powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

23:29
Fazit
Zum zweiten Mal nach 2019 zieht Daniil Medvedev ins Finale der US Open ein und erreicht sein drittes Endspiel überhaupt auf diesem Level. Nach etwas mehr als zwei Stunden heißt es 6:4, 7:5, 6:2 über einen am Ende chancenlosen Felix Auger-Aliassime, der es seiner Landsfrau Leylah Fernandez nicht gleich machen kann und sein erstes Major-Finale verpasst. In einem ausgeglichenen ersten Satz war der Russe einfach den Tick besser und holte sich das eine entscheidende Break in einer kleinen Schwächephase des Gegner, machte den Satz dann ohne eine Breakchance abzugeben sicher zu. Entscheidend war dann das Aufschlagspiel des Kanadiers beim Stand von 5:3 im zweiten Satz, als er zwei Satzbälle liegenließ und den Durchgang tatsächlich noch aus der Hand gab. Medvedev überwand seine kleine Schwächephase und war ab da der klar dominierende Mann. Im letzten Satz zeichnete sich früh ab, dass dem jungen Kanadier an diesem Abend die Mittel fehlten und so hatte der Weltranglistenzweite wenig Probleme, den klaren Dreisatzsieg bei eigenem Aufschlag einzutüten. Nun kann sich der Russe ganz entspannt zurücklehnen und das zweite Halbfinale zwischen Alexander Zverev und Novak Djokovic beobachten. So oder so dürfen die Fans am Sonntag bereits jetzt ein topbesetztes Finale erwarten. Ab 1:00 Uhr MESZ stehen sich die Nummer eins und Nummer vier der Welt gegenüber. Vielen Dank fürs Mitlesen bis hierin, genießt den Abend und bis bald.
23:20
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 2:6
Game, Set and Match: Daniil Medvedev! Das Ass wird es nicht, aber Medvedev trifft den ersten Aufschlag, geht dem Return hinterher und bleibt am Netz souverän, ehe Auger-Aliassime mit einem letzten Verzweiflungsschlag den Passierball mit der Rückhand ins Aus befördert.
23:20
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 2:5
Und da sind auch die Matchbälle eins und zwei. Den ersten allerdings verballert der Russe noch ins Netz - folgt zum dritten Mal das Ass zum Satzgewinn?
23:19
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 2:5
Etwas mehr als zwei Stunden sind gespielt und Daniil Medvedev steht kurz vor dem Finaleinzug. 30:15 heißt es nach zwei Winnern mit der Vorhand.
23:17
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 5:2
Und der 21-Jährige kommt dank eines weiteren freien Punkts über den Aufschlag in den Genuss eines gewonnenen Servicegames, hält sich im Match und darf noch mindestens ein Mal die Seiten wechseln. Allerdings hat Medvedev sogar zwei Chancen, das Match bei eigenem Aufschlag auszuservieren.
23:16
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:5
Und auch die Doppelfehler wird der Kanadier einfach nicht los, zeigt aber auch mal wieder zwei Servicewinner und holt sich nochmal Spielball zum 5:2.
23:15
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:5
Wahnsinn! Auger-Aliassime kann einem schon fast ein wenig leidtun, wenn Medvedev auch noch solche Bälle trifft. Mit vollem Risiko feuert er den Vorhand-Return gegen den Aufschlag nach außen zwischen Schiedsrichterstuhl und Netzpfosten durch in die Ecke.
23:12
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:5
Auger-Aliassime holt sich bei 40:0 für Medvedev nochmal Szenenapplaus ab mit einem bärenstarken Rückhand-Cross als direkter Returnwinner, dann macht der Russe mit einem Strich von einer Vorhand inside-out den Sack zu und ist noch ein Spiel vom Einzug in sein zweites US-Open-Finale entfernt.
23:11
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:4
Und er scheint keine Fehler mehr zu machen. Medvedev schickt seinen Gegner an der Grundline von links nach rechts, bis der Fehler kommt. Der 21-Jährige ist bedient, kann auch die nächste Rückhand nicht im Feld versenken und kassiert auch noch den Servicewinner durch die Mitte.
