Anzeige
Anzeige

Liveticker

07:08
Fazit
Am Ende setzt sich Alexander Zverev in einem hochdramatischen Spiel trotz zwischenzeitlichem 1:2- Satzrückstand und 0:3 im fünften Durchgang mit 7:5 4:6 4:6 6:3 7:6 gegen einen heute über sich hinauswachsenden Alex De Minaur durch und beschert dem deutschen Team den ersten Punkt in dieser Davis Cup-Partie. Nach einem starken ersten Satz geriet Zverev in Durchgang zwei und drei gegen einen befreit aufspielenden Weltranglisten-139. merklich ins Hintertreffen. Während sich die Fehler beim Deutschen häuften und die Frische abnahm, kratzte De Minaur einen Ball nach dem anderen vom Court und bereitete Zverev häufig Kopfzerbrechen. Im vierten Satz erlangte der Hamburger nach beleidigenden Rufen aus dem Publikum endlich seinen Kampfgeist zurück und packte den Durchgang dominant mit 6:3 ein. Trotzdem geriet er im anschließenden finalen Satz zunächst mit 0:3 wieder arg in Bedrängnis. Die deutsche Nummer Eins steckte jedoch nicht auf, schaffte das Re-Break und servierte zweimal stark gegen den Matchverlust. Im abschließenden Tiebreak spielten letztlich die größere Erfahrung und die Aufschlagstärke Zverevs entscheidende Rollen. Während sich der 20-Jährige für diese Comeback-Leistung feiern lassen darf, kann Alex De Minaur trotz der Niederlage auf eine beeindruckende Leistung stolz sein. Nach einer kurzen Pause werden nun gleich Australiens Nummer Eins Nick Kyrgios und Deutschlands Jan-Lennard Struff die zweite Einzelpartie des Tages beginnen.
07:04
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:7 (4:7)
Es ist geschafft!! Der erste Matchball sitzt in Form eines weiteren Servicewinners und damit sichert Alexander Zverev dem deutschen Team den ersten Punkt in dieser Davis Cup-Begegnung mit Australien.
07:03
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6 (4:6)
Matchbälle für "Sascha" Zverev! Deutschlands Nummer Eins erarbeitet sich mit einem Servicewinner zwei Möglichkeiten das Match zuzumachen.
07:03
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6 (4:5)
Mini-Break geglückt. Zverev schickt De Minaur von links nach rechts und nimmt den Australier letztlich mit einem Inside-in-Kracher aus dem Spiel. Der anschließende Punkt geht in Form eines Rahmentreffers Zverevs an den Australier.
07:01
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6 (3:4)
Der Tiebreak bleibt in der Reihe. Zverev profitiert erst von einem Vorhandfehler De Minaurs und nutzt anschließend einen Servicewinner zur 3:4-Führung.
07:00
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6 (3:2)
Unnötig! Beim Stand von 2:2 bewegt sich Deutschlands Nummer Eins nur ungenügend und knallt eine Vorhand ohne Not ins Netz. 3:2!
06:59
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6 (1:2)
Bärenstark! Dank Ass Nummer elf und zwölf schiebt sich Zverev mit 1:2 in Front. Weiter gehts!
06:57
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:6
Servicewinner und Vorhand-Fehler De Minaur. Zverev schafft den Ausgleich auf 6:6. Damit bekommen wir tatsächlich den absoluten Showdown im Tie-Break im fünften Satz. Im Gegensatz zu den Grand Slams wird dieser im Davis Cup ausgespielt.
06:55
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:5
Zum zweiten Mal ist Zverev gezwungen gegen den Matchverlust zu servieren. Hält der Deutsche wieder stand? Erstmal siehts danach aus.Ein starker Stopp und ein exkakter Vorhandvolley bescheren Zverev die 30:15-Führung.
06:53
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 6:5
Da hat ers! Zverev wird zu kurz und De Minaur nimmt die Einladung an. Inklusive Netzroller und Linientreffer knallt der Australier eine Vorhand cross als Winner auf den Court. 6:5!
06:52
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:5
Nix zu machen! De Minaur wehrt den Breakball mit einem krachenden Inside-in-Winner ab und schnappt sich mit dem nächsten Vorhandkracher den Spielball zum 6:5!
06:50
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:5
Breakball Zverev! De Minaur haut einen Ball hinter die Grundlinie. Da hilft auch das Befragen des Hawkeyes nichts.
06:49
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:5
Die Chance auf das Break lebt. Beim Stand von 30:15 nagelt De Minaur eine Vorhand aus vollem Lauf nur ins Netz. 30:30!
06:48
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:5
Keine Chance für den Australier. Zverev zwirbelt eine Vorhand aus der Rückhandecke longline genau an die Linie und stellt das Ergebnis in diesem Servicegame auf 15:15.
06:47
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:5
Im Eiltempo schickt Zverev die nächsten beiden Punkte hinterher und bittet damit zur Verlängerung in diesem fünften Satz. Was für ein Herzschlagfinale in diesem Match! 5:5!
06:46
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:4
Jawoll! Das ist stark gespielt von Zverev. Der Deutsche wirkt gefestigt und bringt sich mit einem Rückhand-Volley und einem Vorhandwinner schnell mit 30:0 in Front.
06:45
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 5:4
Der zweite Spielball sitzt. Nach kurzer Rallye schiebt Zverev die Filzkugel nur ins Netz und beschert De Minaur einen Jubelschrei auf die Lippen. Mit geballter Faust feiert der 18-Jährige seinen Spielgewinn zum 5:4. Zverev serviert gegen den Matchverlust.
06:43
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 4:4
Aber De Minaur lässt sich nicht abhängen. Mit einer krachenden Rückhand, die cross ihren Weg ins Ziel findet, erarbeitet sich der Australier zwei Chancen auf das 5:4.
06:41
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 4:4
Perfekter Schlag des Deutschen! Zverev ist nach einem Angriffsball über seine Vorhandseite schnell genug zur Stelle und lässt De Minaur mit einem gefühlvollen Longline-Lopp genau ins Eck Bauklötze staunen. 0:15!
