Anzeige

Liveticker

14:49
Bis morgen!
Damit beenden wir die Berichterstattung von den Monte Carlo Masters für heute. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Morgen sind wir wieder zur Stelle. Bis dahin – und noch einen schönen Tag!
14:44
Ausblick
Somit wird es Alexander Zverev im Achtelfinale mit Fabio Fognini zu tun bekommen. Der an 13 gesetzte Italiener räumte in der 1. Runde den Qualifikanten Andrey Rublev in drei Sätzen aus dem Weg und genoss heute das kampflose Weiterkommen wegen des Rückzugs den verletzten Gilles Simon.
14:39
Sieg für Zverev!
Nach 78 Minuten gewinnt Alexander Zverev sein Auftaktmatch beim Monte Carlo Masters gegen Félix Auger-Aliassime mit 6:1 und 6:4 und zieht damit in die 3. Runde ein. Letztlich musste der Deutsche mehr Arbeit verrichten als nötig. Der erste Durchgang lief über die Maßen glatt. Der Weltranglistendritte agierte clever, ohne Bäume auszureißen, profitierte allerdings vom enorm fehlerbehafteten Spiel des Kanadiers. In Phasen traf der 18-Jährige gar nichts. Im 2. Satz bahnte sich eine Wende an – nicht aber, weil Félix Auger-Aliassime plötzlich um so vieles besser spielte. Vielmehr erlaubte sich Zverev nun mehr als viermal so viele unerzwungene Fehler wie noch in Satz 1. Entsprechend sackte das Niveau des Matches gewaltig in den Keller. Am Ende durfte Deutschlands derzeit bester Tennisspieler darauf vertrauen, dass sein Kontrahent noch mehr liegen ließ. Zweimal lag die Nummer 33 der Welt Break vor – und gab den Vorteil stets wieder her. Zverev spielte in den entscheidenden Phase seine Routine aus und nutzte seine Chancen.
14:38
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:6
Wiederholt muss Auger-Aliassime über den zweiten Aufschlag gehen. Da die Rückhand zuletzt nicht funktionierte, umläuft der 18-Jährige diese. Doch die Vorhand gerät gleichermaßen zu lang. Spiel, Satz und Sieg Zverev!
14:36
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:5
Das Match bleibt extrem fehlerbehaftet - im 2. Satz auf beiden Seiten. Zweimal in Folge bekommt der Kanadier seine Rückhand nicht ins Feld, vergibt so nicht nur den Spielball, sondern ermöglicht seinem Widersacher auch noch den ersten Matchball.
14:35
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:5
Ohne Not fliegt eine Rückhand des Kanadiers in die Maschen. Doch Zverev unterläuft in der Folge ein Returnfehler, der ihn mächtig ärgert. So ergattert Auger-Aliassime einen Spielball.
14:33
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:5
Anschließend flattert ein Rückhandreturn von Zverev ganz knapp ins Aus. Danach stellt sich Auger-Aliassime zur Vorhand und verwandelt inside-out. 30:15!
14:30
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:5
Nun muss Auger-Aliassime gegen den Matchverlust aufschlagen. Vielleicht helfen ihm die neuen Bälle. Nicht aber beim ersten Punkt, den erarbeitet sich Zverev über eine druckvolle Vorhand, mit der der Kontrahent nichts anzufangen weiß.
14:29
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:5
Anschließend setzt eine cross gespielte Rückhand des Kanadiers knapp außerhalb des Feldes auf. Und auch den nächsten Ballwechsel schließt der 18-Jährige mit einem Patzer ab. Diese Vorhand gerät zu lang, was Zverev den Spielgewinn zum 5:4 beschert.
14:27
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:4
Bei eigenem Aufschlag legt Zverev prompt mit einem Doppelfehler los - seinem dritten. Auch in der Folge prägen Fehler das Spiel. Da nehmen sich beide nichts. 30 beide!
14:25
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:4
Dann gerät eine Rückhand von Auger-Aliassime zu lang. Und schon wieder liegen zwei Breakbälle bereit. Der erste soll es noch nicht sein. Dann erläuft der Deutsche einen Ball, hält diesen mit einem Vorhand-Slice im Spiel. Der Kanadier wuchtet seine Vorhand ins Aus. Da ist das Rebreak! Alles wieder offen im zweiten Durchgang!
