Anzeige

Liveticker

22:47
Auf Wiedersehen
Mit dieser ernüchternden Niederlage und vor allem desolaten Leistung von Roger Federer verabschieden wir uns für heute aus London. Morgen geht es weiter bei den ATP World Tour Finals. Dann wird Alexander Zverev seinen ersten Auftritt haben, er spielt gegen Marin Cilic, außerdem wird auch noch Novak Djokovic gegen John Isner spielen. Wir sind ab 15 Uhr für sie live dabei und wünschen bis dahin noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.
22:44
Fazit
Man hat Roger Federer wohl schon lange nicht mehr mit so einer schlechten Leistung gesehen. Er produzierte so viele Fehler, wie sonst in vier Matches zusammen und kam einfach nicht in die Spur, dazu hat er sich durch für ihn ungewohnte kleine Wutausbrüche immer wieder selbst aus dem Konzept gebracht und war eher genervt von seiner Leistung, anstatt sich darauf zu konzentrieren, mal etwas Sicherheit in sein Spiel zu bringen. Kei Nishikori war dagegen besser drauf und hat die richtige Balance in seinen Schlägen gefunden. Es war auch nicht seine beste Leistung, aber er war der Bessere von zwei Spielern, die beide nicht das auf den Platz brachten, was sie sonst imstande sind, zu leisten.
22:40
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 3:5
Symptomatisch mit einer Vorhand, die er mit dem Rahmen trifft und deswegen der Ball ins Aus fliegt, beendet Roger Federer diese Partie und hat sein erstes Match verloren. Kei Nishikori sorgt für die erste Überraschung bei diesem Turnier.
22:38
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 3:5
Es sieht nicht danach aus, dass er etwas anbrennen lässt. Nishikori hat jetzt drei Matchbälle.
22:37
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 3:5
Vielleicht ist es nur ein kurzes Aufbäumen, aber diesmal bringt Roger Federer seinen Aufschlag glatt durch. So richtig kann aber niemand glauben, was hier gerade passiert, denn nun könnte es schon das letzte Spiel sein, wenn Kei Nishikori nicht patzt.
22:33
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 2:5
Es funktioniert überhaupt nichts bei Federer, meilenweit fliegt ein Return ins Aus. Das sieht schon nach einer deutlichen Führung von Nishikori aus, aber es ist nur ein Break.
22:30
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 2:4
Kei Nishikori legt alles in seinen Return und macht den Punkt. Bei Roger Federer klappt es mit dem ersten Aufschlag nicht und das ist der Knackpunkt.
22:30
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 2:3
Ein Doppelfehler von Federer bringt Nishikori den nächsten Breakball. Das ist nicht zu fassen.
22:25
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 2:3
Auch in diesem Spiel war Federer gut drauf, baut aber wieder Fehler ein. Deswegen kann Nishikori, der gar nicht viel machen muss, seinen Aufschlag halten.
22:21
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 2:2
In der Pause muss Roger Federer ein ganz feines Wässerchen mit Superwirkung getrunken haben. Plötzlich klappt bei dem Schweizer alles und er macht direkte Punkte mit Vor- und Rückhand.
22:18
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 1:2
Wenn man es nicht selbst sieht, würde man es nicht glauben, was Federer hier alles verschlägt. Aber wir schreiben keinen Blödsinn oder übertreiben, The GOAT verballert wirklich die leichtesten Bälle und gewährt einem ebenso fehlerhaften Nishikori sein nächstes Spiel.
22:15
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 1:1
Die Rückhand des Schweizers ist wirklich eine Katastrophe heute. Er kann sich da überhaupt nicht drauf verlassen und gewährt Nishikori einen Spielball.
22:11
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 1:1
Der Vorteil ist schnell wieder dahin. Kei Nishikori gelingt das Rebreak und Roger Federer ist mächtig sauer.
22:10
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 1:0
So kann man sich täuschen. Ein überhasteter Roger Federer macht unerklärliche Fehlschläge und es steht 15:40 gegen ihn.
22:08
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 1:0
Mit einem Doppelfehler gibt Nishikori seinen Service ab. Wenn bei Federer bisher was klappte, dann war das der Aufschlag und das sollte er jetzt so beibehalten.
22:07
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7, 0:0
Jetzt hat Roger Federer aber Wut im Bauch, einen Satzverlust kann er nicht so leicht wegstecken. Er macht schnell die Punkte zu drei Breakbällen, aber Kei Nishikori scheint sich auch immer noch über seinen Satzgewinn zu freuen und ist noch gar nicht wieder richtig auf dem Platz.
