Anzeige

Liveticker

17:33
Fazit:
Alexander Zverev startet mit einem 7:6 und 7:6 in über Marin Cilic in die ATP Finals 2018. In einem Duell mit viel Schatten und etwas weniger Licht, war der Deutsche am Ende der verdiente Sieger. Beide Spieler kommen nach den gut zwei Stunden mit einer viel zu hohen Anzahl an Fehlern daher. Immer mal wieder, wenn beide Akteure ihr Können abriefen, entwickelte sich ein tolles Spiel, das war allerdings zu selten der Fall. Alex Zverev wird das herzlich egal sein. In beiden Tie Breaks zeigte sich, dass der 21-Jährige heute etwas besser drauf war und so freut sich der Hamburger über einen tollen Start ins Turnier und den sechsten Sieg in Serie über den heutigen Gegner.
17:30
A. Zverev - M. Cilic 7:6 7:6
Das war's! Mit einem Servicewinner nutzt Zverev seinen zweiten Matchball und startet mit einem 2:0 in die diesjährigen ATP Finals.
17:28
A. Zverev - M. Cilic 7:6 6:6 (5:1)
Es läuft für Alexander Zverev! Der Hamburger legt nach einem Doppelfehler das zweite Mini-Break nach und führt mit 5:1. Besonders bitter: Der zweite Aufschlag berührte die Linie, wurde aber Aus gegeben. Weil Cilic einige schlechte Challenges nahm, hatte er keine mehr übrig, um dies zu überprüfen.
17:25
A. Zverev - M. Cilic 7:6 6:6 (2:1)
Und da ist das erste Mini-Break! Cilic muss über den zweiten Aufschlag gehen und kann nicht genug Druck aufbauen. Zverev wartet auf den Fehler des Kroaten und bekommt ihn.
17:23
A. Zverev - M. Cilic 7:6 6:6
Es steht 30:30 und beide Spieler spüren den Druck und spielen sehr auf Sicherheit bedacht. Am Ende kann Cilic sich doch den Punkt und am Ende das Spiel holen. Es geht erneut in den Tie Break!
17:17
A. Zverev - M. Cilic 7:6 6:5
Zverev macht hier weiterhin einen richtig guten Eindruck. Der Deutsche wirkt deutlich stabiler und bringt seinen Service durch. Vielleicht kann der Hamburger ja nochmal zum Break ansetzen, ansonsten hat er in der aktuellen Form im Tie Break auch sehr gute Möglichkeiten.
17:14
A. Zverev - M. Cilic 7:6 5:5
Marin Cilic zieht den Kopf aus der Schlinge und gleicht auf 5:5 aus. Zverev darf sich davon nun bloß nicht aus der Ruhe bringen lassen.
17:13
A. Zverev - M. Cilic 7:6 5:4
Cilic bleibt ruhig, konzentriert sich auf den Aufschlag und kann mit einem Servicewinner den Matchverlust nochmal abwehren.
17:12
A. Zverev - M. Cilic 7:6 5:4
Was für ein Return von Zverev! Der Deutsche feuert die Kugel cross zurück und sichert sich den Matchball!
17:09
A. Zverev - M. Cilic 7:6 5:4
Druck hat nun ganz eindeutig Marin Cilic. Der Kroate serviert nun gegen den Satzverlust!
17:08
A. Zverev - M. Cilic 7:6 5:4
Und Zverev macht da weiter, wo er vor dem überraschenden Break von Cilic aufgehört hatte. Der Deutsche serviert gut, macht wenig Fehler. Dann aber lässt der Hamburger etwas schleifen, um sich am Ende doch noch sauber aus der Affäre zu ziehen.
17:03
A. Zverev - M. Cilic 7:6 4:4
Und da ist das Re-Break! Zverev muss gar nicht viel machen, Cilic macht die Fehler ohne Not. Alles ist also wieder in der Reihe und das Momentum wieder auf Seiten von Zverev.
17:03
A. Zverev - M. Cilic 7:6 3:4
Das wäre ein Big Point! Marin Cilic macht zwei sehr einfache Fehler und so hat Alex Zverev nun Breakball.
16:58
A. Zverev - M. Cilic 7:6 3:4
Doch Zverev gelingt genau das nicht! Völlig aus dem Nichts holt sich Cilic nicht nur zwei Breakbälle, sondern dann auch den Aufschlag des Deutschen.
16:56
A. Zverev - M. Cilic 7:6 3:3
Auch wenn Cilic am Ende doch den Aufschlag halten kann, konnten sich die Zuschauer seit langer Zeit mal wieder etwas Spannung erfreuen. Zverev darf sich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Serviert der Deutsche so weiter, hat er richtig gute Karten.
16:53
A. Zverev - M. Cilic 7:6 3:2
Alles sah danach aus, als gäbe es ein weiteres langweiliges Aufschlagspiel zu notieren, doch drei Punkte später hat Zverev sich zurückgekämpft und das Board auf Einstand gestellt.
16:47
A. Zverev - M. Cilic 7:6 3:2
Gleiches gilt für Zverev, der keine Mühe hat, auf 3:2 zu erhöhen.
