powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

00:40
Ausblick
Während Daniil Medvedev frühzeitig die Koffer packen muss, steht Grigor Dimitrov erstmals im Viertelfinale von Indian Wells. Dort wartet der Pole Hubert Hurkacz, der heute den Russen Aslan Karatsev glatt in zwei Sätzen aus dem Weg räumte. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse bis zu dieser nächtlichen mitteleuropäischen Stunde. Bis bald!
00:33
Spiel, Satz und Sieg Dimitrov!
Somit ist die Überraschung perfekt Grigor Dimitrov nimmt den topgesetzten Daniil Medvedev aus dem Turnier, siegt nach mehr als zwei Stunden Spielzeit mit 4:6, 6:4 und 6:3. In einem kuriosen Match hatte der Bulgare eigentlich die richtige Taktik, verwickelte den Gegner immer wieder in lange Ballwechsel und nervte den langen Russen mit dem Slice. Doch der Weltranglistenzweite stellte sich gut darauf ein. Überaus clever ging der US-Open-Sieger lange Zeit zu Werke, hielt den Ball oftmals nur im Spiel und wartet auf die zuverlässig auftretenden Fehler des Gegner. Selbst patzte Medvedev nahezu überhaupt nicht. Bei 4:1 im 2. Satz lag der gebürtige Moskauer zwei Breaks vor, die Entscheidung schien gefallen. Doch urplötzlich riss bei ihm der Faden. Aus dem Nichts schnellte die Fehlerquote nach oben, der erste Aufschlag brach komplett weg. So gingen acht Spiele in Folge sowie der zweite Durchgang an Dimitrov, der so auch im finalen Satz klar in Führung ging. Medvedev blieb lange erstaunlich ruhig. Als dann doch der Frust herausbrach, bäumte sich der letztjährige ATP-Champion nochmals auf. Doch es war zu spät, um dem Match eine weitere Wendung zu geben.
00:31
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 3:6
Und Dimitrov nutzt diese Chance umgehend. Eine Vorhand von Medvedev segelt ohne Not deutlich ins Aus. Der Bulgare reißt die Arme nach oben.
00:30
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 3:5
Mit einer präzisen Vorhand longline verschafft sich Dimitrov drei Matchbälle.
00:30
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 3:5
Nochmals bietet sich Dimitrov die Möglichkeit, das Match auszuservieren. Der erste Punkt ist schnell zur Hand. Danach agiert der Bulgare entschlossen, übt Druck aus und treibt den Gegner in den Fehler.
00:29
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 3:5
Medvedev will doch noch nicht aufgeben, muss aber über den Zweiten gehen. Dennoch segelt der Return des Widersachers ins Aus. Den Rest erledigt der Russe über einen starken Ersten und arbeitet sich auf 3:5 heran.
00:26
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 2:5
Folglich muss Medvedev jetzt gegen den Matchverlust aufschlagen - und gibt den ersten Punkt ab, weil Dimitrov mal wieder erfolgreich am Netz auftaucht.
00:25
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 2:5
Hält dieses verrückte Match etwa noch eine Wendung bereit? Medvedev nutzt die erste Breakchance, um im Match zu bleiben und auf 2:5 zu verkürzen. Nach wie vor allerdings spricht ein Break zugunsten von Dimitrov.
00:24
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:5
Nicht zu glauben! Dimitrov lässt in diesem langen Ballwechsel konditionelle Probleme erkennen. Irgendwann bringt er seine Rückhand nicht zurück übers Netz und sieht sich zwei Breakbällen gegenüber.
00:22
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:5
Bei einem Stopp von Dimitrov zeigt Medvedev nochmals sein Ballgefühl. Der Gegenstopp mit der Vorhand passt. 15:30!
00:22
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:5
Dimitrov muss das Match jetzt nur noch ausservieren, doch auch die ehemalige Nummer 3 erlaubt sich jetzt einen Doppelfehler, den persönlich fünften.
