Anzeige
Anzeige

Liveticker

11.02.2018 16:20
Belarus
Marozava, L. / Sabalenka, A.
Maroza./Sabale.
1
7
5
4
Deutschland
Grönefeld, A. / Maria, T.
Grönefeld/Maria
2
6
7
6
19:05
Fazit:
Deutschland tanzt, Weißrussland trauert. Respekt für das deutsche Team, die sich enorm nervenstark präsentierten und ins Halbfinale des Fed Cups einziehen, wo es in einem Heimspiel gegen Tschechien geht. Aber auch Weißrussland muss nicht traurig sein. Sabalenka, Sasnovich und Co. gehört die Zukunft. Dass sie Potenzial haben, haben sie nicht erst im letzten Jahr mit der Finalteilnahme bewiesen. Wir freuen uns aufs Halbfinale. Dann vielleicht ja mit Angelique Kerber und Julia Görges.
19:02
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 4:6
Und wie geil ist das bitte? Spiel, Satz und Sieg Deutschland! Als Außenseiter in dieses Duell mit Weißrussland gegangen, holen Anna-Lena Grönefeld und Tatjana Maria in einem an Spannung kaum zu überbietenden Doppel den entscheidenden dritten Punkt für Deutschland. Und was war in diesem letzten Aufschlagspiel wieder alles drin. Ein schnelles 40:0, aber die Weißrussinnen können alle drei Matchbälle abwehren. Und was macht Tatjana Maria? Die packt einfach ein Ass aus und holt den nächsten Matchball. Es geht hin und her, ein Breakball für Weißrussland spielt auch noch mit und irgendwie kriegen sie das Spiel dann doch mit einem Traumvolley von Grönefeld über die Ziellinie.
18:54
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 4:5
Nun gilts. Deutschland hat das Aufschlagspiel von Marozava laufen lassen. Ohne Mühe verkürzt sie auf 4:5, aber jetzt gilt es. Volle Konzentration für Tatjana Maria, die Deutschland ins Halbfinale des Fed Cups bringen kann.
18:51
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 3:5
Tief durchatmen. Grönefeld hält ihr Service. Klasse Aufschlag nach außen, Marozava returniert knallhart in die Vorhand von Grönefeld, die aber mittlerweile schon am Netz Position bezogen hat und den Volley butterweich genau auf die Seitenauslinie legt. 5:3 für Deutschland.
18:49
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 3:4
Aber Tatjana Maria ist am Netz der Fels in der Brandung. Unglaublich, wie standfest sie dort steht und einen Volley nach dem anderen wegdrückt. Einstand.
18:47
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 3:4
Nein, nein, nein. Da ist wieder die Schleudervorhand von Grönefeld, die uns im ersten Satz so viel Kummer bereitet hat. Es heißt Breakball für Weißrussland.
18:43
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 3:4
Es wird gefightet, es wird geschrien, es wird gerannt. Das Spiel hat nun alles, was ein Fed-Cup-Spiel auszeichnet. Sabalenka packt bei ihrem Service wieder die Rakete aus und verkürzt auf 3:4.
18:41
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 2:4
Tatjana Maria hat einfach Nerven wie Drahtseile. Seit langer Zeit muss sie bei ihrem Aufschlag mal wieder eine brenzlige Situation überstehen, aber das Glück ist in dieser Phase mit dem deutschen Team. 4:2. Was macht Weißrussland?
18:34
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 2:3
Auch Weißrussland hat es jetzt eilig. Blitzsauberes Aufschlagspiel von Lidziya Marozava. Noch ist Deutschland hier nicht durch, denn die beiden Weißrussinnen lassen sich nicht so leicht abschütteln.
18:33
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 1:3
Jetzt läuft der Arm von Grönefeld. Ein Ass und ein Servicewinner helfen dabei, dass das Aufschlagspiel zu null an Team Deutschland geht.
18:30
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 1:2
Sabalenka muss sich bei ihrem Aufschlag mächtig strecken, schafft es aber zwei Breakbälle abzuwehren und auf 1:2 zu verkürzen. Deutschland hält aber weiterhin alle Trümpfe in der Hand. Nun serviert wieder Anna-Lena Grönefeld.
18:26
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7, 0:2
Deutschland bleibt am Drücker und startet gut in diesen dritten Satz. Erst gelingt das Break gegen Marozava und dann bringt Maria ihr Aufschlagspiel ohne Probleme nach Hause. 2:0
18:16
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:7
Es gibt tatsächlich einen dritten Satz. Grönefeld hat sich enorm bei eigenem Service gesteigert, spielt variantenreich und vor allem mit weniger Fehlern, während Weißrussland, allen voran Sabalenka, doch etwas nachgelassen hat. Die Spannung erreicht also ihren Höhepunkt.