23:09
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:4
Das ist einfach gnadenlos gespielt! Wo holt Medvedev diese Rückhand longline her?! Besser kann man den Ball nicht platzieren. Auger-Aliassime bekommt zwar noch den Schläger dran und den Return übers Netz, den nächsten Ball des Russen kann aber dann aber nicht mehr unterbringen. Das Doppelbreak ist perfekt. Unter normalen Umständen lässt sich der Weltranglistenzweite dieses Match nicht mehr nehmen, zumindest wenn er so weiterspielt wie bisher.
23:08
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:3
Medvedev packt nun die Gelegenheit beim Schopfe, greift den Kanadier mit der Rückhand longline an, holt ihn anschließend vor ans Netz und muss zwar zwei Mal nachsetzen, dann stehen aber die nächsten drei Breakbälle auf dem Board.
23:07
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:3
Das ist jetzt die ganz heiße Phase des Matches. Auger-Aliassime verliert völlig seinen Fokus und liegt nach zwei leichten Fehlern auf der Rückhand mit 0:30 hinten.
23:06
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:3
Der Mann hat einen unfassbar schnellen Rhythmus. Auger-Aliassime steht kaum zum Return bereit, da knallt der Russe schon den nächsten Aufschlag rein. Zwei Mal kommt der Erste und nach Breakball gegen sich zieht er den Kopf sofort aus der Schlinge und haut das Ass zum 3:1 ins Feld. Break bestätigt.
23:04
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:2
Aber der Russe muss aufpassen. Auf einmal verlegt er am Netz den Volley und muss den Breakball abwehren, tut das aber umgehend mit dem nächsten Servicewinner durch die Mitte.
23:03
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:2
Bei Medvedev bleiben die Punkte wieder kurz, was aber auch an zwei Assen und einem Doppelfehler liegt. Ballwechsel sind bei seinen Servicegames gerade Mangelware.
23:01
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:2
Ein gebrauchtes Aufschlagspiel von Auger-Aliassime. Alles spricht nun für den Russen. Erst verscheißt der Kanadier den schwierigen Smash cross ins Doppelfeld, dann landet auch noch eine Vorhand inside-out ohne Not in den Maschen. Das geht zu einfach für den Weltranglistenzweiten, der nach dem Seitenwechsel bei eigenem Aufschlag davonziehen kann.
23:00
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:1
Es wird schon wieder eng. Die Vorhand von Auger-Aliassime ist gerade zu stumpf, zwei Mal will sie nicht über die Netzkante. Auch Medvedev bekommt einen Ball nicht im Feld unter, hat bei 30:15 dennoch wieder gute Chancen auf eine Breakmöglichkeit.
22:57
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:1
Das geht alles viel zu schnell für den 21-Jährigen auf der Returnseite. Medvedev spielt ihm zwei Aufschläge vor die Füße, die er nicht übers Netz bekommt und schon hat der Russe des Ausgleich sicher.
22:57
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:0
Ist das stark! Medvedev zeigt eine unfassbare Beinarbeit, wuselt wieselflink über den Platz und ist rechtzeitig am Netz, legt den Vorhand-Cross am Kanadier vorbei an die Grundlinie.
22:55
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 1:0
Durchatmen! Mit Müh und Not gewinnt Auger-Aliassime das überlebenswichtige Aufschlagspiel zum Auftakt in den dritten Satz dank zweier Fehler von Medvedev.
22:54
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 0:0
Aber die Doppelfehler haften heute am Schläger des Weltranglistenzwölften! Und dann verliert er die Kontrolle im Ballwechsel auf der Rückhandseite, verschießt sie ins Aus und muss über Einstand gehen.
22:53
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7, 0:0
Der nächste Doppelfehler schmerzt zwar, aber die direkte Antwort darauf ist ein schmerzloser Volleywinner am Netz, gefolgt von einem freien Aufschlagpunkt.
22:52
3. Satz
Zum dritten Mal darf der Kanadier den Satz eröffnen und dieses Aufschlagspiel wird gleich ganz wichtig sein - wie kommt Auger-Aliassime nach diesem Rückschlag zurück? Erst einmal beginnt er mit einem soliden Vorhand-Cross, den Medvedev nicht übers Netz bekommt.
