Anzeige
Anzeige

Liveticker

17:50
Fazit
Damit ist das aus deutscher Sicht perfekte Ergebnis eingetroffen. Zwei Spielerinnen aus der Bundesrepublik stehen im Halbfinale. Julia Görges hat es sich nach dem heutigen Tag redlich verdient, nachdem der erste Satz relativ unglücklich an Kiki Bertens ging. Im zweiten Durchgang ging die Nervenschlacht dann los, es roch bereits nach Tie-Break, doch Görges nutzte gegen Ende (endlich) ihre Chancen. Gerade diese Chancenverwertung hatte ihr Bertens in Satz Eins voraus. Im dritten Satz war der Zahn dann gezogen: Görges gelang eigentlich alles, Bertens war völlig platt und absolut von der Rolle. Spätestens nach dem zweiten Break war der Käse hier dann gegessen. Ab der Mitte des zweiten Satzes konnte sich die 29-Jährige auch mehr und mehr auf ihre stärkste Waffe verlassen: Ihren Service. Den wird sie auch im Halbfinale brauchen, dort geht es nämlich gegen Serena Williams. Zudem hat Angelique Kerber gegen Jelena Ostapenko die Möglichkeit, ins Finale einzuziehen. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
17:45
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:6
Es ist perfekt! Görges steht im Halbfinale von Wimbledon! Sie scheucht ihre Gegnerin von Seite zu Seite und macht aus dem Halbfeld per Vorhandlongline alles klar.
17:44
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:5
Und jetzt gelingt auch noch das: Bertens greift mal wieder am Netz mit dem Vorhandcross an, wird aber ebenfalls cross von Görges' Rückhand passiert. Bei 15:0 begeht Bertens einen einfachen Rückhandfehler, dann einen viel zu leichten Vorhandfehler. Drei Matchbälle - Bertens ist geschlagen.
17:42
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:5
Das muss es jetzt einfach gewesen sein! Görges packt auf einmal einen gefühlvollen Rückhandstopp aus. Bertens kommt an die Kugel gerade noch ran, spielt sie aber nur noch ins Netz. Görges serviert zum Halbfinal-Einzug!
17:42
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:4
Bertens bleibt erstmal drin. Am Netz hat sie mit dem ersten Schmetterball einige Probleme, Görges bringt den tatsächlich zurück. Longline hat die Dame aus Wateringen dann aber die Übersicht und stellt auf 15:40.
17:41
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:4
Jetzt will sie es zu Ende bringen. Einem Bertens-Fehler folgt eine krachende Vorhand cross an die Grundlinie. Da kommt die Niederländerin, die kaum noch erste Aufschläge hinbekommt, nicht mehr heran. Bei 30:0 erläuft sich Jule einen saustarken Vorhandcross und peitscht einen solchen kurz-cross zurück. Überhaupt keine Möglichkeit mehr für Bertens - drei Breakbälle!
17:39
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:4
Görges holt sich das 4:1 - und das zu Null! Bertens' Return ist nicht wirklich zwingend. So donnert Görges den crossen Rückschlag longline mit ihrer Rückhand ins Glück. So kann es weitergehen. Vor allem: Bertens ist völlig von der Rolle und schlägt jetzt auf. Ein Break, und das Geschehen könnte entschieden sein.
17:37
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:3
Bertens agiert jetzt doch sehr wild. Kaum in der ersten Rallye im Aufschlagspiel von Görges angekommen, will sie den Punkt per kräftigem Vorhandcross zumachen. Der saust aber ebenso weit ins Aus wie der anschließende Rückhandreturn. Görges kann das nur recht sein, so rückt das Halbfinale immer näher.
17:35
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:3
Das ging dann doch zu leicht. Bertens verreißt ihre Vorhand komplett, scheucht sie viel zu weit hinter die Grundlinie. Görges bedankt sich und ist mit dem Break in Führung.
17:34
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:2
Es geht aber über Einstand. Görges bleibt drin in der Rallye und profitiert letztlich vom leichten Rückhandfehler ihrer Gegnerin. Die verzieht beim folgenden Ballwechsel auch noch ihren Vorhandlongline. Breakball.
