powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

15:24
Ausblick
Während für Jan-Lennard Struff in der spanischen Hauptstadt erstmals bereits in der 1. Runde Schluss ist, darf Alexei Popyrin bei seiner ersten Teilnahme ein weiteres Mal antreten. Gegner wird dann Jannik Sinner sein, der heute Mittag nach knapp zwei Sätzen von der Aufgabe seines Gegners Guido Pella profitierte. Das soll es von dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und bis bald!
15:19
Spiel, Satz und Sieg Popyrin!
Nach knapp anderthalb Stunden ist das Masters von Madrid für Jan-Lennard Struff schon wieder zu Ende. Der 31-Jährige unterliegt Alexei Popyrin mit 3:6 und 6:7. In einem Match auf zunächst ganz schwachem Niveau war der ungesetzte Deutsche nicht in der Lage, die Akzente zu setzen. Zu häufig ließ ihn der Aufschlag im Stich. Hinzu gestellte sich eine extrem hohe Fehlerquote. Der Gegner musste gar nicht außergewöhnlich gut spielen, um den 1. Satz für sich zu entscheiden. Der 21-Jährige also erkannte früh, dass heute etwas möglich ist. Mutig ging der Australier zu Werke, war zumeist der tonangebende und eben auch bessere Spieler. Zwar wusste sich Struff im zweiten Durchgang zu steigern, doch ein stabil konkurrenzfähiges Niveau erreichte der Warsteiner nicht. Ihm boten sich durchaus einige Chance zur Wende, die aber bleiben allesamt ungenutzt.
15:18
Popyrin - Struff 6:3, 7:6
Popyrin serviert hart durch die Mitte. Struff bekommt nur einen Not-Return hin, der viel zu kurz gerät. Schon ist der Gegner zur Stelle, versenkt die Vorhand und nutzt gleich den ersten Matchball zum Sieg.
15:17
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Popyrin schlägt gut auf, übt Druck aus. Dann stellt sich der Qualifikant zu Vorhand und setzt diese inside-out gegen die Laufrichtung von Struff. Das bedeutet zwei Matchbälle.
15:16
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Jetzt muss Struff liefern und zumindest kommt jetzt der Erste. Der Warsteiner setzt gut nach, vollstreckt jetzt über Kopf ganz sicher und arbeitet sich nochmals auf 4:5 heran.
15:15
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Popyrin scheint die Nerven im Griff zu haben. Der Australier bleibt mutig und angriffslustig, bringt seine Aufschläge durch und stellt auf 5:2.
15:14
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Kurz darauf beendet Popyrin einen langen Ballwechsel mit einer blitzsauberen Rückhand longline und ergattert erneut ein Mini-Break. Dieses behauptet der 21-Jährige, ehe beim Stand von 4:2 die Seiten gewechselt werden.
15:12
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Dort gibt Struff gleich seinen Aufschlag ab. Popyrin verteidigt zunächst das Mini-Break. Der Australier geht danach mit einem starken Angriffsball nach vorn, muss dann aber einen Halbflugball mit der Vorhand spielen, den er nicht gut genug hinbekommt. Struff ist zur Stelle und versenkt seine Vorhand cross. Alles wieder in der Reihe!
15:10
Popyrin - Struff 6:3, 6:6
Dann dreht Popyrin das Spiel komplett, holt sich mit einem weiteren Ass den Spielball und nutzt diesen in der Folge, was uns einen Tie-Break beschert.
15:10
Popyrin - Struff 6:3, 5:6
Den ersten wehrt Popyrin mit dem zwölften Ass ab. Danach muss der Australier über den Zweiten gehen, zwingt Struff mit einer Vorhand inside-out in den Fehler.
15:09
Popyrin - Struff 6:3, 5:6
Dennoch wittert Struff jetzt seine Chance. Mit verbessertem Returnspiel baut der ungesetzte Deutsche immer wieder Druck auf und treibt sein Gegenüber in Fehler. So ergeben sich zwei weitere Satzbälle.
15:08
Popyrin - Struff 6:3, 5:6
Mit einem feinen Rückhandreturn stellt Struff auf 0:30, fängt sich dann aber das elfte Ass des Gegners ein.
15:07
Popyrin - Struff 6:3, 5:6
Nochmals also serviert Popyrin gegen den Satzverlust und wird versuchen, sich in den Tie-Break zu bringen. Mit einem Fehler jedoch schenkt der 21-Jährige seinem Konkurrenten den ersten Punkt.
