Anzeige

Liveticker

21:29
Fazit
Rafael Nadal gewinnt sein Einzel gegen Milos Raonic mit 6:3, 7:6 und bringt Team Europa damit mit 7:3 in Front. Im ersten Satz startete der Kanadier deutlich besser als der Favorit, nutzte allerdings ganze acht Breakchancen nicht. Wie es dann oft der Fall ist, kassierte er selbst hinten heraus zwei Breaks und gab den Durchgang etwas unglücklich ab. "Einer der unverdientesten Sätze, den ich je für mich entschieden habe", fasste es der Iberer nach dem 6:3 im Gespräch mit Federer zusammen. Im zweiten Satz hatte er das Momentum zunächst auf seiner Seite, musste dann aber zum ersten Mal seinen Aufschlag abgeben. Dank seiner bekannten Comeback-Qualitäten nahm er dem Aufschlagriesen aber direkt wieder den Service ab und fightete sich in den Tie-Break. Bereits auf dem Weg dorthin steigerte sich der Mallorquiner zunehmend. Im Tie-Break selbst ließ er dem 28-Jährigen keine Chance mehr und zeigte uns einige tolle Highlights. Nachher folgt noch das Doppel, das für beide Teams von eminenter Bedeutung sein kann. Europa startet mit Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas, die Weltauswahl schickt Jack Sock und Nick Kyrgios ins Rennen. Für Spannung ist weiterhin gesorgt. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
21:24
Nadal - Raonic 6:3 7:6
Aus und vorbei! Nadal schlägt nach außen auf und wuchtet dann den Vorhandlongline prima an die Grundlinie. Raonic gibt alles, kommt aber nicht mehr heran.
21:23
Nadal - Raonic 6:3 6:6 (6:1)
Den ersten wehrt Raonic mit einem Servicewinner ab. Nun muss die Nummer zwei der Welt aber zupacken.
21:22
Nadal - Raonic 6:3 6:6 (6:0)
Matchbälle mit einem Zauberschlag! Raonic donnert einen richtig guten Inside-Out über den Court, doch der flinke Spanier gräbt dieses Ding irgendwie aus. Fast aus dem Fallen heraus dreht er die Pille um den aufrückenden ehemaligen Wimbledon-Finalisten herum. Ein phänomenales Teil!
21:21
Nadal - Raonic 6:3 6:6 (5:0)
Rafa drückt auf die Tube! Mit einem Aufschlagwinner stellt er auf 4:0, folgend spielt er auf den zweiten Service Serve-and-Volley - etwas, was er bis vor einem Jahr wohl nie getan hätte! So greift er sich gleich den nächsten Zähler.
21:19
Nadal - Raonic 6:3 6:6 (3:0)
Erstes Mini-Break! Raonic scheitert gegen den aufrückenden Iberer am Netz. Auch danach muss er seinen Aufschlag abgeben, weil der 33-Jährige viel Druck mit seiner Vorhand entfachen und schließlich fast aus dem Halbfeld longline abschließen kann.
21:18
Nadal - Raonic 6:3 6:6 (1:0)
Starker Punkt von Nadal! Er erwischt den Rechtshänder auf dem falschen Fuß und trifft mit seiner Vorhand direkt das Platzeck.
21:16
Nadal - Raonic 6:3 6:6
Per Ass sichert sich Raonic den Tie-Break. Es wird nun richtig heiß!
21:15
Nadal - Raonic 6:3 6:5
Der Linkshänder zwingt es über Einstand! Raonic geht nach guten Vorhänden ans Netz vor, volliert den Cross des Spaniers aber nur in die Spielfeldtrennung. Nach einem überlegten Vorhandlongline gibt es aber den nächsten Spielball.
