Anzeige

Liveticker

17:26
Fazit
Verdient gewinnt Daniil Medvedev sein drittes ATP-Masters-Finale. Am Ende waren unter anderem die körperlichen Reserven des Russen ein ausschlaggebendes Kriterium für den Sieg. Nach dem Break im zweiten Satz und den langen Ballwechseln ließen bei Sascha Zverev sichtbar die Kräfte nach. Medvedev hat dies direkt gemerkt und die deutsche Nummer eins nur noch über den Platz geschickt. Auch wenn der erste Aufschlag bei Medvedev (nur 58%) noch Luft nach oben lässt, hat er hier im Finale von Paris-Bercy eine sehr starke Leistung gezeigt. Einen schönen Abend Ihnen und au revoir aus Paris.
17:20
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:6
Den ersten Matchball kann Zverev noch abwehren, dann jedoch gibt er das Match mit einem Doppelfehler ab!
17:19
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:5
Zverev schlägt nun gegen den Matchverlust auf. Er geht aufs Ganze und haut die Bälle nur so ins Aus. Beim Stand von 15:40 hat der Russe nun zwei Matchbälle auf seiner Seite.
17:17
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:5
Zverev probiert alles und bekommt etwas mehr Länge in seine Grundschläge. Dies nützt jedoch alles nichts, da ihm die nächste Vorhand entweicht und der nächste unerzwungene Fehler zu Buche steht. 5:1 für den Russen.
17:16
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:4
Es folgen zwei weitere starke erste Aufschläge, darunter das nächste Ass.
17:15
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:4
Da war mal wieder der erste Aufschlag! Medvedev geht über außen, der Return des Deutschen geht um Längen hinter die Grundlinie.
17:14
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 1:4
Mit ein wenig Mithilfe von Medvedev holt sich Zverev das erste Spiel in diesem dritten Satz. Der Deutsche geht jetzt auf die kurzen Punkte und riskiert damit alles. Man merkt Sascha an, dass ihn so langsam die Kräfte in den Beinen verlassen.
17:12
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:4
Die Körpersprache des Deutschen war auch schon einmal positiver. Ein glücklicher Netzroller und das erste Ass im dritten Satz lassen jedoch etwas Hoffnung aufkeimen.
17:11
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:4
Der erste Aufschlag kommt immer noch nicht, aber Zverev kann den zweiten Aufschlag einfach nicht für sich verwerten. Zu 15 gewinnt Medvedev dieses Spiel.
17:10
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:3
Zverev trifft den Aufschlag von Medvedev nur mit der Schlägerkante und der Mondball landet außerhalb des Feldes. Im Anschluss schickt Medvedev den Deutschen wieder quer über das Feld. Wenn er so weiter spielt, dann brennt hier nichts mehr für den Russen an.
17:08
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:3
Zverevs zweiter Aufschlag ist zu schwach und Medvedevs Return einfach nur stark. Er schlägt die Rückhand die Linie herunter und Zverev berührt den Ball nur noch mit der Schlägerkante. 3:0 für Medvedev. War das schon die Vorentscheidung? Der junge Deutsche wirkt etwas müde und findet zur Zeit kein Mittel gegen den stark spielenden Daniil Medvedev.
17:06
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:2
Dies gelingt dem Deutschen momentan jedoch überhaupt nicht und so hat Medvedev direkt wieder zwei Breakchancen. Die erste Möglichkeit kann Zverev abwehren, da der Ball von Medvedev ins Aus segelt.
17:05
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:2
Die Ballwechseln werden nun immer wieder länger und in den langen Ballwechseln hat der Russe in den meisten Fällen die Oberhand. Zverev muss versuchen die Rallys kurz zu halten.
17:04
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:2
Nachdem der Return des Russen ins Aus gesegelt ist, geht der nächste Punkt wieder an Medvedev. Er schickt den Deutschen von rechts nach links und lässt Zverev keinen Weg aus der Defensive.
