Heute Live

Liveticker

16:53
Fazit
Was für ein Fight! Daniil Medvedev ringt Alexander Zverev in einem wahren Tenniskrimi mit 6:3, 6:7 und 7:6 nieder und feiert im zweiten Gruppenspiel den zweiten Sieg! Nach über zweieinhalb Stunden verwandelt der Russe seinen dritten Matchball. Zverev hätte den Sieg heute genauso verdient gehabt und war beim Stande von 4:2 im entscheidenden Tiebreak auch leicht im Vorteil, doch am Ende spielte der US-Open-Champion seine ganze Klasse aus und agierte in der Crunchtime auch einfach selbstbewusster als der Deutsche. Medvedev hat mit zwei Siegen nun beste Chancen aufs Halbfinale und muss zum Abschluss gegen Matteo Berrettini ran. Für Alexander Zverev steht derweil am Donnerstag aller Voraussicht nach ein echtes Endspiel gegen den Polen Hubert Hurkacz an. Tschüss aus Turin und bis zum nächsten Mal!
16:49
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 7:6 (8:6)
Und dann ist es passiert! Zverev schlägt stark auf, kommt aber nicht in eine gute Position und gerät schnell unter Druck. Medvedev ergreift seine Chance sofort, donnert eine Vorhand an die Linie und zwingt Zverev zum entscheidenden Fehler.
16:47
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (7:6)
Den nächsten Aufschlag bringt Medvedev wieder durch und hat seinen dritten Matchball.
16:47
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (6:6)
Wahnsinn! Medvedev spielt mit dem zweiten Aufschlag überraschend Serve and Volley und serviert weit raus. Zverev reagiert aber genial und kontert den Russen mit einer Cross-Rückhand aus. 6:6!
16:46
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (6:5)
Medvedev geht volles Risiko auf Zverevs zweiten Aufschlag, trifft die Linie und hat zwei Matchbälle! Den ersten wehrt Zverev per Ass ab. Eine Chance bleibt.
16:45
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (5:4)
Bitter! Zverev verteidigt sich gegen einen Angriff Medvedevs mit einem Slicelob stark und setzt dann zum Winner an, haut das Ding aber Zentimeter hinter die Linie. Medvedev hält beide Aufschläge und stellt auf 5:4.
16:44
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (3:4)
Zverev verpasst es im letzten Ballwechsel vor dem Seitenwechsel zwar gleich zweimal, seinen guten Grundschlägen nachzugehen, macht den Punkt aber nach einem leichten Fehler Medvedevs trotzdem. Anschließend patzt aber auch der Deutsche mal wieder und es bleibt alles dicht beisammen.
16:41
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (2:3)
Medvedev meldet sich mit einem brillanten Return an die Grundlinie umgehend zurück und bringt alles wieder in die Reihe. Aber nur für einen Moment! Denn anschließend entscheidet Zverev ein Volleyduell am Netz für sich und legt erneut vor.
16:40
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6 (0:2)
Traumstart für Zverev! Medvedev setzt zum Auftakt eine Vorhandpeitsche neben die Linie und gewährt dem Deutschen gleich ein Minibreak. Anschließend passiert Zverev seinen Gegner am Netz und erhöht auf 2:0.
16:38
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:6
Mit einem Ass und einem wunderbaren Crosswinner auf der Vorhand startet Zverev perfekt in sein letztes Aufschlagspiel an diesem Tage. Medvedev verkürzt auf 30:15 bevor der Hamburger erneut seine Vorhand, diesmal longline, unerreichbar durchzieht. Noch ein weiteres Ass obendrauf und es geht in den Tiebreak!
16:35
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 6:5
Es bleibt dabei! Daniil Medvedev wird dieses Match ohne Aufschlagverlust beenden. Auch diesmal befreit sich der Russe eindrucksvoll aus seiner Notlage und zieht dann blitzschnell durch zum 6:5. Nach dem Wechsel muss Zverev abermals nachlegen, um im Match zu bleiben und einen entscheidenden Tiebreak zu erzwingen.
16:33
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 5:5
Der Deutsche wirkt nach wie vor beweglicher und frischer als sein Kontrahent. Medvedev ist mehrfach zu spät am Ball und produziert ungewohnte Fehler. Und so gibt es tatsächlich nochmal eine Breakchance für Zverev!
