Anzeige

Liveticker

01:13
Fazit
Eine hart umkämpfte, spielerisch nicht unbedingt hochwertige Partie findet ihr Ende. Lucas Pouille bezwingt Philipp Kohlschreiber mit 6:3, 4:6, 6:4, 6:4. Während im ersten Satz eher Nuancen darüber entschieden, dass sich das Momentum in Richtung des Australian-Open-Finalisten drehte, war der zweite Durchgang von mehr Aufs und Abs geprägt. Der Augsburger lag bereits mit dem Break zurück, fightete sich aber wieder ran und sackte ihn letztlich doch ein. In dieser Phase war sein Gegner auch komplett von der Rolle, was sich zeitweise im dritten Satz fortsetzte. Hier kam dann auch der Wendepunkt: Diesmal war es der Deutsche, der bereits mit dem Break vorne lag, dann aber durch eigene, leichtfertige Fehler seinen angeknockten Kontrahenten aber zurück ins Match holte. Der bedankte sich, fand zu alter Stärke und riss den so wichtigen dritten Satz an sich. Im vierten Durchgang schnappte er sich ein frühes Break, das er nun auch bis zum Schluss nicht mehr hergab. Insgesamt war das sicherlich kein schlechter Auftritt von Kohli. Allerdings machte er oft zu wenig aus seinen Chancen und war in den entscheidenden Momenten zu fehlerbehaftet. Pouille hingegen zeigte in einigen Momenten seine höhere individuelle Klasse. Steigern wird er sich trotzdem zwingend müssen. Für ihn geht es in der nächsten Runde gegen den Briten Daniel Evans. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
01:07
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 4:6
Feierabend! Kohlschreiber spielt einen schwachen Vorhandstop aus dem Halbfeld und bleibt am Netz kleben. Damit verabschiedet er sich in der ersten Runde der US Open!
01:07
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 4:5
Pouille beginnt dieses vielleicht letzte Servicegame mit einem Ass. Kohlschreiber bezweifelt das zwar, seine Challenge ist aber eindeutig daneben. Beim nächsten Punkt hat der Favorit Glück, dass der Vorhandtreturn knapp zu lang gerät. Ein weiteres Ass hat drei Matchbälle zur Folge!
01:04
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 4:5
Durch ein Ass verkürzt der Deutsche auf 4:5. Nun muss er zwingend breaken. Sonst darf er schon wieder nach Hause fahren.
01:04
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 3:5
Weiter geht es eng zu. Eine Demonstration ist es vom Mauresmo-Schützling beileibe nicht. Nach zwei eher leichten Fehlern hat Kohlschreiber nochmal zwei Spielbälle. Das ist aber auch absolute Pflicht.
01:02
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 3:5
Der vorletzte Schritt ist getan. Pouille bringt sein Servicegame mit ein wenig Hängen durch. Nun serviert Kohlschreiber gegen den Matchverlust.
01:01
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 3:4
Starker Punkt vom Weltranglisten-27., der dem ans Netz aufrückenden Kontrahenten mit einem schmucken Vorhandlongline den Wind aus den Segeln nimmt. Anschließend scheitert er leichtfertig mit einer Vorhand am Netz, bevor er den Ball platziert nach außen an die Linie bringt und ein Ass serviert. Bei 30:15 wird der Mann aus Grande-Sythe etwas kurz, was der Fuggerstädter direkt mit einem Vorhandwinner aus dem Halbfeld ausnutzt. Einen Aufschlag durch die Mitte erwischt Kohli nur unzureichend, sofort fordert er die Challenge an - und hat Pech. Die Kugel kratzt die Linie. Spielball.
00:57
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 3:4
Kohlschreiber macht es aber nun ebenfalls gut. Er konzentriert sich auf seinen eigenen Service und bringt ihn gut durch. Ohne viel Gegenwehr zieht er auf 40:0 davon und macht mit einem Ass den Deckel auf dieses Game drauf. Jetzt benötigt er aber langsam ein Break.
00:55
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 2:4
Bleibt der Franzose weiter cool? Sieht so aus, fix führt er mit 30:15 und profitiert dann von einem unkonventionell ins Aus geschaufelten Vorhandslice seines Gegners. Per Aufschlagwinner erhöht er auf 4:2.
00:51
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 2:3
Doch erneut findet der Mann mit Wohnsitz in Kitzbühel die passenden Antworten. Zwei Aufschläge bleiben unreturniert, ein dritter folgt sogleich. Gerade nochmal gut gegangen.
