Suche Heute Live
Australian Open

Liveticker

Viertelfinale
06:49
Fazit
Wer weiß, wie das Match mit einem fitten Sebastian Korda geendet hätte. Denn der erste Satz gestaltete sich noch mehr als ausgeglichen. Karen Khachanov profitierte natürlich wieder von seiner Aufschlagstärke. Doch Korda machte ungefähr bis zum Tie-Break im ersten Satz noch den besseren Eindruck in den längeren Rallys. Mit der Zeit schlichen sich aber immer mehr Vorhandfehler ein, bis Korda Mitte des zweiten Satzes das Medical Timeout nehmen musste und sich das Handgelenk tapen ließ. Von da an ging es steil bergab, ein normales Weiterspielen war nicht mehr möglich. In nicht mal zwei Stunden sichert sich Karen Khachanov also das Halbfinalticket. Ab rund 10:30 Uhr wird zwischen Stefanos Tsitsipas und Jiri Lehecka sein Gegner ermittelt.
06:47
Korda gibt auf!
Die einzig richtige Entscheidung. Mit der Verletzung am Handgelenk war einfach nicht mehr möglich.
06:45
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 3:0
Ein Returnfehler beschert Korda nun immerhin mal einen Punkt. Doch "schöne" Schläge sind vom US-Amerikaner in dieser Phase nicht zu erwarten, er leistet mehr Dienst nach Vorschrift.
06:44
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 2:0
Korda wagt noch einen Versuch, doch lange wird er wohl nicht durchhalten können. Er schleicht förmlich nur noch über den Platz.
06:43
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 2:0
Khachanov muss einfach nur geduldig bleiben, der gegnerische Vorhandfehler kommt dann schon. Korda schaut nach dem erneuten Break Richtung Box: Soll ich noch weitermachen?
06:42
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 1:0
Die Antwort lautet leider: Nicht viel. Zwei weitere Mal rutscht Korda die Vorhand komplett über die Bespannung. Drei Breakbälle für Khachanov.
06:42
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 1:0
Mittlerweile steht wohl gar eine Aufgabe im Raum. Sicher wird für Korda entscheidend sein, was er mit dem eigenen Aufschlag noch ausrichten kann.
06:40
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 1:0
Nicht viel mehr als eine Minute braucht Khachanov, um das Aufschlagspiel ohne Punktverlust durchzubringen. Das sieht doch mittlerweile sehr uninspiriert aus, was Korda hier anstellt.
06:38
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3, 0:0
Schon beginnt Satz Drei, Khachanov schlägt zuerst auf.
06:36
Satzfazit
Lange Zeit gestaltete sich dieses Match sehr ausgeglichen. Dass Korda mit der Vorhand Probleme hatte, wurde jedoch schon früh in einigen Szenen ersichtlich. Gegen Mitte des zweiten Satzes musste das rechte Handgelenk dann sogar getapt werden. Momentan ist nur schwer vorstellbar, dass Korda seine Probleme in der Griff bekommt. Auch mental scheint er mit der Situation gerade seine Schwierigkeiten zu haben.
06:35
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 6:3
Khachanov eigentlich nur geduldig auf die Vorhandseite seines Kontrahenten spielen und tut das auch. Letztlich bringt er den Cross-Winner durch, Korda geht gar nicht mehr hinterher.
06:34
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 5:3
Der nächste leichte Volley, den Korda liegen lässt. Beim US-Amerikaner geht nun gar nichts mehr, Khachanov hat drei Satzbälle zur Verfügung.
06:33
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 5:3
Gelingt im Returnspiel sogar schon die frühzeitige Entscheidung? Korda spielt erst einen Volley zu lasch und lässt sich dann von einem Passierschlag komplett überrumpeln.
06:31
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 5:3
Khachanov bringt das Aufschlagspiel durch und hat nun eigentlich alle Trümphe in der Hand. Er muss nur konzentriert bleiben.
06:31
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Auch den kann Khachanov mit einem starken Aufschlag abwehren. Doch der Russe muss derzeit richtig kämpfen, versucht auch, das Publikum auf seine Seite zu ziehen.
06:30
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Und so kommt Korda tatsächlich zu einem weiteren Breakball.
06:29
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Der Russe schaut entnervt drein, lässt sich von den wackligen Korda-Returns wohl anstecken und schlägt eine einfache Rückhand in die Maschen.
06:29
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
...tut das aber mit zwei weiteren Assen.
