Anzeige
Anzeige

Liveticker

18:38
Fazit
Dank einer Galavorstellung von Lucas Pouille feiert Frankreich nach 16 Jahren seinen zehnten Davis Cup-Titel. Im beim Stand von 2:2 alles entscheidenden Einzel gegen Belgiens Steve Darcis bewies der 23-jährige Franzose von Beginn an den größeren Willen und die größere Nervenstärke und gewinnt am Ende auch in der Höhe verdient mit 6:3 6:1 6:0. Belgiens Nummer zwei konnte dem Franzosen nur im ersten Satz zweitweise Paroli bieten und wurde spätestens ab Mitte des zweiten Durchgangs vom wie aus einem Guss spielenden Pouille dominiert. Das gibt auch die Statistik wieder, in der der Mann aus Grande-Synthe auf 33 direkte Punkte kommt, während bei Darcis nur 12 zu Buche stehen. Hinzu kamen eine ganze Reihe an unnötigen Fehlern beim Belgier, mit denen sich Darcis besonders bei eigenem Service immer wieder in Bedrängnis brachte. Während Frankreichs Team sich nun für seinen zehnten Davis Cup-Titel feiern lassen darf, muss Belgien nach 1904 und 2015 auch im dritten Endspiel bei dem Nationenturnier eine Niederlage hinnehmen.
18:36
Pouille - Darcis 6:3 6:1 6:0
Der sitzt! Frankreich ist Davis Cup-Sieger 2017! Ein Rückhandslice von Pouille wird länger und länger und landet schließlich kurz vor der Grundlinie. Darcis verschätzt sich und kontert in Rücklage mit der Vorhand ins Aus.
18:35
Pouille - Darcis 6:3 6:1 5:0
Matchball Frankreich! Beim Stand von 30:30 schickt Darcis einen Rückhandslice ins Netz und beschert Pouille den ersten Matchball der Partie. 30:40!
18:34
Pouille - Darcis 6:3 6:1 5:0
Starker Ball vom Franzosen! Der 23-Jährige schickt beim Stand von 15:15 die nächste knallharte Vorhand aus der Rückhandecke longline die Linie runter und Darcis ist erneut zu spät am Ball. 15:30!
18:33
Pouille - Darcis 6:3 6:1 5:0
Kurz vor dem Seitenwechsel versucht Belgiens Trainer Johan Van Herck nochmal mit gutem Zureden auf seinen Schützling einzuwirken. Doch gegen Lucas Pouille scheint momentan kein Kraut gewachsen.
18:31
Pouille - Darcis 6:3 6:1 5:0
Und dann kommt auch noch Pech dazu. Pouille verwertet seinen ersten Spielball dank eines Netzrollers, der für Darcis unerreichbar kurz hinter den Maschen auf den Court fällt. Der Franzose hebt entschuldigend die Arme, aber der Punkt zählt natürlich. 5:0! Sehen wir jetzt das letzte Spiel in diesem Davis Cup-Finale zwischen Belgien und Frankreich?
18:30
Pouille - Darcis 6:3 6:1 4:0
Der Belgier sieht hier keinen Stich mehr. Auch in diesem Aufschlagspiel lässt Frankreichs Nummer zwei scheinbar nichts anbrennen und führt im Handumdrehen mit 40:15!
18:29
Pouille - Darcis 6:3 6:1 4:0
Diesmal passt die Vorhand! Darcis spielt dem Franzosen die Kugel erneut in die starke rechte Hand und muss anschließend mitansehen, wie Pouille das Filzgerät mit Druck kontrolliert longline ins Eck befördert. 4:0!
18:28
Pouille - Darcis 6:3 6:1 3:0
Der Franzose lässt den Breakball bei 30:40 mit einer Vorhand, die knapp über das Ziel hinausschießt liegen, bekommt jedoch mit dem nächsten unforced error von Darcis gleich Nummer zwei auf dem Silbertablett serviert.
