Anzeige

Liveticker

17:38
Fazit
Was für ein Einstieg in die Zusammenarbeit mit Coach Liam Smith. "Sliderman" hat den ersten Satz dominiert und mit konstanten Aufschlägen für ein frühes Break gesorgt. Im zweiten Satz hat der Schweizer seinerseits viel Druck ausgeübt. Solidere Aufschläge sowie härtere und präzisere Winkelbälle haben "Stan the Man" das Doppelbreak und somit den klaren Satzgewinn beschert. Im finalen Durchgang ist dem Champion von 2015 allerdings kaum noch etwas geglückt. Zu viele Unforced Errors mit der Rückhand, teils wackelige Aufschläge und auf der anderen Seite ein gelassener Monfils: Viele Dinge sind gegen den Schweizer gelaufen. Während Monfils nach Washington 2016 den größten Erfolg seiner Karriere feiert, verpasst Wawrinka seinen 17. Titel auf der Tour. Trotzdem kann auch er auf seiner Leistung aufbauen und zuversichtlich in die weiteren Turniere gehen. In diesem Jahr ist sicherlich von beiden Akteuren viel zu erwarten.
17:34
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:6
Game, Set and Match: Gaël Monfils! Der 32-jährige Franzose verwandelt nach 1:45 Stunden seinen ersten Matchball und schlägt seinen engen Freund Stan Wawrinka 6:3, 1:6, 6:2.
17:33
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:5
Einstand! Dieses Duell ist wirklich finalwürdig und verkörpert den Tennissport par excellence. Beide geben alles und packen immer wieder Weltklasse-Schläge aus.
17:32
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:5
So leicht gibt sich der dreifache Grand-Slam-Champion nicht geschlagen. Er erarbeitet sich nach einer krachenden Cross-Vorhand den Breakball.
17:31
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:5
Tolle Szene! Ein Stopp jagt den nächsten und es mit Dampf hin und her. Letztlich macht Wawrinka den Punkt, weil sein Stopp von der Netzkante unerreichbar abtropft. Am Netz schlagen die beiden Sportsmänner ein und zollen sich gegenseitig Respekt. Einfach klasse!
17:29
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:5
28 Minuten sind im finalen Satz gespielt. Monfils serviert zum Matchgewinn.
17:28
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:5
Ganz, ganz stark! Gaël Monfils gewinnt drei Spiele in Folge und holt sich das zweite Break nacheinander. Mithin ist der 32-Jährige "nur" noch ein Aufschlagspiel vom größten Erfolg seiner Karriere entfernt. Monfils hat erst ein weiteres 500er Turnier (Washington 2016) gewonnen. Wawrinka wirkt im Detail nicht mehr so on point und läuft der Entwicklung hinterher.
17:26
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:4
Wieder zu lang! 15:40 und zwei weitere Breakbälle für den körperlich durchaus angeschlagenen Franzosen.
17:26
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:4
Beide Spieler müssen Vollgas geben, viel laufen und mutig nach vorne gehen. In dieser Szene haut Wawrinka eine Rückhand die Linie runter wenige Zentimeter ins Aus. Das ist Pech. 15:30.
17:25
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:4
Recht problemlos erhöht Monfils auf 4:2. Phasenweise packt er Aufschläge mit fast 220 km/h aus. Solche Geschosse hat er die Woche über noch zurückgehalten und investiert in diesem Endspiel wirklich alles.
17:20
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:3
Anschluss hergestellt! "Come on" brüllt Wawrinka nach dem 2:3 im dritten Satz über den Court. 20 Minuten ist der finale Durchgang alt und entschieden ist gar nichts.
17:20
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:3
Den Zuschauern wird ein mächtiges Spektakel geboten. Nach einer Vorhand-Longline, marschiert Wawrinka vor ans Netz, Monfils rutscht in die Kugel rein, verlegt sie jedoch denkbar knapp ins Aus.
17:18
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:3
Nach 0:15 schickt Wawrinka seinen Kontrahenten weit aus dem Feld und profitiert von einem Rückhandfehler des Rotterdam-Finalisten von 2016. 15:15.
17:18
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:3
Break bestätigt. Momentan läuft es für den Franzosen, der die Schwächen seines Gegners eiskalt nutzt und selbst ungewohnt ruhig bleibt.