21:14
Nadal - Raonic 6:3 6:5
Hält sich der Kanadier jetzt im Match? Es geht jedenfalls mal über 15 beide, hier schleudert er eine tolle Vorhand übers Netz, die Nadal gerade noch erwischt. Raonic guckt den Ball förmlich ins Aus, wohin er auch letztlich fliegt. Roger Federer auf der Team-Europa-Bank rät zur Challenge, ist sich selbst aber nicht sicher. Der Iberer folgt dem Hinweis, wird aber eines Besseren belehrt. Wenig später gibt es nach einem Ass Spielbälle. Den ersten macht der Weltranglistenzweite aber zu Nicht, indem er einen schicken Returnwinner aufs Feld jagt.
21:14
Nadal - Raonic 6:3 6:5
Hält sich der Kanadier jetzt im Match? Es geht jedenfalls mal über 15 beide, hier schleudert er eine tolle Vorhand übers Netz, die Nadal gerade noch erwischt. Raonic guckt den Ball förmlich ins Aus, wohin er auch letztlich fliegt. Roger Federer auf der Team-Europa-Bank rät zur Challenge, ist sich selbst aber nicht sicher. Der Iberer folgt dem Hinweis, wird aber eines Besseren belehrt. Wenig später gibt es nach einem Ass Spielbälle. Den ersten macht der Weltranglistenzweite aber zu Nicht, indem er einen schicken Returnwinner aufs Feld jagt.
21:09
Nadal - Raonic 6:3 6:5
Das lässt sich gut an für den Linkshänder. Ganz schnell liegt er 30:0 in Führung und spielt dann aus dem Halbfeld den gefühlvollen Vorhandstop, den Raonic nicht mehr herausholt. Den ersten Spielball nutzt er beinahe auf dieselbe Weise. Den Tie-Break hat er schon mal definitiv sicher.
21:07
Nadal - Raonic 6:3 5:5
Ein Ass oben drauf und zu null gewinnt Raonic dieses Servicegame. Nun muss sich der Spanier mindestens mal den Tie-Break sichern, wenn er nicht in den Match-Tie-Break gehen will.
21:06
Nadal - Raonic 6:3 5:4
Das macht der Nordamerikaner aber gut. Zwei Mal kriegt Nadal seine deftigen Aufschläge nicht zurück, so heißt es rasch 30:0. Durch einen dritten dieser Art gibt es drei Spielbälle.
21:03
Nadal - Raonic 6:3 5:4
Zu früh gefreut Rafa. Raonic zwingt ihn zum schwierigen Vorhandlongline-Passierball, der mit viel Spin nah an die Linie fliegt, allerdings eben auch ins Aus. Zunächst wird die Kugel gut gegeben, Raonic challengt aber und hat Recht. Anschließend returniert der Kanadier perfekt mit dem Rückhandcross direkt zum 30:0. Der US-Open-Sieger schlägt aber umgehend zurück, indem er seinen Gegner zu zwei Fehlen zwingt. Bei 30:30 scheucht der Sandplatzkönig den einmaligen Wimbledon-Finalisten immer weiter in die Vorhand und punktet per Vorhandwinner gegen die Laufrichtung. Wenig später erhöht er auf 5:4, jetzt muss der Aufschlaghüne gegen den Matchverlust servieren.
20:58
Nadal - Raonic 6:3 4:4
Per Ass kommt der 28-Jährige zum 4:4. Wir gehen in die heiße Phase des Durchgangs.
20:58
Nadal - Raonic 6:3 4:3
Bei eigenem Aufschlag geht es für Raonic nun ums Überleben in diesem Match. Nach 0:15 profitiert er erst von einem verschlagenen Vorhand seines Gegenübers, dann volliert er sich zwei Mal gut zu direkten Punkten. So steht es fix 40:15.
20:54
Nadal - Raonic 6:3 4:3
Prima gemacht! Nadal geht mutig nach einer druckvollen Vorhand ans Netz vor und spielt einen starken Volley an die Grundlinie. Damit liegt er in diesem Satz wieder in Front.
