Anzeige

Liveticker

16:54
Fazit!
Titel Nummer 99 für Roger Federer! Der Schweizer bleibt der Hometown-Heroe von Basel und fährt den neunten Titel in seiner Geburtsstadt ein. Dabei musste der 38-Jährige heute alles geben gegen einen extrem mutig agierenden Gegner, der als Underdog klasse Schläge gezeigt hat. Am Ende konnte der Rumäne mit 14 Assen nicht ganz so viele freie Punkte einfahren wie gegen Sascha Zverev (26 Asse!). Dennoch hat er auch heute klasse gespielt und bekommt am Netz den Schulterklopfer des großen Roger Federers. Am Ende ist seine Zeit in Basel eine Erfolgsgeschichte: Dieser Marius Copil hat uns viel Spaß gemacht! Der Champion ist und bleibt aber der Maestro: Unangefochten ist Roger Federer der Star des Turniers und hat nach schwierigen Phasen in diesen Tagen im Halbfinale und Finale wieder sein bestes Tennis gezeigt! Jetzt gibt's die Ehrung und dann das traditionelle Pizzaessen des Maestros mit den Balljungen - eine schöne Geste des Meisters! Wir verabschieden uns mit dem 99. Titel des Publikumslieblings aus Basel aus der Schweiz und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
16:48
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 6:4
Es ist geschafft! Copil scheitert mit der Vorhand im Netz und Roger Federer reißt die Arme nach oben! Die Zuschauer von Basel sind nicht mehr zu halten, denn ihr Champion erkämpft sich den neunten Titel in der St.-Jacobs-Arena - Roger Federer gewinnt das Turnier von Basel!
16:47
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 5:4
Federer bleibt nervenstark: Mit einem Ass durch die Mitte wehrt der Maestro ersten den Breakball ab und serviert dann einen starken Service nach außen, auf den Copil den Return ins Aus setzt - da ist der erste Matchball!
16:46
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 5:4
Einen Volley am Netz zum 15:30 lässt Federer liegen, dann ist die Defensivarbeit des Rumänen einfach bockstark: Der 28-Jährige lobbt Federer, der am Netz nur auf seine Chance lauert und schafft den 30:30-Ausgleich - das ist ja der Wahnsinn! Und es kommt noch dicker: Mit der offenen Vorhand ins Eck erkämpft sich der Underdog die erste Breakchance.
16:44
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 5:4
Marius Copil kämpft erbittert hinter der Grundlinie, bringt Ball um Ball zurück und setzt dann eine Vorhand knapp neben das Feld: 15:0. In der nächsten Rallye platzieren beide ihre Grundschläge extrem lang - bis Copil sich den 30. Unforced Error mit der Vorhand hinter die Grundlinie leistet...
16:42
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 5:4
Was für ein Drama! Marius Copil verliert vier Challenges innerhalb kürzester Zeit und muss jetzt gegen den Matchverlust returnieren - eine Mammut-Aufgabe. Federer hat den Titel jetzt auf dem Schläger!
16:42
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 5:4
Die Rallyes werden länger und länger und schon wieder challenged Marius Copil - und schon wieder hat er das Glück nicht auf seiner Seite. Es gibt den Breakball für Federer, da Copil pokert und den Ball nicht weiterspielt. Das ist ärgerlich für den 28-Jährigen! Und das gibt es nicht: Der Rumäne zieht die Vorhand klasse cross über das Netz - doch Federer challenged und bekommt Recht, der Ball landetet einen Hauch neben der Außenlinie - Der Tennis-Gott ist heute Federer-Fan!
16:39
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 4:4
Beim Stand von 15:15 challenged Marius Copil und nimmt den langen Grundschlag Federers nicht mehr an - doch das Hawk Eye zeigt: Der Ball küsst noch die Grundlinie. Schade für Copil, der sich in den entscheidenden Momenten vielleicht ein, zwei kleine Fehler zu viel leistet. Zum 30:30 hat er dann aber Glück: Federer baut seinen Punkt zwar klasse auf, bleibt dann allerdings an der Netzkante hängen. Dennoch: Aktuell spielt der 38-Jährige hier sein bestes Tennis des Turniers!
