Anzeige

Liveticker

19:58
Fazit
Business aus usual für Roger Federer! Der Schweizer geht aus seinem 17. Drittrundenmatch in Wimbledon zum 17. Mal als Sieger hervor und steht erneut im Achtelfinale! Gegen den Franzosen Lucas Pouille feiert der Maestro einen verdienten Dreisatzerfolg mit 7:5, 6:2 und 7:6. Dabei hatte der achtfache Champion nur im zweiten Satz, als ihm drei Breaks gelangen, leichtes Spiel. Sein 25-jähriger Herausforderer verlangte dem Rekordchampion alles ab und zeigte teilweise begeisterndes Tennis. Im entscheidenden Tiebreak gelang Federer dann aber früh ein Minibreak und anschließend schaute FedEx nicht mehr in den Rückspiegel. Mit diesem Erfolg hat Roger Federer nun 350 Matches bei Grand Slams gewonnen - eine weitere Bestmarke für den Rasenkönig! Im Achtelfinale wartet in der kommenden Woche mit Stuttgart-Sieger Matteo Berrettini der nächste Prüfstein. Tschüss und noch einen schönen Abend!
19:52
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:7 (4:7)
Der dritte Matchball ist es! Diesmal kommt Federer in die Rallye, macht mit der Vorhand Druck und darf jubeln, als ein Ball Pouilles an der Netzkante hängenbleibt.
19:52
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6 (4:6)
Hut ab, Lucas Pouille! Der Franzose bleibt aggressiv und wehrt den ersten Matchball per Vorhandwinner ab.
19:51
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6 (3:6)
Drei weitere Matchbälle für den Maestro! Roger Federer dominiert bei eigenem Service nun jeden einzelnen Ballwechsel und holt sich mit dem nächsten Servicewinner das 6:3!
19:50
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6 (3:4)
Der letzte Ballwechsel vor dem Seitenwechsel geht nach einem leichten Fehler Federers an Lucas Pouille, der damit den ersten Teil seiner Pflichtaufgabe erfüllt. Auch von der anderen Seite hält der Franzose sein Service und verkürzt auf 3:4.
19:48
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6 (1:4)
Jetzt zählt es und jetzt ist der Maestro da! Auch Federer packt nach langer Zeit mal wieder ein Ass aus und erhöht auf 3:1. Noch ein guter Aufschlag hinterher und die Ziellinie rückt immer näher.
19:47
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6 (1:2)
Traumstart für Roger Federer! Der Schweizer bringt seinen ersten Aufschlag locke durch und kann dann gleich das erste Minibreak verbuchen, als er Pouille bei einer Vorhand inside-out in die falsche Ecke schickt.
19:46
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 6:6
Und dann gehts doch in den Tiebreak! Federer ist auf dem besten Wege zum nächsten Matchball, trifft aber den finalen Vorhandschuss nur mit dem Rahmen! Pouille legt das nächste Ass nach und es geht über die volle Distanz in diesem dritten Satz!
19:45
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 5:6
Und dann gibts den Matchball! Pouilles Vorhand longline landet neben der Linie. Die Antwort des Franzosen ist allerdings ebenso cool wie gnadenlos: Ass Nummer fünf!
19:44
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 5:6
Es spitzt sich zu! Wieder packt Lucas Pouille unter Druck sein bestes Tennis aus und punktet am Netz per Smash sicher. Doch Federer schlägt mit einem Crossreturn zurück und erzwingt den Einstand.
19:42
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 5:6
Zum zweiten Mal muss Lucas Pouille gegen den Matchverlust aufschlagen. Und wieder geht es über 30 beide! Federer punktet zunächst mit einem ansatzlosen Crosspassierball und bekommt dann den Ausgleich geschenkt, weil Pouille einen Ball des Schweizers im Aus wähnt und den Ballwechsel unterbricht.