06:39
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 4:4
Das ist besser! Bei eigenem Service lässt Zverev jetzt aktuell nichts anbrennen. Mit einem Ass aufs Kreuz bringt er sein Servicegame ebenfalls zu Null über die Bühne und gleicht im Nu auf 4:4 aus.
06:37
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 4:3
Ein weiterer Returnfehler der deutschen Nummer Eins beschert De Minaur den Spielgewinn zur 4:3-Führung. Langsam aber sicher biegt dieser finale Satz in die entscheidende Phase ein.
06:35
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:3
Nicht wieder in alte Muster verfallen! Dank zweier unforced errors des Deutschen rückt ein weiteres Break erstmal in weite Ferne. 0:40!
06:33
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:3
Der zweite sitzt! Mit der Vorhand aus der Rückhandecke nagelt Zverev die Kugel als Inside in-Winner longline die Linie runter. Alles wieder offen! 3:3!
06:32
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:2
Und auf einmal läufts wieder! Beim Stand von 15:15 erarbeitet sich Zverev per Ass und Volley-Stopp zwei Spielbälle auf den 3:3-Ausgleich.
06:30
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:2
Und der sitzt! Der Deutsche gibt das Tempo in dieser Rallye vor und kann am Ende verfolgen, wie De Minaur eine Rückhand deutlich ins Doppelfeld entgleitet. Re-Break geglückt! 3:2!
06:28
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:1
Rahmentreffer sei Dank! De Minaur gleicht zunächst auf 30:30 aus, trifft die Kugel anschließend aber nur mit dem Rahmem und schickt sie im hohen Bogen ins Aus. Breakball Zverev!
06:27
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:1
Da wirst du irre! Zverev lässt die Chance auf drei Breakbälle beim Stand von 0:30 liegen, indem er eine Vorhand leichtfertig longline seitlich ins Doppelfeld legt. 15.30!
06:25
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:1
Zverev bleibt am Leben! Der Deutsche wehrt den Breakball mit einem starken Service ab und verwertet kurz darauf seinen zweiten Spielball mit einer krachenden Vorhand, die De Minaur ausnahmsweise nicht mehr zurück über die Netzkante spielen kann. 3:1!
06:24
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:0
Breakball Alex De Minaur. Der 18-Jährige holt sich auch den nächsten Punkt und hat nun tatsächlich Breakball zum 4:0 in diesem finalen fünften Satz.
06:23
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:0
Unfassbar! Bei Zverev gehen so langsam auch die Nerven durch. Der 20-Jährige dreht das Game mit zwei starken Punkten zunächst schnell wieder zu seinen Gunsten, fabriziert anschließend jedoch einen Doppelfehler. Einstand!
06:21
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:0
Die Luft wird zunehmend dünner für die deutsche Nummer Eins. Beim Stand von 15:30 droht Zverev das nächste Break zu kassieren. De Minaur spielt weiterhin das Match seines Lebens und geht nun immer häufiger auf den Winner.
06:18
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 3:0
Das Spiel geht an den Australier. Zverev hat zunächst Glück, dass eine Vorhand De Minaurs knapp im Doppelfeld landet, doch der 18-Jährige bleibt dran, schiebt sich sofort wieder in dei Vorteilssituation und hämmert dann einen Rückhandwinner mit aller Gewalt cross auf den Court. 3:0!
06:16
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 2:0
Das kann nicht sein! Deutschlands Nummer Eins lässt die Chance liegen und fabriziert stattdessen zwei leichte unforced errors von der Grundlinie. Vorteil De Minaur!
06:15
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 2:0
Jawoll! De Minaur fängt wieder mal einen Ball nach dem anderen von Zverev ab, doch der die deutsche Nummer Eins steckt nicht, passiert den Australier mit der Rückhand am Netz und entscheidet anschließend auch den nächsten Punkt für sich. 30:40 und damit Breakball für "Sascha" Zverev!
06:13
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 2:0
Warum nicht häufiger so! Beim Stand von 30:0 sucht Zverev früh den Weg ans Netz und verwetet den Punkt per Vorhandvolley. 30:15!
06:12
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 2:0
Alex De Minaur nutzt seine Chance. Zverev kann den ersten Breakball noch mit einer Vorhandgranate-Stopp-Kombination abwehren, kann anschließend gegen einen Vorhandwinner De Minaurs jedoch nichts ausrichten. 2:0!
06:10
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 1:0
Nein, Nein, Nein! Plötzlich agiert Zverev wieder fehlerhaft und steht bei 15:40 nun früh mit dem Rücken zur Wand. Zwei Breakchancen für den australischen Youngster.
06:09
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 1:0
Gnadenlos vorgetragen! De Minaur unterstreicht seine Entschlossenheit für diesen letzten Satz und bringt sein Servicegame im Nu zu Null über die Bühne. 1:0!
06:08
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6 0:0
Auf gehts in den entscheidenden Durchgang. De Minaur, der zuvor noch nie ein Fünf-Satz-Match bestritten hat, serviert zuerst.
06:07
Satzfazit
Alexander Zverev is back! Der deutsche Shootingstar schafft das Comeback im vierten Satz und entscheidet Satz Nummer vier mit 6:3 für sich. Entscheidende Szene in diesem Durchgang waren die beleidigenden Äußerungen aus dem Publikum beim Stand von 3:4, von denen sich der 20-Jährige anstacheln ließ und seine Wut in Entschlossenheit umwandelte. Zverev zog das Break zum 3:5 und ließ sich anschließlich trotz dreier direkter Re-Breakchancen De Minaurs nicht mehr um den Satzgewinn bringen. Für den finalen fünften Satz ist nun alles wieder offen.
06:03
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:6
Der Satz geht an Alexander Zverev! Die deutsche Nummer Eins schiebt sich mit einem Ass in die Vorteilssituation und nutzt anschließend seinen ersten Satzball mit eine Vorhand gegen die Laufrichtung.
06:01
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:5
Jawoll! Zverev ist jetzt nicht mehr so leicht aus dem Konzept zu bringen. Im Nu wehrt die Nummer fünf der Welt alle Breakbälle ab und stellt das Ergebnis auf Einstand!