17:33
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:2
Ganz knappe Geschichte! Bei 30:30 geht Bertens wieder über den zweiten Aufschlag, den Görges knallhart mit dem Vorhandlonglinereturn kontert. Der landet haarscharf neben der Linie. Spielball Bertens.
17:32
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:2
Los Jule, jetzt mach et! Zum wiederholten Male sieht sie sich bei Aufschlag Bertens einem 30:0 und damit verbunden die Chance auf Breakbälle ausgesetzt. Es ist aber wie immer: Ein 40:0 will nicht gelingen. Stattdessen saust ihr Vorhandcross deutlich ins Aus.
17:29
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:2
Bertens tut Görges den Gefallen und schlägt ihre Rückhand ohne Not ins Netz. Alles in der Reihe - Ausgang offen.
17:29
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:1
Rasch stellt Görges mit starken Aufschlägen auf 40:15. Immer wieder brauchen beide Spielerinnen genau das. Sofern der zweite Service kommt, eröffnen sich Gelegenheiten für die Gegnerin.
17:27
Bertens - Görges 6:3 5:7 1:1
Das muss eigentlich nicht sein aus Görges' Sicht. Die Möglichkeit war durchaus da, doch Bertens packt immer unter Druck ihre besten Services aus. 1:1 jedenfalls, mal sehen, wie Görges damit umgeht.
17:26
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:1
Wieder kommen diese ersten Aufschläge zur rechten Zeit. Erneut muss sich die Bad Oldesloerin sehr strecken, um überhaupt den Return zu bekommen. Bertens ist in der Zeit aufgerückt und ist am Netz gut aufgestellt, volliert sicher zum Einstand. Wenig später heißt es Spielball.
17:25
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:1
Nummer Eins passt schonmal nicht. Der Return ist deutlich zu kurz, Bertens macht am Netz mit dem Rückhandlongline das 30:40.
17:25
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:1
Nicht gut, da war mehr drin. Görges kann aus dem Halbfeld mit der Vorhand agieren und sucht den Angriffsball. Sie wird aber viel zu lang und gibt den Punkt ab. Weil Bertens in Folge eines tollen Rückhandslice-Defensivschlag von Görges longline am Nezt hängen bleibt, gibt es zwei Breakchancen.
17:24
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:1
So muss das sein. Bertens serviert auf die Vorhand, und Görges bedankt sich mit dem Longline-Winner. Es folgt ein Doppelfehler von der Niederländerin - der vierte. Von den letzten 15 Zählern hat sich Jule 13 geschnappt. Das sagt einiges 30:0 für die 29-Jährige.
17:22
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:1
Viel Glück für die Deutsche, dass ihre Kontrahentin einen schwachen zweiten Service cross ins Netz knallt. Ein hammerharter Vorhand-Smash am Netz bringt ihr das 1:0 in den Games.
17:21
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:0
Diese Vorhand ist eine echte Waffe. Bei 0:15 und zweitem Aufschlag hat Bertens die Trümphe in der Hand, doch Görges spielt einen Inside-Out aus der Mitte des Platzes genau an die Linie. Den schwachen Stopp ihrer Gegnerin beantwortet sie mit einem Gegen-Stopp. 30:15.
17:19
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:0
Das wäre aber auch zu ärgerlich gewesen. Görges hatte einige Chancen auf Breaks, ließ sich jedoch nach dem Aufschlaggewinn zum 3:1 wenig später selbst den Service abnehmen. Davon erholte sie sich aber gut und war am Ende die konstantere Akteurin. Bertens wurde relativ plötzlich anfällig in ihren Grundlinienschlägen. Satz Drei geht los - mit Aufschlag Görges.
17:18
Bertens - Görges 6:3 5:7 0:0
Dieses Mal kommt kein erster Aufschlag und Görges ist da! Sie knallt den Return longline über das Netz, daraufhin wird Bertens unpräzise und verreißt ihre Rückhand. Jule is back!