19:39
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 5:6
Jetzt ist wieder Federer gefordert und der 37-Jährige liefert einmal mehr. Trotz einer engen Entscheidung des Hawkeyes gegen ihn bleibt Federer cool, landet einen tollen Winner gegen die Laufrichtung Pouilles und bringt sein Spiel zu 15 durch. 6:5!
19:36
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 5:5
Cool! Lucas Pouille setzt alles auf eine Karte und holt sich mit einem krachenden Longlinewinner den Spielball. da hat der 25-Jährige dann etwas Glück, dass ein Notschlag noch auf die Linie fällt und macht letztlich den Punkt zum 5:5.
19:35
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 4:5
Federer will das Ding jetzt zumachen! Mit guter Länge im Return erarbeitet sich der Schweizer den ersten Punkt und ballt anschließend bei einem leisen "Come on" die Faust. Pouille macht die nächsten beiden Punkte, patzt dann aber auf der Vorhand. 30:30! Spielball oder Matchball?
19:32
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 4:5
Nasch zwei wackligen Aufschlagspielen zuvor gibt es jetzt mal wieder Blitztennis vom Maestro. Federer trifft einige gute erste Aufschläge und rast in einer guten Minute zur erneuten Führung. Nach dem Wechsel serviert Pouille gegen den Matchverlust!
19:30
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 4:4
Federer verkürzt nochmal, indem er dem aufrückenden Pouille einen Rückhandreturn vor die Füße donnert, doch im zweiten Versuch packt der Franzose das Spiel dann ein. Und wie! Eine Cross-Vorhand Federers kontert der Franzose mit einer noch winkligeren Variante, die FedEx nicht mehr erreicht.
19:28
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 3:4
Langsam geht es in die heiße Phase dieses dritten Durchgangs und Lucas Pouille macht nach wie vor den etwas spritzigeren Eindruck. Bei eigenem Service lässt der 25-Jährige nun überhaupt nichts mehr anbrennen, sucht immer wieder den Weg nach vorne und eilt zu den nächsten drei Spielbällen.
19:26
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 3:4
Das ist dann allerdings zu wenig! Federer muss bei 15:30 über den Zweiten und spielt den nur rein, aber Pouille hämmert den Return trotzdem direkt ins Netz. Das nutzt der Schweizer dann wieder konsequent und legt blitzschnell zwei Punkte nach. 4:3 für den Rekordchampion!
19:24
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 3:3
Es hakt bei Roger Federer! Jetzt zimmert der Schweizer auch noch einen Schmetterball ins Aus und gewährt Lucas Pouille so den ersten Punkt. Der Franzose wittert nun seine Chance und erzwingt mit einem guten Return einen weiteren Punkt. Schon wieder 15:30!
19:22
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 3:3
Dennoch fällt auf, dass sich der Schweizer gerade offenbar in einem kleinen Tief befindet. Federer ist derzeit nicht gut zu Fuß und leistet sich einige vermeidbare Fehler. Pouille spaziert zügig zum 40:15 und gleicht wenig später aus zum 3:3.
19:19
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 2:3
Aber der Maestro hat einfach so ein unheimlich großes Repertoire an Schlägen, dass er sich souverän aus seiner misslichen Lage befreit. FedEx serviert weit nach außen und setzt die Vorhand cross dann in den offenen Court. Anschließend jagt der Schweizer seinen Gegner zweimal mit platzierten Grundschlägen von einer Ecke in die andere und verbucht doch noch sicher das 3:2.
19:17
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 2:2
Lucas Pouille bekommt so langsam ein bisschen Oberwasser. Der Franzose wirkt jetzt fest entschlossen, sich diesen dritten Satz zu schnappen, während Roger Federer sich gerade eine kleine Auszeit nimmt und über 15:30 gehen muss.
19:16
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 2:2
Federer donnert dann einen Alles-oder-nichts-Return ins Feld und schnappt sich den ersten Zähler, bevor eine verzogene Rückhand Pouilles ihm den zweiten schenkt. Den dritten Spielball verwandelt der Franzose dann aber, als er einen spektakulären Ballwechel mit einem Rückhandwinner beendet. 2:2!
