powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

19:20
Fazit
Hubert Hurkacz erfüllt sich seinen Kindheitstraum und schlägt sein Tennisidol auf dem Center Court. Der Pole zieht verdient in sein erstes Grand-Slam-Halbfinale ein und hat gezeigt, welches großartige Können in ihm steckt. Er hat variantenreich gespielt, immer die Ruhe bewahrt und insbesondere durch seine Spielübersicht überzeugt. Roger Federer wirkte heute nicht mehr ganz so frisch wie noch zu Beginn dieses Turniers. Er hatte immer wieder gute Momente, konnte aber die Konstanz nicht auf den Platz bringen. Der letzte Satz ging dann mit 6:0 auch viel zu schnell weg. Es stellt sich die Frage, ob wir Roger Federer möglicherweise zum letzten Mal in Wimbledon spielen gesehen haben. Für den 24-Jährigen Polen geht die Reise im Halbfinale noch ein wenig weiter. Sein Gegner wird momentan noch zwischen Matteo Berrettini und Felix Auger-Aliassime auf Platz eins ermittelt. Wir verabschieden uns für heute, wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und sagen bye bye.
19:14
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:6
Der erste Matchball soll es auch direkt gewesen sein! Roger Federer beendet die Partie mit einem leichten Fehler und muss sich seinem Kontrahenten geschlagen geben.
19:13
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:5
Im Anschluss ist es aber erneut die Vorhand, welche den Schweizer im Stich lässt. Der junge Pole sichert sich zwei Matchbälle.
19:12
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:5
Beim Stand von 0:30 aus Sicht des Schweizers liefern sich die beiden Spieler ein Lobduell der Extraklasse mit dem besseren Ausgang für Roger Federer.
19:11
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:5
Hubert Hurkacz ist gnadenlos. Er spielt hervorragende Returns und setzt den Ball gezielt gegen die Laufrichtung von Federer.
19:09
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:5
Roger Federer schlägt zum Matchverlust auf. Für ihn geht es jetzt darum seinen Namen doch noch auf die Anzeigetafel zu bringen.
19:08
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:5
Die nächsten drei Punkte in Folge gehen auf das Konto des Polen. Mit einer satten 5-0-Führung kann für ihn jetzt fast nichts mehr schief gehen.
19:07
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:4
Hurkacz spielt sich zwar noch zum 30:30 heran, der nächste Punktgewinn geht aber auf das Konto von Federer. Der Schweizer bekommt damit seine erste Breakmöglichkeit im dritten Satz.
19:05
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:4
Wird Hurkacz jetzt doch nochmal nervös? Die ersten beiden Punkte bei eigenem Aufschlag gehen an die Nummer acht der Welt.
19:04
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:4
Hubert Hurkacz erlangt erneut zwei Breakmöglichkeiten und nutzt seine Chance zügig. Roger Federer scheitert zum wiederholten Male an der Netzkante und schenkt dem 24-Jährigen das Doppel-Break.
19:03
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:3
Roger Federer will nun auf die schnellen Punktgewinne gehen und bekommt die Filzkugel nicht mehr unter die Kontrolle. Das Returnspiel vom Polen ist jedoch auch fast perfekt und Roger Federer werden heute seine Grenzen aufgezeigt.
19:00
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:3
Hubert Hurkacz macht das dagegen extrem souverän. Er wirkt unaufgeregt und souverän. Zu 15 sicher er sich sein Service Game und gibt sich kurz die Faust. Das könnte jetzt schnell gehen.
18:58
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:2
Das Spiel von Roger Federer ist am heutigen Tag jedoch nicht solide genug und die Fehler kann er bislang nicht abstellen. Sobald der Schweizer einen Breakball abgewehrt hat wartet schon der Nächste auf ihn. Breakball Nummer drei soll dann für den Polen reichen, da Federer erneut die Vorhand nicht über das Netz bringt. Das sieht nicht wirklich gut aus für Roger Federer.