17:02
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:2
Es folgt der fünfte Einstand, nachdem Medvedev die Filzkugel in das Netz geschlagen hat. Der Russe ist jedoch für sein starkes Winkelspiel bekannt uns holt sich so den nächsten Vorteil mit einem fast unmöglichen Winkel. Der nächste Aufschlag geht nach innen und Zverev kann den Ball nicht kontrollieren. 2:0 für den Russen.
17:01
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Aber auch diese macht der Russe konsequent zu nichte. Mit einem Kurz-Cross-Ball gelingt ihm der nächste Einstand. Dieses Mal geht der Vorteil an den Russen. Zverev wird in die Ecke geschickt, ahnt dann den Richtungswechsel und befindet sich bereits im Lauf, Medvedev peilt aber erneut die gleiche Ecke an.
16:59
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Medvedev nimmt die Challenge , da seine Vorhand im Aus gewesen sein soll. So war es auch! Es folgt die nächste Breakchance für Sascha.
16:58
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Da war Medvedev sich nicht sicher, ob er vorrücken soll oder nicht. Zverev spielt ihm den Ball mittig vor die Füße und sichert sich dadurch seine zweite Breakchance. Diese kann er jedoch auch nicht nutzen, da Medvedev erneut "Serve and Volley" spielt, weil er sieht, dass der Deutsche weit hinter der Grundlinie steht.
16:57
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Medvedev setzt alles auf eine Karte und spielt "Serve and Volley" nach dem zweiten Aufschlag. Zverev ist davon etwas überrascht und setzt seine Antwort darauf ins Aus.
16:56
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Auffällig ist, dass Medvedev bislang keinen ersten Aufschlag über das Netz gebracht hat. Beim Stand von 30:30 unterläuft ihm dann ein Doppelfehler und Zverev hat etwas unterwartet direkt die Chance zum Re-Break.
16:55
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Der nächste Punkt geht dann aber wieder auf das Konto des Russen. Medvedev rückt an das Netz vor, nachdem er den Punkt konsequent nach außen hin vorbereitet hat. Der Deutsche kann nur noch hoch zurückspielen und schmettert sich zum ersten Punkt in seinem Aufschlagspiel.
16:53
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Stark! Jetzt ist es Zverev der den Russen über das gesamte Spielfeld laufen lässt. Er lässt sich nicht in die Defensive bringen und zwingt Medvedev zu dem Fehler über die Rückhand.
16:52
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:1
Direkt das Break! Zverev setzt den nächsten Volley vorne ins Netz und gerät viel zu schnell mit 0:1 in Rückstand.
16:51
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:0
Medvedev schickt den Deutschen nun bei allen Möglichkeiten über den Platz. Nachdem Zverevs Volley vorne am Netz hängen bleibt und der Russe den Wechsel von longline auf cross über die Linie hinbekommt, sind es direkt drei Breakchancen für den Russen!
16:50
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:0
Guter Start für Medvedev. Der Aufschlag von Sascha kam ziemlich gut nach außen, Medvedev kann diesen nun aber besser lesen. Der Deutsche rückt an das Netz vor und Medvedev passiert diesen richtig stark mit seiner Rückhand.
16:49
Zverev - Medvedev 7:5 4:6 0:0
Es entscheidet sich nun alles im dritten Satz. Die Quote bei Medvedev über den zweiten Aufschlag ist sehr gering. Hier muss Sascha mehr Risiko in den Return legen, wenn er das Match für sich entscheiden möchte.
16:47
Zverev - Medvedev 7:5 4:6
Der erste Breakball reicht dann auch schon. Zverev antwortet auf den Vorhand-Slice ebenfalls mit diesem Schlag, bekommt aber nicht mehr genügend Höhe in die Flugbahn.
16:46
Zverev - Medvedev 7:5 4:5
Die deutsche Nummer eins bewegt sich nicht mehr ganz so gut und bleibt fast hinter der Grundlinie kleben. Dieses merkt Medvedev und varriert gut mit seinen Schlägen und hat nun völlig verdient drei Satzbälle.
16:44
Zverev - Medvedev 7:5 4:5
Der zweite Aufschlag geht nach außen, Zverevs Return ist nicht druckvoll gespielt und der Russe kann beim Richtungswechsel richtig Tempo in den Schlag bringen. 15:0 für Medvedev.
