Anzeige

Liveticker

22:23
Fazit
Roger Federer hat sich nach seiner Auftaktniederlage gegen Kei Nishikori eindrucksvoll in den ATP Finals zurückgemeldet und sein zweites Match gegen Dominic Thiem glatt mit 6:2 und 6:3 gewonnen. Der Schweizer war heute deutlich konzentrierter als im ersten Match, leistete sich wenig Fehler und war vor allem beim Aufschlag unantastbar. Ganze sechs Punkte hat der Maestro seinem Gegner im gesamten Match gewährt. Dominic Thiem konnte heute erneut nicht an seine guten Leistungen des Jahres anknüpfen. Der Österreicher spielte phasenweise vogelwild, leistete sich viel zu viele unvermeidbare Fehler und machte dem Schweizer das Leben leicht. Während Thiems Chancen vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Nishikori auf ein Minimum gesunken sind, ist Federer wieder voll im Rennen und trifft am Donnerstag auf Kevin Anderson. Tschüss aus London und bis zum nächsten Mal!
22:19
Federer - Thiem 6:2 ; 6:3
Den ersten Matchball wehrt Thiem stark ab, doch Federer will den Sack jetzt zumachen und organisiert sich mit einer starken Rückhand longline den nächsten. Und diesmal klappt es! Thiems Vorhandvolley fliegt weit ins Aus und das Match ist besiegelt!
22:17
Federer - Thiem 6:2 ; 5:3
Geht jetzt doch schnell zuende? Thiems nächster Vorhandfehler bedeutet das 30 beide und dann lässt der Österreicher auch noch eine Vorhand Federers gehen, die auf die Linie tropft. Matchball!
22:15
Federer - Thiem 6:2 ; 5:3
Dominic Thiem serviert gegen den Matchverlust, Roger Federer returniert mit frischem Schläger. Und das klappt ganz gut. Der Schweizer verbucht den ersten Punkt gleich mal für sich. Thiem antwortet aber mit einem starken Halbvolley zum 15:15.
22:13
Federer - Thiem 6:2 ; 5:3
Verlässlich wie ein Schweizer Uhrwerk verbucht Roger Federer den ersten Punkt wieder mit einem glatten Servicewinner. Wenige Sekunden später stehen wieder drei Spielbälle parat und Ass Nummer vier stellt auf 5:3.
22:10
Federer - Thiem 6:2 ; 4:3
Während auch Thiem jetzt deutlich besser serviert, nimmt Federer beim Return ein wenig Energie raus und lässt das Spiel mehr oder weniger laufen. Zu Null fährt der Österreicher das Game ein und verkürzt auf 3:4.
22:08
Federer - Thiem 6:2 ; 4:2
Jubiläum für Thiem, Spiel für Federer. Der 30. Unforced Error des Österreichers bringt dem Maestro das 4:2.
22:07
Federer - Thiem 6:2 ; 3:2
Bei Aufschlag Federer bekommt Thiem dennoch weiter einfach keinen Fuß in die Tür. Der Schweizer serviert durchgehend extrem platziert und abwechslungsreich und muss kaum einen Ballwechsel absolvieren. Schnell steht wieder ein 40:0 auf der Tafel.
22:04
Federer - Thiem 6:2 ; 3:2
Aber den wehrt Dominic Thiem bravourös mit einer Netzattacke und einem sicheren Smash ab und schnappt sich anschließend doch noch das Spiel zum 2:3.
22:03
Federer - Thiem 6:2 ; 3:1
Und dann das! Plötzlich landen die Bälle des Österreichers wieder im Netz und Federer ist zurück auf Einstand. Dann packt FedEx auch noch einen schönen kurzen Crossreturn aus und hat die nächste Breakchance. Und das ist schon fast ein kleiner Matchball!