16:32
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 5:5
Sensationell! Auch nach über zwei Stunden liefern die beiden sich noch packende Ballwechsel, in denen keiner auch nur einen Zentimeter zurückweicht. Zverev gewinnt ein irres Duell am Netz im vierten Versuch endlich für sich und macht den ersten Punkt.
16:30
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 5:5
Wenig später besiegelt ein Returnfehler Medvedevs das 5:5.
16:30
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 5:4
Jetzt geht es ans Eingemachte! Zverev muss seinen Aufschlag halten, um im Match zu bleiben und das hat der Deutsche ganz eindeutig auch vor. Immer wieder geht Zverev seinen guten Aufschlägen nach und punktet dann, so auch per Vorhandwinner zum 40:15.
16:25
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 5:4
Medvedev behält die Nerven, serviert hart durch die Mitte und punktet dann mit einer Vorhand aus dem Halbfeld zum 5:4.
16:25
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 4:4
Wird das etwa nochmal spannend? Nach 40:0 bemüht Medvedev bei zwei knappen Entscheidungen jeweils das Hawkeye und verzockt sich damit! Beide Punkte gehen an Zverev, der auf 40:30 verkürzt.
16:21
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 4:4
Ganz cool zieht Zverev sein Ding durch und gleicht wieder aus! Ein Servicewinner besiegelt das 4:4.
16:20
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 4:3
Jetzt wird es auch für Zverev nach langer Zeit mal wieder eng! Der Hamburger streut zunächst einen Doppelfehle ein und setzt dann eine Vorhand knapp hinter die Grundlinie. 30:30!
16:16
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 4:3
Im Stile eines Champions packt Daniil Medvedev unter Druck dann wieder seine besten Aufschläge aus und verbucht drei Punkte in Serie. Zverev war zwar immer dran an der Kugel, konnte diese aber nicht ins Feld bringen.
16:15
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 3:3
Wenn es doch mal in einen Ballwechsel geht, macht Sacha Zverev mittlerweile den etwas frischeren Eindruck. Während der Deutsche in Satz eins in den Rallys meist hinterhergelaufen war, kann er nun selbst aktiv sein und das Tempo bestimmen. So schnappt sich Zverev mit einem couragierten Angriff nun auch mal ein 15:30!
16:13
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 3:3
Nach zwei Stunden Spielzeit sind die Beine natürlich nicht mehr so frisch wie am Anfang und die weiterhin sehr druckvollen Aufschläge beider Spieler werden für den Returnierenden immer schwerer zu erreichen. Zverev kommt erneut ohne Punktverlust durch und stellt auf 3:3.
16:09
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 3:2
Und schon liegt die Nummer zwei der Welt wieder vorne. Zverev landet zwar zwischenzeitlich einen spektakulären Vorhandwinner, doch bei dem einen Punkt bleibt es. Bisher steuern wir geradewegs auf den nächsten Tiebreak zu, beide Spieler servieren unglaublich solide.
16:05
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 2:2
Auch Zverev lässt in dieser Phase beim Aufschlag überhaupt nichts anbrennen. Der Hamburger im Eiltempo zum 2:2. Mittlerweile steht Zverev bei 15 Assen, Medvedev hat elf auf dem Konto.
16:02
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 2:1
Einmal mehr ist in diesem Returnspiel für Alexander Zverev rein gar nichts zu holen. Daniil Medvedev jagt einen krachenden Ersten nach dem anderen über das Netz und hat damit schon genug getan, um erneut in Führung zu gehen.
15:58
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 1:1
Auch Sascha Zverev startet stark in sein Aufschlagspiel und rast unaufhaltsam zu drei Spielbällen. Mit zwei vermeidbaren Fehlern macht der Olympiasieger es dann selbst nochmal spannend, ehe er das game mit einem herrlichen Volleystopp beendet und zum 1:1 ausgleicht.
15:55
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 ; 1:0
Daniil Medvedev eröffnet den dritten Satz und legt gleich mal wieder ein blitzsauberes Aufschlagspiel hin. Als es schon 40:0 steht landet Zverev zwar noch einen schicken Vorhandwinner, doch wenig später geht das Spiel an den Russen.