19:14
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 1:2
Das sieht jetzt wieder deutlich besser aus bei Lucas Pouille! Der 25-Jährige bewegt sich wieder besser und verbucht einige sehenswerte Punkte zum schnellen 40:0.
19:11
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 1:2
Beim Return geht aber weiter wenig für Pouille. Nach 0:15 dreht Federer auf und fliegt unterstützt von einem Ass und zwei direkten Servicepunkten zum 2:1.
19:09
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 1:1
Jetzt aber! Mit seinem vierten Ass besorgt sich Lucas Pouille einen weitern Spielball und verwandelt diesen nun auch. Wichtig für den Franzosen, hier nicht gleich wieder in Rückstand zu geraten.
19:08
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 0:1
Jetzt lässt Pouille Federer mal laufen und beendet das Katz-und-Maus-Spiel mit einem unerreichbaren Stopp. Spielball für den Franzosen, doch den vergibt dieser leichtfertig! Einen halbhohen Ball Federers drischt Pouille per Rückhandvolley hinter die Grundlinie.
19:07
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 0:1
Showtime! Pouille geht erneut einem wirklich guten langen Crossball hinterher, doch Federer dreht die Kugel mit so viel Spin noch cross am Franzosen vorbei, dass dieser nur noch anerkennend lächeln kann. 30:30!
19:04
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6 ; 0:1
Es gibt allerdings leichtere Aufgaben, als gegen einen deutlich vorne liegenden Roger Federer zurückzukommen. Mit dem klaren Vorsprung im Rücken wird der Arm beim Schweizer nochmal lockerer und das erste Spiel geht in einer guten Minute zu Null an Federer.
19:03
Satzfazit
Der Maestro ist klar auf Achtelfinalkurs! Insgesamt dreimal nimmt Roger Federer Lucas Pouille im zweiten Durchgang den Aufschlag ab und gewinnt schnell un sicher mit 6:2. Pouille konnte an seine gute Leistung aus Satz eins nicht anknüpfen und muss sich hier ganz schnell etwas einfallen lassen, wenn er noch ein bisschen im Turnier bleiben will.
19:01
Pouille - Federer 5:7 ; 2:6
Der zweite Satzball sitzt! Pouille greift mit einem tiefen Slice ganz ordentlich an, doch mit Federers Vorhand auf den Körper weiß der Franzose nichts anzufangen.
19:01
Pouille - Federer 5:7 ; 2:5
Da verschätzt sich Lucas Pouille völlig! Der Franzose lässt einen hohen Ball Federers gehen, doch das Ding plumpst noch ins Feld. Pouille rettet den Ball zwar noch, aber den Punkt macht wenig später der Maestro. Und den nächsten auch! Zwei Satzbälle für Federer!
18:57
Pouille - Federer 5:7 ; 2:5
Einmal tief durchpusten für den Maestro! Federer muss über Einstand gehen, weil ihm nun zu viele leichte Fehler unterlaufen. Dort reißt sich der 37-Jährige dann aber zusammen und verbucht die beiden noch benötigten Punkte zum 5:2!
18:55
Pouille - Federer 5:7 ; 2:4
Roger Federer hat ein bisschen seine Zielstrebigkeit verloren. Der Schweizer unterbricht einen Ballwechsel, um eine Challenge zu nehmen, liegt dabei aber daneben und schenkt Pouille das 15:1.5
18:52
Pouille - Federer 5:7 ; 2:4
Das erste Break hat Lucas Pouille offenbar neues Selbstvertrauen gegeben. Der Franzose ist jetzt wieder deutlich fokussierter und serviert vor allem besser. Mit zwei Assen und einem Servicewinner feuert sich Pouille zum 2:4.
