Anzeige
Anzeige

Liveticker

12:34
Fazit
Das war's von den Damen der diesjährigen Australian Open. Die Siegerin heißt Caroline Wozniacki, die in einem hochdramatischen und fantastischen Finale Simona Halep mit 7:6, 3:6, 6:4 bezwingt. Während sie in Satz Eins einen Blitzstart erwischte und nach kürzerer Schwächephase im Tie-Break wieder zu überzeugen wusste, war es Halep, die im zweiten Durchgang den Ticken besser war und damit verdient ausglich. Der dritte Satz war dann Spannung pur: Zahlreiche Breaks prägten das Geschehen, und einige Zeit sah es danach aus, als ob Halep sich den Titel holt. Nach dem medical timeout spielte Wozniacki aber wieder stabiler, Halep machte zu viele Fehler und muss am Ende der verdienten Gewinnerin die Trophäe überlassen. Morgen geht es dann an selber Stelle mit dem Herrenfinale weiter. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
12:27
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:6
Das ist es! Unglaublich, unfassbar, einfach nur der Wahnsinn! Es gibt nicht genug Superlative für diese Leistung. Wieder erläuft sich Wozniacki in unglaublicher Manier die ganzen Angriffsbälle ihrer Gegnerin, verteidigt sich wie ein Champion und bringt alles zurück, was geht. Halep geht irgendwann die Geduld aus, und ihre Rückhand fliegt cross ins Netz. Wozniacki lässt ihren Schläger fallen, reißt die Arme nach oben und ist nicht nur die Siegerin der Australian Open, sondern auch wieder die Nummer Eins der Weltrangliste.
12:24
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:5
WAHNSINN! Wozniackis erläuft sich unmögliche Bälle, schlägt aus der größten Not heraus einen unfassbaren kurz-crossen Rückhandball und macht dann am Netz das 40:30. Matchball!
12:23
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:5
Dramatik pur! Wozniackis Rückhand wird Aus gegeben, doch die Stuhlschiedsrichterin korrigiert. Halep lässt nachprüfen und hat Recht - 30:15. Dann aber schlägt sie ihren ersten Doppelfehler im gesamten Match, was für ein ungünstiger Zeitpunkt! 30:30.
12:22
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:5
Der erste, wichtige Punkt geht an Wozniacki. Sie bleibt einfach im Ballwechsel, und Halep setzt ihre Rückhand von der Grundlinie ins Netz. Beim nächsten hat die Rumänin Glück, dass der Ball von der Netzkante ins Feld springt und nicht hängenbleibt, sodass sie mit ihrer Vorhand weiter Druck machen kann und das 15:15 holt.
12:20
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:5
Gibt es nach längerer Zeit mal wieder einen Spielgewinn für die Dänin bei eigenem Aufschlag? Halep schlägt eine Rückhand von der Grundlinie ins Netz und gewährt der Kontrahentin zwei Spielbälle, wovon sie selbst den ersten aber mit einem Doppelfehler zu Nichte macht. Beim zweiten packt sie aber zu, weil Halep nach einem Rückhandcross-Duell den longline-Versuch ins Netz schießt. Jetzt schlägt Halep gegen den Matchverlust auf.
12:17
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:4
Wozniacki macht den ersten Punkt des neuen Service-Games, doch Halep gibt nicht auf und macht mit einem direkten Rückhand-Gewinnschlag von der Grundlinie das 15:15. Anschließend knallt Wozniacki aber ihre Rückhand die Linie runter. Halep kommt nicht mehr entscheidend hinter die Kugel, 30:15.
12:16
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:4
Eine wahre Nervenschlacht geht weiter! Haleps Fußarbeit wird zum Problem, und Wozniacki bleibt mutig. Mit ihren Grundlinienschlägen ermüdet sie ihre Gegnerin, die dann falsch steht und mit der Rückhand unkoventionell ins Netz schlägt. 4:4, wieder einmal ist alles offen.
12:15
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Abgewehrt! Wieder ist Halep die offensivere, und dieses Mal rückt sie ans Netz und vollendet dort zum Einstand. Auf genau dieselbe Art und Weise verläuft auch der nächste Punkt, dieses Mal aber für Wozniacki. Ihr Vorhand-Volley beschert ihr einen weiteren Breakball.
12:14
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Das ist doch Wahnsinn, was Wozniacki macht! Halep macht unglaublich viel Druck und hat schon eineinhalb Hände an diesem Punktgewinn, doch die Dänin erläuft sich jeden Ball und bringt diese sogar noch gefährlich zurück. Am Ende verreißt Halep aber eine Vorhand ins Seitenaus. Breakball!
12:13
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Nun aber verschlägt auch Wozniacki eine Vorhand. 30:15 nur noch aus ihrer Sicht. Nachfolgend muss Halep über den zweiten Aufschlag gehen, macht dann aber doch noch den Punkt, obwohl Wozniacki am Drücker war. Da hat sich die Rumänin toll verteidigt.
12:11
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Den ersten Punkt sichert sich Wozniacki, die 27-Jährige profitiert von einem leichten Rückhandfehler ihrer Gegnerin. Mit einem wundervollen Rückhandcross tief aus der Ecke kann sie dann sogar auf 30:0 erhöhen, zuvor hatte Halep eine Wozniacki-Vorhand prima aus der Ecke gefischt und selbst Druck damit ausgeübt.
12:10
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Halep steht schon wieder für ihr Service-Game bereit, und auch Wozniacki kehrt zurück auf den Court. Mal sehen, ob diese Pause eine Auswirkung auf die Partie hat.
12:07
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Wozniacki nimmt ein medical timeout. Ihr linkes Knie wird mit Tape und Pflastern verbunden. Hoffentlich geht es auch bei ihr weiter.
12:06
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 4:3
Ist das eine Vorentscheidung? Halep bleibt einfach im Ballwechsel, und Wozniacki macht ihr den Gefallen und schlägt ihre Vorhand cross ins Aus. Jetzt kommt der Physiotherapeut auch zu der Dänin - ihr Knie scheint Probleme zu machen.