15:50
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:7 (3:7)
Da ist der Satzausgleich! Während Medvedev damit hadert, dass das Publikum gerade voll auf Zverevs Seite ist, bleibt der Deutsche cool und zimmert seinem Kontrahenten einen Return an die Grundlinie. Der Russe produziert prompt einen Fehler und besiegelt damit den Durchgang. Alexander Zverev hat sich diesen Ausgleich mit einer kämpferischen Topleistung im zweiten Satz vollauf verdient. Wer holt sich jetzt den Decider und damit den zweiten Sieg in der Gruppe?
15:48
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:6 (3:6)
Drei Satzbälle für Sacha Zverev!
15:48
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:6 (3:5)
Medvedev bleibt dran und bringt seine beiden Aufschläge durch zum 3:4. Anschließend bemüht der Russe bei einem Aufschlag Zverevs erneut das Hawkeye und hat damit wieder kein Glück. Der Aufschlag war klar drauf. 5:3!
15:45
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:6 (1:4)
Irre Szene! Medvedev soll beim zweiten Aufschlag einen Fußfehler und damit einen Doppelfehler begangen haben und lässt das vom Hawkeye überprüfen. Tatsächlich war das keinesfalls klar und eine ganz enge Sache. Dennoch bleibt der Call bestehen und der Punkt geht an Zverev. Dem Deutschen kann es recht sein und er legt ganz cool zwei Asse nach.
15:42
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:6 (1:1)
Zverev erlebt einen absoluten Horrorstart! Der Deutsche schlägt super auf, geht nach und vergibt dann am Netz gleich zwei riesige Chancen auf den ersten Punkt. Aber Zverev berappelt sich schnell und holt sich das Minibreak umgehend zurück.
15:41
Medvedev - Zverev 6:3 ; 6:6
Es geht in den Tiebreak! Per Servicewinner besiegelt Medvedev seinen sechsten Spielgewinn.
15:40
Medvedev - Zverev 6:3 ; 5:6
Auch Daniil Medvedev steuert zunächst auf ein sicheres Service Game zu, streut dann aber mal zwei seiner wenigen Unforced Errors ein. Ein Spielball bleibt. Geht die Tür für Zverev vielleicht nochmal auf?
15:36
Medvedev - Zverev 6:3 ; 5:6
Das tut gut! Zverev kann mal wieder ein schnelles und lockeres Aufschlagspiel verbuchen und hat damit den Tiebreak schon mal sicher.
15:34
Medvedev - Zverev 6:3 ; 5:5
Nein! Medvedev zieht anschließend gleich wieder an, hat auch ein wenig Glück, dass er im Gegensatz zu Zverev genau die Linie trifft und gewinnt drei Punkte in Folge zum 5:5.
15:33
Medvedev - Zverev 6:3 ; 4:5
Zverev gibt alles! Der 24-Jährige bewegt sich gut, übernimmt bei jeder Gelegenheit die Initiative und sucht aktiv seine Chance. Ein erzwungener Vorhandfehler Medvedevs bedeutet das 15:15. Geht vielleicht mal was in Richtung Breakmöglchkeit?
15:29
Medvedev - Zverev 6:3 ; 4:5
Hut ab! Zverev bleibt mit dem Rücken zur Wand ganz cool, entscheidet die nächsten beiden Schlachten für sich und holt sich dann per Ass einen Spielball. Medvedevs folgender Return segelt ins Netz und das 5:4 ist amtlich.
15:27
Medvedev - Zverev 6:3 ; 4:4
Jetzt wird es eng! Medvedev legt alles rein in dieses neunte Spiel, liest Zverevs Aufschläge gut und verwickelt den Deutschen in einige lange Rallys, die alle zu Gunsten des Russen ausgehen. Zverev ist da vielleicht etwas zu passiv, allerdings spielt Medvedev das auch stark. 0:30!
15:25
Medvedev - Zverev 6:3 ; 4:4
Das ist einfach nur stark und da ist nichts zu machen für Zverev! Medvedev schlägt unheimlich konstant auf und macht dann gleich mit dem ersten weiteren Schlag dermaßen Druck, das Zverev den Ball bestenfalls noch als Notschlag zurückbringt. In Windeseile rast der Russe zum 4:4.
15:21
Medvedev - Zverev 6:3 ; 3:4
Wenig später gibt es tatsächlich die Breakchance für Medvedev. Zverev muss über den Zweiten, bleibt aber mutig und schmettert sich zurück auf Einstand. Es folgt der nächste Spielball und diesmal macht der Olympiasieger per Ass den Deckel drauf. 4:3!
