Anzeige
Anzeige

Liveticker

18:38
Fazit
Nur im ersten Satz konnte Darcis ansatzweise mit seinem 32-Jährigen Gegenüber mithalten, mit dem Verlust desselben war der Fisch aber gegessen in dieser Begegnung. Ab dem zweiten Satz dominierte Tsonga das Geschehen wie er wollte, spielte regelrecht mit seinem Gegner und ließ sich nicht zwei Mal bitten, um in den beiden finalen Sätzen jeweils Doppelbreaks einzufahren. Am Ende war der Weltranglisten-15. eine Nummer zu groß für den Belgier. Somit ist es wieder ausgeglichen im Direktvergleich der beiden Landesnachbarn. Morgen geht es dann mit dem Doppel weiter, für heute war's das. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
18:33
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 6:1
Das ging dann am Ende doch noch ganz schnell! Nach einem Aufschlag auf den Mann returniert der Franzose ganz einfach in die Mitte, wo Darcis seine Vorhand ein weiteres Mal ins Netz setzt. Der Satz und das Spiel gehen damit an Tsonga, der im Vergleich mit den Belgiern somit auf 1:1 stellt.
18:32
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 5:1
Zu gut: Nach zwischenzeitlichem 30:15 bleibt Darcis zunächst gut in der Rallye, wird dann aber beinahe direkt von einem Vorhand-cross passiert. Er bekommt den Schläger zwar noch an die Kugel, bringt sie aber nicht zurück ins Feld. Danach versemmelt er eine Vorhand ins Netz - Matchball Tsonga!
18:30
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 5:1
Wieder hat Tsonga Glück, dass sein Ball von der Netzkante ins Feld fliegt. Darcis erläuft sich die in der Mitte seiner Hälfte aufkommende Kugel aber noch und lockt seinen Gegner kurz-cross ans Netz. Im Anschluss legt er den Ball überlegt in die offene Rückhandecke Tsongas und holt sich den Punkt.
18:28
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 5:1
Es gibt so Tage, das passt alles: So einen hat der Franzose heute. Darcis greift eigentlich passabel mit einem Vorhandschlag die Vorhanseite Tsongas an und rückt ans Netz vor. Dessen Passierschlag prallt von der Netzkante noch ins Feld. Anschließend folgen ein Service-Winner und ein Ass nach innen: Damit muss Darcis nun gegen den Matchverlust aufschlagen.
18:27
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 4:1
Sein Service-Game beginnt der Favorit ebenfalls mit einem Doppelfehler. Dann aber zieht er eine Vorhand aus vollem Lauf cross durch. Der Ball landet genau an der Seitenlinie, somit steht es 15:15.
18:25
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 4:1
Ein brillanter Return mit der Rückhand die Linie runter bringt Tsonga zwei Breakbälle. Das scheint zu viel für Darcis zu sein: Er reagiert mit seinem zweiten Doppelfehler in diesem Aufschlagspiel und liegt wiederholt mit einem Doppelbreak zurück. Das dürfte es in dieser Begegnung eigentlich gewesen sein, zu stark ist der Franzose derzeit.
18:23
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 3:1
Der Franzose bleibt aber dran und passiert den aufrückenden Belgier cross mit der Vorhand. Als Konsequenz schlägt der "Shark" seinen ersten Doppelfehler der Partie und sieht sich einem 0:30 gegenüber. Kurz darauf verreißt Tsonga aber eine Vorhand, die zu weit fliegt.
18:22
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 3:1
Ein Ass besiegelt das 3:1. Darcis muss jetzt stark aufpassen, wenn er seine minimale Chance wahren und im Match bleiben möchte.
18:21
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 2:1
Tsonga schlägt kontinuierlich gut auf und kommt selten in Problemsituationen bei eigenem Service. Selbst wenn er über den Zweiten gehen muss, ist er in den Rallyes der klar bessere Spieler. Nach einem neuerlichen Darcis-Fehler mit der Rückhand hat er zwei Spielbälle.