12:04
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 3:3
Kaum überraschend, dass es wieder über Einstand geht. Halep retuniert dieses Mal stark cross mit der Rückhand, wo Wozniacki nicht mehr richtig hinkommt. Ihr Verteidigungsversuch geht ins Netz. Und dann verschlägt sie nach zwei Netz-Aufschlägen und vergebenem ersten Service auch noch übermotiviert eine longline-Vorhand: Breakball Halep!
12:02
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 3:3
Knappes Ding. Wozniacki setzt mit dem Vorhand-cross-Schlag alles auf eine Kart und hat viel Glück, dass Haleps Vorhand nur minimal neben der Linie aufkommt. Das scheint ihr Mut gemacht zu haben, denn kurz darauf diktiert sie den Ballwechsel mit der Vorhand und verwertet den zu kurz geratenen Schlag Haleps mit der Vorhand aus dem Halbfeld cross zum 30:30. Einen Spielball sichert sie sich darüber hinaus dank eines Returnfehlers.
12:01
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 3:3
Die Dänin muss höllisch aufpassen. Zurzeit reihen sich einige Fehler bei ihr ein, so startet sie mit einem Rückhandfehler in ihr Aufschlagspiel und muss dann einem tollen longline geschlagenen Rückhandreturn hinterherschauen. Schon wieder 0:30 aus ihrer Sicht.
12:00
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 3:3
Zu gut! Halep bringt Wozniackis starken Return, der von der Netzkante an die Grundlinie fliegt, zurück und kommt wieder in die Offensive. Am Ende ist ihr Vorhandball aus dem Halbfeld nicht mehr gut zu beantworten.
11:58
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 2:3
Beim Stand von 30:15 hat Halep die Wahl, wohin sie den Winner setzen will. Wozniacki spekuliert aber richtig, reagiert mit einem hohen Topspin an die Linie, der letztlich das 30:30 bedeutet. Halep macht aber unbeirrt weiter und schlägt ein Ass zum Spielball.
11:57
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 2:3
Fakt ist aber auch: Halep muss irgendwann ein eigenes Service-Game gewinnen, sonst ist beim Stande von 4:5 und Aufschlagverlust das Match weg. Dieses Spiel jedenfalls beginnt durchwachsen: Einem leichten Rückhandfehler folgt ein toller Rückhandwinner die Linie runter. Es geht wirklich rauf und runter hier, aktuell wirkt Halep aber etwas sicherer.
11:55
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 2:3
Wie sollte es anders sein? Wozniacki steht unter Druck, und wieder verschlägt sie die gelbe Filzkugel Ihre so stabile Rückhand macht dieses Mal Probleme, denn damit haut sie den Ball cross ins Seitenaus. Wiederum alles auf Null also.
11:54
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:3
Immerhin holt sie sich dank eines erzwungenen Vorhandfehlers von Halep das 15:30. Als beim nächsten Punkt schon das 30:30 festzustehen scheint, haut Halep aus der Not eine schöne, lange Vorhand raus, die sie zurück in die Rallye bringt. Letzten Endes macht Wozniacki wieder den Fehler, es gibt zwei Breakbälle.
11:52
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:3
Dementsprechend geht es weiter. Halep schlägt den Service locker zurück, und Wozniacki lässt sich locken. Die Dänin setzt erst eine Vorhand ins Netz und anschließend eine Rückhand zu weit. 0:30 dieses Mal aus Wozniackis Sicht.
11:51
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:3
Wow, das ist ein Statement. Zu Null nimmt Wozniacki ihrer Gegnerin den Aufschlag ab und ist wieder im Vorteil - wobei, aktuell scheint es so, als es vorteilhafter, die Returnspielerin zu sein.
11:51
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:2
Als wäre nichts passiert: Wozniacki returniert fantastisch, sichert sich mit einem Rückhandwinner aus der Vorhandecke drei Breakbälle. Das gibts doch gar nicht.
11:50
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:2
Für Halep gilt es jetzt, anders als es eben Wozniacki gemacht hat, das Break zu bestätigen. Der Beginn ihres Service-Games könnte jedenfalls besser laufen, denn nach einem schnelle Vorhandfehler setzt sie in der anschließenden Rallye eine Vorhand aus vollem Lauf ins Netz. 0:30 nach wenigen Augenblicken also schon.
11:48
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 1:2
Jetzt ist es passiert: Wozniacki gehen die Nerven durch, ihr zweiter Aufschlag ist zu weit. Damit ist wieder alles in der Reihe. Dieses Match ist eines Finales würdig.
11:45
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Einfach ein wahnsinniges Aufschlagspiel. Wozniacki bleibt aggressiv, zieht ihre so starke Rückhand immer wieder cross durch und zwingt Halep letztlich zum Fehler. Was folgt ist ein vermeintliches Ass der Weltranglistenzweiten, doch Haleps Challenge erweist sich als richtig. Den zweiten Aufschlag returniert Halep großartig, im Anschluss daran kann sie locker ins offene Feld schlagen - schon wieder Breakball.
11:44
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Der war dafür klasse. Wozniacki serviert unglaublich mutig durch die Mitte und wird belohnt, Halep returniert hinter die Grundlinie. Dennoch gibt es direkt im Anschluss Breakball Nummer Vier, denn Haleps Vorhand die Linie runter ist zu viel für die Dänin.
11:42
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Doch die Rumänin bleibt eiskalt: Wozniackis Aufschlag kontert sie mit einem humorlosen Vorhandschlag die Linie runter, der ihr direkt den Einstand bringt. Und mit ebendieser Vorhand holt sie sich daraufhin den Breakball, weil sie Wozniacki mit dem Crossschlag keine Chance lässt. Die Dänin muss darüber hinaus über den zweiten Aufschlag gehen.