15:19
Medvedev - Zverev 6:3 ; 3:3
Zwei vermeidbare Fehler bringen Zverev im folgenden Aufschlagspiel zunächst in die Bredouille, doch mit zwei weiteren Assen befreit sich der Hamburger ebenso schnell wieder aus dieser. Beim Spielball hat Zverev dann allerdings etwas Pech und muss so über Einstand gehen.
15:15
Medvedev - Zverev 6:3 ; 3:3
Auch wenn Medvedev hier wirklich sehr konstant serviert, ist das unter dem Strich zu wenig, was Zverev beim Return anbietet. Der Deutsche ist fast immer dran an den Aufschlägen des Russen, bringt die Kugel aber zu selten ins Spiel. Auch Medvedev zieht ohne Punktverlust zum 3:3 durch.
15:12
Medvedev - Zverev 6:3 ; 2:3
Zumindest agiert auch Zverev in diesem zweiten Durchgang beim eigenem Aufschlag zunehmend sicherer und dominanter. Mit seinem siebten Ass besiegelt der Hamburger ein Zu-Null-Spiel und legt wieder vor.
15:11
Medvedev - Zverev 6:3 ; 2:2
das ist schon beeindruckend, wie souverän Daniil Medvedev bei seinen Service Games ist. Einmal mehr hat Zverev kaum eine Chance und kommt nicht mal in die Nähe einer Breakmöglichkeit. das ist natürlich auch frustrierend.
15:06
Medvedev - Zverev 6:3 ; 1:2
Von der Körpersprache her ist Zverev nun auf jeden Fall voll da! Mit Hilf seines sechsten Asses biegt der Olympiasieger das Spiel herum und ballt die Faust als das 2:1 besiegelt ist.
15:04
Medvedev - Zverev 6:3 ; 1:1
Zum wiederholten Male passiert es Zverev, dass er nach einem guten ersten Aufschlag nicht am Drücker bleibt und am Ende von Medvedev noch überrumpelt wird. Da muss der Hamburger konsequenter werden, wenn er diesen Härtetest noch bestehen will. Und er muss jetzt vor allem das aktuelle 15:30 erstmal überstehen.
15:02
Medvedev - Zverev 6:3 ; 1:1
Im folgenden Returnspiel ist dann aber einmal mehr nichts zu holen für Zverev. Medvedev packt zwei weitere Asse aus, lässt den Deutschen kaum mitspielen und fliegt zum 1:1.
15:00
Medvedev - Zverev 6:3 ; 0:1
Zverev versucht jetzt, über die Emotionen ins Match zu finden und pusht sich nach gewonnen Punkten immer wieder lautstark. Das hilft! Der 24-JÄhrige wehrt zwei Breakbälle ab und findet dann plötzlich seinen ersten Aufschlag wieder. Mit drei Assen in Serie geht es zum Spielgewinn.
14:58
Medvedev - Zverev 6:3 ; 0:0
Irgendwie fehlen beim Deutschen in den entscheidenden Situationen immer mein paar Prozent. Zverev vergibt einen weiteren Spielball und zimmert dann eine Vorhand aus dem Halbfeld ins Netz, die Medvedev die nächste Breakchance einbringt.
14:55
Medvedev - Zverev 6:3 ; 0:0
Alexander Zverev eröffnet den zweiten Satz und macht das zunächst souverän. Nach 40:15 schleichen sich dann aber zwei Fehler ein und es geht gleich im ersten Service Game des Deutschen über Einstand.
14:51
Medvedev - Zverev 6:3
Letztlich ist da aber wenig zu machen! Daniil Medvedev serviert einfach zu konstant und organisiert sich zwei Satzbälle. Gleich beim ersten überrascht er Zverev mit einer ansatzlosen Rückhand longline und macht den Deckel auf den ersten Durchgang. 37 Minuten hat es gedauert und am Ende hat das eine Break zu Gunsten des Russen entschieden. Medvedev hat seine einzige Breakchance genutzt, Zverev hingegen drei Möglichkeiten ausgelassen.
14:49
Medvedev - Zverev 5:3
Sascha Zverev wehrt sich gegen den drohenden Satzverlust! Wann immer möglich erhöht der Hamburger das Tempo und sucht sein Heil in der Offensive. 15:15.
14:46
Medvedev - Zverev 5:3
Im ersten Ballwechsel des achten Spiels gelingt es nun auch Zverev mal, seinen Gegner auszuspielen und am Ende mit einer glatt durchgezogenen Rückhand cross zu punkten. Die folgenden drei Punkte gehen dann deutlich schneller an den Deutschen, der sein Spiel zu null durchbringt.