00:21
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:5
Fast erwartungsgemäß führt das zum sechsten Doppelfehler. Sang- und klanglos gibt Medvedev das Spiel ab, gerät 1:5 ins Hintertreffen und fügt sich offenbar in die Niederlage.
00:20
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:4
Kurz darauf liegen wieder zwei Breakbälle für Dimitrov beriet. Dann kommt der erste Aufschlag bei Medvedev nicht. Und jetzt platzt ihm der Kragen. Wutentbrannt schleudert er den Schläger zu Boden, der prompt zu Bruch geht.
00:19
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:4
Auch den fünften Doppelfehler nimmt Medvedev so hin. Inzwischen hat de 25-Jährige das Reden wieder eingestellt. Auch bei 0:30 sieht der US-Open-Sieger keinen Grund, aus sich raus zugehen.
00:16
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:4
Routiniert und nervenstark zieht Dimitrov sein Spiel auf. Der Bulgare bringt die Geduld auf, bis sich die Chance bietet, über Kopf abzuschließen. So zieht der 30-Jährige auf 4:1 davon.
00:15
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:3
Dimitrov geht wieder mutiger zu Werke, bestimmt die Ballwechsel. Und da seine Fehlerquote spürbar gesunken ist, geht das derzeit richtig gut. Zudem hilft Medvedev ja weiter fleißig mit. Diese Vorhand beispielsweise gerät dem Russen völlig daneben.
00:13
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 1:3
Mit seinem fünften Ass nutzt Medvedev den dritten Spielball und haut damit die Bremse rein. Der Durchmarsch des Gegners ist nach acht gewonnenen Spielen in Folge gestoppt.
00:11
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:3
In der Tat flutscht es plötzlich wieder, zügig sind drei Spielbälle zur Hand. Dann probiert es Medvedev mal mit einem Rückhandstopp - ohne Erfolg. Kurz darauf zündet Dimitrov ein Vorhandgeschoss die Linie runter.
00:10
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:3
Somit hat Dimitrov inzwischen acht Spiele in Folge für sich entschieden. Jetzt also wird es höchste Zeit, dass Medvedev eine Reaktion zeigt. In diesem Aufschlagspiel muss die Nummer 1 der Setzliste irgendwie in die Spur finden.
00:08
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:3
Zumindest scheint die Geduld zurück zu sein beim Russen. Es entwickelt sich ein langer Ballwechsel. Dann erinnert sich Dimitrov daran, dass er lange Zeit der aktivere Spieler war. Die cross gespielte Vorhand sitzt und beschert ihm das Spiel zum 3:0.
00:07
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:2
Dann gelingt Medvedev mal wieder etwas. Sein Lob findet ins Feld. Entfaltet das in der Folge vielleicht Wirkung?
00:06
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:2
Auch Dimitrov hat nachgelassen, was viel über das aktuelle Niveau des Matches aussagt. Dem Bulgaren aber genügt das, um sich die nächsten zwei Spielbälle zu organisieren.
00:05
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:2
Nach wie vor spricht Medvedev ruhig. Der Frust bricht sich noch nicht Bahn. Dabei müsste sich der inzwischen bis an die Schädeldecke anstauen. Der 25-Jährige bewegt sich vollkommen neben der Spur, trifft nahezu gar keinen Ball.
00:04
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:2
Medvedev wirkt völlig ratlos, schenkt sein Aufschlagspiel mit seinem vierten Doppelfehler her. Im Anschluss gestikuliert der Russe wild.
00:02
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:1
Doch es mag gar nichts funktionieren. Was sich zuverlässig einstellt, sind seine Fehler. Und jetzt lässt er auch mal etwas von sich hören, spricht in ruhigem Ton in Richtung seiner Box.
00:01
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:1
Und was fängt Medvedev jetzt mit diesem Match an? Der Russe muss sich etwas einfallen lassen, um hier irgendwie wieder in Fahrt zu kommen.
