Heute Live
Nächste Highlight-Sendung auf ntv

Liveticker

00:03
Fazit
Nach dem ersten Satz war dieses Ergebnis noch undenkbar, aber Emil Ruusuvuori schaffte es, im Anschluss sein Spiel zu ändern und vor allem die Fehlerzahl deutlich herunterzuschrauben. Umgekehrt wurde Alexander Zverev immer schwächer, sowohl in den Schlägen als auch von der Fitness. Der zweite Satz hätte mit insgesamt sechs Breaks noch in beide Richtungen gehen können, spätestens im dritten dann aber ging beim Deutschen nicht mehr viel zusammen, zu viel Kraft kostete anscheinend der Sieg in Acapulco. Das soll die hervorragende Leistung des Finnen aber keineswegs schmälern, der ein grandioses Comeback in diesem Match feierte und nach etwas über zwei Stunden verdient in die dritte Runde einzieht und dort auf den Schweden Mikael Ymer treffen wird. Für den Deutschen ist auch der zweite Ausflug ins Hard Rock Stadium nicht von Erfolg gekrönt.
23:58
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:6
Game, set and match! Ruusuvuori beendet das Spiel in style mit einem starken Aufschlag nach außen und anschließendem Vorhandwinner die Linie herunter. Die Überraschung ist perfekt.
23:57
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:5
Zur Frustration kommt auch noch Pech dazu. Ruusuvuori setzt den Rückhandslice genau auf die Linie, Zverevs Konter landet mit der Vorhand hauchdünn im Doppelfeld. Zverev kann und will es nicht glauben.
23:54
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:5
Wow. Ohne Worte. Der dritte unerzwungene Fehler von Zverev beschert dem Finnen ein Breakball und den verwandelt Zverev mit dem Doppelfehler höchst selbst. Das könnte schon die Entscheidung in diesem Match gewesen sein.
23:53
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:4
Zverev verlassen sichtbar die Kräfte. Zwar kracht er zwei Asse ins Feld, aus dem Ballwechsel heraus verschlägt er zwei Mal ins Netz, jeweils ohne Not mit der Vorhand und der Rückhand.
23:49
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:4
Wahnsinn. Der Finne spielt wie von einem anderen Stern. Zu Null serviert Ruusuvuori das Spiel und bei Zverev muss man sich nun nicht nur über sein Tennis, sondern auch die Fitness fragen. Der Deutsche hält sich vermehrt den linken Oberschenkel. Kann er das Match noch einmal umkehren?
23:48
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:3
Zverev ist gebrochen! Ruusuvuori übt sich in Geduld, und die wird belohnt. Der Finne wartet auf seine Chance und ist in den Situationen einfach der bessere Spieler. Er platziert die Vorhand longline optimal und legt am Netz per Smash nach. Zverev kann den Breakball diesmal nicht verteidigen, sondern verballert die Rückhand ins Aus. Der Finne entschuldigt sich, weil er beim Schlag zuvor etwas Glück mit der Netzkante hatte, aber das Break hat er sich dennoch verdient.
23:45
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:2
Zverev hat Probleme mit seinem Aufschlag - aber wenn er gefragt ist, kommt er gnadenlos! Irgendwie packt der Deutsche das nächste Ass durch die Mitte gegen den Breakball aus.
23:43
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:2
Durchatmen. Zverev findet endlich mal wieder die Linie mit dem Rückhandwinner und hat anschließend Glück, dass Ruusuvuori im Halbfeld mit der Vorhand an der Netzkante hängenbleibt. 30 beide.
23:42
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:2
Bärenstark! Ruusuvuori fühlt sich deutlich wohler auf dem Court und wartet auf seine Chancen, lässt Zverev an der Grundlinie einfach machen. Der Volley-Stopp am Netz gegen die Rückhand-Cross ist dann aber einfach allererste Sahne. Genau auf der Linie kommt die Filzkugel auf.
23:39
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:2
Stattdessen muss mal wieder der Schläger von Zverev leiden, denn der Deutsche gibt insgesamt vier Punkte am Stück ab und kommt nicht mehr in den Return hinein. Die Rückhand des Deutschen hat überhaupt keine Präzision mehr und landet in den Maschen.