20:53
Nadal - Raonic 6:3 3:3
Aktuell ist Nadal etwas mehr am Zug. Bei 15:15 diktiert er den Ballwechsel und bringt sein Gegenüber mit dem Rückhandlongline aus der Balance. So entsteht der Fehler, der zusammen mit dem folgenden tollen Inside-Out-Winner den Weg zu zwei Spielbällen ebnet.
20:50
Nadal - Raonic 6:3 3:3
Saustark vom Spanier! Erst entfacht er ganz viel Druck mit seiner Vorhand und rückt nach und nach ans Netz auf. Raonic muss viel laufen, dann auch noch einen Stop ausgraben und sich letztlich geschlagen geben. Das Break ist wieder wett gemacht.
20:49
Nadal - Raonic 6:3 2:3
Der Sandplatzkönig will direkt zurückschlagen. Erst ballert er sich einen Inside-In vom Leib zum 15:0, im Anschluss wird Raonic etwas zu lang. Kurz darauf gibt es zwei Re-Breakbälle!
20:44
Nadal - Raonic 6:3 2:3
Wieder trifft Nadal die Kirsche nur mit dem Rahmen, nun segelt sie hinter die Grundlinie! Damit verwertet der Nordamerikaner seine erste von neun Breakchancen.
20:43
Nadal - Raonic 6:3 2:2
Bittere Nummer für den Mallorquiner. Einen Inside-In gibt der Linienrichter nicht gut, dann wird er umgehend von einem anderen Linienrichter überstimmt. Den wiederholten Punkt gibt er ab, denn er smasht aus kürzester Distanz ins Netz. Unfassbare Szene! Etwas später macht er es beim Volley umso besser und gleicht zum 30 beide aus. Hier bestraft der gebürtige Montenegriner die nicht voll getroffene Rückhand seines Gegners mit einem wuchtigen Vorhandwinner. Breakball!
20:39
Nadal - Raonic 6:3 2:2
Der Kanadier kommt zurück! Er treibt Nadal weit in die Rückhandecke und macht erneut am Netz den Sack zu.
20:39
Nadal - Raonic 6:3 2:1
Was für eine fette Chance für den Spanier! Raonic volliert zwei Mal sehr unkonventionell und eher schwach, dennoch bekommt er den Ball nichts an ihm vorbei. So darf sich der Aufschlaghüne über den nächsten Spielball freuen infolge eines Servicewinners.
20:37
Nadal - Raonic 6:3 2:1
Das kann Nadal besonders gut. Raonic rückt wieder ans Netz auf, allerdings erläuft sich der Iberer die Kugel und haut sie per Vorhandcross aus vollem Lauf zurück. den Volley platziert der Weltranglisten-24. nicht mehr auf dem Feld. Beim neuerlichen Einstand schweißt er seinen Inside-Out ins Aus. Breakball für den Stier von Manacor!
20:35
Nadal - Raonic 6:3 2:1
Wieder kommt der Doppelfehler! Raonic wackelt aktuell und muss über Einstand gehen. Hier drischt er einen Servicewinner mit 225 km/h auf den Platz. Spielball für ihn.
20:34
Nadal - Raonic 6:3 2:1
Wieder wird es eng bei Aufschlag des Wahlmonegassen. Zunächst wird er bei 15:15 passiert, challengt aber richtig und bekommt den Punkt zugesprochen, weil Nadals Vorhand ins Aus segelte. Einen Doppelfehler später bringt er sich selbst in die Bredouille. Am Netz entfacht er aber ausreichend Druck und holt sich den Spielball.
20:29
Nadal - Raonic 6:3 2:1
Mit viel Präzision und Übersicht erhöht der Spanier per Ass auf 2:1 in den Games.
