Anzeige

Die besten Bilder aus Wimbledon

«
  • Willkommen im All England Lawn Tennis and Croquet Club!

    Willkommen im All England Lawn Tennis and Croquet Club!

    Das wichtigste, glamouröseste und traditionsreichste Tennis-Turnier steigt in diesem zum 132. Mal im Londoner Stadtteil Wimbledon. Neben dem Geschehen auf den Plätzen steht beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres auch das Drumherum im Fokus. Eine Auswahl der besten Bilder...
  • Volle Konzentration

    Volle Konzentration

    Rafael Nadal ist hochkonzentriert: Beim Spanier muss das Stirnband perfekt sitzen.
  • Über sechs Stunden Halbfinal-Schlacht

    Über sechs Stunden Halbfinal-Schlacht

    Die Anzeigetafel ist nicht kaputt: Kevin Anderson und John Isner liefern sich im Halbfinale tatsächlich ein Duell über 6:36 Stunden. Am Ende hat der Südafrikaner Anderson den längeren Atem und steht im Herren-Finale!
  • Finaaaale oh-oh-oh

    Finaaaale oh-oh-oh

    Yes, Angie! Im Eiltempo zieht Kerber mit einem Sieg gegen Jelena Ostapenko (6:3, 6:3) bei den Damen ins Finale von Wimbledon ein.
  • Drake bleibt skeptisch

    Drake bleibt skeptisch

    Drake bleibt sich auch im pickfeinen Wimbledon treu. Statt feinen Zwirn setzt der Rapper auf Schlabberlook.
  • Guck in die Luft

    Guck in die Luft

    Golfprofi Rory McIlroy (r.) und seine Ehefrau haben scheinbar Interessantes entdeckt.
  • Wo ist Charles?

    Wo ist Charles?

    Herzogin Camilla ist ohne ihre bessere Hälfte zu Gast auf dem Centre Court.
  • Rock the Court!

    Rock the Court!

    Schauspieler, Sänger, Tennsifan: Tausendsassa Justin Timberlake erhebt sich.
  • Der König nimmt Abschied

    Der König nimmt Abschied

    Völlig überraschend muss Roger Feder vorzeitig die Koffer packen. Nach einer Tennis-Schlacht gegen Kevin Anderson (6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 11:13) ist im Viertelfinale Schluss.
  • Prachtstück

    Prachtstück

    Dieser Fan zeigt sich bei seiner Kleiderauswahl besonders kreativ und begeistert mit einem Outfit, das die Blicke auf sich zieht.
  • Angie on fire!

    Angie on fire!

    Angelique Kerber hat im Achtelfinale mit der Schweizerin Belinda Bencic ihre Angstgegnerin vor der Brust. Aber Angie bleibt cool, setzt sich mit 6:3 und 7:6 durch und zieht in die nächste Runde ein.
  • Das erste Mal

    Das erste Mal

    Durch einen 6:3 und 6:2-Sieg gegen Donna Vekic bricht Julia Görges endlich ihren Grand-Slam-Fluch und zieht erstmals in ihrer Karriere bei einem der großen vier Turnier in das Viertelfinale ein.
  • Federer bei der Arbeit

    Federer bei der Arbeit

    Der Schweizer feiert in der Runde der letzten 16 seinen vierten Drei-Satz-Sieg in Folge.
  • Federer-Fans freuen sich

    Federer-Fans freuen sich

    Die Fans von Federer sind sichtlich zufrieden mit dem Viertelfinale-Einzug ihres Lieblings. Die Hoffnung auf den neunten Wimbledon-Titel lebt weiter.
  • Bruchlandung

    Bruchlandung

    Für den Franzosen Gael Monfils ist das Turnier bereits im Achtelfinale beendet. Der Showman verabschiedet sich gegen den Südafrikaner Kevin Anderson aus dem All England Lawn Tennis and Croquet Club.
  • Historisches Scheitern

    Historisches Scheitern

    Im Achtelfinale erwischt es mit Karolina Plisková auch die letzten Spielerin, die in der Setzliste unter den besten zehn geführt wird. Damit steht im Viertelfinale 2018 erstmals in der Geschichte des Turniers keine einzige Spielerin, die vor dem Auftakt zur Top Ten zählte.
  • Kyrgios wie er leibt und lebt

    Kyrgios wie er leibt und lebt

    So kennen wir ihn: "Tennis Bad Boy" Nick Kyrgios hadert bei seiner Drittrunden-Niederlage gegen Kei Nishikori mit sich, seinem Spiel, dem Gegner, dem Schiedsrichter, den Fans...
  • Sensation perfekt!

