Suche Heute Live
ATP 250 Metz

Liveticker

20:05
Ausblick
Während Wildcard-Spieler Gasquet die Segel streichen muss, darf Thiem schon morgen wieder ran. Dann wartet auf den Niederösterreicher der an 2 gesetzte Titelverteidiger Hubert Hurkacz. Für heute soll es das vom 250er in Metz gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und bis morgen!
19:58
Spiel, Satz und Sieg Thiem!
Nach 1:47 Stunden gewinnt Dominic Thiem sein Auftaktmatch beim ATP-Turnier in Metz gegen Richard Gasquet mit 6:3 und 7:6. Gegen einen unbequemen Gegner wurde der Niederösterreicher gefordert. Es gab viele lange Ballwechsel, häufig duellierten sich beide dabei mit ihrer einhändigen Rückhand. Einen frühen Aufschlagverlust korrigierte der 29-Jährige zügig, zog dann das Geschehen im ersten Satz deutlich an sich. Über das gesamte Match hatte der Lichtenwörther noch nicht die Konstanz, was Gasquet irgendwann wieder ins Geschäft brachte. Auch im zweiten Durchgang lag der 36-Jährige Break vor und konnte das erneut nicht transportieren. Im Tie-Break unterliefen dem Franzosen dann zu viele Fehler, der ging letztlich klar mit 7:3 an Thiem.
19:57
Gasquet - Thiem 3:6, 6:7
In einem langen Ballwechsel muss Gasquet die Nerven behalten, doch dann packt Thiem diese wunderbare Rückhand aus. Da ist der Franzose machtlos. Der insgesamt dritte Matchball bringt dem Österreicher den Sieg.
19:56
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Drei Matchbälle bleiben, das Aufschlagrecht wechselt nun aber wieder zum Franzosen.
19:55
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Gasquet bäumt sich noch einmal auf, ergreift im Ballwechsel die Initiative und wehrt den zweiten Matchball in dieser Partie ab.
19:55
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Über einen weiteren guten Ersten organisiert sich Thiem Matchbälle!
19:54
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Gasquet agiert jetzt sehr fehlerbehaftet, verzieht seine Vorhand deutlich. 5:2 für Thiem - und zwei Aufschläge! Der Weg scheint geebnet.
19:53
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Dann hilft Thiem ein guter Aufschlag durch die Mitte. Beim Stand von 4:1 bietet sich dem Lichtenwörther dann eine große Chance, er nimmt die Einladung aber nicht an, semmelt die Vorhand ins Netz. Statt bei 5:1 werden die Seiten bei 4:2 gewechselt.
19:52
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Auf dem Weg nach vorn gerät der Angriff von Thiem ins Stocken. Zwischen Baum und Borke wird der Niederösterreicher eine leichte Beute für Gasquet, der sich ein Mini-Break zurückholt.
19:51
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Und Gasquet patzt gleich noch einmal leichtfertig mit der Rückhand. Diese ist zu lang. 3:0 für Thiem - und zwei Aufschläge!
19:49
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Über einen guten Aufschlag holt sich Thiem schnell den ersten Punkt. Nun muss Gasquet schon wieder liefern. Im Tie-Break tun leichte Fehler besonders weh. Einen solchen erlaubt sich der Franzose in einem langen Ballwechsel bei einer cross gespielten Rückhand.
19:49
Gasquet - Thiem 3:6, 6:6
Thiem wuchtet unmittelbar danach einen Return in die Maschen, was uns den Tie-Break beschert.
19:48
Gasquet - Thiem 3:6, 5:6
Gasquet gibt sich keine Blöße, spielt die Vorhand gegen die Laufrichtung des Gegners. Kurz darauf liegen zwei Spielbälle bereit.
19:46
Gasquet - Thiem 3:6, 5:6
Folglich lastet der ganz Druck erneut auf den Schultern von Gasquet, der sich servierenderweise im Match halten muss. Gut baut der Franzose den Angriff auf, legt den Rückhandflugball sicher ab.
19:45
Gasquet - Thiem 3:6, 5:6
Diese Chance nutzt Thiem, behält im Ballwechsel das Kommando und spielt zum Abschluss seine Rückhand ganz präzise an die Seitenlinie ran. 6:5 - den Tie-Break hat der Lichtenwörther sicher.