18:18
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 2:1
Damit hat Tsonga einen kleinen Matchball verwandelt! Er bleibt ohne Probleme in der Rallye, woraufhin ihm Darcis den Gefallen tut und einen weiteren unforced error mit seiner Rückhand begeht. Sein Slice landet von der Grundlinie ein weiteres Mal im Netz.
18:17
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 1:1
Darcis will ihm in Nichts nachstehen und rückt ebenfalls Netz, zuvor hat er Tsonga weit in die Rückhandseite gedrängt. Mühelos volliert er dann zum 15:30. Dann misslingt ihm aber eine Rückhand, die in der Spielfeldbegrenzung landet. Wieder Breakbälle für den Mann aus Le Mans.
18:16
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 1:1
Wahnsinn! Unglaublich, wie Tsonga am Netz volliert! Eigentlich muss Darcis die Kugel nur noch am Franzosen vorbeischieben, der macht sich aber breit wie eine Wand und kann die Kugel drei Mal in Folge trotz kurzer Reaktionszeit übers Netz bringen. Am Ende holt er sich tatsächlich den Punkt. Ganz große Klasse.
18:13
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 1:1
Derzeit kommen weniger erste Aufschläge, aber das reicht dem 32-Jährigen trotzdem. Darcis returniert mit der Rückhand hinter die Grundlinie, dann zusätzlich ins Netz - so steht es schnelli wieder 1:1.
18:11
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 0:1
Ungewöhnlich: Tsongas erster Aufschlag kommt nicht und dann produziert er den ersten Doppelfehler in der gesamtem Partie. Auch danach muss er über den Zweiten gehen, zwingt Darcis mit einer Vorhand aber sofort wieder in die Rückhandecke und holt sich dank des anschließenden Fehlers das 15:15. Mit einem Service-Winner erhöht er prompt.
18:09
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 0:1
So kann es gehen. Durch die Mitte serviert der Belgier auf Tsongas Vorhand, der die Kugel nur noch ins Aus returnieren kann.
18:08
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 0:0
Auf in den dritten Satz. Darcis legt erneut vor und kommt mit Schwung aus der Pause. Den ersten Punkt vollendet er mit einem Vorhand-Volley am Netz. Sofort feuert er sich selbst an, will offensichtlich nicht die Konzentration verlieren. Auch Punkt Zwei und Drei gehen an ihn, letzterer dank eines Aufschlag-Winners nach außen.
18:07
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 0:0
Weiterhin ist Tsonga hier der dominante Akteur, der in diesem Satz mit Spielwitz glänzte und sich insbesondere auf seinen Aufschlag verlassen konnte. Nur einen Punkt gab er ab, wenn sein erster Service kam - im gesamtem Match sind es gerade mal deren zwei. Darcis ist abhängig davon, dass der Franzose über seinen zweiten Aufschlag kommen muss, attackiert aber auch viel weniger als noch in Satz Eins. Inzwischen ist er nur noch in der Defensive gefordert und auch sein eigener Service ist mehr als anfällig. Das wird jetzt natürlich eine harte Nuss für den Mann aus Lüttich.
18:04
Tsonga - Darcis 6:3 6:2 0:0
Mit Glück, aber völlig verdient nutzt er gleich den ersten. Wieder agiert er mit der Vorhand aus der Rückhandecke und setzt zum Stopp an. Der Ball springt einmal auf der Netzkante auf und rollt dann ins Feld - keine Chance mehr für Darcis.
18:03
Tsonga - Darcis 6:3 5:2
Drei Mal serviert Tsonga gut durch die Mitte, drei Mal sichert er sich den Punkt mit einem Service-Winner. Damit gibt es auch drei Satzbälle.
18:01
Tsonga - Darcis 6:3 5:2
Immerhin gewinnt Darcis dieses Spiel noch. Mit einem Service-Winner verhindert er den dritten Aufschlagverlust in diesem Satz. Nun hat Tsonga aber bei eigenem Aufschlag die Chance, den Satzgewinn perfekt zu machen.