06:00
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:5
oh, oh! Der Australier challenged einen Aus-gegebenen Vorhandwinner und sieht sich bestätigt. Der Ball hat an der Linie gekratzt. Bei 0:40 gibts drei Re-Breakchancen für De Minaur.
05:58
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:5
Da machst du nichts! De Minaur beweist erneut seine Qualitäten und fängt zwei klasse Schläge von Zverev am Netz ab. Mit einem tiefen Cross-Volley nimmt er den Deutschen aus dem Spiel. 0:30! Kein Re-Break jetzt!
05:57
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:5
Jawoll! Der Deutsche kämpft und beißt. Mit einer harten Rückhand cross ins Eck zwingt der De Minaur zum Fehler und tütet dieses wichtige Break ein. Bei 3:5 serviert die Nummer Fünf der Welt zum 2:2-Satzausgleich.
05:55
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:4
Jetzt muss was gehen! Zverev wirkt nach diesem gewonnenen Servicgame wieder mehr bei der Sache und knallt einen Schmetterball zum 0:40 und damit drei Breakchancen auf den Court.
05:53
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:4
Zverev echauffiert sich über eine beleidigende Äußerung aus dem Publikum und weist den Schiedsrichter darauf hin. Anschließend konzentriert sich der Deutsche wieder auf sein Spiel und findet die passende Antwort auf den harschen Kommentar. Beim Stand von 40:15 knallt er sein achtes Ass ins Feld und erhöht auf 3:4. Mit einem lauten "Come on" pusht sich der Deutsche nun nach vorne.
05:51
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:3
Deutschlands Nummer Eins entscheidet den ersten Punkt in diesem eigenen Servicegame mit einem exakt platzierten Rückhand-Angriffsball für sich, wirkt anschließend nach einem starken Service jedoch erneut nicht vorbereitet auf De Minaurs ähnlich guten Return und kontert nur ins Netz. 15:15!
05:49
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 3:3
Problemlos gleicht De Minaur auf 3:3 aus. Mit dem nächsten Fehler des Hamburgers hat der Mann aus Sydney drei Spielbälle auf der Habenseite und weiß den zweiten mit einem Volley-Stopp am Netz zu nutzen.
05:48
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 2:3
Und dann wieder sowas! Erst verzieht Zverev eine Vorhand seitlich ins Doppelfeld, anschließend postiert er sich bei einem Service De Minaurs schlecht und lenkt den Return mit der Rückhand nur ins Doppelfeld. 30:0!
05:45
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 2:3
Na also, es geht doch! Zum ersten Mal lässt die deutsche Nummer Eins nach einem Vorhandwinner ihre Emotionen raus. Mit dem nächsten Punktgewinn tütet der Hamburger das 2:3 ein und nimmt den Kampf mit australischen Nachwuchsstar an.
05:44
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 2:2
Da wirst du wahnsinnig! Egal, was Zverev hier auspackt, De Minaur ist immer noch am Ball. Erneut entscheidet das australische Leichtgewicht, das angeblich nur 69 Kilo wiegt, einen Punkt am Netz für sich. 30:15!
05:41
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 2:2
Der Australier fängt an zu Genießen. Mit einem Schmetterball am Netz nutzt er seinen ersten Spielball beim Stand von 40:15 und lässt Zverev erneut nicht mal an eine Breakchance denken. 2:2!
05:40
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 1:2
Das ist unglaublich! Zverev hämmert einen guten Ball nach dem anderen ins Feld, doch De Minaur lässt sich nicht bezwingen. Erst erläuft der Australier einen gut getimeten Stopp, anschließend wehrt er zwei Schläge am Netz ab und verwandelt letzteren gleichzeitig in einen unerreichbaren Volley-Stopp. 30:15!
05:38
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 1:2
Stark von Zverev! Der Deutsche ist nicht bereit dieses Match aufzugeben und bringt sein Servicegame im Nu zu Null über die Bühne. Dann konnte De Minaur wenig ausrichten.
05:36
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 1:1
Bei diesem einen Punkt bleibt es jedoch auch aus Sicht von Zverev. De Minaur nimmt sich den Rat seines Förderers zu Herzen und gleicht mit zwei schnellen Punkten auf 1:1 aus.
05:35
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 0:1
Es kann auch nicht alles klappen! De Minaur will beim Stand von 30:0 etwas zu viel und wird dafür bestraft. Ein frecher Stopp landet nur im Netz. Sofort ertönt die Anweisung von Teamchef Hewitt "Play solid", was so viel heißen soll wie "Lass die Kunststückchen und spiel solides Tennis". Zverev wirds egal sein. Der Deutsche nimmt den Punkt dankend an.
05:30
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 0:1
Hat das die Geister die beim Deutschen geweckt? Mit einem starken Stopp verschafft sich Zverev einen Spielball, den er anschließend per Rückhandvolley mit dem Rücken zum Netz verwertet. 0:1!
05:29
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 0:0
Das kann sich der Deutsche nicht bieten lassen. De Minaur führt die Nummer fünf der Welt mit einem bärenstarken Netzangriff förmlich vor und gleicht auf 30:30 aus.
05:28
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4 0:0
Auf gehts in den vierten und aus deutscher Sicht hoffentlich nicht letzten Satz in diesem Davis Cup-Auftakt im Jahr 2018. Alexander Zverev serviert.
05:27
Satzfazit
Jetzt wird es eng für Deutschlands Nummer Eins. Nach Satz Nummer zwei schnappt sich Alex De Minaur auch den dritten Durchgang mit 6:4. Während der Australier mit seinem Break zum 4:3 weiter an Selbstvertrauen und Körner zu gewinnen schien, schien Alexander Zverev im zweiten Teil dieses dritten Satzes auch die nötige Frische zu fehlen. Der 20-Jährige war oftmals zu spät am Ball, konnte kaum freie Punkte über den Aufschlag verzeichnen und ließ zu häufig ein aggressives Grundliniespiel vermissen. Für einen Sieg kann der Weg für Zverev nun nur noch über fünf Sätze führen. Doch dafür muss der Glaube beim Deutschen zurückkehren.