16:43
Zverev - Medvedev 7:5 4:5
Daniil Medvedev schlägt nun zum ersten Mal an diesem Tag zum Satzgewinn auf. Es wirkt so, als hätte der Russe ein paar Kraftreserven mehr.
16:42
Zverev - Medvedev 7:5 4:5
Da ist das Break! Medvedev ist momentan der aktivere Spieler und setzt den Deutschen zunehmend unter Druck. Zverevs Vorhand geht zu weit hinter die Grundlinie, auch die genommene Challenge bringt kein anderes Ergebnis.
16:41
Zverev - Medvedev 7:5 4:4
Danach unterläuft Daniil Medvedev aber ein ganz ärgerlicher Fehler mit der Vorhand ohne Not. Er sichert sich dennoch die nächste Breakchance, indem er auf den Stop von Sascha einen Gegenstop setzt. Damit hatte der Deutsche nicht gerechnet.
16:40
Zverev - Medvedev 7:5 4:4
Der Deutsche braucht für seine Aufschlagspiele zur Zeit doch deutlich länger. Beim Stand von 15:15 folgt der nächste lange Ballwechsel, insbesondere die nächste Rückhand-Cross-Rallye. Der Russe entscheidet sich zum richtigen Zeitpunkt für den Richtungswechsel auf Longline und Zverev ist nicht schnell genug.
16:37
Zverev - Medvedev 7:5 4:4
Auch die nächsten beiden Punkte gehen an den Russen. Das Spiel sichert er sich mit dem insgesamt 20. Ass in diesem Spiel.
16:36
Zverev - Medvedev 7:5 4:3
Ohne Not begeht Zverev den Fehler mit der Vorhand. Es folgt das nächste Ass für den Russen, dieser geht damit wieder extrem schnell 30:0 in Führung.
16:34
Zverev - Medvedev 7:5 4:3
Zverev schließt mit einem weiteren Ass auf. Bei den nächsten beiden Punkten hat der Deutsche etwas Glück und kann das Spiel zu 15 mit der Hilfe eines Netzkantenrollers für sich entscheiden.
16:33
Zverev - Medvedev 7:5 3:3
Jetzt entscheidet sich der Russe jedoch für den falschen Schlag. Nach einem guten Return ist er eigentlich im Vorteil, wählt dann aber den Stop aus, welcher nicht auf die gegnerische Seite kommt.
16:32
Zverev - Medvedev 7:5 3:3
Der Russe hat dies wohl im Gefühl und poliert seine Statistik mit zwei Assen etwas auf. Nach einer guten Minute holt er zu Null sein Aufschlagspiel. Das war definitiv kraftsparend.
16:31
Zverev - Medvedev 7:5 3:2
Die Aufschlagquote hat bei beiden Spielern im zweiten Satz nachgelassen. Bei Zverev liegt diese nur noch bei 68%, bei Medvedev dagegen sogar nur noch bei unterirdischen 33%.
16:28
Zverev - Medvedev 7:5 3:2
Die nächsten beiden Punkte gehen an den Russen. Beim Stand von 30:30 holt Zverev den nächten Punkt mit einem Vorhandschlag gegen die Laufrichtung. Ein weiteres Ass bringt ihn mit 3:2 nach vorne.
16:26
Zverev - Medvedev 7:5 2:2
Zverev startet mit einem Ass nach außen in sein Service-Game. Es folgt ein brilianter Ballwechsel nach dem nächsten Aufschlag, bei welchem Zverev an das Netz vorrückt und sich den Punkt durch einen gefühlvollen Volley komplett auf die andere Feldseite sichert.
16:25
Zverev - Medvedev 7:5 2:2
Aber dafür sitzt der nächste Aufschlag und Medvedev kann zum 2:2 ausgleichen.
16:24
Zverev - Medvedev 7:5 2:1
Die nächsten beiden Punkte gehen an den Russen, ehe seine Schlag durch die Mitte ausgegeben wird. Hier wäre eine Challenge ratsam gewesen, da das Hawk Eye gezeigt hat, dass der Ball auf der Linie war.