18:00
Tsonga - Darcis 6:3 5:1
Trotz 0:40 hat der Franzose jetzt den Satzball: Wieder verschlägt Darcis seine Rückhand, das dritte Mal landet sie longline im Aus. Zunächst vergibt er die Gelegenheit aber, weil er nach eigentlich gutem Return seine Vorhand cross ins Netz setzt. Dann serviert Darcis stark durch die Mitte und läuft ans Netz vor, wo er per Stopp auf Vorteil stellt.
17:58
Tsonga - Darcis 6:3 5:1
Auch beim folgenden Punkt ist Darcis unkonzentriert und schlägt seine Rückhand aus der Mitte des Feldes knapp neben die Linie. Tsonga witter seine Chance, lockt seinen Gegner mit einem kurz-crossen Stopp ans Netz und gibt ihm anschließend am Netz keine Möglichkeit mehr, seine durchgezogene Vorhand ins Feld zu vollieren.
17:56
Tsonga - Darcis 6:3 5:1
Darcis serviert nun gegen den Satzverlust, der wohl aber nur noch eine Frage der Zeit ist. Tsonga jedenfalls erlaubt sich den Luxus und spielt Alles oder Nichts, was in zwei Vorhänden mündet, die hinter der Grundlinie aufkommen. Auch sein Return beim Stand von 0:30 ist zu weit und gewährt dem Belgier immerhin drei Spielbälle. Den ersten nutzt dieser schonmal nicht, seine Rückhand landet unerzwungen im Netz.
17:55
Tsonga - Darcis 6:3 5:1
Glück für Darcis, sein Return kullert über die Netzkante und kommt genau dahinter auf. Dann aber macht Tsonga wieder Druck am Netz und volliert den genau vor seinen Füßen abspringenden Ball clever über das Netz.
17:53
Tsonga - Darcis 6:3 4:1
Zunächst lässt der Favorit hier nichts anbrennen und stellt nach einem tollen Vorhand-Inside-In und zwei Assen auf 40:0. So kann es für den Franzosen natürlich weitergehen.
17:50
Tsonga - Darcis 6:3 4:1
Dieses Unterfangen beginnt gut, zunächst attackiert der Belgier Tsongas Rückhand und rückt vor ans Netz, der Ball fliegt aber ohnehin ins Aus. Anschließend sichert er sich mit einem Stopp und einem Service-Winner drei Spielbälle, von denen er gleich den ersten aufgrund eines Returnfehlers ausnutzt.
17:49
Tsonga - Darcis 6:3 4:0
Dacris returniert den Service durch die Mitte mit der Vorhand hinter die Grundlinie und liegt nun 0:4 zurück. Der 33-Jährige ist mental vermutlich schon im dritten Durchgang, das Ziel ist es jetzt wohl, keinen Whitewash zu bekommen.
17:48
Tsonga - Darcis 6:3 3:0
Jetzt hat "Ali" Oberwasser. Mit ganz viel Selbstvertrauen jagt er den mittig aufkommenden Return seines Gegners mit der Vorhandcross ins Eck und holt sich kurz darauf auch die nächsten beiden Punkten. Das Momentum hat ganz klar Tsonga auf seiner Seite.
17:46
Tsonga - Darcis 6:3 3:0
Und da ist das Doppelbreak! Tsonga spielt einen Inside-Out mit der Vorhand kurz-cross an die Linie, woraufhin Darcis die Filzkugel mit seiner Vorhand mit zu viel Winkel cross ins Aus schlägt. Unnötig aus Sicht des Underdogs, aber natürlich auch gut gemacht vom Franzosen.
17:44
Tsonga - Darcis 6:3 2:0
Ganz viel Pech für Tsonga! Nach Belieben schickt er Darcis mit seiner Vorhand aus der Rückhandseite von Ecke zu Ecke, trifft den Ball dann aber nur mit dem Schlägerrahmen. Kurz darauf aber verreißt Darcis eine Vorhand hinter die Grundlinie, das bedeutet den nächsten Breakball.