14:24
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:3
Mit einem wuchtigen Rückhandpassierball bringt Zverev den Kontrahenten in Schwierigkeiten. 0:30! Anschließend wird der Deutsche zu kurz. Der Kanadier steht weit im Feld und vollstreckt mit der Vorhand.
14:23
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:3
Zverev liefert ein Paradebeispiel dafür, wie man sich selbst das Leben schwer macht. Es ist nämlich nicht Auger-Aliassime, der im 2. Satz plötzlich wie aus einem Guss spielt. Bei Weitem nicht!
14:21
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 4:3
Die erste Möglichkeit vergibt Auger-Aliassime, doch dann schlägt der Kanadier zu. Besser gesagt, der 18-Jährige profitiert vom Fehler des Gegners. Zverev setzt eine Rückhand longline knapp auf die falsche Seite der Linie und liegt fortan wieder Break hinten.
14:18
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:3
Nun unterläuft Zverev der zweite Doppelfehler. 0:30! Anschließend greift der Deutsche an. Der Vorhandflugball jedoch zappelt im Netz. Jetzt sieht sich der Weltranglistenerste drei Breakbällen gegenüber.
14:16
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:3
Dann verlegt Auger-Aliassime in bester Position einen Vorhandvolley. 15:40 - zwei Breakchancen für Zverev! Mit seinem vierten Doppelfehler schenkt der 18-Jährige anschließend den Breakvorteil wieder her.
14:15
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:2
Ein Ausbund an Stabilität ist Félix Auger-Aliassime ganz sicher noch nicht, der Kanadier leistet sich weiterhin seine Fehler. Es ist also an Alexander Zverev, dem Match die gewünschte Richtung zu geben. Diese blitzsaubere Rückhand longline stellt schon mal eine gute Basis dar.
14:12
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:2
Zwei der drei Spielbälle bleiben auf der Strecke, auch weil sich Zverev jetzt seinen ersten Doppelfehler erlaubt. Danach muss er mal über den Zweiten gehen und macht den Punkt. Der Rückhandreturn von Auger-Aliassime landet seitlich im Aus. Der Deutsche hält sein Service und verkürzt auf 2:3.
14:10
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:1
Über ein gutes Aufschlagspiel könnte Zverev seinen Rhythmus eventuell wiederfinden. Mit guten ersten Aufschläge scheint ihm das zu gelingen. Die Quote liegt ja immer noch bei knapp 80 Prozent.
14:09
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 3:1
Diese Gelegenheit lässt sich Auger-Aliassime nicht entgehen. Wiederholt springt ihm Zverev zur Seite, der es von der Grundlinie aus nicht übers Netz schafft. Der Kanadier stellt auf 3:1.
14:07
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 2:1
Noch könnte es der Deutsche verhindern, den Konkurrenten vollends stark zu machen. Auger-Aliassime vergibt einen Spielball mit einem leichten Fehler. Einstand! Anschließend taucht der Kanadier am Netz auf, verwandelt zwar den Smash noch nicht, legt dann den Vorhandvolley aber lässig ab.
14:04
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 2:1
Doch jetzt ist Zverev derjenige, der mehr Fehler macht - bereits zwei unerzwungene mehr als im gesamten 1. Satz. Wie bitte kann der Faden denn derart abrupt reißen?
14:03
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 2:1
Erneut greift Zverev an und bekommt den Vorhandpassierball des Kontrahenten longline um die Ohren. Doch Auger-Aliassime macht sich das Leben immer noch selbst schwer, erlaubt sich jetzt den dritten Doppelfehler. 15 beide!
14:02
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 2:1
So schnell kann sich das Blatt wenden. Gleich seine erste Breakchance nutzt Auger-Aliassime, profitiert dabei aber auch von den Nachlässigkeiten des Gegners. Zverev unterlaufen plötzlich Fehler. Ohne Not fliegt seine Rückhand ins Aus. Und schon ist der Aufschlag weg.
14:00
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 1:1
Auger-Aliassime nimmt etwas Positives mit, tritt nun wieder mutiger auf. Zugleich wirkt Zverev gerade etwas unkonzentriert. Der Deutsche bekommt einen Vorhandflugball nicht übers Netz und sieht sich nun zwei Breakbällen gegenüber.
13:58
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 1:1
Danach bringt der Kanadier sein Gegenüber zum Laufen. Zverev steht entsprechend schlecht zum Ball und setzt seine Vorhand ins Netz. Kurz darauf gerät dem Deutschen eine Rückhand zu lang, was Auger-Aliassime den Spielgewinn zum 1:1 beschert.
