powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

04:30
Fazit
Nach etwas mehr als einer gespielten Stunde steht Felix Auger-Aliassime nach der Aufgabe von Carlos Alcaraz beim Stand von 6:3, 3:1 also zum ersten Mal in einem Halbfinale eines Grand Slams. So wollte der Kanadier dieses Match zwar sicher nicht gewinnen, dennoch soll die Aufgabe seines Gegners seine Leistung in den ersten eineinhalb Sätzen aber auch nicht schmälern. Von Beginn an war der 21-Jährige mit voller Konzentration in diesem Match, machte ganz wenige Fehler und zeigte vor allem bei eigenem Service eine nahezu tadellose Vorstellung. Erst als er zum Satz aufschlug wackelte das Handgelenk ein wenig, aber da bewies er Nervenstärke und wehrte drei Breakbälle in Folge ab, ehe er den Sack doch noch zumachte. Und diesen Schwung nahm er auch mit in den zweiten Satz, den er gleich mit dem Break begann. Alcaraz gewann zwar die schöneren Punkte, nicht aber die wichtigeren und wurde im Laufe des Matches immer fehleranfälliger, was letztlich aber vielleicht auch an der Verletzung und den Schmerzen lag. Schade, denn bis zum verkürzten Ende war das ein hochklassiges Viertelfinale. Im Halbfinale bekommt es Auger-Aliassime nun mit dem Weltranglistenzweiten Daniil Medvedev zu tun. Vielen Dank fürs Mitlesen, gute Nacht und bis bald.
04:23
Aufgabe
Und tatsächlich: Carlos Alcaraz gibt seinem Gegner mit hängendem Kopf die Hand und muss das Match beim Stand von 6:3, 3:1 für Auger-Aliassime aufgeben. Anscheinend hat er sich mit dem Physio zuvor besprochen, es noch für ein Aufschlagspiel probiert, aber der Fakt, dass er in dieser frühen Phase der Partie aufgeben muss, zeugt davon, dass die Schmerzen zu groß sind. Mit einem entschuldigenden Blick an die Fans verlässt der Spanier den Court. Hoffentlich ist es eher Vorsichtsmaßnahme als eine ernsthafte Verletzung.
04:19
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 3:1
Auger-Aliassime schlägt aber sofort zurück, bringt erst den Servicewinner an und holt sich mit dem Ass das 3:1. Alcaraz reagiert schon gar nicht mehr gegen den Aufschlag und kommt vor ans Netz - das sieht nicht gut aus.
04:18
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:1
Eine Medical Timeout benötigt er aber nicht, es geht gleich weiter. Er scheint mental aber nicht mehr bei 100 Prozent zu sein, der Spanier schlägt nun doch vermehrt leichte Fehler - allerdings gelingen ihm weiter immer wieder die spektakulären Punkte. Die Rückhand longline sitzt gnadenlos in die Ecke.
04:15
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:1
Das war zum Schluss kein gutes Returnspiel mehr von Auger-Aliassime. Zwei Mal lässt er den Aufschlag von Alcaraz unretourniert und vergibt ins Aus. Der Spanier lässt beim Seitenwechsel nach dem Physio rufen, anscheinend hat er leichte Probleme. Der Oberschenkel ist aus dem Gojowczyk-Match noch mit Tape umwickelt.
04:13
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:0
Es geht hin und her! Auger-Aliassime nimmt weiterhin die Power gut aus den Schlägen von Alcaraz, legt aber gerade selbst ein wenig zu viel in die eigenen Schläge. Doch der Spanier schafft es auch nicht, das Aufschlagspiel durchzubringen.
04:10
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:0
Auger-Aliassime lässt nun aber auch Chancen liegen! Der junge Spanier serviert ihm zwei Geschenke auf dem Silbertablett, aber der Kanadier möchte anscheinend keine Bescherung. Seine Angriffsschläge sind zu schwach platziert und so kann Alcaraz kontern und seinen Gegenüber zum Fehler beim Volley zwingen.