23:37
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:1
Und da ist schon die Chance für den Deutschen bei gegnerischem Aufschlag. Ruusuvuori peitscht zwei Vorhände seitlich weg und steht einem 0:30 gegenüber. Zverev verpasst mit dem Return ins Netz beim nächsten Aufschlag aber drei wichtige Breakbälle.
23:35
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 1:1
Ein Ass und zwei Aufschlagwinner helfen dem Deutschen zum Ausgleich in Spielen. Das ist der Sascha Zverev, der auch im ersten Satz noch aufgeschlagen hatte.
23:34
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 0:1
Zverev scheint die Angst vorm eigenen Aufschlag vorerst abgeschüttelt zu haben und serviert ähnlich stark und unbedacht wie im ersten Satz. Wenn der Erste kommt ist Ruusuvuori beinahe chancenlos.
23:31
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 0:1
Der Finne macht einen wichtigen ersten Schritt in den dritten Satz, serviert stark durch die Mitte und sichert sich sein Aufschlagspiel mit einem Servicewinner.
23:30
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6, 0:0
Auch bei Ruusuvuori kommt der Doppelfehler durch, aber den macht er sofort wieder mit einer krachenden Vorhand longline wett.
23:29
3. Satz
Nach insgesamt sechs Breaks im zweiten Durchgang darf Emil Ruusuvuori den dritten Satz wieder eröffnen. Und der erste Punkt kann sich sehen lassen! Der Finne scheucht Zverev die Grundlinie entlang und holt ihn dann ans Netz - der Slice cross von Zverev bleibt gerade noch an der Netzkante hängen.
23:26
Satzfazit
Ruusuvuori spielte im zweiten Satz ein wenig besser und Zverev spielte deutlich schlechter. Gerade beim eigenen Aufschlag wackelte die Nummer Sieben der Welt, schlug nur vier Asse gegenüber fünf Doppelfehlern und schraubt vor allem die Fehler ohne Not deutlich nach oben. Nichtsdestotrotz wirkte der Deutsche wie der bessere Spieler, aber das eigenen Servicegame muss er in den Griff bekommen. Sollte Zverev auch im zweiten Anlauf kein Spiel in Miami Gardens, der neuen Anlage der Miami Open, gewinnen?
23:22
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:6
Doch wieder bricht Zverev letztlich ein. Ein schlechter Stopp des Deutschen und ein lustloser Vorhandslice ins Netz besiegeln sein Schicksal.
23:22
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:5
Aber wie immer antwortet Zverev gegen den Breakball erst einmal mit dem Ass! Und der Deutsche rettet sich noch in den Einstand, hat mächtig Dusel, dass seine Vorhand longline noch die Linie kratzt.
23:21
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:5
Dieser Punkt wird noch in einigen Highlight-Reels auftauchen! Zverev macht das Spiel, doch Ruusuvuori gibt keinen Punkt auf. Stattdessen ist der Finne plötzlich am Drücker, entscheidet sich aber am Netz für die falsche Ecke und Zverev retourniert genau auf die Linie. Der Finne kämpft sich per Tweener zurück, Zverev streift mit dem Smash die Netzkante und Ruusuvuori versenkt den Return tatsächlich cross im Feld zum Satzball.
23:19
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:5
Zverev führt einen Kampf gegen Windmühlen - beziehungsweise in diesem Fall gegen die Maschine. Er kann es nicht glauben, dass seine Vorhand longline im Aus gewesen sein soll, doch der Monitor sagt ihm etwas anderes.
23:17
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 3:5
Ruusuvuori macht sich das Leben selber schwer. Zverev macht hingegen nichts, profitiert einfach nur davon, dass sein Gegner die Bälle nicht mehr im Feld platziert, sondern die Fehleranzahl wieder deutlich nach oben schraubt und so ein Break wieder herschenkt.