05:23
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 6:4
Mit einem Ass tütet der mit 1,80 Meter nicht übermäßig große und für seine Aufschlagstärke bekannte Australier beim Stand von 40:30 die 2:1-Satzführung ein.
05:21
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:4
Satzbälle für Alex De Minaur! Der Youngster schnppt sich den nächsten Punkt und steht nun unmittelbat vor Gewinn des dritten Satzes. 40:15!
05:20
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:4
De Minaur reitet die Welle! Der Australier geht beim Stand von 15:15 mutig ans Netz vor und tütet den Punkt zum 30:15 mit einem sauberen Rückhandvolley souverän ein.
05:19
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:4
Der Eindruck bleibt. De Minaur wirkt zu diesem Moment spritziger. Zverev erscheint fast etwas ausgepumpt. Erneut kommt die deutschen Nummer Eins an einen Cross-Schlag des Australiers nicht richtig hin und haut den Ball ins Netz. 0:15!
05:17
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:4
Die Nummer fünf der Welt bewahrt sich die Chance auf den Sieg von Satz Nummer drei und lässt keinen weiteren Punktverlust in diesem Game zu. Beim Stand von 40:30 nimmt Zverev einen Slice-Fehler De Minaurs dankend an. 5:4!
05:15
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:3
Oh, oh! De Minaur erläuft eine Rückhand-Longline-Granate von Zverev und kontert kurz cross ins T-Feld. Deutschlands Shootingstar kommt nicht richtig vom Fleck und kann den Ball nur noch ins Netz zwirbeln. 15:30!
05:14
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 5:3
Dem gelingt gerade alles. Während auf den Rängen die Australien-Fans feiern, weiß auf dem Platz De Minaur auf jeden Schlag Zverevs die passende Antwort. Zu Null hämmert der Australier sein Aufschlagspiel durch und erhöht auf 5:3. Damit serviert Deutschlands Nummer Eins nun gegen den Satzverlust.
05:11
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 4:3
Break Alex De Minaur! Der Australier macht beim Stand von 40:30 zunächst einen Spielball Zverevs zunichte und schiebt sich anschließend mit dem nächsten Punkt in die Vorteilssituation. Die deutsche Nummer Eins will die Breakchance per Servicewinner entschärfen, doch De Minaur kontert Zverevs Aufschlaggranate kurz vor die Grundlinie und der Hamburger hebelt die Filzkugel nur ins Aus. Droht diese Partie nun zu kippen? 4:3!
05:08
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 3:3
Nur so gehts! De Minaur erläuft weiterhin alles was zu erlaufen ist und kontert wie die berühmte "Gummiwand". Beim Stand von 15:30 ist Zverev nach einer Vorhand-Granate zum Vorgehen ans Netz gezwungen, sieht dort jedoch, wie der Australier seinen Angriffsball nur noch ins Netz returniert. 30:30!
05:05
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 3:3
Das reicht nicht! Auch wenn Zverev beim Stand von 30:0 einen Rückhandwinner mit 146 km/h auf den Court drischt, bringt ihn dieser eine Punkt doch nicht in die Nähe einer Breakchance. Stattdessen entscheidet De Minaur die nächsten beiden Ballwechsel für sich und gleicht erneut aus. 3:3!
05:03
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 2:3
Jawoll! Zverev schnappt sich dank eines weiteren Vorhandfehlers De Minaurs die 3:2-Führung. Weiter gehts!
05:02
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 2:2
Vermeintlich zu brav, aber am Ende abgeklärt gespielt. Bei 30:30 lässt sich Zverev auf eine lange Grundschlagrallye mit De Minaur ein und sucht nicht den Weg ans Netz. Am Ende landet eine Vorhand des Australiers nach satten 42 Schlägen cross knapp im Doppelfeld. 40:30!
05:01
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 2:2
Weiterhin zu fehlerhaft! Beim Stand von 15:15 verzieht Zverev erneut eine Rückhand und bringt sich bei eigenem Service erstmals in Bedrängnis in diesem Satz. 15:30!
04:59
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 2:2
Der Australier zieht sich aus der Affäre und sichert sich doch noch das Game zum 2:2-Ausgleich. Bei gegnerischer Vorteilssituation legt Zverev einen Stopp zu lang hinter die Maschen und lädt De Minaur damit zum Angriff ein. Der 18-Jährige lässt sich nicht lange bitten und passiert die Nummer fünf der Welt am Netz lässig longline mit der Rückhand.
04:56
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 1:2
Beide Chancen futsch! De Minauer serviert zweimal stark und zwingt Zverev zu schnellen Returnfehlern. Einstand!
04:54
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 1:2
Es gibt zwei Breakbälle für "Sascha" Zverev! Gut dosiert schickt der Deutsche eine Vorhand longlinie die Linie runter. De Minaur ist gut zu Fuß, konert jedoch nur ins Doppelfeld. 15:40!
04:53
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 1:2
Es riecht nach einer Breakmöglichkeit für den Deutschen. Direkt die ersten beiden Punkte in diesem Aufschlagspiel des Australiers gehen an den Weltranglistenfünften. 0:30!
04:52
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 1:2
Das ist gut! Zverev wirkt in diesem Satz bisher stabil bei eigenem Service und schnappt sich unter anderem dank der Asse Nummer fünf und sechs das 1:2!
04:49
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 1:1
Auch der Australier leistet sich bei seinem ersten Aufschlagspiel in diesem Durchgang nur einen Fehler und zieht das Game zu 15 durch. 1:1!
04:49
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 0:1
Der Deutsche startet souverän und tütet sein Aufschlagspiel zu 15 ein. Nur nicht nachlassen muss jetzt die Devise beim Hamburger lauten, der gegen einen von den Fans getragenen Alex De Minaur schnellstmöglich wieder in die Spur finden muss.
04:47
De Minaur - Zverev 5:7 6:4 0:0
Satz Nummer drei ruft. Alexander Zverev serviert erneut zu Beginn.
