Suche Heute Live
Skispringen

Liveticker

Willingen - HS 147 Team - Mixed
28.01.2022 16:00
  • 1
    Slowenien
    Slowenien
    862.60
  • 2
    Norwegen
    Norwegen
    799.70
  • 3
    Österreich
    Österreich
    779.50
17:53
Tschüss und bis morgen
Damit verabschieden wir uns für heute aus Willingen. Morgen geht es um 13 Uhr mit dem Einzelpringen der Damen, um 16 Uhr mit dem der Herren weiter. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis morgen!
17:47
Kramer sichert das Podest!
Für Österreich ist der Kampf um das Podest etwas besser ausgegangen. Besonders die Überfliegerin Marita Kramer hat für das Team wertvolle Punkte gut gemacht. Ohne Jan Hörl sowie Manuel Fettner waren die Österreicher im Herrenbereich auch nicht in Bestbesetzung unterwegs, sodass die Mannschaft zu den Olympischen Spielen auch noch einen drauflegen kann.
17:47
Deutschland mit deutlichen Reserven
Das deutsche Team hat sich die Chance auf das Podium selbst verbaut. Katharina Althaus war die beständigste Springerin im deutschen Team und hat die Deutschen immer wieder in eine gute Ausgangsposition gebraucht. Eisenbichler, Seyfarth sowie Geiger konnten jedoch heute nicht ihre Bestleistung abrufen und mussten daher noch Österreich und Norwegen vorbeiziehen lassen. Für die Einzelwettbewerbe haben insbesondere die Herren noch Luft nach oben.
17:43
Slowenien (SLO)
Anze Lanisek muss das Ding jetzt nur noch nach unten bringen. Der Vorsprung ist so groß, dass der Slowene nicht einmal viel riskieren muss. Er zeigt aber noch einmal, warum das Team aus Slowenien so gut ist und zieht seinen Satz auf starke 139 Meter hinunter. Damit geht der Sieg mit ganzen 62.9 Punkten Vorsprung vor Norwegen und Österreich an Slowenien. Herzlichen Glückwünsch für diese starke Leistung!
17:41
Österreich (AUT)
Kann Österreich den Podesplatz halten? Stefan Kraft ist in der Anlaufspur, springt ab und findet sein altes Flugsystem noch nicht wieder. Reicht es? Ja! Mit 1.1 Punkten bleibt Österreich vor Deutschland und sichert sich den Bronzeplatz!
17:39
Norwegen (NOR)
Jetzt geht es um das Podest. Marius Lindvik lässt dem deutschen Team keinerlei Chance. Der Norweger hat bessere Bedingungen und nutzt den Aufwind gnadenlos aus. Er setzt mit 147.5 Meter die Bestweite des Tages und deklassiert das deutsche Team.
17:38
Deutschland (GER)
Es gibt laute "Zieh-Rufe" aus seiner Mannschaft nach oben. Richtig angekommen sind diese bei Karl Geiger aber nicht. Im letzten Flugdrittel hat Geiger nicht den besten Wind erwischt und muss bei 129 Meter zur Landung ansetzen. Das war sein schlechtester Sprung am heutigen Tag.
17:37
Japan (JPN)
Yukiya Sato übertreibt nach dem Schanzentisch. Er springt zu aggressiv ab und bleibt zwei Meter kürzer als noch im ersten Durchgang. Damit dürfte nichts mehr nach vorne gehen.
17:36
Polen (POL)
Dawid Kubacki erwischt jetzt einen richtig guten Sprung. Er regt beide Daumen nach oben und freut sich über 137.5 Meter.
17:35
Frankreich (FRA)
Mathis Contamine hält die Frankreich vor Russland. Dennoch reichen 115 Meter nicht für ein zufriedenes Gesicht im Team.
17:32
Russland (RUS)
Aleksandr Bazhenov eröffnet die letzte Runde des Wettbewerbs. Aus der Startluke 12 gelingt ihm ein wesentlich besser Sprung als im ersten Durchgang. 127.5 Meter stellen den Russen und auch seine Trainer sehr zufrieden.
17:31
Slowenien (SLO)
Slowenien flegt allen davon! Ursa Bogotaj liefert einen richtig starken Sprung ab und segelt auf 131 Meter. Damit baut sie die Führung auf sage und schreibe 53.9 vor Österreich aus.