16:36
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 4:4
Nach drei Spielgewinnen in Folge scheint Federer jetzt alles zu gelingen. Der Schweizer trifft den Return auf einen schnellen ersten Service seines Gegners perfekt und erwischt Copil auf dem falschen Fuß - gegen die Laufrichtung - keine Chance: 15:0.
16:35
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 4:4
Wow! Serve and Volley - Ass - Return-Fehler Copil - Der Fed-Express ist in Fahrt: Zu Null bringt der Maestro seinen Aufschlag durch - jetzt muss der Service des Rumänen passen!
16:34
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 3:4
Die Zuschauer machen die Laola-Welle für ihren Champion, der jetzt richtig in Fahrt gekommen zu sein scheint. Auf der anderen Seite ärgert sich Copil: Der 28-Jährige bringt einen starken Return, doch Federer is at his best: Der Maestro antwortet auf den flach abspringenden Ball mit einem kurzen Stopp, den Copil sich zwar noch erläuft, aber nicht mehr richtig trifft...
16:32
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 3:4
Breakball Federer: Wieder blockt der Maestro den Aufschlag seines Gegners kurz, erwischt ihn aber auf der schwachen Rückhand-Seite. Und dann ist der 38-Jährige da: Mit geballter Faust quittiert er seinen Volley, den er krachend auf der freien Seite versenkt. Die Zuschauer springen auf - Federer ist nach zwei bärenstarken Spielen zurück im Satz!
16:30
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 2:4
Was für ein Ballwechsel: Nach einem langen Grundlinienduell lockt Marius Copil Federer ans Netz. Der aber trifft die falsche Entscheidung und schiebt den Ball in den Lauf von Copil. Der Rumäne reagiert blitzschnell und lobbt Federer im hohen Bogen - der Ball fällt auf die Grundlinie! Federer antwortet mit der offenen Vorhand auf die Außenlinie, die sein Gegner nicht mehr erreicht: 30:30. Das ist hier absolut finalwürdig!
16:28
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 2:4
Wow! Marius Copil beeindruckt die Zuschauer mit einem Rückhand-Schlag, den er mit dem Rücken zum Feld "mal eben so" aus dem Handgelenk zaubert. Dann allerdings verpatzt er seinen Angriffsschlag auf einen viel zu kurz geratenen Return des Maestros, indem er den Ball voll im Netz versenkt: 15:15.
16:26
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 2:4
Roger Federer hatte die Breakchancen, hat die aber teilweise leichtfertig verschenkt. Jetzt muss der Maestro weiterhin hinterherlaufen. Bei eigenem Aufschlag präsentiert sich der 38-Jährige jetzt aber wieder enorm sicher, fährt zwei schnelle Punkte über den Aufschlag ein und bringt dann in einer langen Rallye einfach jeden Ball zurück! In solchen Momenten fragt man sich, wie Copil sich hier überhaupt ein Break erspielen konnte...
16:23
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 1:4
Marius Copil wackelt weiterhin nicht: Mit einem Ass durch die Mitte wehrt der 28-Jährige auch den zweiten Breakball ab. Und dann gibt's nur Kopfschütteln vom Maestro: Der Schweizer kommt über den zweiten Aufschlag in die Ralle, versenkt dann aber die Vorhand im Netz - das ist ärgerlich!
16:21
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 1:3
Breakball Federer: Der Schweizer punktet über einen Vorhand-Longline, dann aber gleicht Copil über einen auf der T-Linie platzierten zweiten Service aus. Doch der 28-Jährige bringt sich erneut in Rückstand, leistet sich einen Doppelfehler.
16:20
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 1:3
Nach erstem starken Service kann Marius Copil seine Rückhand-Longline nicht mehr ins Feld zirkeln, setzt dann aber ein 230km/h-Ass obendrauf. Doch dann gibt's erneut das Raunen der Zuschauer: Federer trifft einen starken Service seines Gegners noch so gerade mit dem Rahmen - der Ball fällt kurz vor der Grundlinie ins Feld, da Copil sich verschätzt und den Ball nicht mehr annimmt - bitter!