17:16
Bertens - Görges 6:3 5:6
Wieder steht es 30:0 für Görges! Erst schweißt Bertens ihre Vorhand deutlich ins Seitenaus, dann misslingt ihr nach dem Return der passende Konter. Wieder gibt es aber nicht drei Breakbälle, sondern erstmal das 15:30. Dann stoppt Görges ihre Gegnerin, schiebt die Kugel dann longline an ihr vorbei. Die Niederländerin kommt nicht mehr entscheidend hin. Zwei Satzbälle!
17:14
Bertens - Görges 6:3 5:6
Durchatmen! Wieder ist es die Vorhand, mit der die Deutsche sich das 6:5 greift. Wieder muss Bertens jetzt gegen den Satzverlust aufschlagen.
17:13
Bertens - Görges 6:3 5:5
Break- oder Spielball? Görges legt ihre Vorhand nach dem zu kurzen Return überlegt und mit viel Winkel ins Feld. Ein Service-Winner beantwortet dann die Frage: Spielball.
17:12
Bertens - Görges 6:3 5:5
Wie schnell ist die Williams-Bezwingerin denn? Görges stoppt sie kurz-cross ideal, doch Bertens fliegt förmlich zum Ball und bugsiert ihn knapp hinter die Grundlinie. Görges, die diesen Punkt schon für sich verbucht hatte, schaut durchschnaufend hinterher. Danach produziert sie aber einen Doppelfehler und wird auch noch mit der Rückhand aus der Bedrängnis heraus zu lang. 15:30.
17:10
Bertens - Görges 6:3 5:5
Schade Jule! Bertens peitscht ihre Vorhand wie wild geworden auf das Feld und setzt Görges auf der Rückhand mächtig unter Druck. Leider vergibt Görges dann die Chance, die aufgerückte Bertens zu passieren, und spielt ihr die Kugel aber sowas von perfekt auf den Körper. Dieser Volley und ein neuerlicher Service-Winner besiegeln dann doch das 5:5.
17:09
Bertens - Görges 6:3 4:5
Zwei Satzbälle für Görges! Bertens begeht auf einmal zu leichte Fehler, ihre Vorhand ist total unkontrolliert und fliegt hinter die Grundlinie. Den ersten macht die Niederländerin per Aufschlag-Winner zu Nichte, aber einer bleibt.
17:08
Bertens - Görges 6:3 4:5
Punkt Eins geht auf das Konto der Bad Oldesloerin, weil Bertens' Rückhand ihren Weg nicht auf, sondern hinter den Court findet. Den folgenden Return beantwortet die Weltranglisten-20. dann mit einem Vorhandfehler. Immerhin gibt es dann den Service-Winner, aber es wird eng.
17:06
Bertens - Görges 6:3 4:5
Bertens schießt den Vorhandcrossreturn ins Aus, gibt damit dieses Game ab. Jetzt serviert die 26-Jährige gegen den Satzverlust. Das bedeutet Druck.
17:05
Bertens - Görges 6:3 4:4
Wie reagiert Görges jetzt darauf? Erstmal stark, sie geht schnell mit 30:0 in Führung, muss dann aber das 15:30 hinnehmen. Jeder Fehler kann in dieser Phase des Satzes tödlich sein.
17:03
Bertens - Görges 6:3 4:4
Aber nichts da. Bertens hat keine Lust auf Break und sichert sich die nächsten beiden Zähler. Das Break der Niederländerin ist also endgültig bestätigt.
17:01
Bertens - Görges 6:3 3:4
Görges bleibt aber dran, hat bei einigen Schlägen von Bertens Glück und ist in ihrem eigenen Spiel solide unterwegs. So holt sie sich einen Breakball!
17:01
Bertens - Görges 6:3 3:4
Eigentlich eine gute Gelegenheit für die Weltranglisten-13. Ihr Return rutscht ihr von der Schlägerkante cross hinters Netz. Die folgende Bertens-Vorhand kriegt sie genau in den Schläger gespielt, trifft longline das Feld aber nicht. 0:15.