04:08
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:0
Alcaraz muss nun aufpassen, dass ihm der Satz nicht entgleitet. Zwar legt er schnell das 30:0 hin, aber dann wird er wieder zu fehleranfällig, kann mit dem Aufschlag nicht wirklich Druck erzeugen und Auger-Aliassime trifft dazu die Bälle fast wie er will. Nach einem Returnwinner mit der Rückhand longline steht der nächste Breakball auf dem Board.
04:05
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 2:0
Aber der Kanadier macht die wichtigen Punkte: Der Servicewinner reicht zum 2:0. Break bestätigt.
04:05
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 1:0
Wahnsinn! Auger-Alissime sichert sich mit zwei guten Aufschlägen Spielbälle, aber den ersten wehrt der Spanier in spektakulärer Art und Weise ab - aus vollem Lauf bringt er den Passierball mit der Rückhand longline am Kanadier vorbei im Court unter.
04:04
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 1:0
Das ist zu unkonzentriert gespielt vom Weltranglisten-15. Den Return von Alcaraz lässt er mit der Vorhand aus dem Halbfeld liegen, knallt ihn stattdessen ins Netz. Aber Alcaraz verliert ebenfalls ein wenig die Geduld und zimmert eine Vorhand unnötig hinter die Grundlinie.
04:01
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3, 1:0
Auger-Aliassime spielt es extrem klug, sucht mit dem Return die Rückhand des Gegners, findet sie und holt sich damit nicht nur Breakball, sondern auch gleich das ganz frühe Break.
04:00
2. Satz
Gerade nach den vergebenen Chancen ist ein guter Start in den zweiten Satz umso wichtiger für Alcaraz, allerdings ist es Auger-Aliassime, der besser in den zweiten Durchgang reinkommt und mit extrem sicheren Grundschlägen einen leicht nervösen Alcaraz zu Fehlern zwingt.
03:59
Satzfazit
Von Beginn an zeigten sowohl Alcaraz als auch Auger-Aliassime Power-Tennis vom Feinsten und waren fast beängstigend fehlerlos. Zu souverän agierten beide bei eigenem Aufschlag, bis dem jungen Spanier dann doch ein wenig die Fehler ohne Not einholten und er das erste Servicegame abgab - Auger-Aliassime hatte zwar mächtig Mühe, das Break auch zu verteidigen, aber letztlich wehrte der Kanadier nervenstark Breakbälle gegen sich ab und brachte die Satzführung über die Ziellinie.
03:56
Auger-Aliassime - Alcaraz 6:3
Ist der nervenstark! Dass sechste Ass bringt Auger-Aliassime den ersten Satzball und für diesen packen beide nochmal alles aus. Beide schenken sich in der Rally nichts, am Ende kann Alcaraz die Rückhand gegen den Cross des Kanadiers aber nicht mehr im Feld unterbringen.
03:54
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:3
Zwei Breakbälle kann er mühelos abwehren und dann kommt der wichtige erste Aufschlag - durch die Mitte kommt der Winner zum Deuce.
03:53
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:3
Auger-Aliassime zeigt sich beeindruckt und von der Situation, den Satz auszuservieren, anscheinend wie gelähmt - zwei ganz einfache Fehler, vor allem der auf der Vorhand schmerzen besonders und nun sieht er sich einem 0:40 gegenüber.
03:51
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:3
Der Ballwechsel des Abends! Alcaraz spielt mutig gegen den Aufschlag, geht der eigenen Vorhand hinterher an die T-Linie und steht dann zum Rückhandvolley gegen den Passierball bereit und legt den Slice ganz cool cross übers Netz.
03:50
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:3
Die Pflicht erfüllt Alcaraz, weil Auger-Aliassime leichte Fehler gegen den Aufschlag macht und die Returns nicht im Feld unterbringt. Aber folgt auch noch die Kür des Spaniers mit dem Re-Break?