23:14
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:5
Der Finne dominiert eigentlich den Ballwechsel, aber mit dem Satzgewinn vor Augen kommt die Unkonzentriertheit und die Vorhand landet meterweit seitlich im Aus. Noch hält er Zverev so in diesem Satz.
23:12
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:5
Ruusuvuori will den Satz zumachen und startet optimal mit einem Vorhandwinner cross gegen die Laufrichtung von Zverev.
23:10
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:5
Auf Schatten folgt Licht, plötzlich kracht auch wieder das Ass in die Ecke, aber mit einem weiteren Doppelfehler spielt sich Zverev um Kopf und Kragen. Doppelbreak für Ruusuvuori.
23:09
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:4
Zverev hat Probleme mit seinem Aufschlag. Der nächste Doppelfehler landet im Netz und auch im Anschluss kommt der erste nicht. Nach zwei leichten Fehlern sieht sich Zverev einem 0:40 gegenüber.
23:08
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:4
Ruusuvuori hält das Break! Bei Zverev macht sich ein wenig die Frustration breit. Der Finne macht auf der Vorhand mit dem Longline-Schlag Druck und kommt vor ans Netz, verteidigt sich da gegen den versuchten Passierschlag des Deutschen gleich doppelt und bestätigt das Break.
23:05
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:3
Und da ist die nächste Breakchance für den Deutschen. Ruusuvuori bringt sich selbst mit dem zweiten Aufschlag in die Bredouille, aber Zverev kann die Chance nicht nutzen, jagt die Vorhand deutlich seitlich ins Aus - ein zweites Mal liegt der Schläger auf dem Boden.
23:03
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:3
Das Spiel hat auf beiden Seiten an Niveau verloren. Beiden Akteuren fällt der eigenen Aufschlag unfassbar schwer, auch Ruusuvuori hat erneut Probleme und liegt nach zwei vergebenen Chancen auf der Vorhand mit 15:30 in Rückstand.
23:00
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:3
Zverev mogelt sich noch in den Einstand, vergeigt da aber vier Aufschläge hintereinander. Ruusuvuori kann gar nicht anders, als dieses Break mit den zwei Doppelfehlern zu gewinnen. Beim Deutschen fliegt als Reaktion dezent der Schläger.
22:56
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:2
Im dritten Servicegame findet sich Zverev in der Situation von 15:40 wieder - und antwortet darauf ebenfalls zum dritten Mal mit einem Ass.
22:55
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:2
Der eigenen Aufschlag scheint beiden Sorgen zu bereiten. Zverev zeigt den ersten Doppelfehler und Ruusuvuori packt aus dem Stand eine grandiose Vorhand-Cross auf die Linie aus. 0:30 aus Sicht des Deutschen.
22:54
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 2:2
Wie gewonnen, so zerronnen. Ruusuvuori kann das Break nicht bestätigen, knallt den Return von Zverev mit der Rückhand seitlich ins Aus und muss den Aufschlag sofort wieder abgeben.
22:53
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:2
Dazu kommt ein weiterer Rückhandfehler ins Netz von Ruusuvuori und schon hat der Deutsche zwei Breakbälle auf seiner Seite.
22:52
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:2
Kann der Finne das Break auch halten? Zverev spielt sofort mit Wut im Bauch, attackiert aggressiver und merkt nun, dass er mehr machen muss. Das zahlt sich aus für den Deutschen, der mit einer krachenden Vorhand-Cross und einer klugen Rückhand-Cross den Finnen ausspielt.
22:49
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:2
Der sechste Breakball im zweiten Satz soll es dann aber sein für Emil Ruusuvuori. Zverev verschlägt die Rückhand ins Netz und muss anschließend über den zweiten Aufschlag gehen. Der Finne attackiert mutig und Zverevs Rückhand schafft es erneut nicht über die Netzkante.
22:47
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:1
Die Fehleranzahl beim Deutschen steigt deutlich, vor allem die ohne Not. Aber er verteidigt auch den nächsten Breakball gegen sich mit einer krachenden Rückhand cross auf die Linie.