22:00
Federer - Thiem 6:2 ; 3:1
Bei eigenem Aufschlag sieht das jetzt zumindest etwas besser aus bei Dominic Thiem. Der 25-Jährige trifft die Bälle jetzt früher und platziert sie besser. 40:15!
21:57
Federer - Thiem 6:2 ; 3:1
Eine Portion Serve & Volley inklusive feinem Volleystopp hinterher und schon steht es 3:1.
21:57
Federer - Thiem 6:2 ; 2:1
Federer fühlt sich heute sichtlich wohl und verbucht auch die spektakulären Punkte für sich. Nach einem guten Return Thiems muss der Schweizer schnell reagieren und zaubert einen Vorhandwinner aus dem Handgelenk. Schnell steht es wieder 40:0.
21:54
Federer - Thiem 6:2 ; 2:1
Auch die nächsten beiden Punkte gehen an den Österreicher, der auf 1:2 verkürzt. Kann Thiem nach dem Wechsel aber auch beim Return mal was reißen? Bisher hat er bei Aufschlag Federer im gesamten Match ganze fünf Punkte gemacht.
21:53
Federer - Thiem 6:2 ; 2:0
Dominic Thiem will nach wie vor zu schnell zu viel und peitscht die nächste Vorhand ins Aus. Immerhin bringt der erste Aufschlag dem 25-Jährigen mal zwei freie Punkte und das 30:15.
21:50
Federer - Thiem 6:2 ; 2:0
Wie man Roger Federer kennt, nimmt der solche Schwächephasen seines Gegners auch gerne an und steigert dann gleich auch sein eigenes Spiel noch. In Windeseile serviert der Maestro sich durch sein Service Game und erhöht auf 2:0.
21:49
Federer - Thiem 6:2 ; 1:0
Das geht fast ein bisschen leicht für Federer! Der Eidgenosse muss den Ball eigentlich nur im Spiel halten und auf den Fehler Thiems warten. Der macht davon reichlich und gewährt FedEx sofort das Break.
21:48
Federer - Thiem 6:2
Nicht wirklich! Thiem verzieht gleich wieder eine Rückhand cross um einen ganzen Meter und kassiert anschließend noch eine schöne Rückhand longline des Schweizers. Gleich wieder 15:30!
21:45
Satzfazit
Das ist heute ein ganz anderer Roger Federer als im ersten Match gegen Kei Nishikori. Der Schweizer ist sehr fokussiert, serviert stark und treibt sich selbst immer wieder vorwärts. Dominic Thiem auf der anderen Seite geht das Match extrem aggressiv an und überpowert immer wieder. Der Österreicher hat sich viel zu viel leichte Fehler geleistet, um gegen Federer zu bestehen. Hat der 25-Jährige für den zweiten Satz einen Plan B in petto?
21:45
Prominenter Gast
DFB-Nationalspieler Toni Kroos hat sich unters Publikum in London gemischt
DFB-Nationalspieler Toni Kroos hat sich unters Publikum in London gemischt

 

21:44
Federer - Thiem 6:2
Das ging fix! Federer stellt zügig auf 40:15 und hat seine ersten beiden Satzbälle. Gleich der erste sitzt, als der Maestro weit nach außen serviert und Thiem anschließend mit der Vorhand auf dem falschen Fuß erwischt.
21:42
Federer - Thiem 5:2
Bei Roger Federer hingegen ist im Gegensatz zum Nishikori-Match heute auf den Aufschlag Verlass. Der 37-Jährige serviert wie immer sehr variantenreich und verbucht viele freie Punkte. Thiem zaubert allerdings eine sehenswerte Rückhand longline zum 15:15 ins Eck.
21:40
Federer - Thiem 5:2
Ausgerechnet bei 30 beide unterläuft Thiem dann auch noch der zweite Doppelfehler und wir haben die nächste Breakchance für den Maestro. Thiem serviert mit Kick nach außen und geht gleich hinterher, bekommt aber einen Slice-Return Federer vor die Füße gesetzt und legt den Volley ins Netz. 5:2 für den Schweizer!