15:06
Popyrin - Struff 6:3, 5:6
In jedem Fall erringt der 31-Jährige jetzt einen vollkommen unproblematischen Spielgewinn, gibt lediglich einen Zähler ab. Zum Abschluss sitzt der erste Aufschlag und der Return des Gegenüber segelt ins Aus.
15:04
Popyrin - Struff 6:3, 5:5
Zumindest jedoch bewegen sich beide Profis jetzt annähernd auf Augenhöhe - nach wie vor aber auf einem mäßigen Niveau. Somit darf Struff noch darauf hoffen, hier einen Fuß richtig ins die Tür zu bekommen.
15:03
Popyrin - Struff 6:3, 5:5
Letztlich zieht Popyrin das Spiel auf seine Seite. Zum Abschluss gerät Struff eine Vorhand einen Hauch zu lang und der Qualifikant gleicht zum 5:5 aus.
15:02
Popyrin - Struff 6:3, 4:5
Ohne Angst geht Popyrin in dieser Situation zu Werke, profitiert dann auch wieder vom Fehler des Widersachers und wehrt den Satzball ab.
15:01
Popyrin - Struff 6:3, 4:5
Mit einer glänzenden Rückhand longline, die genau auf der Linie sitzt, bleibt Struff im Spiel. Im Anschluss wuchtet der Australier unbedrängt eine Rückhand ins Netz und bietet einen Break- bzw. Satzball an.
15:00
Popyrin - Struff 6:3, 4:5
Ohne Not verschenkt Struff diese Ausgangsposition. Dann serviert Popyrin herausragend platziert nach außen. Das ist bereits sein zehntes Ass, was einen Spielball bringt.
14:59
Popyrin - Struff 6:3, 4:5
Somit serviert Popyrin nun gegen den Satzverlust. Jetzt returniert Struff mal richtig gut, bringt da eine gute Länge rein. So übernimmt der Deutsche die Initiative und versenkt den Schmetterball. 0:30!
14:57
Popyrin - Struff 6:3, 4:5
Struff schiebt gleich noch eins hinterher, was den Spielball bringt. Danach hat der Warsteiner Glück, dass sein Netzroller noch ins Feld fällt und Popyrin die Rückhand longline knapp verzieht.
14:55
Popyrin - Struff 6:3, 4:4
Darüber hinaus bleibt es dabei, dass die langen Ballwechsel nahezu komplett an den Gegner gehen, weil Struff ohne Not patzt. 15:30! Da kommt dem 31-Jährigen das siebte Ass gerade recht.
14:54
Popyrin - Struff 6:3, 4:4
Mental ist das gerade eine ganz schwierige Phase für Struff. Jetzt muss der Deutsche unbedingt sein Service halten, gibt aber gleich den ersten Punkt ab.
14:53
Popyrin - Struff 6:3, 4:4
Fehler über Fehler! Bei Struff läuft nun wieder gar nichts mehr zusammen. Popyrin muss die Punkte nur einsammeln. Zum Abschluss macht der Australier auch mal einen selbst, gleicht mit dem achten Ass zum 4:4 aus.
14:51
Popyrin - Struff 6:3, 3:4
Struff serviert durch die Mitte, das ist der zweite Aufschlag. Popyrin setzt den Vorhandreturn und holt sich mit dem Winner das sofortige Re-Break. Wie gewonnen, so zerronnen - Struff ärgert sich maßlos.
14:49
Popyrin - Struff 6:3, 2:4
Und so wird es richtig eng für den 31-Jährigen. Mal wieder hat Struff in einem langen Ballwechsel das Nachsehen, verzieht die Rückhand deutlich. Breakball Popyrin! Der Deutsche schiebt Frust, der Schläger fliegt, es setzt eine Verwarnung.
14:48
Popyrin - Struff 6:3, 2:4
Anschließend jedoch erlaubt sich Struff seinen zweiten Doppelfehler. 30 beide! Plötzlich mag der erste Aufschlag nicht mehr, was sofort für Schwierigkeiten sorgt.
14:46
Popyrin - Struff 6:3, 2:4
Das sollte dem Deutschen doch Rückenwind geben. Und da Popyrin bei nun steigender Fehlerquote mithilft, steht es schnell 30:0.