16:58
Bertens - Görges 6:3 3:4
Ganz, ganz ärgerlich. Relativ unnötig muss sie dieses Service-Game abgeben, kann nach neuerlicher 30:0-Führung den Sack einfach nicht zumachen. Bertens muss nach dem Return nicht viel machen, weil Görges ihre Vorhand longline deutlich neben die Linie spielt. Break weg - alles in der Reihe.
16:57
Bertens - Görges 6:3 2:4
Es wird dennoch kribbelig. Bertens steckt nicht auf, holt sich die nächsten beiden Punkte und profitiert dann von einer ähnlichen Situation wie zum 15:0 für Görges, nur, dass die Deutsche den Volley diesmal verlegt. Breakchance.
16:56
Bertens - Görges 6:3 2:4
Gefühlvoll kann Jule auch! Longline bereitet sie ihren folgenden Rückhandvolley von nah am Netz vor, den Bertens nicht mehr bekommen kann. Die Dame aus Wateringen feuert anschließend auch noch eine Vorhand ins Netz.
16:54
Bertens - Görges 6:3 2:4
Ein weiterer davon bedeutet dann das 30 beide. Weil Görges dann mit der Vorhand etwas zu lang wird, gibt es zumindest den Spielball, den Bertens dann auch nutzen kann. Den crossen Vorhandball bekommt Görges nicht mehr auf den Court.
16:53
Bertens - Görges 6:3 1:4
Bertens muss nun bei eigenem Aufschlag liefern. Weil Görges bei 15:0 aus ihrer Sicht aber wieder zwei tolle Vorhände auspackt geht das Ganze nicht allzu gut los. Momentan weiß die Niederländerin nicht wirklich, wie sie diese powervollen Vorhände abwehren soll. Immerhin gibt es nach einem Service-Winner das 15:30.
16:50
Bertens - Görges 6:3 1:4
Wahnsinn! Görges prügelt aus der Rückwärtsbewegung ihre Vorhand ganz genau in die Platzecke. Bertens muss mitansehen, wie die Kugel einschlägt und sie machtlos ist. 4:1, Görges verhindert also das Re-Break.
16:49
Bertens - Görges 6:3 1:3
Bertens macht das gut, aber Görges noch besser. Die Deutsche unterbricht die Vorhandcrossrallye und schickt den Ball humorlos die Linie runter. Spielball Nummer Zwei.
16:48
Bertens - Görges 6:3 1:3
Ganz wichtig für Görges! 30:30, und ihr Service nach außen kratzt die Linie. Den folgenden kurzen Return kontert sie per Vorhandlongline, und obwohl Bertens auch da rankommt, bleibt Görges beim Schmetterball cool. Einen Spielball hat sie also, gibt den aber aufgrund eines Rückhandfehlers ab. Einstand.
16:47
Bertens - Görges 6:3 1:3
Die Weltranglisten-20. ist etwas ratlos. Bei 15:15 erwischt sie den Return nur mit dem Schlägerrahmen und schaut ungläubig ins Rund. Aufgeben tut sie aber auch nicht, geht stattdessen mutig ans Netz und hat Glück, dass Görges ihre Rückhand in selbiges hämmert.
16:45
Bertens - Görges 6:3 1:3
Saustark! Görges hält sich in der Rückhandrallye und switched mit dem Rückhandlongline dann das Tempo auf volle Offensive. Der ist so gut, dass Bertens nicht mehr herankommt und sekundenlang androht, ihren Schläger auf die Erde zu schmeißen. Sei's drum, die Deutsche ist Break vor!
16:44
Bertens - Görges 6:3 1:2
Dieses Mal geht es nicht so leicht weiter für die Charleston-Siegerin. Görges hat in ihrer Rückhand eine gute Länge, und aus der Hocke heraus wird Bertens zu kurz. Wenig später unterläuft ihr ein ungewohnt leichter Vorhandfehler von der Grundlinie. Breakball.
16:43
Bertens - Görges 6:3 1:2
Haarscharf, aber dennoch klasse. Bertens legt nach dem Aufschlag durch die Mitte einen Vorhand-Inside-Out nach, der minimal über die Netzkante fliegt. Keine Möglichkeit mehr für Görges, die auch den nächsten Punkt abgeben muss. Spielball Bertens.