00:50
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:3
Der 35-Jährige bleibt vorerst in der Begegnung. Mit zwei Servicewinnern sichert er sich den Einstand. Eine einfach verschlagene Rückhand gewährt der 25 der Setzliste aber die nächste Breakchance.
00:49
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:3
Droht dem Match langsam sein Ende? Pouille hat sich wieder gefangen und ist so aggressiv wie im ersten Satz. So bestraft er Kohlis Passivität bei 15:0 mit einem Rückhandlonglinewinner zum 30:0. Der produziert wenig später einen Doppelfehler zum 15:40. Das sind zwei kleine Matchbälle!
00:46
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:3
Das Momentum ist wieder eindeutig auf Seiten des Favoriten, der bei eigenem Aufschlag zwar grundsätzlich über den zweiten gehen muss. Dennoch reicht das aktuell, um locker dem Ziel entgegen zu spielen. Mit einem guten Stop holt er sich seinen älteren Gegner bei 30:0 ans Netz, um ihn schließlich per Volley auszutricksen. Ein Ass beschert ihm das 3:1.
00:44
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:2
Ist das knapp! Kohli wird etwas kurz, was Pouille mit einem Inside-In aus dem Halbfeld ins Platzeck bestraft. Die Kugel ist, wie das Hawk-Eye zeigt, mit irgendwelchen Nanometern noch auf der Linie. Bittere Angelegenheit für den Deutschen, der jetzt wieder einem Break hinterherläuft.
00:42
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:1
Nun muss der Deutsche wieder auf der Hut sein. Nach einem Doppelfehler liegt er mit 0:30 zurück. Anschließend pfeffert er auch noch eine Vorhand ohne viel Präzision weit ins Seitenaus. Breakbälle!
00:41
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:1
Das gibt es ja nicht! Pouille schafft es, einen ersten Aufschlag im Feld unterzubringen. Das sehen wir zurzeit doch exorbitant selten, und sofort hat er den gewünschten Erfolg. Es steht 1:1.
00:40
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:0
Durchatmen für den Halbfinalisten der Australian Open. Durch gute Vorbereitung mit dem Inside-In und sichere Volley-Vollendung gleicht er aus und hat kurz darauf Spielball.
00:39
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:0
Es kommt, wie es kommen musste. Mehr oder weniger aus dem Nichts findet Kohlschreiber starke Returns und zwingt dieses Spiel in den Einstand. Weil Pouille nicht nur keine ersten Services, sondern jetzt auch noch einen leichten Vorhandfehler produziert, gibt es Breakball!
00:37
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:0
Nahezu jedes Spiel ist derzeit hart umkämpft. So hat auch der Weltranglisten-27., der weiterhin gefühlt 20% erste Aufschläge bringt, wieder Probleme. Ein starker Vorhandstop ist dann zu gut für den Augsburger, der anschließend den Return auch nicht trifft. 40:15.
00:35
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 1:0
Die zweite Möglichkeit weiß Kohli jedoch per Inside-In zu verwandeln. Souverän.
00:34
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 0:0
Ab geht es in den vierten Satz, der erneut von Kohlschreiber eröffnet wird. Nach 15:15 packt er zwei schnelle Punkte ein und hat Spielbälle parat liegen. Mit einem beherzten Netzangriff vereitelt Pouille aber immerhin die erste Gelegenheit.
00:30
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:6 0:0
Da ist der Wahl-Österreicher aber selbst schuld! Er hat den Ballwechsel im Griff, peitscht jedoch seine Vorhand etwas übermotiviert longline hinter die Grundlinie. Der kann auch schon mal ins Feld. So ist der dritte Durchgang entschieden.
00:29
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:5
Ganz schlecht. Pouille schlägt den zweiten Doppelfehler in diesem Game auf. Spielerisch hochklassig sind wir hier beim besten Willen nicht unterwegs. Bei Einstand donnert er dagegen einen brauchbaren Service auf den Court, Kohlschreiber kommt nicht richtig ran. Satzball Nummer zwei!
00:28
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:5
Die Frage ist: Kann der Schützling von Amelie Mauresmo diesen Vorteil ins Ziel tragen? So wirklich konstant wirkt er nach wie vor nicht. Und so wird es auch eine enge Kiste. Nach 15:0 gibt er die nächsten beiden Punkte unter anderem dank eines Doppelfehlers ab. Anschließend serviert er sein zwölftes Ass der Partie, Kohlschreiber steht bei deren acht. Danach macht der Mann aus Grande-Sythe ordentlich Dampf, schickt den Deutschen umher und macht nahe am Netz den Satzball perfekt!
