Anzeige
Anzeige

Liveticker

Willingen - HS 145 Einzel - Herren
  • HS 145 Einzel
    03.02. 16:00
  • HS 145 Einzel
    04.02. 10:20
12:23
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns aus Willingen! Nach einem Training morgen geht es für das deutsche Team am Nachmittag dann in Richtung Südkorea. Wir hoffen, dass dann bei Olympia die Formkurve wieder nach oben zeigt und das deutsche Team Medaillen abräumen kann. Schon am Samstag steht dann die Entscheidung von der Normalschanze an! Bis dahin einen schönen Sonntag noch!
12:22
Deschwanden nur 30.
Die Schweizer sind mit vier Athleten angetreten, im großen und ganzen war der Wettkampf enttäuschend. Einzig Gregor Deschwanden schaffte die Qualifikation für das Finale, verpatzte dort seinen Sprung aber völlig. Nach einem miserablen Sprung rutscht der Eidgenosse noch auf Rang 30 ab.
12:20
Österreicher solide
Für die österreichische B-Mannschaft war es bereits ein Erfolg, dass alle vier Herren im Finale mit dabei waren. Florian Altenburger zeigt ein starkes Ergebnis und sammelt als 13. ordentlich Weltcuppunkte. Poppinger, Huber und auch Wohlgenannt schaffen es dagegen nicht unter die besten 20. Vor allem Huber deutete aber an, dass er möglicherweise dauerhaft die Qualität für den Weltcup hat.
12:18
DSV-Team enttäuschend
Nach guten Leistungen am gestrigen Tag war der Wettkampf heute ein Rückschritt. Andreas Wellinger wird Zehnter und konnte sein Niveau nicht halten. Richard Freitag hat Pech mit dem Wind und muss am Ende als 28. sogar das Gelbe Trikot abgeben. Karl Geiger und Stephan Leyhe springen derzeit nicht mehr als solide, nach vorn fehlt noch eine Menge. Einzig Markus Eisenbichler sorgt als Sechster für einen Lichtblick, doch zum Podest fehlen auch ihm rund zehn Punkte. Hoffen wir auf eine Steigerung in Südkorea!
12:16
Norwegen und Polen dominieren
Die ersten acht Plätze sind lediglich von drei Nationen belegt. Ein Norweger gewinnt knapp vor zwei Polen. Insgesamt sind die polnischen Springer mit vier Athleten unter den besten Acht und auch die Norweger sind zu dritt vertreten. Einzig Markus Eisenbichler konnte als Sechster in diese Phalanx einbrechen!
12:14
Johann Andre Forfang (NOR)
Der Norweger hat deutlich besseren Wind und braucht deshalb ca. 145m - und das wird richtig knapp! Johann Andre Forfang segelt auf 144,5m und so wird es auf die Noten ankommen! Der Skandinavier bekommt ebenfalls gute Punkte und gewinnt!
12:12
Kamil Stoch (POL)
Der Sieg wird ausgesprungen! Kamil Stoch muss vorlegen und tut dies sensationell! Der Pole ist in bärenstarker Verfassung fliegt auf 140,5m und hat dabei schlechte Bedingungen - was für ein Sprung! Das muss Forfang erst einmal kontern...
12:11
Dawid Kubacki (POL)
Ein Pole steht sicher auf dem Podest, Kubacki kann für den zweiten Platz sorgen. Der Pole hat jedoch leiche Störungen in der Flugphase und wird nach 133,5m ebenso die Besten nicht angreifen können! Zyla bleibt vorn vor Johansson und Tande!
12:09
Nejc Dežman (SLO)
Der Slowene hat nur ein Zehntel Rückstand auf Kubacki und das Podest und braucht jetzt ca. 137m für die Bestweite. Nejc Dežman zeigt nicht ganz das Niveau vom ersten Durchgang und wird nach 132,5m einige Plätze verlieren.
12:08
Markus Eisenbichler (GER)
Eine Hoffnung hat das deutsche Team noch, doch bislang war Eisenbichler oft zu unkonstant für zwei gute Sprünge. Jetzt hat der DSV-Mann keine Topbedingungen und kommt auf durchaus solide 134m. Rang vier steht auf der Liste. Eisenbichler ist unzufrieden!
12:06
Piotr Zyla (POL)
Es geht langsam aber sicher um das Podest. Piotr Zyla sitzt auf dem Balken und braucht bei gutem Wind rund 137m für die Führung. Der Pole zieht den Sprung sogar noch weiter auf 138,5m herunter, sodass er jetzt erst einmal die Führung übernimmt!