17:30
Deutschland (GER)
Juliane Seyfarth gelingt ein besserer Sprung als noch zuvor. Dennoch büßt sie einiges an Metern auf Marita Kramer ein und verpasst den Sprung an die Spitze. 119 Meter bedeuten sogar nur Rang drei in der Zwischenwertung. Die Norweger sind mit 0.3 Punkten an den Deutschen vorbeigezogen.
17:29
Österreich (AUT)
Der Blick geht erneut nach oben, wo Marita Kramer wartet. Wie weit geht es dieses Mal für die Überfliegerin? 137 Meter sind eine Kampfansage an die Deutschen.
17:27
Norwegen (NOR)
Silje Opseth ist deutlich zu spät am Absprung und kann aber noch alles aus diesem Satz herausholen. Sie bestätigt die Weite aus dem ersten Durchgang, obwohl ihr Sprung deutlich schlechter war im Vergleich.
17:26
Japan (JPN)
Kaori Iwabuchi erwischt den Schanzentisch gut, kann die guten Verhältnisse dann aber nicht für sich nutzen. Bei 112 Metern ist Schluss für die Japanerin, die sich von ihren Podestträumen verabschieden können.
17:25
Polen (POL)
Nicole Konderla kann die gute Anlaufgeschwindigkeit nicht in den Flug umsetzen. Sie muss im Flug viel arbeiten und fällt bei 88 Meter hinunter.
17:24
Frankreich (FRA)
Die 19-Jährige Josephine Pagnier hat jetzt richtig gute Verhältnisse. Der Wind trägt sie auf starke 126 Meter und das obwohl es nach dem Absprung direkt einen Wackler in der Luft gab.
17:22
Russland (RUS)
Russland eröffnet auch die dritte Runde des zweiten Durchgangs. Aleksandra Kustova legt vor. Aus der Startluke 18 zeigt sie einen ordentlichen Sprung auf 117 Meter.
17:21
Slowenien (SLO)
Cene Prevc springt auch nicht weiter als seine Konkurrenten, aber 128.5 Meter reichen, um den großen Vorsprung vor den anderen Nationen zu halten.
17:19
Deutschland (GER)
Markus Eisenbichler muss nach dem Absprung kurz korrigieren. Er legt fast eine Punktlandung im Vergleich zum ersten Durchgang hin und zeigt an, dass er noch nicht zufrieden ist. Eisenbichler hat sich noch nicht auf die Schanze eingestellt.
17:18
Japan (JPN)
Naoki Nakamura kommt nur auf 122 Meter und Japan verliert seine Platzierung in der Zwischenwertung wieder an die Norweger, da der Sprung von Granerud im Vergleich deutlich besser war.
17:17
Österreich (AUT)
Für Österreich geht nun Daniel Huber vom Balken. Er ist ein akribischer Arbeiter und hat sich für den zweiten Satz viel vorgenommen. Mit 128.5 Meter springt er über zehn Meter weiter als im ersten Durchgang und holt sich etwas Selbstvertrauen zurück.
17:16
Norwegen (NOR)
Halvor Egner Granerud muss viel zu früh ran. Norwegen ist weit zurückgefallen und Granerud möchte nun wieder Boden gutmachen. Mit 128.5 Metern büßt auch er etwas an Metern ein und auch die Haltungsnoten sind aufgrund einer wackeligen Landung nur um die 17.5.
17:15
Polen (POL)
Piotr Zyla möchte an den guten Sprung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Gelingt ihm das? Nicht ganz! Das Flugsystem ist etwas wackelig und mit 129 Meter wird er dennoch zufrieden den Tag beenden.
17:14
Frankreich (FRA)
Valentin Foubert sammelt in diesem Wettbewerb einiges an Erfahrung. Mit 106.5 Metern verbessert auch er sich im Vergleich zum ersten Durchgang.
17:12
Russland (RUS)
Mikhail Maksimochkin eröffnet für die Herren. Die Springer starten nun in der Reihenfolge ihrer aktuellen Platzierungen. Für Russland wird nicht mehr viel nach vorne gehen. Mit 111 Meter zeigt er sich aber im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert.
17:10
Slowenien (SLO)
Ema Klinec ist erneut zufrieden mit ihrem Sprung. Bei 125.5 Meter klatscht sie zufrieden in die Hände und baut die Führüng für Slowenien weiter aus. Deutschland konnte sich wieder an die zweite Position schieben. Der Rückstand beträgt aber schon 46.4 Punkte.