22:46
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:1
Allzu viele Chancen wie diese bekommt Ruusuvuori sicher nicht. Zverev muss über den zweiten Aufschlag gehen, aber der Return des Finnen gerät deutlich zu lang. Einstand
22:45
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:1
Und nach einer Rückhand ins Netz heißt es wieder 15:40 aus Sicht von Alexander Zverev - und wieder wehrt er den ersten Breakball mit dem Ass nach außen ab.
22:44
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:1
Der Finne agiert von jetzt auf gleich ganz anders. Er ist überall auf dem Court und bereitet Zverev mächtig Kopfschmerzen, der mit ansehen muss, wie sein Gegner seinen Passierschlag am Netz einfach abblockt und auf 0:30 stellt.
22:42
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:1
Viel besser kann man sein Aufschlagspiel nicht beenden, Ruusuvuori attackiert den Return Zverevs mit der Vorhand longline und sichert sich den Ausgleich zu Null.
22:42
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:0
Das ist klinisches Tennis vom Finnen. Wie an der Schnur gezogen rauschen die Aufschläge ins Feld und Ruusuvuori kann sofort Druck machen, knallt den Smash am Netz ins Feld und profitiert von Zverevs Returnfehler ins Netz.
22:40
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 1:0
Zverev zieht den Kopf aus der Schlinge! Gleich das nächste Ass fliegt hinterher und im Einstand folgt ein weiterer Servicewinner und dann bleibt Ruusuvuoris Return mit der Vorhand an der Netzkante hängen.
22:37
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 0:0
Und plötzlich sieht sich Zverev nach einer Rückhand ins Netz zwei Breakbällen gegenüber. Den ersten wehrt er nervenstark mit einem Ass - dem vierten - nach außen ab.
22:36
Zverev - Ruusuvuori 6:1, 0:0
Ruusuvuori gelingt beinahe die Wiederholung seines ersten Punktes, hat aber viel Dusel, dass Zverevs Return hauchzart hinter die Grundlinie segelt.
22:34
2. Satz
Dank des Breaks darf Sascha Zverev den zweiten Satz eröffnen, und zwar mit neuen Bällen. Der erste Punkt geht aber an den Finnen, der den zweiten Aufschlag aggressiv attackiert und den Deutschen mit einer tiefen Rückhand-Cross zum Fehler zwingt.
22:33
Satzfazit
In 37 Minuten fegte Alexander Zverev durch den ersten Satz und ließ Emil Ruusuvuori von Beginn an spüren, wer der favorisierte Spieler ist. Fast fehlerlos schlug der Deutsche auf und auch bei gegnerischem Aufschlag war er immer einen Schritt voraus, hatte den Finnen völlig unter Kontrolle. Ruusuvuori musste Risiko gehen, das ging aber deutlich zu oft schief und endete in Fehlern ohne Not, die er für den zweiten Satz unbedingt abschalten muss.
22:31
Zverev - Ruusuvuori 6:1
Es hilft aber alles nichts. Zverev bekommt von Ruusuvuori den Satzball auf dem Silbertablett serviert und schlägt am Netz mit dem Passierschlagwinner auf der Rückhand eiskalt zu.
22:30
Zverev - Ruusuvuori 5:1
Ruusuvuori spielt am Limit - und da muss er auch sein. Er geht viel Risiko, haut aber zu oft die einfachen Schläge ins Aus. Gegen Zverevs versuchten Passierball holt er sich den Extra-Applaus mit einer starken Volley-Abwehr am Netz ab. 30 beide.
22:28
Zverev - Ruusuvuori 5:1
Das ist einfach smart gespielt. Zverev attackiert den zweiten Aufschlag des Finnen nach außen, erwischt ihn auf dem falschen Fuß, macht den Schritt ins Feld und legt den Rückhandwinner cross nach.
22:27
Zverev - Ruusuvuori 5:1
Das dritte Ass verhilft dem Deutschen zum 5:1 und einer kleinen Entscheidung im ersten Satz.
22:26
Zverev - Ruusuvuori 4:1
Aber zurück zum Tennis. Ohne das Tape im Weg serviert Zverev problemlos zwei Mal durch die Mitte, lässt dem Gegner keine Chance und auch der dritte Aufschlag rauscht durch die Mitte, da muss er aber hinterher und am Netz per Smash vollenden.
