powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

17:05
Ausblick
Während Wimbledon 2021 für Ons Jabeur beendet ist, darf sich Aryna Sabalenka aufs Halbfinale freuen. Dort wird sie es am Donnerstag mit Karolína Plíšková zu tun bekommen. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Natürlich berichten wir auch über die weiteren Viertelfinals des Tages. Angelique Kerber ist derzeit am Werk. Viel Spaß dabei! Und bis bald!
16:58
Spiel, Satz und Sieg Sabalenka!
Nach 73 Minuten gewinnt Aryna Sabalenka ihr Viertelfinale gegen Ons Jabeur mit 6:4 und 6:3. Erstmals steht die an zwei gesetzte Weißrussin damit als Einzelspielerin im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers. Ausschlaggebend war letztlich die größere Wucht der Weltranglistenvierten, die ihrer Kontrahentin damit mächtig zusetzte. Zwar unterliefen der 23-Jährigen damit fast doppelt zu viele unerzwungene Fehler, doch insgesamt fand Sabalenka ein gutes Maß, dosierte ihr Risiko recht klug. Mit ihrem deutlich filigraneren Spiel hielt Jabeur im 1. Satz eine ganze Zeit lang dagegen, bis ihr im mit Abstand umkämpftesten Spiel erstmals der Aufschlag abhanden kam. Das bedeutet sofort den Satzverlust und hatte letztlich wegweisende Wirkung. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs ging das Service erneut verloren. Zwar bäumte sich die an 21 gesetzte Tunesierin nachmals auf, war der Dynamik der Widersacherin, die dann wieder aufdrehte, aber auf Dauer nicht gewachsen.
16:56
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:6
Sabalenka fackelt jetzt nicht lange, zieht eine Rückhand die Linie runter und nutzt gleich die erste Chance zum Matchgewinn.
16:56
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:5
Sabalenka wehrt die Breakchance ab, weil eine Vorhand von Jabeur im Netz hängen bleibt. Danach wird die 26-Jährige nochmals derart unter Druck gesetzt, weshalb die Vorhand wieder nicht funktioniert. Matchball!
16:55
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:5
Ganz so leicht geht es der Weißrussin also nicht von der Hand, die ausrutscht und so die Vorhand von Jabeur nicht mehr erwischt. Danach packt die Tunesierin noch einen Vorhandpassierball gegen die angreifende Widersacherin aus und bekommt tatsächlich die Chance zum Re-Break.
16:53
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:5
Und schon serviert Sabalenka zum Matchgewinn. Am Risiko hält die 23-Jährige fest, erlaubt sich ihren fünften Doppelfehler.
16:53
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:5
Zu vorsichtig geht Jabeur zu Werke, traut sich offenbar nicht mehr viel zu. So hat sie der Wucht der Kontrahentin nichts entgegenzusetzen. Sabalenka rollt gnadenlos über die Tunesierin hinweg, prügelt die Rückhand zum 5:3 ins Feld.
16:51
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:4
Über einen guten Aufschlag setzt sich Jabeur zur Wehr, muss den Schmetterball dann nur noch versenken. Doch kurz darauf gerät ihr eine Stopp viel zu kurz, was die nächste Breakchance für Sabalenka bedeutet.
16:50
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:4
Jabeur stemmt sich dagegen, fängt sich dann aber wieder einen famosen Return an. Die cross gespielte Rückhand von Sabalenka ist einfach nicht zu erreichen. Breakball!
16:49
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:4
Ein feines Händchen zeigt Sabalenka jetzt auch, erläuft einen Stopp und hebt den Ball kurz cross übers Netz. Kurz darauf steht es 0:30. Jabeur ist gefordert.
16:48
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:4
Sabalenka kommt wieder in Fahrt. Gewaltig prügelt die 23-Jährige auf die Filzkugel ein. Da ist Jabeur chancenlos. Ein Winner nach dem anderen fliegt der Nordafrikanerin um die Ohren. Die Vorhand macht drei Punkte in Folge. Und nach dem dritten Ass ist die Sache zu Null erledigt.