17:09
Norwegen (NOR)
Thea Minyan Bjoerseth missglückt auch der zweite Sprung. 110.5 Meter und ein Wackler bei der Landung kosten ihr wichtige Punkte im Kampf um den zweiten Platz.
17:08
Deutschland (GER)
Katharina Althaus macht jetzt den Auftakt für die Deutschen. 127 Meter sind eine leichte Verbesserung zum ersten Durchgang und Deutschland übernimmt erstmal die Führung. Der Abstand zu den Österreichern wird etwas größer.
17:07
Österreich (AUT)
Eva Pinkelnig kommt bei der Landung aus dem Gleichgewicht. Sie kann sich elegant retten und springt, im Vergleich zum ersten Durchgang, zehn Meter weiter.
17:06
Japan (JPN)
Yuki Ito kann erneut nicht an ihren überragenden Trainingssprung anknüpfen. Dennoch zeigt sie mit 129.5 Metern weiterhin eine gute Leistung und zeigt sich in starker Form.
17:05
Polen (POL)
Kinga Rajda springt einseitig ab und muss mit den Schultern sowie den Armen korrigieren. Sie verliert zum ersten Durchgang 3.5 Meter und verabschiedet sich im Auslauf sichtlich genervt.
17:04
Frankreich (FRA)
Julia Clair macht es etwas besser, obwohl sie den Absprung komplett verpasst. Dennoch schafft sie eine Verbesserung auf 108.5 Meter.
17:04
Russland (RUS)
Kristina Prokopeva sitzt bereit. Sie bekommt deutlich mehr Anlauf als noch im ersten Durchgang. Aus der Startluke 17 geht es für sie los. Die Anlauflänge reicht für sie dennoch nicht aus und sie kommt überhaupt nicht zurecht. Direkt nach dem Absprung hat sie Probleme. Am Ende sind es sogar nur 83 Meter.
16:55
17:03 Uhr geht es weiter
Um 17:03 Uhr soll es mit dem zweiten Durchgang weitergehen. Dieser wird dann von der Russin Kristina Prokopeva eröffnet.
16:55
Österreich hat das Podium im Blick
Die Team aus Österreich lag zwischenzeitlich sogar nur auf Rang sechs. Marita Kramer überragte dann aber alle mit ihrem Riesensatz auf über 144 Meter. Damit brachte sie Österreich in den Kampf um das Podest zurück. Stefan Kraft konnte daran nicht anknüpfen, hat aber geschafft, den Anschluss weiterhin aufrecht zu erhalten. Der Sprung auf das Podest ist für die Damen und Herren aus Österreich durchaus noch möglich. Bis auf Platz zwei fehlen lediglich knapp zwölf Punkte.
16:50
Deutschland nach 1. Durchgang auf Platz drei
Das deutsche Team ist nach dem ersten Durchgang auf Rang drei zu finden. Die Norweger davor, aber auch die Österreicher auf Platz vier, sind nicht weit weg und die Mannschaft rund um Karl Geiger muss sich im zweiten Durchgang noch etwas steigern. Katharina Althaus hat einen guten Sprung gezeigt, alle weiteren drei Sprünge haben noch Luft nach oben gelassen.
16:50
Slowenien mit großem Vorsprung
Die Slowenen zeigen einen richtig guten Wettbewerb. Alle vier Springer:innen haben gut abgeliefert und zurecht führen sie mit großem Abstand vor Norwegen und Deutschland. Die Finnen haben es als einzige Nation nicht in den zweiten Durchgang geschafft. Sie mussten sich schlussendlich Russland geschlagen geben.
16:43
Österreich (AUT)
Stefan Kraft beendet den ersten Durchgang. Nach seiner selbst auferlegten Trainingspause tut er sich weiterhin schwer und kommt auf 130 Meter. Damit landen die Österreicher nach dem ersten Durchgang auf Rang vier in der Zwischenwertung.
16:42
Slowenien (SLO)
Beim Sprung von Anze Lanisek passt jetzt vieles zusammen. Er gleitet den Hang entlang und baut die Führung für die Slowenen aus. Klasse Ergebnis!
16:40
Deutschland (GER)
Wie gut die Leistung von Marius Lindvik ist, sehen wir jetzt. Karl Geiger, der Weltcupführende, schiebt sich in die Anlaufspur. Er ist leicht zu spät am Schanzentisch und kommt dann noch verdreht weg. Dennoch schafft er 132.5 Meter und das zeigt seine momentane Qualität.