22:50
Satzfazit
Bis zum 5:2 sah Auger-Aliassime wie der sichere Sieger des zweiten Durchgangs aus. Er war der bessere Spieler, weil Medvedev eine erste kleinere Schwächephase hatte und zwischenzeitlich sieben Punkte am Stück abgab. Doch der Turnaround folgte im entscheidenden Servicegame des Kanadiers. Trotz zweier Satzbälle brachte er das Spiel nicht durch, kassierte das Break und anschließend lief bei ihm nichts mehr zusammen. Medvedev war zurück, spielte wie entfesselt und breakte den 21-Jährigen anschließend erneut und riss ihm mit fünf Spielen in Folge noch den Satz aus der Hand - das wird eine ganz schwierige Aufgabe für den Mann aus Montreal, da noch einmal zurückzukommen.
22:47
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:7
Und wie im ersten Satz bringt er den Durchgang mit einem Ass durch - diesmal durch die Mitte.
22:47
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:6
Jetzt läuft aber auch alles in Richtung von Medvedev. Seine Rückhand longline fällt perfekt ins Eck, während die Rückhand seines Gegenübers an der Netzkante hängenbleibt. Drei Satzbälle hat der Russe nun vor sich.
22:45
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:6
Vor knapp zehn Minuten hatte er noch Satzbälle und jetzt scheint das ganze Kartenhaus in sich zusammenzufallen. Auger-Aliassime vergibt die Vorhand ins Netz, gibt das zweite Break in Folge ab und Medvedev kann gleich bei eigenem Aufschlag den zweiten Satz noch aus den Händen des Kanadiers reißen und einen ganz großen Schritt in Richtung Finale machen.
22:43
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:5
Aber es ist wie verhext - jetzt geht auf einmal nichts mehr: Doppelfehler. Und dann klappt auch der Gang ans Netz nicht, weil Medvedev eine bärenstarke Vorhand zurückbringt, die Auger-Aliassime am Netz in selbiges verlegt. Drei Breakbälle für den Russen.
22:42
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:5
Wie bekommt Auger-Aliassime wieder den Kopf frei? Die erste Reaktion ist ein vergebener Vorhandschlag longline ins Doppelfeld. Der Mann aus Montreal braucht in diesem Servicegame unbedingt eine Reaktion.
22:41
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:5
Danach macht der Weltranglistenzweite kurzen Prozess: Drei Aufschläge bleiben unretourniert und nun ist endgültig alles wieder offen im zweiten Durchgang.
22:40
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:4
Noch ist der Satz für den Kanadier aber nicht verloren, Medvedev muss seinen Aufschlag auch erst einmal durchbekommen. Nach einem ersten Vorhandfehler inside-out hat er mächtig Dusel, dass der Vorhand-Passierball von Auger-Aliassime hauchzart neben der Seitenlinie im Doppelfeld landet. 15 beide.
22:38
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:4
Das könnte ein kleiner Wendepunkt in diesem Match sein oder werden. Medvedev beweist, was für ein Taktikfuchs in ihm steckt und mit zwei Ballwechseln holt er das Momentum zurück auf seine Seite. Auger-Aliassime wirkt urplötzlich ein wenig planlos, schiebt die Rückhand von der Grundlinie aus ins Netz und gibt nach zwei Satzbällen doch noch das Aufschlagspiel ab.
22:36
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Das ist unverständlich, warum der Kanadier diesen Stopp spielt. Medvedev verändert auf einmal das Tempo, spielt die Bälle deutlich langsamer zurück und der Mann aus Montreal weiß nicht, wie er darauf reagieren soll. Der Stopp ist in jedem Fall die falsche Wahl gewesen, denn den haut ihm Medvedev cross zum Breakball um die Ohren.
22:35
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Die Ballwechsel werden immer besser! Diesmal ist Auger-Aliassime am Ende der druckvollere und Medvedev wird mit der Vorhand zu lange, allerdings will der Kanadier es beim Satzball erzwingen, patzt beim Serve-and-Volley am Netz.