18:26
Pouille - Darcis 6:3 6:1 3:0
Doch die Konstanz ist nicht mehr vorhanden! Pouille schnappt sich unaufgeregt drei Punkte am Stück und steht nun kurz vor dem Spielgewinn zum 4:0!
18:25
Pouille - Darcis 6:3 6:1 3:0
Der Belgier sammelt sich nochmal. Dank eines starken Aufschlags und eines verzogenen Rückhandslices Pouilles gehen die ersten beiden Punkte an den Mann aus Lüttich. 30:0!
18:23
Pouille - Darcis 6:3 6:1 3:0
Auch jetzt lässt die Nummer 18 der Weltrangliste nichts anbrennen. Pouille schnappt sich sein Aufschlagspiel zu 15 und wirkt weiterhin so konzentriert und ruhig, dass wohl nur noch die wenigsten an ein Comeback von Steve Darcis in diesem Match glauben dürften. Trotzdem: Noch ist nicht aller Tage Abend! 3:0 jetzt!
18:21
Pouille - Darcis 6:3 6:1 2:0
Zwei leichte Fehler von Darcis später hat der Franzose das nächste Break eingetütet. Es droht jetzt die Einbahnstraße in diesem Satz. Der Belgier befindet sich weiter in einem Loch, in dem Pouille ihm keine Gelegenheit bietet wieder neuen Mut zu fassen. 2:0!
18:19
Pouille - Darcis 6:3 6:1 1:0
Ein Wort: Überragend! Der Franzose spielt weiterhin wie aus einem Guss. Beim Stand von 15:15 erläuft er einen Ball noch soeben auf der Rückhandseite und kontert die Kugel wie selbstverständlich longline die Linie runter. 15:30!
18:18
Pouille - Darcis 6:3 6:1 1:0
Dann kann auch Frankreichs Trainer Yannick Noah nur anerkennend nicken. Lucas Pouille startet ohne Wackler in diesen dritten Durchgang und sichert sich das Game zu 15.
18:17
Pouille - Darcis 6:3 6:1 0:0
Auf gehts in den dritten Satz. Lucas Pouille serviert.
18:16
Satzfazit
Lucas Pouille schnappt sich die Vorentscheidung in diesem Match und sichert sich den zweiten Satz klar mit 6:1. Gleich dreimal in diesem Durchgang konnte er seinem belgischen Kontrahenten den Aufschlag abnehmen, der spätestens nach dem Break zum 1:4 aus eigener Sicht völlig verunsichert schien. Sollte der Weltranglisten-76. nun gegen einen vor Selbstvertrauen strotzenden Pouille nochmal zurückkommmen, wäre das aller Ehren wert. Das Momentum ist jedoch zweifelsohne beim Mann aus Grande-Synthe.
18:13
Pouille - Darcis 6:3 6:1
Der Franzose nutzt gleich die erste Chance mit einem souveränen Netzangriff, den er mit einem präzisen Vorhandvolley ins Feld beendet.
18:12
Pouille - Darcis 6:3 5:1
So sieht ein Spiel aus, wenn dem einen alles und dem anderen gar nichts gelingt. Darcis scheint gerade jegliches Selbstvertrauen zu verlassen. Nach einem weiteren leichten Vorhandfehler und einem unglücklichen Netzangriff, der mit einem verstolperten Halbvolley ins Netz endet, hat Pouille die nächsten drei Breakbälle auf der Habenseite und damit drei Chancen den Satz zuzumachen. 0:40!
18:10
Pouille - Darcis 6:3 5:1
Der Franzose marschiert weiter ohne Umschweife Richtung Zwei-Satz-Führung. Pouille ist nun voll in seinem Element, dominiert auch in diesem Aufschlagspiel und sichert sich zu Null die 5:1-Führung. Damit serviert Darcis bereits jetzt gegen den Satzverlust.
18:08
Pouille - Darcis 6:3 4:1
Die Nummer 18 der Welt zieht das Doppelbreak. Pouille verwickelt Darcis bei seinem Breakball in eine lange Rallye, an dessen Ende dem Belgier auf der Vorhandseite zum wiederholten Male zuerst der Fehler unterläuft. 4:1!