14:42
Medvedev - Zverev 5:2
Auch Daniil Medvedev legt jetzt mal ein souveränes und glattes Aufschlagspiel hin. Zverev hat bei 40:15 zwar noch die Chance zu verkürzen, entscheidet sich aber für die falsche Ecke und wird dann vom Russen ausgespielt.
14:39
Medvedev - Zverev 4:2
Die beiden liefern sich hier wirklich einen packenden Fight! Immer wieder müssen beide in den Rallys an ihre Grenzen gehen, was das Publikum mit tosendem Beifall belohnt. Zverev serviert jetzt mal konstanter und kann das Spiel dank einer platzierten Vorhand longline zu 15 für sich entscheiden.
14:34
Medvedev - Zverev 4:1
Sascha Zverev hat offenbar erstmal genug von langen und kräftezehrenden Ballwechseln und attackiert die Aufschläge Medvedevs in diesem Service Game konsequent. Mal mit und mal ohne Erfolg. Am Ende ist es zu wenig, um den Russen zu gefährden und ein weiteres Ass besiegelt das 4:1.
14:32
Medvedev - Zverev 3:1
Einmal durchatmen! Zverev bekommt weiter kaum offene Punkte und muss sich alles hart erarbeiten. Diesmal geht es aber gut und der Deutsche kann nach zwei Fehlern Medvedevs endlich sein erstes Spiel verbuchen.
14:30
Medvedev - Zverev 3:0
Zverev tut sich in den Ballwechseln bisher noch schwer und bekommt nicht so viel Druck in die Bälle wie sein Gegenüber. Am Ende einer irren Rally über 32 Schläge zieht der Deutsche so wieder den Kürzeren und sieht sich einem 30:30 gegenüber.
14:25
Medvedev - Zverev 3:0
Zverev beißt ich dann nochmal rein in dieses zweite Game und als Medevedev nacheinander einen Smash von der Grundlinie und eine Vorhand verreißt, hat der Hamburger tatsächlich die Chance zum Rebreak. Allerdings nur auf dem Papier. Medvedev zieht dann nämlich gleich wieder das Tempo an, wehrt die Breakchance mit einer furiosen Rückhand longline ab und schnappt sich wenig später das Spiel.
14:23
Medvedev - Zverev 2:0
Das sieht schon alles ziemlich souverän aus, was dieser Daniil Medvedev hier anbietet. Zverev macht zwar den ersten Punkt, doch dann jagt der Weltranglistenzweite drei gute Services in Serie übers Netz und macht ein 40:15 draus.
14:21
Medvedev - Zverev 2:0
Anschließend bekommt auch Medvedev seinen ersten Breakball, da Zverev den ersten Doppelfehler der Partie verbucht. Und im Gegensatz zum Deutschen packt der Russe sofort zu. Medvedev returniert einen wuchtigen ersten Aufschlag Zverevs stark an die Linie, geht vor ans Netz und punktet dort im dritten Versuch zum 2:0.
14:20
Medvedev - Zverev 1:0
Sofern die Punkte nicht gleich mit dem Aufschlag entscheiden sind, entwickeln sich schon früh im Match packende, lange Rallys zwischen diesen beiden Grundlinienspezialisten. Dabei hat zunächst Medvedev bessere Karten und gleicht zum 30:30 aus.
14:17
Medvedev - Zverev 1:0
Im ersten Match gegen Matteo Berrettini hatte Sascha Zverev extrem solide serviert und ganz wenig zugelassen. Auch heute startet der Olympiasieger gleich mit einem Ass und erhöht wenig später auf 30:0.
14:16
Medvedev - Zverev 1:0
Daniil Medvedev zieht den Kopf nochmal aus der Schlinge! Mit Hilfe von zwei Assen biegt der Russe das Spiel nochmal herum, macht vier Punkte in Serie und geht mit 1:0 in Führung. Das war einfach stark, da muss sich Zverev nichts vorwerfen.
14:14
Medvedev - Zverev 0:0
Sascha Zverev ist gleich voll da! Der Deutsche schnappt sich die nächsten beiden Punkte und zimmert anschließend eine Rückhand longline unerreichbar auf die Linie. Es gibt sofort die ersten beiden Breakchancen!
