Anzeige

Liveticker

17:20
Fazit
Es war ein harter Kampf, aber letztlich verdient bezwingt Philipp Kohlschreiber Karen Khachanov mit 7:6, 6:4. Besonders im ersten Satz war der Routinier über weite Strecken besser unterwegs, schlug stärker auf als der Russe, musste nach einigen verpassten Breakchancen aber trotzdem in den Tie-Break. Dort sprach zunächst vieles für Khachanov, der sich allerdings doch noch zwei Minibreaks fing und damit den ersten Durchgang abnehmen ließ. Im Zweiten kassierte der Youngster sofort ein Break und lief diesem einige Zeit hinterher. Mit der Zeit kam er immer besser ins Match rein, servierte inzwischen souveräner als der Deutsche und fand auch besser in die Returnspiele. Als ihm das Break zum 4:4 gelang, schien er moralisch im Vorteil. Kohli ließ sich aber nicht hängen, schaffte umgehend das Re-Break und setzte sich am Ende mit Mühe verdientermaßen durch. Während der Moskauer also wieder eine Erstundenpleite verdauen muss, kann Kohlschreiber entspannt auf das nächste Achtelfinale schauen. Zwischen dem Amerikaner Denis Kudla und dem Italiener Matteo Berrettini wird nämlich sein Gegener ermittelt. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
17:13
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 6:4
Mit einem Ass beendet Kohlschreiber die Partie! Gegen das Geschoss mit viel Winkel nach außen hat Khachanov nur das Nachsehen.
17:12
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 5:4
Nicht verwertet! Der 35-Jährige donnert seinen Rückhandcross wesentlich zu weit hinter die Grundlinie und schimpft anschließend mit sich selbst. Bei Einstand punktet er mit einem riskanten aber erfolgreichen Rückhandlongline, der knapp hinter dem Netz aufkommt. Nichts zu machen für Khachanov.
17:11
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 5:4
Ärgerlicher Auftakt. Kohlschreiber trifft den Return des Russen nur mit dem Rahmen und jagt ihn in die Wolken. Im Anschluss schickt er einen Rückhandlongline etwas übermotiviert weit ins Seitenaus. Bei 0:30 knallt er dagegen einen famosen Vorhand-Inside-In ins Platzeck, womit er direkt punktet. Danach zimmert Khachanov eine Rückhand zu weit. Nun die Frage: Match- oder Breakball? Antwort: Matchball! Kohli wird ordentlich umher geschickt, stellt sich aber klasse in der Defensive an und hat Glück, dass sein Gegner eine weitere Rückhand ins Aus schießt.
17:06
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 5:4
Re-Break! Kohlschreiber fischt einen glücklichen Notschlag des Osteuropäers noch raus, der soeben nach dem Return über das Netz huschte. In der Folge rückt der Augsburger auf, spielt einen unangenehmen Rückhandflugball cross auf den Court und profitiert von der zu langen Rückhand des Gegners. Jetzt serviert er zum Viertelfinaleinzug.
17:05
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:4
Die erste Gelegenheit ist weg, aber eine bleibt noch. Er muss jetzt zwingend zupacken.
17:05
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:4
Wahnsinnspunkt vom Weltranglisten-41.! Nach furiosen Angriffsschlägen seines Kontrahentin findet er immer eine Lösung, verteidigt sich meisterlich und punktet schließlich mit dem Rückhandstop, in den er mithilfe des roten Sandes reinrutscht. Wenig später erkämpft sich Kohli mit einem unglaublichen Vorhandcross als Passierball zwei Breakbälle - aus vollem Lauf nach Serve-and-Volley von Khachanov. Saustark!
17:02
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:4
Und das war es mit dem Break. Khachanov returniert in die Rückhand und wird belohnt, Kohlschreibers Antwort landet im Netz. Das hat sich der 22-Jährige auch durchaus verdient.
