die Tschechin wehrte drei Satzbälle ab und entschied den Durchgang noch für sich.
14:53
Weg der Australierin ins Finale
Die beiden Auftaktrunden in Paris überstand Ashleigh Barty ohne Satzverlust, auch in Match drei gegen die Deutsche Andrea Petković hielt sich die Nummer acht der Welt schadlos und gewann in zwei Sätzen. Im Achtel-, Viertel-, sowie Halbfinale bekam es die Australierin dann jeweils mit US-Amerikanerinnen zu tun. Während Ashleigh Barty in der Runde der besten 16 Sofia Kenin in drei Sätzen schlug, benötigte sie gegen Madison Keys nur zwei Durchgänge für das Weiterkommen. Im gestrigen Halbfinale gegen die erst 17-jährige Newcomerin Amanda Anisimova verlor die Weltranglistenachte den ersten Satz mit 6:7 (4:7). Durch 6:4-Erfolge im zweiten und dritten Satz drehte sie das Match aber noch zu ihren Gunsten und zog so ins Finale ein.
14:44
Sandplatzsaison von Barty
Ashleigh Barty reiste mit ordentlichen Sandplatzergebnissen nach Paris. Während die Australierin beim hoch dotierten Turnier in Madrid bis ins Viertelfinale vorstieß, musste sie im Anschluss in Rom im Achtelfinale die Segel streichen.
14:37
Überraschungen en masse
Das Feld galt bei der Einzelkonkurrenz der Damen schon vor Turnierbeginn als offen, doch mit einem derartigen Favoritensterben hat wohl kaum jemand gerechnet. Übrig geblieben sind Ashleigh Barty, immerhin Weltranglistenachte, sowie die erst 19-jährige Nummer 38 der Welt Markéta Vondroušová. Für beide Spielerinnen ist es das erste Grand-Slam-Finale ihrer Karrieren.
14:34
Finale von Roland Garros
Ein herzliches Willkommen zum diesjährigen French-Open-Finale der Damen zwischen der Australierin Ashleigh Barty und der Tschechin Markéta Vondroušová. Ab 15 Uhr sollte der Titel auf dem Court Philippe-Chatrier ausgespielt werden. Derzeit findet dort noch das Halbfinale der Herren zwischen Novak Djokovic und Dominic Thiem statt, das jedoch aktuell aufgrund einer Regenpause unterbrochen ist. Der Beginn des Damenfinals wird sich so vermutlich etwas verzögern.
Roland Garros Frauen Roland Garros Frauen
Anzeige
Anzeige