18:56
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Den Vorhand-Stopp von Federer sieht Hurkacz sehr schnell und erläuft den Ball ohne Probleme. Den nächsten Schlag will er zu schön spielen, wählt den Gegenstopp aus und setzt diesen weit ins Doppelfeld.
18:55
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Mit einem Doppelfehler vergibt Roger Federer aber seinen Vorteil und muss wieder über Einstand gehen.
18:54
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Der Maestro spielt wieder sein bestes Tennis, wenn er unter Druck gerät. Er konnte bereits den neunten Breakball gegen sich abwehren.
18:53
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Nach einer 30:0-Führung von Roger Federer sind die nächsten drei Punkte alle an den Polen gegangen. Damit bekommt der 24-Jährige die erste Breakchance im dritten Satz.
18:52
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Starke Aktion von Hurkacz. Er erläuft den kurzen Vorhand-Volley von Federer und überlobt den Schweizer.
18:51
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Für Roger Federer ist es jetzt enorm wichtig seinen Aufschlag durchzubringen. Er startet denkbar gut mit einem Aufschlag nach außen.
18:49
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:1
Die nächsten vier Punkte in Folge gehen an Hubert Hurkacz und der Pole hält seinen Aufschlag doch recht mühelos.
18:47
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7, 0:0
Hubert Hurkacz beginnt mit dem dritten Satz. Federer hat sich offensichtlich viel vorgenommen und erzielt die ersten beiden Punkte, einen mit einem seiner eher seltenen Return Winner.
18:46
2. Satz
Roger Federer ist stark in den zweiten Satz gestartet und schnell mit 3:0 in Führung gegangen. Dann schlichen sich aber immer mehr leichte Fehler ein und Hubert Hurkacz wurde in seinem Returnspiel immer besser. Auch die Defensivarbeit beim Polen ist nicht zu vernachlässigen und er holt sich den zweiten Satz schlussendlich verdient. Roger Federer streut zu sehr mit der Vorhand und steht nicht immer gut zum Ball.
18:44
Federer - Hurkacz 3:6, 6:7
Der Return von Federer ist nicht gut. Der Ball kommt hoch und langsam zurück und Hurkacz packt den nächsten Vorhand Winner aus. Mit einem Aufschlag durch die Mitte geht der zweite Satz im Tie-Break an den Polen.
18:43
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Mit einem Aufschlag durch die Mitte sichert sich Federer den Anschluss zum 4:5. Hurkacz kann jetzt bei eigenem Aufschlag den zweiten Satz beenden.
18:41
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Es kommt noch dicker! Das Feld ist für Roger Federer offen, er muss den Ball nur noch wegschmettern als ihm der rechte Fuß leicht wegrutscht und er die Balance verliert. Er schlägt am Ball vorbei und Hubert Hurkacz geht mit 4:2 in Führung.
18:40
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Was war das? Federer will den komplizierten Drive-Volley spielen und semmelt den Ball ohne Not ins Netz.
18:40
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Mit Ass Nummer vier findet Roger Federer aber eine gute Antwort. Es steht 2:2 im Tie-Break.
18:39
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Die Nummer acht der Welt kann sich das Mini-Break jedoch sofort zurückholen. Im Anschluss liefern sich die beiden Spieler ein Netz-Duell mit besserem Ende für den Polen.
18:38
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Dem Polen gelingt direkt das Mini-Break, da er hervorragende Defensivarbeit leistet. Mit einem Vorhand-Cross-Passierschlag lässt er den Schweizer im Regen stehen.
18:38
Federer - Hurkacz 3:6, 6:6
Mit dem neunten "Unforced Error" auf der Vorhand im zweiten Satz schenkt Roger Federer Hurkacz den Tie-Break.
18:36
Federer - Hurkacz 3:6, 6:5
Es läuft nicht komplett rund für Roger Federer, aber wenn der erste Aufschlag kommt, ist die Chance auf den Punktgewinn sehr hoch. So auch beim letzen Spiel. Hurkacz kommt zwar noch auf 40:30 ran, Federer bleibt aber ruhig und packt seinen ersten Aufschlag aus. Der Tie-Break ist ihm schon einmal sicher.