16:23
Zverev - Medvedev 7:5 2:1
Medvedev wirkt etwas müde und verschlägt seine Vorhand relativ unmotivert ins Aus. Ganz anders sieht dann der nächste Ballwechsel aus. Da übernimmt der Russe schnell die Initiative und schickt Zverev mit einem kurzen Crossball ins Eck. 15:15.
16:20
Zverev - Medvedev 7:5 2:1
Nach 15 Minuten kann Sascha nun sein Aufschagspiel doch noch für sich entscheiden. Er rückt ans Netz vor, der erste Smash hat noch nicht gereicht, der zweite Schmetterball ist dann aber der Gewinnschlag. 2:1 und beide Spieler müssen erst einmal ganz tief durchatmen. Sascha gibt sich zurecht die Faust!
16:18
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Medvedev hatte bereits vier Breakmöglichkeiten in diesem Aufschlagspiel, welche er alle nicht nutzen konnte. Auch den nächsten Vorteil kann er nicht nutzen und begeht den nächsten "Unforced Error" mit der Vorhand.
16:17
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Medvedevs Notschlag von der Grundlinie wird zu einem super Schlag auf die Linie. Zverev kommt nicht mehr an den Ball. Nach knapp dreizehn Minuten gelingt dem Deutschen aber das nächste Ass und somit auch der insgesamt siebte Einstand in diesem Spiel.
16:16
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Nun hat Medvedev den Vorteil auf seiner Seite, da Zverevs Vorhand die Grundlinie um Längen verfehlt. Dann aber macht Sascha sich am Netz richtig lang und fliegt dem Passierball von Medvedev entgegen. Der Ball landet kurz hinter dem Netz. Einstand.
16:14
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Die deutsche Nummer eins muss über den zweiten Aufschlag gehen und ihm unterläuft Doppelfehler Nummer zwei. Wieder Einstand.
16:13
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Erneuter Vorteil für Sascha. Medvedev verzieht seine Rückhand leicht ins seitliche Aus.
16:13
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Zverev kann den Vorteil nicht nutzen und es steht bereits zum dritten Mal Einstand in diesem Aufschlagspiel.
16:12
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Stark gespielt. Zverev packt einen Stoppball aus, Medvedev erläuft diesen und lupft ihn longline die Linie runter. Der Deutsche ist hellwach, erläuft den Ball und zimmert ihn auf die Füße des Russen. Dieser versucht den Ball noch mit einem Volley über das Netz zu bringen, hat aber keine Chance. Vorteil Zverev.
16:10
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Und da kommt der erste Doppelfehler der Partie. Zverev hämmert den Ball zweimal ins Netz. Der Vorteil für Medvedev hält aber nicht lange an, da Zverev direkt mit dem nächsten Ass kontert. Insgesamt hat er damit im Turnier bereits über 60 Asse geschlagen.
16:08
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Zverev spielt gut und schickt Medvedev über den ganzen Platz, Medvedev zeigt hier auch seine herausragende Qualität aus der Defensive und bringt die richtigen Antworten zurück. Einstand.
16:07
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Medvedevs verschätzt sich. Er unterbricht den Ballwechsel, da er den Ball im Aus gesehen hat. Die Challenge zeigt jedoch, dass der Ball komolett auf der Grundlinie war. Es schließt sich die nächste beeidruckende Rallye an. Ganze 38 Schläge tun sich beide nichts und zeigen ihre ganze Schlagvielfalt. Am Ende behält der Russe die Oberhand und erzielt den Punkt mit einer präzisen Vorhand-Cross genau auf die Linie.
16:04
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Medvedev holt sich sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz durch einen Rückhand-Cross-Ball auf die Linie.
16:04
Zverev - Medvedev 7:5 1:1
Beim Stand von 15:15 folgt die nächste Rückhand-Cross-Rallye, welche Zverev durch das Netz verliert. Medvedev schlägt nach außen vor, der Return des Deutschen kommt durch die Mitte und duech den direkten Richtungswechsel unerreichbar für den Deutschen.