19:43
Gasquet - Thiem 3:6, 5:5
Danach reißt sich Thiem zusammen, schlägt gut auf, platziert wenig später seine Rückhand gut und hat Spielball.
19:42
Gasquet - Thiem 3:6, 5:5
Schon wieder probiert Thiem den Stopp. Prompt geht das diesmal schief. Am Ende muss Gasquet die Rückhand über Kopf nur noch locker reinspielen.
19:42
Gasquet - Thiem 3:6, 5:5
Nach einem misslungenen Stopp spielt Thiem diese Variante gleich noch einmal - diesmal mit der Rückhand kurz cross. Das klappt gut. Gasquet erläuft den zwar, doch mit der Rückhand macht der Niederösterreicher kurzen Prozess.
19:40
Gasquet - Thiem 3:6, 5:5
Gasquet zieht den Kopf aus der Schlinge, serviert zum Abschluss gut, macht dann noch Druck mit der Vorhand und bleibt vorerst im Match.
19:38
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Kurz darauf wuchtet Thiem eine Rückhand ins Spielhindernis. Bei Spielball des Widersachers wehrt sich der Niederösterreicher. Gegen den angreifenden Konkurrenten spielt Thiem den Vorhandpassierball. Den erwischt Gasquet, bekommt den Volley aber nicht hin.
19:37
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Mit einem leichten Vorhandfehler schenkt Thiem die Chance her. Einstand!
19:36
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Dann unterläuft Gasquet der fünfte Doppelfehler. 30 beide! Über den zweiten Aufschlag gelangt der Franzose in den nächsten Ballwechsel. Den bestimmt Thiem, forciert so einen Vorhandfehler beim Gegner. Matchball!
19:35
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Dann hat Gasquet mal wieder Probleme bei einem Slice von Thiem. So richtig geschmeidig kommt der Franzose da nicht runter, was zu einem Fehler führt.
19:33
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Somit steht Gasquet nun unter Druck, muss gegen den Matchverlust servieren. Die Nerven hat der 36-Jährige zunächst im Griff, serviert nach außen und setzt seine nachfolgende Vorhand gegen den Fuß von Thiem.
19:32
Gasquet - Thiem 3:6, 4:5
Wenig später bringt Gasquet eine Vorhand nicht ins Feld und ermöglicht seinem Widersacher einen weiteren Spielball. Diesen nutzt Thiem über einen Aufschlag nach außen. Der Return des Franzosen schafft es nicht übers Netz.
19:31
Gasquet - Thiem 3:6, 4:4
Den Spielball aber weiß Thiem nicht zu nutzen. Gasquet sucht sein Heil auf dem Weg nach vorn und erzwingt so irgendwo den Fehler. Einstand!
19:29
Gasquet - Thiem 3:6, 4:4
Ein guter Aufschlag nach außen hilft Thiem, der öffnet das ganze Feld für seine Vorhand. Im folgenden Ballwechsel spielt Thiem variabel. Gasquet wirkt nicht mehr sonderlich schnell auf den Beinen und semmelt seine Vorhand ins Netz.
19:28
Gasquet - Thiem 3:6, 4:4
Viel Rückenwind aber verschafft dem Lichtenwörther das nicht. Thiem verzieht eine Vorhand ohne große Not. 15:30!
19:27
Gasquet - Thiem 3:6, 4:4
Tatsächlich ist nun wieder alles in der Reihe - 4:4! Und Thiem legt im Anschluss mit seinem sechsten Ass los.
19:27
Gasquet - Thiem 3:6, 4:4
Thiem aber lässt nicht locker, profitiert von einem schwachen Überkopfball des Kontrahenten. So kann der Niederösterreicher die Vorhand longline spielen. Danach unterläuft Gasquet der Doppelfehler, der ihn das Spiel kostet.
19:25
Gasquet - Thiem 3:6, 4:3
Großartig wehrt Gasquet die Breakchance ab, lockt den Kontrahenten mit einem Stopp nach vorn. Thiem macht aus seiner Vorhand nicht genug und fängt sich den cross gespielten Rückhandpassierball des Franzosen ein.