22:04
Fazit 1. Satz
Das Niveau in diesem Match ist wirklich überschaubar. Roger Federer hat inzwischen 20 Unforced Errors, Nishikori erst 13 und vielleicht ist das der kleine Unterschied in diesem Match.
22:02
Roger Federer - Kei Nishikori 6:7
Federer geht aufs Ganze und nicht auf Sicherheit. Er returniert stark und Nishikori schlägt den Ball ins Aus, aber der nächste Satzball sitzt dann nach Returnfehler.
22:01
Roger Federer - Kei Nishikori 6:6
Zwei Satzbälle hat er nun abgewehrt. Aber nun schägt Kei Nishikori auf.
22:00
Roger Federer - Kei Nishikori 6:6
Fünf Satzbälle hat Nishikori nun. Da müsste Federer jetzt ein kleines Wunder schaffen, aber er wirkt fahrig und momentan ist ihm das nicht zuzutrauen.
21:59
Roger Federer - Kei Nishikori 6:6
Und da ist der Japaner plötzlich weit in Front. Nach einem erneut richtig vermeidbaren Fehler von Roger Federer und einem tollen Return von Kei Nishikori steht es 4:1 mit zwei Mini-Breaks.
21:55
Roger Federer - Kei Nishikori 6:6
Diesmal sitzt der Volley von Nishikori und er macht das Spiel. Es geht in den Tie-Break.
21:55
Roger Federer - Kei Nishikori 6:5
Wahnsinn. Der Schweizer knallt einen Vorhandreturn ins Feld und jeder denkt, damit macht er den Punkt, aber Nishikori macht den Arm lang, hält den Schlag hin und der Ball flattert über das Netz und ist nicht zu holen.
21:53
Roger Federer - Kei Nishikori 6:5
Zum wiederholten Male macht Nishikori einen leichten Volleyfehler. Dieser könnte schmerzhaft werden, denn es steht 0:30.
21:51
Roger Federer - Kei Nishikori 6:5
Damit hat Federer nun alles erledigt in diesem Satz. Er lässt Nishikori zwar zwei Punkt in diesem Spiel, aber niemand schaffte es bisher hier, sich einen Breakpunkt zu erarbeiten.
21:47
Roger Federer - Kei Nishikori 5:5
Aber mit einem leichten Fehler verballert Federer seine Chance. Die Fehlerquote bei beiden ist ungewohnt hoch.
21:46
Roger Federer - Kei Nishikori 5:4
Zwei Punkte braucht Roger Federer noch. Es steht 30:30 und die ehemalige Nummer 1 der Welt erhöht das Risiko.
21:43
Roger Federer - Kei Nishikori 5:4
Der Returnspieler macht die Fehler. So läuft es bisher in diesem Spieler, aber nun schlägt Kei Nishikori gegen den Satzverlust auf und hat Druck.
21:39
Roger Federer - Kei Nishikori 4:4
Die Linienrichter haben hier eine Menge zu tun, weil sie viele Bälle aus geben müssen. Federer hat bereits elf Unforced Errors, Nishikori erst sieben.
21:36
Roger Federer - Kei Nishikori 4:3
Jetzt geht das Publikum mal aus dem Sattel und bejubelt einen hervorragenden Punkt von Federer. Bisher war das Match eher arm an Highlights.
21:35
Roger Federer - Kei Nishikori 3:3
Es bleibt dabei, jeder bringt seinen Aufschlag durch. Nishikori hatte kaum Probleme dabei.
21:29
Roger Federer - Kei Nishikori 3:2
Der Spieler mit den meisten Grand Slam-Titeln aller Zeiten hat weniger Probleme bei seinen Aufschlagspielen. Aber es fehlen irgendwie noch die spektakulären Punkte.
21:25
Roger Federer - Kei Nishikori 2:2
Kei Nishikori kann sich aus dieser Situation befreien. Roger Federer hatte jetzt nicht unbedingt seine beste Phase und hat die entscheidenen Bälle verschlagen.
21:23
Roger Federer - Kei Nishikori 2:1
Zum ersten Mal wird es spannend in einem Spiel. Nishikori muss bei 30:30 aufpassen, dass er sich kein Break einfängt.
21:20
Roger Federer - Kei Nishikori 2:1
Bisher ist das Spiel geprägt von schnellen Punkten. Federer macht wieder kurzen Prozess und geht erneut in Führung.
21:16
Roger Federer - Kei Nishikori 1:1
Nach einer geglückten Challenge gleicht Kei Nishikori aus. Er gibt gar keinen Punkt in diesem Spiel ab.
21:16
Roger Federer - Kei Nishikori 1:0
Der Japaner macht es bei eigenem Service aber ähnlich gut. Er legt auf 40:0 vor.