03:48
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:2
Mit neuen Bällen serviert Carlos Alcaraz nun gegen den Satzverlust und beginnt rotzfrech mit einem Vorhand-Stopp, dem er einen Servicewinner durch die Mitte folgen lässt.
03:47
Auger-Aliassime - Alcaraz 5:2
Dann hat es die 15 der Welt aber doch noch geschafft. Zwei Mal kommt der so wichtige erste Aufschlag, einen lässt Alcaraz unretourniert und den zweiten schickt Auger-Aliassime diesmal Inside-Out gegen die Laufrichtung und erzwingt den Fehler ins Netz.
03:45
Auger-Aliassime - Alcaraz 4:2
Das Publikum steht! Auger-Aliassime spielt einen unfassbaren Winkel mit der Vorhand inside-out ins T-Feld, serviert danach auch stark nach außen, kann aber den Vorhandwinner nicht anbringen und kassiert den Konter des Spaniers - dessen Lob verhaut der Kanadier am Netz.
03:43
Auger-Aliassime - Alcaraz 4:2
Der Doppelfehler bei 40:0 ist geschenkt, aber dann muss Auger-Aliassime wieder über den zweiten Aufschlag - und knallt die Vorhand gegen den Return von Alcaraz ins Netz. Und dann ist der Doppelfehler schmerzlich, denn damit sind alle drei Spielbälle weg.
03:41
Auger-Aliassime - Alcaraz 4:2
Das Break will bestätigt werden, die Nummer zwölf der Setzliste spielt bei eigenem Aufschlag aber tadellos. Alcaraz bekommt keinen Zugriff im Return und kann wenig ausrichten - spektakulär wird Auger-Aliassime auch noch und sichert sich drei Spielbälle mit dem Smash im Sprung.
03:39
Auger-Aliassime - Alcaraz 4:2
Erneut wehrt der Spanier den Breakball ab, dann aber gibt er mit einer Vorhand ins Netz den vierten Breakball her und diesmal packt Auger-Aliassime zu! Die Vorhand inside-in passt perfekt, Alcaraz' Return bleibt in den Maschen hängen. Das erste Break des Abends geht an den Kanadier.
03:37
Auger-Aliassime - Alcaraz 3:2
Mit einem grandiosen Vorhandstopp und anschließendem Smash am Netz dreht Alcaraz das Spiel sogar ganz um, verschenkt den Spielball allerdings mit einem leichten Fehler - und dann ist Auger-Aliassime wieder zur Stelle, stellt den Spanier mit der Vorhand vor eine schwierige Aufgabe, der Volley ist dann nicht gut genug und der 21-Jährige holt sich Breakball Nummer drei.
03:35
Auger-Aliassime - Alcaraz 3:2
Aber der Spanier ist abgebrüht - beide Breakbälle wehrt er ab, serviert ganz cool den Kick auf die Rückhand und geht dann mit dem Vorhandwinner longline hinterher.
03:34
Auger-Aliassime - Alcaraz 3:2
Zum ersten Mal kommt ein vermeidbarer und leichter Fehler von Alcaraz mit der Vorhand und Auger-Aliassime beißt sofort zu. Der Kanadier schweißt die nächste Vorhand inside-in aufs Kreuzeck an die Linie und sichert sich erste Breakbälle.
03:33
Auger-Aliassime - Alcaraz 3:2
Hochgeschwindigkeitstennis auf dem Arthur Ashe! Beide haben die Fans auf den Rängen schon auf ihrer Seite. Erst trifft Auger-Aliassime nach kleiner Rally mit der Vorhand longline den Korridor in der Eck, dann kratzt Alcaraz' Rückhand-Cross haarscharf die Linie.
03:28
Auger-Aliassime - Alcaraz 3:2
Das Auftreten der Nummer 15 der Welt bei eigenem Aufschlag ist nahezu fehlerlos. Dem ersten Aufschlag lässt er letztlich den Rückhandwinner cross folgen, schlägt zwei Asse und holt sich mit dem nächsten Rückhandwinner longline das Aufschlagspiel zu Null.