19:23
Gasquet - Thiem 3:6, 4:3
Anschließend entwickelt die Schwerkraft bei einer Vorhand von Thiem zu spät ihre Wirkung. Doch im weiteren Verlauf bietet sein Gegenüber tatsächlich etwas an. Die Rückhand longline von Gasquet gerät zu lang. Breakball!
19:23
Gasquet - Thiem 3:6, 4:3
Von Konstanz halten beide heute nicht so viel. Plötzlich gerät Gasquet wieder ins Schlingern, fabriziert seinen dritten Doppelfehler und sieht sich einem 15:30 gegenüber.
19:19
Gasquet - Thiem 3:6, 4:3
Thiem punktet gut mit der Vorhand und zündet danach sein fünftes Ass. Nun bringt auch der Niederösterreicher zum zweiten Mal heute ein Aufschlagspiel ohne Punktverlust durch. Viel Gegenwehr das Franzosen gibt es dabei nicht, der will sich offenbar aufs eigene Service konzentrieren.
19:17
Gasquet - Thiem 3:6, 4:2
Nun aber fängt sich der Franzose einen feinen Rückhand-Lob von Thiem ein. Der passt genau. Und für leichte Fehler ist Gasquet nach wie vor immer mal wieder gut. Eine Vorhand verzieht der 36-Jährige ohne Not.
19:16
Gasquet - Thiem 3:6, 4:2
Zum zweiten Mal nach dem allerersten Aufschlagspiel des Matches braust Gasquet zu Null durch sein Service, zeigt somit wieder die anfängliche Souveränität und schickt sich an, das Break durch den Satz transportieren zu wollen.
19:15
Gasquet - Thiem 3:6, 3:2
Dann packt Gasquet den Vorhandstopp aus. Da läuft Thiem gar nicht erst los. Es schließt sich das vierte Ass des Franzosen an.
19:13
Gasquet - Thiem 3:6, 3:2
Nervenstark wehrt Thiem eine Breakchance mit einem überraschenden Rückhandstopp ab. Auch im Anschluss bieten sich dem Niederösterreicher Möglichkeiten. Der 29-Jährige bewegt sich deutlich im Feld, kann den Punkt aber nicht machen. Und so ist plötzlich Gasquet zur Stelle, setzt seine Vorhand unerreichbar und schafft das Break zum 3:2.
19:11
Gasquet - Thiem 3:6, 2:2
Und das weiß auch Gasquet, der nun wieder stärker wird und sich mit einer famosen Vorhand longline zwei Breakbälle organisiert.
19:11
Gasquet - Thiem 3:6, 2:2
Noch ist hier gar nichts entschieden. Thiem bringt noch nicht unbedingt wieder die Konstanz mit, um so ein Match von vorn souverän durchzuziehen.
19:08
Gasquet - Thiem 3:6, 2:2
Noch gibt sich Gasquet nicht geschlagen. Die abgewehrten Breakbälle eben sorgen für Rückenwind. Und dieses Aufschlagspiel bereitet weit weniger Probleme, ist alsbald zu 15 über die Bühne gebracht.
19:07
Gasquet - Thiem 3:6, 1:2
Wiederholt lässt sich Gasquet nach einer gelungenen Aktion, den betreffenden Ball gleich wiedergeben. Nach seinem dritten Ass zahlt sich das Aus. Auch der nächste Punkt ist schnell seiner.
19:04
Gasquet - Thiem 3:6, 1:2
Am Ende ist es Gasquet, dem mit der Vorhand ein weiterer Fehler ohne Not unterläuft. Das beschert Thiem die 2:1-Führung.
19:02
Gasquet - Thiem 3:6, 1:1
Doch der nächste leichte Fehler ist nicht weit. Thiem jagt eine Vorhand in die Maschen. Einstand!
19:02
Gasquet - Thiem 3:6, 1:1
So leidet das Niveau des Matches derzeit ein wenig. Doch gerade, als diese Kritik ausgesprochen ist, dreht Thiem auf, lässt den Widersacher laufen, spielt starke Slice-Bälle und zum Abschluss den Smash.