17:01
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:3
Sowas muss Kohli viel konsequenter nutzen. Bei 15:0 hat er nach kurzem Return das Feld offen, schiebt die Kugel aber knapp ins Seitenaus. In der Folge aber macht der 35-Jährige es besser, schickt Khachanov von links nach rechts und zurück und macht nah am Netz mit einem überlegten Passierball das 30:15 perfekt. Ein knallharter flacher Rückhandcross fliegt zu weit, 30 beide also. Hier drückt der Deutsche seine Vorhand zu weit. Es gibt den ersten Breakball für den Russen!
16:56
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:3
Zu 30 sichert sich der Moskauer das 3:4. Es geht in die richtig heiße Phase des Matches.
16:56
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:2
Auf der anderen Seite geht das flott. Khachanov hat aktuell wenig Mühe bei seinem eigenen Aufschlag. Nach verschlagenem Return hat er bei 40:15 zwei Spielbälle, produziert jedoch auch seinen ersten Doppelfehler.
16:54
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 4:2
Erneut ein wichtiges Game. Kohli geht nach zu kurzem Return entschlossen drauf und zwingt sein Gegenüber zum Fehler aus der Not heraus.
16:53
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 3:2
Oha, das war ein Strich! Khachanov lässt sich auf keinen langen Ballwechsel ein und pfeffert seine Vorhand die Linie entlang. Einstand also, hier saust der Return hinter die Grundlinie. Vorteil Kohlschreiber.
16:52
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 3:2
Gefühlt ist es offener geworden. Vor allem Khachanov steigert sich seit einigen Augenblicken und erzielt immer wieder schicke Punkte. Bei 15:15 ist es jedoch Kohli, der mit einem zu langen Rückhandlongline den Zähler leichtfertig hergibt. Wenig später hat der Augsburger viel Glück, dass Khachanovs Vorhand-Inside-Out bei 30 beide haarscharf im Aus landet. Spielball.
16:48
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 3:2
Khachanov bleibt dran. Erst treibt er Kohlschreiber weit in die Rückhandecke, um dann per Stop alles klar zu machen. Es bleibt eng.
16:47
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 3:1
Mit viel Übersicht: 15:30 zurückliegend, holt sich Khachanov seinen Gegner per Stop ans Netz. Der kontert mit dem crossen Gegenstop und passiert den 22-Jährigen überlegt mit der Vorhand am Netz. Bei 30 beide feuert die Nummer 13 der Welt einen schmucken Vorhandcrosswinner raus.
16:44
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 3:1
Sehr wichtig für den dreimaligen Turniersieger. Er serviert nach außen und profitiert vom zu weiten Return seines Widersachers.
16:43
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 2:1
Den Stop streut Kohli sehr clever ein. Zu Beginn seines Servicegames schlägt er wuchtig nach innen auf, um nah am Netz den crossen Gewinnschlag anzusetzen und zu treffen. Nach 30:0-Führung macht der 35-Jährige aber zwei einfache Fehler, kassiert das 30 beide. Hier haut er einen wunderbaren Rückhandlongline aus dem Lauf raus. Den bekommt der Russe nicht zurück. Spielball.
16:39
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 2:1
Zu null sackt Khachanov das 1:2 ein. Trotzdem wird er seinem Kontrahenten früher oder später den Aufschlag abnehmen müssen.
16:39
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 2:0
Das war mal stark vom jungen Russen. Bei 15:0 packt er einen crossen Rückhandstop aus, der unerreichbar ist für den schnellen Deutschen. Ein weiterer Rückhandwinner beschert ihm dann drei Spielbälle.
16:37
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 2:0
Macht er auch nicht. Khachanovs Vorhand gerät etwas zu lang - immer wieder ein Zeichen dafür, dass der Augsburger ihm mit seiner Länge in den Schlägen zu schaffen macht.