    Sensation perfekt!

    Ernests Gulbis aus Lettland - Nummer 153 der ATP-Weltrangliste - schaltet die deutsche Nummer drei der Welt, Alexander Zverev aus.
  • Des einen Freud...

    Des einen Freud...

    ... des anderen Leid! Mit seinen Kräften völlig am Ende muss Alexander Zverev bereits in Runde drei die Segel streichen. Im 5. Satz gegen Gulbis konnte der Deutsche Ausnahmespieler nicht mal mehr ein einziges Spiel gewinnen und wurde vom Letten phasenweise vorgeführt.
  • Raus ohne Applaus

    Raus ohne Applaus

    Mit der Weltranglistenersten Simona Halep muss eine weitere Favoritin die Segel sehr früh streichen. In Runde drei ist für die Rumänin Schluss. Somit stand im Achtelfinale der Damenkonkurrenz mit Karolina Plisková nur noch eine Frau aus den Topten der Welt.
  • Three Lions > Wimbledon

    Three Lions > Wimbledon

    Gegen 16:00 Uhr wurde es am Samstag der ersten Turnierwoche plötzlich leer auf den Rängen. Der Grund: Die englische Fußball-Nationalmannschaft musste bei der WM in Russland im Viertelfinale gegen Schweden ran. Manche Herren versuchten Tennis und Fußball miteinander zu vereinen. Nach dem 2:0-Sieg der Three Lions wurde sich dann wieder voll der gelben Filzkugel gewidmet,
  • Nur zu Besuch

    Nur zu Besuch

    Tennis-Prominenz auf der Tribüne: Die ehemalige chinesische Weltklassespielerin Li Na gibt sich im roten Kleid in Wimbledon die Ehre.
  • Akrobatisch ins Achtelfinale

    Akrobatisch ins Achtelfinale

    Novak Djokovic zeigt auf dem heiligen Rasen, wie beweglich er ist. Der Serbe erreichte gegen Kyle Edmund die Runde der letzten 16.
  • Viel sportliche Prominenz

    Viel sportliche Prominenz

    Jedes Jahr gibt sich das Who is Who der Sportwelt auf den Tribünen des All England Lawn Tennis and Croquet Club die Klinke in die Hand. Englands 66er Fußball-Weltmeister Sir Boby Charlton ist großer Tennis-Fan. Genau so wie...
  • ...Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill...
  • ... die Spitzengolfer Matt Kuchar, Tommy Fleetwood und Sergio Garcia...
  • ... Skeleton-Olympiasiegerin Amy Williams...
  • .. Boxer David Haye.
  • Kurze Erfrischung

    Kurze Erfrischung

    Kein Jahr vergeht in London ohne eine Regenpause. Am dritten Tag ist es auch 2018 soweit. Die Plätze werden kurze Zeit abgedeckt, ehe es nach der unfreiwilligen Unterbrechung auf den Courts weitergeht.
  • Der Superstar schlechthin

    Der Superstar schlechthin

    Roger Federer genießt auf den Rängen allergrößte Popularität - kein Wunder, bei acht Siegen!
  • Sie ist wieder da

    Sie ist wieder da

    Serena Williams hat Wimbledon bereits siebenmal gewonnen. Nach einem Jahr Babypause meldet sie sich jetzt zurück.
  • Schönes Ambiente

    Schönes Ambiente

    Den Blumen rund um die Anlage an der Church Road kann der Regen natürlich nichts anhaben.
  • Nahe der Perfektion

    Nahe der Perfektion

    In Wimbledon wird nicht umsonst vom "heiligen Rasen" gesprochen. Jeder Grashalm wirkt handverlesen, jede Linie auf dem Court ist auf den Millimeter genau vermessen. Die Veranstalter überlassen hier nichts dem Zufall.
  • Maßarbeit

    Maßarbeit

    Auch die Netze werden einer intensiven Qualitätskontrolle unterzogen. Höhe und Grad der Spannung müssen selbstverständlich den strengen Regularien entsprechen.
  • Objekt der Begierde