23:59
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6, 0:1
Nicht so in diesem Fall. Dimitrov marschiert zu Null zu seinem sechsten Spielgewinn in Folge.
23:58
3. Satz
Dimitrov darf nun den finalen Durchgang servierenderweise eröffnen und holt sich sogleich den ersten Punkt. Zur Erinnerung: In den beiden Sätzen zuvor verlor der Bulgare stets gleich das erste Aufschlagspiel.
23:55
Zwischenfazit
Eigentlich war die Sache bei 6:4, 4:1 bereits erledigt. Daniil Medvedev musste die Sache doch nur noch zu Ende bringen. Doch urplötzlich riss dem Russen der Faden. Die zuvor praktisch nicht vorhandene Fehlerquote schnellte rasant in die Höhe, der erste Aufschlag kam überhaupt nicht mehr. Der Weltranglistenzweite verlor fünf Spiele in Folge. Somit blieb der niemals aufsteckende Grigor Dimitrov im Match.
23:53
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:6
Mit dem Mute der Verzweiflung stürmt Medvedev nach vorn, muss tief zum Volley runter und bleibt damit am Netz hängen. Der Satz geht an Dimitrov.
23:52
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:5
Mit einer Vorhand inside-out macht Dimitrov Druck. Medvedev bringt die Filzkugel nicht zurück. Break- und Satzball für den Bulgaren!
23:50
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:5
Bei Medvedev kommt der erste Aufschlag im 2. Satz nur noch in knapp 30 Prozent der Fälle. Die Gesamtquote ist auf 50 Prozent abgesackt. Das macht dem topgesetzten Russen das Leben zusätzlich schwer - ganz besonders, da er gegen den Satzverlust serviert.
23:47
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:5
Medvedev zeigt weiterhin praktisch gar keine Gefühlsregung. Der flucht nicht mal. Und Dimitrov braust erstmals heute zu Null durch ein Spiel und geht in der Tat erstmals in Führung.
23:45
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:4
Ein Break reiht sich an das nächste. Medvedev gibt nochmals sein Service ab. Als es seine Vorhand nicht übers Netz schafft, ist Dimitrov beim Stand von 4:4 zurück im Match.
23:44
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:3
Ohne die gewohnte Sicherheit hat Medvedev die Ruhe und Geduld nicht mehr, neigt jetzt zu Aktionismus und wird auf dem Weg nach vorn abgekontert. Der Rückhandpassierball von Dimitrov sitzt. Breakball!
23:43
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:3
Der Aufschlag funktioniert nicht mehr. Medvedev quält sich über die Runden und muss hoffen, dass auch sein Gegenüber weiter patzt. Das tut Dimitrov in der Tat mit der Rückhand. 30 beide!
23:41
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:3
Nicht zu glauben! Lange Zeit stand Medvedev bei sechs leichten Fehlern, spielte über weite Strecken fehlerlos. Jetzt erlaubt sich der Russe innerhalb kürzester Zeit acht Patzer. Ihm droht das Match aus den Händen zu gleiten.
23:38
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:3
Das sind noch immer nur elf unerzwungene Fehler von Medvedev - aber eben zuletzt drei innerhalb kurzer Zeit. So verliert der US-Open-Sieger gerade etwas den Faden. Dimitrov bringt das Aufschlagspiel durch und verkürzt auf 3:4.
23:36
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:2
Ein Break also holt sich Dimitrov zurück. Sollte da noch mehr drin sein? Jetzt gilt es für den Bulgaren, das eigene Service zu halten. Plötzlich steigt die Fehlerquote beim topgesetzten Russen an.
23:35
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:2
Mal wieder lässt Dimitrov eine Chance leichtfertig liegen, vollstreckt nicht mit der Vorhand. Der folgende Lob des Russen fällt auf die Linie. Danach jedoch fabriziert Medvedev noch einen Doppelfehler und gibt sein Aufschlagspiel ab.