16:01
Zverev - Medvedev 7:5 1:0
Die nächsten drei Aufschläge sind dann wieder zu stark und Medvedev kommt höchstens noch mit der Schlägerspitze an die Filzkugel. Auch der zweite Aufschlag ist beiZverev zur Zeit eher ein klassischer erster Aufschlag.
15:59
Zverev - Medvedev 7:5 0:0
Zverevs Rückhand-Slice bleibt an der Netzkante hängen. Beim Stand von 15:15 ereignet sich ein überragender Ballwechsel. Richtungs- und Geschwindigkeitswechsel gibt es genug, Zverev verliert dann aber die Kontrolle und setzt seine Vorhand weit hinter die Linie.
15:56
Zverev - Medvedev 7:5 0:0
Beide Spieler haben gute Quoten bei ihrem ersten Aufschlag vorzuweisen. Alexander Zverev bringt 83% der ersten Aufschläge ins Netz und macht auch genauso viele Punkte damit. Bei Medvedev ist die Quote während des ersten Satz auf 75% gesunken. In 79% macht er damit aber den Punkt.
15:55
Zverev - Medvedev 7:5
Der dritte Breakball reicht dann aber und Zverev holt sich den ersten Satz. Mit einem lauten Schrei lässt er alle Emotionen raus und es lässt sich erahnen, wie viel Arbeit in diesem ersten Satz steckte.
15:54
Zverev - Medvedev 6:5
Medvedev kämpft und kann die ersten beiden Breakmöglichkeiten abwehren. Dazu kommt etwas Glück, da ein Ball des Russen hinter der Grundlinie war, ein Ausruf jedoch nicht erfolgte.
15:53
Zverev - Medvedev 6:5
Wunderschöne Rückhand des Deutschen. An Medvedev vorbei beschleunigt Zverev die Rückhand und sichert sich drei Breakchancen!
15:52
Zverev - Medvedev 6:5
Medvedev schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Der zweite Aufschlag geht nach außen, Zverev ahnt dieses jedoch und kann den Ballwechsel starten. Medvedev setzt seine Rückhand dann relativ schnell ohne Bedrängnis ins Netz. Auch die zweite Rallye entscheidet der Deutsche für sich und zwingt Medvedev dieses Mal zum Fehler und geht das erste Mal 30:0 in Führung bei Aufschlag Medvedev.
15:49
Zverev - Medvedev 6:5
Zverev befindet sich mindestens schon einmal im Tie-Break. Beim Stand von 40:0 wird seine Vorhand-Longline etwas zu wild. Durch das nächste Ass gewinnt er seinen Service zu 15.
15:47
Zverev - Medvedev 5:5
Es folgt die bis dato längste Rallye im Spiel mit 21 Schlägen. Diese holt sich Zverev aus der Defensive mit einem starken Rückhand-Cross. Der Russe holt sich dann aber doch das Spiel durch einen Stoppball von der Grundlinie aus. Zverev kommt noch dran, will den Punkt aber zu schön machen und setzt den Ball zu weit hinter die Linie. 5:5
15:45
Zverev - Medvedev 5:4
Medvedev zieht die "Challenge" nach seinem ersten Aufschlag und behält Recht. Er kann seinen ersten Aufschlag wiederholen. Zverev gelangt noch an den Ball, kann den Return aber nur noch ins Seitenaus schlagen. Der nächste Aufschlag des Russen sitzt und ein weiteres Ass geht auf sein Konto.
15:42
Zverev - Medvedev 5:4
Sascha muss dann über den Zweiten gehen und lässt einen Punkt durch einen Fehler ohne Not mit seiner Rückhand zu. Das nächste Ass bügelt diesen "Unforced Error" jedoch direkt wieder aus und es steht 5:4 für den Deutschen.
15:40
Zverev - Medvedev 4:4
Auch der Deutsche kann sich zur Zeit auf seinen Aufschlag verlassen. Beiden Spielern gelingen so bislang viele freie Punkte im Spiel. Bis zum Stand von 40:0 sind noch keine Ballwechsel aufgekommen.
15:39
Zverev - Medvedev 4:4
Daniil Medvedev startet wieder stark und serviert durch die Mitte. Es folgen die nächsten beiden Asse für das Konto des Russen.