16:36
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 1:0
Nun geht es fix. Ganz schnell führt Kohlschreiber mit 40:0, bekommt dann zwar das 40:15, hat aber immer noch zwei Spielbälle. Das darf er sich nicht mehr nehmen lassen.
16:34
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 1:0
Und diesmal sitzt der Breakball! Wieder sucht Khachanov den Weg nach vorne, geht aber nur halbherzig an den Volley ran. So kommt Kohlschreiber nochmal zum Zug und schweißt den Longline die Linie entlang. Zwar kommt der Weltranglisten-13. noch ran, bekommt aber keinen Druck dahinter. Das erste Break des Matches.
16:33
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 0:0
Das war jetzt kein Problem für den Osteuropäer. Nach super Aufschlag nach außen muss er nahe am Netz die Kugel nur noch ins Feld drücken. Beim neuerlichen Einstand punktet der Deutsche mit einem tollen Rückhandcross-Passierball als Returnwinner. Damit hat der aufrückende Youngster nicht gerechnet.
16:32
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 0:0
Erneut Einstand, weil Kohli nicht locker lässt und - sofern der Return gut kommt - immer wieder aggressiv ist. Es folgt ein Vorhandfehler vom Russen. Wieder Breakball.
16:31
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 0:0
Mit Wut im Bauch serviert der 22-Jährige ein Ass nach außen zum Einstand. Ein solches beschert ihm dann auch einen Spielball.
16:30
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 0:0
Auf geht es in den zweiten Satz. Es geht wiederum ausgeglichen los, nach einigem Kampf geht Khachanov mit 30:15 in Führung. Dann muss er jedoch einen fantastischen Vorhandwinner als Inside-In hinnehmen und schleudert auch noch seinen Vorhandcross ins Netz. Breakball - das wäre ein Wirkungstreffer!
16:26
Zwischenfazit
Verdient geht der erste Satz an den Rekord-Turniersieger. Von Anfang an serviert er etwas besser und zeigt sich auch im Returnspiel stärker. Das einzige Manko: Er verwertet seine Chancen nicht konsequent genug. So zog sich der Durchgang bis in den Tie-Break, in dem der 35-Jährige den Kopf gerade noch aus der Schlinge zog und am Ende seine erste Möglichkeit nutzt. Insgesamt schlägt er kaum Fehler, die dagegen von Khachanov immer wieder kommen. So kann es weitergehen.
16:25
Kohlschreiber - Khachanov 7:6 0:0
Kohlschreiber holt den Satz! Nach einer sehr langen Rückhandcrossrally sichert sich der Deutsche den Durchgang, weil es wieder Khachanov ist, der den Fehler einstreut.
16:24
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (7:6)
Es kommt nur der zweite Service, den schießt Khachanov allerdings mit der Rückhand klar zu lang. Bei 6:6 gibt es den ersten Satzball für den Lokalmatadoren, weil Khachanovs Rückhand viel zu weit saust.
16:22
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (5:6)
Das Minibreak ist weg! Kohlschreiber returniert fast auf die Grundlinie, Khachanov knallt seine Vorhand dann nur ins Netz. Der Satzball geht daraufhin an den Russen. Aber: Der Augsburger hat Aufschlag.
16:21
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (4:5)
Wichtiger und schöner Zähler! Khachanov hat beinahe das Glück, dass der Deutsche einen verspringenden Ball nicht mehr zurückbekommt. Das nimmt der Youngster zum Anlass, einen Netzangriff zu starten. Mit dem Rückhandcross wird er aber passiert, anschließend sichert sich Kohli auch das 4:5. Nun kommt es drauf an.
16:20
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (2:5)
Auf die Linie! Aus dem Halbfeld erwischt der Russe mit der Vorhand gerade so das Platzeck. Ärgerlich - aber dennoch gut.
16:19
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (2:4)
Toller Aufschlag. Zum Seitenwechsel wuchtet Khachanov seinen Service nach außen, den kriegt der Altmeister nicht mehr kontrolliert zurück.