16:46
A. Zverev - M. Cilic 7:6 2:2
Die Stimmung auf den Rängen ist aktuell kaum vorhanden. Grund dafür ist eventuell, dass die Partie sich eine kleine Auszeit nimmt. Auch Cilic serviert ohne Probleme durch und gleicht aus.
16:42
A. Zverev - M. Cilic 7:6 2:1
Das sieht schon sehr souverän aus, wie Zverev bei eigenem Aufschlag agiert. Ohne Probleme stellt der Hamburger auf 2:1. So kann es weiter gehen.
16:39
A. Zverev - M. Cilic 7:6 1:1
Zumindest ist Zverev nah dran, doch Cilic, der anfangs Probleme hat, kann sich noch berappeln und schlägt super auf. Der Kroate kann das drohende Break verhindern, muss aber in den Ballwechseln wieder besser werden.
16:33
A. Zverev - M. Cilic 7:6 1:0
Zverev macht genau dort weiter, wo er aufgehört hat und holt sich ganz souverän seinen Aufschlag. Der Deutsche muss nun die Unzufriedenheit von Cilic ausnutzen, um vielleicht ein frühes Break zu schaffen.
16:29
A. Zverev - M. Cilic 7:6
Zverev holt sich den ersten Satz! Toller Ballwechsel der beiden Akteure. Zverev spielt mehrmals genau auf die Linie. Cilic überlegt wohl kurz, eine Challenge zu nehmen, spielt dann aber weiter. Am Ende hat Zverev jedoch das bessere Ende und freut sich über den Satzgewinn.
16:28
A. Zverev - M. Cilic 6:6 (6:5)
Zwei Monster-Returns von Cilic später bleibt nur noch ein Satzball übrig, allerdings bei Aufschlag von Cilic. Alles ist also wieder in der Reihe.
16:26
A. Zverev - M. Cilic 6:6 (6:3)
Nach einem Vorhandfehler von Cilic gibt es drei Satzbälle für Zverev!
16:25
A. Zverev - M. Cilic 6:6 (4:2)
Nun aber ist der Vorteil wieder auf Seiten von Zverev. Bei einem Mini-Break Vorsprung für den Deutschen werden hier die Seiten gewechselt.
16:23
A. Zverev - M. Cilic 6:6 (2:2)
Zverev startet stark in den Tie Break und zwar mit einem Mini-Break. Cilic kann allerdings schnell antworten und so bleibt erstmal alles in der Reihe.
16:19
A. Zverev - M. Cilic 6:6
Und in eben diesen Tie Break geht es nun auch, weil Zverev bei eigenem Aufschlag keine Mühe hat und die Ballwechsel zu seinen Gunsten entscheidet.
16:15
A. Zverev - M. Cilic 5:6
Zverev kommt zwar nochmal heran, ist dann aber doch chancenlos, weil Cilic zwei überragende Aufschläge auspackt und sich damit schonmal mindestens in den Tie Break schießt.
16:12
A. Zverev - M. Cilic 5:5
Und wenn dann mal beide Spieler zeitgleich ihr bestes Tennis auspacken, ist das hier richtig schön anzusehen. Die beiden liefern sich gleich drei überragende Ballwechsel hintereinander, allerdings mit dem besseren Ende für Cilic, der mit 40:15 führt.
16:09
A. Zverev - M. Cilic 5:5
Mit einem lauten Schrei feuert Zverev ein Ass über das Netz und sichert sich damit das Spiel. Es geht also in die "Verlängerung" des ersten Satzes.
16:07
A. Zverev - M. Cilic 4:5
Und Zverev hält dem Druck stand. Der Hamburger holt sich drei Punkte in Folge, auch weil er sich in dieser Phase auf den ersten Aufschlag verlassen kann.
16:07

 

16:05
A. Zverev - M. Cilic 4:5
Jetzt muss Zverev liefern! Cilic returniert super und geht mit 30:0 in Führung!
16:03
A. Zverev - M. Cilic 4:5
Mit einem Doppelfehler gibt Cilic das Break ab! Auch wenn es zwischenzeitlich etwas düster für Zverev aussah, ist nun wieder alles in der Reihe. Dennoch serviert der Deutsche nun gegen den Satzverlust.
16:02
A. Zverev - M. Cilic 3:5
Falls es so war, hat sich der Kroate vielleicht etwas verzockt, denn nun hat Zverev gleich zwei Breakchancen!
15:59
A. Zverev - M. Cilic 3:5
Vielleicht hat sich Cilic im Kopf dazu entschlossen, sich auf seinen eigenen Aufschlag zu konzentrieren. Jedenfalls leistet er bei Zverev's Aufschlagspiel wenig Gegenwehr und so kann der Hamburger seinen Servic zu Null durchbringen.
15:56
A. Zverev - M. Cilic 2:5
Die Aufschlagspiele von Cilic sind nicht unbedingt als "gut" oder "schlecht" einzustufen, sondern schlicht als "genug". Wieder holt sich der Kroate seinen Service zu 30 und zwingt Zverev nun gegen den Satzverlust zu servieren.