19:00
Gasquet - Thiem 3:6, 1:1
Fast schon befand sich Thiem auf der Siegerstraße - und nun unterlaufen ihm mit einem Mal die leichten Fehler. Gasquet muss gar nicht viel tun. 15:30!
18:58
Gasquet - Thiem 3:6, 1:1
Und tatsächlich zieht Gasquet mit den ersten abgewehrten Breakbällen des Matches den Kopf aus der Schlinge. Diesmal hilft Thiem, der sich eigentlich den Weg gut bereitet - mit einen feinen Slice. Doch dann patzt der 29-Jährige plötzlich ohne Not mit der Vorhand.
18:57
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Mit einer eingesprungenen Rückhand wird Thiem etwas zu lang. So bietet sich Gasquet doch noch die Chance zum Spielgewinn.
18:56
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Noch wehrt sich der Franzose, bringt viel Tempo in seine cross gespielte Vorhand. Da kommt Thiem nicht mehr kontrolliert zum Zug. Einstand!
18:55
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Doch der nächste leichte Vorhandfehler von Gasquet ist nicht weit. Erneut droht ihm der Aufschlagverlust.
18:54
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
In einem sehr langen Ballwechsel behält Gasquet die Nerven. Am Ende zieht die einstige Nummer 7 der Welt die Rückhand blitzsauber die Linie runter und wehrt die Breakchance ab.
18:53
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Als Gasquet wenig später eine Vorhand ohne Not ins Spielhindernis wuchtet, bietet sich Thiem schon wieder ein Breakball.
18:52
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Nun ist Gasquet gefordert. Einen Aufschlagverlust sollte sich der 36-Jährige tunlichst nicht erlauben. Der Rechtshänder serviert nach außen und ist schnell zum Rückhandvolley zur Stelle. Daran jedoch schließt sich der zweite Doppelfehler des Franzosen an.
18:49
Gasquet - Thiem 3:6, 0:1
Jetzt macht Thiem das Spiel mit seinem vierten Ass des Matches zu und legt vor.
18:48
Gasquet - Thiem 3:6, 0:0
Thiem wartet aber nicht nur auf die Fehler des Gegners, der übernimmt immer wieder selbst die Initiative - wie bei dieser Rückhand longline. 40:0!
18:47
2. Satz
Nun ist es an Thiem, den zweiten Durchgang servierenderweise zu eröffnen. Schnell ist der erste Punkt zur Hand. Dann glänzt die ehemalige Nummer 3 der Welt mit einem wunderbaren Rückhandstopp.
18:45
Zwischenfazit
Zunächst hatten beide Spieler sehr gut ins Match gefunden, trumpften als hocheffiziente Aufschläger auf. Das erste Break von Richard Gasquet konterte Dominic Thiem sofort und schwang sich in der Folge zum besseren Spieler auf. Während sich beim Franzosen die Fehler häuften, gelangen dem Niederösterreicher zwei weitere Breaks, was insgesamt zu einer 100-prozentigen Quote bei den Breakchancen und deren Verwertung führte.
18:44
Gasquet - Thiem 3:6
Gasquet ist völlig von der Rolle. Der 36-Jährige semmelt ohne Not eine weitere Rückhand in die Maschen und präsentiert Thiem den Satz auf dem Silbertablett.
18:43
Gasquet - Thiem 3:5
Den nächsten Punkt baut Thiem gut auf, schließt ohne Mühe über Kopf ab. Und als der Franzose wenig später mit einem Halbvolley am Netz hängen bleibt, liegen zwei Breakbälle bereit, die zugleich Satzbälle für Thiem sind.
18:41
Gasquet - Thiem 3:5
Folglich muss Gasquet gegen den Satzverlust servieren - und beginnt mit dem ersten Doppelfehler des Matches.
18:41
Gasquet - Thiem 3:5
Mit dem Break im Rücken gibt sich Thiem keine Blöße. Der 29-Jährige gestaltet sein Aufschlagspiel ohne große Probleme und beschließt das mit seinem dritten Ass. Damit stellt Thiem auf 5:3.
18:40
Gasquet - Thiem 3:4
Hinsichtlich der Breakbälle gehen beide höchst effizient zu Werke. Hier wurde jede Chance genutzt. Unterdessen ist Gasquet von seinen 100 Prozent erster Aufschläge etwas abgerückt.