00:25
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:5
Klar nimmt er da die Challenge, allein verfehlt sie ihren Zweck. Den ersten Breakball wehrt Kohlschreiber ab, beim zweiten ist der Aufschlag knapp im Aus, wie das Hawk-Eye bestätigt. Zu allem Überfluss erwächst hieraus dann ein Doppelfehler! Pouille kann jetzt zum Satzgewinn aufschlagen.
00:23
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:4
Blitzsauber vom Routinier, der aus dem Halbfeld mit einem Rückhand-Drivevolley zum 15:0 abschließt. Kurz darauf gibt er aber die nächsten beiden Zähler ab und schießt die Kugel auch noch unglücklich aus dem Lauf heraus ins Publikum. Sofort kommt natürlich das "Sorry". Durch einen Rückhandreturnwinner, der nicht gänzlich unerreichbar schien, hat Pouille jetzt zwei Breakbälle!
00:21
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:4
Auf einmal geht es doch beim 25-Jährigen. Er schickt den Augsburger weit in die Rückhandecke und jagt danach seinen Inside-Out gegen die Laufrichtung desselben. 4:4.
00:20
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:3
Immer wieder diese Einbrücke - bei beiden Spielern! Urplötzlich verschlägt Pouille wieder alles, während Kohli einen Return nach dem anderen im Feld unterbringt. Dann bleibt er bei Einstand aber nach erlaufenem Stop mit einem eigenen Stopversuch am Netz hängen. Spielball.
00:18
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:3
Langsam findet der Franzose zu seinem soliden Aufschlägen zurück. So ist es auch zu erklären, dass Kohlschreiber nicht gut in die Returns kommt und rasch 0:40 zurückliegt.
00:15
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 4:3
Mit Kick serviert der Fuggerstädter nach außen und sichert sich dank des verschlagenen Returns das 4:3. Es geht in die heiße Phase des Satzes.
00:14
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:3
Ohje, es geht tatsächlich noch über Einstand. Kaum überrascht Pouille den Deutschen mal mit einer Rückhand gegen die Lauftrichtung, ist der Zähler schon eingefahren. Anschließend hat der Altmeister Glück: Aus seiner Überlegenheit in der Rally macht er zu wenig, erst der leichte Vorhandfehler seines Gegenübers bringt den nächsten Spielball.
00:12
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:3
Kohli muss darauf achten, dass ihm dieser Satz nun nicht entgleitet. Gerade im Tennis kann das Momentum bekanntlich ganz schnell in die andere Richtung gehen. Nach 0:15 zeigt er sich jedoch unbeeindruckt, macht per Ass das 30:15 klar und packt gleich ein weiteres oben drauf. Da ändert auch die Challenge seines Gegners nichts dran.
00:09
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:3
So spielt es sich gleich viel leichter für den Favoriten. Mit Serve-and-Volley greift er sich fix drei Spielbälle und tütet das 3:3 blitzschnell zu null ein. Findet er jetzt zu seine Form zurück?
00:06
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:2
Der 35-Jährige holt sich sein Gegenüber selbst zurück in den Satz. Per Doppelfehler schenkt er das Break her und haut dann auf seine Sitzbank ein.
00:05
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:1
Oha, das war natürlich murks! Bei 0:15 setzt Kohlschreiber im Halbfeld zum Überkopfball an, knallt ihn allerdings klar ins Aus. Entsprechend frustriert fällt auch seine Reaktion aus. Eine tolle Rally, in der Pouille bereits die Zügel in der Hand hält und den Deutschen am Netz zu einem spektakulären Not-Volley entgegen seiner Laufrichtung zwingt, gewinnt schließlich letzter und verkürzt damit. Dank eines unglücklichen Rahmentreffers sieht sich der Fuggerstädter aber dann zwei Breakchancen ausgesetzt.
00:02
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 3:1
Da kommt mal der erste Service und trotzdem gibt es das Break! Völlig ohne Not katapultiert der Weltranglisten-27. seine Rückhand meilenweit hinter die Grundlinie. Zurzeit ist er völlig von der Rolle.
00:01
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 2:1
Wieder muss der Franzose nachlegen. Und wieder kommen kaum mal erste Aufschläge. So verwundert es nicht, dass der Augsburger viel Druck entfachen, auch wenn es nach einem Rückhandfehler 15:30 statt andersherum heißt. Wenig später gibt es nach einer zu langen Vorhand von Pouille - wie das Hawk-Eye beweist - Breakball!