17:14
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:2
Gaël Monfils hat im zweiten Durchgang bloß 25 Prozent der Punkte geholt und viel zu defensiv agiert. Gegen Wawrinka muss er risikofreudig, aber eben auch nicht zu aggressiv zu Werke gehen. Bis dato stimmt die Mischung. Wie kann der Schweizer antworten?
17:13
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:2
Tatsächlich! Anders als im zweiten Satz kann Wawrinka das Break diesmal nicht verhindern. Beide jagen sich vor und zurück, doch am Ende kann Wawrinka das Spielgerät nicht mehr über die Netzkante schicken. Ganz überraschend kommt das Break insofern nicht als Monfils bereits gegen Ende des zweiten Satzes mehrere Breakchancen gehabt und wieder intensiver gearbeitet hat.
17:11
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:1
Plötzlich macht der Schweizer einen Fehler nach dem anderen und ermöglicht Monfils bei 15:40 gleich zwei Breakchancen.
17:11
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:1
Nein! "Stanimal" steht zu nah am Ball und kann die Rückhand von der linken Seite der Grundlinie nur halbhoch ins Netz donnern. 15 beide.
17:09
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:1
Am Ende wird der Franzose für seine intensiven Bemühungen belohnt und gleicht im dritten Durchgang aus. Dafür hat er viel laufen und andere Varianten einstreuen müssen. Rein von der Grundlinie kann er dieses Match nur verlieren.
17:09
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:0
Sensationeller Passierschlag des dreifachen Grand-Slam-Champions. Auch aus vollen Lauf und irrem Winkel kann Wawrinka noch eiskalte Winkelbälle auspacken. Deshalb stellt Monfils teilweise sogar auf Serve-and-Volley-Spiel um. 30:30.
17:07
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:0
Alles, was im ersten Satz noch ins Feld gefallen ist, verlegt Monfils aktuell. Ihm droht im 29. Finale die 22. Niederlage. Wawrinka stünde bei einem Erfolg bei 17 Siegen in 29. Endspielen.
17:06
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 1:0
Die Mischung macht es! Mal volle Power die Linie runter, mal mit viel Gefühl und als Slice gegen den Lauf: Stan Wawrinka variiert sehenswert und scheint sich seinen zweiten Titel in Rotterdam nicht nehmen zu lassen.
17:03
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1, 0:0
Kann der 32-Jährige aus Paris wieder zurückkommen? Selbstverständlich! Für den achten Turniersieg benötigt der Franzose jedoch wieder mehr Konstanz. Seine Schläge müssen ein dosiertes Risiko enthalten. Wird er zu passiv, jagt ihn Wawrinka. Spielt er zu aggressiv, begeht Monfils zu viele Fehler. Es bleibt spannend, wobei Wawrinka mental klar im Vorteil ist.
16:59
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 6:1
Warum nicht? Der Sieger von 2015 nimmt dem Franzosen das dritte Aufschlagspiel im zweiten Satz ab und sichert sich diesen Durchgang ganz stark mit 6:1. Eine Stunde und zehn Minuten sind gespielt - längst hat Wawrinka in die Spur gefunden und den zweiten Satz von Beginn an diktiert und dominiert. Im Prinzip ist dieser Durchgang mit dem Doppelbreak eingetütet gewesen. Aber zwischenzeitlich hat auch der starke Schweizer den Faden kurz verloren. Doch auf der anderen Seite hat der Franzose wesentlich mehr mit sich zu hadern und sollte seinen Stiefel wieder runterspielen.
16:58
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 5:1
Einem Ass lässt Monfils einen vermeidbaren Fehler folgen, sodass es wieder Einstand heißt. Wawrinkas einhändige Rückhand-Longline ist aber auch ein Augenschmaus vom Feinsten.
16:57
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 5:1
Zwischendurch blitzt immer mal wieder der etwas lustlose, zu hektische und zu verspielte Gaël Monfils auf. Liam Smiths Schützling fokussiert sich in dieser Phase nicht genügend und spielt zu viele Alles-oder-Nichts-Schläge.