17:43
Tsonga - Darcis 6:3 2:0
Nun gibt es aber doch wieder Breakball für den Franzosen, weil Dacris zu kurz wird und er dann einen Inside-In mit der Vorhand an die Linie setzt.
17:42
Tsonga - Darcis 6:3 2:0
Wunderbar variiert Tsonga nun in seinem Spiel und diktiert hier die Ballwechsel. Mal langsam, mal schnell setzt er Darcis' Rückhand unter Druck und schlägt von der Grundlinie dann cross den Winner wiederum in die Rückhandecke seines Gegenübers. Der Belgier gibt aber nicht auf, spielt Tsonga erst gegen die Laufrichtung und zwingt ihn dann noch zu einem Rückhandfehler ins Netz - 30:15.
17:39
Tsonga - Darcis 6:3 2:0
Der Mann aus Le Mans startet hochmotiviert in sein Service-Game und ergattert ganz fix die ersten drei Punkte. Mit einem Ass stellt er in Windeseile zu Null auf 2:0 in den Spielen. Da hatte Darcis nicht den Hauch einer Chance.
17:38
Tsonga - Darcis 6:3 1:0
Und wieder Breakball! Tsonga lockt seinen Gegner mit einem kurzen Rückhand-Slice ans Netz. Der Ball springt hier ganz tief ab, sodass ihn der Belgier nicht mehr über die Begrenzung bekommt. Den Breakball nutzt Tsonga sofort, weil er den als Passierschlag gedachten Vorhand-Longline-Ball seines Gegners klasse mit der Rückhand cross ins freie Feld volliert. Wichtiges Spiel für den 32-Jährigen gleich zu Beginn des zweiten Satzes.
17:36
Tsonga - Darcis 6:3 0:0
Im folgenden Ballwechsel bleibt Tsonga gut dabei, obgleich Darcis eine gute Vorhand auf die Linie setzt und der Franzose nur mit einem Mondball antworten konnte. In der Folge spielt Darcis die Kugel mit der Vorhand ins Netz. Tsonga tut es ihm kurz darauf aber gleich.
17:35
Tsonga - Darcis 6:3 0:0
Nun legt Darcis also vor und gibt mit einem zu weiten Schlag den ersten Punkt ab. Dann profitiert er aber von einem unglücklichen Netzkantenrollers Tsongas.
17:34
Tsonga - Darcis 6:3 0:0
Tsonga gewinnt diesen ersten Satz völlig zu Recht, denn obwohl er teilweise Wackler in seinem Spiel hat, ist er der aktivere Akteur und rückt auch immer wieder mit guten Netzangriffen vor. Außerdem agiert er druckvoller mit der Vorhand und serviert zumeist besser - das Ergebnis geht bis hierher also in Ordnung.
17:32
Tsonga - Darcis 6:3 0:0
Wieder serviert Tsonga stark, sein Aufschlag auf Darcis' Rückhand bringt einen erneuten Service-Winner ein. Seinen zweiten Satzball nutzt der Franzose dann aber, weil der Belgier zwar kurz-cross returniert, die Challenge aber zeigt, dass der zunächst gut gegebene Schlag aber doch minimal neben der Linie war. Damit steht es 1:0 in den Sätzen.
17:30
Tsonga - Darcis 5:3
Satzball für den Franzosen, nachdem sein Aufschlag durch die Mitte einen freien Punkt garantiert. Diesen kann Tsonga aber nicht nutzen, weil sein riskanter Vorhand-Longline-Versuch von der Grundlinie knapp im Doppelfeld landet
17:29
Tsonga - Darcis 5:3
Der Weltranglisten-15. bleibt cool und schlägt ein Ass nach außen auf. Dann umläuft er ein weiteres Mal seine Rückhand, legt den Inside-Out aber neben die Linie. Spannende Phase jetzt!