14:45
Popyrin - Struff 6:3, 2:4
Es folgt der Moment, wo Popyrin mal etwas anbietet. Der Australier selbst schenkt das Break mit seinem vierten Doppelfehler her. So zieht Struff auf 4:2 davon. Bahnt sich jetzt die Wende an?
14:44
Popyrin - Struff 6:3, 2:3
Dann ergreift Struff mal die Initiative, baut nun den Ballwechsel seinerseits mal richtig gut auf und vollstreckt mit der Vorhand. Mit diesem Winner organisiert sich der Warsteiner eine Breakchance.
14:43
Popyrin - Struff 6:3, 2:3
Aus der Defensive gelingt Stuff die Vorhand cross, die für den Kontrahenten nicht zu erreichen ist. Danach aber bekommt Popyrin wieder eine gute Länge in seine Schläge, was Struff in Schwierigkeiten bringt.
14:42
Popyrin - Struff 6:3, 2:3
Noch immer ist Popyrin der bessere Spieler, verteilt die Bälle gut, hat nun aber Pech bei einer Vorhand, die ganz knapp seitlich im Aus landet. 0:15!
14:41
Popyrin - Struff 6:3, 2:3
Über jetzt wieder bessere Aufschläge entwickelt Struff Druck, sucht nun den Weg nach vorn und legt den Vorhandvolley locker ab zum Spielgewinn.
14:40
Popyrin - Struff 6:3, 2:2
Selbst also scheint der Deutsche die Kurve nicht zu bekommen, ist offenbar darauf angewiesen, dass Popyrin irgendwann nachlässt. Zumindest das eigene Aufschlagspiel stellt jetzt kein Problem dar. Das fünfte Ass hilft dabei.
14:38
Popyrin - Struff 6:3, 2:2
Struff zeigt sich sehr bemüht, Zuversicht auszustrahlen. Über den Berg aber ist der Warsteiner noch lange nicht, sieht im Aufschlagspiel des Gegners kein Land. Mit seinem siebten Ass verschafft sich Popyrin drei Spielbälle und nutzt gleich den ersten. Erstmals heute wandelt der Australier zu Null durch ein Spiel.
14:35
Popyrin - Struff 6:3, 1:2
In dieser Phase kommt der erste Aufschlag. Und so zieht Struff den Kopf aus der Schlinge, macht das Spiel mit einem Ass durch die Platzmitte zu und legt auf 2:1 vor.
14:34
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Mit Serve and Volley geht Struff gegen diesen Breakball zu Werke, muss da tief zum Rückhandflugball runter, bekommt aber eine perfekte Länge in diesen Ball.
14:33
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Mit seinem dritten Ass des Tages wehrt Struff die Breakchance ab, sieht sich kurz darauf aber gleich der nächsten gegenüber.
14:32
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Über starkes Returnspiel gelangt Popyrin immer wieder in die Ballwechsel. Dann sitzt die Vorhand inside-in. Breakball!
14:31
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Mit Serve and Volley und einen feinen Rückhandflugball organisiert sich Struff den nächsten Spielball, muss danach aber über den Zweiten gehen, bekommt einen langen Return vorgesetzt und weiß damit nichts anzufangen.
14:30
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Mit einem guten Aufschlag erarbeitet sich der ungesetzte Deutsche eine weitere Gelegenheit, hat aber dann wie meist in den längeren Ballwechseln das Nachsehen.
14:29
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Über einen starken Return ergreift Popyrin im Ballwechsel die Initiative, punktet dann mit einer präzisen Vorhand. Den zweiten Spielball verschenkt Struff ohne Not mit einer Vorhand ins Netz.
14:28
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Dann gelingt Struff mal ein erster Aufschlag. Sofort sucht er den Weg nach vorn, muss sich gewaltig strecken, um den Ball über Kopf zu verwandeln und zwei Spielbälle zu ergattern.
14:26
Popyrin - Struff 6:3, 1:1
Den ersten von zwei Spielbällen weiß der Australier zu nutzen. Der 21-Jährige schiebt gleich noch ein Ass hinterher und stellt auf 1:1.
14:25
Popyrin - Struff 6:3, 0:1
Das Niveau gestaltet sich weiterhin überschaubar. Es ist also nicht so, dass Popyrin hier außergewöhnlich gut spielen würde. Fürs fünfte Ass reicht es dennoch.