16:42
Bertens - Görges 6:3 1:2
Jetzt schreit auch Bertens mal! Görges macht vieles richtig, greift mit dem Vorhandlongline an und deckt das Netz gut ab. Aus der Defensive heraus passiert die 26-Jährige ihre Gegnerin aber blitzsauber mit dem Rückhandlongline. Kurz darauf wird Bertens in Folge des wahnsinnig langen Returns von Görges zu lang. Breakball Görges!
16:40
Bertens - Görges 6:3 1:2
Das muss der Schlüssel sein - die aggressive Vorhand. Bertens wird ein Mal zu kurz und kriegt in Form eines Longline-Winners die Quittung dafür. Die Niederländerin legt einen Doppelfehler obendrauf. Den anschließenden kurz-crossen Return beantwortet sie aber locker longline am Netz und bleibt beim Flugball daraufhin ganz cool, holt sich das 15:30.
16:38
Bertens - Görges 6:3 1:2
Görges erholt sich mehr und mehr. Bei eigenem Aufschlag schlägt sie bei 30:0 den neunten Vorhandwinner und holt sich dann das 2:1 mit einem Aufschlag-Winner. Zu Null also.
16:36
Bertens - Görges 6:3 1:1
Da war eventuell mehr drin. Bertens schickt Görges weit in die Rückhand und rückt auf. Am Netz will sie Görges gegen die Laufrichtung überraschen, doch die Bad Oldesloerin hat darauf spekuliert und schießt die Kugel aus dem Stand zurück. Bertens ist aber aufmerksam, macht jetzt den Sack zu.
16:35
Bertens - Görges 6:3 0:1
Bertens scheint ihren flow langsam zu finden. Ihr Service wird immer besser, auch ihre Grundlinienschläge sind immer zielgerichteter. So steht es fix 40:15. Jule kommt aber zum ersten Mal ans Netz vor und wehrt mit dem Vorhandvolley den ersten Spielball ab.
16:33
Bertens - Görges 6:3 0:1
Bertens challenged ein vermeintliches Ass von Görges - liegt aber falsch. Görges spielt sich aus der Krise und führt erstmals.
16:32
Bertens - Görges 6:3 0:0
"Come on!" schallt es durch die Arena. Görges wehrt den Breakball mit einem Aufschlag-Winner ab. Der nachfolgende Vorhandcross ist perfekt geschlagen und niemals zu erreichen für ihre Kontrahentin. Spielball Görges.
16:31
Bertens - Görges 6:3 0:0
Riesenbock der Deutschen! Ein Rückhandlongline gibt ihr die dicke Chance, am Netz sicher zum 1:0 zu schmettern. Der misslingt ihr aber, sie schlägt die Kugel genau auf die eigentlich geschlagene Bertens. Die reagiert blitzartig und haut die Rückhand ins ganz freie Feld. Es folgt ein leichter Rückhandfehler von Görges. Breakball.
16:30
Bertens - Görges 6:3 0:0
Bezeichnend: Görges startet mit einem Doppelfehler. Immerhin holt sie sich die nächsten beiden Zähler und führt dann schnell 30:15. Mit viel Übersicht und einer sicheren Vorhand nah am Netz nach kurzem Return holt sie sich zwei Spielbälle.
16:28
Bertens - Görges 6:3 0:0
Ein spannender Satz geht zu Ende. Bertens zog bei Breakball gegen sich den Kopf gerade noch aus der Schlinge und ist seitdem insbesondere mit der Vorhand immer druckvoller und stabiler geworden. Görges war bei den gegnerischen Aufschlagspielen eigentlich immer näher dran gewesen, hat ihre einzige Gelegenheit aber nicht nutzen können und war einmal unaufmerksam bei eigenem Service. Mal sehen, wie Satz Zwei sich gestaltet. Görges serviert.
16:26
Bertens - Görges 6:3 0:0
Der sitzt dann. Görges' Rückhand ist zu weit seitlich angesetzt. Schade.