21:38
Federer - Thiem 4:2
Bei Dominic Thiem sieht das weiter alles etwas wild aus. Der Österreicher geht fast immer auf den direkten Punkt, rückt auch nach ans Netz, patzt da aber bei einem leichten Rückhandvolley. Schon wieder 15:30!
21:36
Federer - Thiem 4:2
Federer ist heute voll da! Der Maestro setzt einen schwierigen Volley genau auf die Linie und deckt das netz danach perfekt ab, um den Punkt zum 40:15 zu machen. Es folgt ein krachendes Ass und schon steht das 4:2 auf der Anzeigetafel.
21:32
Federer - Thiem 3:2
Der Österreicher muss dann doch noch über Einstand gehen, kann sich dann aber auf seinen Aufschlag verlassen und verkürzt auf 2:3.
21:31
Federer - Thiem 3:1
Dominic Thiem hat irgendwie noch nicht so recht die Balance in seinem Spiel gefunden. Der 25-Jährige spielt unheimlich aggressiv, leistet sich dabei aber weiter viele leichte Patzer. Immerhin kann Thiem eine weitere Breakchance für Federer nach 15:30 mit zwei Punkten in Folge zunächst abwehren.
21:29
Federer - Thiem 3:1
Insgesamt sieht das flüssig und selbstbewusst aus dem 20-fachen Grand-Slam-Champion! Federer serviert stark an die Linien und kann sich zu 15 das Spiel zum 3:1 sichern.
21:28
Federer - Thiem 2:1
Federer setzt in seinem zweiten Spiel öfter auf Serve & Volley - mit unterschiedlichem Erfolg. Der erste Volley landet im Netz, der zweite bringt das 30:15.
21:26
Federer - Thiem 2:1
Das war dann letztlich ein Fehler zu viel beim Österreicher! Beim Stande von 30:40 serviert Dominic Thiem stark, donnert die Kugel nach Federers Notreturn aber deutlich ins Aus und schenkt dem Schweizer das frühe Break! Der Maestro ballt die Faust.
21:24
Federer - Thiem 1:1
Federer hat sich auf den Aufschlag seines Gegners scheinbar ziemlich gut eingestellt und bringt die Bälle mit guter Länge zurück. Thiem leistet sich einige Fehler und muss schon wieder um sein Spiel fürchten. 15:30!
21:22
Federer - Thiem 1:1
Der Schweizer ist sichtlich bemüht, schon früh auch emotional in die Partie zu finden und pusht sich lautstark vorwärts. Zwei gute erste Aufschläge in Serie bringen zwei Servicewinner und das Spiel zum 1:1.
21:20
Federer - Thiem 0:1
Federer beginnt sein erstes Service Game mit einem leichten Vorhandfehler wacklig, lässt aber umgehend sein erstes Ass folgen und punktet dann mit einer lockeren Vorhand gegen die Laufrichtung Thiems zum 30:15.
21:18
Federer - Thiem 0:1
Letztlich bringt der "Dominator" sein Spiel mit einiger Mühe doch ins Ziel und legt in diesem ersten Durchgang vor.
21:17
Federer - Thiem 0:0
Es entwickelt sich gleich mal rein spannendes und hochklassiges erstes Game. Dominic Thiem ergattert mit einem schicken Vorhandpassierball seinen ersten Spielball, lässt diesen aber mit einem leichten Rückhandfehler ebenso aus wie den folgenden und es geht bereits zum dritten Mal über Einstand.
21:15
Federer - Thiem 0:0
Thiem kämpft sich zurück auf 30:30, setzt dann aber nach einem guten Return Federers eine Vorhand hinter die Linie. Gleich die erste Breakchance für den Maestro, doch die wehrt Thiem mit einem platzierten ersten Aufschlag nach außen ab.