22:34
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Die Antwort von Medvedev ist fast noch besser! Nach langer Rally fasst sich der Russe ein Herz und schießt die Rückhand longline wie einen Strich gerade das Feld herunter. Einstand.
22:33
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Wahnsinn! Das muss doch die Breakchance für Medvedev sein! Aber irgendwie macht sich Auger-Aliassime am Netz nochmal groß, forciert den Fehler des Russen und hat nach 77 gespielten Minuten Satzball.
22:32
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Doch mal wieder stört ein Doppelfehler den Fluss beim 21-Jährigen und auf einmal riecht Medvedev seine Chance, bringt den zweiten Aufschlag druckvoll zurück und zieht dann die Rückhand cross zum 30:30 in die Ecke.
22:31
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Auger-Aliassime wird immer präsenter am Netz und strahlt dort auch eine Dominanz aus! Medvedev kommt nicht am Kanadier vorbei und schießt den Passierball cross deutlich ins Aus.
22:29
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:3
Medvedev sucht sein Ventil im Unparteiischen und beschwert sich, dass dieser die Uhr zu früh startet. Dann folgt aber auch die Antwort auf dem Platz und nach sieben verlorenen Punkten in Folge verkürzt er mit vier freien Punkten über den Aufschlag auf 5:3, braucht jetzt aber zwingend das Break.
22:26
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 5:2
So kann man ein Break bestätigen! Beim Russen scheint das verlorene Aufschlagspiel noch Nachwirkungen zu haben. Er bekommt keinen Return mehr ins Feld und so macht Auger-Aliassime insgesamt den sechsten Punkt ins Folge, holt sich zu Null das 5:2 und steht kurz vorm Gewinn des zweiten Satzes.
22:24
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 4:2
Den ersten Breakball wehrt der Russe noch ab, doch dann zeigt er ungeahnte Schwächen. Nicht nur verschlägt Medvedev eine Vorhand ohne Not ins Netz, sondern im schlechtesten Zeitpunkt zeigt er den ersten Doppelfehler.
22:23
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 3:2
Da ist sogar die erste Breakchance! Medvedev kommt etwas halbherzig vor ans Netz, legt dann den Volley zu schwach ins Feld und kassiert den Passierwinner inside-out vom 21-Jährigen.
22:22
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 3:2
Aber gegen den Zweiten ist der Kanadier da! Erst bleibt Medvedev im Netz hängen und dann knallt Auger-Aliassime den Aufschlag in die Rückhand mit dem Cross unmittelbar zurück zum Absender.
22:21
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 3:2
Auger-Aliassime braucht die Returns auf den ersten Aufschlag, sonst kann er dieses Match heute nicht gewinnen. Aber die Servicegames von Medvedev bisher eine Wucht - wieder sind zwei Aufschläge einfach nicht zu retournieren.
22:17
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 3:2
Medvedev will zu viel, erläuft den kurzen Stopp zwar trotz seiner Körperlänge fantastisch, muss die Vorhand dann aber etwas klüger ausspielen. So knallt er sie plump ins Netz.
22:16
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:2
Aber immer wieder verhindern die Doppelfehler Auger-Aliassime- Bei 40:30 darf ihm das nicht unterlaufen. Medvedev lauert auf die Chance zum Break, aber dann wird der Kanadier mutig, bereitet mit der Vorhand inside-out vor und geht am Netz per Volley erfolgreich nach.
22:14
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:2
Der Mann aus Montreal zeigt sich jedoch unbeeindruckt und knallt den Winner mit dem Aufschlag hinterher, sichert sich zwei Spielbälle zum 3:2.
22:13
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:2
Medvedev wird lauter, Auger-Aliassime aber stärker! Und auch das Publikum ist mehr auf der Seite des Außenseiters aus Kanada. Aber Medvedev lässt es mit einem wunderbaren Lob aus der Defensive verstummen, nachdem er zuvor in der Rally hinter der Grundlinie festgenagelt wurde.
22:12
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:2
Danach wird die Spielerei abgestellt. Gnadenlos serviert Medvedev drei Aufschläge hinterher, setzt gegen die Returns nach und hält die Ballwechsel kurz - mit Erfolg. Zu Null geht das 2:2 an ihn. Bisher ließ er gerade einmal acht (!) Punkte gegen sich bei eigenem Aufschlag zu.