16:26
Bertens - Görges 5:3
Es geht über Einstand. Görges ist offensiv mit ihrer Rückhand zugange und zwingt Bertens damit zum Fehler, sie wird zu kurz. Aber wieder umläuft Görges dann beim Return unnötig ihre Rückhand, trifft dann nur das Netz mit dem Vorhandreturn. Satzball.
16:24
Bertens - Görges 5:3
Satzball! Görges schleudert ihre Vorhand von hinter der Grundlinie ohne Not ins Netz.
16:24
Bertens - Görges 5:3
Starker Rückhandsclice der Deutschen. Bei 0:15 platziert sie diesen punktgenau hinter der Spielfeldbegrenzung und passiert die aufgerückte Bertens dann longline mit der Vorhand. Ein Service-Winner bedeutet dann aber das 30:15, ehe Görges einen verunglückten Rückhand-Flugball mit der Vorhand ins offene Feld drischt. Break- oder Satzball?
16:21
Bertens - Görges 5:3
Nummer Eins macht Jule per Ass nach außen zu Nichte. Beim Zweiten ist Bertens aber zur Stelle, beackert Görges' Rückhand und ist damit erfolgreich. Jetzt schlägt sie zum Satzgewinn auf.
16:20
Bertens - Görges 4:3
Langsam beginnt die heiße Phase der Partie. Görges serviert und kriegt erstmals richtig Kontra. Weil ihre Aufschläge nicht kommen, stellt Bertens mit einem Rückhandcrossreturn auf 30:15. Dann wird Görges im Anschluss an eine Vorhand aus der Defensive heraus zu lang. Zwei Breakchancen.
16:17
Bertens - Görges 4:3
Wahnsinn von Bertens! Den crossen Return von Görges bringt sie mit einem unkoventionellen aber perfekten Vorhandstopp kurz-cross hinters Netz. Unerreichbar für Görges - 4:3.
16:17
Bertens - Görges 3:3
Das war aber stark! Bertens knallt ihren Service genau auf den Körper. Darauf findet Görges keinen Konter, ebenso wenig auf den folgenden Aufschlag nach außen. Spielball.
16:16
Bertens - Görges 3:3
Doppelfehler Bertens. Wieder ist Görges in der Nähe eines Breakballs. Und weil die Frau aus Wateringen auf den Vorhandcross aus vollem Lauf der Deutschen keine passende Antwort findet, gibt es den auch!
16:15
Bertens - Görges 3:3
Abwechslungsreich geht es zu. Bertens greift per Vorhandlongline an und volliert am Netz prima zum sicheren 15:0. Danach ist Görges mit einem ganz tiefen Rückhandstopp direkt erfolgreich, spielt den folgenden Return aber ins Netz, 15:30 aus Sicht Görges'.
16:13
Bertens - Görges 3:3
Bisher gelingt es Görges beim eigenen Aufschlag gut, die Punkte schnell abzuschließen. Wie bei 30:0: Sie serviert nach außen, geht dann mutig ins Halbfeld und knallt Bertens die Rückhand mit tollem Winkel cross herüber. Die Niederländerin kommt nicht mehr entscheidend ran. Drei Spielbälle also, von denen der erste per Service-Winner gleich sitzt. Klasse!
16:09
Bertens - Görges 3:2
Etwas Dusel ist dabei. Bertens rückt auf, dabei war ihr Angriffsball nicht wirklich zwingend. Görges bleibt mit dem Rückhandlongline aber im Netz stecken.
16:09
Bertens - Görges 2:2
So muss das sein! Wieder geht Bertens über Service Zwei, doch dieses Mal sitzt der Vorhandreturn genau im Eck. Doch einen Breakball gibt es erneut nicht, nachdem Bertens ihre Vorhand als Winner in Görges Vorhand spielt. Zuvor wurde die Deutsche etwas kurz.
16:08
Bertens - Görges 2:2
Die Chance hat Görges etwas vertan. Bertens kommt wieder nur über den zweiten Aufschlag, doch statt den Rückhandreturn sicher ins Feld zu spielen, umläuft sie diese und agiert mit der Vorhand. Ihr Return landet letztlich klar im Seitenaus. Ein Bertens-Fehler mündet schließlich im Einstand, wo Görges wieder den Return versemmelt. Spielball.