17:27
Tsonga - Darcis 5:3
Aufgehitzte Stimmung! Darcis verschleudert den ersten Punkt dieses Spiels weit hinter die Grundlinie und läuft wegen weiteren Zwischenrufen aufgebracht zum Stuhlschiedsrichter. Das Publikum pfeift, feiert dann aber einen Vorhandfehler Tsongas. 15:15 also.
17:26
Tsonga - Darcis 5:3
Und der sitzt! Tsonga attackiert wieder mit seiner starken Vorhand und profitiert davon, dass Darcis keine passende Antwort parat hat. Sein Rückhandschlag landet cross weit im Aus. Jetzt serviert der Favorit zum Satzgewinn.
17:25
Tsonga - Darcis 4:3
Erneut rückt der Belgier vor, erneut sichert er sich den Punkt. Tsonga kriegt den Ball nur noch ins Netz. Dann returniert der Franzose den Aufschlag von Darcis aber bockstark kurz hinters Netz, dessen Slice landet dann in der Spielfeldbegrenzung. Breakball Nummer Vier!
17:23
Tsonga - Darcis 4:3
Kaum wird Tsonga offensiv, wird es eng für Darcis. Zuerst landet ein Rückhand-Slice im Netz, dann kann er die Kugel nach einem Vorhandschlag die Linie runter nicht mehr returnieren. Kurz darauf wird der 33-Jährige aber selbst offensiv und setzt mit seiner Vorhand die vom Franzosen unter Druck - 15:30.
17:21
Tsonga - Darcis 4:3
Wieder ein super Punkt vom 32-Jährigen! Aus vollem Lauf haut er seine Vorhand longline auf die Grundlinie und lässt Darcis keine Chance. Trotz zwischenzeitlichem Punktgewinn seines Gegners gewinnt er das Spiel mit einem weiteren Netzangriff. Darcis schlägt den Vorhand-Angriffsball nur ins Netz. Tsonga hingegen ist unzufrieden mit den belgischen Fans, die immer wieder durch Zwischenrufen auch während der Ballwechsel auffallen und ihn daraufhin mit Pfiffen bedenken. Kein schönes Verhalten.
17:18
Tsonga - Darcis 3:3
Nach einem zu guten Aufschlag durch die Mitte holt sich Tsonga den nachfolgenden Punkt mit einer unglaublichen Vorhand, die er cross als Inside-Out ins Feld setzt. Ein starker Schlag.
17:16
Tsonga - Darcis 3:3
Aber auch den dritten Breakball nutzt "Ali" nicht, viel mehr verreißt er eine Vorhand cross. Darcis dankt es ihm und rückt beim nächsten Punkt ans Netz, doch sein Vorhand-Angriffsball ist bereits gut genug. Anschließend spielt der Belgier Serve-and-Volley und holt sich doch noch dieses Spiel.
17:15
Tsonga - Darcis 3:2
Es geht hin und her. Erst produziert Tsonga in diesem umkämpften Aufschlagspiel einen Rückhandfehler, dann aber jagt er die Kugel cross mit der Vorhand über den Platz und holt sich damit einen direkten Punktgewinn. In der folgenden Rallye sichert er sich einen Breakball dank einer tollen Vorhand aus der Rückhandecke die Linie runter, die Darcis nicht mehr richtig erreicht.
17:13
Tsonga - Darcis 3:2
Darcis bleibt cool, hämmert den Ball aus dem Halbfeld cross mit der Vorhand über das Feld, sodass Tsonga nicht mehr entscheidend antworten kann. Doch der 32-Jährige auf der Gegenseite gibt nicht auf und attackiert mit einem guten Vorhand-Longline-Schlag die Rückhand von Darcis, der daraufhin nur noch das Doppelfeld trifft. Wieder Einstand.
17:12
Tsonga - Darcis 3:2
Was Tsonga kann, kann Darcis schon lange, scheint sich der Mann mit der einhändigen Rückhand zu denken. Nach einem leichten Rückhandfehlers seines Kontrahenten rückt er dieses Mal nach einem tollen Angriffsball in Tsongas Rückhand ans Netz und schmettert die Kugel sich zum 40:30. Dann aber wird er vom Franzosen cross mit der Vorhand passiert und muss über Einstand gehen.