23:56
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 2:1
In Windeseile fliegt Kohlschreiber durch sein Servicegame und hat ganz fix drei Spielbälle auf seinem Racket liegen. Den ersten vereitelt der Mann aus Grande-Sythe jedoch mit einem Vorhandlonglinewinner. Diese Szenen werden ihm Selbstvertrauen geben. Kurz darauf verlegt er einen Return nur ganz knapp - Kohlis Challenge hat sich komplett ausbezahlt.
23:53
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 1:1
Pouille befreit sich aus der misslichen Lage und gleicht auf 1:1 in den Games aus. Gute Reaktion.
23:52
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 1:0
Nun will es der Fuggerstädter aber so richtig wissen. Gleich zwei deftige Returnwinner haut er seinem Gegner um die Ohren, der aktuell nicht so wirklich weiß, wie ihm geschieht. Er reagiert mit einer gelungenen Serve-and-Volley-Variante, dann mit einem Aufschlagwinner. Bei 30 beide scheint es, als könne er den Kopf doch noch aus der Schlinge ziehen. Vorteil.
23:51
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 1:0
Satz drei läuft, Kohlschreiber beginnt zum wiederholten Male. Es geht auch gut los, relativ fix führt er mit 40:15. Ein Ass nach außen bringt ihn dann mit 1:0 in diesem Durchgang und damit auch im kompletten Match in Front.
23:46
Kohlschreiber - Pouille 3:6 6:4 0:0
Wir bekommen mindestens mal vier Sätze! Pouille geht auf einen neuerlichen zweiten Aufschlag auf Serve-and-Volley, wird nach seinem schwierigen und letztlich schwachen Halbvolley aber locker longline aus dem Halbfeld passiert. Klasse, Herr Kohlschreiber!
23:45
Kohlschreiber - Pouille 3:6 5:4
Einstand. Das sind nun doch schon eminent viele Fehler, die Pouille hier produziert. Zudem bringt er so gut wie keine ersten Aufschläge mehr ins Feld und versucht es aus lauter Verzweiflung nun mit einem katastrophalen Stop. Der ist viel zu kurz - wieder Satzball!
23:44
Kohlschreiber - Pouille 3:6 5:4
Ohje, wie knapp war denn das? Pouille schleudert eine Vorhand aus der Platzmitte an die Seitenlinie und trifft sie exakt - unter gütiger Mithilfe der Netzkante. Kohlschreiber hadert natürlich damit. Ein Ass beschert dem 25-Jährigen auch noch den Spielball.
23:42
Kohlschreiber - Pouille 3:6 5:4
Pouille will es nun im Schnelldurchgang ausservieren. Blitzschnell liegt er mit 30:0 durch gute Aufschläge in Führung. Ganz so rasch geht es dann aber auch nicht, weil Kohlschreiber die Bälle gut verteilt und mit einem knallharten Inside-In auf 15:30 verkürzt. Im Anschluss schickt er eine weitere Rückhand wunderbar die Linie entlang und gleicht sogar aus, ehe der Franzose eine Rückhand komplett in den Sand setzt. Satzball für den Deutschen!
23:38
Kohlschreiber - Pouille 3:6 5:4
Zu 30 packt Kohli dieses Spiel ein. Jetzt muss Pouille erstmals gegen den Satzverlust servieren.
23:38
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:4
Nichtsdestotrotz muss der Altmeister auf der Hut sein. Bei 15:15 geht er übermotiviert in eine kurze Vorhand seines Kontrahenten und drischt sie mit der Rückhand deutlich ins Aus. Weil nun auch der Wind mitspielt, ist ein Slice des Augsburgers so giftig, dass der Australian-Open-Halbfinalist nicht mehr richtig rankommt. Anschließend lässt Kohlschreiber ein Ass folgen. 40:30.
23:35
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:4
Mit einem Servicewinner zittert sich Pouille zum 4:4 in den Games. Wenn Kohli in diesem Match eine Chance haben will, muss er diesen Satz jetzt in seine Richtung lenken.
23:34
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:3
Wunderbare Rally! Beide Spieler nageln sich gegenseitig auf der Rückhand fest, wobei Pouille bereits wie der Sieger aussieht. Kohlschreiber bleibt aber standhaft und entscheidet dieses Crossduell für sich. Danach muss er aber ein Ass über sich ergehen lassen. Wieder Spielball.