22:10
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:1
Das war im Ansatz klar, dass dieser Ballwechsel eine schöne Spielerei wird. Medvedev schiebt den Ball am Netz mit der Bratpfanne auf die gegnerische Seite, Auger-Aliassime läuft anschließend noch vier Mal hinterher, bis der Russe endgültig den Smash ansetzt.
22:08
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 2:1
Der Kanadier macht sich das Leben aber selber schwer. Die Rally spielt er nicht schlecht, schickt dann aber den Slice ins Netz und legt den Doppelfehler im Anschluss in die Maschen. Er darf jedoch durchatmen, denn auch Medvedev zeigt den leichten Vorhandfehler hinter die Grundlinie und schenkt eine gute Möglichkeit her, wieder in Breaknähe zu kommen.
22:06
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 1:1
Auger-Aliassime wirkt ein wenig gefestigter beim Aufschlag, kommt damit immer bessere zurecht und legt gleich mal dank zweier direkter Winner über das Service zum 40:0 vor.
22:03
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 1:1
Es wird sogar zum ersten Mal ein wenig eng, denn Medvedev muss über Einstand gehen, spielt da aber schnörkellos zwei Servicewinner vor die Füße von Auger-Aliassime und gibt weiter keine Breakchance in diesem Match ab.
22:02
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 1:0
Die einfachen Fehler auf der Vorhand muss Auger-Aliassime unbedingt abstellen, denn mit den Aufschlägen des Russen hat er schon genug Probleme. Aber immer wieder gelingt es ihm auch, Medvedev die Bälle auf die Grundlinie zu spielen und forciert die Fehler des Russen.
21:59
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6, 1:0
Den ersten Doppelfehler im zweiten Durchgang macht Auger-Aliassime mit zwei Servicewinnern in Folge sofort wett und startet diesmal deutlich lockerer in den Satz.
21:58
2. Satz
Auch den zweiten Satz eröffnet wieder der Mann aus Montreal und wieder legt er gut los, wenn er auch Glück hat, dass Medvedev einen ganz seltenen Fehler am netz macht und den einfachen Rückhandschlag ohne Not in die Maschen haut.
21:57
Satzfazit
Das Publikum im Arthuer Ashe Stadium sieht bisher ein gutes erstes Halbfinale, ohne jedoch allzu große Highlights. Auger-Aliassime zeigt in seinem ersten Major-Halbfinale nur wenig Nerven, lediglich zu Beginn wackelte er ein wenig, und natürlich beim Break gegen sich, das er zu Null abgab. Auf der anderen Seite steht allerdings auch ein abgebrühter Daniil Medvedev, der mehr als solide und nahezu ohne größere Fehler spielte, vor allem aber beim Aufschlag eine absolute Dominanz an den Tag legte.
21:54
Auger-Aliassime - Medvedev 4:6
Aber das ist einfach zu stark von Medvedev! Mit drei Servicewinnern in Folge stellt er die Weichen plötzlich auf Satzgewinn und zimmert im perfekten Moment das Ass nach außen - Satz eins geht an die Nummer zwei der Welt.
21:53
Auger-Aliassime - Medvedev 4:5
Und plötzlich ist Auger-Aliassime da! Der Kanadier spekuliert goldrichtig und bleibt in der Rückhandecke stehen, erwartet den Topspin-Cross des Russen und retourniert ihn gnadenlos die Linie entlang zum 30:0.
21:51
Auger-Aliassime - Medvedev 4:5
Aber Medvedev gibt keinen Punkt auf, will den Satz jetzt schon zumachen. Auger-Aliassime legt den Stopp etwas zu weit hinters Netz und erhält umgehend die Quittung durch den Passierwinner des Russen, der die Vorhand am Kanadier vorbeischiebt. Durch die Mitte verkürzt der Mann aus Montreal per Ass aber doch auf 4:5, muss jetzt aber auf ein schwaches Servicegame von Medvedev hoffen.