22:25
Zverev - Ruusuvuori 4:1
Mohamed Lahayni holt sich einen kleinen Szenenapplaus ab, nicht nur hat er eine Schere überhaupt dabei, sondern er zeigt sich auch noch behilflich und schneidet Alexander Zverev ein abstehendes Stück Tape ab.
22:22
Zverev - Ruusuvuori 4:1
Der Aufschlag des Finnen hält zum ersten Mal an diesem Nachmittag in Miami. Zverev findet überhaupt nicht in das gegnerische Aufschlagspiel und verballert zwei Aufschläge in Folge ins Netz.
22:21
Zverev - Ruusuvuori 4:0
Ruusuvuori findet endlich den Groove in sein Aufschlagspiel, serviert locker durch die Mitte und profitiert auch davon, dass Zverev dachte, der Ball hätte das Netz gestreift - aber Mohamed Lahyani kann ihm bestätigen, dass er kein Signal bekommen hat.
22:19
Zverev - Ruusuvuori 4:0
Der Deutsche bleibt aber weiter ohne Breakball gegen sich, serviert zwei Mal stark und sichert sich mit dem Ass durch die Mitte das vierte Spiel in Folge.
22:18
Zverev - Ruusuvuori 3:0
Der Stern in Ruusuvuoris Spiel scheint nur kurz hell, gleich im Anschluss folgt wieder der Fehler ohne Not, die Rückhand schafft es nicht über die Netzkante. Aber auch Zverev ist nicht fehlerfrei, knallt die Rückhand cross deutlich ins Doppelfeld - Einstand.
22:15
Zverev - Ruusuvuori 3:0
Der Servicewinner durch die Mitte markiert Zverevs 18. Punkt - doppelt so viele wie sein Gegner in diesem Match. Aber der schlägt zurück, öffnet wunderbar mit der Vorhand-Cross den Court und veredelt im Anschluss mit der Peitsche die Linie herunter.
22:14
Zverev - Ruusuvuori 3:0
Zverev macht Ruusuvuori müde, hält den Ballwechsel aufrecht und irgendwann sinkt beim Finnen die Konzentration. Die Vorhand darf er aus dem Halbfeld nicht ins Netz verhauen.
22:11
Zverev - Ruusuvuori 3:0
Und dann ist es passiert. Zverev findet gerade noch ein Fitzelchen Linie mit der Vorhand longline aus vollem Lauf und hat seinem Gegner im Anschluss gegen dessen zweiten Aufschlag einen Rückhandreturn um die Ohren, den Ruusuvuori nur noch ins Netz zurückbringt. Doppelbreak für den Acapulco-Champion.
22:09
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Aber der Finne kann umgekehrt den Sack nicht zumachen. Mit einer starken Vorhand longline schnappt er sich seinen ersten Spielball, den versenkt er aber cross hauchzart im Doppelfeld.
22:07
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Wow - Ruusuvuori hat definitiv keine Angst vor diesem Match! Gegen den nächsten Breakball packt er nach einer langen Ralley einen ansatzlosen Stopp aus, der sich perfekt hinter der Netzkante in den Court legt. Zverev sprintet vergebens.
22:05
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Der Finne ist da! Den Breakball verteidigt er bravourös, hat vom Aufschlag weg die Kontrolle über den Ballwechsel und haut Zverev eine Vorhand-Cross in die Ecke - Einstand.
22:04
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Das sieht doch schon deutlich besser aus. Ruusuvuori schlägt zwei Mal in Folge kraftvoll durch die Mitte auf und geht gegen den schwachen Return mit der Vorhand nach, erzwingt den Rückhandfehler von Zverev, der beide Mal zu lang wird.
22:03
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Eieiei, das sieht nach einem katastrophalen Start für den Finnen aus. Nicht nur haut ihm Zverev einen Vorhandwinner in die Ecke um die Ohren, sondern Doppelfehler Nummer zwei schleicht sich ein. 0:30.