16:46
Jabeur - Sabalenka 4:6, 3:3
Mit Spielwitz hält Jabeur dagegen, spielt den Stopp. Zwar erläuft Sabalenka den Ball, ist dann aber ohne Chance. Die Tunesierin muss das Ding nur noch ins offene Feld schieben, was den Ausgleich zum 3:3 bedeutet.
16:44
Jabeur - Sabalenka 4:6, 2:3
Bei einem mäßigen Rückhandstopp von Jabeur ist Sabalenka schnell genug zur Stelle, spielt die Vorhand kurz cross. Nach wie vor gibt die Weißrussin mit ihrer größeren Wucht den Ton an - auch wenn sie inzwischen deutlich mehr Fehler verursacht.
16:42
Jabeur - Sabalenka 4:6, 2:3
Wild prügelt Sabalenka bei einem zweiten Aufschlag drauf und produziert einen Service-Winner. Danach spielt die 23-Jährige die Rückhand cross gegen den Lauf der Kontrahentin. Jabeur setzt die Filzkugel per Rückhand ins Netz, was der Weißrussin den Spielgewinn beschert.
16:41
Jabeur - Sabalenka 4:6, 2:2
In dieser Phase prägen viele enge Bälle das Geschehen. Beide Spielerinnen müssen ständig challengen. Jetzt hat das aus Sicht von Jabeur mal Erfolg.
16:39
Jabeur - Sabalenka 4:6, 2:2
Sabalenka prügelt eine Vorhand ins Aus. Nach den vielen unproblematischen Aufschlagspielen im 1. Satz, gibt es im zweiten Durchgang ständig Breakchancen - so auch jetzt.
16:36
Jabeur - Sabalenka 4:6, 2:2
Einen weiteren Zweiten der Konkurrentin möchte Sabalenka angreifen. Der Rückhandreturn zischt die Linie runter, landet allerdings im Aus, was Jabeur den Spielgewinn zum 2:2 beschert.
16:35
Jabeur - Sabalenka 4:6, 1:2
Über gute Returns meldet sich Sabalenka dann wieder zur Wort. Anschließend geht Jabeur mit Serve and Volley zu Werke. Der Vorhandflugball sitzt.
16:33
Jabeur - Sabalenka 4:6, 1:2
Plötzlich bietet Sabalenka etwas an. Mit einem Doppelfehler schenkt die 23-Jährige die Chance zum Re-Break her. Und diese ergreift die Tunesierin prompt, spielt den Ball kurz cross. Den erläuft die Weißrussin zwar, schiebt ihre Rückhand aber ins Aus. 1:2 - alles wieder in der Reihe!
16:31
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:2
Das Glück scheint auch auf Seiten der Weißrussin zu sein. Eine Rückhand von Jabeur schaut bereits über die Netzkante, fällt dann doch auf ihrer Seite zu Boden.
16:30
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:2
Dann gelingt Sabalenka auch noch ein Vorhandstopp. Es läuft bei der Weltranglistenvierten. Mitunter möchte sie es zu genau machen - wie bei dieser Vorhand, die knapp im Aus landet.
16:29
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:2
Ihre dritte Chance nutzt Sabalenka. Nach einem Vorhandfehler der Widersacherin holt sich die Weißrussin im 2. Satz das frühe Break zum 2:0.
16:28
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:1
Mit dem verlorenen Aufschlagspiel zum Satzverlust hat Jabeur den Faden verloren. Bei der 26-Jährigen läuft kaum noch etwas zusammen. Dazu passt der zweite Doppelfehler. Es folgt ein Patzer mit der Vorhand. Erneut sieht sich die Nordafrikanerin drei Breakbällen gegenüber.
16:25
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:1
Vorn am Netz ergibt sich die Chance zum Spielgewinn, doch Sabalenka legt den leichten Rückhandvolley knapp ins Aus. Besser läuft es danach von der Grundlinie, die Vorhand longline sitzt. Es folgt noch ein starker Aufschlag und das Spiel gehört der Weißrussin.
16:24
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:0
Sabalenka gelingt es tatsächlich, alle drei Breakchancen abzuwehren. Anschließend zündet die 23-Jährige ihr zweites Ass.