14:12
Medvedev - Zverev 0:0
Das geht ja gut los! Zverev kontert einen Vorhandangriffsball Medvedevs eigentlich stark, doch der legt einfach mal schnell einen gefühlvollen Halbvolley von der T-Linie kurz hinters Netz und holt sich den ersten Punkt.
14:07
Auf geht's!
Soeben haben die beiden Hauptdarsteller den Centre Court mit einer ordentlichen Lichtshow und unter dem Beifall des Turnier Publikums betreten und bereits mit dem Warm-up begonnen. Alexander Zverev hatte beim Münzwurf das Glück auf seiner Seite und hat sich für Rückschlag entschieden. Daniil Medvedev wird das Match in wenigen Augenblicken eröffnen.
13:55
Direkter Vergleich
Zehnmal standen die beiden Akteure sich trotz ihres jungen Alters auf der Tour bereits gegenüber. Dabei hat jeder den Platz fünfmal als Sieger verlassen. Auch die beiden vergangenen Duelle bei den ATP Finals 2019 und 2020 haben sie sich geteilt. Zuletzt war allerdings ein klarere Trend in Richtung Medvedev zu erkennen. Die letzten vier Matches gingen allesamt an den Russen.
13:51
Medvedev der Mann der Stunde
Auch Daniil Medvedev hat ein grandioses Jahr hinter sich, in dem er endgültig den Durchbruch in die absolute Weltspitze geschafft hat. Vor allem natürlich durch seinen ersten Grand-Slam-Titel bei den US Open, wo er im Endspiel keinen geringeren als Novak Djokovic deklassierte. Insgesamt gewann der Russe im laufenden Jahr bereits vier Titel. Ein fünfter in Turin würde gleichzeitig eine erfolgreiche Titelverteidigung bedeuten, denn im Vorjahr hat Medvedev das Event mit einem Finalerfolg gegen Dominic Thiem erstmals gewonnen. Zum Auftakt hatte der 25-Jährige gegen den Polen Hubert Hurkacz einige Probleme, konnte einen Satzrückstand aber noch umdrehen.
13:45
Zverev will sein Traumjahr krönen
2021 war für Alexander Zverev das bisher erfolgreichste Jahr seiner Karriere. Das Highlight war natürlich der Olympiasieg in Tokio, zudem konnte der 24-Jährige noch zwei Masters-Events und zwei weitere ATP-Turniere gewinnen und zwei Grand-Slam-Halbfinals erreichen. Erst vor drei Wochen siegte der Hamburger beim 500er-Event in Wien, ehe er in der Folgewoche in Paris im Halbfinale an seinem heutigen Gegner Medvedev scheiterte. Zum Auftakt der Finals präsentierte sich Zverev in guter Form und gewann im Duell mit Matteo Berrettini einen hochklassigen ersten Satz im Tiebreak, ehe der Italiener verletzungsbedingt aufgeben musste.
13:38
Kracherduell am zweiten Spieltag
Das Duell der Nummer zwei der Welt gegen die Nummer drei hätte durchaus auch das Zeug zu einem Halbfinale oder gar Finale. Schließlich standen die beiden sich bereits viermal in der Vorschlussrunde oder dem Endspiel eines Turniers gegenüber. Durch den speziellen Gruppenmodus treffen Sascha Zverev und Daniil Medvedev nun aber schon früh aufeinander. Beide sind erfolgreich gestartet, können sich darauf aber keinesfalls ausruhen. Wer heute verliert, hat dann am letzten Spieltag ein echtes Endspiel vor sich, während der Sieger schon mit einem Fuß im Halbfinale steht.
13:31
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Match von Alexander Zverev bei den ATP Finals in Turin! Im Topspiel der Roten Gruppe bekommt es Deutschlands Nummer eins heute mit Titelverteidiger Daniil Medvedev aus Russland zu tun. Um 14 Uhr geht‘s los!
Weiterlesen
ATP Finals ATP Finals

Rote Gruppe

Spielplan
Tabelle
    Rote Gruppe
    #MannschaftMannschaftSp.SNSätzeDiff.Pkt.
    1RusslandDaniil MedvedevD. Medvedev3306:333
    2DeutschlandAlexander ZverevA. Zverev3215:232
    3ItalienJannik SinnerJ.Sinner2113:211
    4PolenHubert HurkaczH. Hurkacz3031:6-50