23:34
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:1
Dimitrov wittert Morgenluft, spielt einfach seinen Stiefel weiter und treibt den Widersacher in einen Vorhandfehler. Plötzlich liegen da drei Breakbälle bereit.
23:32
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:1
Medvedev erlaubt sich seinen ersten Doppelfehler überhaupt in diesem Match. Danach haut Dimitrov mal eine Rückhand longline raus. 0:30!
23:31
Medvedev - Dimitrov 6:4, 4:1
Zack! Dimitrov haut die Vorhand ins Spielhindernis und gibt sein Service ab. Medvedev zieht auf 4:1 davon. Was soll den Weltranglistenzweiten jetzt noch stoppen?
23:29
Medvedev - Dimitrov 6:4, 3:1
Beide Gelegenheiten verstreichen ungenutzt, weil Dimitrov nach wie vor regelmäßig patzt. Die Rückhand geht seitlich weg. Und da die wenig später auch noch im Netz landet, hat Medvedev Breakball, ohne selbst besonders viel tun zu müssen.
23:28
Medvedev - Dimitrov 6:4, 3:1
Abschießen lässt sich Dimitrov nicht. Dafür spielt sein Gegenüber auch zu abwartend und risikolos. So rackert sich der Bulgare weiter fleißig ab. Jetzt gelingt ihm mal ein perfekter Rückhandstopp, der zwei Spielbälle bringt.
23:25
Medvedev - Dimitrov 6:4, 3:1
Ohne Frage sind 26 Feheler ohne Not viel zu viel. Zur Erinnerung noch mal: im letzten Match hatte Dimitrov ganze vier. In diesen Regionen ist heute Medvedev unterwegs, der steht seit geraumer Zeit bei fünf.
23:24
Medvedev - Dimitrov 6:4, 3:1
Dabei spielt Dimitrov variabel, nutzt das ganze Repertoire. Jetzt soll es mal wieder der Rückhandstopp richten. Doch der schafft es nicht übers Spielhindernis. Der Bulgare sackt enttäuscht zusammen. Und als kurz darauf eine Rückhand in den Maschen zappelt, hat Medvedev sein Spiel zum 3:1.
23:22
Medvedev - Dimitrov 6:4, 2:1
Ans Aufgeben denkt Dimitrov noch lange nicht, der zieht eine Vorhand sauber die Linie runter. Der ATP-Champion von 2017 bleibt also aktiv, möchte weiter Akzente setzen.
23:20
Medvedev - Dimitrov 6:4, 2:1
Noch ein Doppelfehler! Sang- und klanglos zu Null schenkt Dimitrov sein Service her. Wie gewonnen, so zerronnen. So liegt der 30-Jährige nun wieder Break hinten. So etwas kann auch mal zum Genickbrecher werden.
23:17
Medvedev - Dimitrov 6:4, 1:1
Prompt gerät Dimitrov wieder ins Schlingern, leistet sich seinen dritten Doppelfehler. 0:30! Danach wirken beide sehr vorsichtig. Dennoch passiert dem Bulgaren der Fehler, seine Rückhand schafft es nicht übers Netz. Drei Breakbälle für Medvedev!
23:16
Medvedev - Dimitrov 6:4, 1:1
Kurz darauf liegen zwei Breakbälle für Dimitrov bereit. Und seine zweite Chance nutzt der Bulgare, schiebt seine Vorhand mit einer sehr guten Länge die Linie runter und macht das umgehende Re-Break zum 1:1 perfekt.
23:15
Medvedev - Dimitrov 6:4, 1:0
Dann wird es spektakulär. Bei einem Vorhandvolley des Russen steht Dimitrov ungünstig zum Ball, spielt diesen, mit dem Gesicht zum Netz stehend, von hinten durch die Beine. Der verdutzte Medvedev verlegt dann die Vorhand, honoriert aber das Kunststück des Gegners.