20:28
Nadal - Raonic 6:3 1:1
Das Niveau steigert sich Stück für Stück. Bei 15:0 für den Iberer donnert erst Raonic einen Vorhandlongline aus der Defensive rüber, den Nadal nicht mehr erwischt. Kurz darauf macht es der 33-Jährige ihm gleich und feuert auf dieselbe Art und Weise, diesmal aber als Angriffsschlag, einen Winner auf den Court. Der Nordamerikaner kommt zwar auf 30:30 ran, bugsiert dann aber eine hoch abspringende Rafa-Vorhand ins Aus.
20:25
Nadal - Raonic 6:3 1:1
Mit einem Smash, den Nadal fast noch holen kann, gleicht Raonic auf 1:1 aus. Wichtig für ihn, nicht das dritte Break in Serie einzustecken.
20:23
Nadal - Raonic 6:3 1:0
Gut gemacht vom Kanadier. Bei 0:15 aus Seiner Sicht gräbt er einen ganz schwierigen Volley am Netz aus und volliert dann im zweiten Anlauf einen auf den Körper gespielten Ball kurz weg. Anschließend trifft der 28-Jährige die Kugel nur mit dem Schlägerrahmen und wuchtet sie damit ins Publikum. Nach einem Slicefehler ohne Not vom Linkshänder heißt es 30 beide, hier serviert der Aufschlaghüne ein Ass. Spielball.
20:18
Nadal - Raonic 6:3 1:0
Der Spanier eröffnet den Durchgang also gleich mit einem durchgebrachten Servicegame. Im Vergleich zum Matchbeginn hat er sich deutlich gefangen.
20:17
Nadal - Raonic 6:3 0:0
Das hätte auch anders ausgehen können. Bei 0:15 geht Raonic ans Netz vor und müsste eigentlich den longline angesetzten Passierschlag um die Ohren kriegen. Nadal entscheidet sich für den Cross und schießt damit direkt auf den Mann. Zu kurz ist aber die Reaktionszeit, um daraus noch etwas zu machen. Zwei verfehlte Returns bedeuten den Spielball.
20:13
Nadal - Raonic 6:3 0:0
Und dann ist das Ding hier auch durch! Mit einem Rückhandfehler besiegelt der gebürtige Montenegriner die Sache hier selbst und schenkt das zweite Break her. Insgesamt ist das teilweise durchaus ausgeglichen, nur verwertet der Mallorquiner seine wenigen Chancen wesentlich besser.
20:12
Nadal - Raonic 5:3
Aber der Kanadier lässt sich nicht lumpen. Zunächst fischt er beinahe noch einen sicher geglaubten Nadal-Volley raus, punktet nach 0:15 aber mit einem Aufschlagwinner und einem Ass. Im Anschluss produziert auch er seinen ersten Doppelfehler, dann heißt es: Satzball! Rafa kontert einen schnellen Vorhandlongline auf dieselbe Art und Weise und erwischt seinen Gegner auf dem falschen Fuß. Der Smash am Netz ist nur noch Formsache.
20:09
Nadal - Raonic 5:3
Die Strafe gibt es beim Europäer immer auf dem Fuß. Erst serviert er zwar einen Doppelfehler schleudert dann aber auf eine zu kurze Rückhand seines Kontrahenten per Vorhandlongline an die Linie.
20:06
Nadal - Raonic 4:3
In der Theorie braucht der Spanier nur noch zwei Aufschlagspiele, die er durchbringt. Nach diesem Break spielt es sich alles ein bisschen leichter, bei 30:15 gibt's den Vorhandwinner aus dem Halbfeld. Spielbälle.
20:03
Nadal - Raonic 4:3
Nadal krallt sich nach einer Dreiviertelstunde das Break! Raonic versucht es wieder mit Netzspiel, volliert mit der Vorhand aber nicht gut genug. Den Braten riecht der Stier von Manacor und drückt die Kugel longline mit der Rückhand hinten ins Feld. Nichts zu machen für die "Rakete", der nun selbst ein Break braucht.