06:26
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Allerdings leistet sich auch Khachanov gerade sehr viele Fehler, scheint angesichts der Verletzung Kordas fast ein bisschen leichtsinnig werden. Nun muss der Russe plötzlich den Breakball abwehren!
06:25
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Nicht nur die Körperhaltung, auch die Körpersprache von Korda lässt nichts Gutes vermuten. Nach einem verlorenen Punkt winkt er resigniert ab.
06:23
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 4:3
Das sieht alles nicht rund aus, was Korda da gerade produziert. Zwar bringt er seine Vorhand jetzt mit großer Konzentration durch, beim Rückhand-Return stimmt die Körperhaltung aber überhaupt nicht. Khachanov breakt!
06:22
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 3:3
Erneut genau der gleiche Fehler, die Vorhand segelt Korda wieder knapp hinter die Grundlinie. Nun muss er das Break abwehren.
06:21
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 3:3
Und auch die Rückhand misslingt Korda jetzt, der 22-Jährige fasst sich an den Kopf. Aus dem 40:0 ist tatsächlich noch ein 40 beide geworden.
06:20
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 3:3
Mit 40:0 schraubt sich der US-Amerikaner in Führung. Dann misslingt ihm der Vorhand-Cross aber wieder komplett. Bei diesen Bällen scheint es Korda weh zu tun.
06:19
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 3:3
Stark beeinträchtigt wirkt Korda allerdings nicht. Erst rückt er zu einem präzisen Angriffsball vor, dann gelingt ihm auch noch der Service Winner.
06:18
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 3:3
Im Returnspiel gelingt es Korda schon mal nicht, etwas auszurichten. Rund eine Minute braucht Khachanov nur, um den Sack zuzumachen. Die Aufschläge kommen aber auch stramm durch.
06:16
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:3
Lange dauert das Medical Timeout nicht. Auch von der Bandage ist nichts mehr zu erkennen, da Korda das Schweißband drübergestülpt hat. Doch das angeschlagene Handgelenk steht nun natürlich besonders im Fokus.
06:15
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:3
Das Handgelenk wird getapt. Das könnte nun natürlich eine arge Beeinträchtigung darstellen. Unklar ist, wie die Verletzung überhaupt entstanden ist.
06:13
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:3
Oh, was ist denn jetzt los? Sebastian Korda muss am rechten Handgelenk behandelt werden. Eine ungünstigere Stelle für eine Verletzung kann man sich als rechtshändiger Tennisspieler natürlich kaum vorstellen.
06:13
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:3
Mit einem tollen Longliner macht Korda dann doch alles klar! Momentan ist in diesem Match überhaupt keine Tendenz abzusehen.
06:11
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:2
Und doch wird es auch hier noch einmal eng. Den Volley-Return setzt Korda hinter die Grundlinie.
06:10
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:2
Korda will nun nichts anbrennen lassen, treibt Khachanov mit einem präzisen Stoppball zu einem aussichtslosen Sprint.
06:09
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 2:2
Doch im richtigen Moment bringt Khachanov wieder den Aufschlag durch, erzielt sein neuntes Ass und hat beim entscheidenden Punkt leichtes Spiel mit der Vorhand.
06:07
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:2
Einstände hat es bislang noch wenige in diesem Match gegeben. Korda schafft es nun mit guter Returnarbeit in diese Instanz.
06:04
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:2
Und tatsächlich gerät nun auch Khachanov im eigenen Aufschlagspiel mit 15:30 in Rückstand, retourniert schon den zweiten Schlag ins Netz. Da ist wenig Elan drin.
06:02
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:2
Das Match verläuft weiter wellenförmig. Gerade hinterlässt Korda wieder den besseren Eindruck.
06:02
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:1
Mit einem mittigen Ass wehrt Korda auch den zweiten Breakball ab, klasse Reaktion vom Mann aus Florida!
06:01
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:1
Zwei Breakbälle hat Khachanov nun sogar zur Verfügung! Korda nimmt einen Ball direkt aus der Luft und verzieht komplett, den hätte er natürlich noch aufspringen lassen können.
05:59
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:1
Und wieder gerät Korda die Vorhand zu weit! Erneut gerät er im eigenen Service Game in Rückstand.
05:58
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 1:1
Per Service Winner macht Khachanov das Aufschlagspiel dann doch noch relativ schnell klar.
05:57
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:1
Seine Chance macht sich Korda allerdings selbst zunichte, indem er wieder mit der Vorhand verzieht. Zu viel Zeit zum Nachdenken scheint ihm nicht gut zu tun.
05:55
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:1
Plötzlich schnuppert Korda mit einer 30:0-Führung am Break. Khachanov bekommt den Aufschlagdruck nicht durch und trifft dann oft die falsche Entscheidung.