15:52
A. Zverev - M. Cilic 2:4
Es geht doch! Der erste Aufschlag kommt und hilft Zverev ungemein, um die Ballwechsel selber zu bestimmen und das Spiel noch zu seinen Gunsten zu drehen.
15:51
A. Zverev - M. Cilic 1:4
Eine stattliche Anzahl von 13 unforced errors hat Zverev mittlerweile angehäuft. Nach knapp sechs Spielen ist das natürlich deutlich zu viel. Dazu kommen zwei Doppelfehler und nun ein weiterer Breakball für Cilic.
15:47
A. Zverev - M. Cilic 1:4
Der Kroate schlägt gut auf und bestraft die eine Nachlässigkeit von Zverev rückwirkend, indem er dem Hamburger keine weitere Möglichkeit mehr gibt.
15:46
A. Zverev - M. Cilic 1:3
Ist das bitter! Zverev hat beim Stande von 30:15 für ihn die große Chance mit einer einfachen Rückhand drei Breakbälle zu erspielen, verlegt jedoch deutlich. Stattdessen steht es nun 40:30 für Cilic.
15:43
A. Zverev - M. Cilic 1:3
Auch wenn Zverev "nur" seinen Aufschlag durchgebracht hat, könnte das gewonnene Spiel dem Deutschen gut tun. Zwei Breakbälle abgewehrt, nicht aufgegeben und konzentriert geblieben. So muss es weiter gehen für den 21-Jährigen.
15:40
A. Zverev - M. Cilic 0:3
Zverev kann den Fehlstart vorerst vermeiden. Nach zwei starken Returns von Cilic hat dieser nämlich den Breakball zum 4:0, den Zverev aber zunächst abwehren kann. Es geht über Einstand!
15:37
A. Zverev - M. Cilic 0:3
Und Cilic bestätigt das Break ganz sicher. Er schlägt gut auf und macht in den Ballwechseln deutlich weniger Fehler als Zverev. Der Deutsche, ohnehin bekannt für sein Temperament, ärgert sich schon früh sehr offensichtlich über sich selber.
15:32
A. Zverev - M. Cilic 0:2
Dafür allerdings zeigt Cilic, dass er auch in Sachen Return seine Qualitäten hat. Zwar verschenkt Zverev in diesem Aufschlagspiel gleich drei einfache Punkte, doch Cilic wird das egal sein. Der Kroate hat das gewünschte frühe Break.
15:29
A. Zverev - M. Cilic 0:1
Das erste Spiel geht schlussendlich an Marin Cilic, der jedoch fünf Minuten dafür braucht, seinen Aufschlag durchzubringen. Auch, wenn er keinen Breakball zuließ, erwartet man vom aufschlagstarken Kroaten etwas mehr Souveränität.
15:26
A. Zverev - M. Cilic 0:0
Man sieht früh, dass Zverev sein Gegenüber unbedingt auf der Rückhand halten muss, denn dort hat der Deutsche klarer Vorteile. Gelingt ihm das nicht, hat auch Cilic bei langen Ballwechseln die Möglichkeit das Geschehen zu bestimmen.
15:23
A. Zverev - M. Cilic 0:0
Marin Cilic gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich mit dem eigenen Aufschlag zu beginnen. Der Start in die Partie ist jedoch nicht optimal, der erste Punkt geht an Zverev.
14:52
Hält die Serie?
Auch wenn man Cilic als gefährlichen Gegner bezeichnen kann, liegt der Kroate Zverev dann doch. Von den sechs bisherigen Matches konnte Zverev fünf für sich entscheiden, einzig das erste Duell vor über drei Jahren ging an Cilic.
14:39
Gefährlicher Gegner
Richtige Außenseiter gibt es bei den ATP Finals ob der Dichte der Qualität ohnehin nicht. Deshalb ist natürlich auch Marin Cilic ein mehr als ernstzunehmender Gegner für Alex Zverev. Der aufschlagstarke Kroate ist nicht erst seit seinem US-Open-Sieg 2014 als starker Hartplatzspieler bekannt. Dementsprechend dürfen sich die Zuschauer wohl auf ein tolles und ausgeglichenes Match freuen.
14:29
Schwung holen für 2019
Zum zweiten Mal in Folge hat sich Alexander Zverev für die ATP Finals qualifizieren können. An Nummer Drei der Setzliste startet der Deutsche ins Turnier. Dort bekommt "Sascha" es wieder mal mit den Schwergewichten des Sports zu tun. Genau diese Duelle sind es, die den Hamburger weiterbringen und ihm die Erfahrung geben, um im neuen Jahr den nächsten Schritt zu machen, der dann hieße, bei Grand Slams weit zu kommen.
ATP World Tour Finals ATP World Tour Finals
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SNSätzeDiff.Pkt.
1SerbienNovak DjokovicN. Djokovic3306:063
2DeutschlandAlexander ZverevA. Zverev3214:222
3KroatienMarin ČilićM.Čilić3122:5-31
4USAJohn IsnerJ. Isner3031:6-50
Anzeige