18:32
Federer - Hurkacz 3:6, 5:5
Federer will auf den schnellen Punktgewinn gehen und will den Rückhand-Slice-Ball von Hurkacz direkt zum Vorhand-Winner umwandeln. Dies misslingt ihm und der Pole gleicht zum 5:5 aus.
18:30
Federer - Hurkacz 3:6, 5:4
Mit zwei starken Aufschlägen in Folge, darunter Ass Nummer sechs, bleibt der Pole im Spiel.
18:29
Federer - Hurkacz 3:6, 5:4
Hubert Hurkacz schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Der erste Punkt geht an den Maestro, da der Pole den kurzen Ball von Federer falsch einschätzt und diesen zu weit aus dem Spielfeld hebt.
18:28
Federer - Hurkacz 3:6, 5:4
Roger Federer ist aber immer noch da. Zu Null sichert er sich sein Service Game und der erste Aufschlag lief nun wieder etwas flüssiger.
18:25
Federer - Hurkacz 3:6, 4:4
Der letzte Punkt soll jedoch der Einzige für den Schweizer bei Aufschlag Hurkacz gewesen sein. Das Momentum liegt gerade eindeutig beim 24-Jährigen.
18:25
Federer - Hurkacz 3:6, 4:3
Nach zwei Punkten für Hubert Hurkacz ist es Roger Federer, welcher sich mal wieder an das Netz vortraut. Mit einem Slice auf die Grundlinie zwingt er den Polen zum hohen Ball und kann diesen mit einem Smash vollenden.
18:23
Federer - Hurkacz 3:6, 4:3
Den ersten Breakball kann Federer noch mit einem Service Winner abwehren, bevor Hurkacz einen druckvollen Return zurückbringt. Federer versucht den Ball noch zu heben, am Ende scheitert er aber am Netz. Damit ist wieder alles in der Reihe.
18:20
Federer - Hurkacz 3:6, 4:2
Jetzt leistet sich Roger Federer zu viele leichte Fehler und es steht 0:40.
18:20
Federer - Hurkacz 3:6, 4:2
Auf den ersten Aufschlag zimmert Hurkacz seine Vorhand cross an den vorrückendem Schweizer vorbei. Ganz starker Punkt vom Polen.
18:19
Federer - Hurkacz 3:6, 4:2
Am Ende setzt sich der Pole durch und behält seine Möglichkeiten im zweiten Satz.
18:18
Federer - Hurkacz 3:6, 4:1
Der Stopp auf den zweiten Aufschlag von Hurkacz sichert Federer den Anschluss zum 15:15.
18:15
Federer - Hurkacz 3:6, 4:1
Der Schweizer spielt jetzt seinen Stiefel runter und lässt, bis auf einen Passierschlag gegen sich, kaum was zu. Der erste Aufschlag kommt im zweiten Satz in 72% aller Fälle und macht den großen Unterschied zum ersten Satz aus.
18:12
Federer - Hurkacz 3:6, 3:1
Mit zwei excellenten ersten Aufschlagen nach außen, welche der Schweizer nicht mehr unter Kontrolle bringt, bringt sich die Nummer 18 der Welt auf die Anzeigetafel.
18:11
Federer - Hurkacz 3:6, 3:0
Guter Ballwechsel! Roger Federer macht eigentlich alles richtig, übernimmt die Initiative, lässt seinem Gegner keine Chance den Rhythmus zu finden und erzielt am Ende doch nicht den Punkt. Aus einem fast verloren geglaubten Ballwechsel packt Hurkacz einen Stopp aus und Federer ist chancenlos.
18:07
Federer - Hurkacz 3:6, 3:0
Nach seinem Aufschlag rückt Federer vor und sichert sich den nächsten Vorteil mit einem gefühlvollen Stoppball. Am Ende gleitet die Vorhand von Hurkacz seitlich ins Aus und Federer kann, mit etwas Mühe, sein Aufschlagspiel halten und das Break bestätigen.