18:50
Pouille - Federer 5:7 ; 1:4
Und dann ist es auch tatsächlich soweit! Die erste Chance vergibt der Franzose noch, doch Federer gewährt ihm gleich eine weitere und verzieht dann eine Rückhand cross deutlich. Nur Schadensbegrenzung für den Franzosen oder vielleicht der Start zu einem Comeback in diesem zweiten Satz?
18:48
Pouille - Federer 5:7 ; 0:4
Federer rast anschließend gleich wieder zum 30:0 und verliert dann ob der scheinbar klaren Lage etwas die Konzentration. Der Halle-Champion produziert drei vermeidbare Fehler in Serie und plötzlich gibts mal wieder eine Breakmöglichkeit für Lucas Pouille!
18:46
Pouille - Federer 5:7 ; 0:4
Das geht jetzt alles etwas zu schnell und auch zu leicht für Federer. Pouille zimmert eine offene Vorhand ins Aus und gewährt dem Schweizer zwei weitere Breakchancen, von denen der 37-Jährige erneut eine nutzt. Pouille hat eigentlich eine gute Position am Netz, doch die glatt durchgezogene Rückhand cross des Schweizers ist unerreichbar!
18:44
Pouille - Federer 5:7 ; 0:3
Die Probleme werden nicht weniger für Lucas Pouille. Der Franzose leistet sich seinen zweiten Doppelfehler und wird anschließend beim Weg ans Netz von Federers Rückhand longline eiskalt erwischt. Schon wieder 15:30!
18:41
Pouille - Federer 5:7 ; 0:3
Das kennt man von Roger Federer! Mit dem Break im Rücken schaltet der langjährige Branchenprimus gleich nochmal einen Gang hoch und fährt das nächste Spiel im Eiltempo ein. Per Ass geht es zum 40:15, ein Returnfehler Pouilles besiegelt das 3:0.
18:38
Pouille - Federer 5:7 ; 0:2
Blitzstart für den Schweizer! Federer erarbeitet sich gegen einen nun etwas anfälligeren Pouille das zweite 15:40 in Serie und darf wenig später das Break bejubeln als eine Vorhand des 25-Jährigen ins Aus segelt. Daran ändert auch eine Challenge des Franzosen nichts. 2:0 für den Maestro!
18:37
Pouille - Federer 5:7 ; 0:1
Wow! Jetzt dreht Federer mächtig auf. Pouille speilt Serve & Volley und setzt einen Rückhandflugball perfekt ins hinterste Eck, doch Federer kratzt die Filzkugel noch von der Grasnarbe und macht daraus allen ernstes noch einen Crosspassierball! Da kann auch der Franzose am Netz nur staunen.
18:35
Pouille - Federer 5:7 ; 0:1
Roger Federer eröffnet Durchgang zwei mit einem Zaubertrick! Der 37-Jährige zwirbelt einen ganz kurz hinter das Netz cross gespielten Ball Pouilles aus dem Handgelenk ebenfalls cross zurück und stellt damit auf 30:0. Noch ein Ass hinterher und wenig später ist das erste Spiel schon wieder Geschichte.
18:33
Satzfazit
Ein umkämpfter erster Durchgang auf dem Centre Court geht mit 7:5 an Roger Federer! Lucas Pouille bietet dem Rekordchampion hier voll die Stirn und hat sich einen guten Plan zurechtgelegt, um den Maestro zu ärgern. Mit variablen Aufschlägen und langen Grundschlägen macht er FedEx das Leben schwer. Auch der Franzose hatte genau wie Federer zwei Breakchancen, konnte diese aber im Gegensatz zum achtfachen Wimbledonsieger nicht nutzen.
18:31
Pouille - Federer 5:7
Mutig geht Lucas Pouille beim ersten Satzball vor und wehrt diesen per Schmetterball ab. Auch den zweiten will der 25-Jährige auf die offensive Tour zunichte machen, aber diesmal gehts schief! Eine Vorhand inside-out aus der Platzmitte fliegt seitlich ins Aus und der erste Durchgang geht an Roger Federer!