18:06
Pouille - Darcis 6:3 3:1
Nächster Breakball für den Mann aus Grande-Synthe. Pouille lässt erneut die Vorhandpeitsche knallen und schnappt sich damit das 30:40!
18:05
Pouille - Darcis 6:3 3:1
Der Druck auf Steve Darcis wird nicht weniger und die Nerven scheinen sich wieder bemerkbar zu machen. Beim Stand von 30:15 schickt der Belgier eine Vorhand aus der Rückhandecke deutlich hinter die Grundlinie und gerät damit bei eigenem Service erneut in Bedrängnis. 30:30!
18:03
Pouille - Darcis 6:3 3:1
Gleich der erste sitzt! Darcis hält Pouilles Druck von der Grundlinie nicht stand und schiebt eine Rückhand tempolos ins Netz. Damit führt der Franzose nun mit 3:1!
18:02
Pouille - Darcis 6:3 2:1
Die Nummer zwei der Equipe erhöht weiter die Schlagzahl! Beim Stand von 30:15 fackelt er einen Aufschlag mit 215 km/h zu seinem vierten Ass ins Feld und verschafft sich damit zwei Spielbälle.
18:01
Pouille - Darcis 6:3 2:1
Der Franzose schafft das Break! Pouille lässt nicht nach, sackt den nächsten Punkt am Netz ein und weiß diesmal seinen Breakball zu nutzen, indem er die nächste Vorhand aus der Rückhandecke longline die Linie runter ballert und anschließend den Ball mit viel Topspin in die andere Ecke zirkelt. Am Ende ist Darcis zum Zuschauen verdammt. 2:1!
17:59
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Es will nicht enden! Auch den sechsten Spielball von Darcis weiß Pouille abzuwehren! Der Franzose schickt seinen Kontrahenten zunächst mit einem Vorhandkracher inside-in in die Rückhandecke und vollendet den Punkt anschließend mit einem souveränen Volley am Netz. Einstand!
17:55
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Was für ein Fight! Erst wehrt Pouille den nächsten Spielball mit einem tollen Rückhandschlag ab, kurz darauf macht Darcis einen weiteren Breakball des Franzosen zunichte, indem er eine Vorhand mit hohem Risiko genau cross ins Eck ballert. Wer holt sich dieses Game?
17:54
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Jetzt zaubern sie beide! Diesmal ist es Pouille, der den Spielgewinn von Darcis verhindert, indem er eine Vorhand aus vollem Lauf noch longline um den Belgier herum an die Linie dreht. Der Ball wird zunächst Aus-gegeben, doch die Nummer zwei Frankreichs bemüht das Hawkeye und sieht sich bestätigt. Der Ball hat die Linie gestriffen. Zum dritten Mal Einstand!
17:51
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Dafür brauchst du Nerven! Pouille erarbeitet sich mit dem nächsten Punkt zunächst Breakball Nummer zwei in diesem Satz, hat anschließend gegen einen überragenden Vorhandstopp des Belgiers jedoch keine Chance! Einstand!
17:49
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Der Franzose erzwingt den nächsten Einstand! Darcis kann seine zwei Spielbälle beim Stand von 40:15 erneut nicht nutzen, da Pouille von der Grundlinie die Schlagzahl erhöht und den Belgier damit aktuell vor Probleme stellt.
17:48
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Mit ganz viel Touch übers Netz gestreichelt! Darcis hämmert zunächst eine Vorhand longline ins Eck, sucht anschließend den Weg nach vorne und legt auf der Rückhandseite einen Volley gefühlvoll kurz hinter den Maschen ab. Keine Chance für Pouille in dieser Situation. 30:15!
17:46
Pouille - Darcis 6:3 1:1
Pouille lässt sich davon nicht beeindrucken! Der Franzose schickt ein einwandfreies Servicegame zu Null hinterher, bei dem er beimn Stand von 30:0 erst ein Ass durch die Mitte ins Feld knallt und kurz darauf einen Vorhandwinner longline die Linie runter feuert. 1:1!