04:46
Satzfazit
Mit 6:4 sichert sich Alex De Minaur Satz Nummer zwei und ist damit auch was die Sets betrifft wieder drin in diesem Match. Beim Stand von 2:2 gelang dem Australier, der nun deutlich sicherer auftritt als noch zu Beginn des ersten Satzes, das entscheidende Break. Anschließend stieg die Fehlerquote beim Deutschen merklich an, sodass kein Re-Break mehr möglich war. Für den dritten Satz scheint das Momentum aktuell ganz klar auf Seiten des Underdogs zu liegen.
04:44
De Minaur - Zverev 5:7 6:4
Der dritte Satzball sitzt! De Minaur schiebt sich erneut in dei Vorteilssituation und weiß seine Chance diesmal zu nutzen. Unter großem Applaus der heimischen Fans feiert die Nummer 139 der Welt den Satzausgleich gegen den Weltranglistenfünften.
04:42
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
Nächster Satzball abgewehrt! Zverev beweist Kampfgeist und macht die nächste Chance des Australiers mit einem punktgenauen Vorhand-Longline-Schlag an die Linie zunichte. Wieder Einstand!
04:41
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
Jawoll! Die deutsche Nummer Eins steckt nicht auf und wehrt den ersten Satzball auch dank eines nur mittelmäßigen Volleys von De Minaur am Netz ab. Zverev steht richtig und nagelt den Ball am Australier vorbei auf den Court. Einstand!
04:38
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
Satzball Alex De Minaur! Der Australier zwirbelt einen Slice-Aufschlag als Ass auf die Linie und hat nun den Satzausgleich auf dem Schläger liegen. 40:30!
04:38
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
So schon eher! Beim Stand von 30:15 schickt Zverev seinen Kontrahenten mit harten Vorhandschlägen von links nach rechts und erzwingt den Patzer vom Australier. 30:30!
04:36
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
Nein, Nein, Nein! Viel zu überhastet verzieht Zverev beim Stand von 15:0 eine Vorhand cross ins Doppelfeld. So wird das nichts! 30:0!
04:35
De Minaur - Zverev 5:7 5:4
Hop oder Top! Nach dem abgeschenkten Game zuvor präsentiert Zverev ein Blitzaufschlagspiel und verkürzt im Nu zu Null auf 5:4. Noch lebt die Chance auf das Re-Break in diesem Set. Jetzt braucht der Deutsche es jedoch zwingend: De Minaur serviert zum Satzgewinn.
04:32
De Minaur - Zverev 5:7 5:3
So nicht! Zverev macht sich das Leben mit vier leichten Fehlern in Folge selber schwer und schenkt das Spiel letztlich leichtfertig her. Beim Stand von 5:3 serviert Deutschlands Nummer Eins nun gegen den Satzverlust.
04:31
De Minaur - Zverev 5:7 4:3
Geht jetzt vielleicht was? Zverev öffnet bei 0:15 mit einem starken Cross-Schlag das Feld und hämmert die Kugel zum 0:30 longline auf den Court. Das Break rückt in greifbare Nähe!
04:29
De Minaur - Zverev 5:7 4:3
Erster Aufschlag sei Dank! Zverev schiebt sich dank eines gnadenlosen Rückhand-Krachers longline die Linie runter in die Vorteilssituation und kann sich anschließend auf seinen Service verlassen. 4:3!
04:28
De Minaur - Zverev 5:7 4:2
Es geht über den Einstand! De Minaur strotzt weiter vor Selbstvertrauen und nimmt Zverev den Spielball dank eines gefühlvollen Lopps im Nu wieder aus der Hand.
04:27
De Minaur - Zverev 5:7 4:2
Das ist besser! Über seinen starken ersten Aufschlag gleich Zverev auf 30:30 aus und schnappt sich anschließend in Form eines gelungenen Netzangriffes den Spielball zum 4:3!
04:26
De Minaur - Zverev 5:7 4:2
Die Fehlerquote steigt weiter an beim Hamburger! Dank zweier weiterer unforced errors aus dem Spiel heraus, wird es bei 15:30 erneut gefährlich für den Deutschen.
04:24
De Minaur - Zverev 5:7 4:2
Das sieht nicht gut aus! De Minaur spielt nun voller Selbstvertrauen und bei Zverev häufen sich die Fehler. Beim Stand von 40:30 verschlägt Deutschlands Nummer Eins eine Vorhand ohne Not flach ins Netz und liegt nun mit 2:4 zurück.
04:22
De Minaur - Zverev 5:7 3:2
Und jetzt hat er das Break! De Minaur steckt trotz vier vergebener Breakchancen nicht auf und erarbeitet sich mit einem knallharten Vorhand-Returnwinner cross an die Seitenlinie Möglichkeit Nummer fünf. Anschließend verzieht Zverev nach kurzer Rallye eine Rückhand seitlich ins Doppelfeld und beschert dem Australier damit die 3:2-Führung.
04:20
De Minaur - Zverev 5:7 2:2
Der nächste Breakball des Australiers bleibt ungenutzt. De Minaur schiebt sich sofort in die Vorteilssitaution, nagelt anschließend jedoch eine Vorhand aus vollem Lauf etwas übermotiviert weit hinter die Grundlinie ins Aus. Wieder Einstand!
04:19
De Minaur - Zverev 5:7 2:2
Und das macht er! Die deutsche Nummer Eins wehrt dank eines mutigen Grundschlagtennis alle drei Breakbälle ab und rettet sich vorerst in den Einstand. Alles wieder offen in diesem Game!
04:17
De Minaur - Zverev 5:7 2:2
Drei Breakbälle für den Australier! De Minaur schnappt sich auch den nächsten Punkt und ist damit nah dran an seinem zweiten Break in diesem Match! Jetzt heißt es kämpfen aus Sicht vom Deutschen!
04:16
De Minaur - Zverev 5:7 2:2
Wird es jetzt brenzlig? Zverev fabriziert zum Start in dieses Servicegame einen weiteren Doppelfehler und muss anschließend einen krachenden Returnwinner seinen Kontrahenten hinnehmen. 0:30!