16:06
Bertens - Görges 2:2
Und es geht weiter. Aus der Rallye heraus schweißt Görges erneut ihre Rückhand cross über das Netz. Bertens kann gar nicht so schnell schauen, wie sie den Punkt dort abgeben muss. Im Gegenzug hämmert sie ihre druckvolle Vorhand genau auf die Grundlinie und fährt den nächsten Zähler im Anschluss an einen Netzangriff ein. Bei 30:15 unterläuft ihr der erste Doppelfehler.
16:04
Bertens - Görges 2:2
Görges' Schläge sitzen bisher gut. Ein Rückhandcross bringt ihr zwei Spielbälle, von denen sie den zweiten per Ass durch die Mitte verwandelt. Bislang ist es wirklich ein rassiges Match.
16:02
Bertens - Görges 2:1
Weiter geht es mit Aufschlag Görges. Die Weltranglisten-13. spielt aus der Defensive und aus der Hocke heraus einen famosen Rückhandcross, mit dem sie die erstmals aufgerückte Bertens vor zu große Probleme stellt. Ein weiterer toller Vorhandlongline besiegelt das 30:0, ehe Bertens mit einem starken Rückhandstopp punktet.
15:59
Bertens - Görges 2:1
Ein schweres Stück Arbeit, doch Bertens behält ihren Service. Görges überdreht leicht mit ihrer Vorhand und platziert sie deutlich hinter der Grundlinie.
15:58
Bertens - Görges 1:1
Aber wieder nichts. Erneut ist Bertens etwas übermotiviert und ballert ihre Vorhand weit übers Ziel hinaus. Doch ein weiteres Mal gibt es Spielball, weil Görges' Return nicht sitzt.
15:57
Bertens - Görges 1:1
Aber erstmal abgewehrt. Görges verteidigt sich stark und profitiert vom leichten Vorhandfehler ihrer Gegnerin. Die jedoch haut den folgenden Return mit der Vorhand genau auf die Grundlinie, keine Chance für die Deutsche. Wieder Spielball.
15:56
Bertens - Görges 1:1
Görges ist on fire! Bertens schlägt bei 15 beide nach außen auf und kriegt den Return mit viel Dampf vor die Füße gespielt. Die Niederländerin bekommt die Kugel nicht mehr über das Netz und hat danach Glück, dass der Görges-Return zum möglichen Breakball im Aus war - wie das Hawk-Eye beweist. Wenig später gibt es Spielball Bertens.
15:54
Bertens - Görges 1:1
Bockstark! Jule pfeffert fast aus der Rückwärtsbewegung einen Vorhandlongline genau auf die Linie, Bertens schaut nur hinterher.
15:53
Bertens - Görges 1:0
Prima, mit einem Service-Winner holt sich Görges das 30:30. Auf dieselbe Art und Weise, dieses Mal ein Aufschlag mit viel Schnitt auf die Linie, hat sie sich einen Spielball verschafft.
15:52
Bertens - Görges 1:0
Toller Punkt für Görges, aber leicht war es nicht. Beide Spielerinnen pfeffern sich ihre Vorhände cross um die Ohren. Als die Deutsche zum Longline ansetzt, rettet sich Bertens mit einem Notschlag auf die Grundlinie zurück in den Ballwechsel. Ihr folgender Vorhandlongline bleibt aber im Netz hängen. Zwei Görges-Fehler später steht es aus Sicht der Bad Oldesloerin 15:30.
15:50
Bertens - Görges 1:0
Am Ende doch ein guter Start für die 26-Jährige. Ein Service-Winner bringt ihr das 1:0 ein. Jetzt muss Görges ran.
15:49
Bertens - Görges 0:0
Bertens serviert als Erste und stellt ganz fix mit zwei Aufschlag-Winner auf 30:0. Görges gleicht aufgrund einer wuchtigen Vorhand gegen die Laufrichtung ihrer Gegnerin und einem Vorhandfehler von Bertens zwar aus, wird dann aber selbst zu lang. Spielball.