18:06
Federer - Hurkacz 3:6, 2:0
Der Vorteil ist nun das erste Mal auf der Seite des Maestros. Er muss über den zweiten Aufschlag gehen, wählt die Variante durch die Mitte und Hurkacz weiß den Schweizer direkt unter Druck zu setzen.
18:05
Federer - Hurkacz 3:6, 2:0
Den zweiten Breakball kann der Schweizer mit einem platzierten Vorhand-Volley abwehren. Im Anschluss bekommt der Pole zwar noch Breakball Nummer drei, aber auch hier behält Federer die Oberhand.
18:04
Federer - Hurkacz 3:6, 2:0
Federer wehrt die Möglichkeit mit einem bärenstarken Slice ab, welcher von der Grundlinie gar nicht mehr abspringt.
18:03
Federer - Hurkacz 3:6, 2:0
Hubert Hurkacz bekommt direkt die Chance aufs Re-Break. Roger Federer steht nicht gut zum Ball und landet den ein oder anderen "Miss-Hits".
18:00
Federer - Hurkacz 3:6, 2:0
Die ersten beiden Breakmöglichkeiten wehrt Hubert Hurkacz noch ab, ehe der Doppelfehler dann zu einem ganz ungelegenen Zeitpunkt kommt. Break für Federer!
17:58
Federer - Hurkacz 3:6, 1:0
Etwas aus dem Nichts gibt es drei Breakmöglichkeiten für den Maestro.
17:58
Federer - Hurkacz 3:6, 1:0
Roger Federer sieht, dass Hurkacz nach dem Aufschlag ans Netz vorrückt. Er wählt den Rückhand-Slice über die Longlineseite und überrascht seinen Gegner.
17:56
Federer - Hurkacz 3:6, 1:0
Wie kommt der Schweizer in den zweiten Satz? Der Auftakt gelingt ihm sehr gut und Roger Federer holt sich seinen Service zu Null.
17:55
1. Satz
Hubert Hurkacz hat sich verdient den ersten Satz gesichert. Er spielt das bislang mit viel Ruhe und bieter dem "King of Grass" die Stirn. Die Quote nach dem ersten Aufschlag liegt bei starken 94%. Bei Roger Federer liegt die Quote ebenfalls bei weit über 80%, aber der Schweizer ist abhängiger von seinem ersten Aufschlag. Wenn dieser nicht kommt, öffnet der zweite Aufschlag die Türen für den Polen.
17:53
Federer - Hurkacz 3:6
Roger Federer bekommt den Return nicht unter Kontrolle und zimmert die Filzkugel ins Netz. Somit ist es der Pole, welcher den ersten Satz für sich entscheidet.
17:52
Federer - Hurkacz 3:5
Nach einer starken durchgezogenen Rückhand von Federer, mit welcher er den ersten Punkt holt, gehen die drei nächsten Punkte an den 24-Jährigen. Damit bekommt Hurkacz die ersten Satzbälle.
17:49
Federer - Hurkacz 3:5
Gutes Aufschlagspiel von Roger Federer! Bis zum Stand von 40:0 kommt der erste Aufschlag und damit zusammen auch frühe, schnelle Punkte. Diese Serie wird durch einen Doppelfehler unterbrochen, ehe ihm ein Service Winner das Spiel sichert.
17:47
Federer - Hurkacz 2:5
Die Vorhand des Schweizers ist bislang noch zu fehleranfällig. Alleine in diesem Spiel gleitet der Ball zweimal weit ins Aus und Hurkacz hat keine Probleme das Break zu bestätigen.
17:45
Federer - Hurkacz 2:4
Kann Hurkacz das Break bestätigen? Die ersten beiden Punkte gehen auf sein Konto, ehe Federer einen tiefen Sliceball spielt. Hurkacz kommt nicht mehr tief genug in die Knie und setzt seinerseits die Rückhand ins Netz.