21:14
Roger Federer - Kei Nishikori 1:0
Nur einen Punkt gibt der Schweizer bei seinem ersten Aufschlagspiel ab. Der Auftakt ist also aus seiner Sicht gelungen.
21:13
Roger Federer - Kei Nishikori 0:0
Roger Federer hat die Wahl zwar verloren, aber beginnt mit Aufschlag, weil Kei Nishikori lieber erst returnieren möchte. Das klappt bei ihm aber noch nicht so gut und er liegt schnell 0:30 hinten.
21:11
Direkte Duelle
Neun Mal haben diese beiden Spieler bisher auf der Tour gegeneinander gespielt. Sieben Mal verließ Roger Feder als Sieger den Platz, zuletzt in der vorletzten Woche beim Masters in Paris.
20:54
Startzeit
Um 21:10 Uhr soll das Match beginnen. Es dauert also nicht mehr lang.
19:05
Konstante Ergebnisse
Der japanische Weltstar verlor zwar vier Mal sein Auftaktspiel bei verschiedenen Turnieren, zeigte aber ansonsten gute Leistungen, wobei vor allem Seine Finalteilnahme beim Masters in Monte Carlo herausstach. Bei den Grand Slams verbesserte er sich stetig, die Australian Open ließ er aus, bei den French Open erreichte er das Achtelfinale, in Wimbledon das Viertelfinale und bei den US Open dann das Halbfinale. Bei den ATP World Tour Finals ist er zum vierten Mal dabei, zwei Mal erreichte er hier schon das Halbfinale. Kei Nishikori landete beim Race to London auf dem 9. Platz und wäre eigenlich haarscharf an der Teilnahme bei den World Tour Finals vorbeigeschrammt, aber weil vor ihm platzierte Spieler verletzungsbedingt absagen mussten, ist er im Teilnehmerfeld dabei.
18:59
Starkes Comeback
Dagegen ist es schon überraschend, dass Kei Nishikori hier dabei ist, denn er musste die letzte Saison nach dem ATP Masters in Toronto im August verletzungsbedingt abbrechen, weswegen er aber nur bis Platz 22 in der Weltrangliste zurückfiel. Anfang des Jahres trat er dann erstmal auf der Challenger Tour an, um sich langsam wieder heranzuarbeiten. In Newport verlor er zunächst in der 1. Runde, aber das Turnier in Dallas gewann er dann und trat anschließend wieder auf der World Tour an. Das sollte aber sein einziger Turniersieg in diesem Jahr bleiben.
18:52
Nur ein großer Titel
Seinen größten Erfolg feierte er allerdings schon direkt am Anfang des Jahres, als er die Australian Open gewann. Bei der Masters Serie ging er zwar leer aus, aber erreichte immerhin die Finals in Indian Wells und Cincinnati sowie die Halbfinals in Shanghi und Paris. Ansonsten gewann er noch die 500er in Rotterdam und Basel und das ATP 250-Turnier in Stuttgart. Die komplette Sandplatzsaison inklusive der French Open und drei Masters ließ er aus und dennoch beendet er das Jahr als drittbester Punktesammler.
18:46
Rekordhalter
Roger Federer hält einige Rekorde bei den ATP World Tour Finals. Er hat das Jahreabschlussturnier mit sechs Titeln am häufigsten gewonnen und auch seine zehn Finalteilnahmen schaffte sonst noch niemand. Er qualifizierte sich 14 Mal in Folge für die ATP World Tour Finals, von 2002 bis 2015, ist jetzt zum 16. Mal dabei und hat auch mit 55 Siegen die meisten Matches gewonnen. Obwohl er in diesem Jahr nur zwölf Turniere gespielt hat, hat der Schweizer sich locker qualifiziert.
18:22
Hallo von den ATP World Tour Finals
In London steigt das letzte Highlight des Jahres. Die punktbesten acht Tennisspieler der Saison kämpfen ein letztes mal um Ruhm, dickes Preisgeld, Weltranglistenpunkte und einen der wichtigsten Titel im Tennissport, bevor es dann in die verdiente Off-Season geht, um zu entspannen und den Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Mit Gruppe B geht es los, in der Kevin Anderson bereits Dominic Thiem bezwingen konnte. Nun steht das Match zwischen Roger Federer und Kei Nishikori an.
ATP World Tour Finals ATP World Tour Finals
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SNSätzeDiff.Pkt.
1SchweizRoger FedererR. Federer3214:222
2SüdafrikaKevin AndersonK. Anderson3214:222
3ÖsterreichDominic ThiemD. Thiem3122:4-21
3JapanKei NishikoriK. Nishikori3122:4-21
Anzeige