04:14
De Minaur - Zverev 5:7 2:2
Doch wie angekündigt lässt sich auch De Minaur in diesem zweiten Satz bei eigenem Servic nicht so leicht aus der Reserve locken. Beim Stand von 40:15 serviert Australiens Nachwuchsstar per Slice weit nach außen und zwingt Zverev zu einem direkten Returnfehler. 2:2!
04:13
De Minaur - Zverev 5:7 1:2
Genau so! Zverev lässt sich beim Stand von 30:0 nicht von seinem zweiten Doppelfehler in diesem Match beeindrucken sondern serviert einen Servicewinner vom Schläger und schnappt sich anschließend den Punkt zum 1:2.
04:11
De Minaur - Zverev 5:7 1:1
Ein schneller Returnfehler Zverevs beschert De Minaur den Ausgleich zum 1:1. Für den jungen Hamburger muss es in diesem Satz darum gehen, weiter auf sein eigenes Spiel zu vertrauen und den Australier mit druckvollen Schlägen zu Fehlern zu zwingen.
04:09
De Minaur - Zverev 5:7 0:1
Bitter aus Sicht des Deutschen! Beim Stand von 30:15 nagelt Zverev eine Rückhand knapp neben die Einzelfeldlinie ins Doppelfeld. Das Hawkeye bestätigt den Aus-Ruf des Linienrichters. Damit gibts zwei Spielbälle für Australiens Youngster.
04:07
De Minaur - Zverev 5:7 0:1
Zu 30 holt sich Deutschlands Nummer Eins dieses erste Spiel im zweiten Satz. Dieser dürfte nun angesichts des aufgewachten Alex De Minauer von Beginn an deutlich enger werden, als der erste Durchgang.
04:05
De Minaur - Zverev 5:7 0:0
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Alexander Zverev serviert!
04:05
Satzfazit
Ein nervenaufreibender erster Durchgang geht am Ende mit 7:5 an die deutsche Nummer Eins. Zverev begann äußerst dominant, schaffte früh das nötige Break und hatte beim Stand von 2:5 und eigenem Service eigentlich alle Trümpfe in der Hand. Der Weltranglistenfünfte zeigte jedoch Nerven, ließ zwei Satzbälle aus und kassierte das Break zum 3:5. De Minaur drehte anschließend auf, glich trotz zwischenzeitlichem Satzball Nummer drei von Zverev auf 5:5 aus und war plötzlich wieder mittendrin in diesem Satz. Mit merklich angestiegenem Druck erhöhte die deutsche Nummer Eins wieder das Tempo und schaffte letztlich noch vor dem Tie-Break die erneute Wende.Beim Stand von 5:6 und Aufschlag De Minauer nutzte Zverev seinen vierten Satzball.
03:59
De Minaur - Zverev 5:7
Jawoll! Der Weltranglistenfünfte sieht nach kurzer Rallye, wie De Minaur bei einer Rückhand zu früh aus dem Schalg heraus geht und den Ball nur ins Netz legt. Satzball Nummer vier bringt Alexander Zverev den Sieg des ersten Sets.
03:57
De Minaur - Zverev 5:6
Vielleicht doch kein Tie-Break?! Zverev schnappt schnappt sich die nächsten beiden Punkte und hat plötzlich Satzball Nummer vier und fünf auf der Habenseite.
03:55
De Minaur - Zverev 5:6
Das ist Tennis vom Feinsten, was die beiden Akteure hier gerade anbieten. Beim Stand von 0:15 entbrennt zwischen De Minaur und Zverev eine temporeiche Rallye, an dessen Ende der Deutsche die Kugel nur in die Maschen schlägt. 15:15!
03:53
De Minaur - Zverev 5:6
Der Hamburger sichert sich das Ticket für den Tie-Break, indem er einen Schmetterball aus dem Halbfeld mit größtmöglicher Überzeugung auf den Court drischt. 5:6!
03:52
De Minaur - Zverev 5:5
Den Fehler nehmen wir gerne! De Minaur leistet sich beim Stand von 30:30 einen unnötigen Patzer und schiebt einen Rückhand-Slice in die Maschen. Spielball zum 5:6 für Deutschlands Nummer Eins!
03:50
De Minaur - Zverev 5:5
Und wieder kann der Weltranglistenfünfte seine Chance nicht nutzen. Infolge einer kurzen Rallye bleibt eine Rückhand von Zverev an der Netzkante hängen. Anschließend holt sich De Minaur die nächsten beiden Punkte und gleicht damit nach 2:5 auf 5:5 aus.
03:48
De Minaur - Zverev 4:5
Satzball Nummer drei! Zverev wehrt einen Spielball des Australiers beim Stand von 40:30 ab und entscheidet anschließen auch den nächsten Punkt für sich. Damit gibts den nächsten Satzball für den Hamburger!
03:47
De Minaur - Zverev 4:5
Für Zverev gilt es nun, diese vergebenen Satzbälle möglichst schnell aus seinen Gedanken zu verdrängen und dem jetzt spürbar aufdrehenden De Minaur Paroli zu bieten. Infolge einer längeren Rallye übernimmt Zverev beim Stand von 30:15 die nötige Initiative und hämmert eine Rückhand longline die Linie runter. 30:30!
03:44
De Minaur - Zverev 4:5
Die Antwort heißt Nein. Zverev knallt einen harten Service durch die Mitte ins Feld. De Minaur postiert sich richtig und kontert lang an die Linie. Deutschlands Nummer Eins schaltet zu langsam und hebelt den Ball nur ins Aus. 4:5!
03:43
De Minaur - Zverev 3:5
Breakball Alex De Minaur. Zum denkbar schlechtesten Moment in diesem Satz hat Zverev den ersten Breakball gegen sich. Hat der Deutsche die Nerven, um seinen Stiefel jetzt wieder in Ruhe runterzuspielen?
03:42
De Minaur - Zverev 3:5
Beide Satzbälle futsch! Nicht zu fassen. Mit dem der Chance den Satz einzutüten im Hinterkopf spielt Zverev etwas zu zögerlich und wird vom jungen Australier prompt bestraft. Plötzlich gibt der Mann aus Sydney hier das Tempo vor. Jetzt bloß nicht einknicken!