03:26
Auger-Aliassime - Alcaraz 2:2
Bisher kreieren beide Spieler über ihren Aufschlag den Druck. Auger-Aliassime schafft es nicht, mit dem Return wirklich ins Spiel zu kommen und verschlägt spätestens den zweiten Rückschlag, bringt dann zwei Aufschläge sogar gar nicht wieder zurück ins Feld. Alcaraz bleibt locker dran und gleicht wieder aus.
03:22
Auger-Aliassime - Alcaraz 2:1
Viel besser kann man das nicht spielen. Der 21-Jährige packt einen wunderbaren Rückhand-Stopp hinters Netz aus, der sich fies nach außen wegdreht - Alcaraz ist zwar da, aber einen Tick zu spät. Anschließend kracht der Servicewinner durch die Mitte.
03:20
Auger-Aliassime - Alcaraz 1:1
Auger-Aliassime wirkt sogar noch ein wenig stärker mit dem eigenen Aufschlag, legt gleich den nächsten direkten Winner und das zweite Ass nach - zeigt aber auch den ersten Doppelfehler. Der Kanadier arbeitet durchaus mit viel Risiko beim Service.
03:19
Auger-Aliassime - Alcaraz 1:1
Die Vorhand des Spaniers ist aber nicht nur kraftvoll, sondern auch unfassbar präzise. Wie ein Laser schlägt der Inside-In auf der Grundlinie ein. Nach dem Servicewinner bedeutet das den Ausgleich von Alcaraz zum 1:1. Beide starten sehr gut in dieses Match.
03:16
Auger-Aliassime - Alcaraz 1:0
Die Fans bekommen bereits jetzt eine Kostprobe der Schlagkraft beider Spieler. Alcaraz setzt seine ganze Power in der Vorhand ein, macht die Bälle unfassbar schnell und zwingt Auger-Aliassime erst zum Fehler und geht dann am Netz zum Volley nach.
03:14
Auger-Aliassime - Alcaraz 1:0
Auger-Aliassime serviert mit einer guten Quote bei erstem Aufschlag, bringt die Vorhand inside-in nach dem Return unter und sichert sich über den Aufschlag souverän das erste Aufschlagspiel.
03:13
1. Satz
Solider Start für den Kanadier. Gleich den ersten Aufschlag bringt Alcaraz nicht zurück und auch ein erstes Ass gelingt dem Aufschläger.
03:09
Münzwurf
Auger-Aliassime gewinnt das erste Duell am Netz und wird in wenigen Augenblicken das Match mit eigenem Aufschlag eröffnen.
02:51
Die Bühne ist frei
Aryna Sabalenka gewinnt ihr Viertelfinale souverän mit 6:2, 6:4 und zieht ins zweite Grand-Slam-Halbfinale in Folge ein. Damit ist der Court in wenigen Minuten frei für unser Herren-Einzel. Um 3:00 Uhr MESZ dürften die beiden aufschlagen.
02:31
Head-2-Head
Auch Alcaraz bekam im Turnierverlauf bereits Probleme mit der Ausdauer, diese langen Matches ist der junge Spanier noch nicht gewöhnt. Insgesamt stand Auger-Aliassime aber sogar knapp eine Stunde länger auf dem Platz. Zudem patzte der Kanadier des Öfteren, wenn er als Favorit galt und man von ihm den Sieg erwartete. Ein furioser Teenager aus Spanien könnte durchaus zum Stolperstein werden. Es ist allerdings das erste direkte Duell der beiden, auf vergangene Partien können beide nicht zurückgreifen.