18:30
Pouille - Federer 5:6
Und jetzt wackelt Pouille! Der Franzose setzt einen Rückhandslice ohne jede Not ins Aus und wird haben zwei Satzbälle für Federer!
18:29
Pouille - Federer 5:6
Roger Federer hatte im Gegensatz zu seinem Kontrahenten bisher noch keinen einzigen Breakball und bringt auch bisher nicht viele Returns ins Spiel. Aber jetzt gehts in die Crunchtime! Und da ist Federer voll da. Der Schweizer ist am Netz nicht zu überwinden und drückt den finalen Rückhandvolley zum 15:30 ins Feld!
18:26
Pouille - Federer 5:6
Wieder beißt sich Federer durch und wehrt die Breakchance am Netz per Smash ab! Pouille feuert dann den nächsten Return ins Netz und der Maestro nutzt seinen Spielball zum 6:5. Das ist nochmal gut gegangen für den 37-Jährigen!
18:24
Pouille - Federer 5:5
Aber plötzlich wackelt der Maestro! Federer vergibt die erste Chance fahrlässig und kassiert dann eine traumhafte Vorhand longline Pouilles zum 40:30. Anschließend patzt der Schweizer beim Stoppversuch und wenig später gibt es nach einem Vorhandfehler Federers den zweiten Breakball für Pouille!
18:22
Pouille - Federer 5:5
Der Federer-Express eilt zum 40:0! Die langjährige Nummer eins der Welt punktet zweimal direkt mit dem Aufschlag und legt zudem noch einen ganz gefühlvollen Volleystopp obendrauf.
18:20
Pouille - Federer 5:5
Lucas Pouille schlägt sich prächtig! Roger Federer macht zwar den ersten Punkt, doch anschließend lässt der Franzose nichts mehr anbrennen und verbucht einen schnellen Punkt nach dem anderen. 5:5!
18:18
Pouille - Federer 4:5
Insgesamt präsentiert sich Lucas Pouille hier auf dem Centre Court bisher sehr ordentlich. Der 25-Jährige ist gute auf das Spiel seines Gegenübers eingestellt und lässt Federer kaum zu seinem druckvollen Spiel finden. Wie schlägt sich der Herausforderer nun unter Druck? Pouille serviert gegen den Satzverlust!
18:16
Pouille - Federer 4:5
Ähnlicher Verlauf im nächsten Spiel. Auch Federer marschiert mit feinem Angriffstennis schnell zum 40:15, bevor er mit einem Rahmentreffer nochmal Hoffnung bei Pouille aufkommen lässt. Die erlischt aber auch ganz schnell wieder, als der Franzose den nächsten Return direkt in die Maschen feuert.
18:13
Pouille - Federer 4:4
Im vierten Versuch darf dann auch Lucas Pouille scheinbar mal ein glattes Aufschlagspiel verbuchen. Federer bekommt kaum einen Return ins Feld und ist vor allem auf der Rückhand immer wieder einen Tick zu spät dran. Der Franzose lässt einen Spielball aus, doch als der nächste Rückhandreturn des Schweizers ins Aus segelt, ist das 4:4 amtlich.
18:09
Pouille - Federer 3:4
Und diesmal gibt es sogar die Breakchance! Wieder knallt Pouille seinen ersten Schlag direkt vor Federers Füße und damit kann selbst der Maestro nichts anfangen. Aber der Schweizer bleibt cool! Den Breakball macht Federer mit einer Natzattacke zunichte und legt dann schnell noch zwei Punkte nach. 4:3!
18:07
Pouille - Federer 3:3
Langsam aber sicher kommt Lucas Pouille auch in seine Returnspiele besser rein. Es scheint, als könne die Nummer 27 der Welt die Aufschläge des Maestros gut lesen und immer wieder fliegen die Returns des Franzosen direkt an die Grundlinie. Federer muss auch diesmal über 30 beide gehen!