11:41
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Aber Halep kämpft. Gegen die Laufrichtung der Nummer Zwei der Setzliste spielt sie ihre Rückhand, sichert sich so den erneuten Einstand. Und dann kommt eine Wahnsinns-Rallye: Nach 23 Schlägen in einem Ballwechsel volliert Wozniacki letztlich am Netz einen druckvollen Passierversuch Halpes sicher zum Spielball. Zuvor schickten sich beide Spielerinnen gegenseitig nur so über den Platz - eine weiterhin toll anzuschauende Begegnung.
11:39
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Beide wehrt die Dänin mit schönen Aufschlägen jeweils durch die Mitte ab, Halep returniert beide zu weit. Bitter für die 27-Jährige, dass Wozniacki genau jetzt wieder zu ihrem guten Services findet. Nur kurze Zeit später setzt Halep eine Vorhand von der Grundlinie unerzwungen ins Netz. Es gibt Spielball Wozniacki.
11:38
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Zwei Breakbälle für Halep! Wozniacki verreißt eine Rückhand ins Seitenaus. Kritische Situation jetzt.
11:37
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Wieder schlägt Halep einen unforced error mit ihrer Rückhand, insgesamt schon die Nummer 14 in diesem Match. Zum Vergleich: Wozniacki hat erst deren Zwei. Die Rumänin bleibt aber dran, erläuft sich Schlag um Schlag von Wozniacki und bekommt das 15:15 wegen eines verunglückten Stopp-Balls. Wenig später erhöht sie auf 30:15, eine schön durchgezogene Rückhand als direkter Gewinnschlag, mit der sie ihre Gegnerin auf dem falschen Fuß erwischte, ermöglicht ihr das.
11:35
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:2
Da ist das wichtige Break! Halep muss über den zweiten Service gehen und bekommt wieder die Quittung in Form eines longline geschlagenen Vorhandreturns von Wozniacki. Den kriegt Halep nicht mehr - 2:0 und Vorteil für die Frau aus Odense.
11:34
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:1
Wozniackis Rückhand ist heute eine Waffe. Den neuerlichen Spielball wehrt die Dänin mit einer tollen Crossvariante ab, die Halep nicht mehr ins Feld zurückbringen kann. Tatsächlich sichert sich Wozniacki dann einen Breakball, denn obwohl Halep wieder die dominante Spielerin ist, verteidigt sich die Weltranglistenzweite gut und profitiert dann von einer verschlagenen Rückhand.
11:32
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:1
Sehr stark von Wozniacki. Ihr kraftvoller Return leitet einen von ihr offensiv geführten Ballwechsel ein, an dessen Ende sie aus dem Halbfeld mit dem Überkopfvolley zum 30:30 verwandelt. Zwar holt sich Halep dann mit einem Aufschlag-Winner den Spielball, vergibt diesen aber mit einer im Netz landenden Vorhand nach wiederum gutem Return.
11:30
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:1
Wozniacki hat bei Service Halep eigentlich die gute Gelegenheit, die Rumnänin am Netz zu passieren, da die Weltranglistenerste nicht gut volliert. Doch die 27-Jährige schafft dies nicht, stattdessen sichert sich ihre ein Jahr jüngere Kontrahentin diesen und den nächsten Punkt. Anschließend wird Halep von der Grundlinie aber zu lang, 30:15.
11:28
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:1
Dank eines erzwungenen Vorhandfehlers von der Grundlinie stellt Wozniacki die Weichen auf Spielgewinn, doch Halep reagiert mit powervollen Vorhandschlägen, sodass es Einstand gibt. Hier schlägt Wozniacki einen Aufschlag-Winner durch die Mitte und profitiert dann von einem Vorhand-longline-Versuch von Halep, der im Seitenaus landet. Tief durchatmen, Caroline Wozniacki.
11:26
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Wichtiger Punkt für die Dänin. Halep schlägt nach längerer Rallye eine Vorhand longline ins Netz. Auch der nächste geht an Wozniacki, die den cross geschlagenen Rückhandreturn mit einer weiteren Rückhand cross stark kontert.
11:25
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Wozniacki serviert zuerst. Halep hat beim Return Glück, weil ihr Rahmenball hoch im Feld landet, dann aber übernimmt sie die Initiative und jagt die Kugel über den Platz. Wozniacki findet zwei Mal in Folge keine Antwort auf starke Vorhände der Rumänin. Halep scheint sich gut erholt zu haben.
11:23
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Die Spielerinnen kehren zurück auf den Court. Der dritte Satz kann losgehen - welche der zwei Damen holt sich ihren ersten Grand Slam? Spannung ist vorprogrammiert.
11:18
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Halep muss im dritten Satz schauen, dass sie die Punkte so kurz wie möglich hält. Ihr Körper ist offensichtlich angeschlagen, und auf die Distanz gesehen ist Wozniacki damit im Vorteil. Dafür wird die Rumänin weiter sehr aggressiv und druckvoll von der Grundlinie agieren müssen, so wie auch in Satz Zwei. Wozniacki dagegen muss ihrerseits wieder mehr die Offensive suchen, ihr aktuell doch eher defensives Spiel wird in dieser Form wohl eher nicht zum Erfolg führen.
11:16
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Erstmal gibt es aber eine zehnminütige Auszeit, weil die sogenannte "Heat rule" in Kraft tritt. Auf dem Platz ist es so heiß, dass beide Spielerinnen für zehn Minuten in die Kabine dürfen.
11:15
Halep - Wozniacki 6:7 6:3 0:0
Der sitzt! Obwohl Halep viel Druck macht, hat Wozniacki die große Möglichkeit, einen schwachen Vorhand-Stopp von Halep longline zum Einstand zu verwandeln. Stattdessen entscheidet sie sich für den Crossball und bekommt die Quittung: Haleps reingeschobener Ball ist nicht mehr zu erreichen für die Dänin. Damit gehen wir in den dritten Satz.
11:13
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Jetzt ist es ein echter Fight. Der als Inside-Out geschlagene Vorhandball ist zu gut für Wozniacki, dann schlägt Halep einen Aufschlag-Winner. Nächster Satzball.