12:05
Halvor Egner Granerud (NOR)
Kann es Halvor Egner Granerud jetzt besser machen? Nein! Der Norweger hat ebenso Pech mit dem Wind und zeigt aber auch keinen guten Sprung. 119,5m werden ihn nach hinten spülen.
12:04
Anders Fannemel (NOR)
Anders Fannemel ist ein typischer Aufwindspringer, doch genau dieser fehlt im unteren Drittel. Demzufolge kommt keine Weite zu Stand. 124,5m werden ihn einige Plätze kosten.
12:03
Maciej Kot (POL)
Die starken Polen sind noch zu viert oben. Maciej Kot kann die Führung mit 133,5m derzeit nicht angreifen. Im Moment ist es wieder schwierig zu springen.
12:01
Anze Semenic (SLO)
Die Top Ten sind an der Reihe. Anze Semenic eröffnet mit einem eher schwachen Sprung auf 128,5m. Bei keinesfalls schlechtem Wind war mehr möglich!
11:59
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe hat schwierige Bedingungen und kann nicht seine Leistung abrufen. Der Deutsche muss früh bei 122,5m landen und ist sichtbar unzufrieden. Coach Schuster bemängelte zuletzt das Fluggefühl des Deutschen, der jetzt aber schlechten Wind hatte.
11:58
Florian Altenburger (AUT)
Der letzte Österreicher sitzt oben. Florian Altenburger liegt ordentlich in der Luft und springt abermals auf gute 130m. Das ist ein wirklich starker Wettkampf für den Mann aus dem B-Kader!
11:57
Robert Johansson (NOR)
Der nächste Norweger sah schon schwach aus, da es ihm an Höhe fehlte. Dann jedoch steigt er mit der hohen Geschwindigkeit noch einmal vom Hang weg und kommt auf bärenstarke 140,5m.
11:56
Daniel-Andre Tande (NOR)
Der Sieger von gestern ist ebenfalls früh an der Reihe. Daniel-Andre Tande nimmt viel Geschwindigkeit mit und segelt dann auch weit auf 138,5m herunter. Der Norweger zeigt einen rhythmisch guten Versuch!
11:55
Andreas Wellinger (GER)
Nun sitzt schon die nächste Hoffnung aus deutscher Sicht oben. Andreas Wellinger hat am heutigen Tag jedoch noch nicht die Qualität von gestern gezeigt. Jetzt sieht das schon viel besser aus! Bei abermals nicht einfachen Bedingungen geht's auf 138m. Das wird ihn ein paar Ränge nach vorn bringen!
11:53
Yukiya Sato (JPN)
Für Yukiya Sato ist es deutlich besser und schon kann selbst ein bislang recht unbekannter Japaner auf 135m springen.
11:52
Richard Freitag (GER)
Jetzt gilt es für Richard Freitag vor allem in Sachen Gelbes Trikot! Der Deutsche hat erneut extrem schlechte Bedingungen und dann passt nichts zusammen. Nach einem Sprungfehler geht es nur auf 118,5m - was für ein Ärger!
11:51
Jernej Damjan (SLO)
Jernej Damjan muss bei zunehmenden Wind kurz warten, darf dann jedoch los. Der Slowene springt ansehnlich auf 132,5m und hat Rang zwei im Visier.
11:48
Daniel Huber (AUT)
Nach dem neunten Rang gestern will Daniel Huber noch einmal angreifen. Der Österreicher hat guten Wind, kommt jedoch nicht zurecht. Nur 125,5m werden ein paar Plätze kosten.
11:47
Alex Insam (ITA)
Die besten 20 aus Durchgang eins sind an der Reihe. Alex Insam beginnt nach den Topbedingungen in Durchgang eins dieses Mal bei schwierigem Wind und so erklärt sich die schwache Weite von 120,5m.
11:45
Manuel Poppinger (AUT)
Der Schneefall nimmt ein wenig zu, dürfte aber nch keine Rolle spielen. Manuel Poppinger erwischt keinen perfekten Absprung und fällt nach 129m zurück.
11:44
Karl Geiger (GER)
Beim Deutschen bläst es nicht so stark von vorn, aber auch nicht schlecht. Karl Geiger zeigt immerhin einen soliden Sprung auf 131m. Mehr nicht und auch nicht weniger...