21:49
Auger-Aliassime - Medvedev 3:5
So kann es aber gehen! Endlich läuft der eigene Aufschlag auch mal direkt, erst rauscht das Ass nach außen, dann der Servicewinner auf den Körper.
21:46
Auger-Aliassime - Medvedev 3:5
Das geht ein wenig zu einfach aus Sicht von Auger-Aliassime. Er bekommt gegen den Aufschlag keinen Zugriff und Medvedev serviert wie er möchte. Da passt sogar das Ass über den zweiten Aufschlag. Der Mann aus Montreal schafft in vier Versuchen keinen Return und so bestätigt der Russe ohne Mühe das Break und zwingt seinen Gegner jetzt dazu, gegen den Satzverlust zu servieren.
21:45
Auger-Aliassime - Medvedev 3:4
Und die drei Breakbälle im Rücken spielt der Russe ganz clever aus. Er wird mutiger, lässt sich nicht so tief hinten reindrängen und forciert mit dem Vorhand-Cross schließlich den Fehler des Kanadiers, der den Slice in die Maschen setzt.
21:43
Auger-Aliassime - Medvedev 3:3
Zum ersten Mal wird es ein wenig brenzlig - Medvedev verteidigt hinter der Grundlinie alles weg, bringt jede Attacke des Kanadiers zurück übers Netz und wartet geduldig auf den Fehler des Gegners: Und der kommt in der Mehrzahl. Einmal rutscht Auger-Aliassime die Vorhand über den Schläger, dann verreißt er zwei Mal in Folge den Inside-Out. Dieser Schlag könnte heute zum ausschlaggebenden Faktor werden im Spiel des 21-Jährigen.
21:41
Auger-Aliassime - Medvedev 3:3
Gänzlich ohne Aufregung bringt Medvedev das nächste Servicegame nach Hause, schlägt weiter unbeirrt auf. Er geht dabei wenig Risiko und versucht nicht zwingend das Ass, serviert dafür variantenreich und immer wieder auf den Körper des Gegners.
21:40
Auger-Aliassime - Medvedev 3:2
Der erste Ballwechsel, der bei Medvedevs Aufschlag länger dauert, geht gleich an den Gegner. Die Rückhand des Russen wird zu lang, danach dreht er aber auf, hält die Ballwechsel wieder kurz und platziert den ersten Schlag nach Auger-Aliassimes Return zwei Mal direkt als Winner.
21:36
Auger-Aliassime - Medvedev 3:2
Insgesamt legt der 21-Jährige sein bestes Aufschlagspiel hin, knallt den Aufschlag im Anschluss auf der Vorteilseite nach außen und forciert den Returnfehler, holt sich das Servicegame zu 15.
21:35
Auger-Aliassime - Medvedev 2:2
Diese Chancen darf der Kanadier seinem Gegner eigentlich nicht geben. Wenn er die Vorhand des Russen angreift, muss der Ball eigentlich sitzen. In diesem Fall hat er Glück, dass der Passierball von Medvedev hauchdünn hinter der Grundlinie landet.
21:34
Auger-Aliassime - Medvedev 2:2
Dennoch wird es nach 40:0 nochmal knapp, weil Medvedev die Punkte weiter kurz halten will. Kaum ein Ballwechsel dauert länger als drei Schläge, nach zwei vergebenen Möglichkeiten platziert Medvedev dann aber die Vorhand inside-in die Linie herunter zum Ausgleich im ersten Satz.
21:33
Auger-Aliassime - Medvedev 2:1
Beim Russen sieht das Aufschlagspiel deutlich lockerer aus. Ihm gelingt auch mal der direkte Winner und auch der Gang ans Netz wird belohnt. Den Volley schießt er mit der Vorhand ins Feld.
21:30
Auger-Aliassime - Medvedev 2:1
Aber das ist cool gespielt von Auger-Aliassime. Er hat verstanden, dass Medvedev beim Return weit hinter der Linie steht und legt nach dessen Rückschlag den Return knapp hinters Netz. Der Russe kommt zwar noch heran und schiebt den Konter auf die andere Seite, Auger-Aliassime aber ist zur Stelle und pariert per Volley.