16:22
Jabeur - Sabalenka 4:6, 0:0
Dann packt Jabeur einen starken Vorhand-Winner aus und hat plötzlich selbst drei Breakbälle. Den ersten wehrt die Weißrussin ab. Danach erwischt die Tunesierin den Aufschlag der Gegnerin, der cross gespielte Vorhandreturn landet jedoch ganz knapp neben der Linie.
16:22
2. Satz
Auch den zweiten Durchgang darf Sabalenka nun servierenderweise eröffnen und idealerweise stets vorlegen. Allerdings gehen ihr die ersten beiden Punkte flöten.
16:21
Zwischenfazit
Somit geht der Satz an Aryna Sabalenka. Die Weißrussin hatte einzig im allerersten Aufschlagspiel einen Breakball abzuwehren, ließ danach nichts mehr anbrennen und war zur Stelle, als bei Ons Jabeur plötzlich die Nerven flatterten und der erste Aufschlag an Zuverlässigkeit einbüßte.
16:19
Jabeur - Sabalenka 4:6
Mit einem viel zu kurzen Vorhandstopp schenkt Jabeur den fünften Break- und Satzball her und muss dann wieder über den Zweiten gehen. Und jetzt greift Sabalenka zu, treibt die Widersacherin in einen Vorhandfehler.
16:17
Jabeur - Sabalenka 4:5
Mit einer kraftvollen Rückhand, der Jabeur nur hinterherschauen kann, organisiert sich Sabalenka den vierten Satzball. Diesmal jedoch erlangt ihre Vorhand zu spät Bodenkontakt.
16:16
Jabeur - Sabalenka 4:5
Es entwickelt sich das bislang umkämpfteste Spiel - ein Spiel der vergebenen Chancen. Nach drei Satzbällen für Sabalenka hat nun Jabeur ihren dritten Spielball. Und die Rückhand gerät einen Hauch zu lang. Wieder Einstand!
16:15
Jabeur - Sabalenka 4:5
Die nächste Chance zum Satzgewinn verschenkt die Weißrussin, semmelt die Rückhand ins Netz. Doch es ergibt sich wenig später eine weitere Möglichkeit. Jetzt legt die 23-Jährige die Rückhand knapp seitlich neben der Linie ab.
16:13
Jabeur - Sabalenka 4:5
Diesen wehrt Jabeur mit einem Service-Winner ab, spielt danach aber einen ungenügenden Stopp, den Sabalenka mit einer unerreichbaren Rückhand beantwortet.
16:13
Jabeur - Sabalenka 4:5
Gegen diesen Vorhandreturn inside-in von Sabalenka kann Jabeur nichts ausrichten. Die Weißrussin geht da voll auf den Zweiten drauf. Danach unterläuft der Tunesierin ein leichter Vorhandfehler, der Break- und zugleich Satzball bedeutet.
16:11
Jabeur - Sabalenka 4:5
Jetzt erlaubt sich Jabeur ihren ersten Doppelfehler, lässt sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen. Ruhig und mit viel Spielwitz setzt die 26-Jährige ihre Akzente.
16:09
Jabeur - Sabalenka 4:5
Mit einer Ausnahme - im allerersten Spiel - haben die Aufschlägerinnen hier keine Probleme. Das gilt nun auch wieder für Sabalenka, die damit einmal mehr vorlegt.
16:08
Jabeur - Sabalenka 4:4
Furios rauscht Jabeur durch ihr nächstes Aufschlagspiel. Da ist das dritte Ass dabei. Danach wird es spektakulär. Die Tunesierin spielt einen weiteren Stopp, Sabalenka den Gegenstopp. Jabeur ist schnell genug da und legt die Filzkugel mit Gefühl kurz cross an der Kontrahentin vorbei.
16:04
Jabeur - Sabalenka 3:4
Viel mehr Probleme bekommt Sabalenka in diesem Spiel nicht, entscheidet einen Ballwechsel mit einer Rückhand-Winner die Linie runter für sich. Dem lässt die 23-Jährige einen Service-Winner zum Spielgewinn folgen.
16:02
Jabeur - Sabalenka 3:3
Erneut narrt Jabeur ihre Widersacherin mit einem Rückhandstopp. Da läuft Sabalenka gar nicht erst los.