16:56
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 5:1
Im Stile eines Spitzenspielers, buddelt sich Wawrinka aus seinem eigens geschaufelten Loch und profitiert in dieser Phase von der extrem starken Vorhand. In wichtigen Momenten sind Aufschlag und Vorhandschuss des 33-Jährigen zur Stelle.
16:54
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 4:1
Eieiei! "Stan the Man" verliert komplett die Position, macht per Inside-Out auf die Linie dennoch den Punkte und holt sich gleich im Anschluss den Einstand. Trotzdem ist der Schweizer nicht mehr so zielstrebig und effizient wie zu Beginn des zweiten Abschnitts.
16:53
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 4:1
15:40 und damit zwei Möglichkeiten zum Break! Wawrinka hat die Zügel in den letzten Minuten wieder schleifen und seinen Gegner ins Spiel kommen lassen. Allerdings führt er ja auch mit Doppelbreak.
16:52
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 4:1
Eigentlich ist Monfils bereits unterwegs auf die rechte Seite. Blitzschnell kann er den Arm noch in die andere Ecke strecken und überlistet den ans Netz vorgerückten Wawrinka per Lob. Hut ab!
16:49
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 4:1
Offenbar körperlich leidend, verkürzt "Sliderman" auf 1:4. Nach dem Aufschlagspiel schleicht Monfils zur Bank und läuft unrund. Offenbar plagen ihn Hüftprobleme. So oder so sieht es aktuell nicht gut für den Franzosen aus. Wawrinka wirkt fokussierter und hat seine "Waffen" doch noch zeitig ausgepackt.
16:47
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 4:0
Nach 57 Minuten bestätigt Wawrinka sein Doppelbreak und wird den zweiten Satz nicht mehr aus der Hand geben. Gedanklich wird sich auch Monfils gleich von diesem Durchgang verabschieden und womöglich schon Kräfte für den finalen Showdown sparen.
16:46
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 3:0
Stark! Nach einem starken Aufschlag stürmt Wawrinka direkt ans Netz, muss aufgrund des kurzen Returns kurz abstoppen und donnert das Spielgerät im Sprung knallhart ins Eck. Einstand!
16:45
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 3:0
Inzwischen agiert der zehn Zentimeter kleinere Spieler besser am Netz und verteilt die gelbe Filzkugel immer wieder gut. Von 0:30 erarbeitet sich Wawrinka das 30 beide und kann nun wieder etwas Ruhe reinbringen.
16:42
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 3:0
Rückhand-Cross und Vorhand-Longline: Diese brutale Kombination sitzt in dieser Phase ausgezeichnet und Wawrinka erhöht so auf 3:0 im zweiten Satz. Zwischenzeitlich hat sich Gegner Monfils immer mal wieder an Bein und Fuß gefasst. Entweder will der Franzose den favorisierten Schweizer etwas verunsichern oder er hat tatsächlich körperliche Probleme.
16:40
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 2:0
15:40 und gleich zwei Breakchancen für den Schweizer zum 3:0 im zweiten Durchgang.
16:38
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 2:0
Definitiv ist Gaël Monfils nach diesem wahnsinnigen Start seines Kontrahenten angeklingelt. Die Bälle kommen weniger hart und präzise. Zudem streut der Franzose immer wieder leichte Fehler ein und entscheidet sich nicht immer für den besten Schlag. 15:15 nach zuvor achten Punkten in Folge von Wawrinka.
16:37
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 2:0
Ganz, ganz abgebrüht spult "Stanimal" sein Programm ab. Wesentlich bessere Aufschläge sowie gute Grundlinienschläge öffnen das Feld und lassen den Gegner unheimlich viel laufen. Ohne Punktverlust bringt Wawrinka sein Service-Game durch.
16:36
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 1:0
Nach einer Dreiviertelstunde gelingt Stan Wawrinka das erste Break in einem wirklich packenden Duell! Im zweiten Durchgang hat sich der Schweizer sofort voll reingehauen, wesentlich mehr Druck aufgebaut und Monfils immer wieder von links nach rechts, vor und zurück gejagt. Das verspricht noch ganz großes Tennis!
16:34
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 0:0
Was für ein Aufschlagspiel! Wawrinka holt sich zum fünften Mal den Vorteil und jetzt muss der Franzose auch noch über den zweiten Aufschlag kommen.