16:19
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (2:3)
Ebenfalls etwas glücklich. Kohli macht vieles richtig, greift am Netz an, bringt einen schwierigen Ball über Kopf aber nur halbgar zurück. Zu seiner Erleichterung hämmert Khachanov diesen und den nächsten Schlag aber nur ins Aus. 2:3.
16:18
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (0:3)
Ganz viel Glück für die Nummer zwei der Setzliste. Bei 2:0 trifft er die Netzkante, den kann der Augsburger nicht mehr erreichen. Jetzt muss er liefern.
16:17
Kohlschreiber - Khachanov 6:6 (0:1)
Oh weh! Kohlschreiber zimmert seine Vorhand von der Grundlinie etwas übermotiviert ins Seitenaus. Gleich das Minibreak.
16:16
Kohlschreiber - Khachanov 6:6
Tie-Break! Kohlschreibers Rückhandreturn ist knapp zu lang.
16:16
Kohlschreiber - Khachanov 6:5
Noch ist es aber nicht so weit. Zwei Mal begeht Khachanov eher vermeidbare Fehler und holt den Deutschen damit zurück. Dem unterläuft danach allerdings ein Rückhandslicefehler. Wieder Spielball.
16:14
Kohlschreiber - Khachanov 6:5
Guter Auftakt für Kohli. Mit geblocktem Return stellt er Khachanov vor Probleme, der longline klar zu weit schlägt. In der Folge aber rutscht der 35-Jährige beim Rückschlag weg und kassiert wenig später das 15:30. Weil auch der anschließende Return knapp im Aus landet, deutet hier alles auf einen Tie-Break hin.
16:11
Kohlschreiber - Khachanov 6:5
Den Tie-Break hat er schonmal sicher. Kann Khachanov nachziehen? Zum zweiten Mal serviert er gegen den Satzverlust.
16:11
Kohlschreiber - Khachanov 5:5
Das ist schon gut. Bei 15 beide und durchaus Druck im Köcher nimmt Kohlschreiber das Zepter des Ballwechsels in die Hand, hat eine tolle Länge in den Schlägen und zwingt Khachanov schließlich zum Fehler. Eine Vorhand gegen die Laufrichtung des Osteuropäers besorgt ihm anschließend zwei Spielbälle.
16:08
Kohlschreiber - Khachanov 5:5
Nein, hier geht doch nichts. Den wuchtigen Aufschlag durchs Zentrum returniert der Süddeutsche nur ins Netz.
16:07
Kohlschreiber - Khachanov 5:4
Vielleicht ja! Khachanov verzieht seine Vorhand aus einer leichten Rückwärtsbewegung heraus und gewährt dem Lokalmatadoren den Einstand. Per Ass bringt er sich aber zunächst in die Vorteilsposition.
16:07
Kohlschreiber - Khachanov 5:4
Ohje! Bei 15:30 erläuft sich Kohlschreiber einen Stop seines Gegners und will ihn no-Look cross mit der Vorhand vorbeischieben. Das gelingt ihm aber nicht, da muss er eigentlich mehr draus machen. Immerhin verkürzt er nochmal auf 30:40. Geht noch was?
16:03
Kohlschreiber - Khachanov 5:4
Ganz sicher erhöht der Augsburger hier auf 5:4. Das war mal ein richtig starkes Aufschlagspiel.
16:03
Kohlschreiber - Khachanov 4:4
Herrlich! Bei 15:0 zieht Kohli seinen Rückhandlongline perfekt durch - eine Augenweide, die er mit einem weiteren tollen Stop krönt. Spielbälle.
16:01
Kohlschreiber - Khachanov 4:4
Hier war wesentlich mehr drin für den Routinier. Der folgende Rückhandreturn verendet ebenfalls im Netz und gewährt dem Youngster das 4:4.