11:12
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Wozniacki pusht sich nochmal, nachdem sie den zweiten Service durch die Mitte mit der Vorhand wuchtig longline returniert. Halep kriegt die Kugel nicht mehr übers Netz. Dann wird die Rumänin auch noch zu lang, bempht zwar die Challenge, aber auch das verhindert den Breakball nicht.
11:11
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Der muss doch sitzen! Wieder spielt sie Wozniacki mit ihren druckvollen Vorhandschlägen aus, doch ihr finaler, als Gewinnschlag angesetzter Vorhandball landet hinter der Grundlinie. Ganz viel Glück hat sie aber im darauffolgenden Punkt, weil Wozniacki ihren Return nur mit dem Rahmen erwischt. Zweiter Satzball.
11:10
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Mit dem zweiten Aufschlag schickt Halep Wozniacki weit in die Ecke und spielt dann den Rückhandwinner cross ins offene Feld. Auch der nachfolgende Punkt gehört ihr, weil sie alle Kraft in ihre Schläge legt und Wozniacki zu kurz wird. Ein Vorhandwinner beschert ihr den Einstand, ein Returnfehler ihrer Gegnerin sogar einen Satzball.
11:09
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Gegessen ist dieser Durchgang aber noch längst nicht. Nach einem Vorhandfehler von Halep bringt Wozniacki einen Ball zwar mit zittriger Hand übers Netz, setzt dann aber entschlossen nach und holt sich auch den zweiten Punkt, dieses Mal am Netz. Ihr darauffolgender Return landet zwar im Netz, doch Halep wird bei 15:30 aus ihrer Sicht ungeduldig und jagt eine Vorhand hinter die Grundlinie - Zwei Breakbälle!
11:07
Halep - Wozniacki 6:7 5:3
Das ist große Klasse. Trotz ihrer Schmerzen hämmert sie den Ball mit der Vorhand via Inside-In an die Seitenlinie, wo er unerreichbar für die Weltranglistenzweite wird. Halep schlägt jetzt zum Satzgewinn auf.
11:06
Halep - Wozniacki 6:7 4:3
Immer wieder mal streut Halep ziemlich leichte Fehler ein. Nachdem der erste Punkt noch an sie ging, verschlägt sie eine Vorhand. In der Folge aber drischt sie einen zu kurzen Ball Wozniackis mit der Vorhand als Winner ins Feld und hält sich ein wenig den Oberschenkel. Trotzdem sichert sich sie dank eines leichten Vorhandfehlers von Wozniacki zwei Breakbälle.
11:02
Halep - Wozniacki 6:7 4:3
Mit einem tollen Vorhandreturn und dem nachfolgenden Rückhandvolley egalisiert Wozniacki zunächst das 15:0 von Halep, hat dann aber mit der Netzkante Pech, sodass die Rumänin problemlos das offene Feld anvisiert und den Vorhandwinner schlägt. Einem Ass folgt erneutes Netzpech für Wozniacki: Dieses Mal trifft Halep die Kante, doch die Kugel landet knapp auf Wozniackis Seite. Die 27-Jährige kann den Ball nur noch ins Netz schlagen - 4:3 für die Nummer Eins der Welt.
11:00
Halep - Wozniacki 6:7 3:3
Halep verschlägt bei 30:40 aus ihrer Sicht eine Rückhand longline ins Seitenaus. Auch die Challenge beweist: Der Ball war draußen. Drei Spiele auf jeder Seite also.
10:59
Halep - Wozniacki 6:7 3:2
Glück für die Dänin, deren ersten Aufschlag Halep wieder nur ins Seitenaus returniert. Kurz darauf spielt Wozniacki genau auf die Grundlinie und profitiert dann davon, dass erzwungenermaßen Halep zu lang wird.
10:57
Halep - Wozniacki 6:7 3:2
Haleps erster Schlag nach der kleinen Pause landet nach Wozniackis Service nach außen neben der Linie. Dann aber erläuft sie sich eine cross geschlagene Rückhand klasse, beantwortet sie mit einer Rückhand die Linie runter noch besser und holt sich so das 15:15. Wozniacki reagiert darauf mit einem weiteren Doppelfehler und sieht sich nun einem 15:30 gegenüber.
10:56
Halep - Wozniacki 6:7 3:2
Gute Nachrichten: Nach einer kurzen Behandlung geht es weiter für die Frau aus Constanta. Wozniacki ist dran mit Servieren.
10:54
Halep - Wozniacki 6:7 3:2
Halep fragte bereits vor dem letzten Punkt des Service-Games nach dem Physiotherapeuten. Hoffentlich geht es bei der Rumänin weiter, dieses Spiel hätte es mehr als verdient, wenn die Weltranglistenerste weiter mitwirken könnte.
10:53
Halep - Wozniacki 6:7 3:2
Nun gehts fix, ihren Aufschlag durch die Mitte bringt Wozniacki nur sehr hoch zurück, woraufhin Halep mit der Vorhand ins Feld volliert. Wozniacki spekuliert zwar richtig, ihr Lob geht dann aber ins Seitenaus.
10:52
Halep - Wozniacki 6:7 2:2
Halep ist wieder mit Aufschlag dran, und trotz eines leichten Vorhandfehlers zu Beginn läuft es dieses Mal gut, weil sie zwei schnelle Punkt durch Aufschlag-Winner erzielt. Daraufhin zwingt sie Wozniacki mit einem flachen Vorhand-cross zum Fehler und hat zwei Spielbälle.
10:50
Halep - Wozniacki 6:7 2:2
Erst verkürzt Halep wegen eines Vorhandfehlers von Wozniacki auf 15:40, dann schlägt die Dänin einen Doppelfehler. Wird es nochmal spannend? Auch beim nächsten Punkt muss sie über den zweiten Aufschlag gehen, doch jetzt kann sie drei Kreuze machen, denn Halep returniert zu risikoreich mit der Vorhand hinter die Linie.