03:40
De Minaur - Zverev 3:5
Der Deutsche entscheidet den nächsten Ballwechsel für sich und hat damit zwei Satzbälle auf der Habenseite. Jetzt heißt es zupacken aus Sicht des Hamburgers! 40:15!
03:39
De Minaur - Zverev 3:5
Bei eigenem Service hat die deutsche Nummer Eins nun selbst die Chance Satz Nummer Ein für sich zu entscheiden. Mit einem angeschnittenen ersten Aufschlag zum 30:15 schiebt sich Zverev in Richtung Satzbälle!
03:37
De Minaur - Zverev 3:5
Das ging fix! Der Australier lässt in diesem Aufschlagspiel aber mal gar nichts anbrennen und entscheidet das Servicegame in weniger als zwei Minuten zu Null für sich. Beim Stand von 40:0 ist es letztlich Zverev, der dem Australier mit einem misslungenen Rückhand-Return den Spielgewinn beschert. 3:5!
03:35
De Minaur - Zverev 2:5
Der zweimalige Masters-Champion aus dem Vorjahr lässt den ersten Spielball liegen, zeigt anschließend jedoch keine Nerven und packt den Punkt zum 2:5 ohne Probleme ein. Damit serviert De Minaur nun gegen den Satzverlust.
03:32
De Minaur - Zverev 2:4
Dagegen ist kein Kraut gewachsen! Zverev präsentiert ein Angriffsspiel erster Güte, hämmert nach dem zweiten Aufschlag eine Vorhand cross an die Linie, die De Minaur nur mit Mühe und Not returnieren kann. Deutschlands Nummer Eins sucht den Weg nach vorne und legt den Vorhandvolley zum 40:15 locker flockig longline ins T-Feld.
03:30
De Minaur - Zverev 2:4
Wieder wackelt der Australier beim Stand von 30:30 kurz bei eigenem Service, hält jedoch zum zweiten Mal stand und schnappt sich die nächsten beiden Punkte. 2:4!
03:29
De Minaur - Zverev 1:4
Einer reicht! Die Nummer fünf der Welt prescht weiter in Richtung Satzgewinn Nummer Eins und nutzt ihren ersten Spielball, um das Ergebnis auf 1:4 zu stellen. Für De Minaur geht das hier bisher alles etwas zu schnell. Der Australier befindet sich gegen den dominant auftretenden Zverev bislang überwiegend in der Defensive.
03:27
De Minaur - Zverev 1:3
Wenn Deutschlands 1,98 Meter-Mann so serviert, braucht sich kein Fan sorgen zu machen. Mit ordentlich Tempo wuchtet Zverev einen Aufschlag von links durch die Mitte aufs Kreuz. De Minaur fliegt heran, bekommt jedoch nur noch den Rahmen an die Filzkugel. Beim Stand von 40:15 hat der Hamburger nun zwei Spielbälle zum 1:4 auf der Habenseite.
03:23
De Minaur - Zverev 1:3
Die Nummer 139 der Welt ist auf der Anzeigetafel. De Minaur schnappt sich mit dem nächsten Punkt seinen ersten Spielball und lässt mit einer Service-Angriffsball-Kombination anschließend nichts anbrennen. Nur noch 1:3!
03:21
De Minaur - Zverev 0:3
Perfekt gespielt! "Sascha" Zverev sucht beim Stand von 15:30 im entscheidenden Moment den Weg nach vorne und fängt einen Longline-Schlag De Minaurs locker per Vorhandvolley ab, den der Hamburger cross an die Linie legt. Der Australier kann nur hinterherschauen. 30:30!
03:19
De Minaur - Zverev 0:3
Die Einbahnstraße geht weiter! Zverev serviert seine Aufschläge mit unter anderem 218 km/h locker vom Schläger und bringt sein Servicegame problemlos zu Null über die Bühne. Sehr solides Auftreten bisher vom Deutschen. 0:3!
03:18
De Minaur - Zverev 0:2
So schnell kanns gehen! Der Weltranglistenfünfte tritt bisher sehr dominant auf und schnappt sich verdientermaßen das frühe Break zum 0:2. Nachdem Zverev die erste Breakchance nach einem starken Slice-Aufschlag De Minaurs abschreiben muss, gibt er im folgenden Ballwechsel von Beginn an das Tempo vor und zwingt den Australier zu einem Fehler von der Grundlinie. 0:2!
03:15
De Minaur - Zverev 0:1
Zverev schickt seinem souveränen Aufschlagspiel gleich zwei Breakchancen hinterher. Bei 15:30 bringt er den jungen Australier mit einem harten Rückhand-Return longline die Linie runter in Bedrängnis. 15:40!
03:13
De Minaur - Zverev 0:1
Auch die nächsten beiden Ballwechsel entscheidet Deutschlands Shootingsstar für sich und tütet damit die 1:0-Führung ein. Beim Stand von 40:15 beschert ihm ein krachender Servicewinner den ersten Spielgewinn in diesem Match.
03:11
De Minaur - Zverev 0:0
Starker Beginn beider Akteure in dieses Match. Beim Stand von 15:15 schicken sich Zverev und Di Minaur in einem harten Grundlinienduell von links nach rechts. Am Ende schnappt sich der Deutsche den zweiten Punkt in diesem Aufschlagspiel.
03:08
De Minaur - Zverev 0:0
Und damit rein in diese Partie! Deutschlands Nummer Eins darf als Erster servieren.
03:07
Gleich gehts los!
Die beiden Spieler sind bereits in der Pat Rafter Arena angekommen und schlagen sich ein. Jetzt kann es nicht mehr lange dauern!
03:05
Direkter Vergleich
Ein Blick auf den direkten Vergleich lohnt sich in diesem Fall nicht, treffen die beiden Akteure heute doch zum ersten Mal aufeinander. Für Zverev und das gesamte deutsche Team ist jedoch klar, dass alles andere als ein Sieg ein herber Dämpfer zum Start in diese Davis Cup-Begegnung wäre. Zumal Struff im anschließenden Match gegen Kyrgios der klare Außenseiter ist.