14:24
Popyrin - Struff 6:3, 0:1
Noch deutet sich keine entscheidende Änderung in diesem Match an. Und so viel Zeit bleibt Struff nicht mehr. Der 31-Jährige muss sich alsbald aufraffen. Zumindest sein Aufschlagspiel hält der Deutsche jetzt, weil seinem Gegenüber eine Vorhand inside-out zu lang gerät und danach ein Return in den Maschen zappelt.
14:22
Popyrin - Struff 6:3, 0:0
Zunehmend gelingen Popyrin jetzt Winner. Der 21-Jährige verteilt die Bälle gut, zieht dann die Vorhand inside-in die Linie runter. 15:30!
14:20
2. Satz
Nun ist es an Struff, den zweiten Durchgang servierenderweise zu eröffnen. Der erste Punkt ist auch gleich seiner. Dann allerdings steht ihm das Netz im Weg.
14:19
Zwischenfazit
Somit gibt Jan-Lennard Struff den ersten Durchgang ab. Die Nummer 40 der Welt agierte einfach zu fehlerbehaftet, hatte zudem massive Probleme beim Aufschlag. Die Quote beim Ersten liegt aktuell bei 36 Prozent. Somit reichte Alexei Popyrin solides Tennis, um sich den 1. Satz zu sichern.
14:18
Popyrin - Struff 6:3
Diese Chance weiß Popyrin zu nutzen. Der Australier baut den Ballwechsel gut auf, entwickelt über die Vorhand Druck, bereitet den Angriff inside-out vor und versenkt die Filzkugel kurz darauf mit der Vorhand auf die andere Seite zum Satzgewinn.
14:17
Popyrin - Struff 5:3
Anschließend sucht Popyrin den Weg ans Netz, drückt den hohen Rückhandvolley mühelos rein und holt sich seinen insgesamt dritten Satzball.
14:16
Popyrin - Struff 5:3
Mit seinem vierten Ass rückt das der Qualifikant gerade - nur um im folgenden Ballwechsel mit dem Rückhand-Slice am Spielhindernis hängen zu bleiben. 30 beide!
14:15
Popyrin - Struff 5:3
Zum zweiten Mal darf Popyrin nun zum Satzgewinn aufschlagen, legt auch den ersten Punkt vor. Danach aber misslingt ihm ein Rückhandstopp völlig.
14:14
Popyrin - Struff 5:3
Mit einer cross gespielten Vorhand ergattert Struff zwei Spielbälle. Im Anschluss serviert der Deutsche gut nach außen, lässt Popyrin keinen kontrollierten Return zu und verkürzt auf 3:5.
14:12
Popyrin - Struff 5:2
Trotz des kleinen Erfolgserlebnisses steht Struff noch mit dem Rücken zur Wand, schlägt nun mit neuen Bällen gegen den Satzverlust auf. Und das lässt sich gut an. Nach seinem zweiten Ass steht es 30:0.
14:11
Popyrin - Struff 5:2
Nun baut Struff mal Druck auf, treibt den Gegner mit einer Vorhand in den Fehler. Breakball! Danach gelingt dem Warsteiner ein guter Rückhandreturn. Popyrin setzt seine Rückhand longline ins Aus. So holt sich Struff ein Break zurück.
14:10
Popyrin - Struff 5:1
Diesen wehrt Struff über einen guten Rückhandreturn ab, doch Popyrin lässt nicht locker. Den zweiten Satzball jedoch verschenkt der 21-jährige mit seinem dritten Doppelfehler.
14:09
Popyrin - Struff 5:1
Popyrin ergreift dann aber doch die Initiative, macht weniger Fehler. Der Australer serviert besser, rückt gut nach und vollstreckt mit der Vorhand. Das ist der erste Satzball.
14:07
Popyrin - Struff 5:1
Gerade 20 Minuten sind gespielt und Popyrin darf zum Satzgewinn servieren. Es würde allerdings nicht zu diesem Match passen, wenn das jetzt glatt durchlaufen würde. 15:30!
14:07
Popyrin - Struff 5:1
Die erste Breakmöglichkeit wehrt Struff noch ab, doch ausgestanden ist das nicht. Popyrin bekommt eine weitere Chance. Den Rest erledigt der Deutsche, der unbedrängt eine Rückhand verzieht.
14:06
Popyrin - Struff 4:1
Selbst in aussichtsreicher Position ganz weit im Feld vermag Struff nichts auszurichten, wuchtet die Rückhand ohne Not an die Netzkante. Von dort springt die Filzkugel seitlich ins Aus und beschert Popyrin den nächsten Breakball.