17:44
Pouille - Darcis 6:3 0:1
Stark gegengehalten von Steve Darcis! Der Belgier entscheidet zunächst den längsten Ballwechsel in diesem Match dank guter Nerven und sicherer Quote für sich und packt anschließend auch die nächsten beiden Punkte im Zuge eines aggressiven Grundlinienspiels für sich ein. 0:1!
17:42
Pouille - Darcis 6:3 0:0
Es gibt die Breakchance für "Les Bleus". Pouille sucht in dem Ballwechsel den Weg ans Netz und schickt beim Sprint nach vorne einen Rückhandslcie longline die Linie runter. Darcis verzieht erneut und kontert hinter die Grundlinie.
17:41
Pouille - Darcis 6:3 0:0
Erlebt der Belgier auch zu Beginn des zweiten Satzes gleich einen Dämpfer? Beim Stand von 40:15 lässt der 33-Jährige zum wiederholten Male zwei Spielbälle mit unnötig leichten Fehlern liegen. Einstand!
17:40
Pouille - Darcis 6:3 0:0
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Steve Darcus serviert.
17:39
Satzfazit
Mit 6:3 sichert sich Lucas Pouille dank eines bisher völlig überzeugenden Auftritts den ersten Satz gegen Steve Darcis. Der Franzose nahm seinem anfänglich wackelnden Gegner gleich zu Beginn den Service ab und ließ anschließend bei eigenem Aufschlag kaum etwas zu. Pouille lässt sich bisher von der lauthalsen Untertstützung seiner Fans tragen und macht hier einen sehr selbstsicheren Eindruck. Darcis hat seine Anfangsnervosität zwar mittlerweile etwas ablegen können, hat bei gegnerischem Aufschlag bisher allerdings nicht den Fuß in die Tür bekommen.
17:36
Pouille - Darcis 6:3
Die zweite sitzt! Pouille gibt auch in diesem Ballwechsel das Tempo vor. Der Franzose nagelt Darcis zunächst an der Grundlinie fest und spielt dann einen punktgenauen Stopp hinter die Maschen. Der Belgier erläuft das Spielgerät zwar noch, bekommt an den anschließen Passierball Pouilles jedoch nur noch den Rahmen. 6:3!
17:35
Pouille - Darcis 5:3
Das muss eigentlich schon der Satzgewinn sein! Beim Stand von 40:15 hat Pouille zwei Satzbälle auf der Habenseite, lässt die Entscheidung in Durchgang Eins jedoch liegen, indem er einen langsamen Ball Darcis aus dem Halbfeld nur in die Maschen feuert. Eine Chance bleibt. 40:30!
17:33
Pouille - Darcis 5:3
Guter Beginn von Pouille in dieses wichtige Servicegame. Der Franzose schickt einen zweiten Aufschlag mit viel Kick ins Feld und verwertet Darcis Return als Vorhandwinner aus dem Halbfeld zur 15:0-Führung.
17:32
Pouille - Darcis 5:3
Pflichtaufgabe erfüllt, jetzt folgt die Kür! Darcis entscheidet das Aufschlagspiel zu 15 für sich, braucht nun allerdings ein Break um den Satzverlust zu verhindern. 5:3!
17:30
Pouille - Darcis 5:2
Spektakulärer Ballwechsel! Darcis legt einen Volley-Stopp mit der Rückhand kurz cross hinter die Maschen ab. Pouille erläuft die Kugel und kontert per Gegenstopp auf die andere Seite. Doch auch der Belgier ist schnell zu Fuß unterwegs, wechselt blitzartig die Richtung und schickt die das Filzgerät longline die Linie runter. Anschließend vergibt Pouille aus vollem Lauf mit der Vorhand. 15:0!
17:28
Pouille - Darcis 5:2
Sehr stark und überzeugend vorgetragen von Lucas Pouille. Der Franzose gibt beim Stand von 40:15 das Tempo vor, haut eine Vorhand nach der anderen inside-in die Linie runter und sucht letztlich den Weg nach vorne. Darcis entscheidet sich gegen einen Lopp und für den harten Passierschlag: Falsche Wahl! Die Longline-Granate landet nur im Seitenaus. 5:2! Damit serviert der Belgier nun gegen den Satzverlust.