17:10
Tsonga - Darcis 3:2
Mit viel Glück holt sich der Belgier den ersten Punkt seines Service-Games, weil Tsongas Schlag aus dem rechten Halbfeld auf den Mann hoch von der Netzkante abspringt. So kann "Shark" sicher auf 15:0 stellen. Die nächsten beiden Punkte gehen dagegen auf das Konto des Franzosen, der zwei Mal stark am Netz volliert.
17:06
Tsonga - Darcis 3:2
Stark greift Tsonga mit seiner Vorhand die Vorhandseite von Darcis an, der den Ball nicht mehr zurückschlagen kann, sondern nur das Netz trifft. Wenig später sichert sich Tsonga mit einem überragenden Vorhand-Cross-Passierschlag das Spiel, nachdem Darcis einen Netzangriff mit einem Vorhand-Cross eingeleitet hat. 3:2 für den Franzosen, der noch nicht fehlerfrei spielt, dafür aber dominanter auftritt.
17:04
Tsonga - Darcis 2:2
Klasse Volley aus schwieriger Lage von Tsonga. Kurz-cross bringt er einen Longline-Passierball des Belgiers zurück. Darcis erläuft sich die Filzkugel zwar so gerade eben noch, die landet im Anschluss aber hauchzart seitlich im Aus. Dank zweier Fehler vom Weltranglisten-15. geht es aber auch hier über Einstand.
17:02
Tsonga - Darcis 2:2
Tsongas drittes Service-Game beginnt mit einem Rückhandfehler Darcis'. Anschließend greift Tsonga mit einem schwachen Rückhand-Slice durch die Mitte an und hat Mühe beim Vollieren. Darcis nutzt dies und überlobt den Franzosen kurzerhand. Der lässt das aber nicht auf sich sitzen und schlägt ein Ass - 30:15.
17:00
Tsonga - Darcis 2:2
Wichtig für Darcis! Der 33-Jährige schlägt durch die Mitte sein erstes Ass. Der folgende Service landet kurz vor den Füßen Tsongas, der nur noch ins Netz returnieren kann. Der Underdog wehrt also die erste brenzlige Situation stark ab.
16:59
Tsonga - Darcis 2:1
Ein unglücklicher Netzkantenball von Darcis wird von einer Linienrichterin im Aus gesehen, die Challenge bestätigt das. Damit gibt es zwei Breakbälle für Tsonga, den ersten versemmelt er aber mit einer zu kurz geschlagenen Rückhand von der Grundlinie. Auch den zweiten kann er aufgrund eines Service-Winners seines Gegners nicht nutzen. Einstand.
16:58
Tsonga - Darcis 2:1
Weiter geht's mit einem Aufschlagspiel des Belgiers. Durch konsequentes Netzspiel kommt Tsonga aber schnell zum 30:0 und hat gute Chancen auf ein eventuelles Break. Zunächst aber schlägt Darcis gut nach außen auf und zwingt Tsonga mit einer Vorhand auf die andere Seite zu einem Fehler.
16:55
Tsonga - Darcis 2:1
Erneut serviert der Franzose stark, seinen Aufschlag returniert Darcis nur zurück ins Netz. Sofern Tsongas erster Aufschlag kommt, gehen die Punkte größtenteils auch an ihn.
16:54
Tsonga - Darcis 1:1
Tsonga schlägt das erste Ass im Match und lässt diesem gleich das Zweite folgen. Dann muss er aber über den zweiten Service gehen und gibt den Punkt gegen den vorrückenden Darcis ab, der cross per Rückhand-Volley auf 15:30 aus seiner Sicht stellt. Ein Service-Winner später hat Tsonga Spielbälle.
16:52
Tsonga - Darcis 1:1
Den ersten wehrt Tsonga auch dank Glück mit der Netzkante ab, dann holt sich Darcis das Game aber mit einem Aufschlag-Winner.