23:33
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:3
Kriegt die Nummer 25 der Setzliste die Flatter? Nach 40:0 heißt es auf einmal 40 beide - auch, weil Kohlschreiber endlich offensiv zu Werke geht und seinem Gegner kaum Atempause gibt. Mit Übersicht erwischt er den Mann mit Wohnsitz in Kitzbühel allerdings auf dem falschen Fuß und holt sich den Vorteil.
23:31
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:3
Fängt sich Pouille nun wieder? Sieht zunächst danach raus, relativ fix liegt er mit 30:0 vorne. Jetzt ist es der Deutsche, der einige Fehler zu viel schlägt. Ein weiterer bedeutet Spielbälle.
23:28
Kohlschreiber - Pouille 3:6 4:3
Erstmals geht der Weltranglisten-71. in diesem Satz in Front. Wieder ist es ein leichtfertiger Rückhandfehler des Favoriten, der ihm die Hilfestellung gibt.
23:27
Kohlschreiber - Pouille 3:6 3:3
Bestätigt der Oldie jetzt das geschaffte Break? Es wird auf jeden Fall eng, denn obwohl Pouille weiter einige Fehler schlägt, geht es über 30:30. Hier schweißt der Franzose zwar einen tollen Longlinereturn ins Platzeck, doch Kohlschreiber wehrt sich tapfer, rückt ans Netz auf und volliert zwei Mal saustark. Spielball.
23:24
Kohlschreiber - Pouille 3:6 3:3
Das hat er sich jetzt aber auch verdient! Im x-ten Anlauf bestraft Kohli die Schwächephase seines Gegners - jedoch nicht selbst. Es ist Pouille, der seine Vorhand ins Netz klatscht. Alles wieder in der Reihe.
23:23
Kohlschreiber - Pouille 3:6 2:3
Den macht der 25-Jährige aber selbst zunichte. Eine Vorhand von ihm ist ein wenig zu lang, wie der Stuhlschiedsrichter entscheidet. Kohlschreiber nutzt die Gunst der Stunde, attackiert aus dem Halbfeld gut mit der Vorhand gegen den passiven Mauresmo-Schützling und hat den nächsten Vorteil.
23:22
Kohlschreiber - Pouille 3:6 2:3
Es ist wie verhext. Schon wieder kann der Augsburger gleich zwei Möglichkeiten aufs Break nicht verwandeln, weil er die Returns nicht im Feld unterbringt. So geht es wieder über Einstand, wo der Mann aus Grande-Sythe über Kopf cool bleibt und mit ein bisschen Glück den Spielball ergreift.
23:21
Kohlschreiber - Pouille 3:6 2:3
Im Vergleich zum ersten Durchgang ist Pouille fehleranfällig geworden. Gleich zwei Mal schweißt er einen Inside-In ins Netz und kriegt einen schicken Rückhandcrossreturn als Winner eingeschenkt. Unter lautem Applaus des Publikums holt sich Kohlschreiber zwei Breakbälle. Den ersten gibt er nach einem Returnfehler ab.
23:18
Kohlschreiber - Pouille 3:6 2:3
So einfach kann es gehen. Ein neues Ass stellt auf 2:3 in diesem Satz.
23:17
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:3
Das schaut zunächst gut aus. Ein Ass und ein lockerer Vorhandwinner nah am Netz nach extrem kurzem Return gewähren ihm das 30:0. Ein Aufschlagwinner hat drei Spielbälle zur Konsequenz.
23:16
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:3
Sehr ärgerlich. Pouille serviert durch die Mitte, den Return bekommt der Deutsche nicht aufs Feld. Anschließend zieht er die Challenge - eine katastrophale obendrein, die Kugel war kilometerweit im Feld. Mal schauen, ob er sich schnell sammeln kann.
23:15
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:2
Wieder wird Kohlschreiber fuchsteufelswild. Einen zweiten Aufschlag beantwortet er mit einem Rückhandreturn ins Netz. Gerade diese Dinger muss er zwingend verwandeln. Bei Einstand saust schon wieder ein harmloser zweiter Service beim Return in die Maschen. Spielball.
23:14
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:2
Und da war mehr drin für Kohlschreiber. Mit vollem Recht ärgert sich der 35-Jährige hier. Den Aufschlag durch die Mitte returniert er nur ins Netz. Ein neuerlicher, sehr einfacher Rückhandfehler seines Gegner bedeutet die nächste Breakchance!