20:01
Nadal - Raonic 3:3
Ui, das ist wirklich ärgerlich. Der Linkshänder wemmst zwei zweite Aufschläge mit der Rückhand beim Return nur ins Netz. Da war wesentlich mehr drin. Kurz darauf hat Raonic ganz viel Pech, da er nach einem guten Vorhandcross-Angriffsball vom Netzkantentreffer seines Gegners überrascht und geschlagen wird. Dritte Breakmöglichkeit!
19:58
Nadal - Raonic 3:3
Solche Spielchen sollte er lieber lassen. Raonic probiert es mit einer unfassbar hohen Rückhand, die Nadal jedoch ohne Pardon die Linie entlang scheucht und damit das 15:0 einfährt. Weil der Kanadier dann beim Serve-and-Volley einen eigentlich sehr einfachen Rückhandvolley ganz nah am Netz in selbiges setzt, heißt es erstmals 0:30 aus seiner Sicht. Zunächst kontert der Nordamerikaner einen zu mittigen Return mit dem Vorhandwinner, dann bleibt er bei einem ähnlichen Versuch am Netz hängen. Breakbälle Nadal!
19:54
Nadal - Raonic 3:3
Da haben wir das 3:3. Acht Breakchancen wehrte Rafa in diesem Match bereits ab, jetzt macht er mit einem Aufschlagwinner das Unentschieden in den Spielen perfekt.
19:53
Nadal - Raonic 2:3
Zum wiederholten Mal zieht der Mallorquiner seinen Kopf aus der Schlinge. Per Servicewinner gleicht er zum Einstand aus, auf dieselbe Art und Weise tütet er den Spielball ein. Zehn Minuten dauert alleine dieses Game bereits an.
19:52
Nadal - Raonic 2:3
Das bekommen wir selten zu sehen. Nadal begeht einen unerzwungenen Rückhandfehler und befördert den Ball ins Netz. Anschließend returniert Raonic wunderbar cross genau ins Platzeck, rückt entschlossen nach und volliert stark kurz-cross. Breakmöglichkeit!
19:50
Nadal - Raonic 2:3
Aber auch der passt nicht. Wieder geht der Nordamerikaner vor ans Netz, wo er einen Lobversuch humorlos wegschmettert. Beim neuerlichen Einstand aber saust seine zum x-ten Mal umlaufene Vorhand wieder cross in die Maschen. Vorteil Nadal.
19:49
Nadal - Raonic 2:3
Nadal ist on fire! Raonic drückt, Raonic kommt auch ans Netz und gräbt dort einen guten Rückhandlongline aus. Der US-Open-Sieger erläuft sich aber auch das Ding und schiebt es wunderschön longline mit der Vorhand und viel Spin vorbei am Rechtshänder. Wenig später gibt es Spielball.
19:48
Nadal - Raonic 2:3
Zu übermotiviert! Nadal beackert mit einer hoch abspringenden Vorhand die Rückhand seines Opponenten. Der will diese umlaufen, ist aber zu spät dran und drischt die Kugel als Inside-Out klar ins Aus. Kurz darauf rückt der 28-Jährige ans Netz auf und wird durch den Crossfehler des Iberers belohnt. Siebte Breakchance!
19:46
Nadal - Raonic 2:3
Gut gedacht, schlecht gemacht und trotzdem den Zähler abgeholt. Bei 0:15 attackiert Nadal mit dem Vorhandlongline, um dann am Netz einen schwachen Volley ins komplett offene Feld zu setzen. Raonic kommt aber nicht übers Netz. In der Folge ist es der Kanadier, der aufrückt und etwas Pech mit der Netzkante hat. So bekommt der Stier von Manacor mehr Zeit und platziert seinen Rückhandpassierball longline an die Linie. Wenig später heißt es 30 beide, auch weil der Europäer einfach keine ersten Aufschläge auf dem Court unterbringt. Ein Fehler beim Rückhandslice hat den nächsten Breakball zur Konsequenz!