16:01
Jabeur - Sabalenka 3:3
Insgesamt ist Jabeur bislang die bessere Aufschlägerin - zumindest was die Quote des Ersten betrifft. Jetzt gelingt ihr das zweite Ass. Anschließend muss sie zum Smash ran und setzt diesen zum 3:3.
15:59
Jabeur - Sabalenka 2:3
Aus der Defensive packt Sabalenka eine glänzende Vorhand longline aus. Die passt ganz genau hinten ins Eck. Danach zittert Jabeur gewaltig. Ein Zweiter landet an der Netzkante und plumpst dann doch noch bei der Gegnerin ins Aufschlagfeld.
15:57
Jabeur - Sabalenka 2:3
Bei 40:0 erlaubt sich Sabalenka ihren dritten Doppelfehler, um wenig später von einem Returnfehler der Kontrahentin zu profitieren, der ihr die erneute Führung jetzt zum 3:2 beschert.
15:56
Jabeur - Sabalenka 2:2
Gleiches scheint nun für Sabalenka zu gelten. Der Erste bildet den Grundstein. Und wenn der Ball doch noch einmal zurückkommt, dann produziert die Weißrussin den Winner, setzt jetzt den Vorhandflugball sehr präzise.
15:55
Jabeur - Sabalenka 2:2
Im Anschluss braust Jabeur zu Null durch ihr Service, bringt den Ersten zuverlässig, was sehr schnelle Punkte zur Folge hat.
15:53
Jabeur - Sabalenka 1:2
Mehr als diesen einen Punkt erhascht die Tunesierin nicht. Somit gibt es das bislang unproblematischste Aufschlagspiel, welches Sabalenka die 2:1-Führung bringt.
15:52
Jabeur - Sabalenka 1:1
Auf einen zweiten Aufschlag der Gegnerin spielt Jabeur überraschend den Vorhandstopp, lockt die Weißrussin nach vorn und schickt dann den Lob hinterher. Sabalenka hetzt zurück und bekommt den Tweener nicht hin.
15:50
Jabeur - Sabalenka 1:1
Ihren dritten Spielball nutzt Jabeur. Einem guten Aufschlag lässt die 26-Jährige eine präzise Vorhand folgen. Da ist Sabalenka ohne Chance.
15:49
Jabeur - Sabalenka 0:1
Anschließend präsentiert Jabeur ihre Aufschlagqualitäten, da gelingt ebenfalls ein erstes Ass. Bis 40:0 kommt immer der Erste. Über den Zweiten gelingt der Konkurrentin dank eines guten Returns der Punktgewinn.
15:48
Jabeur - Sabalenka 0:1
Mit einem Vorhand-Winner organisiert sich Sabalenka die nächste Chance zum Spielgewinn - und nutzt diese mit einem kräftigen Aufschlag, den Jabeur nicht zu returnieren vermag.
15:46
Jabeur - Sabalenka 0:0
Bei Spielball Sabalenka erlangt erstmals Jabeur die Oberhand im Ballwechsel, lässt die Gegnerin laufen und setzt dann die Vorhand unerreichbar.
15:46
Jabeur - Sabalenka 0:0
Mit dem folgenden ersten Aufschlag kann Jabeur nichts anfangen, der Return segelt ins Aus. Generell kann die Tunesierin nicht so viel tun. Sabalenka entscheidet, an wen die Punkte gehen.
15:44
Jabeur - Sabalenka 0:0
Am druckvollen Auftreten der Weißrussin ändert sich nichts. Das aber bringt ihr nichts, denn der Vorhandvolley schafft es nicht übers Netz. Uns als kurz darauf der nächste Doppelfehler folgt, gibt es gleich einen Breakball.
15:43
Jabeur - Sabalenka 0:0
Sabalenka schießt sofort scharf, feuert das erste Ass ab. Kurz darauf ist es vorbei mit der Herrlichkeit, die 23-Jährige produziert den ersten Doppelfehler.
15:41
1. Satz
Jetzt eröffnet Sabalenka das Match. Auf Anhieb kommt der erste Aufschlag, die Weißrussin macht sofort Druck und zwingt die Kontrahentin zu einem missratenen Not-Stopp.