14:05
Popyrin - Struff 4:1
Bei Struff kommt zudem der Aufschlag nicht mehr. Die Quote beim Ersten liegt bei 33 Prozent. Daher quält sich der 31-Jährige derzeit ziemlich. 30 beide!
14:04
Popyrin - Struff 4:1
Unzulänglichkeiten also prägen dieses Match, welches sich auf einem entsprechend niedrigen Niveau bewegt. Die Punkte werden praktisch nur noch durch Fehler entschieden.
14:02
Popyrin - Struff 4:1
Auf die Fehler von Struff darf der Australier bauen. Vier davon in Folge bescheren Popyrin doch noch den somit entspannten Spielgewinn zum 4:1.
14:01
Popyrin - Struff 3:1
In der Folge aber patzt Popyrin wieder, ihm gerät eine Rückhand longline zu lang. 0:30! Doch auch Struff leistet sich Patzer ohne Not, vermag die Ausgangsposition nicht zu nutzen.
13:59
Popyrin - Struff 3:1
Popyrin schlägt sofort zu. Eine Vorhand von Struff berührt die Netzkante. So kann der Australier aufrücken und mit der Vorhand zielsicher vollenden. Das ist das erste Break!
13:58
Popyrin - Struff 2:1
Im Anschluss erlaubt sich Struff den ersten Doppelfehler und sieht sich prompt zwei Breakbällen gegenüber.
13:57
Popyrin - Struff 2:1
Mit einer fehlerhaften Vorhand longline gibt Struff erstmals bei eigenem Aufschlag einen Punkt an. Danach glänzt Popyrin mit einer starken Lob und setzt dann den Smash entschlossen. 15:30!
13:55
Popyrin - Struff 2:1
Mit einem Ass durch die Platzmitte wehrt Popyrin auch die zweite Breakchance ab. Und der 21-Jährige macht tatsächlich vier Punkte in Folge. Da Struff zum Abschluss von der Grundlinie zu lang wird, hält der Qualifikant sein Service letztlich doch.
13:53
Popyrin - Struff 1:1
Danach bekommt erstmals ein Aufschläger Probleme. Dem Australier unterläuft unter anderem der zweite Doppelfehler. Und kurz darauf sieht sich Popyrin zwei Breakbällen gegenüber.
13:52
Popyrin - Struff 1:1
Schnell liegen drei Spielbälle bereit. Und Struff nutzt gleich den ersten, um zu Null durchzumarschieren und auf 1:1 zu stellen.
13:52
Popyrin - Struff 1:0
Anschließend bahnt sich für Struff ein ebenso unproblematisches Aufschlagspiel an. Wie seinem Kontrahenten zuvor gelingt auch ihm gleich ein erstes Ass.
13:50
Popyrin - Struff 1:0
Nach einem ersten Doppelfehler weiß der 21-Jährige den zweiten Spielball zu nutzen, serviert durch die Platzmitte und lässt seinem Gegenüber keinen kontrollierten Return zu.
13:49
Popyrin - Struff 0:0
Wenig später gelingt Popyrin der erste Gewinnschlag, der Australier versenkt die Vorhand und organisiert sich drei Spielbälle.
13:48
1. Satz
Nun eröffnet Alexei Poporyn das Match. Der erste Aufschlag kommt prompt, es entwickelt sich gleich ein längerer Ballwechsel, den Struff mit einem Fehler von der Grundlinie beendet.
13:44
Head 2 Head
Erstmals überhaupt stehen sich die beiden Profis auf dem Tennisplatz gegenüber. Aufgrund des Altersunterschieds von fast zehn Jahren gab es selbstverständlich auch keine Duelle auf Junioren-, ITF- oder Challenger-Ebene.
13:42
Coin Toss
Soeben betreten unsere Hauptdarsteller den Platz. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit Stuhlschiedsrichter Juan José Marco-Peris zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Struff, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide ein.
13:32
In Kürze
Tatsächlich gibt Hubert Hurkacz das Match noch komplett aus der Hand. So gewinnt John Millman nach der Abwehr von drei Matchbällen im 2. Satz letztlich mit 5:7, 7:6, 6:3. Der ungesetzte Australier nutzt seinen zweiten Matchball nach insgesamt fast zweieinhalb Stunden Spielzeit und zieht in die 2. Runde ein. Entsprechend ist Court 5 nun frei für unsere Protagonisten Alexei Popxrin und Jan-Lennard Struff, die mit ihrer Auseinandersetzung vermutlich gegen 13:45 Uhr beginnen werden.