16:52
Tsonga - Darcis 1:0
Schöne Rallye der beiden Spieler. Darcis verteidigt sich gekonnt mit der Rückhand gegen Tsongas Offensivbälle, rückt dann vor und sieht, wie der Mann aus Le Mans die Kugel ins Aus befördert. Dann holt sich der Belgier zwei schnelle Punkte nach zwei guten Aufschlägen und hat drei Spielbälle.
16:50
Tsonga - Darcis 1:0
Erster Spielball für Tsonga, nachdem ein guter Service ihm einen freien Punkt bringt. Den nutzt er auch gleich mal, weil Darcis einen Passierball mit der Vorhand longline minimal neben die Linie platziert. Das erste Spiel geht also an den Favoriten
16:48
Tsonga - Darcis 0:0
Tief in seiner Rückhandseite probiert es Tsonga mit einer Inside-Out-Vorhand, die er aber knapp neben die Linie legt. Ein Service-Winner beschert ihm aber dennoch das 30:15, den Darcis zunächst mit einer überlegten Vorhand die Linie runter entgegen die Laufrichtung seines Kontrahenten spielt. Tsonga ist überrascht, schiebt den Ball noch auf die andere Seite, der Belgier ist aber aufgerückt und vollendet longline.
16:46
Tsonga - Darcis 0:0
Nun beginnt die Partie also, Darcis hat sich bei der Seitenwahl für Rückschlag entschieden. Der erste Punkt des Spiel geht an den Franzosen, der seinen Gegner mit einer Vorhand cross in die Ecke drängt und dann longline angreift. Darcis kommt zwar noch an die Kuge, bringt sie aber nicht mehr übers Netz.
16:33
Nicht mehr lange
Musik tönt in der Arena, die Fans haben sich auf den Tribünen versammelt: Das zweite Einzel geht langsam los. Beide Spieler betreten den Platz.
16:26
Erstes Aufeinandertreffen
Interessanter Fakt am Rande: Darcis und Tsonga spielten noch kein einziges Mal auf der Tour gegeneinander. Damit gibt es auch kein Head-to-Head, das einem der beiden Akteure einen psychologischen Vorteil geben könnte.
16:18
Außenseiter Darcis
Gegner Darcis ist seinerseits klarer Außenseiter. Aktuell ist er auf Platz 77 der Weltrangliste und blickt auf ein durchwachsenes Jahr zurück. Mit einer Bilanz von 20:18 Siegen hat er knapp öfter gewonnen als verloren, einen Titel konnte er jedoch nicht gewinnen. Generell wartet der 33-Jährige seit neun Jahren darauf, ein Turnier für sich zu entscheiden. Letztmals gelang dies 2008 in Memphis auf Hartplatz.
16:13
Favorit Tsonga
Zweifel bestehen keine, dass Tsonga hier eindeutig als Favorit ins Match geht. Derzeit steht der 32-Jährige auf Rang 15 der Weltrangliste und erlebt gemessen an Titeln sein bestes Jahr. Vier Mal triumphierte er 2017 auf der Tour (Rotterdam, Marseille, Lyon und Antwerpen). Nun wird er alles dafür tun, um sein Land wieder auf Kurs zu bringen.
16:11
Vorteil Belgien
Das erste Aufeinandertreffen dieses Finales konnten die Belgier für sich entscheiden. David Goffin bezwang Frankreichs Nachwuchshoffnung Lucas Pouille. Damit steht Tsonga gleich mal unter Druck, möchte er sein Land nicht vor größere Probleme stellen.
16:09
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spiel im Finale des Davis Cups zwischen Frankreich und Belgien. Erstmals greift heute die französische Nummer Eins ins Geschehen ein: Jo-Wilfried Tsonga trifft auf Steve Darcis. Gelingt dem Underdog die Überraschung oder gibt es einen Favoriten-Sieg? In Kürze geht es los!
Davis Cup, World Group Davis Cup, World Group
Anzeige
Anzeige