16:18
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 1:3
Roger Federer serviert nach dem Break vorhin wieder mit beeindruckender Sicherheit. Dabei kommt auch der zweite Aufschlag noch platziert mit guter Länge über das Netz. Wow! Am Ende steht er schon wartend am Netz und lässt hier den Return seines Gegners kurz abtropfen. Sein starker Aufschlag bringt ihn zum 1:3 heran.
16:14
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:3
Wow! Marius Copil zieht vor ans Netz, doch sein Rückhand-Flugball ist dort nicht scharf genug für den Maestro. Der zieht seine Vorhand-Cross voll durch und gleicht aus. Dann allerdings zeigt sich der Rumäne wieder nervenstark: Zwei schnelle Punkte bringen das 0:3...
16:13
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:2
Wieder bleibt Federer mit der Vorhand im Netz hängen, da er noch in der Rückwärtsbewegung ist. Im Anschluss landet ein Return im Aus: 0:30. Nach einem Doppelfehler folgt das nächste Ass durch die Mitte von Marius Copil, der dann allerdings seine Vorhand ins Aus verzieht: 30:40.
16:11
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:2
Fantastisch: Federer gleicht mit einer Service-nach-außen - offene-Vorhand - Kombi aus! Doch wieder wird er gefordert: Copil packt den Drop-Shot auf der Rückhand-Seite aus, Federer sprintet, kommt aber nicht mehr ganz heran. Und dann ist die Breakchance durch: Federer legt sich etwas zu weit nach hinten und versenkt seine Vorhand Inside-In im Netz...
16:09
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:1
Roger Federer ballt die Faust: Am Netz fordert er seinen Kontrahenten hinter der Grundlinie, der den Ball zwar noch erwischt, dann aber wegrutscht und den folgenden Volley des Maestros nicht mehr erreichen kann. Doch es gibt die nächste Breakchance: Copil spielt auf den nächsten Volley einen hohen Lob, der hinter Federer ins Feld plumpst...
16:07
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:1
Wow! Roger Federer at his Best: Der Schweizer packt einen perfekten Rückhand Slice die Linie herunter aus, bei dem der Ball nur ganz flach abspringt, und gleicht zum 30:30 aus. Dann aber will der 38-Jährige zu viel, verzieht seine Rückhand ins Aus: Breakball Copil!
16:06
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:1
Roger Federer muss gleich zu Beginn seines Aufschlagspiels einen Punkt abgeben, da er den Ball zu spät trifft und seine Vorhand einen Tick hinter die Grundlinie setzt. Dann geht's über einen lange Rallye an der Grundlinie heran, bei der der Schweizer knapp an der Netzkante scheitert. 0:30...
16:04
Roger Federer - Marius Copil 7:6, 0:1
Marius Copil beginnt unbeeindruckt, serviert zu Beginn des zweiten Satzes ein schnelles Ass nach außen - und setzt gleich noch eins drauf. Geschlagen ist der 28-Jährige hier noch lange nicht! Dann allerdings will er wohl zu viel, zieht zum Serve and Volley nach vorn, setzt von dort aber die Vorhand einen Tick hinter die Grundlinie. Und dann trifft Federer seine Vorhand perfekt, setzt den Ball exakt auf die Linie. Copil kann seinen Kopf im Anschluss über den ersten Service aus der Schlinge ziehen.
16:01
Roger Federer - Marius Copil 7:6
"Komm jetzt!" und Standing Ovations für Roger Federer! Der Maestro serviert den zweiten Aufschlag weit nach außen und setzt dann die Vorhand Inside-In ins Eck drauf! Wow! Am Ende behält der 38-Jährige die Nerven und setzt seine Klasse durch! Auf der anderen Seite hatte sich sein Gegner diesen Tie-Break aber stark verdient! Marius Copil ist extrem mutig aufgetreten und hat dem Maestro zum Gewinn des ersten Satzes viel abverlangt.
15:58
Roger Federer - Marius Copil 6:6
Drei Satzbälle für Roger Federer: Der Return von Copil gerät zu lang und schon muss er wieder gegen den Satzverlust servieren - und diesmal darf er sich keinen Fehler erlauben. Satzball Nummer eins kann er eiskalt über den zweiten Service abwehren und auch der nächste Aufschlag sitzt perfekt im Eck - jetzt aber serviert der Maestro...