23:13
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:2
Oft kriegt der Wahl-Österreicher keinen Fuß in die Tür beim gegnerischen Service. Er ist hier und da von direkten Returnwinner abhängig - so wie beim 15:30 aus seiner Sicht, wo er irgendwie den Schläger in den wuchtigen Aufschlag hält und den angreifenden Pouille eher zufällig longline passiert. Durch einen leichtfertigen Vorhandfehler schenkt der Franzose einen Breakball her. Den wehrt er quasi ab, sein Service wird aber im Aus gesehen. Sofort überstimmt der Stuhl- den Linienrichter. So gibt es nur einen neuen ersten Aufschlag.
23:09
Kohlschreiber - Pouille 3:6 1:2
Zu 15 nimmt der Fuggerstädter dieses Game mit und bleibt dran. Wiederum aber ist er auf ein Break angewiesen.
23:08
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:2
Endlich setzt Kohli ein deftiges Zeichen! Bei 15:0 greift Pouille mit dem aggressiven Vorhandlongline an, kassiert aber dann den Rückhandcross aus vollem Lauf als perfekten Passierschlag. Dafür gibt es zu Recht Beifall aus dem Publikum. Wenig später liegen drei Spielbälle parat.
23:07
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:2
Nicht mit viel Wucht, dafür mit viel Präzision schlägt der Weltranglisten-27. ein Ass zum 2:0 auf. Damit steht Kohlschreiber nun bereits wieder unter Zugzwang.
23:06
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:1
Weiter zieht der Australian-Open-Halbfinalist einsam seine Kreise. Gleich drei Mal muss er nicht in eine längere Rally, weil er gut serviert und der Deutsche bereits bei zehn unforced errors steht. Den ersten Spielball gibt er mit seinem fünfter dieser Art jedoch vorerst her.
23:04
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:1
Das ist bockstark. Pouille kommt gut in die Rally und schließt ansatzlos mit dem Rückhandlongline exakt ins Platzeck ab. Da macht Kohli aber auch viel zu wenig Druck. So ist dieses Break fast ein Leichtes.
23:03
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:0
Der zweite Satz läuft, der Augsburger eröffnet ihn. Bei 15:0 wird er dabei ordentlich umher gejagt, verteidigt sich zwar gut, ist letztlich aber doch machtlos. Im Anschluss drischt Pouille einen Ball ins Aus, was durch die angeforderte Challenge bewiesen wird. Kohlschreiber verteilt jedoch Geschenke, schlägt seinen ersten Doppelfehler auf und wird dann von der Länge in der Rückhand seines Kontrahenten überrascht. Breakball!
22:58
Kohlschreiber - Pouille 3:6 0:0
Da ist es dann auch. Pouille serviert nach außen, Kohlschreiber kriegt den Schläger nicht mehr richtig ran. Insgesamt ist der Altmeister nicht ganz so konstant bei eigenem Service und ließ seine zwei Breakchancen liegen. Es sind Nuancen, aber der Setzlisten-25. ist einen Tick besser.
22:57
Kohlschreiber - Pouille 3:5
Verschenkt. Pouille hat alle Zeit der Welt, knallt seinen Inside-In aber ohne jede Not ins Netz. Beim neuerlichen Einstand kann er nach sehr kurzem und hohem Return sich den Frust von der Seele schießen und sichert sich den nächsten Satzball.
22:56
Kohlschreiber - Pouille 3:5
Da hat Pouille Glück. Der lange Rückhandreturn seines Gegners rauscht knapp hinter die Grundlinie. Ein weiterer Returnfehler hat den ersten Satzball zur Folge!
22:55
Kohlschreiber - Pouille 3:5
Ganz feines Händchen vom Franzosen! Obwohl sein Angriffsball nicht wirklich gut ist, rückt er aggressiv ans Netz vor und platziert einen schwierigen Halbvolley direkt hinter der Spielfeldtrennung. Den muss Kohlschreiber früh abschenken, profitiert dann aber vom ersten Doppelfehler. Wieder Breakball!
22:54
Kohlschreiber - Pouille 3:5
Mit dem zehnten Winner der Partie und einem weiteren Ass dreht Pouille dieses Aufschlagspiel nach 0:15 auf 30:15. Dann hat er bei einem Inside-In, der die Satzbälle bedeutet hätte, viel Pech mit der Netzkante. Die Kugel springt so hoch ab, dass der Deutsche zurückeilen und ihn aus dem Halbfeld passieren kann. Bei 30 beide bleibt der 25-Jährige am Netz hängen. Es gibt tatsächlich den Breakball!