05:54
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:1
Und noch so ein Ding! Dreimal in Folge entscheiden nur Zentimeter, Korda hat aber das bessere Ende für sich.
05:54
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:0
War der auch noch drin? Ja tatsächlich, genau ins Winkeleck platziert der US-Amerikaner den Longliner!
05:53
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:0
Jetzt passt der Cross jedoch haargenau! Eine Rally über 23 Schläge kann Korda damit für sich entscheiden, er ballt die Faust.
05:52
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:0
Auch bei einem eigenen Cross verschätzt sich Korda leicht. Schon hat Khachanov wieder die frühe Breakchance!
05:51
Khachanov - Korda 7:6 (7:5), 0:0
Zum wiederholten Male verschätzt sich Korda bei einem Longliner von Khachanov. Auch im eigenen Aufschlagspiel wirkt der US-Amerikaner gerade nicht souverän.
05:48
Satzfazit
Dieser erste Satz verlief in Phasen. Erst fand Korda überhaupt nicht rein und kassierte das frühe Break. Dann schwächtelte Khachanov ein wenig beim ersten Aufschlag, Korda hatte zudem in den Rallys klar die Oberhand. Gegen Ende fand Khachanov aber den First Serve wieder und konnte plötzlich auch in den längeren Ballwechseln glänzen. So erzwang er die Entscheidung im Tie-Break.
05:48
Khachanov - Korda 6:6 (7:5)
Der nächste lange Ballwechsel. Weiter macht Khachanov den mutigeren Eindruck und belohnt sich diesmal mit einem präzisen Backhand-Longliner! Da lässt er sich zu Recht feiern.
05:45
Khachanov - Korda 6:6 (6:5)
Gefühlt der erste wirklich lange Ballwechsel in diesem Match. Khachanov spielt eigentlich die mutigeren Schläge, scheint mehrmals die Kontrolle über die Rally zu übernehmen. Dann bleibt er jedoch mit seinem Volley im Netz hängen, Korda ist noch am Leben.
05:45
Khachanov - Korda 6:6 (6:4)
Den ersten kann Korda mit einem guten Netzvorstoß abwehren.
05:44
Khachanov - Korda 6:6 (6:3)
Erneut verzieht Korda die Vorhand komplett! Dabei hätte er so viel Zeit gehabt! Drei Satzbälle für Khachanov.
05:44
Khachanov - Korda 6:6 (5:3)
Hingegen bleiben die Serves von Khachanov eine Macht, der mittige Ball rauscht unerreichbar an Korda vorbei.
05:43
Khachanov - Korda 6:6 (4:3)
Mit dem zweiten Aufschlag kann Korda nur wenig Druck aufbauen. Und tatsächlich gelingt es Khachanov nun immer öfter, die Rallys auf seine Seite zu ziehen!
05:42
Khachanov - Korda 6:6 (3:3)
Ist das spannend! Momentan ist hier überhaupt keine Tendenz auszumachen.
05:42
Khachanov - Korda 6:6 (3:2)
Doch nun wird der US-Amerikaner von der Vorhand des Russen von einem Eck in das andere gejagt.
05:41
Khachanov - Korda 6:6 (2:2)
Jetzt kann Korda seinen an der Grundlinie lauernden Gegner mit einem nur halblangen Ball mal vor eine Aufgabe stellen.
05:40
Khachanov - Korda 6:6 (2:1)
Erneut traut Korda auch dem Hawk Eye nicht. Doch Khachanov spielt den Longliner tatsächlich genau auf die Grundlinie.
05:39
Khachanov - Korda 6:6 (1:1)
Korda bekommt die Kugel auf die Vorhandseite, verzieht aber hauchdünn. Irgendwie scheint der US-Amerikaner wieder an Selbstvertrauen verloren zu haben.
05:38
Khachanov - Korda 6:6 (0:1)
Khachanov findet gefühlt etwas besser in die Rallys, bleibt mit einem eigentlich aussichtsreichen Schlenzer aber an der Netzbefestigung hängen!
05:37
Khachanov - Korda 6:6
Das hätte durchaus auch anders gehen können, mit etwas Matchglück behält Korda sein Aufschlagspiel aber und erzwingt den Tie-Break.
05:36
Khachanov - Korda 6:5
Was für ein Ballwechsel! Khachanov rückt nah an das Netz vor. Den strammen Passierschlag von Korda kann er gerade noch abfangen, aber nur ins Seitenaus stoppen. Der wäre sonst unerreichbar gewesen.