    Objekt der Begierde

    Und hierum geht's: Die Siegerpokale der Einzel-Wettbewerbe zählen zu den wichtigsten Trophäen der Sportwelt. Es gibt keinen Profi, der diese Pokale nicht gerne in die Höhe stemmen würde.
  • Tradition pur

    Tradition pur

    Während bei vielen sportlichen Großveranstaltungen auf High-Tech gesetzt wird, leistet man in Wimbledon an vielen Stellen noch echte Handarbeit. So wird der Turnierbaum an vielen Orten der Anlage von Menschenhand auf Stand gehalten.
  • Der König und sein Reich

    Der König und sein Reich

    Unumstrittener Superstar und Topfavorit auf den Titel in der Herren-Konkurrenz ist auch in diesem Jahr Roger Federer. Der Schweizer ist der Publikumsliebling und mit acht Titel Rekordsieger des Turniers.
  • Die Gejagte

    Die Gejagte

    Titelverteidigerin bei den Damen ist die Spanierin Garbine Muguruza. Die 24-Jährige holte 2017 in Wimbledon ihren zweiten Grand-Slam-Titel und gehört in diesem Jahr einmal mehr zu den Favoritinnen.
  • Die Hauptdarsteller

    Die Hauptdarsteller

    So wichtig die Spielerinnen und Spieler auch sind, die größte Rolle bei den Wimbledon Championships haben die Fans inne. Sie pilgern jedes Jahr zu Tausenden auf die Anlage und sorgen für die unvergleichbare Atmosphäre.
  • Der Hot Spot

    Der Hot Spot

    Traditionelle Anlaufstelle für die Anhänger ist der "Henman Hill" bzw. der "Murray Mountain". Vom diesem natürlichen Hügel können die Fans das Geschehen auf dem Centre Court über eine große Videoleinwand verfolgen.
  • Zwischen Sonnen- und Regenschirm

    Zwischen Sonnen- und Regenschirm

    Ein Thema, das in Wimbledon nahezu jedes Jahr eine zentrale Rolle spielt, ist das Wetter. Es vergeht kaum eine Ausgabe, bei der die Partien nicht wegen Regens unterbrochen werden müssen. Frei nach Bernd Stromberg gilt hier der Leitsatz: "Ein Regenschirm kann auch ein Sonnenschirm sein."
  • Pflichtprogramm

    Pflichtprogramm

    Tennis, Rasen, Wetter und ..... Erdbeeren. Sie sind während der beiden Wimbledon-Wochen ein Grundnahrungsmittel. Eine Schale ist für 2,50 britische Pfund zu bekommen. im Jahr 2017 wurden sage und schreibe 33 Tonnen Erdbeeren auf der Anlage verspeist.
  • Traumkulisse

    Traumkulisse

    Perfekte Plätze, volle Tribünen, großer Sport: Das zeichnet Wimbledon auch im Jahr 2018 aus.
  • Weltweite Anziehungskraft

    Weltweite Anziehungskraft

    Aus aller Welt reisen Fans nach London, um dem Rasen-Highlight des Jahres beizuwohnen - sogar aus Japan.
  • Nackte Tatsachen

    Nackte Tatsachen

    In der Hitze der englischen Hauptstadt muss auch Top-Star Rafael Nadal hin und wieder durchschnaufen. Ein Mini-Striptease bringt ein wenig Erfrischung.
  • Kraftpaket

    Kraftpaket

    Pure Power! Kaia Kanepi aus Estland lässt in ihrem Erstrundenmatch gegen Sara Sorribes Tormo die Muskeln spielen.
  • Käsequanten-Alarm

    Käsequanten-Alarm

    Ein junger Fan auf der Tribüne durfte sich über ein besonderes Geschenk freuen: Der Niederländer Robin Haase schenkte ihm einen Schuh. Völlig aus dem Häuschen ist der Kleine aber nicht. Warum wohl...
  • Semi-royaler Besuch

    Semi-royaler Besuch

    Die britische Prominenz lässt sich den Rasen-Klassiker natürlich nicht entgehen. Pippa Middleton und ihr Bruder James beehrten ein Match von Local Hero Kyle Edmund.
  • Favorit(innen)sterben

    Favorit(innen)sterben

    Am vierten Turniertag erwischte auch Vorjahressiegerin Garbiñe Muguruza der Favoriten-Fluch. Als bereits sechste Top-10-Spielerin schied die Spanierin in einer der ersten beiden Wimbledon-Runden aus.
»
Anzeige