22:01
Zverev - Ruusuvuori 2:0
Aber die unerzwungenen Fehler beim Finnen schalten sich so schnell nicht ab und mit einem Servicewinner durch die Mitte bestätigt Zverev sein Break.
22:00
Zverev - Ruusuvuori 1:0
Das kann gegen die Sonne passieren. Zverev schlägt nach außen auf und geht sofort nach, knallt den Volley mit vollem Risiko deutlich hinter die Grundlinie. Das war ein Elfmeter.
21:59
Zverev - Ruusuvuori 1:0
Zverev kontrolliert die Filzkugel bei eigenem Aufschlag extrem gut, jagt sie seinem Kontrahenten von der linken in die rechte Ecke und wieder zurück -so erzwingt er die Fehler zum 30:15.
21:57
Zverev - Ruusuvuori 1:0
Ruusuvuori macht den Zverev und jagt einen Doppelfehler ins Netz. Quasi ohne eigene Anstrengung holt sich der Deutsche das erste Break.
21:56
Zverev - Ruusuvuori 0:0
Zverev muss sich noch nicht besonders ins Zeug legen, sondern spielt clever und hält den Ball im Spiel, denn der Finne begeht viele Fehler zu Beginn. Erneut landet eine Rückhand hinter der Grundlinie, im Anschluss schafft sie es nicht über die Netzkante.
21:54
1. Satz
Ruusuvuori eröffnet das Match, schickt aber sogleich eine Rückhand zu lang hinter die Grundlinie.
21:47
Münzwurf
Das Golfcart mit den Akteuren kommt angefahren. Unter dem Applaus der wenigen Zuschauenden betreten beide Spieler den Court. Mohamed Lahyani ist der Stuhlschiedsrichter und führt den Münzwurf aus, den Alexander Zverev gewinnt. Der Deutsche entscheidet sich, zunächst den Aufschlag des Finnen zu empfangen. Nach dem Einschlagen kann es losgehen.
21:27
Head-2-Head
Zverev und Ruusuvuori standen sich noch nie auf der Tour gegenüber. Der Deutsche ist als Nummer drei der Setzliste und Nummer sieben der Welt der haushohe Favorit, sein finnischer Kontrahent muss mehr als nur sein bestes Tennis zeigen, um heute eine Chance zu haben.
21:25
Auger-Aliassime wins!
Felix Auger-Aliassime gewinnt sein Zweitrundenmatch gegen Pierre-Hugues Herbert mit 6:4, 6:4 und zieht in die dritte Runde ein. Damit wird der Court gleich geräumt und unsere Begegnung steht nichts mehr im Wege.
20:35
Update
Der erste Satz geht soeben mit 6:4 an den Kanadier Auger-Aliassime. Wir melden uns nach dem zweiten Satz und dem möglichen Matchende wieder, ein wenig müssen wir uns aber noch auf unsere Partie gedulden.
20:33
Ruusuvuori
Sein finnischer Kontrahent Emil Ruusuvuori liegt in der Weltrangliste auf Rang 83 und damit so hoch positioniert wie noch nie. Dennoch ist er der klare Underdog in diesem Match. 2019 hatte er seinen Durchbruch auf der Challenger-Tour und gewann vier Turniere in einem Jahr, dazu kamen noch zwei weitere im Doppel. Danach wurde es jedoch still um den Finnen, der sich zwar in die Top-100 der Weltrangliste spielte, für mehr reichte es seitdem aber noch nie. Fünf ATP-Turniere spielte der 21-Jährige in diesem Jahr und erreichte in jedem die zweite Runde – da war allerdings stets Schluss. Hält die Serie in Miami an? Und während der deutsche Vertreter in der ersten Runde ein Freilos hatte, musste sich Emil Ruusuvuori gegen Carlos Alcaraz aus Spanien in über zwei Stunden in drei Sätzen durchkämpfen, ließ also ordentlich Kraft.