16:33
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 0:0
Wieder überzeugt Wawrinka in der Defensive und auf der anderen Seite vergeigt Monfils den Rückhand-Volley. Vierte Breakchance für den Schweizer...
16:32
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 0:0
Der 32-Jährige aus Paris zeigt Nervenstärke und wehrt gleich drei (!!!) Breakbälle gekonnt ab. Dennoch spürt er seinen Gegner nun im Nacken und muss sich wieder auf das eigene Spiel fokussieren.
16:30
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6, 0:0
Den zweiten Satz beginnt der Finalist von 2016 gleich mit einem Doppelfehler. Beim Stand von 15:15 liefern sich beide Spieler ein packendes Rückhand-Cross-Duell- mit besserem Ausgang für den Schweizer. Wawrinka hat nun mehr Zug auf dem Schläger und packt bessere Winkel aus. 15:30.
16:25
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:6
Spiel und erster Satz: Gaël Monfils! Der Schützling von Liam Smith nutzt den zweiten Satzball und gewinnt den ersten Durchgang nach 36 Minuten mit 6:3. Im Prinzip ist Stan Wawrinka immer unter Druck gewesen und hat spielerisch kein Befreiungsmittel gefunden. Auf der anderen Seite spielt Monfils seinen Stiefel ungewohnt konstant runter, schlägt solider auf und ist in den entscheidenden Momenten zur Stelle. Wawrinka kommt allein mit der Rückhand auf zehn Unforced Errors und holt über den zweiten Aufschlag viel zu wenig Punkte. Beflügelt vom frühen Break, hat der siebenfache ATP-Turniersieger weitere starke Schläge ausgepackt.
16:25
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:5
Beim Return des Zweiten riskiert Monfils viel, springt die Rückhand sozusagen ein und zwingt Wawrinka zum nächsten Fehler. Bei 15:40 bekommt Monfils zwei Satzbälle...
16:23
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:5
Warum der vermeintliche Außenseiter führt? Weil Monfils konstanter serviert und insgesamt weniger leichte Fehler begeht. Sein Kontrahent kommt schon auf 13 Unforced Errors, wohingegen der Franzose bei fünf vermeidbaren Fehlern steht.
16:22
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:5
Zwei Meterrechts hinter der Grundlinie stehend, feuert Monfils eine Rückhand-Longline mit 146 km/h auf die Linie und schnappt sich Sekunden danach das 5:3. Damit serviert Wawrinka gegen den Satzverlust.
16:21
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:4
Stark! Monfils kann einen Rückhand-Cross-Ball noch irgendwie über das Netz bugsieren, aber dann zieht der Schweizer knallhart die Linie runter. 30:30.
16:20
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:4
Erster Doppelfehler! Monfils gibt damit den insgesamt vierten Punkt bei eigenem Aufschlag ab. Zeigt sich beim anschließenden 30:15 über die crosse Vorhand jedoch wenig davon beeindruckt.
16:17
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 3:4
Zu Null! Binnen kürzester Zeit bringt der Favorit sein Service Game durch und verkürzt auf 3:4 im ersten Satz. Ohne zu viele Unforced Errors und mit besseren Winkeln kann definitiv etwas gehen für den Ex-French-Open-Champion. Mal sehen, wie sein Gegenüber gleich antwortet.
16:16
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 2:4
Exzellenter Lob des Franzosen! Zunächst vergeigt Wawrinka einen Stopp, bekommt aber noch Hilfe von der Netzkante. Monfils bleibt ganz cool und spielt den Lob überragend hinten ins Feld. Kurz darauf steht es 4:2 für den etwas spielfreudigeren Akteur auf dem Court.
16:13
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 2:3
Beide hängen sich voll in eine Rückhand-Rally rein. Am Ende verschleudert Monfils den Ball, punktet wenig später allerdings über den zweiten Aufschlag. Diese sind besonders gut platziert an diesem Tag.
16:11
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 2:3
Der dreifache Major-Champion zieht den Kopf aus der Schlinge und verhindert das nächste Break. Wawrinka hat sich mit schönen Winkelschlägen aus brenzligen Situationen befreit und wird sein Spiel gleich vielleicht etwas anders ausrichten. Denn sobald seine crosse Vorhand geschossen kommt, hat Monfils Probleme.