11:43
Stefan Hula (POL)
Hula wurde unter Wert geschlagen und dies beweist er jetzt! Der Pole liegt perfekt in der Luft und segelt auf 145m! Das wird ihn jetzt deutlich nach vorn bringen!
11:42
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Was kann der Kanadier anbieten? Mackenzie Boyd-Clowes springt auch durchaus solide 128,5m und wird mit diesem Wettkampfwochenende zufrieden sein.
11:40
Naoki Nakamura (JPN)
Auch bei den Japanern sind die Nachwuchsathleten teilweise im zweiten Durchgang mit dabei. Naoki Nakamura springt aber noch kein konstantes Niveau. 121m sind nicht die Topweite.
11:39
Tilen Bartol (SLO)
Der Slowene liegt gut auf dem Wind und segelt auch für ihn sichtbar überraschend weit auf 139m herunter.
11:38
Gregor Deschwanden (SUI)
Der einzige Schweizer im zweiten Durchgang verpasst eine gute Leistung. 108m sind desaströs!
11:38
Peter Prevc (SLO)
Der Slowene ist extrem wechselhaft in seinen Leistungen. Jetzt reicht es auch nur zu 132,5m. Da wird Prevc mit einigen Fragezeichen nach Südkorea reisen.
11:36
Ulrich Wohlgenannt (AUT)
Alle vier Österreicher sind im Finale dabei. Der Auftakt gehört Ulrich Wohlgenannt mit einem Sprung auf 124,5m.
11:36
Andreas Stjernen (NOR)
Der zweite Durchgang beginnt! Andreas Stjernen eröffnet mit einer Weite von 127,5m. Sichtbar enttäuscht geht Stjernen aus der Auslaufbereich.
11:20
Finale um 11:34 Uhr
Der erste Durchgang ist mit einem etwas überraschenden Ausgang zu Ende gegangen. Die DSV-Adler haben etwas Windpech gehabt und liegen ein Stück zurück und auch andere Favoriten müssen von weiter hinten angreifen. Kamil Stoch liegt als Zweiter bestens platziert und kann neben dem Tagessieg auch den Sieg bei den "Willingen Five" anpeilen! In wenigen Minuten geht es mit dem Finale weiter, bis gleich.
11:18
Richard Freitag (GER)
Das Gelbe Trikot beendet den ersten Durchgang! Der DSV-Adler hat schwierigen Wind und dann fehlen extrem viele Meter. 128m sind natürlich viel zu wenig, auch wenn er im Vergleich zu Stoch beispielsweise 13 Punkte mehr wegen des Windes bekommt. Der Sprung sah eigentlich flüssig aus!
11:16
Kamil Stoch (POL)
Kann Kamil Stoch dem Seitenwind trotzen? Der Pole geht flüssig in den Sprung über und zieht den Versuch überragend auf 145,5m ins Tal hinunter. Das war bislang der beste Sprung in diesem Durchgang!
11:15
Andreas Wellinger (GER)
Die erste von zwei deutschen Hoffnungen sitzt oben. In der Probe war Wellinger nicht so stark und auch jetzt sind 136m eher enttäuschend. Der Wind kommt im Moment etwas ungünstig von der Seite, bringt aber nicht die entsprechende Kompensation. Rang 14!
11:14
Daniel-Andre Tande (NOR)
Auch der vierte Norweger hat ordentliche Bedingungen, doch dieser Sprung war eher ein Rückschritt. 136,5m sind zu wenig für ganz vorn!
11:12
Johann Andre Forfang (NOR)
Es folgt der dritte Norweger in Folge. Johann Andre Forfang erwischt einen Sahnesprung und segelt so auf 147,5m! Trotz der Windabzüge reicht es natürlich mit dieser überragenden Weite zur Führung!
11:11
Anders Fannemel (NOR)
Anders Fannemel hat wieder bärenstarken Aufwind, sodass es weit gehen kann - und wie! Der Norweger setzt eine starke Weite von 143m, doch die Windabzüge bringen ihn auf Rang sechs zurück.
11:10
Robert Johansson (NOR)
Der Norweger nimmt ganz viel Tempo vom Absprungtisch mit und zieht dann den Versuch auf gute 137m herunter.
11:09
Dawid Kubacki (POL)
Gestern stand Dawid Kubacki auf dem Podest und auch jetzt hat der Pole nach 138m noch alle Chancen vorn einzugreifen!