16:00
Kohlschreiber - Khachanov 4:3
Der sitzt erneut nicht. Kohlschreiber nimmt den Return wieder extrem spät und platziert ihn nur in der Spielfeldtrennung. Eine weitere Rückhand saust hinter die Grundlinie. Vorteil Khachanov.
16:00
Kohlschreiber - Khachanov 4:3
Ai, ai! Was für ein bitterer Patzer vom Moskauer. Nach ultra hohem Notreturn von Kohlschreiber drischt er die Pille aus dem Halbfeld über Kopf nur ins Netz. Der muss natürlich sitzen. Eine zu weite Rückhand stellt den 22-Jährigen erst Recht vor Probleme. Unnötigerweise peitscht Kohli seine Vorhand aus dem Halbfeld longline etwas zu lang. Das war durchaus eine Chance. Bei 15:30 profitiert Khachanov vom nächsten Vorhandfehler seines Kontrahenten. Anschließend muss der Deutsche auf der Rückhandseite viel Abwehrarbeit betreiben, die sich aber auszahlt. Sein Gegenüber zimmert die Kugel leichtfertig ins Netz. Breakball.
15:55
Kohlschreiber - Khachanov 4:3
Weiter sehen wir hier kein Break. Kohlschreiber serviert auf den Mann, Khachanov returniert ins Netz.
15:54
Kohlschreiber - Khachanov 3:3
Was für eine spektakuläre Rally! Bei 15:0 für Khachanov geben es sich die beiden Akteure aber mal so richtig. Immer wieder zeigte sich der Russe etwas aktiver, konnte vor allem mit der Vorhand Druck entfachen. Kohli verteidigt sich aber clever, nimmt mit dem Slice immer wieder das Tempo raus und vollendet letztlich per gefühlvollem Inside-Out an die Linie. Dann kassiert er zwar das 15:30, punktet aber mit dem riskanten Rückhandstop. Bei 30 beide wemmst der Bayer eine Vorhand von der Mitte der Grundlinie perfekt an die äußere T-Linie. Nichts zu machen, Spielball.
15:50
Kohlschreiber - Khachanov 3:3
So stellt sich Khachanov das wohl vor. Mit wuchtigem Vorhandspiel diktiert er den Punkt, schließt mit dem Inside-In als Winner ab. Damit gleicht er aus.
15:50
Kohlschreiber - Khachanov 3:2
Knappe Geschichte. Bei 15:15 landet ein unangenehmer, weil langer Rückhandreturn vom Deutschen offensichtlich knapp im Aus. So bestätigt es zumindest der Stuhlschiedsrichter. Mit einem verkorksten Rückhandslice besorgt er Khachanov zwei Spielbälle.
15:45
Kohlschreiber - Khachanov 3:2
Etwas knapper als sonst, dennoch aber sicher erhöht Kohlschreiber auf 3:2. Insgesamt wirkt er sicherer als sein jüngerer Gegner.
15:45
Kohlschreiber - Khachanov 2:2
Weiter im Text, der Weltranglisten-41. serviert. Schnell geht er mit 30:15 in Front, kassiert dann aber einen soliden Rückhandcross als Passierschlag, während er seinen Netzangriff prima vorbereitete. Kurz darauf profitiert er vom verrissenen Rahmentreffer des Wild-Card-Inhabers.
15:42
Kohlschreiber - Khachanov 2:2
So kann es dann gehen. Per Rückhandcross nach zu kurzem Return feuert er den Ball aus dem Halbfeld an die Seitenlinie. 2:2.
15:41
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Schwierige Szene: Kohlschreiber macht vermeintlich das Break, doch sehr, sehr spät weist Khachanov bereits nach dem Schlag den Stuhlschiedsrichter auf die Länge hin. Er hat die Kugel im Aus gesehen. Tatsächlich geht der Punkt dann an den Youngster, der danach wieder auf Vorteil stellt.