15:57
Roger Federer - Marius Copil 6:6
Puh... Marius Copil macht kurzen Prozess und gleicht mit einem Ass zum 3:3 aus. Das Match ist extrem offen! Kaum gesagt, gibt's das Mini-Break für den achtmaligen Basel-Champion, weil Marius Copil seine Rückhand im Netz versenkt. Dann hat der Schweizer Glück mit der Netzkante - 5:3.
15:54
Roger Federer - Marius Copil 6:6
Stark! Federer schiebt seinen Gegner immer weiter hinter die Grundlinie und weit in die Ecke, um dann mit der Vorhand-Longline auf die freie Seite zu punkten. Beim nächsten Ballwechsel erwartet er den Defensivschlag seines Gegners bereits mit dem Volley am Netz: 3:2 - klasse!
15:53
Roger Federer - Marius Copil 6:6
Klasse Roger Federer! Der Schweizer bringt einen ansatzlosen Stopp hinter das Netz - Copil sprintet, kann den Ball aber nicht mehr erreichen. Wenig später gleicht der 28-Jährige mit einem Ass und einer kurz-cross gespielten Rückhand aus und überholt Federer sogar.
15:51
Roger Federer - Marius Copil 6:6
Marius Copil kann seinen Service nicht ganz so schnell durchbringen wie sein großer Gegner, das Spiel von Roger Federer am Service hatte nur unter 60 Sekunden gedauert. Der Schweizer kann zweimal mit Returns auf den Körper von Copil punkten. Dann allerdings zieht auch der Rumäne auf einen etwas zu kurz geratenen Return Federers durch - es geht in den Tie-Break!
15:47
Roger Federer - Marius Copil 6:5
Das ist stark! Auch der Maestro serviert weiter extrem stark, beginnt mit zwei schnellen und freien Aufschlag-Winnern. Zum 40:0 zieht der 38-Jährige ans Netz vor - der Passierball seines Gegners landet im Aus. Und auch der letzte Punkt sitzt: Mit einem Ass zum Abschluss bleibt der Schweizer bei 100 Prozent Punkte-Ausbeute mit dem ersten Aufschlag!
15:46
Roger Federer - Marius Copil 5:5
Wow! Ass Nummer drei und vier für Marius Copil! Mit herausragenden Aufschlägen geht es für Marius Copil in die Verlängerung gegen den haushohen Favoriten!
15:44
Roger Federer - Marius Copil 5:4
Ein Doppelfehler, bei dem der Ball ungünstig von der Netzkante ins Aus verspringt, bringt dem Herausforderer die Drucksituation. Doch der 28-Jährige bleibt nervenstark und serviert das nächste Ass - 30:30.
15:43
Roger Federer - Marius Copil 5:4
Copil serviert jetzt gegen den Satzverlust, zeigt sich davon zu Beginn aber überhaupt nicht beeindruckt. Der Rumäne beginnt mit einem Ass nach außen. Dann allerdings kann er eine Rückhand-Longline nicht mehr ganz ins Feld zirkeln: 15:15.
15:41
Roger Federer - Marius Copil 5:4
Wow! Marius Copil bleibt extrem mutig, öffnet klasse den Platz, da er Federer weit nach außen treibt und dann gegen die Laufrichtung spielt - doch seine Vorhand landet knapp im Aus - Pech für den Rumänen! Und dann ist Roger Federer da! Der 38-Jährige zieht nach starken Services zweimal zum Serve and Volley durch und punktet zum Abschluss über eine pfeilschnelle Vorhand-Cross knapp hinter das Netz. Jetzt präsentieren sich beide Spieler bei eigenem Aufschlag extrem dominant!
15:39
Roger Federer - Marius Copil 4:4
Marius Copil serviert jetzt mit neuen Bällen, muss zwar gleich zu Beginn über den zweiten Service gehen, profitiert aber dann von einem Netzfehler des Maestros, der seine Rückhand nicht über die Maschen bekommt. Ein Return des Schweizers fällt genau auf die Grundlinie, ansonsten gehen allerdings alle Punkte an den Herrn am Service: 4:4.