23:12
Medvedev - Dimitrov 6:4, 1:0
Medvedev lauert nur noch auf die Fehler des Gegner. Geduldig hält der US-Open-Sieger den Ball im Spiel - bis sein Konkurrent irgendwann den Fehler macht - jetzt wieder mit der Rückhand. Das ist wieder das frühe Break gleich im ersten Spiel!
23:11
Medvedev - Dimitrov 6:4, 0:0
Beim Spielball verzieht der 30-Jährige die Rückhand seitlich, muss nun noch über Einstand gehen. Danach stürmt Dimitrov etwas überhastet ans Netz, bekommt dort den tiefen Rückhandvolley nicht hin. Breakball!
23:08
2. Satz
Nun ist es an Dimitrov, den zweiten Durchgang zu eröffnen. Weiterhin wirkt der Bulgare aktiver, probiert und riskiert mehr - mit den bekannten Nebenwirkungen.
23:07
Zwischenfazit
Daniil Medvedev ruht heute in sich. Alles, was nicht klappt, nimmt der Russe stoisch zur Kenntnis. Richtig krasse Patzer erlaubte sich der 25-Jährige allerdings auch kaum, steht bei fünf unerzwungenen Fehlern. Gerade dies machte bisher den Unterschied aus, denn Grigor Dimitrov erlaubte sich mehr als dreimal so viele. Das stört dessen ansonsten sehr couragierten Auftritt. Die grundsätzliche Herangehensweise verspricht nämlich sehr wohl Erfolg.
23:05
Medvedev - Dimitrov 6:4
Im Anschluss versemmelt Dimitrov einen Vorhandreturn deutlich. Erstmals heute geht ein Spiel zu Null über die Bühne. Den 1. Satz hat Medvedev in der Tasche.
23:02
Medvedev - Dimitrov 5:4
Nun hat es Medvedev selbst auf dem Schläger, kann den Satz jetzt ausservieren. Und das lässt sich gut an. Schnell sind die nötigen Punkte zur Hand. Und als Dimitrov eine Vorhand inside-in ins Aus spielt, gibt es drei weitere Satzbälle.
23:01
Medvedev - Dimitrov 5:4
Dimitrov startet einen klugen Angriff, setzt den Vorhandflugball dann wunderbar. Und den damit errungenen Spielball nutzt der 30-Jährige, weil Medvedev eine Vorhand ins Aus wuchtet.
22:59
Medvedev - Dimitrov 5:3
Als Medvedev einen Return verzieht, eröffnet sich seinem Gegner die Möglichkeit, noch ein wenig im Satz zu bleiben. Doch dann packt der Russe einen viel besseren Rückhandreturn aus. Der kratzt tatsächlich hauchzart die Linie.
22:58
Medvedev - Dimitrov 5:3
Beide Gelegenheiten lässt Medvedev liegen, weil ihn die Rückhand jeweils im Stich lässt. Erst zu lang und dann im Netz - der Russe muss sich noch gedulden.
22:57
Medvedev - Dimitrov 5:3
Dann wieder diese Fehler. Eine Rückhand von Dimitrov zappelt im Netz, was seinem Gegenüber zwei Breakbälle beschert, die zugleich Satzbälle sind.
22:55
Medvedev - Dimitrov 5:3
Nun erlaubt sich Dimitrov seinen zweiten Doppelfehler. 0:30 - es bahnt sich Ungemach an. Doch die Nummer 28 der Welt behält die Nerven, legt einmal mehr den Vorwärtsgang ein und vollstreckt mit der Vorhand.
22:55
Medvedev - Dimitrov 5:3
Anschließend entwickelt Medvedev mal Druck, treibt den Widersacher in den Rückhandfehler und sichert sich den Spielgewinn zum 5:3. Folglich muss der Bulgare nun gleich gegen den Satzverlust aufschlagen.
22:54
Medvedev - Dimitrov 4:3
In dieser Phase hadert Dimitrov etwas mit seinen Fehlern. Oftmals spielt sich der Bulgare die Chancen gut raus, finalisiert dann aber eben nicht. Zwölf unerzwungene Fehler sind schon recht viel.