15:40
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Und immer wieder streut er dann diese Fehler ein. Völlig ohne Not hämmert Khachanov seine Rückhand zu weit. Diesmal ist Kohlis Return sehr gut, vor allem sehr lang. Den hohen Defensivschlag schweißt Kohlschreiber aus dem Halbfeld in die Vorhandecke, was der Russe zwar antizipiert. Per Volley holt er sich aber den Breakball.
15:39
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Erneut gut zu Nichte gemacht vom Deutschen. Mit einem tollen Vorhandcross aus der Defensive heraus zwingt er Khachanov in die Abwehr, um per Vorhand den Fehler aus ihm herauszuquetschen. Ein Ass beschert dem 22-Jährigen aber den nächsten Vorteil.
15:38
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Auch der passt nicht. Kohlschreiber nimmt den zweiten Service des Russen extrem spät und schafft es immer wieder, mit der Rückhand enormen Druck auszuüben. Trotzdem gibt es wenig später wieder Spielball.
15:37
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Stark abgewehrt! Mit einem Strahl von Aufschlag schickt er den Ball durch die Mitte und stellt auf Einstand. Hier verreißt der Augsburger etwas zu leicht seinen Rückhandlongline. Spielball.
15:36
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Auch Khachanov kann Gefühl: Nach Doppelfehler zum 0:15 spielt er einen famosen Stop aus der Laufbewegung heraus, der dem schnell heraneilenden Kohli keine Chance lässt. Infolge eines Vorhandfehlers wird es aus Sicht des Osteuropäers bei 15:30 erstmals etwas kritisch, was wenig später mit einem ersten Breakball bestätigt wird.
15:32
Kohlschreiber - Khachanov 2:1
Mit etwas Glück gelingt dem Altmeister der nächste Spielgewinn. Khachanov returniert stark auf die Grundlinie, verschlägt danach aber simpel seine Vorhand.
15:31
Kohlschreiber - Khachanov 1:1
Die feine Klinge. Kohli packt bei eigenem Service und 15 beide einen schönen Rückhandstop aus, der direkt seinen Zweck erfüllt und den Zähler bringt. Nach anschließendem Vorhandfehler gibt es kurz darauf Spielball.
15:28
Kohlschreiber - Khachanov 1:1
Und der passt: Khachanov schlägt nach außen auf, der Return landet klar seitlich im Aus. Alles in der Reihe.
15:28
Kohlschreiber - Khachanov 1:0
Bei 15:0 im ersten Aufschlagspiel Khachanovs sehen wir zum ersten Mal eine längere Rally. Auffällig: Der Deutsche probiert es mit vielen hoch abspringenden Topspins. Am Ende gerät ihm eine Vorhand allerdings etwas zu lang. Bei 15:30 aus Sicht des Altmeisters liefern sich die beiden Männer einen wunderbaren Ballwechsel, bei dem der Russe eigentlich dominant auftritt. Dank starker Defensivarbeit gleicht Kohlschreiber doch noch aus, hat danach aber einen Spielball gegen sich.
15:25
Kohlschreiber - Khachanov 1:0
Zu null greift sich Kohlschreiber ganz sicher das 1:0. Ein solider Auftakt für ihn, das wird ihm gut tun.
15:24
Kohlschreiber - Khachanov 0:0
Auf geht's, Kohli serviert zuerst in dieser Partie. Es geht auch gleich gut los, die ersten beiden Punkte sichert er sich dank zweier einfacher Fehler seines Kontrahenten. Per Ass stellt er auf 40:0.
15:09
Langsam aber sicher
Das Duell zwischen Bautista Agut und Molleker ist inzwischen vorbei. Der favorisierte Spanier bezwingt den 18-Jährigen mit 6:4 und 6:2, trifft im Viertelfinale auf den Argentinier Guido Pella. Nach einer kurzen Pause betreten dann auch Kohli und Khachanov den Platz.