15:37
Zverev - Medvedev 4:3
Über den Aufschlag mut über 200 km/h in die Mitte kann Zverev sich den Vorteil erspielen. Danach macht er das Spiel, indem er erneut direkt nach dem Aufschlag an das Netz vorkommt und einen guten Volley-Stop auspackt. Medvedev kommt gerade noch dran, hebt den Ball dann aber weit über die Grundlinie hinaus. Das Spiel befindet sich bereits in auf einem ziemlich hohen Niveau.
15:34
Zverev - Medvedev 3:3
Zverev macht zur Zeit 87% der Punkte, wenn er den ersten Aufschlag trifft. So geschehen auch beim darauffolgenden Punkt. Beim Stand von 40:30 übernimmt der Russe dann aber die Initiative und zwingt Zverev mit einem Stoppball nach vorne. Zverev kann diesen noch erlaufen, jedoch nicht mehr druckvoll zurückspielen. Mit seiner Rückhand passiert Medvedev den Deutschen. Einstand!
15:32
Zverev - Medvedev 3:3
Da blitzt einmal die geniale Vorhand Medvedevs auf. Er läuft dem Ball entgegen und trifft durch seinen Schlag cross die Linie.
15:31
Zverev - Medvedev 3:3
Zverev schlägt nach außen auf und rückt direkt für "Serve and Volley" nach vorne vor. Medvedev bekommt den Return aber nicht mehr unter Kontrolle und der Ball geht weit ins Aus.
15:30
Zverev - Medvedev 3:3
Die nächsten vier Punkte gehen dann aber alle an den Russen und er holt sich das Spiel.
15:29
Zverev - Medvedev 3:2
Starker Ball von Zverev. Medvedev schickt den Deutschen nach einem Return in die Mitte über den Platz. Zverev deckt das Spielfeld gut ab und holt Medvedev an das Netz. Dieser will den Ball mit einem Volleystopp über das Netz bringen und scheitert an der Netzkante.
15:28
Zverev - Medvedev 3:2
Sascha macht es im nächsten Ballwechsel besser und nimmt seinerseits seine starke Rückhand in Anspruch. Der nächste bärenstarke Aufschlag bringt ihm das Spiel. Bislang gab es noch nicht einmal den Ansatz einer Breakmöglichkeiten für beide.
15:26
Zverev - Medvedev 2:2
Der Russe holt sich allerdings den nächsten Punkt, da er sieht das Zverev etwas unentschlossen auf dem Weg nach vorne ist. Mit einem starken Rückhand-Cross-Passierball schießt der Ball am Deutschen vorbei.
15:25
Zverev - Medvedev 2:2
Der Deutsche muss über den zweiten Aufschlag gehen und es eröffnet sich die nächste Rallye. Zverev ist der Geduldigere und Medvedev überzieht seine Vorhand, diese landet hinter der Grundlinie. Im Anschluss sichert Zverev sich auch den zweiten Punkt mit einem weiteren starken Aufschlag.
15:23
Zverev - Medvedev 2:2
Wie bereits im ersten Aufschlagspiel befreit sich der Russe mit zwei sehr starken Aufschlägen aus dem 30:30 und gleicht zum 2:2 aus.
15:23
Zverev - Medvedev 2:1
Die nächsten beiden Punkte gehen dann aber an den Deutschen, da Medvedev in den Ballwechseln zu sehr in die Defensive gerät und die Filzkugel nicht mehr auf die andere Seite spielen kann.
15:21
Zverev - Medvedev 2:1
Das wird ein Spiel der beiden starken Aufschläger. Der Russe beginnt direkt wieder mit einem Ass nach außen. Schnell folgt das 30:0, da Zverev den Return nicht über das Netz bringt.
15:20
Zverev - Medvedev 2:1
Ganz souverän bringt Zverev seinen Service durch. Nur beim letzten Aufschlag kommt ein kurzer Ballwechsel zustande, welchen Zverev durch einen Überkopfball schnell beendet. Zu Null und in unter einer Minute geht Zverev mit 2:1 in Front.