15:35
Roger Federer - Marius Copil 4:3
Jetzt haben wir hier ein heißes Duell: Wenn der erste Aufschlag von Federer kommt, hat der Rumäne kaum eine Chance. Der Maestro muss aber immer wieder über den zweiten Service gehen und bekommt dann die mutigen Angriffsschläge des 28-Jährigen um die Ohren. Während der Schweizer über den ersten Aufschlag weiterhin 100 Prozent seiner Punkte durchbringt, hat er über den zweiten noch keinen einzigen eingefahren. Zum Glück schließt er das Spiel mit zwei ersten Services ab - das kann noch spannend werden!
15:32
Roger Federer - Marius Copil 3:3
Hoppla! Roger Federer trifft seine Vorhand überhaupt nicht und schlägt den Ball in hohem Bogen hinter die Grundlinie. Das war der nächste Fehler für seine "Unforced-Errors"-Statistik. Dann aber hat der Schweizer Glück, bekommt seinen ersten Breakball nach einem klasse Defensiv-Schlag seines Gegners, der nur an der Netzkante hängen bleibt. Im Anschluss will Copil zum Serve and Volley ans Netz und wird eiskalt vom Maestro passiert. Das ist Federer at his Best!
15:29
Roger Federer - Marius Copil 2:3
Klasse! Marius Copil bringt eine herausragende Rückhand die Linie herunter, dann aber macht sich Federer ganz lang und bringt eine Vorhand-Cross mit extremem Winkel über das Netz. Der Rumäne kann aber wenig später mit seinem nächsten Ass zum 15:15 ausgleichen - es folgt ein Doppelfehler des 28-Jährigen zum 30:15.
15:26
Roger Federer - Marius Copil 2:3
Die Zuschauer sind zurück und können wieder jubeln, denn Roger Federer liefert ein beeindruckendes Aufschlagspiel ab. Zwei schnelle Punkte über den ersten Service, dann ein cleverer Spielaufbau, bei dem er die komplette Platzbreite nutzt und seinen Gegner die Grundlinie entlang schickt. So kennen wir den Schweizer: Mit dem ersten Aufschlag hat er bisher 100 Prozent seiner Punktchancen verwandelt.
15:24
Roger Federer - Marius Copil 1:3
Jetzt jubeln die Zuschauer: Zum Einstand packt der Schweizer eine unfassbar reaktionsstarke Rückhand-Longline als Return aus - keine Chance für Copil! Der punktet dann aber wieder über seinen starken Aufschlag und erarbeitet sich zwei Spielbälle. Nummer eins kann Roger Federer stark returnieren, sodass der Rumäne mit der Rückhand am Netz scheitert, dann aber passiert der 28-Jährige den ans Netz eilenden Schweizer - klasse!
15:22
Roger Federer - Marius Copil 1:2
Erst zwei Breaks hat Marius Copil in dieser Woche hinnehmen müssen, zu Beginn dieses Spiels geht es aber gleich über eine lange Rallye. Doch wieder hat der Rumäne die Oberhand: Federer schiebt seine Rückhand zu weit über die Grundlinie hinaus - das war schon sein fünfter vermeidbarer Fehler in diesem Match.
15:20
Roger Federer - Marius Copil 1:2
Oha! Marius Copil zieht enorm mutig vor ans Netz und erkämpft sich hier tatsächlich die ersten beiden Breakchancen, da Federers Passierball ins Seitenaus geht. Und das ist unfassbar: Roger Federer gibt seinen Service gegen die Nummer 93 der Welt mit einem Doppelfehler zum ersten Mal ab. Die Zuschauer scheinen zunächst einmal schockiert...
15:18
Roger Federer - Marius Copil 1:1
Roger Federer muss über den zweiten Service gehen und bekommt dann die extrem früh getroffene einhändige Rückhand seines Gegners zu spüren. Marius Copil punktet zum ersten Mal gegen den Service... Im Anschluss kann Federer mit einem Ass zum 15:15 ausgleichen, dann allerdings stimmt das Timing bei dessen Rückhand nicht, die er nur mit dem Rahmen trifft...
15:16
Roger Federer - Marius Copil 1:1
Aber auch Marius Copil kann servieren, wie er bereits gegen Sascha Zverev gezeigt hat. Der 28-Jährige beginnt mit einem Ass nach außen und setzt dann ein Serve-and-Volley a la Roger Federer drauf. Zum dritten Punkt gibt's ein Ass durch die Mitte von 243(!!!)km/h - ein Raunen geht durch die Zuschauermenge - nur ein Punkt für ihren Champion gegen den Aufschlag der Nummer 93.