17:43
Federer - Hurkacz 2:4
Beim Stand von 30:30 ist es erneut die Vorhand, welche Federer ins Aus setzt. Damit bekommt der junge Pole eine weitere Breakchance. Dieses Mal nutzt Hubert Hurkacz sie direkt, rückt an das Netz vor und holt sich das Break am Netz.
17:42
Federer - Hurkacz 2:3
Der Wind spielt auch heute wieder eine große Rolle. Roger Federer verschätzt sich enorm und die gelbe Filzkugel fliegt weit ins Feld. Der Schweizer hat noch seinen Schläger weggezogen, da er der Annahme war, der Ball würde locker ins Aus fliegen.
17:40
Federer - Hurkacz 2:3
Roger Federer versucht sich an Serve-and-Volley und wird von seinem Gegenüber passiert.
17:39
Federer - Hurkacz 2:3
Richtig schnell ging es jetzt für die Nummer 18 der Welt. Rund eine Minute dauerte sein Service Game und der Pole lässt nicht einen Punkt gegen sich zu.
17:37
Federer - Hurkacz 2:2
Als hätte es nie Breakchancen gegeben spielt die ehemalige Nummer eins der Welt auch die nächsten beiden Punkte runter und sichert sich mit dem insgesamt fünften Punktgewinn in Folge sein Aufschlagspiel.
17:36
Federer - Hurkacz 1:2
Mit drei starken Bällen wehrt Roger Federer alle drei Breakmöglichkeiten ab. Zuletzt zieht er seine Vorhand cross in den langen Winkel und lässt Hurkacz keine Chance.
17:34
Federer - Hurkacz 1:2
Jetzt wird es brenzlig für den Schweizer. Die ersten beiden Bälle gehen im Weg, da das Timing bei Roger Federer noch nicht ganz stimmt. Ein Doppelfehler hinterher sichert Hubert Hurkacz früh drei Breakchancen.
17:32
Federer - Hurkacz 1:2
Mit einem Service Winner nach außen geht der 24-Jährige mit 2:1 in Führung.
17:30
Federer - Hurkacz 1:1
Das hat sich Federer zu spät überlegt. Er zögert, ob sich der Weg ans Netz lohnt oder nicht. Dadurch steht er mitten im Feld und Hurkacz kann den Ball seitlich an Federer vorbeischieben.
17:29
Federer - Hurkacz 1:1
Roger Federer macht das ganz souverän. Er schlägt nach außen auf, öffnet das Feld, um den Ball dann in die gegenüberliegende Ecke zu ziehen. Zu Null holt sich der Schweizer seinen Service.
17:27
Federer - Hurkacz 0:1
Hubert Hurkacz behält die Oberhand und zwingt den Schweizer zum Rückhandfehler.
17:26
Federer - Hurkacz 0:0
Der Pole schiebt aber auch das erste Ass hinterher und macht seinen Doppelfehler damit direkt wieder gut. In seinem ersten Aufschlagspiel muss er jedoch schon über Einstand gehen.
17:25
Federer - Hurkacz 0:0
Die ersten Ballwechsel sind noch durch leichte Fehler geprägt. Erst verschlägt Roger Federer seine einhändige Rückhand, dann unterläuft Hurkacz der erste Doppelfehler, sowie ein leichter Fehler mit der Vorhand.
17:20
Federer gewinnt Münzwurf
Roger Federer gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Rückschlag. Damit eröffnet der 24-Jährige Hurkacz nach dem Einschlagen die Partie.
17:12
In wenigen Minuten geht es weiter
Es ist alles angerichtet für das nächste Viertelfinale. Hubert Hurkacz und Roger Federer werden in fünf Minuten auf dem Platz erwartet.
17:00
Djokovic ist durch
Nach zwei Stunden und 17 Minuten macht Novak Djokovic seinen 41. Halbfinaleinzug bei einem Grand Slam perfekt. Mit 6:3, 6:4 und 6:4 zieht der Djoker erneut souverän in die nächste Runde ein. Sein Gegner wird derzeit noch zwischen Karen Khachanov und Denis Shapovalov ermittelt.