13:17
Warten
Noch deutet sich keine Entscheidung zwischen Hurkacz und Millman an. Es steht 3:3 im dritten Durchgang. Wir werden uns also weiter gedulden müssen. Momentan schaut es so aus, als würde Jan-Lennard Struff wohl nicht vor 13:45 Uhr zum Zug kommen.
12:50
Geduldsprobe
Soeben verschenkt Hubert Hurkacz im Tie-Break des 2. Satzes drei Matchbälle. Der an 12 gesetzte Pole gibt diesen Durchgang gegen den Australier John Millman noch ab, womit die Entscheidung im 3. Satz fallen muss. Folglich ist Court 5 weiterhin belegt und wir müssen auf unser Match noch ein Weilchen warten. Vor 13:30 Uhr wird das vermutlich nichts.
12:37
Zuschauer in Madrid
Übrigens dürfen die Tennisprofis in Madrid vor Zuschauern spielen. Es ist eine 40-prozentige Auslastung der Anlage gestattet, was maximal 4.800 Zuschauer pro Tag bedeutet. Und die anwesenden Menschen genießen den überwiegend sonnigen Tag bei bis zu 20 Grad. Regen wird dabei nicht stören.
12:27
Verzögerung
Auf dem Court 5 sind derzeit noch die Herren Hurkacz und Millman tätig. Erstgenannter hat den ersten Durchgang für sich entschieden. Momentan wird darum gerungen, ob die Sache in zwei oder drei Sätzen über die Bühne gehen wird, womit wir uns noch etwas gedulden müssen.
12:25
Struff
Dafür hat es Struff bei den großen Turnieren schon den einen oder anderen Schritt weiter geschafft. Auf Grand-Slam-Ebene stand der 31-Jährige bereits im Achtelfinale. Und beim Cincinnati Masters, welches im vergangenen Jahr im Vorfeld der US Open Corona-bedingt in Flushing Meadows ausgetragen wurde, erreichte Struffi sogar das Viertelfinale. In Madrid ist der ungesetzte Deutsche zum dritten Mal seit dem Debüt 2018 dabei, schaffte es bisher stets in die 2. Runde, wo dann aber Endstation war.
12:15
Ein Turniersieg für Popyrin
Popyrin gelang das beste Masters-Ergebnis kürzlich in Miami, wo der 21-Jägrige in der 3. Runde stand. Diese Stufe erklomm der Rechtshänder bestenfalls auch bei Grand-Slam-Turnieren - konkret bei den Australian und den US Open. Dennoch hat der Mann aus Sydney seinem heutigen Gegenüber etwas voraus. Popyrin holte sich im Februar beim 250er in Singapur gleich in seinem ersten Finale den Titel. Auch deshalb belegt der French-Open-Sieger der Junioren 2017 in der Weltrangliste derzeit als 76. seine persönliche Top-Position.
12:05
Popyrin in Madrid
Alexei Popyrin hält sich bereits etwas länger in der spanischen Hauptstadt auf. Der Australier bestritt am Wochenende die Qualifikation, nahm dabei die Hürden Federico Coria in drei und Arthur Cazaux in zwei Sätzen. Damit erreichte der 21-Jährige gleich im ersten Anlauf das Hauptfeld bei diesem Turnier - und zum fünften Mal insgesamt bei einer 1.000er-Veranstaltungen.
11:55
Struff verpasst ersten Titel
Erst am Sonntagabend ist Struff in Madrid angereist, nachdem der Deutsche an jenem Tag sein erstes Endspiel auf der Profitour bestritten hatte. Beim 250er in München musste sich der 31-Jährige auf Sand allerdings Nikoloz Basilashvili in zwei Sätzen geschlagen geben. Die Tage in der bayerischen Landeshauptstadt spülten den Rechtshänder in der Weltrangliste auf Platz 40 nach vorn. Damit nähert sich der Warsteiner seiner bislang besten Position etwas an, die er im vergangenen Jahr als 29. erreicht hatte.