13:56
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 0:1
Jeder gewonnene Punkt stellt für Auger-Aliassime einen Höhepunkt dar. Jetzt holt der Kanadier sogar zwei in Folge - nur um im Anschluss wieder eine Vorhand ohne Not zu verschlagen. 30:15!
13:55
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6, 0:1
Mehr allerdings gibt es gegen den servierenden Zverev nicht zu holen. Dessen Quote der ersten Aufschläge liegt derzeit bei 76 Prozent, ohne dass er bisher ein Ass fabriziert hat. Doch das druckvolle Service bringt den Gegner stets in Schwierigkeiten und sorgt für dessen schnelle Fehler.
13:53
2. Satz
Jetzt erläuft Auger-Aliassime einen Stopp, um kurz darauf den Punkt mit einem Vorhand-Volleystopp zu machen. Endlich mal eine gute Aktion des Kanadiers!
13:52
Zwischenfazit
Eigentlich hatten wir uns von Félix Auger-Aliassime mehr erwartet. Das aufstrebende Talent jedoch findet sich heute überhaut nicht zurecht. Gleich sein erstes Aufschlagspiel gab der 18-Jährige ab. Danach wuchs die Verunsicherung stetig an. Letztlich traf der Kanadier gar nichts mehr, wirkte überfordert. Auf der Gegenseite trat Alexander Zverev sehr souverän auf, erlaubte sich kaum Fehler. Viel mehr musste der Deutsche bisher nicht tun.
13:49
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:6
Auch dieses Aufschlagspiel gibt Auger-Aliassime zu Null ab. Eine Rückhand klatscht gegen die Netzkante, stiegt nach oben auf und flattert ins Aus. Zverev holt sich den ersten Durchgang klar mit 6:1.
13:48
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:5
Der zweite Doppelfehler des Kanadiers ist Ausdruck von dessen Verunsicherung. Auch in der Folge trifft der 18-Jährige nichts. Wieder sieht sich dieser drei Breakbällen gegenüber, die diesmal zugleich Satzbälle sind.
13:47
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:5
Über einen guten ersten Aufschlag macht der Deutsche das Spiel zu. Der Vorhandreturn des Widersachers zappelt in den Maschen. Klare Sache - 5:1 für Zverev!
13:46
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:4
Auch das Volleyspiel von Auger-Aliassime funktioniert nicht mehr. Der Rückhandflugball segelt weit ins Aus, was drei Spielbälle für den Deutschen bedeutet. Nach zehn Punkten in Folge jedoch schafft es ein Rückhandstopp nicht übers Netz.
13:43
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:4
Damit scheint der Weg geebnet für die deutsche Nummer 1. Zverev erlaubt sich bislang kaum Fehler und tritt dem unerfahrenen Gegner sehr clever gegenüber. Der Deutsche ist am Netz erfolgreich. Danach spielt der 21-Jährige eine Vorhand kurz cross und treibt seinen Kontrahenten mit diesem extremen Winkel in den Fehler.
13:42
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:4
Bei Auger-Aliassime läuft gar nichts mehr zusammen. Ein Rückhand-Slice bleibt an der Netzkante hängen. Sang- und klanglos zu Null gibt der Kanadier seinen Aufschlag ab.
13:40
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:3
Nahezu jeder Ballwechsel gestaltet sich jetzt sehr kurz und wird vom 18-Jährigen mit einem Fehler beendet. Schnell liegen drei Breakbälle für Zverev bereit.
13:39
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:3
Doch auch beim Favoriten streut es noch gewaltig. Eine Rückhand segelt deutlich seitlich ins Aus. 30:15! Doch Auger-Aliassime patzt einfach häufiger. Und als Zverev einen Netzangriff startet, landet der Lob des Kanadiers im Aus. Das vierte Spiel dieses Matches findet ein zügiges Ende.
13:35
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:2
Zverev steht bislang bei 90 Prozent erster Aufschläge. Jetzt aber muss er mal über den Zweiten gehen. Den Punkt macht die Nummer 3 dennoch. Und das wiederholt sich, weil der Kontrahent von der Grundlinie jetzt zu viele Fehler macht.