13:59
Geduld ist gefragt
Durch sämtliche Verzögerungen stehen sich aktuell auf dem Centre Court das deutsche Tennis Talent Rudi Molleker und der Spanier Roberto Bautista Agut gegenüber. Neue Startzeit für das Match zwischen Kohlschreiber und Khachanov ist vorerst 14:50 - Tendenz noch später. Zu gegebener Zeit geht es hier weiter.
13:53
Direkter Vergleich
Die Statistik spricht indes für den Deutschen. Von drei Aufeinandertreffen entschied er zwei für sich, nur beim ersten im Jahr 2016 musste er auf Sand in Kitzbühel eine Niederlage einstecken (4:6, 4:6). Die jüngste Bilanz spricht wiederum für den Routinier. 2018 schlug er Khachanov sowohl in Rotterdam auf Hartplatz (3:6, 7:6, 7:6) als auch auf dem Sand von Rom (7:5, 6:7, 7:6). Mit einem ähnlich umkämpften Match dürften wir auch heute zu rechnen haben.
13:45
Erstes Match in München
Zunächst war gar nicht unbedingt abzusehen, dass der Youngster bei diesem Turnier teilnehmen würde. Von Direktor Patrik Kühnen wurde er allerdings mit einer Wildcard ausgestattet, was ihm gleichzeitig als Setzlistenzweiter ein Freilos in der ersten Runde bescherte. Der Gewinner dieser Begegnung bekommt es im Viertelfinale übrigens entweder mit dem Amerikaner Denis Kudla oder dem Italiener Matteo Berretini zu tun.
13:39
Schwarze Serie
Wesentlich schlechter ist seit einiger Zeit Khachanov unterwegs. Der 22-Jährige verlor die letzten fünf Partien in Folge, darunter zu erwartende wie gegen Rafael Nadal in Indian Wells (6:7, 6:7), jedoch auch überraschende. So musste er nacheinander in Miami (2:6, 3:6 gegen Jordan Thompson), Monte Carlo (6:7, 4:6 gegen Lorenzo Sonego) und Barcelona (2:6, 6:7) bei seinem jeweils ersten Auftritt die Segel streichen. Das soll nun anders werden.
13:34
Guter Start
Dieses Unterfangen begann hier in München gleich mal aussichtsreich. Im Duell der Altmeister schickte er den Italiener Andreas Seppi glatt nach Hause (6:2, 7:5). Nun geht es gegen die Nummer 13 der Welt um den Einzug ins Viertelfinale. Für Kohlschreiber keine neue Angelegenheit, schließlich ist er Rekordsieger der BMW Open, triumphierte 2007, 2012 und 2016.
13:30
Zuletzt wechselhaft
Kohli zeigte sich vor einigen Wochen durchaus als knifflige Aufgabe, wenn es gegen die absoluten Topspieler ging. In Dubai brauchte Roger Federer drei Sätze (6:4, 3:6, 6:1), um den Augsburger in die Knie zu zwingen. Der Deutsche wiederum bezwang wenig später in Indian Wells den Branchenprimus aus Serbien, Novak Djokovic (6:4, 6:4). Zwar musste er sich dort Gael Monfils geschlagen geben (0:6, 2:6), ärgerte Nole jüngst in Monte Carlo erneut ordentlich und war nur knapp unterlegen (3:6, 6:4, 4:6). Zuletzt mischten sich dann aber auch häufig schwächere Resultate ein, die von nun an vermieden werden sollen.
13:22
Hallo!
Hallo und herzlich willkommen zu den BMW Open am Donnerstag! Heute greift mit Philipp Kohlschreiber die zweite deutsche Turnierhoffnung ins Geschehen ein. Der 35-Jährige trifft im Achtelfinale auf den Russen Karen Khachanov und muss dementsprechend eine große Hürde im Kampf um die Runde der besten acht aus dem Weg räumen. Ob ihm das gelingt? Um etwa 14:00 Uhr soll es losgehen.
Anzeige