19:41
Nadal - Raonic 2:3
Zu null greift sich der Weltranglisten-24. das 3:2. Bisher geht das bei eigenem Service absolut mühelos für ihn.
19:40
Nadal - Raonic 2:2
Jetzt wehrt sich auch Raonic tapfer. Rafa hat unglaublich viel Power in seinen Schlägen und entfacht wahnsinnigen Druck. Der gebürtige Montenegriner eilt von links nach rechts und holt sich letztlich das 15:0, mit zwei Assen dann auch das 40:0.
19:38
Nadal - Raonic 2:2
Gut verteidigt vom Europäer. Raonic macht mit dem Inside-Out beim Return Druck und rückt nach und nach ins Halbfeld auf. Nadal aber bringt einen tiefen Rückhandslice aus der Defensive zustande, den der Aufschlaghüne nur ins Netz befördert.
19:37
Nadal - Raonic 1:2
Diesmal nutzt der Linkshänder seine Chance nicht direkt. Raonic treibt ihn mit dem Rückhandcross raus, profitiert dann vom riskanten und als Winner gedachten Vorhandlonglinefehler. Es folgt ein nicht richtig getroffener Return zum nächsten Spielball.
19:36
Nadal - Raonic 1:2
Da waren Gelegenheiten für Raonic da. Zunächst fliegt seine Rückhand nach einer Vorhand Nadals mit viel Spin weg. Danach bleibt er mit er einem Rückhandlongline am Netz hängen. Einstand also, hier attackiert der 33-Jährige verbissen die Rückhand seines Kontrahenten und wird mit dem Fehler belohnt. Spielball.
19:33
Nadal - Raonic 1:2
Wiederum geht es nicht gut los für den Mallorquiner. Mit den wuchtigen Vorhänden und den langen Returns seines Gegners hat er noch seine Probleme, 0:30. Hier bleibt Raonic mit seinem Vorhandlonglineversuch am Netz kleben, ehe er mit dem Inside-In-Return die Linie erwischt und dann aus dem Halbfeld per Inside-Out punktet. Wieder Breakbälle!
19:29
Nadal - Raonic 1:2
Gut gemacht von the Missile: Bei 40:15 serviert er mit Kick nach außen und macht per Inside-Out den Zähler zum 2:1 in den Games. Noch ist hier alles ausgeglichen.
19:27
Nadal - Raonic 1:1
Vom Nordamerikaner ist das zumindest mal zu Beginn dieses Matches eine ordentliche Ansage. Zwei Asse stellen auf 30:0, anschließenden landet der Return Nadals im Netz. Noch konnte der Favorit keinen Punkt bei gegnerischem Aufschlag verbuchen.
19:25
Nadal - Raonic 1:1
Die erste brenzlige Situation ist überstanden. Raonic schweißt seinen Rückhandcross ohne Not meilenweit ins Seitenaus. Ausgleich in den Games.
19:24
Nadal - Raonic 0:1
Bockstark von Nadal! Erst verlegt Raonic einen Return etwas zu mutig ins Aus, anschließend geht es in einen längeren Ballwechsel. Hier verteilt der Spanier prima mit seiner Vorhand und zwingt sein Gegenüber per Rückhandlongline zum Fehler. Nach einem weiteren Aufschlagwinner gibt es Spielball - und das nach 0:40!
19:22
Nadal - Raonic 0:1
Rafa hat gleich mal Schwierigkeiten. Erst fängt er sich einen weiteren Inside-Out, zwei weitere erzwungene Fehler gewähren dem Kanadier drei Breakbälle. Ein Horrorstart! Zumindest die erste Chance wehrt er per Servicewinner ab, sein erster Zähler der Partie.
19:19
Nadal - Raonic 0:1
Das ist natürlich auch nicht übel. Kaum kommt Nadal in die Rally, kassiert er einen schicken Inside-Out-Winner und gibt das erste Game zu null ab. Nun darf er selbst aufschlagen.