15:18
Zverev - Medvedev 1:1
Darauf folgen zwei Asse nach innen und Medvedev gleich zum 1:1 aus. Sehr starker Beginn beider Akteure.
15:17
Zverev - Medvedev 1:0
Medvedev muss über den zweiten Aufschlag gehen und riskiert in dem aufkommenden Rückhand-Cross-Duell zu wenig. Sascha treibt ihn weiter nach Außen und die Antwort Medvedevs bleibt im Netz hängen.
15:16
Zverev - Medvedev 1:0
Das erste Aufschlagspiel des Russen endet direkt in einer langen Rallye, welche Medvedev nach einem starken Cross-Spiel für sich entscheiden kann. Im Anschluss folgt auch für ihn das erste Ass und er geht mit 30:0 in Führung.
15:15
Zverev - Medvedev 1:0
Das zweite Ass im ersten Aufschlagspiel lässt allerdings nicht lange auf sich warten. Souverän bringt Zverev sein Spiel durch.
15:14
Zverev - Medvedev 0:0
Auch das erste Ass lässt nicht lange auf sich warten. Beim Stand von 30:15 muss Sascha allerdings über den zweiten Aufschlag gehen und Medvedev hat keinerlei Probleme einen druckvollen Return zurückzubringen.
15:13
Zverev - Medvedev 0:0
Alexander Zverev beginnt mit seinem ersten Aufschlagspiel. Den ersten Punkt kann der Deutsche für sich verbuchen, indem er an das Netz vorrückt und den Ball wegschmettert.
15:07
In wenigen Minuten geht es los!
Die Spieler sind auf dem Platz angekommen. Daniil Medvedev gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Rückschlag. Nun gibt es noch ein paar Minuten zum Einschlagen und dann kann das Finale starten.
14:44
Reise zu den ATP Nitto Finals
Beide haben sich bereits vor dem Turnier für die ATP Nitto Finals in der Londoner O2-Arena qualifiziert und könnten in naher Zukunft noch einmal aufeinander treffen.
14:36
Enges Match zu erwarten
Alexander Zverev, als Nummer vier im Turnier gesetzt, ist zur Zeit in der vermutlich besten Form seiner bisherigen Karriere. Nach seinen beiden Siegen in Köln könnte er heute zum ersten Mal den dritten ATP-Titel in Folge einfahren. Daniil Medvedev hat sein kurzes Formtief nach den US-Open überwunden und möchte seinen dritten Masters-Titel holen. Die Nummer drei des Turniers hat bis dato noch kein Finale bei einem 1000er-Turnier verloren.
14:27
Direkter Vergleich
Die bisherige Bilanz im direkten Duell spricht eigentlich klar für den Deutschen. Fünf der sechs Aufeinandertreffen, welche alle auf Hartplatz stattgefunden haben, konnte Zverev für sich entscheiden. Das letzte Match bei einem ATP-Masters-Finale hat in Shanghai im Jahr 2019 stattgefunden und ging allerdings klar mit 6:4 und 6:1 an den Russen.
14:18
Beeindruckende Leistung beider Spieler
Beide Spieler haben auf ihrem Weg in das Finale konstante und durchaus beeindruckende Leistungen gezeigt. Zverev besiegte im Viertelfinale Stan Wawrinka sowie im Halbfinale keinen Geringeren als Rafael Nadal. Bei beiden Siegen musste er keinen Satz abgeben. Auch Daniil Medvedev hat bislang keine Geschenke verteilt und im Viertelfinale Diego Schwartzmann klar mit 6:3 und 6:1 aus dem Turnier geworfen, ehe er im Halbfinale Milos Raonic nach Hause schickte.
14:12
Herzlich wilkommen!
Herzlich willkommen zum Finale des letzten ATP-Masters-Turnier in diesem Jahr. Um 15 Uhr wird Alexander 'Sascha' Zverev gegen Daniil Medvedev um den Titel kämpfen.
Rolex Paris Masters Rolex Paris Masters
Anzeige
Finale
08.11.2020 15:00
Alexander Zverev
A. Zverev
1
7
4
1
Deutschland
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
2
5
6
6
Anzeige