21:28
Auger-Aliassime - Medvedev 1:1
Aber die leichten Fehler auf der Vorhand muss der Mann aus Montreal unterlassen. Medvedev nutzt die Chance sofort, macht einmal Druck, zieht die Vorhand inside-out in die Rückhand des Gegners und muss dann nur noch am Netz per Smash nachsetzen - 30 beide.
21:27
Auger-Aliassime - Medvedev 1:1
Der Kanadier hat noch mehr Probleme mit seinem eigenen Aufschlag. Medvedev kommt stets in den Return, im Ballwechsel aber wirkt der 21-Jährige etwas sicherer - Medvedev ist noch etwas zu passiv.
21:25
Auger-Aliassime - Medvedev 1:1
Das geht fix. Auger-Aliassime bekommt den Schläger zu spät an den Return und der landet weit im Aus. Zu Null bringt Medvedev sein erstes Servicegame locker über die Bühne.
21:24
Auger-Aliassime - Medvedev 1:0
Nach über sieben Minuten beim Return ist Medvedev nun mit eigenem Aufschlag drin. Gleich der erste wird zum direkten Winner, anschließend hat er den längeren Atem in der Rückhand-Rally. Auger-Aliassime vergibt ins Netz.
21:23
Auger-Aliassime - Medvedev 1:0
Jetzt aber! Das zweite Ass in Folge wird dem Aufschläger vom Netz geklaut, aber dennoch serviert der 21-Jährige erneut stark, zieht dann die Vorhand longline tief in die Rückhand von Medvedev und dessen Return ist zu lang.
21:21
Auger-Aliassime - Medvedev 0:0
Es läuft alles andere als rund bei Auger-Aliassime. Nach einem wunderbaren Vorhand-Cross ins T-Feld gibt er die Chance aufs Spiel direkt mit Doppelfehler Nummer drei ab.
21:20
Auger-Aliassime - Medvedev 0:0
Diesmal zieht Auger-Aliassime die Vorhand etwas länger an die Grundlinie, muss beim Halbvolley am Netz aber seine ganze Klasse ausspielen, um den Ball über die Netzkante zu befördern. Aber interessanterweise zeigt sich die Nervosität beim 21-Jährigen beim Aufschlag: Bereits der zweite Doppelfehler. Einstand.
21:18
Auger-Aliassime - Medvedev 0:0
Aber der Russe kann auch anders! Auger-Aliassime zieht die Vorhand longline etwas zu locker in die Rückhand von Medvedev und der knallt aus vollem Lauf den Cross perfekt vorbei am Kanadier, der vor ans Netz preschen wollte.
21:16
1. Satz
Guter Beginn für den 21-Jährigen - Medvedev hat seinen Rhythmus an der Grundlinie noch nicht ganz gefunden und wird mit der Vorhand zwei Mal zu lang. 30:0.
21:15
Cointoss
Felix Auger-Aliassime gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den ersten Aufschlag. Gleich legt der Kanadier los, Daniil Medvedev steht zum Return bereit.
21:00
Head-2-Head
Bleibt noch ein kleiner Ausblick auf die bisherigen Duelle der beiden. Diese Statistik fällt allerdings noch sehr mau aus, erst ein einziges Mal trafen der Kanadier und der Russe aufeinander. Vor etwas mehr als zwei Jahren gewann Medvedev in Toronto mit 3:6, 6:4, 7:6 (9:7) ein denkbar knappes Match. Nach dem bisherigen Turnierverlauf und mit der Form, in der sich der Russe befindet, geht er definitiv als Favorit ins Rennen, aber auch der junge Kanadier hat in den knapp zwei Wochen in New York beeindruckendes Tennis gezeigt.
20:54
Finalausblick
Im zweiten Halbfinale (im Normalfall ab 1:00 Uhr MESZ) werden sich später Novak Djokovic und Alexander Zverev auf dem Arthur Ashe gegenüberstehen. Damit wird mindestens ein Spieler Finalerfahrung aus Flushing Meadows haben - der Serbe gewann das Turnier bereits drei Mal, Deutschlands Nummer eins will Revanche für das verlorene Endspiel von vor einem Jahr. Erst einmal wird aber der erste Teilnehmer ermittelt, in wenigen Minuten dürften die Protagonisten eintreffen.