17:25
Pouille - Darcis 4:2
Vergebene Chance! Die Nummer zwei Belgiens hat Pouille auf der Vorhandseite eigentlich bereits weit rausgetrieben und braucht die Rückhand aus dem Halbfeld nur cross auf den Court schieben. Stattdessen geht der 33-Jährige zu früh aus dem Schlag heraus und setzt die Backhand in die Maschen. 15:15!
17:24
Pouille - Darcis 4:2
Bei diesem Punkt für den Frasnzosen bleibt es jedoch auch in diesem Aufschlagspiel von Darcis. Der Belgier lässt nichts anbrennen und bringt das Game mit guten Services sicher über die Bühne. 4:2!
17:22
Pouille - Darcis 4:1
Genauer geht es nicht! Pouille lässt die Vorhand aus der Rückhandecke gleiten und setzt den Inside-out-Schlag genau auf die Grundlinie. Darcis rauscht noch heran, schiebt den Slice als Konter jedoch nur ins Netz. 0:15!
17:21
Pouille - Darcis 4:1
So nicht! Die Nummer zwei Frankreichs hält seine Nerven unter Kontrolle und entscheidet unter anderem dank eines bestechenden Serv-and-Volley-Spiels vier Ballwechsel in Folge für sich. Damit steht es 4:1. Die Spannung ist hier weiterhin greifbar im Stade Pierre Mauroy.
17:19
Pouille - Darcis 3:1
Gerät jetzt der Franzose in Bedrängnis? Beim Stand von 15:0 schickt Pouille einen Vorhandvolley meilenweit hinter die Grundlinie. Es riecht nach den ersten Breakbällen für Darcis. 0:30!
17:17
Pouille - Darcis 3:1
Steve Darcis ist auf der Anzeigetafel. Der Belgier zwingt Pouille mit einem präzisen Crossschlag zunächst zum Fehler auf der Vorhandseite und präsentiert anschließend einen gelungenen Netzangriff, den er mit einem platzierten Vorhand-Volley ins freie rechte Eck vollendet. 3:1!
17:16
Pouille - Darcis 3:0
Zu fehlerhaft! So ganz kann der Belgier das Nervenflattern nicht abstellen. Bei 40:15 lässt der 33-Jährige erneut zwei Spielbälle mit leichten Vorhandfehlern von der Grundlinie liegen. Einstand!
17:14
Pouille - Darcis 3:0
Darcis versucht alles um sich herum auszublenden und sich nur auf sein Spiel zu konzentrieren. Vorläufig gelingt das ganz gut. Die ersten beiden Punkte in diesem Aufschlagspiel gehen an den Mann aus Lüttich. 30:0!
17:13
Pouille - Darcis 3:0
Beim Franzosen läuft der Arm nun wie geschmiert. Gepusht von den eigenen Anhängern und dem gewonnenen Break schickt der 23-Jährige ein einwandfreies Aufschlagspiel zu Null hinterher, das er beim Stand von 40:0 mit seinem ersten Ass für sich verbuchen kann. 3:0 damit die Führung für "Les Bleus"! Das Momentum liegt nun klar beim Franzosen.
17:11
Pouille - Darcis 2:0
Darcis tut ihm den Gefallen! Der Belgier verzieht nach kurzer Rallye eine Rückhand von der Grundlinie und verschafft Pouille das frühe Break. Von denm Rängen erschallen sofort wieder laute "Lucas, Lucas"-Rufe!
17:09
Pouille - Darcis 1:0
Und plötzlich gibts den Breakball für den 23-jährigen Franzosen. Pouille entscheidet auch den nächsten Ballwechsel für sich und steht vor einem optimalen Start in dieses Match.