22:50
Medvedev - Dimitrov 4:3
Nach wie vor spielt Dimitrov mutig, sucht seine Chance, wann immer sich diese bietet. Und dann geht der 30-Jährige auch entschlossen nach vorn. So hält der Bulgare zum dritten Mal sein Service.
22:47
Medvedev - Dimitrov 4:2
Dimitrov serviert weit nach außen, setzt dann gut nach und schwingt mein Vorhandvolley voll durch. Anschließend unterläuft ihm der erste Doppelfehler dieses Matches. 30:15!
22:46
Medvedev - Dimitrov 4:2
Dann erwischt Dimitrov einen Return mal richtig gut, macht so auch den Punkt. Im Anschluss spielt der Bulgare eine Rückhand kurz cross. Die Filzkugel landet ganz knapp im Aus, was Medvedev den Spielgewinn zum 4:2 beschert.
22:45
Medvedev - Dimitrov 3:2
Ein Netzroller verhilft Dimitrov zum ersten Punkt im nachfolgenden Spiel. Danach aber lässt Medvedev nichts abrennen, zündet unter anderem sein drittes Ass. Der Russe schlägt gut auf, lässt da nichts zu. 40:15!
22:42
Medvedev - Dimitrov 3:2
Noch spielt Medvedev nicht auf konstant hohem Niveau. Aktuell also bieten sich Dimitrov Möglichkeiten, dem favorisierten Kontrahenten Schwierigkeiten zu bereiten. Als nun eine cross gespielte Vorhand von Medvedev ins Aus segelt, hält der Bulgare sein Service.
22:40
Medvedev - Dimitrov 3:1
Dann probiert Dimitrov die Vorhand longline. Die Filzkugel erlangt zu spät Bodenkontakt. Das kleine Polster ist dahin - 30 beide!
22:39
Medvedev - Dimitrov 3:1
Dimitrov lässt sich nicht beirren. Der einstige Weltranglistendritte zieht sein Ding durch und versucht, am Gegner dranzubleiben. In dieser Phase hilft der Russe mit leichten Fehlern.
22:37
Medvedev - Dimitrov 3:1
In dieser Situation packt Medvedev sein bestes Tennis aus, lässt überhaupt keine Zweifel aufkommen. Dann helfen das zweite Ass und Serve and Volley zum Abschluss. So zieht der Weltranglistenzweite den Kopf aus der Schlinge und stellt auf 3:1.
22:36
Medvedev - Dimitrov 2:1
Am Netz spielt Medvedev einen gefühlvollen Vorhandvolley. Mit dem Ballgefühl jedoch ist es kurz darauf nicht so weit her. Von der Grundlinie verzieht der 25-Jährieg die Vorhand und sieht sich einem Breakball gegenüber.
22:34
Medvedev - Dimitrov 2:1
Unter Druck vermag sich Medvedev jetzt nicht so gut zu verteidigen. Der Not-Lob gerät zu lang. Danach geht Dimitrov entschlossen zu Werke. 0:30! Darauf reagiert der Russe mit seinem ersten Ass.
22:32
Medvedev - Dimitrov 2:1
Gegen Medvedev muss der Bulgare natürlich auch Risiken eingehen, benötigt Winner, wenn er eine Chance haben will. Das funktioniert im Moment ganz gut. Jetzt bringt der 30-Jährige seinen Aufschlag durch und sichert sich den ersten Spielgewinn.
22:29
Medvedev - Dimitrov 2:0
Dann kommt Medvedev so langsam in die Gänge, organisiert sich einen Spielball und nutzt den mit einer guten Vorhand inside-in, um mit 2:0 in Führung zu gehen.
22:28
Medvedev - Dimitrov 1:0
Allerdings hat Dimitrov schon jetzt vier unerzwungene Fehler auf dem Konto - exakt so viel wie im gesamten Match gegen Reilly Opelka. Und der nächste lässt nicht lange auf sich warten.