20:52
Medvedev
Zwar gab Daniil Medvedev im Viertelfinale gegen den Niederländer Botic van de Zandschulp den ersten Satz nach 14 gewonnen Sätzen in Folge bei diesem Turnier ab, insgesamt riss sich der Russe aber noch kein Bein aus, hatte mit Dan Evans ebenfalls nur einen Kontrahenten aus den Top-30. Im Vorfeld auf die US Open gewann er in Toronto überzeugend seinen vierten Masters-Titel und schied in Cincinnati erst im Halbfinale aus, zeigte schon da seine Klasse auf (nordamerikanischem) Hartplatz. Zum dritten Mal steht er nun in New York im Halbfinale und will das zweite Finale nach 2019 erreichen, um endlich sein großes Ziel eines Major-Sieges zu erfüllen. Außerdem würde er damit weiter Druck auf Novak Djokovic an der Weltranglistenspitze ausüben, an der der Serbe schon seit Monaten unangefochten steht. Aber selbst ein Sieg in Flushing Meadows würde dafür noch nicht reichen
20:47
Auger-Aliassime
Der in Montreal geborene Auger-Aliassime ist mit seinen 21 Jahren der jüngste Grand-Slam-Halbfinalist sein Juan Martin del Potro 2009. Der Argentinier gewann damals am Ende sogar seinen ersten und einzigen Titel bei einem Major. Außerdem ist der Kanadier nun der erste Spieler aus dem Jahrgang 2000 oder jünger, der in einem Halbfinale auf diesem Level steht. Zuvor war sein Landsmann Denis Shapovalov nach dem Halbfinaleinzug in Wimbledon als 1999er Jahrgang der jüngste Spieler in dieser Statistik. Auf seinem Weg in die Vorschlussrunde musste Auger-Aliassime bisher noch keinen Spieler aus den Top-20 aus dem Weg räumen, Roberto Bautista Agut (WR 21) war der auf dem Papier schwerste Gegner und der Spanier forderte den Kanadier auch gleich über fünf Sätze. Frances Tiafoe hielt anschließend nur vier Sätze durch, das spanische Wunderkind Carlos Alcaraz musste im zweiten Durchgang verletzt aufgeben, dementsprechend sparte der Kanadier im Viertelfinale Kräfte.
20:40
Der vorletzte Schritt
Noch einen Schritt entfernt von der großen Chance auf den Einzeltitel sind Daniil Medvedev und Felix Auger Aliassime. Der Russe stand bereits 2019 im Endspiel der US Open und in dieser Saison im Finale der Australian Open. Beide Finals verlor er knapp. In New York damals gegen Rafael Nadal, in Melbourne hieß sein Widersacher Novak Djokovic. Für den jungen Kanadier ist es sogar sein erstes Halbfinale bei einem Grand Slam Turnier, womit er seinen bestes Abschneiden mit dem Viertelfinale in Wimbledon vor einigen Wochen sogar noch toppte. Nach Stefanos Tsitsipas (French Open) und Matteo Berrettini (Wimbledon) könnte der 21-Jährige der dritte Final-Debütant bei einem Major-Turnier in diesem Jahr werden.
20:33
20:33
Doppel-Finale
Der erste Titel im Herrenbereich wurde am frühen Abend deutscher Zeit bereits vergeben. Rajeev Ram und Joe Salisbury gewannen das Doppelfinale gegen Jamie Murray und Bruno Soares nach Satzrückstand 3:6, 6:2, 6:2. Es war der zweite Major-Sieg des Duos nach dem Gewinn der Australian Open im letzten Jahr.
20:29
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Halbfinale der Herren bei den diesjährigen US Open. Um 21:00 Uhr MESZ stehen sich Felix Auger-Aliassime aus Kanada und der Russe Daniil Medvedev gegenüber.
Weiterlesen
US Open US Open
Halbfinale
10.09.2021 21:00
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
0
4
5
2
Kanada
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
3
6
7
6
11.09.2021 01:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
4
6
6
4
6
Serbien
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
2
6
2
4
6
2