13:33
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 1:2
Auger-Aliassime taucht wieder am Netz auf. Sein Rückhandvolley springt auf dem Sand kaum ab und lässt dem Gegenüber keine Chance. Und als Zverev danach eine Rückhand ins Netz semmelt, bedeutet das den ersten Spielgewinn für den Kanadier.
13:32
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:2
Nun schickt sich der Kanadier an, sein Aufschlagspiel durch zu ziehen. Schnell geht der 18-Jährige 30:0 in Führung. Dann aber wird er von der Grundlinie mit der Rückhand zu lang, was seinen Kontrahenten eventuell ins Spiel bringt.
13:29
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:2
Eine wenig Mühe bereitet Zverev das erste Aufschlagspiel. Am Netz ergattert der 21-Jährige mit viel Entschlossenheit einen weiteren Spielball. Danach landet eine Rückhand von Félix Auger-Aliassime im Aus, womit der Deutsche sein Service hält und auf 2:0 stellt.
13:28
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:1
Sicher erarbeite sich der Weltranglistendritte einen weiteren Spielball. Doch auch den weiß er nicht zu nutzen, weil eine Vorhand seitlich ins Aus segelt.
13:27
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:1
Mit einem feinen Rückhandstopp verschafft sich der Deutsche Spielball. Es folgt der bislang längste Ballwechsel, den in Phasen auch der Kanadier aktiv gestaltet. Letztlich gerät einen Rückhand von Zverev eine Spur zu lang. Einstand!
13:25
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:1
Nun also serviert Zverev erstmals und gelangt zu schnellen Punkten. 30:0! Dann aber stottert der Motor. Zwei Fehler ohne Not unterlaufen dem 21-Jährigen, der mit seiner Vorhand die Netzkante trifft. Die Filzkugel springt anschließend ins Aus.
13:24
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:1
Gleich die erste Breakchance weiß Alexander Zverev zu nutzen. Unter Druck agiert Félix Auger-Aliassime mutig, startet einen Netzangriff. Doch seine Volleys machen nicht den Punkt. Letztlich stellt sich der Deutsche den Gegner zurecht und vollstreckt mit einer cross gespielten Rückhand.
13:22
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:0
Seinen ersten Spielball verschenkt der Kanadier mit einem Doppelfehler. Somit geht es gleich mal über Einstand. Und Zverev wittert seine Chance, treibt den Kontrahenten mit einer Rückhand longline in den Vorhandfehler.
13:21
Félix Auger-Aliassime - Alexander Zverev 0:0
In der Folge gehen die Punkte fürs Erste an den Deutschen, der mit einem Vorhandreturn genau die Linie trifft. 15:30! Im Anschluss bestreiten beide den ersten längeren Ballwechsel. Ein Ball von Zverev wird Aus gegeben, war ab noch hauchzart an der Linie dran. So muss der Punkt noch einmal gespielt werden - und geht an Auger-Aliassime.
13:17
1. Satz
Erstmals überhaupt stehen sich Auger-Aliassime und Zverev auf dem Tennisplatz gegenüber. Der Kanadier eröffnet das Match. Der erste Aufschlag kommt prompt und führt gleich zu einem Ass. Offenbar aber verspringt da der Ball etwas. So zumindest ist die Geste von Zverev zu verstehen.
13:09
Einmarsch
Jetzt betreten die Protagonisten bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel den Court Rainier III. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung treffen sich die Profis zusammen mit Stuhlschiedsrichterin Aurélie Tourte zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Kanadiers, der sich für Aufschlag entscheidet. Anschließend spielen sich die beiden noch fünf Minuten ein.
12:54
In Kürze
Soeben gewinnt der ungesetzte Franzose Pierre-Huges Herbert mit 7:5 und 6:4 gegen Kei Nishikori, die Nummer 5 der Setzliste, und zieht in die 3. Runde der Monte Carlo Masters ein. Damit ist nun der Weg frei für unsere beiden Hauptdarsteller, die in einigen Minuten auftauchen sollten.
12:36
Zverevs Erfolge – auf Sand
Seinen bislang größten Coup landete Zverev zum Ende der vergangenen Saison. Bei den ATP Finals in London kürte sich der gebürtige Hamburger mit seinem Endspielerfolg gegen Novak Djokovic zum Weltmeister. Seit geraumer Zeit ist er die Nummer 3 der Welt. Vier seiner bislang insgesamt zehn Turniersiege feierte Zverev übrigens auf Sand. Zugleich ergatterte der 21-Jährige zwei seiner drei Masterstitel auf diesem Belag.