18:12
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:6
Und urplötzlich hat Deutschland das Break zum 6:5, weil Sabalenka doch den ein oder anderen Wackler in den Grundschlägen hatte, aus denen Grönefeld und Maria ihren Nutzen ziehen konnten. Reicht das jetzt für den Gewinn des zweiten Satzes?
18:08
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:5
Von Nerven keine Spur. Tatjana Maria bringt sowas von souverän ihr Aufschlagspiel zu null nach Hause und schiebt den Druck nun wieder zu den Weißrussinnen.
18:05
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 5:4
Deutschland kommt bei 30:30 zumindest mal in die Nähe eines Breaks, aber am Ende behält Marozava einmal mehr die Nerven und sorgt dafür, dass Deutschland jetzt gehörig unter Druck steht. Es droht die Abstiegsrunde.
18:02
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 4:4
Nächstes zu-null-Spiel. Weißrussland returniert nur halbherzig, Deutschland nimmt das natürlich dankend an und gleich aus zum 4:4.
17:57
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 4:3
Auch Sabalenka tut was für die Ass-Statistik ihres Teams und serviert locker durch zum 4:3.
17:55
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 3:3
Es gelingt weiterhin keinem Team, sich einen Vorteil bei Aufschlag des Gegners zu erarbeiten. Grönfeld hat sich jetzt bei eigenem Service stabilisiert und holt so für Deutschland das 3:3.
17:51
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 3:2
Asse schlagen kann Lidziya Marozava übrigens auch. Eins sorgt für das nächste souveräne Service-Game und bringt das 3:2 für Weißrussland.
17:49
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 2:2
Über die Aufschlagspiele kann man momentan nicht meckern. Es gibt kaum lange Ballwechsel, weil der Aufschlag den Partner fast immer in eine gute Position für den Volley bringt, der dann auch meistens sicher verwandelt wird. Grönefeld hält ihr Service und gleicht zum 2:2 aus.
17:44
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 2:1
Dem möchte Weißrussland natürlich in Nichts nachstehen. Sabalenka prügelt ihr Aufschlagspiel ebenfalls zu null nach Hause und bringt ihr Team wieder in Front.
17:42
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 1:1
Das ging mal schnell. Seit langer Zeit gelingt Deutschland mal wieder ein schnelles und souveränes Aufschlagspiel. 1:1 in Satz Nummer zwei.
17:40
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 1:0
Marozava spielt sie alle an die Wand. Egal ob Passierball, Lob oder Volley, ihr gelingt in dieser Phase einfach alles und sie ist mit großem Abstand die beste Spielerin auf dem Platz. Sie bringt ihr Aufschlagspiel durch und sorgt für die 1:0-Führung von Weißrussland im zweiten Satz.
17:33
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 7:6, 0:0
Nichts zu machen. Grönefeld und Maria kommen zwar nochmal etwas ran, aber mit 7:4 geht der Tie Break am Ende verdient an das Team aus Weißrussland. Deutschland steht nun im zweiten Satz mit dem Rücken zur Wand.
17:29
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 6:6 (5:1)
Sie legen sich jetzt die Deutschen zurecht. Weißrussland nimmt immer mehr Fahrt auf und den Deutschen Mädels fliegen die Bälle nur noch um die Ohren. 1:5 aus Sicht von Grönefeld und Maria. Da muss schon ein Wunder her, wenn im ersten Satz noch was gehen soll.
17:25
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 6:6
Also Nerven zeigen die Weißrussinnen nicht. Zu null hält Marozava ihren Aufschlag und bringt ihr Team in den Tie Break.
17:23
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 5:6
Mit Ach und Krach hält Anna-Lena Grönefeld ihren Aufschlag und wehrt zwei Breakbälle ab. Es ist jetzt ein Tanz auf der Rasierklinge. Aber der Druck liegt erstmal wieder bei Weißrussland.
17:17
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 5:5
Sabalenka bringt ihr Service leicht und locker zu null nach Hause. Das Momentun liegt nun wieder bei Weißrussland. 5:5. Was macht jetzt Grönefeld?
17:15
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 4:5
Wie sollte es auch anders an diesem langen Tennistag sein. Tatjana Maria kann den Sack nicht zumachen. In dieser entscheidenden Phase returniert Weißrussland ausgezeichnet und zwingt Deutschland zu Fehlern. Einer davon bringt das Re-Break zum 4:5.
17:12
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 3:5
Da ist das Break für Deutschland. Nachdem Grönefeld zunächst zwei Chancen mit der Vorhand liegen ließ, bringt eine zu lange Vorhand von Marozava das Break für Deutschland. Tatjana Maria serviert nun zum Satzgewinn.
17:02
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 3:4
Aber auch Grönefeld kann diesmal ihren Aufschlag halten. Tatjana Maria spielt das ganz ausgezeichnet. Während alle auf den Ball einprügeln, nimmt sie einfach das Tempo raus, spielt mal einen Slice oder einen kurzen Volley und unterbricht so den Rhythmus der Weißrussinnen, die von diesem Tempowechsel oft so überrascht sind, dass ein Fehler folgt.