05:35
Khachanov - Korda 6:5
Und auch den Rückhand-Longliner verzieht er! Mit 15:30 liegt er plötzlich hinten.
05:35
Khachanov - Korda 6:5
Nun gerät dem US-Amerikaner tatsächlich mal ein Backhand-Return zu weit, das hat man bislang selten gesehen.
05:32
Khachanov - Korda 6:5
Korda schlägt gegen den Satzverlust auf. Das sollte in seiner aktuellen Form eigentlich kein Problem darstellen, aber man weiß ja nie.
05:31
Khachanov - Korda 6:5
Gerade rechtzeitig findet Khachanov wieder zu seinem ersten Aufschlag und wendet größeres Unheil ab.
05:30
Khachanov - Korda 5:5
Kann Korda nun sogar ein Break nachlegen? Zuzutrauen wäre es ihm, denn er findet immer besser in die Rallys und da leistet sich Khachanov immer wieder Fehler.
05:28
Khachanov - Korda 5:5
Wieder klappt der Serve and Volley. Korda ist nun voll im Match und lässt im eigenen Aufschlagspiel nichts anbrennen. Nur einen Punkt gibt er ab.
05:26
Khachanov - Korda 5:4
Schon die erste nutzt der US-Amerikaner! Wieder ist der Aufschlag von Khachanov recht lasch, nur zwei weitere Schläge braucht Korda, bis der Russe ins Netz retourniert. Im letzten Moment holt sich Korda das Rebreak!
05:25
Khachanov - Korda 5:3
Flattern bei Khachanov nun die Nerven? Zwei Breakchancen für Korda, seine ersten in diesem Match!
05:25
Khachanov - Korda 5:3
Der Angriffsball von Khachanov gerät zu kurz, Korda kontert umgehend mit einem scharfen Cross in das linke Eck und geht mit 30:15 in Führung!
05:24
Khachanov - Korda 5:3
Korda wirft alles in die Waagschale. Und sobald er in die Rally kommt, hat er durchaus gute Karten! 15 beide.
05:20
Khachanov - Korda 5:3
Wirklich viel investiert Khachanov nicht in das Returnspiel, seine einzigen 15 Punkte resultieren aus einem Doppelfehler. Jetzt gilt es für den Russen, einfach nur das Aufschlagspiel durchzubringen. Mit der Wucht, die er bislang mit dem Service an den Tag legt, sollte das eigentlich kein Problem darstellen.
05:18
Khachanov - Korda 5:2
Es geht wortwörtlich Schlag auf Schlag. Nur einen Punkt macht Korda im Aufschlagspiel von Khachanov, der nun sogar mit dem Second Service ein Ass durchbringt.
05:14
Khachanov - Korda 4:2
Tückischer Rückhand-Cross von Korda im eigenen Aufschlagspiel. Ganz so viel Serve Power wie sein Gegenüber hat der US-Amerikaner bekanntlich nicht, er agiert im Service Game jedoch variantenreicher. Von einem Break wirken beide Akteure gerade weit entfernt.
05:13
Khachanov - Korda 4:1
Wow! Aus dem Nichts spielt Khachanov einen tückischen Stopp. Korda kommt noch ran, sein Volley gerät aber zu lasch. Entscheidend sind in diesem Game allerdings die starken Aufschläge des Russen, der so erneut nichts anbrennen lässt.
05:11
Khachanov - Korda 3:1
Auch im Returnspiel findet Korda mittlerweile Lösungen. Er rückt nah an das Netz vor und zwingt Khachanov zum Lob, der gerät jedoch zu weit.
05:07
Khachanov - Korda 3:1
Mit neuer Bespannung findet Korda nun besser rein. Sicher ist das auch ein mentales Ding, doch es funktioniert. Den Serve and Volley spielt er perfekt, macht das Game im Handumdrehen klar.
05:05
Khachanov - Korda 3:0
Nun spielt Khachanov aber einen schönen Cross und einen sehr seitlich angeschnittenen Aufschlag. Er behält auch dieses Service Game am Ende souverän.
05:04
Khachanov - Korda 2:0
Erst einmal muss Korda allerdings mit seinem alten Spielgerät ausgekommen. Er geht nun etwas aggressiver zu Werke und erzwingt so seine ersten 30 Punkte in diesem Match!
05:03
Khachanov - Korda 2:0
Korda bittet die Umpire darum, mal kurz zu telefonieren. Der Bespannungsdienst wird in Bereitschaft gesetzt.