10:49
Halep - Wozniacki 6:7 2:1
Beim Service ist Wozniacki weiterhin die stärkere Spielerin. Erst holt sie sich mit einem guten Aufschlag nach außen den ersten Punkt dank eines Returnfehlers, dann serviert sie ein Ass durch die Mitte und einen weiteren Aufschlag-Winner. Bis hierher das komplette Kontrastprogramm zum Service-Game von Halep kurz zuvor.
10:45
Halep - Wozniacki 6:7 2:1
Dieses Mal sitzt die Möglichkeit! Aus dem Nichts spielt Halep einen starken Vorhand-Stopp genau hinter das Netz, wo Wozniacki die Kugel zwar noch erläuft, aber nicht mehr ins Feld bekommt. Das war sehr, sehr schwere Kost für Halep.
10:44
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Haleps Vorhand, oder Wozniackis Rückhand, was wird das Zünglein an der Waage sein? Dieses Mal wieder die Vorhand Haleps, mit der sie ins offene Feld den Winner schlägt. Wenig später greift sie wieder von der Grundlinie an, woraufhin Wozniacki mit der Rückhand zu lang wird - Spielball.
10:43
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Es kommt, wie es kommen muss: Halep wehrt mit einem tollen Vorhand-longline-Ball und einem anschließenden Stopp am Netz diese Möglichkeit ab. Wozniacki aber hat Bock auf das Break, lässt sich zwar durchaus in ihre Rückhandecke drängen, beantwortet dies aber mit einem tollen, super flachen Rückhand-longline-Winner, der unerreichbar ist.
10:41
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Das muss es eigentlich sein! Wozniacki rückt ans Netz, obwohl ihr Angriffsball überhaupt nicht gut war. Mit einem Not-Volley hält sie sich über Wasser, den Halep dann zwar locker longline an ihr vorbeischiebt, allerdings auch hinter die Grundlinie. Wozniacki bedankt sich dafür, indem sie beim nächsten Punkt wieder viel Druck mit ihrer Rückhand ausübt und dann vom erwzungenen Fehler Haleps profitiert. Dritter Breakball!
10:40
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Wieder abgewehrt, Halep schlägt durch die Mitte auf und Wozniacki returniert hinter die Grundlinie. Der nächste Aufschlag nach außen bringt denselben Ertrag und einen neuerlichen Spielball für die 26-Jährige.
10:39
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Doch Wozniacki zeigt, dass sie eine gute Returnspielerin ist. Haleps Aufschlag nach außen beantwortet sie mit einer kräftigen Rückhand, die sie die Linie runterjagt. Kurz darauf gibt es wieder die Breakmöglichkeit, weil Halep ohne Not eine Vorhand weit ins Seitenaus schlägt.
10:38
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Der bleibt aber ungenutzt, weil Halep mit viel Druck im Rücken mutig bleibt und einmal Glück hat, dass Wozniackis Rückhand von der Netzkante hoch abspringt. Mit einer schnellen Vorhand cross stellt sie den Einstand wieder her. Auf dieselbe Art und Weise sichert sie sich dann auch einen Spielball.
10:37
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Unglaublich, wie ausgeglichen dieses Spiel ist. Jetzt stellt Wozniacki auf 30:30, weil sie die zu kurz werdende Halep mit einem Rückhandvolley aus dem Halbfeld bestraft. Diese schlägt dann auch noch einen Vorhandfehler und beschert Wozniacki damit einen Breakball.
10:36
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Wahnsinn! Wozniacki packt ohne Vorwarnung eine Rückhand aus, die ihresgleichen sucht. Kurz-cross und ganz flach abspringend schlägt sie einen direkten Winner, den Halep nie und nimmer mehr bekommen kann. Die Rumänin aber gibt es ihr zurück, sie kontert mit einem tollen Vorhandball die Linie runter, der ebenfalls ein direkter Gewinnschlag ist. Bei 15:15 rückt Halep nach längerer Rallye schließlich ans Netz, Wozniackis Versuch eines Passierballs landet in selbigem.
10:34
Halep - Wozniacki 6:7 1:1
Guter Start für die 27-Jährige aus Odense, die erst Glück mit einem Rückhandfehler Haleps hat und dann einen tollen Rückhand-longline-Winner aus dem Nichts schlägt. In der Folge wird Halep etwas ungeduldig, schlägt eine Rückhand ohne Not hinter die Grundlinie und gibt Wozniacki drei Spielbälle. Gleich den ersten nutzt die Dänin, wiederum dank eines Fehlers ihrer Gegnerin. 1:1 also.
10:31
Halep - Wozniacki 6:7 1:0
Den ersten vergibt sie durch einen einfachen Rückhandfehler, bei dem sie die Kugel ins Netz befördert. Im Anschluss schlägt sie Wozniackis guten, weil langen Return mit der Vorhand nur ins Netz. Dann aber rückt sie nach dem Aufschlag vor, und Wozniackis Lobversuch ist deutlich zu lang - 1:0 für Halep, das erste Mal, dass sie in diesem Match führt.
10:29
Halep - Wozniacki 6:7 0:0
Halep zeigt sich erstmal unbeeindruckt. Erst profitiert sie von einem Returnfehler Wozniackis, dann schickt sie die Filzkugel mit der Rückhand cross an die Linie und stellt auf 30:0. Es folgt ein Ass, das ihr drei Spielbälle einbringt.
10:27
Halep - Wozniacki 6:7 0:0
Ein hartes Stück Arbeit, aber sie hat es geschafft. Wozniacki bleibt weiter offensiv, setzt ihre starke Rückhand stark ein, und Halep macht den erzwungenen Fehler. Der erste Satz geht also an Wozniacki, die unglaublich gut in die Partie startete, dann aber mehr und mehr von Halep zurückgedrängt wurde. Beim Stand von 5:5 und eigenem Aufschlag holte sich Wozniacki aber einen ganz wichtigen Ballwechsel, der so etwas wie ein Wendepunkt für sie war. Im Tie-Break war sie dann die bessere Spielerin und holt sich letztlich verdient diesen ersten Satz. Besonders beim Service zeigt sich Wozniacki sicherer.