18:05
Pouille - Federer 3:3
Aber die gibt es auch diesmal nicht. Zumindest wenn es eng wird kann sich Pouille bisher auf sein Service verlassen und gleicht den Satz erneut aus.
18:05
Pouille - Federer 2:3
Auf lange Sicht wird Lucas Pouille hier auf jeden Fall mehr erste Aufschläge und freie Punkte brauchen, wenn er gegen Federer nicht ins Hintertreffen geraten will. Bisher landet der Franzose beim ersten Versuch keine 50% im Feld. Der Maestro ist schon wieder hellwach und lauert bei 30:30 auf die Breakchance.
18:01
Pouille - Federer 2:3
FedEx bleibt cool! Der 37-Jährige erläuft einen nicht allzu gut gelungenen Stopp Pouilles rechtzeitig und schiebt die Kugel lässig ins freie Eck. Noch ein guter erster Aufschlag hinterher und schon gehts wieder zur Pausenbank.
18:00
Pouille - Federer 2:2
Jetzt könnte es auch für den achtfachen Wimbledon-Champion erstmals knifflig werden. Federer rast zum 30:0, doch Pouille meldet sich mit einem perfekten Vorhandreturn zurück und profitiert wenig später von einem Vorhandfehler des Schweizers. 30 beide!
17:58
Pouille - Federer 2:2
Auch das zweite Service Game von Lucas Pouille war eng, aber auf die erste Breakmöglichkeit muss Roger Federer weiter warten. Der Franzose gleicht aus zum 2:2.
17:57
Pouille - Federer 1:2
Vor den Augen seiner Trainerin Amelie Mauresmo befreit sich Pouille mit drei Punkten in Folge stark aus der Bredouille, kann seinen Spielball dann aber nicht nutzen, weil er es in drei Versuchen nicht schafft, Federer am Netz zu passieren. Einstand!
17:55
Pouille - Federer 1:2
Jetzt wird es erstmals richtig brenzlig für Pouille! Der 25-Jährige gibt den ersten Punkt beim Aufschlag ab und produziert anschließend einen Doppelfehler zum 0:30! Schnappt sich der Maestro die erste Breakchance der Partie?
17:53
Pouille - Federer 1:2
Lucas Pouille bekommt erstmals einen Return ins Feld und kann sich dann mit einer guten Länge in den Grundschlägen auch gleich den ersten Punkt sichern. Roger Federer kontert mit einer ansatzlos kurz cross geschlagenen Vorhand zum 30:15 und liegt zwei Aufschläge später schon wieder in Front.
17:50
Pouille - Federer 1:1
Auch Pouille hält sich am Ende schadlos und feuert sein erstes Ass glatt nach außen zum 1:1 in den Court.
17:50
Pouille - Federer 0:1
Auf der anderen Seite tut sich Lucas Pouille in seinem ersten Service Game deutlich schwerer. Der Franzose setzt zwar einen herrlichen Rückhandvolley zum Punktgewinn, leistet sich aber auch einen leichten Patzer von der Grundlinie und kassiert einen direkten Returnwinner Federers zum 30:30.
17:48
Pouille - Federer 0:1
Imposanter Auftakt vom Maestro! Federer rast unterstützt von seinem ersten Ass zum 40:0 und sichert sich umgehend das erste Spiel. Die Uhr ist noch nicht mal auf eine Minute Spielzeit umgesprungen, als das erste Spiel in den Büchern ist.
17:47
Pouille - Federer 0:0
Auf gehts! Roger Federer serviert und verbucht den ersten Punkt der Partie für sich.
17:43
Federer beginnt
Soeben haben die beiden Protagonisten den Centre Court betreten und mit dem Einschlagen begonnen. Roger Federer hat die Platzwahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden. Der achtfache Champion wird diese Drittrundenpartie im All England Club in wenigen Augenblicken eröffnen!