15:44
Nicht mehr lange
Dann geht es los. Beide Spielerinnen sind auf dem Court und schlagen sich noch kurz ein. Dann beginnt der Kampf um das Halbfinale in Wimbledon 2018!
15:27
Direkter Vergleich
In der Head-to-Head-Wertung führt die Niederländerin mit 2:0-Siegen bei zwei Aufeinandertreffen. 2016 schlug sie Görges in Nürnberg mit 3:6, 6:4, 7:6. Und erst im April sicherte sie sich mit einem Finalerfolg gegen die Deutsche (6:2, 6:1) ihren dritten Einzeltitel auf der Tour. Was aber Mut machen sollte: Beide Triumphe fanden auf Bertens' Lieblingsbelag Sand statt. Auf Rasen werden die Karten ganz neu gemischt.
15:21
Rasen und Bertens?
Im Gegensatz dazu hat Bertens schon mehr Viertelfinal-Luft schnuppern dürfen – jedoch noch nie auf Rasen. 2014 kam sie bei den French Open ins Achtelfinale, 2016 gar unter die besten vier Spielerinnen. Ansonsten war immer in Folge der dritten Runde Schluss. So auch dieses Jahr: Sowohl in Australien, als auch in Paris konnte sie nach zwei Siegen und der darauffolgenden Pleite die Koffer packen. Insofern ist es nicht nur ihr bestes Wimbledon-Ergebnis bisher, sondern auch ihr bestes Saison-Ergebnis.
15:13
Bestes Ergebnis für Görges
Noch nie stand die Rechtshänderin bei einem Grand Slam so gut da wie hier in Wimbledon. Bisher schied sie bei den vier Major-Turnieren immer spätestens im Achtelfinale aus. “Das ist für mich etwas sehr Besonderes. Es fühlt sich noch süßer an, weil ich es hier nicht erwartet habe“, so Görges nach dem Einzug ins Viertelfinale. Zuletzt scheiterte sie immerhin fünf Mal in Serie an der jeweiligen Auftakthürde in Wimbledon. Nur 2011 und 2012 packte sie die Sprünge in die dritte Runde.
15:04
Bertens – der Favoritenschreck
Auf der anderen Seite konnte auch Kiki Bertens bereits für Aufsehen sorgen. Zwei lockeren Auftaktsiegen gegen die Tschechin Barbora Štefková (6:3, 6:2) und die Russin Anna Blinkowa (6:4, 6:0) folgte eine große Überraschung. Mit 6:2, 6:7, 8:6 warf sie die Amerikanerin und neuntplatzierte Venus Williams raus. Anschließend sorgte sie mit dem Erfolg über Tschechin Karolina Plíšková (6:3, 7:6) dafür, dass auch die letzte verbliebene Spielerin aus den Top Ten die Segel streichen musste. Görges ist also gewarnt.
14:58
Görges' Weg
Die 29-jährige Deutsche hat einen mitunter schweren Weg gehen müssen, um jetzt in der Runde der letzten Acht zu stehen. Gleich am Anfang des Turniers schaltete sie die Olympiasiegerin Mónica Puig aus Puerto Rico mit 6:4, 7:6 aus. Unerwartete Schwierigkeiten stellte die Weißrussin Wera Lapko dar (6:2, 3:6, 6:2), ehe es gegen die Tschechin Barbora Strýcová richtig eng wurde. 7:6, 3:6 und 10:8 im dritten Satz hieß es schließlich. Erst gestern bezwang die Bad Oldesloerin dann Donna Vekić klar mit 6:3, 6:2.
14:47
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinale der Damen in Wimbledon Teil II. Neben dem deutschen Aushängeschild Angelique Kerber kämpft heute auch Julia Görges um ein Ticket für die nächste Runde. Dafür muss aber ein Sieg gegen die Niederländerin Kiki Bertens her. Um ca. 15:30 soll Aufschlag sein.
Wimbledon Frauen Wimbledon Frauen
Anzeige
Anzeige