10:25
Halep - Wozniacki 6:6
Vier Satzbälle für Wozniacki! Haleps Return wird zu kurz, und Wozniacki schiebt die Kugel einfach in die Mitte des Platzes.
10:25
Halep - Wozniacki 6:6
Mit viel Willen und Mut holt sich Halep das 2:4. Wieder einmal schickt sie Wozniacki von einer Seite zur anderen, die alles zurückbringt, was irgendwie möglich ist. Dann kommt aber nur noch ein sehr hoher Notschlag zu Stande, den Halep am Netz einmal aufkommen lässt und dann longline mit der Vorhand verwertet. Nach dem Seitenwechsel ist dieses Mal aber Wozniacki die dominante Akteurin, bringt Halep zum Laufen und macht mit ihrer Rückhand die Linie runter so viel Druck, dass Halep nicht mehr reagieren kann. 5:2 für die Dänin.
10:22
Halep - Wozniacki 6:6
Mit viel Risiko geht Halep auf den zweiten Aufschlag, doch ihr aggressiver Vorhandreturn landet cross hinter der Grundlinie. Dann serviert Wozniacki bockstark durch die Mitte, Halep kann nur noch ins Netz returnieren. 1:4 aus Sicht der nun Aufschlagenden.
10:21
Halep - Wozniacki 6:6
Erstes Minibreak für Wozniacki! In einer erneut längeren Rallye beackert sie Haleps Rückhand, die irgendwann so unter Druck steht, dass sie neben die Linie schlägt. Weil die Rumänin dann aber ein Ass serviert, steht es 2:1 für Wozniacki, die jetzt zwei Mal aufschlagen darf.
10:20
Halep - Wozniacki 6:6
Stark von Wozniacki! Wieder attackiert Halep von der Grundlinie, doch Wozniacki schlägt eine Rückhand genau an die Linie und switched damit in die Offensive. Als Halep dann zu kurz wird, schnappt sich die Dänin den Punkt mit einem crossen Gewinnschlag am Netz, den Halep nicht mehr erreichen kann.
10:19
Halep - Wozniacki 6:6
Zunächst aber wehrt Wozniacki die erste Chance mit einem tollen Vorhand-longline-Return ab, der als Winner an der Linie landet. Der folgende Aufschlag nach außen von Halep ist aber zu gut - Tie-Break!
10:18
Halep - Wozniacki 5:6
Die Weichen sind auf Tie-Break gestellt. Halep lässt nicht mit sich spaßen, schlägt erst mit der Vorhand aus der Mitte des Feldes den direkten Gewinnschlag gegen die Laufrichtung von Wozniacki und serviert dann noch einen Aufschlag-Winner. Einem überraschenden Return Wozniackis folgt dann aber ein Vorhandfehler der Rumänin. Wenig später aber produziert dieses Mal Wozniacki einen Rückhandfehler und besorgt Halep damit zwei Möglichkeiten auf den Tie-Break.
10:15
Halep - Wozniacki 5:6
Jetzt muss Halep erneut gegen den Satzverlust aufschlagen. Nachdem sie von 2:5 auf 5:5 stellen konnte, schien es so, als könnte sie den Satz womöglich sogar noch komplett umdrehen. Doch Wozniacki gibt sich nicht auf, hat dieses Mal ihre Nerven im Griff und verteidigt sich enorm gut gegen das aggressive Spiel von Halep. Das wird noch ein spannendes Match.
10:14
Halep - Wozniacki 5:5
Das muss Wozniacki doch Auftrieb geben! Ein weiterer unglaublicher Ballwechsel geht an die Dänin, die die longline-Schläge ihrer Gegnerin immer wieder beantworten konnte. Am Ende verschlägt Halep eine Vorhand, die genau auf der Linie landete, ins Seitenaus. Auch im Anschluss daran setzt sie eine Vorhand ins Aus. Drei Spielbälle gibt es dann für Wozniacki, die nach dem zu kurzen Return dran bleibt und sicher mit der Vorhand zum 40:0 verwandelt.
10:11
Halep - Wozniacki 5:5
Halep bleibt weiter offensiv. Erst zwingt sie Wozniacki zu einem Rückhandfehler, dann schlägt sie ihr erstes Ass der Partie. Offenbar ist sie auf den Geschmack gekommen, denn ein zweites folgt sogleich. Und den nächsten Service returniert Wozniacki ins Seitenaus - so stellt sich die Rumänin bestimmt alle ihre Aufschlagspiele vor.
10:09
Halep - Wozniacki 4:5
Den ersten wehrt Wozniacki mit viel Laufarbeit ab, Halep probiert es dann mit dem Rückhand-longline und schlägt diesen neben die Linie. Dann folgt ein Ass der Dänin, anschließend gerät ihr Vorhand-Slice aber nach druckvollem Grundlinienspiel zu weit. Halep hat also tatsächlich noch ihren Kopf aus der Schlinge gezogen, vor allem aber deswegen, weil Wozniacki sehr nervös agierte in diesem Service-Game. Derzeit ist die Rumänin die klar dominante Spielerin.
10:07
Halep - Wozniacki 3:5
Zeigt Wozniacki Nerven? Die erste Rallye geht jedenfalls an die Rumänin, die ihre 27-jährige Kontrahentin zu einem Rückhandfehler zwingt. Wozniacki geht dann zwar mit einem langen und hohen Topspin beim nächsten Punkt zu Werke, kriegt den Volley aber wieder nicht übers Netz. Und noch schlimmer: Halep wird beim Stand von 0:30 aus Wozniackis Sicht zu kurz, doch die versemmelt den Elfmeter am Netz mit der Vorhand, weil sie zu weit schlägt. So gibt es tatsächlich drei Breakbälle.