15:14
Roger Federer - Marius Copil 1:0
Das Finale von Basel 2018 ist unter tosendem Applaus der Zuschauer rund um den Centre Court eröffnet - standesgemäß mit einem Serve and Volley des Maestros, der gleich ein Ass nach außen zum 30:0 draufsetzt. Und es geht so weiter: Aufschlag Nummer drei kann Marius Copil nur ins Aus returnieren. Den vierten Service erwischt die Nummer 93 gar nicht mehr - das ging schnell!
15:12
Gänsehaut Pur
Schon beim Einspielen ist die Atmosphäre auf dem Centre Court in Roger Federers Geburtsstadt fantastisch - die Zuschauer jubeln ihrem Star und dessen überraschenden Herausforderer immer wieder zu - dazu gibt es die Countdown-Musik vor dem ersten ATP-500-Finale für Marius Copil. Wir freuen uns auf dieses ungleiche Duell!
15:04
Die Herren sind auf dem Platz
Soeben sind die beiden ungleichen Kontrahenten von tosendem Applaus und dem Spotlight begleitet auf den Schweizer Court gekommen. Die Sympathien sind klar verteilt: Der Maestro bekommt die Fan-Liebe des heimischen Publikums herzlichst zu spüren. Für die Zuschauer in Basel kann es heute nur einen Sieger geben - Roger Federer! Die Nummer 93 der Welt hat sicher etwas dagegen!
14:29
Auf dem Weg zum 99. Titel
Roger Federer ist der klare Publikumsliebling: Acht Mal hat der Schweizer das Turnier in seiner Geburtsstadt bereits begonnen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass heute Titel Nummer neun - insgesamt dann sein 99. Karrieretitel - hinzukommt. Im Halbfinale ist der 37-Jährige im Eiltempo von 65 Minuten Spielzeit über Daniil Medwedew hinweggefegt. Mit Marius Copil wartet heute eine deutlich kleinere Nummer. Doch der Maestro dürfte ob der starken Auftritte des Underdogs gegen seine Top-Ten-Kollegen in den letzten Runden gewarnt sein!
14:24
Wie Phönix aus der Asche
Marin Čilić und Alexander Zverev - keine ganz unbekannten Namen, die Marius Copil auf dem Weg in sein erstes ATP-Finale bei den Swiss Open nach Hause geschickt hat. Der 28-Jährige musste sich seinen Platz im Hauptfeld über die Qualifikation erkämpfen und hat dann eine beeindruckende Reise bis ins Finale gestartet. Dabei ließ sich die Nummer 93 der Welt nie aus der Ruhe bringen und verfügt über eine beeindruckende Waffe: Im entscheidenden Satz gegen Zverev schlug der Rumäne 26(!) Asse. Wir sind gespannt, wie viele er heute gegen den Maestro zeigen kann!
14:20
David gegen Goliath
Es braucht keine HeadtoHead-Statistik um den heutigen Favoriten zu ermitteln: Auch wenn Roger Federer und Marius Copil auf ATP-Niveau noch nie gemeinsam auf dem Platz standen, ist die Favoritenrolle klar zugeteilt: Roger Rederer steht in seiner Geburtsstadt zum 14. Mal im Endspiel und kann als Titelverteidiger heute seinen neunten Swiss-Open-Titel einfahren. Herausgefordert wird er durch die Nummer 93 der Weltrangliste - den 28-jährigen Qualifikanten Marius Copil.
14:17
Herzlich willkommen!
Hallo aus Basel und damit ein herzliches Willkommen zum letzten Match des ATP-Turniers. Im Finale der Swiss Open stehen sich heute der achtmalige Turnierchampion Roger Federer und Qualifikant Marius Copil gegenüber. Der Rumäne hatte sich im Halbfinale gegen die deutsche Nummer eins Alexander Zverev durchgesetzt. Los geht's um 15.00 Uhr. Bis dahin versorgen wir Sie mit allen wichtigen Infos rund um das Match!
Swiss Indoors Swiss Indoors
Anzeige
Anzeige