18:38
Gasquet - Thiem 3:4
Gleich die erste Chance nutzt Thiem, weil sein Gegenüber mit einem leichten Fehler hilft. Das Geschenk nimmt der Niederösterreicher gern an und liegt nun Break vor.
18:35
Gasquet - Thiem 3:3
Umso besser klappt es kurz darauf mit der Vorhand longline. 15:30! Anschließend bleibt Thiem dran, treibt den Kontrahenten in einen Fehler. Die cross gespielte Vorhand von Gasquet segelt ins Aus. Zwei Breakbälle!
18:35
Gasquet - Thiem 3:3
Nach wie vor duellieren sich beide mitunter in langen Bellwechseln. Thiem probiert erneut den Rückhandpassierball - diesmal longline. Doch der passt nicht.
18:34
Gasquet - Thiem 3:3
Dann packt Thiem einen feinen Rückhandpassierball aus - cross vorbei am Gegner. So bieten sich dem Niederösterreicher zwei Spielbälle. Gleich den ersten nutzt der 29-Jährige mit einen kurzen Rückhand-Slice, von dem sich der Franzose überrascht zeigt.
18:32
Gasquet - Thiem 3:2
Während Gasquet bislang jeden ersten Aufschlag ins Feld brachte, krebst Thiem hinsichtlich dieser Quote bei etwas über 50 Prozent herum. Dadurch gestaltet sich sein Aufschlagspiel derzeit zäh. Der Franzose kann momentan allerdings auch nicht für Niveau sorgen.
18:27
Gasquet - Thiem 3:2
Thiem nutzt gleich seine erste Breakchance, profitiert dabei davon, dass Gasquet mit der Vorhand im Spielhindernis hängenbleibt. So gibt es das sofortige Re-Break und alles ist wieder in der Reihe.
18:26
Gasquet - Thiem 3:1
Doch Thiem lässt nicht locker. Mit einem Rückhand-Slice lockt der US-Open-Sieger von 2020 des Widersacher ans Netz, um ihn denn mit der Rückhand longline zu passieren. Breakball!
18:25
Gasquet - Thiem 3:1
Danach erwischt Gasquet den Konkurrenten mit einer Rückhand auf dem falschen Fuß. Es schließt sich ein guter Aufschlag an. 30 beide!
18:24
Gasquet - Thiem 3:1
Mit der Rückhand funktioniert es besser. Der Longline-Ball des Niederösterreichers sitzt. Im Anschluss patzt der Franzose. Ein Raunen geht durch die Halle, als dessen Rückhandstopp an der Netzkante hängenbleibt.
18:23
Gasquet - Thiem 3:1
Plötzlich agiert Thiem fehlerbehaftet. Obwohl sich ihm im Ballwechsel eine zweite Chance bietet, er im Feld stehend zum Drive-Volley ansetzen dar, verschlägt er diese Vorhand und gibt sein Service ab.
18:22
Gasquet - Thiem 2:1
Wenig später versemmelt Thiem eine Vorhand inside-in deutlich und sieht sich zwei Breakbällen gegenüber.
18:21
Gasquet - Thiem 2:1
Zum zweiten Mal in Folge erwischt Gasquet die Netzkante, wodurch die Flugbahn des Balls abgekürzt wird und Thiem nicht mehr hinkommt. 0:30!
18:19
Gasquet - Thiem 2:1
Nun gibt Thiem erstmal als Aufschläger einen Punkt ab. Nach dem Netzroller des Franzosen ist der 29-Jährige etwas zu spät zur Stelle und wuchtet seine Vorhand ins Netz.
18:18
Gasquet - Thiem 2:1
Dann jedoch gibt erstmals ein Aufschläger den Punkt ab. Thiem erkennt einen Rückhandstopp des Kontrahenten früh, erläuft den Ball und vollstreckt mit der Vorhand entschlossen. Danach serviert Gasquet sein zweites Ass des Matches und macht das Spiel zum 2:1 zu.
18:16
Gasquet - Thiem 1:1
Dann zeigt Gasquet Serve and Volley, legt den Rückhandflugball sehr gefühlvoll ab. Kurz darauf sind schon wieder drei Spielbälle zur Hand.