11:08
Markus Eisenbichler (GER)
Der DSV-Adler kann eigentlich dem schwächeren Wind trotzen. Eisenbichler zieht einen guten Sprung ins Tal und segelt auf überragende 140m! Der Wind war nicht übermäßig und dann reicht es knapp zu Rang zwei, 0,1 Punkte hinter Dezman!
11:06
Andreas Stjernen (NOR)
Die besten Zehn der Welt sitzen noch oben. Eben in der Probe verpatzte Andreas Stjernen seinen Sprung völlig und auch jetzt sind die 127m eher enttäuschend.
11:05
Stefan Hula (POL)
Was zeigt der nächste Pole? Hula kommt stabil und gut in den Flug, dennoch geht es nur auf 126,5m. Die Anlaufverkürzung und der schwächere Aufwind spielen im Moment eine Rolle.
11:04
Jernej Damjan (SLO)
Im Moment ist der Aufwind ein wenig eingeschlafen, sodass es mit der Luke weniger Anlauf schwierig ist. Auch Damjan kommt nur auf 130m!
11:03
Karl Geiger (GER)
Auch Geiger muss jetzt mit etwas weniger Anlauf auskommen und das bereitet ihm Probleme. Nach einem Symmetriefehler beim Absprung geht es ebenso wie bei Prevc auf 128,5m.
11:02
Peter Prevc (SLO)
In der letzten Woche ging es für Prevc erstmals auf das Podest, jetzt muss sich der Slowene mit nur 128,5m begnügen. Auch wenn die Jury den Anlauf verkürzt hatte, ist dies natürlich nicht zufriedenstellend.
11:01
Piotr Zyla (POL)
Zyla nimmt viel Geschwindigkeit vom Absprungtisch mit und segelt auf starke 142m - das ist Rang zwei!
11:00
Anze Semenic (SLO)
Semenic braucht bei gutem Wind 146,5m für die Führung, schafft jedoch "nur" 141m. Mit einem leicht zu späten Absprung war das noch ein guter Versuch!
10:59
Stephan Leyhe (GER)
Es folgt mit Stephan Leyhe ein DSV-Mann in guter Form. Der Deutsche darf bei ordentlichem Wind los und zieht den Versuch auf starke 138m herunter. Er bekommt weniger Abzüge beim Wind als die Konkurrenz und so ist Leyhe vorn dabei!
10:58
Maciej Kot (POL)
Auch die Polen greifen mit ihren starken Leuten an. Maciej Kot segelt auf 142m und meldet sich im teaminternen Kampf zurück!
10:57
Halvor Egner Granerud (NOR)
Der erste von fünf bärenstarken Norwegern greift mit einem starken Sprung auf 142,5m ins Geschehen ein!
10:56
Tilen Bartol (SLO)
Nach einer kurzen Pause geht es mit den besten 20 der Welt weiter. Tilen Bartol ist auch erst 20 Jahre alt und zittert sich mit seinen 128,5m aber immerhin sicher ins Finale.
10:53
Daniel Huber (AUT)
Gestern sprang Huber unter die besten Zehn, doch heute hat er die schlechtesten Bedingungen aller. 134,5m sind demzufolge hoch einzuschätzen und bringen ihn aktuell auf Platz vier.
10:52
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc ist sogar erst 17 Jahre alt, doch es fehlt eben die Erfahrung. 122m reichen nicht für das Finale.
10:51
Manuel Poppinger (AUT)
Kann Poppinger die Führung angreifen? Nicht ganz! Der Österreicher zeigt einen guten Sprung auf 136m und ist vorn dabei.
10:50
Gregor Deschwanden (SUI)
Der vierte und letzte Schweizer ist an der Reihe. Gregor Deschwanden hat leichten Seitenwind und kommt deshalb nur auf 128,5m. Das reicht bereits jetzt als Letzter für den zweiten Durchgang!
10:49
Jakub Wolny (POL)
Beim ersten Polen wackeln die Ski ein wenig zu viel, sodass nur 128m auf der Ergebnisliste stehen - solide.
10:48
Ziga Jelar (SLO)
Der nächste slowenische Nachwuchsmann ist an der Reihe. Ziga Jelar kann mit Dezman nicht mithalten, darf mit 127m jedoch nicht völlig unzufrieden sein. Jelar ist gerade mal 19 Jahre alt.
10:47
Kevin Bickner (USA)
Der Amerikaner muss kurz im Flug eingreifen und sein System öffnen, sodass die 129m dennoch eine ordentliche Weite sind.