10:04
Halep - Wozniacki 3:5
Die Weltranglistenerste steckt aber nicht auf. Mit der Rückhand setzt sie Wozniacki unter Druck, die nur noch kurz returniert. Halep riecht den Braten, steht im Halbfeld gut postiert und hämmert die Kugel mit der Vorhand zum Spielball, den sie dank eines Service-Winners auch nutzt. Jetzt muss sie Wozniacki unbedingt breaken.
10:03
Halep - Wozniacki 2:5
Nun schlägt Halep gegen den Satzverlust auf. Nachdem ein guter Auftakt mit einem Vorhandwinner am Netz geschafft ist, rückt Wozniacki beim nächsten Punkt an die Spielfeldbegrenzung vor. Halep versucht es dann aus vollem Lauf mit einem Vorhand-Passierball, den Wozniacki nicht mehr vernünftig vollieren kann. Dann aber prodzuiert die Rumänin zwei leichte Vorhandfehler. So steht es 30:30.
10:01
Halep - Wozniacki 2:5
Ein unfassbarer Punkt! Bisher klar der beste des Matches! Halep ist so dominant und aggressiv in diesem Ballwechsel, dass es lange Zeit so aussieht, dass sie den Punkt macht. Doch Wozniacki verteidigt sich meisterlich, fischt eine Kugel nach der anderen aus den Ecken und schafft es dann irgendwie, selbst in den Angriff zu kommen. Zuvor war sie erst weit in die Vorhandecke gedrängt und dann mit einem Stopp überrascht worden. Doch die 27-Jährige ist schnell auf den Beinen, bringt Halep mit einem schönen Rückhandball weit in die Ecke in Bedrängnis und setzt dann zum Überkopfball am Netz an. Halep bekommt diesen zwar, ist aber ebenso wie ihrer Kontrahentin erschöpft und hat nicht mehr genug Kraft, um die Kugel übers Netz zu schlagen. Einen Aufschlag-Winner später steht der Spielgewinn für Wozniacki.
09:58
Halep - Wozniacki 2:4
Dieses Unterfangen geht erstmal gut los. Haleps Return springt von der Netzkante weit an die Seite, wo Wozniacki übermotiviert eine Vorhand cross hinter die Linie schlägt. Anschließend muss die Dänin über den zweiten Aufschlag gehen, doch Halep lässt diese Gelegenheit ungenutzt und returniert mit viel Risiko ins Netz. Offenbar ein kleiner Wachruf für Wozniacki, denn mit vielen longline-Schlägen setzt sie Halep stark unter Druck und zwingt sie auf diese Weise mit der Rückhand zum Fehler. 30:15.
09:56
Halep - Wozniacki 2:4
So geht es! Zu Null und mit einem weiteren direkten Vorhandwinner holt sich Halep das zweite Spiel in dieser Begegnung. Nun muss sie den Aufschlag ihrer Gegnerin aber schon sehr bald knacken.
09:55
Halep - Wozniacki 1:4
Ein bisschen serviert Halep nun gegen den Satzverlust. Der Druck scheint ihr erstmal gut zu tun, denn nach tollen Grundlinienschlägen verwertet sie aus dem Halbfeld die Möglichkeit, die ihr Wozniacki mit ihrem zu kurzen Schlag gegeben hat. Auch danach bringt die Rumänin einen neuerlichen Vorhandwinner zu Stande und bleibt weiter dran: Weit hinter der Grundlinie stehend, hämmert sie eine Vorhand die Linie runter, verwandelt kurz darauf wiederum mit der Vorhand zum 40:0.
09:53
Halep - Wozniacki 1:4
Es geht weiter rauf und runter. Viele lange Rallyes finden zwischen beiden Spielerinnen statt, und meistens gehen diese an Wozniacki. Mit einer fehlgeschlagenen Challenge und einem Vorhandfehler macht Halep ihre Chancen in diesem Service-Game selbst zunichte. Was für ein Blitzstart für die Dänin.
09:52
Halep - Wozniacki 1:3
Sicher fährt Halep ihr erstes Service-Game ein. Mit einem Rückhandfehler beendet Wozniacki das Spiel selbst und gewährt ihrer Gegnerin den ersten Spielgewinn.
09:50
Halep - Wozniacki 0:3
Klasse! Wieder schickt die Dänin ihre Kontrahentin mit der Rückhand weit und cross in die Seite, den nachfolgenden Ball bringt Wozniacki sicher mit der Vorhand im gegenüberliegenden Eck unter. Bisher ist Wozniacki unglaublich gut im Match.
09:49
Halep - Wozniacki 0:2
Jetzt ist die Nummer Eins der Setzliste auch mal zur Stelle: Als Wozniacki mit ihrer Vorhand etwas zu hoch und zu kurz wird, schickt Halep die Filzkugel cross an die Linie. Dann aber sichert sich Wozniacki mit einem Aufschlag-Winner und einem Rückhandfehler ihrer Gegnerin einen Spielball.
09:47
Halep - Wozniacki 0:2
Für Halep geht das bislang alles zu schnell. Wozniacki lässt die Rumänin so gut wie gar nicht in die Rallye kommen, weil sie so dominant und variierend agiert. Mit dem Vorhandlongline holt sie sich das 15:0, serviert dann aber einen Doppelfehler.
09:46
Halep - Wozniacki 0:2
Wow, was für ein Niveau schon jetzt! Beide Spielerinnen geben es sich richtig, mit dem besseren Ende für die Dänin: Sie schickt Halep aus dem Halbfeld von Ecke zu Ecke und verwandelt letztlich am Netz zu zwei Breakmöglichkeiten. Die erste macht sie selbst mit einem Vorhandfehler zunicht, die zweite nutzt sie aber, weil Halep ihren Vorhandkracher nur noch hinter die Grundlinie zurückbringt. Break vor für Wozniacki.