05:02
Khachanov - Korda 2:0
Nun misslingt ihm allerdings der erste Aufschlag und so muss er wieder in die Rally. Dort gerät schon der zweite Schlag wieder zu lang, Khachanov schnappt sich das frühe Break!
05:02
Khachanov - Korda 1:0
Im richtigen Moment erhöht Korda den Aufschlagdruck und kann zwei Breakbälle schon einmal abwehren.
05:01
Khachanov - Korda 1:0
Erneut ein Vorhand-Return hinter die Grundlinie! Bei Korda läuft noch gar nichts zusammen, Khachanov erspielt sich früh drei Breakbälle!
04:59
Khachanov - Korda 1:0
Korda hat deutlich mehr Probleme, seinen Service durchzubringen. Auch in seinem Aufschlagspiel dauern die Ballwechsel nicht lange - das aber jeweils, weil der US-Amerikaner unscharf retourniert.
04:58
Khachanov - Korda 1:0
Bringt Khachanov gleich zu Beginn seinen starken Aufschlag durch? Die Antwort lautet Ja, Korda schafft es noch überhaupt nicht in die Ballwechsel und retourniert jeweils sonst wohin. Khachanov gibt keinen einzigen Punkt ab.
04:57
Khachanov wird aufschlagen
Die Arena ist in dieser Turnierphase natürlich prall gefüllt. In Australien ist es gerade kurz vor 15 Uhr am Nachmittag. Wie das Wetter ist? Kein Schimmer, das Dach ist ja zu.
04:45
Der Court ist frei!
Jelena Rybakina setzte sich letztlich in zwei Sätzen und unter anderthalb Stunden gegen Jeļena Ostapenko durch. Ab 4:55 Uhr sollen in der Rod Laver Arena nun Karen Khachanov und Sebastian Korda aufeinandertreffen.
04:06
Das bisherige Turnier von Khachanov
Karen Khachanov ist bekanntlich ein sehr solider Profi, verliert kaum mal gegen einen Spieler außerhalb der Top 30 - die Niederlage gegen Oscar Otte im Juni in Halle war die Ausnahme. In Australien konnte der Russe bereits Lokalmatador Jason Kubler, Francis Tiafoe und Yoshihito Nishioka schlagen und musste dabei nicht ein Mal über die volle Distanz gehen.
04:00
Korda in Hochform
Allgemein scheint Korda seine Form seitdem nicht nur wiedergefunden, sondern stetig gesteigert zu haben. Im bisherigen Turnierverlauf schaltete der einstige Boy's Australian Open-Sieger von 2018 bereits den ehemaligen Weltranglistenersten Daniil Medvedev glatt in drei Sätzen und im Achtelfinale auch Hubert Hurkacz in einem abwechlungsreichen Fünf-Satz-Match aus.
03:46
Der direkte Vergleich
Beide trafen in Wimbledon schon einmal bei einem Major-Turnier aufeinander. Juli 2021 setzte sich der Russe in fünf Sätzen durch und zog so ins Viertelfinale ein, während Korda die Segel streichen musste. Das schien dem US-Amerikaner ziemlich zugesetzt zu haben, den Rest des Jahres gewann er in sieben Turnieren nur noch sieben Matches. Im Kalenderjahr begegneten sich Korda und Khachanov aber noch zwei Mal, der 22-Jährige aus Florida setzte sich beide Male glatt in zwei Sätzen durch.
03:39
Warten auf den Court
Zwischen Rybakina und Ostopenko könnte es möglicherweise recht schnell gehen, die Kasachin führt im ersten Satz mit 4:1. Sobald das Match beendet ist, wird es zwischen Kachanov und Korda losgehen.
03:34
Guten Morgen!
Sobald Rybakina und Ostopenko hier durch sind, starten in der Rod Laver Arena auch die Viertelfinals der Männer. Karen Khachanov und Sebastian Korda machen den Auftakt!
Weiterlesen
24.01.2023 04:45
Karen Khachanov
Khachanov
2
7
6
3
Russland
USA
Korda
Sebastian Korda
0
6
3
0
durch Aufgabe
24.01.2023 11:00
Stefanos Tsitsipas
Tsitsipas
3
6
7
6
Griechenland
Tschechien
Lehecka
Jiri Lehecka
0
3
6
4
25.01.2023 05:10
Ben Shelton
Shelton
1
6
3
7
4
USA
USA
Paul
Tommy Paul
3
7
6
5
6
25.01.2023 09:30
Andrey Rublev
Rublev
0
1
2
4
Russland
Serbien
Djokovic
Novak Djokovic
3
6
6
6