18:15
Gasquet - Thiem 1:1
Gasquet macht bislang alles über den Ersten. Dennoch entwickelt sich nun ein weiterer langer Ballwechsel - diesmal mit dem besseren Ende für den Franzosen, weil Thiem eine Vorhand in die Maschen setzt.
18:14
Gasquet - Thiem 1:1
Auch Thiem hat dann drei Spielbälle, muss mit dem Zweiten ran und produziert damit ein Ass. Also auch der Lichtenwörther bringt sein Service zu Null durch.
18:13
Gasquet - Thiem 1:0
Dann lässt sich Thiem nicht lange bitte, beginnt seinerseits mit einem Ass. Doch schon danach ist erstmals der zweite Aufschlag gefordert. Es schließt sich ein sehr langer Ballwechsel an, Geduld ist gefragt. Mit einem Stopp bringt der Niederösterreicher den Widersacher ins Laufen, spielt dann den Lob. Gasquet möchte über Kopf retten, was nicht gelingt.
18:11
Gasquet - Thiem 1:0
Umgehend nimmt Gasquet richtig Fahrt auf. Zuverlässig kommt der Erste und sorgt für sehr schnelle Punkte. Zum Abschluss zündet der Franzose das erste Ass und erledigt das gleich mal zu Null.
18:09
1. Satz
Jetzt eröffnet Gasquet das Match auf dem Hartplatz unterm Hallendach. Der erste Aufschlag kommt durch die Mitte und lässt Thiem nicht viel Möglichkeiten zu einem kontrollierten Return.
18:08
Head 2 Head
Zum vierten Mal stehen sich die beiden Profis gegenüber. Zuvor war man immer auf Hartplatz zugange. Die Matches unterm Hallendach – wie hier in Metz – gingen 2015 in Basel und 2017 in Wien an Gasquet. 2019 unter freiem Himmel in Peking siegte Thiem erstmals.
18:07
Gasquet 2022
Mit Blick auf 2022 stammt das beste Ergebnis des Franzosen vom Sandplatzturnier in Genf (Halbfinale). Hinzu kamen auf der ATP-Tour vier Viertelfinals – zuletzt das in Winston-Salem. Bei den US Open hielt Gasquet drei Runden durch – bis Rafael Nadal kam. Zuletzt im Davis Cup kam er in zwei Matches zum Einsatz und entschied die für sich.
18:06
Einst Top 10 und ein Major-Titel im Doppel
Wie Thiem war auch Gasquet einst ein Top-10-Spieler. Die höchste Ranglistenposition erreichte er 2007 als Siebter. 32 Endspiele hat der Franzose auf der Tour bestritten und 15 davon gewonnen. Dabei handelte es sich aber allenfalls um 250er. Seine drei Masters-Finals verlor Gasquet, der zudem dreimal bei Grand-Slam-Tunrieren in der Vorschlussrunde stand. Bei den French Open 2004 gewann er die Doppelkonkurrenz und holte mit einem Partner an seiner Seite 2012 auch Olympiabronze.
18:04
Einmarsch und Münzwurf
Soeben betreten unsere Protagonisten den Court Patrice Dominguez. Nach einigen Handgriffen Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem Stuhlschiedsrichter Manuel Messina zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Thiem, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch etwas ein.
17:59
Gasquet in Metz
Dagegen ist Gasquet bei diesem Turnier bereits zum 11. Mal seit 2003 am Start. Der Franzose stand 2004 im Endspiel und erreichte 2009 sowie 2010 das Halbfinale. Zudem gewann er das Turnier 2006 im Doppel. Der 36-Jährige profitiert in dieser Woche von einer Wildcard des Veranstalters, denn in der Weltrangliste ist der Rechtshänder auch nur 85.
17:50
Thiem in Metz
Noch reicht die Ranglistenposition nicht, um bei den ATP-Turnieren in die Hauptfelder zu gelangen. Thiem aber profitiert nach wie vor vom Protected Ranking, womit ihm in Metz die Qualifikation erspart blieb. Im Übrigen hat der Niederösterreicher an die Moselle Open gute Erinnerungen. Bei seinem ersten und bislang einzigen Auftritt hier schaffte er es 2016 ins Finale, unterlag dort dem Franzosen Lucas Pouille in zwei Sätzen.