16:10
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:3
Wieder Einstand! Zum zweiten Mal rettet sich Wawrinka nach einem Fehler noch in den Einstand. Vermutlich müsste er den Spielfluss seines Gegners mit mehr Stopps oder Winkeln unterbinden.
16:08
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:3
Nächster Breakball für den vermeintlichen Underdog! Aber "Sliderman" bleibt nach dem Zweiten Wawrinkas zu passiv und kann den Ball nicht mehr rechts aus der Ecke kratzen. Einstand!
16:07
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:3
In gewohnt spektakulärer Manier springt Monfils am Netz zum "Slam Dunk" und pfeffert das Spielgerät vom T-Feld ins Eck. 15:30 aus Sicht des Schweizers.
16:06
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:3
50 Prozent erste Aufschläge bei Wawrinka sind noch ganz in Ordnung. Doch nur rund 20 Prozent der Punkte holt er eben, wenn er über den Zweiten ran muss. Das wird heute nicht reichen. Sein Kontrahent liegt bei 44 und 80 Prozent.
16:05
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:3
Ohne Punktverlust prügelt der Franzose dieses Aufschlagspiel durch. Bislang kommt er bloß auf einen Fehler ohne Not und wirkt generell sehr motiviert und gut aufgelegt.
16:04
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:2
Frech, frecher, Monfils! Ansatzlos packt der Franzose den Stoppball aus. Wawrinka kann die Filzkugel noch erlaufen, kassiert aber postwendend den Konter. 30:0.
16:01
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:2
Gaël Monfils schnappt sich das Break! Der Franzose bekommt einfach jeden Ball zurück, bietet "Stan the Man" wenig bis gar kein Tempo an und nutzt seine Konter eiskalt. Wawrinka selbst kann mit seiner Vorhand die Linie runter noch nicht zufrieden sein. Bei der Rückhand könnte ebenfalls ein wenig mehr Druck eingesetzt werden.
16:00
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:1
Breakchance Monfils! Wawrinka ist von 0:30 zwar noch auf 30 beide gekommen, hat den nächsten Schlag jedoch erneut verlegt.
15:59
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:1
Die beidhändige Rückhand des Franzosen erfordert ein wenig mehr Beinarbeit, da ansonsten die Winkel fehlen. Bis dato macht Monfils seine Sache aber sehr gut und zwingt Wawrinka in längere Ballwechsel. Der Schweizer agiert in dieser Szene am Netz zu nachlässig und setzt einen Volley knapp ins Seitenaus. Gut, dass Monfils die Challenge gezückt hat. 0:30.
15:57
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:1
Eine Kombination des Schweizers von Rückhand-Longline und Inside-Out geht nicht auf und so darf Monfils Sekunden später auf 1:1 stellen. Siebeneinhalb Minuten sind gespielt und beide Protagonisten haben hier ganz gut reingefunden.
15:56
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:0
Ui! Monfils spielt den Ball mit der Rückhand mittig an die Grundlinie. Daraufhin packt Wawrinka die ganz feine Klinge aus und schiebt die Murmel gefühlvoll ins andere Eck. Es muss also nicht immer das ganz harte "Prügeltennis" auf dem Hartplatz sein.
15:54
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:0
"Lamonf" muss gleich zweimal hintereinander über den zweiten Aufschlag gehen. Durch starke Winkel kann er das Feld schön öffnen und auf 30:0 stellen.
15:53
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 1:0
Auf diesem ohnehin schon recht langsamen Hartplatz, lassen die beiden Spieler das Geschehen noch ein wenig behäbiger wirken. Es wirkt so, als sei gar kein Druck auf der gelben Filzkugel. Am Ende tütet Wawrinka das erste Aufschlagspiel mit einem feinen Aufschlag ein.
15:52
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 0:0
Puh! Von der Grundlinie aus schlägt der Schweizer die Vorhand deutlich zu lang und muss bei 15:30 auch noch über den zweiten Aufschlag kommen. Das gelingt ihm diesmal allerdings. Per Inside-Out erhöht er den Druck und Monfils schlägt mittig ins Netz zum 30:30.