02:27
Alcaraz
Carlos Alcaraz aber ist die wahre Überraschung in diesem Viertelfinale. Der 18-jährige Spanier spielt die Saison seines Lebens - in diesem Alter. Der Teenager stieg erst dieses Jahr auf die ATP-Tour ein, gewann Matches bei allen drei Grand-Slam-Turnieren und vor wenigen Wochen seinen ersten Titel in Umag. An der nordamerikanischen Hartplatz Turnierserie nahm er noch nie teil, dennoch erreichte er in Winston-Salem bereits das Viertelfinale und holt jetzt mit der gleichen Runde bei einem Grand Slam sein bisher bestes Ergebnis auf diesem Level. Sein Auftaktsieg gegen Cameron Norrie war dabei schon beeindruckend, endgültig das Herz der Fans eroberte er mit dem Fünf-Satz-Krimi gegen den Weltranglistendritten Stefanos Tsitispas, den der Spanier in vier Stunden niederrang. Auch im Achtelfinale musste er gegen Peter Gojowczyk über die volle Distanz, beim Deutschen schwanden gen Ende aber die Kräfte und Alcaraz holte einen 1:2-Satzrückstand noch auf.
02:20
Auger-Aliassime
Auf der ATP-Tour hat sich der Kanadier mittlerweile einen Namen gemacht, bei Grand Slam Turnieren war er bisher allerdings noch nie eine ernstzunehmende Gefahr. Das änderte sich dieses Jahr in Wimbledon, als er unter anderem Alexander Zverev aus dem Weg räumte und erst im Viertelfinale scheiterte. Nun steht er also zum zweiten Mal in der Runde der letzten Acht und vor seinem ersten Halbfinale auf diesem Level. Dabei steigerte sich Auger-Aliassime in Flushing Meadows konstant. Gegen den russischen Qualifikanten Donskoi stand er in der ersten Runde vier Stunden auf dem Court und gewann in vier Sätzen knapp mit drei Tie-Breaks. Gegen Bautista Agut in Runde drei brauchte es sogar den Decider, Tiafoe im Achtelfinale Hatte der Kanadier allerdings nach verlorenem ersten Satz unter Kontrolle und gewann 4:6, 6:2, 7:6, 6:4.
02:13
Jüngstes Viertelfinale
Der Turnierbaum hätte im Regelfall für dieses Viertelfinale die Partie Andrey Rublev gegen Stefanos Tsitsipas vorgesehen, aber Tennis verläuft eben nicht immer nur nach Setzliste. Sowohl die Nummer drei als auch Nummer fünf der Setzliste schieden bereits vorzeitig aus und so stehen etwas überraschend Felix Auger-Aliassime, immerhin Nummer 15 der Welt, und das spanische Wunderkind Carlos Alcaraz in der Runde der letzten Acht. Zusammen sind beide gerade einmal 39 Jahre alt. Irgendwo wird ein Roger Federer gerade darüber schmunzeln.
02:08
Arthur Ashe Stadium
Ab dem Viertelfinale werden alle Partien einzeln und nacheinander absolviert, dementsprechend findet alles auf dem größten Court der Anlage im überdachten Arthur Ashe Stadium statt. Deswegen müssen sich die Herren zunächst auch noch gedulden, bis das Damenmatch zwischen Aryna Sabalenka und Barbora Krejcikova vorbei ist. Erstere gewann den ersten Satz soeben souverän mit 6:1 und führt auch im zweiten bereits mit einem Break.
02:06
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Abendsession der US Open. Um 20:30 Uhr Ortszeit ist das zweite Herren-Viertelfinale zwischen Felix Auger-Aliassime und Carlos Alcaraz angesetzt, für uns bedeutet das 2:30 Uhr MESZ.
Weiterlesen
US Open US Open
Viertelfinale
07.09.2021 18:00
Botic Van De Zandschulp
B. Van De Zands
1
3
0
6
5
Niederlande
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
3
6
6
4
7
08.09.2021 02:50
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
1
6
3
Kanada
Spanien
C. Alcaraz
Carlos Alcaraz
0
3
1
08.09.2021 19:45
Alexander Zverev
A. Zverev
3
7
6
6
Deutschland
Südafrika
L. Harris
Lloyd Harris
0
6
3
4
09.09.2021 02:45
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
5
6
6
6
Serbien
Italien
M. Berrettini
Matteo Berrettini
1
7
2
2
3