17:40
Gleich gehts los
Allzu geheimnisvoll ist die Lage aber auch sowieso nicht. Die mit 1,85 m Körperlänge exakt gleichgroßen Akteure verfügen beide über einen soliden Aufschlag und können das Spiel auf Rasen dominieren. Federer ist der etwas aggressivere Allroundspieler, Pouille kann vor allem mit seiner mächtigen Vorhand Druck entfachen. Entscheidend wird heute vor allem sein, wer es schafft beim Return eine gute Figur zu machen und die Aufschlagspiele seines Gegenübers zu attackieren.
17:39
Man kennt sich
Oft gegeneinander gespielt haben Roger Federer und Lucas Pouille noch nicht. Das einzige Duell auf der ATP-Tour ging 2014 beim ATP-Masters in Paris auf Indoor-Hartplatz glatt in zwei Sätzen an den Schweizer. Dennoch haben die beiden schon den einen oder anderen Ball miteinander gespielt. Beide haben ihren Wohnsitz in Dubai und trainieren da auch gelegentlich miteinander. Geheimnisse werden die beiden also kaum voreinander haben.
17:37
Pouille der erste echte Prüfstein
Mit Lucas Pouille hat Roger Federer nun Runde drei die bis dato mit Abstand höchste Hürde vor der Brust. Der 25-jährige Franzose spielt bisher eine starke Saison und ist hier in Wimbledon an Nummer 27 gesetzt. Im Mai konnte Pouille in Bordeaux ein Event der Challenger-Tour gewinnen, auf Rasen erreichte er jüngst das Viertelfinale beim Turnier in Stuttgart. Und dass er es auch bei Grand-Slams weit bringen kann, hat der Franzose auch gerade erst bewiesen. In Melbourne marschierte Lucas Pouille bis in sein erstes Major-Halbfinale, wo er dann Novak Djokovic klar unterlag. In Wimbledon steht eine Viertelfinalteilnahme 2016 zu Buche.
17:32
Die Topform ist in Sicht
Wie so oft hat es Roger Federer auch in diesem Jahr verstanden, pünktlich zum Saisonhöhepunkt seine Form zu steigern. Schon bei seinem 10. Titel in Halle wurde FedEx von Match zu Match stärker. Im All England Club hatte Federer zum Auftakt leichte Probleme mit seinem Gegner Lloyd Harris aus Südafrika, siegte aber letztlich souverän in vier Sätzen. Gegen den britischen Lokalmatadoren Jay Clarke zeigte sich der Schweizer dann am Donnerstag schon deutlich souveräner und musste beim 6:1, 7:6 und 6:2 nur im zweiten Satz alles aufbieten, um glatt durchzukommen.
17:23
Federer jagt schon wieder Rekorde
Rekordtitelträger der All England Championships ist Roger Federer schon seit seinem achten Titel im Jahr 2017. Nun macht sich der Schweizer auf, weitere Bestmarken zu seiner ohnehin schon fabelhaften Vita hinzuzufügen. Zum 17. Mal steht Federer nun in der dritten Runde von Wimbledon und hat damit den Rekord von Jimmy Connors eingestellt. Vor seinem insgesamt 70. Drittrundenmtach bei seinem Grand Slam hat der Maestro aber auch noch eine noch größere Zahl im Blick. Sollte Federer es bis ins Halbfinale schaffen, könnte er 100 Siege auf dem heiligen Rasen von Wimbledon vorweisen. Das hat noch kein anderer Spieler bei einem einzigen Grand Slam geschafft.
17:17
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zu den All England Championships in Wimbledon! Zum Abschluss der ersten Woche gibt sich gleich einmal mehr der Rasenkönig auf dem Centre Court die Ehre. Rekordchampion Roger Federer trifft in seinem Drittrundenmatch auf den Franzosen Lucas Pouille.
Wimbledon Wimbledon
Anzeige
Anzeige