16:44
Center Court noch nicht frei
Der Beginn des Matches verzögert sich noch etwas, da der Center Court noch nicht frei ist. Novak Djokovic und Marton Fucsovics befinden sich derzeit im dritten Satz. Der Serbe liegt mit 2:0 Sätzen und 4:2 Spielen im dritten Satz vorne.
16:42
Kein haushoher Favorit
Beide Athleten standen sich erst einmal auf dem Platz gegenüber. Roger Federer gewann 2019 das Viertelfinale in Miami und liegt im direkten Vergleich mit 1:0 vorne. Darüber hinaus fühlt sich der Schweizer an der Church Road besonders wohl und sollte daher nie unterschätzt werden. Hurkacz ist seinerseits aber richtig gut drauf und wird durch seinen Erfolg über Medvedev viel Aufwind mit in die Partie bringen. Dennoch ist Roger Federer der leichte Favorit in dieser Partie.
16:30
King of Grass
Auf der anderen Seite steht kein Geringerer als Roger Federer. Die ehemalige Nummer eins der Welt konnte nach der langen Verletzungspause noch nicht wirklich viel Matchpraxis sammeln. Auch die Vorbereitungsturniere auf Wimbledon verliefen eher durchwachsen. Bei den French Open musste Roger Federer nach dem kräftezehrenden Match gegen Dominik Koepfer auf seinen Körper hören und vorzeitig aus dem Turnier herausziehen. Umso eindrucksvoller hat sich der Maestro auf seinem Lieblingsbelag zurückgemeldet. In der ersten Runde profitierte Federer noch von der verletzungsbedingten Aufgabe des Franzosen Adrian Mannarino, ehe im Anschluss ein glatter Drei-Satz-Erfolg gegen Richard Gasquet folgte. Auch Cameron Norrie und Lorenzo Sonego konnten Federers Lauf nicht stoppen.
16:21
Hurkacz mit viel Selbstvertrauen
Hubert Hurkacz erlebt das bislang beste Jahr in seiner Profikarriere. Mit dem Gewinn des ATP Masters 1000 in Miami hat er in 2021 einen Meilenstein erreicht und seinen ersten Titel bei einem Mastersturnier gewonnen. Auch wenn in den letzten Turnieren verhältnismäßig früh Schluss für ihn war, ist der Pole mit viel Selbstvertrauen nach London gereist. Die Nummer 18 der Welt zeigte in den ersten Runden keinerlei Schwächen und konnte Lorenzo Musetti, Marcos Giron sowie auch Alexander Bublik glatt in drei Sätzen besiegen. Im Achtelfinale wartete dann kein Geringerer als die Nummer zwei der Welt, Daniil Medvedev. In einem spannenden Fünf-Satz-Krimi über zwei Tage konnte sich Hurkacz am Ende verdient gegen den Russen durchsetzen und feiert seinen ersten Viertelfinaleinzug bei einem Grand Slam.
16:09
Herzlich willkommen!
Guten Tag und herzlich willkommen zum nächsten großen Tennishighlight in dieser Woche. Hubert Hurkacz und Roger Federer kämpfen um den Einzug ins Halbfinale. Die Partie ist als Zweite auf dem Center Court angesetzt.
Weiterlesen
Wimbledon Wimbledon
Viertelfinale
07.07.2021 14:00
Karen Khachanov
K. Khachanov
2
4
6
7
1
4
Russland
Kanada
D. Shapovalov
Denis Shapovalov
3
6
3
5
6
6
07.07.2021 14:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
Serbien
Ungarn
M. Fucsovics
Marton Fucsovics
0
3
4
4
07.07.2021 17:15
Roger Federer
R. Federer
0
3
6
0
Schweiz
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
3
6
7
6
07.07.2021 17:50
Matteo Berrettini
M. Berrettini
3
6
5
7
6
Italien
Kanada
F. Auger-Al.
Felix Auger-Aliassime
1
3
7
5
3