17:09
Pouille - Darcis 1:0
Wie in Zeitlupe schaut Pouille seinem Netzroller bei gegnerischer Vorteilssituation hinterher und kann letztlich durchatmen, als er sieht das die Kugel im Feld landet. Der am Netz passierte Darcis kann nur hinterherschauen. Erneut Einstand!
17:07
Pouille - Darcis 1:0
Auch der Belgier muss in den Einstand! Darcis verschafft sich mit einem weiteren Punkt zunächst drei Spielbälle beim Stand von 40:0, spielt dann allerdings zu fehlerhaft und lässt im Nu alle drei Chancen liegen.
17:06
Pouille - Darcis 1:0
Sehr souverän und kontrolliert vorgetragen. Darcis schnappt sich den ersten Punkt in seinem Aufschlagspiel und präsentierte anschließend einen blitzsauberen Serv-and-Volley-Angriff, an dessen Ende er die Kugel mit der Vorhand am Netz überlegt links an die Linie setzt. 30:0!
17:04
Pouille - Darcis 1:0
Doch der 23-Jährige aus Grande-Synthe wackelt nur kurz, schickt zwei schwer zu returnierende Aufschläge mit über 200 km/h in Darcis Rückhandecke und schnappt sich so die 1:0-Führung.
17:03
Pouille - Darcis 0:0
Der Franzose lässt sie liegen! Darcis wehrt den ersten mit einem brillianten Rückhand-Passierball ab und hat anschließend Glück, dass Pouille eine Vorhand inside-out ins Seitenaus setzt. Einstand!
17:01
Pouille - Darcis 0:0
Die Fans können heute eine große Rolle spieler. Beide Lager pushen ihre Schützlinge bei jedem Punkt mit lauten Anfeuerungsrufen. Beim Stand von 40:15 hat Pouille nun zwei Spielbälle auf der Habenseite.
17:00
Pouille - Darcis 0:0
Auf gehts in das hochspannende finale Einzel dieses Davis Cup-Endspiels! Lucas Pouille darf als Erster servieren.
16:55
Gleich gehts los!
Die beiden Akteure sind bereits auf dem Court und spielen sich ein. Pouille wirkt zumindest von der Körpersprache her deutlich motivierter als sein Kontrahent. Mal schauen, was für ein Spiel uns hier erwartet. In wenigen Minuten gehts los!
16:53
Beste Stimmung in Lille
Der Austragungsort ist in diesem Jahr ein echtes Highlight: Die französische Equipe richtet den Davis-Cup-Kracher im EM-Stadion von Lille aus. Auf den Rängen herrscht dementsprechend ein außergewöhnliche Stimmung. Mit lauten "Lucas"-Rufen wird Pouille hier von den mehrheitlich anwesenden französischen Fans willkommen geheißen. Doch auch die belgischen Anhänger sind zahlreich vertreten und werden im letzten Spiel dieses Turniers nochmal alles Geben um ihren Schützling Darcis zum Sieg zu peitschen.
16:42
Direkter Vergleich
Zu einem direkten Aufeinandertreffen der beiden Akteure kam es bislang noch nicht. Obwohl Pouille als Weltranglisten-18. und mit drei Turniersiegen im Gepäck als leichter Favorit in dieses Match geht, wird es heute auch besonders darauf ankommen, wer angesichts der Bedeutung dieser Partie seine Nerven besser unter Kontrolle hat. Ob Darcis größere Erfahrung dabei ein möglicher Faktor sein kann, wird sich zeigen.
16:42
Die Gegner fürs finale Einzel
Mit Lucas Pouille und Steve Darcis treffen nun im alles entscheidenden Einzel die beiden an Position Zwei gesetzten Spieler der jeweiligen Teams aufeinander. Für Darcis, der in der Weltrangliste aktuell die Nummer 76 bildet, gab es in dieser Saison auf der Tour wenig Erfolge zu vermelden. Am weitesten kam der 33-Jährige bei den Turnieren in Delray Beach Anfang des Jahres und in Peking im vergangenen Monat, wo die Reise jeweils bis ins Viertelfinale ging. Lucas Pouille, der mit gerade mal 23 Jahren zu den Nachwuchshoffnungen seines Landes zählt, sammelte dagegen mit seinem erreichten Achtelfinale bei den US Open sowie den Turniersiegen in Budapest, Stuttgart und Wien gleich mehrere Highlights. In der Weltrangliste wird er aktuell an Position 18 geführt.