22:26
Medvedev - Dimitrov 1:0
Grundsätzlich geht Dimitrov sehr wohl gut eingestellt gegen den Weltranglistenzweite vor, sorgt für lange Ballwechsel, spielt immer wieder den Slice. Und jetzt gelingt ihm mit der Rückhand der dritte Winner.
22:24
Medvedev - Dimitrov 1:0
Medvedev schlägt sofort zu. Damit verpuffen die durchaus vielversprechenden Ansätze von Dimitrov völlig. Der Bulgare bleibt an der Netzkante hängen, womit ihm das Aufschlagspiel abhanden kommt.
22:23
Medvedev - Dimitrov 0:0
Im Anschluss steht Dimitrov halb im Feld und schiebt seine Vorhand knapp seitlich ins Aus. Das beschert Medvedev den ersten Breakball.
22:22
Medvedev - Dimitrov 0:0
Auch den zweiten Spielball weiß Dimitrov nicht zu nutzen. Jetzt sucht der 30-Jährige den Weg nach vorn und fängt sich den Vorhandpassierball die Linie runter ein.
22:21
Medvedev - Dimitrov 0:0
Danach erlaubt sich auch Dimitrov mal Fehler. Insgesamt gestalten sich die Ballwechsel sehr lang. Dann bringt der Bulgare erstmals den Stopp. Den erläuft Medvedev, zeigt sich am Netz dann unüberwindbar und zwingt den Kontrahenten über Einstand.
22:19
Medvedev - Dimitrov 0:0
Es folgt ein richtig langer Ballwechsel, in dem Dimitrov mit einem Rückhandschuss die Initiative ergreift. Doch sein Gegenüber glänzt mit den bekannten Defensivqualitäten. Alles aber bringt der Russe nicht zurück, die Vorhand des Widersachers hat zu viel Fahrt.
22:16
1. Satz
Grigor Dimitrov eröffnet das Match. Der erste Aufschlag kommt prompt. Der Ballwechsel von noch überschaubarer Länge geht an den Bulgaren, weil Medvedev mit einer Vorhand im Netz hängen bleibt.
22:10
Einmarsch und Münzwurf
Nun betreten unsere Protagonisten den Platz im Stadium 1. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit Stuhlschiedsrichter Greg Allensworth zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Russen, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch etwas ein.
22:05
Head 2 Head
Vier Duelle hat es zwischen den beiden Profis bisher gegeben. Lediglich das erste entschied Dimitrov 2017 auf dem Rasen im Londoner Queen's Club in drei Sätzen für sich. Danach folgten drei Hartplatzauseinandersetzungen und die gingen alle ohne Satzverlust an Medvedev - so beispielsweise 2019 im Halbfinale der US Open und auch während dieser Saison in Cincinnati.
21:55
In Kürze
Soeben verwandelt Diego Schwartzman seinen ersten Matchball, bezwingt Casper Ruud mit zweimal 6:3 und macht so den Weg frei für unser unmittelbar folgendes Match. Vermutlich wird das etwa 22:10 Uhr MESZ beginnen.
21:45
Bedingungen
Auch heute zeigt sich das Wetter im kalifornischen Riverside County von seiner besten Seite. Um 12:45 Uhr Ortszeit strahlt die Sonne bei 26 Grad vom blauen Himmel. Wolken und Niederschläge sind weit und breit nicht in Sicht - für die Spieler auf dem Court aber eben auch kein Schatten.
21:35
Geduld
Aktuell sind im Stadium 1 noch Diego Schwartzman und Casper Ruud aktiv. Das Match befindet sich im 2. Satz. Angesichts des Spielstandes von 3:2 wird das noch ein Weilchen dauern, bis 22:00 Uhr MESZ müssen wir uns wohl noch gedulden. Allerdings hat der Norweger mit Satzrückstand im Gepäck kürzlich aufgrund von Problemen mit dem Schlagarm ein Medical Timeout nehmen müssen.