17:40
Erfolgsverwöhnter Thiem
Angesichts von 28 Finals auf der ATP-Tour und 17 Turniersiegen sind die Ansprüche beim US-Open-Sieger von 2020 hoch. Thiem stand ja auch schon bei den Australian Open 2020, sowie in Roland Garros 2018 und 2019 im Endspiel. Ebenso schnupperte er bei den ATP-Finals 2019 und 2020 am Titel. Die ehemalige Nummer 3 der Welt hat zudem ein Masters (Indian Wells 2019) auf dem Konto. Doch durch die Verletzungspause und die ausbleibenden Resultate war Thiem bis auf Platz 352 der Weltrangliste abgerutscht. Inzwischen hat er sich auf die 182 vorgearbeitet.
17:30
Thiem 2022
Aufgrund einer langwierigen Handgelenksverletzung hat Thiem über ein Jahr gar kein Match gewonnen und auch nach seiner Rückkehr eine Niederlage nach der anderen kassiert. Noch immer erweist sich der Weg der Formfindung als sehr beschwerlich. Beim Challenger in Salzburg durfte der Niederösterreicher im Juli endlich mal wieder einen Sieg bejubeln. Fortan ließ ich ein Aufwärtstrend erkennen. Auf der ATP-Tour erreichte der Rechtshänder in Båstad das Viertel- und in Gstaad das Halbfinale. Auch in Kitzbühel stand der 29-Jährige unter den letzten Acht. Nachdem bei den US Open bereits in der 1. Runde Schluss war, schlug Thiem in der vergangenen Wochen nochmals bei einem Challenger auf. In Rennes schaffte es der Lichtenwörther bis ins Endspiel, wo er gegen Ugo Humbert den Kürzeren zog.
17:20
Bonjour!
Herzlich willkommen zu den Moselle Open! Beim 250er-Turnier in Metz geht heute die 1. Runde über die Bühne. Dabei mischt auch Dominic Thiem mit, der es gegen 18:00 Uhr mit Richard Gasquet zu tun bekommt.
Weiterlesen
19.09.2022 18:15
Hugo Gaston
Gaston
0
3
6
Frankreich
USA
Korda
Sebastian Korda
2
6
7
19.09.2022 20:10
Aslan Karatsev
Karatsev
0
5
3
Russland
Italien
Sonego
Lorenzo Sonego
2
7
6
20.09.2022 12:00
Emil Ruusuvuori
Ruusuvuori
2
6
6
Finnland
Tschechien
Lehecka
Jiri Lehecka
0
4
4
20.09.2022 13:45
Nikoloz Basilashvili
Basilashvili
0
4
1
Georgien
Belgien
Bergs
Zizou Bergs
1
6
2
durch Aufgabe
20.09.2022 15:25
Jaume Munar
Munar
1
2
6
5
Spanien
Frankreich
Rinderknech
Arthur Rinderknech
2
6
2
7
20.09.2022 18:00
Gilles Simon
Simon
2
6
6
Frankreich
Belgien
Goffin
David Goffin
0
3
3
21.09.2022 12:00
Mikael Ymer
Ymer
2
7
6
Schweden
Frankreich
Mannarino
Adrian Mannarino
0
5
0
21.09.2022 14:00
Stan Wawrinka
Wawrinka
2
7
6
Schweiz
Portugal
Sousa
João Sousa
0
6
2
21.09.2022 14:10
Evan Furness
Furness
1
7
4
6
Frankreich
Kasachstan
Bublik
Alexander Bublik
2
5
6
7
21.09.2022 15:50
Ugo Humbert
Humbert
1
2
6
1
Frankreich
Frankreich
Bonzi
Benjamin Bonzi
2
6
2
6
21.09.2022 17:45
Gregoire Barrere
Barrere
2
7
7
Frankreich
Deutschland
Otte
Oscar Otte
0
6
5
21.09.2022 18:00
Richard Gasquet
Gasquet
0
3
6
Frankreich
Österreich
Thiem
Dominic Thiem
2
6
7