20:26
Zverev
Ein weiterer guter Grund, der für den Deutschen spricht: sein 14. ATP-Titel vor knapp einer Woche in Acapulco. Sein Gegner war kein Geringerer als Stefanos Tsitsipas. Alle vier Matches in Mexiko gewann Zverev zudem in zwei Sätzen. Nach dem Viertelfinalaus gegen Novak Djokovic bei den Australian Open und dem anschließenden Erstrunden-Aus gegen Alexander Bublik in Rotterdam war der Sieg in Acapulco das perfekte Zeichen an die Konkurrenz in diesem Turnier. Miami kennt Zverev zudem gut, stand 2017 im Viertelfinale und 2018 sogar im Finale. Drei seiner 14 ATP-Erfolge feierte der Deutsche außerdem auf Masters-Niveau (Rom, Montreal und Madrid). An Nummer 3 im Turnier gesetzt stehen die Chancen auf ein gutes Abschneiden nicht schlecht, der größte Brocken könnte im Halbfinale mit Daniil Medvedev warten – aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.
20:18
Absagen ohne Ende
Nach Rafael Nadals und Roger Federers Absagen im Voraus ging mit Novak Djokovic‘ Absage knapp eine Woche vor Turnierstart eine schier unglaubliche Serie zu Ende. Nach 138 Masters-Turnieren in Folge mit mindestens einem Teilnehmer der „Big 3“ wird bei den Miami Open keiner der drei aufschlagen. Mit Dominic Thiem und Matteo Berrettini, die ebenfalls nicht dabei sind, fehlen insgesamt fünf Spieler aus den Top 10. Spätestens mit diesen Nachrichten zählen Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas und auch Alexander Zverev zu den Topfavoriten in Miami.
20:10
Miami Open
Seit 1985 findet das prestigeträchtige Masters-Turnier in Miami statt und ist für gewöhnlich nach dem 1000er in Indian Wells das zweite der neun Masters-Turniere. Nach dem coronabedingten Ausfall des Turniers findet Miami nach einem Jahr Pause wieder statt, Indian Wells fehlt auch dieses Jahr im Kalender. Dementsprechend bleibt Miami diesmal das einzige Masters mit einem 96er-Hauptfeld. Vor-Vorjahressieger Roger Federer fehlt in diesem Jahr, sein Finalgegner von 2019, John Isner, schlägt in seinem Heimatland aber auf. Nach der Premiere und dem Umzug vor zwei Jahren ist es in diesem Jahr die zweite Ausgabe der Miami Open im Hard Rock Stadium, der Heimstätte des NFL-Teams der Miami Dolphins.
20:00
Verzögerung
Die Begegnungen auf Court 1 dauerten allerdings bisher länger als gedacht, daher konnten Felix Auger-Aliassime und Pierre-Hugues Herbert ihr Match erst vor wenigen Minuten aufnehmen. Im Anschluss sind die Akteure unserer Partie an der Reihe, mit etwa einer Stunde Verzögerung ist zu rechnen.
19:59
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zu den Miami Open, dem ersten Masters der Saison 2021. In der zweiten Runde trifft Alexander Zverev auf Emil Ruusuvuori. Ursprünglich angesetzt ist die Begegnung für 20:30 Uhr MEZ.