22:51
Kohlschreiber - Pouille 3:5
Kohlschreiber serviert sein zweites Ass in diesem Game und verkürzt auf 3:5. Nun gilt es für ihn, er braucht das Break.
22:51
Kohlschreiber - Pouille 2:5
Immerhin bleibt der Routinier dran. Nach gewonnenem Netz-Duell und einem Ass nach außen tütet er drei Spielbälle ein. Viel wichtiger wird aber sein, dem bisher konstant gut servierenden Mann aus Grande-Sythe den Aufschlag abzunehmen.
22:47
Kohlschreiber - Pouille 2:5
Der erste Satz nähert sich dem Ende. Nach ausgeglichenem Beginn wird Kohlschreiber extrem fehleranfällig und verpasst das Re-Break deutlich. nun serviert er gegen den Satzverlust.
22:47
Kohlschreiber - Pouille 2:4
Der Franzose hat nun einen Run. Mit zwei blitzschnellen Punkten, darunter ein Ass durchs Zentrum, zieht er auf 30:0 davon. Weil Kohlschreiber auch den nächsten Return versemmelt, heißt es ratzfatz 40:0.
22:45
Kohlschreiber - Pouille 2:4
Und dann ist es auch passiert. Der Augsburger wird zu lang, da hilft auch seine Challenge nichts. Er muss das Break hinnehmen.
22:44
Kohlschreiber - Pouille 2:3
Nun muss Kohli aufpassen. Nach 15:0 gibt er gleich drei Zähler in Folge ab, da er zu viele Fehler schlägt. Es gibt die ersten Breakbälle des Matches!
22:40
Kohlschreiber - Pouille 2:3
Aber Kohlschreiber zwingt ihn über Einstand. Mit einer Rückhand aus der Platzmitte macht er in Pouilles Vorhand Druck, der produziert daraufhin den Fehler. Weil der anschließende Rückhandreturn kurz-cross haarscharf ins Seitenaus segelt, gibt es den nächsten Spielball. Den sackt der Schützling von Amelie Mauresmo auch direkt ein.
22:38
Kohlschreiber - Pouille 2:2
Oha, jetzt will es der Routinier wissen. Bei 15:0 aus seiner Sicht geht er mutig auf den zweiten Aufschlag mit dem Rückhandlongline und lässt seinem zehn Jahre jüngeren Kontrahenten keine Möglichkeit. Der kontert wiederum mit zwei Servicewinnern und lässt auch noch ein weiteres Ass nach außen folgen. Es ist bereits Nummer vier.
22:36
Kohlschreiber - Pouille 2:2
Der Deutsche rückt erstmals ans Netz vor und wird für seinen Mut belohnt. Pouille schiebt den Rückhandpassierball klar cross ins Aus.
22:36
Kohlschreiber - Pouille 1:2
Wichtige Rally, die Kohlschreiber da für sich entscheidet. Bei 15 beide liefern sich beide Akteure einen schmucken Ballwechsel, den Pouille gefühlt etwas mehr diktiert. Die Rückhand des 35-Jährigen lässt ihn aber nicht im Stich. Wenig später gibt es zwei Spielbälle, die er aber beide liegen lässt. Ein zu kurzer Return gewährt ihm die nächste Chance, Pouille ist damit aber gar nicht einverstanden. Er hat den Aufschlag im Aus gesehen. Seine Challenge kam jedoch zu spät.
22:30
Kohlschreiber - Pouille 1:2
Nicht übel, das zweite Ass in diesem Game bringt den Franzosen erneut in Führung. Auf seinen Service kann er sich bis hierher verlassen.
22:30
Kohlschreiber - Pouille 1:1
Sehr stark: Bei 0:15 geht Pouille voll ins Risiko und schleudert einen Inside-In mit Volldampf aufs Feld. Die folgende Rückhand bringt mit viel Übersicht aus dem Halbfeld longline den Erfolg. Wenig später muss er allerdings über 30:30 gehen, wo er sich mit einem Ass durch die Mitte den Spielball holt.
22:27
Kohlschreiber - Pouille 1:1
Ganz locker gleicht der Fuggerstädter in den Games aus. Beide Spieler sind gleich gut drin in ihrem Aufschlag.
22:27
Kohlschreiber - Pouille 0:1
Nun schlägt auch Kohli zum ersten Mal auf. Ein zu langer Return und ein Vorhandwinner nach gutem Service nach außen stellen rasch auf 30:0. Mit derselben Kombination sichert er sich kurz darauf zwei Spielbälle.