21:25
Der Weg von Medvedev
Übrigens hat auch Medvedev zu diesem 1.000er-Turnier noch keine besonders innige Beziehung geknüpft. Der Russe steht bei seiner vierten Teilnahme ebenfalls erstmals im Achtelfinale. Dafür musste der gebürtige Moskauer bisher zwei Matches bestreiten, gab gegen Mackenzie McDonald und Filip Krajinović keinen Satz ab.
21:15
Dimitrov in Indian Wells
In Indian Wells schlägt Dimitrov zum achten Mal seit dem Debüt 2012 auf. In diesem Jahr ist der Bulgare hier erstmals über die 3. Runde hinausgekommen. Die Nummer 23 der Setzliste genoss zunächst ein Freilos und räumte danach Daniel Altmaier und Reilly Opelka ohne Satzverlust aus dem Weg.
21:05
Zwei ATP-Champions
Auch Dimitrov hat übrigens schon den Titel des ATP-Champions errungen. 2017 war das und stellte die bislang größte Leistung des Bulgaren dar. Der 30-Jährige gewann überdies ein Master-Turnier - ebenfalls 2017 in Cincinnati. Seit diesem grandiosen Jahr, in dem er bis auf Platz 3 der Weltrangliste nach vorn stürmte, wartet der Rechtshänder auf weitere Erfolge. So blieb es bei bislang acht Turniersiegen. Nach einigen Viertelfinalteilnahmen - unter anderem bei den Australian Open - gelang der aktuellen Nummer 28 der Welt zuletzt mit dem Halbfinale von San Diego (250er) das beste Saisonergebnis.
20:55
US-Open-Sieger
Favorisiert ist dabei der topgesetzte Medvedev. Der frischgebackene US-Open-Sieger ist inzwischen die Nummer 2 der Welt und rückt dem Throninhaber Novak Djokovic zunehmend auf die Pelle. Der Triumph in Flushing Meadows stellte den größten Erfolg in der Karriere des Russen dar, es war sein erster Major-Titel. Der ATP-Champion von 2020 hat zudem vier Masters-Turniere gewonnen - eines davon in dieser Saison in Toronto. Darüber hinaus errang der 25-Jährige 2021 die Titel auf Mallorca und in Marseille (beides 250er), stand zudem im Endspiel der Australian Open. Insgesamt kommt der Rechtshänder inzwischen auf 13 Turniersiege.
20:45
Willkommen
Herzlich willkommen zu den Indian Wells Masters! In der kalifornischen Wüste stehen derzeit die Achtelfinals auf dem Programm. Eines der Matches bestreiten Danill Medvedev und Grigor Dimitrov gegeneinander. Laut grober Planungen sollen die beiden gegen 21:30 Uhr beginnen.
Weiterlesen
BNP Paribas Open BNP Paribas Open
Achtelfinale
13.10.2021 20:00
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
2
6
6
Argentinien
Norwegen
C. Ruud
Casper Ruud
0
3
3
Aslan Karatsev
A. Karatsev
0
1
3
Russland
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
6
6
13.10.2021 21:20
Tommy Paul
T. Paul
1
4
6
2
USA
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
2
6
4
6
13.10.2021 22:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
1
6
4
3
Russland
Bulgarien
G. Dimitrov
Grigor Dimitrov
2
4
6
6
13.10.2021 23:25
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
2
6
7
Georgien
Russland
K. Khachanov
Karen Khachanov
0
4
6
13.10.2021 23:55
Taylor Fritz
T. Fritz
2
6
6
USA
Italien
J.Sinner
Jannik Sinner
0
4
3
14.10.2021 03:00
Alex De Minaur
A. De Minaur
1
7
6
2
Australien
Griechenland
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
2
6
7
6
14.10.2021 05:30
Gael Monfils
G. Monfils
0
1
3
Frankreich
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
2
6
6