Weiterlesen
Miami Open Miami Open
2. Runde
26.03.2021 16:00
James Duckworth
J. Duckworth
2
6
6
Australien
Belgien
D. Goffin
David Goffin
0
3
1
Marcos Giron
M. Giron
0
2
2
USA
USA
T. Fritz
Taylor Fritz
2
6
6
Ernesto Escobedo
E. Escobedo
0
2
3
USA
Serbien
D.Lajovic
Dusan Lajovic
2
6
6
Alexei Popyrin
A. Popyrin
2
6
6
Australien
USA
R. Opelka
Reilly Opelka
0
4
2
26.03.2021 17:20
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
0
5
5
Bulgarien
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
2
7
7
26.03.2021 17:30
Mikael Ymer
M. Ymer
2
6
4
6
Schweden
Georgien
N. Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
1
3
6
4
Jan-Lennard Struff
J.-L. Struff
2
6
6
Deutschland
Litauen
R. Berankis
Ricardas Berankis
0
3
4
26.03.2021 19:30
Jannik Sinner
J.Sinner
2
6
6
Italien
Frankreich
H. Gaston
Hugo Gaston
0
2
2
26.03.2021 19:40
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
2
6
6
Kanada
Frankreich
P.-H. Herbert
Pierre-Hugues Herbert
0
4
4
26.03.2021 19:55
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
6
6
Russland
Chinesisch Taipeh
Y. Lu
Yen-Hsun Lu
0
2
2
26.03.2021 20:10
Yannick Hanfmann
Y. Hanfmann
0
3
2
Deutschland
Russland
K. Khachanov
Karen Khachanov
2
6
6
26.03.2021 21:30
Alexander Zverev
A. Zverev
1
6
3
1
Deutschland
Finnland
E. Ruusuvuori
Emil Ruusuvuori
2
1
6
6
26.03.2021 21:45
Lloyd Harris
L. Harris
0
Südafrika
Spanien
R.Bautista Agut
Roberto Bautista Agut
0
26.03.2021 22:45
Alexander Bublik
A. Bublik
2
6
6
Kasachstan
Serbien
L. Djere
Laslo Djere
0
3
4
27.03.2021 00:05
Daniel Evans
D. Evans
1
7
3
3
Großbritannien
USA
F. Tiafoe
Frances Tiafoe
2
6
6
6
27.03.2021 02:05
Mackenzie McDonald
M. McDonald
1
6
3
5
USA
USA
J. Isner
John Isner
2
2
6
7
27.03.2021 16:00
Kei Nishikori
K. Nishikori
2
7
5
6
Japan
Slowenien
A. Bedene
Aljaz Bedene
1
6
7
4
Bjorn Fratangelo
B. Fratangelo
0
4
6
USA
Italien
L. Sonego
Lorenzo Sonego
2
6
7
Jordan Thompson
J. Thompson
0
2
1
Australien
Kanada
M. Raonic
Milos Raonic
2
6
6
27.03.2021 17:15
Denis Kudla
D. Kudla
0
6
4
USA
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
7
6
27.03.2021 17:25
Damir Dzumhur
D. Dzumhur
0
1
4
Bosnien-Herzegowina
Griechenland
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
2
6
6
27.03.2021 18:00
Lorenzo Musetti
L. Musetti
2
6
6
Italien
Frankreich
B. Paire
Benoit Paire
0
3
3
27.03.2021 19:10
Alex De Minaur
A. De Minaur
1
6
3
4
Australien
Kolumbien
D. Galan
Daniel Galan
2
4
6
6
Christian Garin
C. Garin
1
6
5
6
Chile
Kroatien
M.Čilić
Marin Čilić
2
3
7
7
27.03.2021 19:20
Aslan Karatsev
A. Karatsev
2
6
6
Russland
Kasachstan
M. Kukushkin
Mikhail Kukushkin
0
4
3
27.03.2021 21:00
Ugo Humbert
U. Humbert
2
6
6
Frankreich
Portugal
J. Sousa
Joao Sousa
0
1
4
27.03.2021 22:00
Miomir Kecmanović
M. Kecmanović
0
3
4
Serbien
Frankreich
A. Mannarino
Adrian Mannarino
2
6
6
27.03.2021 22:10
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
2
6
6
6
Kanada
Belarus
I. Ivashka
Ilya Ivashka
1
7
4
4
27.03.2021 23:50
Marton Fucsovics
M. Fucsovics
2
7
6
6
Ungarn
Australien
T. Kokkinakis
Thanasi Kokkinakis
1
6
7
4
28.03.2021 00:00
Tennys Sandgren
T. Sandgren
0
1
2
USA
Russland
A. Rublev
Andrey Rublev
2
6
6
28.03.2021 03:25
Sebastian Korda
S. Korda
2
1
6
6
USA
Italien
F. Fognini
Fabio Fognini
1
6
4
2
28.03.2021 04:20
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
2
6
6
Argentinien
Japan
Y. Uchiyama
Yasutaka Uchiyama
0
3
3