22:24
Kohlschreiber - Pouille 0:1
Auf geht's in dieses Match. Pouille beginnt mit eigenem Service und fängt sich gleich einen Returnwinner unter Mithilfe der Netzkante. Mit guten Aufschlägen und einer verrissenen Rückhand seines Opponenten greift er sich jedoch die nächsten drei Punkte. Per Ass geht er in Front.
22:19
Nicht mehr lange
Beide Spieler sind jetzt auf dem Court und wärmen sich auf. In wenigen Minuten kann dann der erste Aufschlag übers Netz zischen.
20:46
Head-to-Head
Drei Mal trafen die beiden Herren bisher auf der Profitour aufeinander. Ein Mal ging Kohlschreiber als Sieger vom Platz, nämlich beim ersten Duell der beiden in der Halle von Rotterdam 2017 in zwei glatten Durchgängen. Jeweils drei Sätze benötigte Pouille für seine zwei Triumphe über den Altmeister. 2017 auf dem Stuttgarter Rasen und letztes Jahr in der Wiener Halle behielt er die Oberhand.
20:42
Grand Slams als Highlights
Sein mit Abstand bestes Resultat erzielte der Franzose jedoch in Melbourne. Beim ersten Major des Jahres drang er bis ins Halbfinale vor, so weit wie bisher noch nie. Wiederum erwies sich Djokovic als zu große Aufgabe. Während die French Open für ihn mit dem Zweitrundenaus gegen Martin Klizan aus der Slowakei enttäuschend verliefen, schaffte er es in Wimbledon immerhin bis in die dritte Runde. Nach solider Performance zog er jedoch gegen Roger Federer den Kürzeren. Heißt: Wenn es drauf ankommt, ist der Mann aus Grande-Sythe voll da.
20:36
Zuletzt in Form
Nur minimal besser verläuft das Jahr für Pouille. Der Weltranglisten-27. entschied immerhin auf der Challenger-Tour in Bordeaux das Rennen für sich, ist sonst in 2019 aber ebenfalls ohne Turniersieg auf der Profitour. Vor allem nach den Australian Open fiel er in ein kleines Loch. In Montpellier, Indian Wells, Miami, Monte Carlo und Barcelona verlor er fünf Mal in Folge seine Auftaktmatches. Nach durchwachsener Rasensaison zeigte er sich in Cincinnati als Vorbereitung auf die US Open wieder verbessert. Erst gegen Djokovic schied er im Viertelfinale aus.
20:31
US Open als Ausreißer?
Besonders die Bilanz bei den Majors ist in dieser Saison erschreckend. Von den Australian Open musste sich Kohli nach einem Fünfsatzkrimi gegen den Portugiesen Joao Sousa in der zweiten Runde verabschieden. In Roland Garros war ebenfalls dort nach einer glatten Niederlage gegen den Franzosen Nicolas Mahut Endstation. Noch dicker kam es in Wimbledon. Dort musste er gleich zum Auftakt gegen den serbischen Branchenprimus Novak Djokovic ran und scheiterte erwartungsgemäß in drei Sätzen. Gelingt ihm im Big Apple vielleicht mehr als Runde zwei?
20:24
Durchwachsenes Jahr
Es ist noch nicht die Saison des Deutschen. Gleich zu Beginn erreichte er im neuseeländischen Auckland das Halbfinale, seitdem gewann er nicht ein Mal mehr als drei Matches bei einem Turnier. Seine besten anderen Resultate sind das Einziehen in die vierte Runde beim Masters in Indian Wells, wo er unter anderem Nick Kyrgios und Novak Djokovic ausschaltete, und ins Viertelfinale beim Sandplatzturnier in München. Auch seine jüngsten Ergebnisse lassen zu wünschen übrig. In Hamburg ging es in der ersten, in Kitzbühel (jeweils auf Sand) in der zweiten Runde nach Hause. In Cincinnati schied er in der Qualifikation gegen den kroatischen Aufschlagriesen Ivo Karlovic aus.
20:17
Hallo!
Hallo und herzlich willkommen zu den US Open 2019! Heute greift die erste deutsche Turnierhoffnung ins Geschehen ein, muss für die zweite Runde aber eine hohe Hürde überspringen. Philipp Kohlschreiber bekommt es mit Lucas Pouille zu tun. Aufschlag ist gegen 20:45 Uhr, Verzögerungen nach hinten sind aber möglich.
US Open US Open
Anzeige
Anzeige