16:39
Tsonga vergibt die Entscheidung
Für Frankreichs Nummer Eins Jo-Wilfried Tsonga war damit beim Stand von 2:1 am heutigen Nachmittag die Chance zur Entscheidung gekommen. Mit einem Sieg gegen Belgiens Branchenprimus David Goffin hätte der 32-Jährige Frankreichs Davis Cup-Titel Nummer zehn bereits vorzeitig klarmachen können. Doch der Mann aus Le Mans unterlag der belgischen Nummer Eins, die seit ihrem Auftritt bei den ATP-Finals in überragender Form ist. Goffin zog sich aus mehreren engen Situationen glänzend heraus, bewies die größere Nervenstärke und gewann am Ende verdient mit 7:6 6:3 6:2. Für Belgien lebt somit beim Gesamtstand von 2:2 weiterhin die Chance auf den ersten Davis Cup-Titel.
16:38
Frankreich schnappt sich Vorteil im Doppel
Die Pole Position für den heutigen Entscheidungstag sicherte sich gestern dann Frankreich im Doppel. In der Paarung Richard Gasquet/Pierre-Hugues Herbert vs. Ruben Bemelmans/Joris De Loore entschied am Ende das französische Duo die Partie in vier Sätzen mit 6:1 3:6 7:6 6:4 für sich. Belgien erwischte einen katastrophalen Start, stabilisierte sich aber ab dem zweiten Satz, nur um im dritten Durchgang dann knapp im Tie-Break den Kürzeren zu ziehen. Im vierten Satz bewies das französische Doppel letztlich den größeren Willen und sicherte seinem Team den zweiten Punkt in diesem Finale.
16:37
1:1 nach Tag Eins
Nach den ersten beiden Einzel-Paarungen an Tag Eins war zwischen den zwei Nationen in Lille noch kein Favorit auszumachen. Erst sicherte sich David Goffin einen Drei-Satz-Sieg gegen Lucas Pouille, kurz darauf egalisierte Jo-Wilfried Tsonga die belgische Führung und behielt gegen Steve Darcis die Oberhand. Beide Matches gingen dabei ohne Satzverlust an die topsgesetzten Spieler und verliefen vor allem in der Schlussphase eindeutig: Satz Nummer drei endete jeweils mit 6:1.
16:37
Premieren-Titel oder Nummer zehn?
Bereits zum achten Mal in der Davis Cup Geschichte stehen sich Frankreich und Belgien gegenüber: in diesem Jahr nun zum ersten Mal im Finale. In der Statistik liegen die Franzosen aktuell mit vier Siegen knapp in Front. Auf dem Weg ins Endspiel 2017 nahm das Team von Headcoach Yannick Noah die Mannschaften aus Japan, Großbritannien und Serbien aus dem Turnier. Belgien dagegen triumphierte gleich in der ersten Runde mit 4:1 über das deutsche Team und setzte anschließend seinen Siegeszug gegen Italien und Australien fort. Während die Belgier in diesem Jahr in ihrem dritten Davis Cup-Finale ihren ersten Titel feiern könnten, ist für das Team aus Frankreich die magische Nummer zehn möglich.
16:36
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zum Entscheidungstag in diesem Davis Cup-Finale zwischen Frankreich und Belgien. Nachdem David Goffin soeben das Duell der Topspieler gegen Jo-Wilfried Tsonga mit 7:6 6:3 6:2 für sich entscheiden konnte, erleben wir nun im letzten Einzel zwischen Lucas Pouille und Steve Darvis tatsächlich den Showdown um den Titel. Damit dürften die Nerven schon vor Beginn der Partie blank liegen. Wir freuen uns auf eine hochspannende Partie!
Davis Cup, World Group Davis Cup, World Group
Anzeige
Anzeige