Anzeige
  • Historisches Ereignis 16.07.

    Historisches Ereignis 16.07.

    2017 Roger Federer geht mit seinem achten Wimbledonerfolg als ältester Champion (knapp 36 Jahre) und alleiniger Rekordsieger in die Geschichte ein.
  • Blick gen Boden

    Blick gen Boden

    Am Rande von Wimbledon blickt Roger Federer bedrückt auf einer PK.
  • Nummer eins der Welt - unbestritten

    Nummer eins der Welt - unbestritten

    In vier Sätzen schlug Novak Đoković m Finale von Wimbledon Roger Federer. Der Serbe untermauerte damit seine Stellung als klare Nummer eins der Welt. (12.7.2015)
  • Schweizer Präzisionsarbeit

    Schweizer Präzisionsarbeit

    Roger Federer spielte technisch wunderbares Tennis im Wimbledon-Finale 2015, leistete sich allerdings einige Unforced Errors zu viel. Letztlich unterlag der Rekordchampion in vier Sätzen. (1.7.2015)
  • Die Faust geballt

    Die Faust geballt

    Wie einst sein Coach Boris Becker, ballt auch Novak Đoković auf dem Centre Court in Wimbledon immer wieder die Faust. Am Ende des 12. Juli 2015 steht sein dritter Triumph bei den All England Championship.
  • Die Größten ihrer Zunft

    Die Größten ihrer Zunft

    Im Finale von Wimbledon stehen sich bei den Herren die Eins und die Zwei der Setzliste gegenüber - mehr geht nicht! Der Weltranglistenerste Novak Đoković setzt sich in vier Sätzen durch. (12.7.2015)
  • Titel Nummer drei

    Titel Nummer drei

    Der Serbe Novak Đoković holt sich im Jahr 2015 seinen dritten Wimbledon-Sieg. Er Triumphiert in London erneut nach 2011 und 2014. (12.7.2015)
  • Ungeliebte Schale

    Ungeliebte Schale

    Bis 2012 holte sich Roger Federer schon sieben Titel in Wimbledon. Der achte bleibt ihm danach nach verlorenen Finals vorerst vergönnt. (12.7.2015)
  • Dance with me

    Dance with me

    Serena Williams und Novak Djokovic posieren nach ihrem Wimbledon-Sieg 2015.
  • Die Qual ins Gesicht geschrieben

    Die Qual ins Gesicht geschrieben

    Alexander Zverev spielt im Wimbledon-Zweitrundenmatch gegen gegen Denis Kudla mit vor Anstrengung verzerrtem Gesicht eine Rückhand. (01.07.2015)
  • Packendes Finale

    Packendes Finale

    In einem der besten Endspiele aller Zeiten gewinnt Novak Đoković 6:7, 6:4, 7:6, 5:7 und 6:4 gegen Roger Federer. (6.7.2014)
  • Diesmal reicht es nicht

    Diesmal reicht es nicht

    Als Nummer vier gesetzt zieht Roger Federer auch 2014 wieder in das Endspiel von Wimbledon ein. Dieses Mal unterliegt der siebenfache Champion in fünf Sätzen gegen Novak Đoković. (6.7.2014)
  • Nicht zu fassen!

    Nicht zu fassen!

    Ausgepowert, aber überglücklich sackt Novak Đoković nach seinem Wimbledon-Triumph zusammen. Gerade hat er Roger Federer in fünf Sätzen besiegt. (6.7.2014)
  • Kuss auf den Pokal

    Kuss auf den Pokal

    Zum zweiten Mal nach 2011 gewinnt Novak Đoković die All England Championship von Wimbledon. Im Finale bezwingt er Roger Federer in fünf Sätzen. (6.7.2014)
  • Wenige Fehler

    Wenige Fehler

    Novak Đoković überzeugt im Finale von Wimbledon mit einem sehr sicheren Spiel von der Grundlinie und leistet sich nur sehr wenige Unforced Errors. (6.7.2014)
  • Finale auf Top-Niveau

    Finale auf Top-Niveau

    Federer und Đoković schenken sich im Finale 2014 in Wimbledon nichts. Nach fünf Sätzen steht der Serbe schließlich als Gewinner fest. Roger Federer bleibt dieses Mal nur der zweite Platz. (6.7.2014)
Anzeige