10:46
Nejc Dežman (SLO)
Nejc Dežman hat eine gute Höhe und wandelt diese dann mit guter Geschwindigkeit zu einer starken Weite von 142,5m um - Rang eins!
10:45
Antti Aalto (FIN)
Der zweite und letzte Finne sitzt oben. Antti Aalto kann jedoch nicht vorn angreifen und wird mit seinen 128m noch ordentlich zittern müssen.
10:44
Killian Peier (SUI)
Der Schweizer hat ein wenig Pech, da er nicht die allerbesten Bedingungen hatte. Dennoch wäre natürlich mehr als die schwachen 116,5m möglich gewesen.
10:43
Roman Koudelka (CZE)
Beim Tschechen ist es ein auf und ab in diesem Winter. Jetzt kommt Roman Koudelka auf 126m, kippt dann jedoch nach vorn über und kommt zu Fall. Scheinbar hat er sich aber nicht verletzt - immerhin!
10:42
William Rhoads (USA)
Der Amerikaner macht es mit 123,5m nur unwesentlich besser, hat aber auch nicht das Potential eines Siegel.
10:40
David Siegel (GER)
Erstmals wird es laut im Stadion! David Siegel ist in der Spur und segelt nach schwachem Absprung nur auf enttäuschende 122,5m. Das war nichts!
10:40
Eetu Nousiainen (FIN)
Der Finne kann mit dem guten Aufwind nichts anfangen und muss nach einem Fehler am Schanzentisch bei 122m landen. Es fehlt an Absprunghöhe!
10:38
Ulrich Wohlgenannt (AUT)
Sein Teamkollegen führt, was zeigt nun Ulrich Wohlgenannt? Der Österreicher liegt gut in der Luft und hat mit der Weite von 130,5m ebenfalls Chancen auf das Finale.
10:38
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Der Kanadier war gestern in den Punkten und auch jetzt könnte die Weite von 129,5m für den zweiten Durchgang reichen. Noch heißt es aber abzuwarten.
10:37
Vojtech Stursa (CZE)
Vojtech Stursa kann nicht mithalten und stürzt bei 116,5m nahezu ab.
10:36
Yukiya Sato (JPN)
Sato zeigte sich bislang hier in guter Form, doch jetzt ist er leicht zu unruhig. Dennoch sind die 139m natürlich eine gute Leistung, auch wenn beim Aufwind aktuell noch mehr möglich gewesen wäre.
10:35
Dimitry Vassiliev (RUS)
Der Oldie im Feld greift an, doch Dimitry Vassiliev verpatzt den Absprung. 120,5m sind eine schwache Leistung.
10:34
Sebastian Colloredo (ITA)
Sebastian Colloredo hat eine ungleiche Absprungdynamik und fliegt deswegen nach links weg. Auch deshalb reicht es nur zu 126m.
10:33
Yumu Harada (JPN)
Auch Harada ist weit von der Weltelite entfernt und wird nach 117m ausscheiden.
10:32
Michael Glasder (USA)
Dem Amerikaner fehlt es natürlich auch an Klasse, doch der Sprung auf 125,5m werden Glasder zufrieden stellen!
10:31
Mikhail Maksimochkin (RUS)
Auch Landsmann Mikhail Maksimochkin schafft keine starke Leistung. 117,5m sind ebenfalls zu wenig für das Finale.
10:30
Roman-Sergeevich Trofimov (RUS)
Beim Russen verkeuzen die Ski in der Luft und schon ist die Topweite nicht mehr möglich. 124,5m stehen auf der Ergebnisliste.
10:30
Florian Altenburger (AUT)
Der erste ÖSV-Mann ist an der Reihe. Florian Altenburger macht den Auftakt mit einer Weite von 140,5m! Da hat natürlich auch der Wind mit geholfen!
10:29
Davide Bresadola (ITA)
Dem dritten Italiener gelingt auch nur ein mäßiger Sprung auf 124m.
10:28
Federico Cecon (ITA)
Federico Cecon hat ähnlich starken Wind wie Insam, doch der zweite Italiener bleibt mit 117m deutlich zurück.
10:27
Konstantin Sokolenko (KAZ)
Der Kasache hat einen Fehler beim Absprung und ist froh den Sprung bei 87m zu stehen.