19:18
Nadal - Raonic 0:0
Auf geht's, Raonic serviert zuerst und sichert sich mit bummsharten Aufschlägen in Windeseile die ersten drei Punkte. Schnelle Spielbälle für den 28-Jährigen.
19:13
Nicht mehr lange
Beide Spieler sind jetzt auf dem Court und wärmen sich auf. In wenigen Augenblicken kann das dritte Einzel des heutigen Tages losgehen.
18:55
Neuer Stand
Durch den Sieg Roger Federers gegen Nick Kyrgios führt die Europaauswahl nun mit 5:3 gegen Team Welt. Zuvor unterlag die deutsche Nummer eins Sascha Zverev gegen John Isner.
18:52
Klares Head-to-Head
Neun Mal duellierten sich beide Männer bisher auf der Profitour. Sieben dieser Vergleiche entschied der Spanier für sich, zwei gingen an den Rechtshänder. Diese beiden Erfolge datieren aus den Jahren 2015 in Indian Wells und 2017 in Brisbane. Zuletzt begegneten sich beide bei den Australian Open ebenfalls in 2017. Dort gewann der Mallorquiner glatt in drei Durchgängen.
18:48
Raonic ohne Praxis
Was sich bei dem einen so toll liest, ist bei dem anderen ausbaufähig. Raonic nämlich hat als beste Resultate die Halbfinaleinzüge in Indian Wells und in Stuttgart zu verzeichnen, zudem stand er bei den Australian Open immerhin im Viertelfinale. Ansonsten schied der Aufschlaghüne einige Male zu früh aus. Bei seinen letzten beiden Auftritten musste er sich in Washington dem Deutschen Peter Gojowczyk geschlagen geben, in Montreal gab er bei Satzausgleich gegen seinen Landsmann Felix Auger Alliassime wegen Rückenbeschwerden auf. Die US Open ließ er wegen einer Gesäßverletzung gänzlich sausen. Nicht die besten Voraussetzungen.
18:43
Favorit Nadal
Heute greift also der Stier aus Manacor ins Geschehen ein. In diesem Jahr befindet er sich einmal mehr auf absoluten Top-Niveau. Nach der Finalpleite bei den Australian Open gegen Novak Djokovic siegte er infolge einiger überraschender Sandplatzniederlagen bei den Turnieren in Rom und Roland Garros. In Wimbledon unterlag er im Halbfinale seinem Dauerrivalen Roger Federer in vier Sätzen, triumphierte anschließend jedoch in Montreal und bei den US Open. Damit holte er nicht nur seinen 19. Grand-Slam-Titel, sondern präsentierte sich auf in starker Form.
18:36
Allgemeine Infos
Zum dritten Mal findet der Laver Cup statt, bisher steht eine makellose Bilanz für die Europäer zu Buche. In diesem Jahr finden sich die Spieler in Genf ein. Bisher siegten Dominic Thiem (6:4, 5:7, 13:11 vs. Denis Shapovalov), Stefanos Tsitsipas (6:2, 1:6, 10:7 vs. Taylor Fritz) in ihren Einzeln und Roger Federer / Alexander Zverev im Doppel (6:3, 7:5 vs. Denis Shapovalov / Jack Sock) für ihre Seite. Den einzigen Triumph für die Nordamerikaner fuhr Jack Sock ein (6:1, 7:6 vs. Fabio Fognini). Heute allerdings gibt es für jeden Erfolg zwei Punkte für das Gesamtergebnis. So ist jeder Sieg doppelt wert.
18:32
Hallo!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Tag des Laver Cups 2019! Nachdem das Team Europa gestern gegen das Team Welt vorlegte und sich eine 3:1-Führung erkämpfte, geht es heute mit sehr spannenden Partien weiter. Ab 19 Uhr trifft in diesem Zug Rafael Nadal auf Milos Raonic. Es wird mit Sicherheit spannend!
Anzeige