15:51
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 0:0
Für beide Akteure ist es übrigens das insgesamt 29. Finale. Wawrinka gewann bisher 16 Endspiele, Monfils lediglich sieben. Über den zweiten Aufschlag kommend, wird Wawrinka zu kurz und auf Höhe des T-Feldes elegant vom Franzosen passiert. 15 beide.
15:49
Stan Wawrinka - Gaël Monfils 0:0
Und damit rein in dieses Endspiel! Der aufschlagende Schweizer ist leicht favorisiert und könnte auch heute von seiner starken physischen Verfassung profitieren.
15:43
Platzwahl geht an den Schweizer
Wawrinka hat den Münzwurf gewonnen und sich für "Serve", also den Aufschlag, entschieden.
15:40
Spieler betreten den Court
So eben haben die beiden Protagonisten den Court betreten. Nach der obligatorischen Platzwahl sowie der Einschlagphase geht es los. mit dem ersten 500er-Finale der Saison 2019! Stuhlschiedsrichter ist Renaud Lichtenstein. Viel Spaß!
15:34
Matchbeginn lässt auf sich warten
Aktuell läuft noch eine Eröffnungsshow auf dem Platz, sodass sich der Spielbeginn ein wenig nach hinten verschieben wird. Die Zuschauer wirken jedenfalls eher genervt und der Applaus für die Tänzerinnen und Tänzer hält sich ziemlich in Grenzen. Da hat es schon deutlich bessere Eröffnungszeremonien für das Finale gegeben!
15:15
Gewohntes Terrain
Stan Wawrinka gewann bereits 2015 in Rotterdam (4:6, 6:3, 6:4 gegen Tomáš Berdych). Im Jahr 2016 stand Gaël Monfils im Endspiel, verlor allerdings 6:7 (1:7) , 6:3, 6:1 gegen Martin Kližan.
14:58
Direkter Vergleich
Sechs Aufeinandertreffen zwischen den beiden hat es schon gegeben. Vier Duelle gewann Wawrinka, zwei Matches gingen an Monfils. Zuletzt spielten die beiden bei den French Open 2017 im Achtelfinale gegeneinander. Wawrinka setzte sich glatt in drei Sätzen durch, erreichte das Finale, verpasste jedoch einen erneuten Triumph nach 2015. Der Schweizer weist mit insgesamt drei Major-Titeln generell die größere Erfahrung auf, wird seinen Kontrahenten allerdings nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auf Hartplatz gab es bei den Australian Open 2011 das letzte Duell. Auch hier setzte sich der Schweizer glatt in drei Sätzen durch.
14:44
Zweiter Finalist ebenfalls ungesetzt
Im Endspiel der mit ca. zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung trifft Wawrinka auf den ebenfalls ungesetzten Gaël Monfils. Der 32 Jahre alte Franzose besiegte im Halbfinale den Russen Daniil Medvedev in drei Sätzen 4:6, 6:3, 6:4. "Sliderman" konnte bisher sieben ATP-Titel sammeln und verbuchte als bestes Major-Ergebnis die Halbfinaleinzüge in Paris (2008) sowie New York (2016).
14:33
Erstes Finale seit 2017
Große Erleichterung beim 33-Jährigen aus Lausanne: Stan Wawrinka steht erstmals seit den French Open 2017 wieder in einem Finale. Der ehemalige Weltranglistendritte, der nach zahlreichen Verletzungen und Operationen nur noch auf Platz 68 der Weltrangliste geführt wird, setzte sich im Halbfinale des ATP-Turniers in Rotterdam gegen den topgesetzten Japaner Kei Nishikori nach 2:13 Stunden mit 6:2, 4:6, 6:4 durch. Anfang 2018 war Wawrinka nach zwei Knieoperationen wieder auf die Tour zurückgekehrt. Vergangenen September erreichte er in St. Petersburg das Semifinale. Heute könnte der insgesamt 17. Titel eingefahren werden.
14:22
Willkommen zum Finale
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Tennis-Freunde, zum Finale des ATP-Turniers im niederländischen Rotterdam. Hier treffen der Schweizer Stan Wawrinka und der Franzose Gaël Monfils aufeinander. Die Partie im Ahoy Rotterdam ist für 15:30 Uhr angesetzt!
ABN Amro World Tennis Tournament ABN Amro World Tennis Tournament
Anzeige
Anzeige