16:58
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 3:3
Grönefeld ist noch nicht so konstant wie man es sonst von ihr gewohnt ist. Immer wieder unterlaufen ihr leichte Fehler. Vor allem mit der Vorhand. Sabalenka hat dieses Mal keine Mühe, ihren Aufschlag zu halten. 3:3.
16:54
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 2:3
Klasse Ballwechsel an dessen Ende Tatjana Maria eine Vorhand genau im rechten Eck unterbringt. Weißrussland zieht zwar noch die Challenge, aber der Ball hat die Linie noch berührt. Deutschland ist wieder vorne. 3:2.
16:51
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 2:2
Jetzt spielt Grönefeld ihre ganze Klasse im Doppel aus. Wie ein Flummi springt sie am Netz hin und her, spielt Volley um Volley und findet schließlich die Lücke zwischen den beiden Weißrussinnen. 30:30.
16:49
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 2:2
Weißrussland ist jetzt am Drücker. Vor allem Lidziya Marozava macht einen glänzenden Einsdruck. Erst passiert sie Anna-Lena Grönfeld mit einer krachenden Vorhand longline und dann muss auch Tatjana Maria die Filzkugel vorbeiziehen lassen.
16:44
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 1:2
Was ist denn mit Anna-Lena Grönefeld los? Zwei Doppelfehler hintereinander ist man von ihr ja überhaupt nicht gewohnt. Diesen Rückstand kann Team Deutschland nicht mehr drehen und so erfolgt das prompte Re-Break für Weißrussland.
16:42
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 0:2
Und da ist das frühe Break für Deutschland. Maria schaufelt an der Grundlinie eine Vorhand von Sabalenka hoch zurück, Marozava stellt sich zum Schmetterball und haut die Kugel dann ins Netz. Entsetzen bei Weißrussland, erster kleiner Jubel im deutschen Team.
16:40
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 0:1
Hui. Da war mehr drin für Grönefeld. Bei Breakball segelt ein eigentlich harmloser Aufschlag von Sabalenka übers Netz. Grönfeld zieht die Vorhand die Linie runter, überpowert dabei aber etwas, sodass der Ball knapp im Aus landet. Zum dritten Mal geht es über Einstand.
16:35
Marozava/Sabalenka - Grönefeld/Maria: 0:1
Deutschland eröffnet die Partie. Maria macht den Anfang und zeigt gleich, dass sie an diesem Wochenende gut drauf ist. Vor allem der Aufschlag passt. Kombiniert mit sicheren Volleys von Grönefeld steht es schnell 1:0 für Deutschland.
16:27
Einschlagphase läuft
Alle vier Spielerinnen haben den Platz betreten. Die Einschlagphase läuft. In wenigen Augenblicken beginnt das entscheidende Doppel zwischen Weißrussland und Deutschland.
16:15
Paarung steht fest
Die Paarung des Doppels ist raus und nachdem die Gastgeber erst ein deutsches Doppel ohne Anna-Lena Grönefeld anzeigten, stimmt die Anzeige nun auch. Natürlich wird Anna-Lena Grönefeld antreten und zwar an der Seite von Tatjana Maria. Für Weißrussland kämpfen Lidziya Marozava und Aryna Sabalenka um Punkte.
15:59
Deutschland leicht favorisiert
Dass dieses Doppel überhaupt noch eine Rolle spielt, muss man der deutschen Rumpfmannschaft hoch anrechnen. Tatjana Maria und vor allem Antonia Lottner haben ihre Sache in den Einzeln sehr gut gemacht. Im Doppel ist nun alles möglich. Denn egal wer für Weißrussland auf dem Platz stehen wird, es ist keine Spielerin dabei, die sich auf der Doppel-Tour einen besonderen Namen gemacht hat. Und so dürfte die deutsche Kombination mit Anna-Lena Grönfeld vielleicht sogar leicht favorisiert sein.
15:56
Wer spielt?
Bisher treten für die Gastgeber Lidziya Marozava und Vera Lapko an. Auf deutscher Seite sind Anna-Lena Grönefelfd und Anna-Lena Friedsam nominiert. Aber wir kennen das Prozedere. Bis es endlich losgeht, darf noch munter hin und her getauscht werden, sodass wir mit Sicherheit eine ganz andere Partie zu sehen bekommen.
15:53
Doppel muss entscheiden
Nach dem Sieg von Tatjana Maria gegen Vera Lapko und der knappen Niederlage von Antonia Lottner gegen Aryna Sabalenka muss das Doppel die Entscheidung bringen.
15:52
Herzlich willkommen
Weiter geht die wilde Fahrt am entscheidenden Fed-Cup Tag. Deutschlands B-Team wehrt sich auch heute tapfer gegen Vorjahresfinalist Weißrussland.
Fed Cup, World Group Frauen Fed Cup, World Group Frauen
Anzeige
Anzeige