10:26
Tomofumi Naito (JPN)
Der nächste Nachwuchsmann aus Japan folgt zugleich. Tomofumi Naito kann mit seinem Teamkollegen nicht mithalten und wird nach nur 113,5m bitter enttäuscht sein - das war nichts.
10:25
Naoki Nakamura (JPN)
Viel besser macht es Naoki Nakamura, der auf ordentliche 131,5m springt.
10:25
Ilmir Hazetdinov (RUS)
Der Russe liefert einen ganz schwachen Sprung ab und kommt trotz guten Windes nur auf 117,5m.
10:24
Tom Hilde (NOR)
Hilde hat bei der Landung zu kämpfen und muss den Sprung vorzeitig auf 127,5m abbrechen.
10:23
Andreas Schuler (SUI)
Der zweite Schweizer kann nicht ansatzweise mithalten und landet bei mageren 121,5m.
10:22
Alex Insam (ITA)
Wahnsinn! Insam bekommt einen bärenstarken Aufwind und nutzt diesen perfekt zu 137m! Da muss die Jury natürlich bald schon eingreifen, wenn der Wind nicht einschlafen sollte.
10:21
Kento Sakuyama (JPN)
Bei derzeit gutem Wind von vorn gelingen Sakuyama lediglich 121m.
10:20
Luca Egloff (SUI)
Los geht's! Luca Egloff beginnt mit einem Sprung auf 128,5m, womit er durchaus zufrieden sein kann.
10:18
Favoritenkreis
Neben den bereits angesprochenen deutschen Topspringer zählen vor allem die Polen um Kamil Stoch zu den Podestkandidaten. Neben Stoch sind stets Kubacki und Hula unter den besten zu finden. Neben diesem Trio gilt es natürlich den Sieger von gestern im Auge zu behalten. Nach grippebedingtem Ausfall in der letzten Woche meldete sich Daniel Tande gestern mit einem Sieg in der Weltelite zurück! Es dürfte spannend werden!
10:15
Schweizer ohne Ammann
Auch Simon Ammann geht vor Olympia noch einmal in eine spezielle Trainingsphase, während die restlichen Weltcupteilnehmer hier sind. Den Platz von Ammann nimmt der junge Luca Egloff ein, der jedoch noch kein Topniveau hat. Ebenfalls ins Rennen schicken die Eidgenossen Gregor Deschwanden, Kilian Peier und Andreas Schuler.
10:09
ÖSV mit B-Team
Die österreichische Mannschaft lässt den Wettkampf hier in Willingen aus und bereitet sich gezielt auf Olympia vor. Demzufolge bekommen die Nachwuchsathleten eine Chance. Allen voran Daniel Huber wusste gestern mit dem neunten Platz zu überzeugen! Für Wohlgenannt und Altenburger geht's um den zweiten Durchgang, Manuel Poppinger hofft auf eine vordere Platzierung in den besten 15.
10:05
DSV springt um den Sieg
Wie schon in den vergangenen Wochen hat das deutsche Team zwei heiße Eisen im Feuer, wenn es um den Sieg oder zumindest die Podestplätze geht. Richard Freitag liegt auf Rang zwei in der Wertung "Willingen Five" und verpasste gestern nur um 0,8 Punkte den Tagessieg. Andreas Wellinger ist ebenfalls in bestechender Form und wurde gestern starker Fünfter. Für Eisenbichler, Leyhe und Geiger geht es um die Stabilisierung der Form und Plätze unter den besten Zehn. Das Niveau haben sie alle! David Siegel will erst einmal den zweiten Durchgang erreichen.
09:59
Willkommen in Willingen
Schönen guten Morgen und ein herzliches Willkommen zum zweiten Einzelwettkampf an diesem Wochenende aus Willingen. Wir begrüßen Sie zum Finale der Skispringer bei den "Willingen Five", dem letzten Wettkampf vor dem olympischen Winterspielen. Los geht's mit dem ersten Durchgang um 10:20 Uhr.

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Olympische Winterspiele - Teamsprint
21.02.2018
Halbfinale 2
10:15
Damen
Olympische Winterspiele - Teamsprint
21.02.2018
Entscheidung
11:00
Herren
Olympische Winterspiele - Teamsprint
21.02.2018
Entscheidung
11:30
Herren
Olympische Winterspiele - Slalom
22.02.2018
Entscheidung
02:10
Damen
Olympische Winterspiele - Super-Kombination
22.02.2018
Entscheidung
03:30
Anzeige
Anzeige