03:05
Starker Saisonauftakt von De Minaur
Der 18 Jahre junge Mann aus Sydney legte einen glänzenden Start in das neue Tennisjahr hin. Nachdem er in Brisbane bereits bis ins Halbfinale kam, legte er beim zweiten Vorbereitungsturnier auf Melbourne nochmal einen obendrauf und zog in seiner Geburtsstadt Sydney nach Siegen über Fernando Verdasco (Nr. 40 der Welt), Damir Dzumhur (Nr. 30 der Welt), Feliciano Lopez (Nr. 37 der Welt) und Benoit Paire (Nr. 45 der Welt) bis ins Endspiel ein. Auch wenn er hier im Youngsterduell mit Daniil Medvedev ähnlich wie anschließend in der ersten Runde der Australien Open gegen Tomas Berdych unterlag, zeigt die Formkurve beim Australier in diesem Jahr bisher doch steil nach oben. Ein Selbstläufer wird die Partie für Alexander Zverev also nicht.
03:04
Zverev will Wiedergutmachung für Melbourne
Für Deutschlands Shootingstar Alexander Zverev heißt es nun im Duell mit de Minaur die Begegnung mit Australien früh in die richtige Richtung zu bewegen. Der Hamburger, der im vergangenen Jahr fünf Titel gewann, darunter die beiden Masters in Rom und Montreal und in der Weltrangliste in die Top-Five stürmte, ist nach seinem überraschenden Drittrundenaus bei den Australian Open heiß auf einen Sieg im Davis Cup-Dress. In Melbourne wurde der Youngster den an ihn so hoch gestellten Erwartungen erneut nicht gerecht und scheiterte nach einem einem Marathonmatch über fünf Sätze am Next-Gen-Final-Sieger Hyeon Chung. Auch heute lastet auf dem 20-Jährigen ordentlich Druck. Immerhin geht er als klarer Favorit in das Match mit De Minaur. Zu unterschätzen ist der junge Australier allerdings keinesfalls.
03:04
Der Fahrplan für Tag Eins und Zwei
Eröffnet wird die Begegnung mit dem Match von Deutschlands aktueller Nummer Eins Alexander Zverev gegen den jungen Australier Alex De Minaur. Im Anschluss daran muss sich Jan-Lennard Struff in der zweiten Einzelpartie des Tages mit Australiens enfant terrible Nick Kyrgios, der beim Grand Slam in Melbourne kürzlich nur knapp am Einzug ins Viertelfinale scheiterte, messen. Für das morgige Doppel sind außerdem die Paarungen Gojowcyk/Pütz und Ebden/Peers nominiert. Allerdings können beide Coaches noch bis kurz vor Beginn der Partie Änderungen an der Aufstellung vornehmen. Auf Seiten der Deutschen wird es wohl eher auf Alexander Zverev oder Jan-Lennard Struff an der Seite von Tim Pütz hinauslaufen. Für die Australier scheint zumindest ein erst für möglich gehaltener Doppel-Einsatz von Teamchef Lleyton Hewitt ausgeschlossen. Die einstige Nummer Eins der Welt, die in Melbourne im Doppel bis ins Viertelfinale kam, lässt seinen Spielern den Vortritt.
03:04
Die Teams – Deutschland nur der Underdog
Als Favorit geht das deutsche Quartett bestehend aus dem Weltranglistenfünften Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff, Peter Gowojcyk und Doppel-Spezialist Tim Pütz allerdings nicht in das Duell. Gegen formstarke Australier, die mit Tennisrüpel Nick Kyrgios (Nr. 14 der Welt), Nachwuchsstar Alex De Minaur (Nr. 139 der Welt), Matthew Ebden (Nr. 74 der Welt) und Doppel-Maschine John Peers (Nr. 4 der Doppel-Weltrangliste) antreten, sieht Teamchef Kohlmann seine Mannschaft eher in der Rolle des Underdogs: „Der Heimvorteil spielt schon eine große Rolle. Es wird eine enge Partie, aber kleiner Favorit sind sicher die Australier.“ Insgesamt treffen beide Nationen bereits zum achten Mal im Davis Cup aufeinander. Derzeit führt das Team aus Down Under mit 4 zu 3 Siegen. Für Deutschland steht also auch ein Ausgleich in dieser Statistik in Aussicht. Verzichten muss Kohlmann bei der Begegnung auf Back-Up-Spieler Mischa Zverev, der weiterhin an einem anhaltenden Infekt laboriert.
03:03
Ziel Viertelfinale
Nach den kürzlich zu Ende gegangenen Australian Open steht für die deutsche Mannschaft mit Gegner Australien gleich das nächste Highlight in Down Under auf dem Programm. Die Marschroute für die Begegnung ist klar: Nachdem man in den vergangenen drei Jahren jeweils die Auftaktpartie verlor und später in der Relegation um den Verbleib in der Weltgruppe kämpfen musste, soll in diesem Jahr ein weiterer nervenaufreibender Showdown verhindert werden. Stattdessen soll in Brisbanes Pat Rafter Arena in den nächsten Tagen mit einem Sieg gegen Australien endlich wieder der Einzug ins Viertelfinale gelingen.
03:03
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zur Auftaktpartie des deutschen Davis Cup-Teams in 2018. Nach dem im vergangenen Jahr erfolgreich abgewendeten Abstieg aus der Weltgruppe startet die Mannschaft von Teamchef Michael Kohlmann und "Head of Men’s Tennis" Boris Becker mit neuer Hoffnung in das Nationenturnier. Mit Gegner Australien erwartet das Quartett um Shootingstar Alexander Zverev allerdings keine leichte Aufgabe. Eröffnet wird die Begegnung in wenigen Minuten mit dem Youngsterduell des 20-jährigen Hamburgers gegen den 18 Jahre jungen Australier Alex De Minaur!
Davis Cup, World Group Davis Cup, World Group
Anzeige
Anzeige