15:39
Head 2 Head
Zum dritten Mal stehen sich die Damen auf dem Tennisplatz gegenüber. Erstmals traf man sich bei den French Open 2020. In Roland Garros behauptete sich die Tunesierin knapp in drei Sätzen. Die zweite Auseinandersetzung folgte in diesem Jahr in Abu Dhabi. Auf dem Weg zu ihrem Turniersieg schlug die Weißrussin in zwei glatten Sätzen zurück.
15:35
Coin Toss
In diesem Moment betreten unsere Protagonistinnen den Centre Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich unter dem wegen Regens geschlossenen Dach zusammen mit der deutschen Stuhlschiedsrichterin Miriam Bley zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Sabalenka, die sich für Aufschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch vier Minuten ein.
15:33
Jabeur in Wimbledon
Ganz ähnlich schaut die bisherige Wimbledon-Bilanz von Jabeur aus: Debüt 2017 und nur einmal in Runde 2. Das änderte die an 21 gesetzte Tunesierin in diesen Tagen mit ihren Siegen gegen Rebecca Peterson, Venus Williams, Garbiñe Muguruza und Iga Świątek.
15:26
Sabalenka in Wimbledon
In Wimbledon spielt Sabalenka zum vierten Mal seit dem Debüt 2017 im Hauptfeld, kam zuvor nie über die 2. Runde hinaus. In diesem Jahr räumte die an 2 gesetzte Weißrussin Monica Niculescu, Katie Boulter, María Camila Osorio Serrano und Elena Rybakina aus dem Weg.
15:17
Sabalenka
Aryna Sabalenka ist Weltranglistenvierte. Die 23-Jährige errang in dieser Saison bereits zwei Titel - in Abu Dhabi und Madrid, spielte dazwischen auch noch das Finale in Stuttgart. Auf dem Rasen von Eastbourne erreichte die Weißrussin zuletzt das Viertelfinale. In der Summe steht die Rechtshänderin jetzt bei zehn Karrieretiteln. Darüber hinaus gilt die gebürtige Minskerin als hervorragende Doppelspielerin, gewann die US Open 2019 und ist aktuelle Titelträgerin bei den Australian Open. Als Einzelsportlerin steht Sabalenka erstmals im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.
15:07
Jabeur
Ons Jabeur wird momentan als Nummer 21 geführt. Die Tunesierin ergatterte gerade erst ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour, triumphierte im Juni beim Rasenturnier in Birmingham. Ihre beiden Endspiele davor hatte die 26-Jährige im April in Charleston und 2018 in Moskau verloren. Auf Grand-Slam-Ebene stand die Rechtshänderin bisher einzig bei den Australian Open 2020 im Viertelfinale.
14:57
Kontrahentinnen in Topform
Unter den letzten Acht des Turniers befinden sich sechs gesetzte Spielerinnen. Zwei davon treffen hier im direkten Duell aufeinander. Und beide schwingen sich in dieser Saison zu persönlichen Höhenflügen auf. Das kommt beispielsweise in der Weltrangliste zum Ausdruck, wo die Damen nie zuvor besser standen als derzeit.
14:47
Willkommen!
Herzlich willkommen beim Tennisturnier in Wimbledon! An traditionsreicher Stätte steigen heute die Viertelfinals der Frauen. Dabei bekommen es auf dem Centre Court Ons Jabeur und Aryna Sabalenka miteinander zu tun. Das Match soll 15:30 Uhr MESZ beginnen.
Weiterlesen
Wimbledon Frauen Wimbledon Frauen
Viertelfinale
06.07.2021 14:00
Karolina Plíšková
Ka. Plíšková
2
6
6
Tschechien
Schweiz
V. Golubic
Victorija Golubic
0
2
2
06.07.2021 15:35
Ons Jabeur
O. Jabeur
0
4
3
Tunesien
Belarus
A. Sabalenka
Aryna Sabalenka
2
6
6
06.07.2021 15:45
Karolina Muchova
K. Muchova
0
2
3
Tschechien
Deutschland
A. Kerber
Angelique Kerber
2
6
6
06.07.2021 17:30
Ashleigh Barty
A. Barty
2
6
6
Australien
Australien
A.Tomljanovic
Ajla Tomljanovic
0
1
3