11:45
Willkommen
Herzlich willkommen bei den Mutua Madrid Open! In der Caja Mágica, der Zauberkiste, sind Frauen und Männer derzeit parallel auf Sand zugange. Die Herren tragen ihr ATP-Turnier der Masters-Serie aus. Dabei sind noch Matches der 1. Runde zu absolvieren - wie dieses zwischen Alexei Popyrin und Jan-Lennard Struff, welches gegen 12:30 Uhr beginnen soll.
Weiterlesen
Mutua Madrilena Madrid Open Mutua Madrilena Madrid Open
1. Runde
02.05.2021 12:45
Pedro Martinez Portero
P. Martinez Por
0
4
5
Spanien
USA
T. Paul
Tommy Paul
2
6
7
02.05.2021 14:40
Marton Fucsovics
M. Fucsovics
0
6
3
Ungarn
Kasachstan
A. Bublik
Alexander Bublik
2
7
6
02.05.2021 14:45
Dusan Lajovic
D.Lajovic
0
1
3
Serbien
Kanada
D. Shapovalov
Denis Shapovalov
2
6
6
02.05.2021 16:35
Alex De Minaur
A. De Minaur
2
4
7
6
Australien
Spanien
J. Munar
Jaume Munar
1
6
5
1
03.05.2021 11:00
Ugo Humbert
U. Humbert
0
5
4
Frankreich
Russland
A. Karatsev
Aslan Karatsev
2
7
6
John Isner
J. Isner
2
6
7
USA
Serbien
M. Kecmanović
Miomir Kecmanović
0
4
6
Lloyd Harris
L. Harris
2
6
3
7
Südafrika
Bulgarien
G. Dimitrov
Grigor Dimitrov
1
3
6
6
03.05.2021 12:35
Jeremy Chardy
J. Chardy
1
6
7
2
Frankreich
Großbritannien
D. Evans
Daniel Evans
2
7
6
6
03.05.2021 12:50
Dominik Koepfer
D. Koepfer
2
6
6
Deutschland
USA
R. Opelka
Reilly Opelka
0
4
4
03.05.2021 15:40
Carlos Taberner
C. Taberner
1
6
6
3
Spanien
Italien
F. Fognini
Fabio Fognini
2
7
2
6
03.05.2021 16:10
Adrian Mannarino
A. Mannarino
0
4
0
Frankreich
Spanien
C. Alcaraz
Carlos Alcaraz
2
6
6
03.05.2021 16:55
Pablo Andujar
P. Andujar
1
7
6
5
Spanien
USA
M. Giron
Marcos Giron
2
6
7
7
03.05.2021 21:00
Christian Garin
C. Garin
2
6
6
Chile
Spanien
F. Verdasco
Fernando Verdasco
0
1
4
03.05.2021 21:10
Federico Delbonis
F. Delbonis
2
3
6
6
Argentinien
Spanien
P. Carreno Bu.
Pablo Carreno Busta
1
6
4
3
04.05.2021 11:00
Pierre-Hugues Herbert
P.-H. Herbert
1
7
6
6
Frankreich
Spanien
A. Davidovich F
Alejandro Davidovich Fokina
2
6
7
7
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
0
1
4
Kanada
Norwegen
C. Ruud
Casper Ruud
2
6
6
Karen Khachanov
K. Khachanov
1
7
2
2
Russland
Japan
K. Nishikori
Kei Nishikori
2
6
6
6
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
7
6
3
Polen
Australien
J. Millman
John Millman
2
5
7
6
Guido Pella
G. Pella
0
2
4
Argentinien
Italien
J.Sinner
Jannik Sinner
1
6
4
04.05.2021 12:20
Yoshihito Nishioka
Y. Nishioka
2
6
6
Japan
Serbien
F. Krajinovic
Filip Krajinovic
0
2
4
Cameron Norrie
C. Norrie
0
Großbritannien
Serbien
F. Krajinovic
Filip Krajinovic
0
04.05.2021 13:35
Alexei Popyrin
A. Popyrin
2
6
7
Australien
Deutschland
J.-L. Struff
Jan-Lennard Struff
0
3
6
04.05.2021 14:10
Taylor Fritz
T. Fritz
1
5
7
4
USA
Spanien
A. Ramos
Albert Ramos-Vinolas
2
7
5
6
04.05.2021 16:30
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
2
6
6
7
Spanien
Italien
M. Cecchinato
Marco Cecchinato
1
2
7
5
04.05.2021 16:55
Nikoloz Basilashvili
N. Basilashvili
0
4
5
Georgien
Frankreich
B. Paire
Benoit Paire
2
6
7