09:44
Halep - Wozniacki 0:1
Haleps erstes Aufschlagsspiel geht mit einem erzwungenen Fehler auf der Rückhandseite ihrerseits los. Zuvor diktierte Wozniacki den Ballwechsel von der Grundlinie. Im Anschluss daran drängt Halep ihre Gegnerin tief in die Rückhand, die aber mit einem überragenden Longline-Winner darauf reagiert. Beim nächsten Punkt spielt die Weltranglistenerste Serve-and-Volley und stellt auf 15:30.
09:42
Halep - Wozniacki 0:1
Ein weiterer Service-Winner beschert Wozniacki drei Spielbälle, den ersten vereitelt Halep aber mit aggressivem Grundlinienspiel und der Vollendung mit dem Rückhandvolley am Netz. Doch Wozniacki macht unerschrocken weiter, serviert stark nach außen und spielt dann ins offene Feld. Das ist zu gut für Halep, die nicht mehr antworten kann. Wozniacki geht also mit 1:0 in Führung.
09:40
Halep - Wozniacki 0:0
Wozniacki hat die Platzwahl gewonnen und sich für den Service entschieden. Der erste Punkt der Partie geht mit einem Aufschlag-Winner nach außen auch direkt an sie. Wenig später knallt Halep den Return ins Netz. 30:0 für die Dänin.
09:27
Gleich geht’s los
Die Frauen betreten den Platz. Nur noch ein paar Aufwärmschläge trennen uns von einer hochinteressanten Auseinandersetzung der derzeit besten Tennisspielerinnen der Welt. Freuen wir uns drauf!
09:16
Vorteil Wozniacki?
Im Head-to-Head führt die Dänin mit 4-2. Besonders das letzte Aufeinandertreffen dürfte Wozniacki noch gut im Gedächtnis sein und vor allem Mut machen. Bei den WTA Championships setzte sie sich in der Gruppenphase gegen Halep erstaunlich deutlich mit 6:0, 6:2 durch und wurde letzten Endes Weltmeisterin. Einziger Schimmer am Firmament für Halep: Ihre beiden Erfolge gegen Wozniacki errang sie jeweils auf Hartplatz. Der letzte liegt jedoch schon länger zurück: 2015 siegte sie in Dubai mit 2:6, 6:1, 6:1.
09:10
Aller guten Dinge sind Drei
Eine weitere Parallele zwischen den beiden Damen: Beide standen jeweils zwei Mal in einem Grand-Slam-Finale, doch sowohl Halep (Paris, 2014/2017) als auch Wozniacki (New York, 2009/2014) verließen als Verliererin den Platz. Für eine der zwei Akteurinnen ist das dritte Endspiel also das Erlösende. Dass sie es beide können, haben sie auf Juniorinnen-Ebene bereits gezeigt: Die Rumänin triumphierte 2008 bei den French Open, ihre Gegnerin schon zwei Jahre zuvor in Wimbledon.
09:06
Wer besiegt den Fluch?
Sehr interessant an dieser Paarung ist vor allem folgendes: Weder Halep, noch Wozniacki konnten bislang eines der vier größten Tennisturniere für sich entscheiden. Obwohl beide Spielerinnen schon mal den Gipfel der Weltrangliste erklommen haben, steht noch kein Grand Slam auf der Habenseite. In diesen illustren Kreis gehören daneben noch Jelena Janković, Dinara Safina und die bereits erwähnte Plíšková.
09:01
Unter Druck arbeitet es sich am besten
Was auffällt: Jede der zwei Damen stand schon am Rande des Ausscheidens aus dem Turnier. Während Halep wie bereits geschildert gegen Kerber, aber auch gegen Davis insgesamt fünf Matchbälle gegen sich hatte, vereitelte Wozniacki deren zwei in der Partie gegen Fett.
08:53
Auch Wozniacki mit Problemen
Ihre heutige Gegnerin hatte tendenziell etwas leichtere Aufgaben. In Runde Eins schlug sie Mihaela Buzarnescu locker, mühte sich dann aber gegen Jana Fett aus Kroatien zu einem Dreisatzsieg Im Anschluss wies sie Kiki Bertens und Magdaléna Rybáriková jeweils in ihre Schranken. Mit einem weiteren Erfolg über die volle Distanz gegen Carla Suárez Navarro und einem glatten 6:3, 7:6 gegen die Belgierin Elise Mertens schaffte sie es ins Finale.
08:47
Steiniger Weg
Haleps Programm bis zum Finale war durchaus hart. Gegen die erst 17-jährige Destanee Aiava und die weiterhin strauchelnde Eugenie Bouchard gab es in den ersten Runden zwar glatte Zweisatzerfolge, Runde Drei war dann aber ein echter Krimi. Gegen Lauren Davis setzte sich die 26-Jährige erst im dritten Satz mit 15:13 durch. Im Halbfinale traf sie dann nach Erfolgen über Naomi Ōsaka und Karolína Plíšková auf die wiedererstarkte Angelique Kerber. Die Deutsche vergab zwei Matchbälle gegen Halep und musste sich letztlich in einem wahren Thriller mit 7:9 im letzten Satz geschlagen geben.
08:39
Nummer Eins gegen Nummer Zwei
Das Traumfinale steht also – zumindest der Weltrangliste nach. Denn mit Wozniacki und Halep stehen sich die beiden besten Spielerinnen des Tableaus gegenüber. Und fest steht darüber hinaus eines: Sollte die Dänin das Match und damit das Turnier gewinnen, wird sie Halep als Branchenprimus ablösen. Siegt die Rumänin dagegen, bleibt sie an der Spitze.
08:34
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Finale der Australian Open 2018 bei den Damen! Mit einer Knaller-Begegnung wartet das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres auf: Die frühere Weltranglistenerste und amtierende Tennis-Weltmeisterin Caroline Wozniacki trifft auf die Kerber-Bezwingerin Simona Halep. Wer sichert sich den ersten Prestigeerfolg? Ab 9:30 gibt es Antworten.
Australian Open Frauen Australian Open Frauen
Anzeige
Anzeige