12:26
Zverev 2019
Alexander Zverev spielte jüngst in Marrakech auf Sand, schied allerdings im Achtelfinale gegen den Spanier Jaume Munar in drei Sätzen aus. Zuletzt lief nicht sonderlich viel zusammen beim 21-Jährigen. In Indian Wells war in der 3. Runde gegen den Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff Feierabend, in Miami gestaltete sich bereits die Auftakthürde David Ferrer als zu hoch. So bleiben als bisherige Saisonhöhepunkte das Finale beim Hopman Cup zu Jahresbeginn an der Seite von Angelique Kerber sowie das Endspiel des 500ers in Acapulco, wo Zverev Anfang März an Nick Kyrgios scheiterte.
12:16
Es wird später
Die ursprüngliche geplante Anfangszeit wird nicht zu halten sein. Derzeit sind noch die Herren Nishikori und Herbert auf dem Court Rainier III am Werk. Und die haben gerade mit dem 2. Satz begonnen. Wir müssen uns also auf etwa 13 Uhr einstellen.
12:14
Zweite Teilnahme für Auger-Aliassime
Beim Monte Carlo Masters debütierte Félix Auger-Aliassime vor zwölf Monaten und bekam es damals in der 1. Runde ausgerechnet mit Mischa Zverev zu tun. Gegen die Bruder seines heutigen Kontrahenten hatte der damals 17-Jährige in drei Sätzen das Nachsehen. In dieser Woche nun feierte er bei dieser Veranstaltung seinen ersten Sieg. Mit einer Wild Card ausgestattet, räumte Auger-Aliassime zum Auftakt den spanischen Qualifikanten Juan Ignacio Londero in zwei engen Sätzen aus dem Weg.
12:05
Félix Auger-Aliassime
Nach einem Freilos bekommt es Zverev zum Auftakt mit Félix Auger-Aliassime zu tun. Der Kanadier ist wie sein heutiger Widersacher in Monte Carlo wohnhaft. Im Februar letzten Jahres stand der Rechtshänder erstmals im Hauptfeld eine ATP-Turniers (Rotterdam). Schon im Laufe des Jahres rückte er als Viertelfinalist des 250er-Turniers in Chengdu erstmals ins Blickfeld. 2019 startete Auger-Aliassime richtig durch – als Finalist von Rio (500er) und Halbfinalteilnehmer beim Masters in Miami, wo er gegen John Isner in zwei Tie-Breaks den Kürzeren zog. Seinen ersten Turniersieg bei den großen hatte der 18-Jährige also schon einmal ganz dicht vor Augen. Bei ITF-Future- bzw. ATP-Challenger-Turnieren holte er bereits sechs Titel, stand bei den Junioren zudem im Finale der French Open und gewann die US Open (2016). Der furiose Aufstieg führte den Kanadier inzwischen bis auf Platz 33 der Weltrangliste.
11:56
Alexander Zverev
Deutschlands Nummer 1 tritt bei dieser Veranstaltung zum vierten Mal an. Seit dem Debüt im Jahr 2016 (2. Runde) wusste sich der Rechtshänder stetig zu steigern. Zwölf Monate später schaffte es Zverev bereits ins Achtelfinale. Und vor Jahresfrist war erst in der Vorschlussrunde gegen den Japaner Kei Nishikori nach drei Sätzen Schluss. In diesem Jahr ist der 21-Jährige an 3 gesetzt.
11:51
Monte Carlo Masters
Aufgrund des Namens dieser Veranstaltung ließe sich vermuten, dass wir uns im Fürstentum Monaco befinden. Doch weit gefehlt. Zwar handelt es sich um eine monegassische Turnierleitung und Austragungsort ist der Monte Carlo Country Club, doch dieser befindet sich in Roquebrune-Cap-Martin und damit auf französischem Boden.
11:40
Willkommen
Herzlich willkommen zu den Monte Carlo Masters! Nach den beiden Stationen in den USA hat sich der Tross der weltbesten Tennisspieler auf den europäischen Kontinent begeben, um das dritte 1.000er-Turnier der Saison zu bestreiten. Dabei verfolgen wir heute den ersten Auftritt von Alexander Zverev, der es ab etwa 12:30 Uhr mit Félix Auger-Aliassime zu tun bekommt.
Monte Carlo Rolex Masters Monte Carlo Rolex Masters
Anzeige
Anzeige