21:12
Federer - Thiem 0:0
Die beiden liefern sich gleich mal ein Duell auf der beiderseits einhändig geschlagenen Rückhand, das an Federer geht als Thiem patzt. Der Österreicher legt anschließend auch noch einen machbaren Volley ins Netz und steht bei 0:30 gleich mal unter Druck.
21:11
Federer - Thiem 0:0
Auf gehts! Dominic Thiem serviert.
21:07
Gleich gehts los!
Die beiden Akteure haben den Centre Court soeben unter dem Jubel der Zuschauer in der 02 Arena betreten und schlagen sich bereits ein. Roger Federer hat die Wahl gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Dominic Thiem eröffnet in wenigen Augenblicken dieses "Endspiel" um ein mögliches Halbfinale in London!
21:01
Direkter Vergleich
Dominic Thiem zählt zu den wenigen Spielern auf der ATP-Tour, die eine positive Bilanz gegen den Maestro haben. Von drei Duellen mit Federer gewann der Österreicher zwei. Alle drei Matches fanden 2016 statt, seither sind die beiden sich aus dem Weg gegangen. Seine Erfolge feierte Thiem auf Sand und auf Rasen. Das einzige Duell auf einem Hartplatz, wie er auch hier in London gespielt wird, ging an Federer.
20:54
Thiem auch zum Siegen verdammt
Dominic Thiem hat nach seiner Auftaktniederlage gegen Kevin Anderson heute ebenfalls einen Sieg nötig, wenn er sich eine Chance aufs Halbfinale offenhalten will. Nach drei Titeln in 2018 kam der 25-Jährige gegen den südafrikanischen Wimbledonfinalisten zu spät in Fahrt und unterlag letztlich in zwei Sätzen. "Ich bin enttäuscht, dass es nichts geworden ist, aber es sind die Unterschiede da gegen wen auch immer sehr klein", sagte Thiem, gab sich aber optimistisch: "Deshalb ist eine Niederlage kein Weltuntergang, weil ich noch alle Chancen habe."
20:47
Weiteres grandioses Jahr
Auch wenn Roger Federer vielleicht nicht mehr ganz die Konstanz früherer Jahre hat, so hat der 37-Jährige doch auch in 2018 nochmal gezeigt, dass er noch ganz oben mitmischen kann. In Melbourne feierte er seinen 20. Grand-Slam-Titel, konnte drei weitere Titel einsammeln und steht nun bei 99 Turniersiegen auf der ATP-Tour. Zudem war der Schweizer kurzzeitig an die Spitze der Weltrangliste zurückgekehrt.
20:38
Federer schwach gestartet
Mit einer überraschend klaren Zweisatzniederlage gegen den Japaner Kei Nishikori ist Roger Federer denkbar schlecht ins Turnier gestartet. Viel lief beim Schweizer nicht zusammen, wie dieser im Nachgang auch selbst zugeben musste. "Es war eine enttäuschende Leistung. Am Ende schaffte ich es nicht, das nötige Level zu finden", sagte Federer und blickte voraus auf die heutige Partie. "Für das zweite Spiel muss ich mich steigern", ist sich der fünffache ATP-Finals-Sieger sicher.
20:34
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zu den Nitto ATP Finals in London! Im zweiten Spiel der Gruppe B am heutigen Tage brauchen Rekordchampion Roger Federer aus der Schweiz und der Österreicher Dominic Thiem unbedingt einen Sieg, um im Rennen ums Halbfinale zu bleiben. In ca. 30 Minuten gehts los auf dem Centre Court der o2 Arena!
ATP World Tour Finals ATP World Tour Finals
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SNSätzeDiff.Pkt.
1SchweizRoger FedererR. Federer3214:222
2SüdafrikaKevin AndersonK. Anderson3214:222
3ÖsterreichDominic ThiemD. Thiem3122:4-21
3JapanKei NishikoriK. Nishikori3122:4-21
Anzeige