16:39
Norwegen (NOR)
Marius Lindvik ist momentan der beste Springer im norwegischen Team. Dies zeigt er hier auch wieder und zieht seinen Sprung auf gute 138 Meter hinunter.
16:38
Japan (JPN)
Yukiya Sato bekommt mehr Anlauf. Der Wind hat sich etwas gedreht und kommt mehr von der Seite. Mit 128.5 Meter ist er ganz zufrieden. Die Haltungsnoten um die 17.5 könnten durchaus noch etwas besser werden.
16:36
Polen (POL)
Dawid Kubacki musste ebenfalls aufgrund eines positiven Coronatests pausieren. Er zeigt hier einen durchwachsenen Sprung und ist mit 119.5 Metern nicht zufrieden. Nach der Absprungbewegung kommt er zu steil in das erste Flugdrittel und braucht zu lange bis er seine Flugposition gefunden hat.
16:35
Russland (RUS)
Aleksandr Bazhenov wartet zu langer mit der Absprungbewegung und lässt viele Meter liegen. 111 Meter bedeuten aber den zweiten Durchgang für Russland. Sie konnten sich gegen die Finnland behaupten.
16:34
Frankreich (FRA)
Mathis Contamine ist hier im Erfahrung zu sammeln. Der Franzose zeigt eine gute Veranlagung zum Fliegen, auch wenn er bei 109.5 Meter landen muss. Die Franzosen sind aber sicher im zweiten Durchgang mit dabei.
16:32
Finnland (FIN)
Eetu Merilaeinen eröffnet die letzte Runde des ersten Durchgangs. Aus der Startluke zehn geht es für ihn nur auf 106.5 Meter. Damit sieht es für die Finnen nicht unbedingt gut aus, was den zweiten Durchgang angeht.
16:31
Österreich (AUT)
Alle Augen sind nun auf Sarah Marita Kramer gerichtet. Die Weltcupführende ist in herausragender Form und erwischt auch hier einen technisch perfekten Sprung. Sie kommt ins Fliegen und zieht sich bis auf 144.5 Meter hinunter. Damit hat sich Österreich bis auf Platz drei vorgekämpft.
16:30
Slowenien (SLO)
Ursa Bogotaj macht das um einiges besser als zuvor Juliane Seyfarth. 124.5 Meter bedeuten die Führung vor dem deutschen Mixed-Team.
16:29
Deutschland (GER)
Platzt der Knoten bei Juliane Seyfarth? Sie ist zu spät am Absprung, kann sich im Vergleich zum Prolog jedoch etwas steigern. Mit 111 Meter hält sie die Position, kann die anderen beiden Nationen vorne jedoch kaum unter Druck setzen.
16:28
Norwegen (NOR)
Silje Opseth ist eine sehr gute Fliegerin. Das kann sie auf der Großschanze auch eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mit 132 Meter gelingt ihr ein richtig guter Sprung und Norwegen übernimmt die Führung.
16:27
Japan (JPN)
Kaori Iwabuchi zeigt keinen fehlerfreien Sprung, sie schafft es aber das Beste rauszuholen. Mit 115.5 Metern bleibt Japan aber jetzt schon hinter Deutschland zurück, obwohl die noch nicht in den dritten Runde gestartet sind.
16:25
Polen (POL)
Nicole Konderla zeigt nur einen Satz auf gut 88 Meter. Das ist bezeichnend für ihre Saison, in der sie noch keine Weltcuppunkte erzielen konnte.
16:24
Russland (RUS)
Aleksandra Kustova geht für Russland an den Start. Bei nicht ganz einfachen Bedingungen springt sie auf 112 Meter. Damit bleiben die Russen jedoch weiterhin Achte.
16:23
Frankreich (FRA)
Josephine Pagnier ist die beste Französin in diesem Winter. Auch hier zeigt sie eine solide Leistung und ist sehr pünktlich am Schanzentisch unterwegs. Das wird mit 118.5 Metern belohnt.
16:21
Finnland (FIN)
Julia Kykkaenen bekommt zwei Luken mehr Anlauf als die Damen in der ersten Runde. Dennoch hat sie große Schwierigkeiten mit ihrem Sprung und kommt gar nicht erst in den Aufwindbereich. Bei 87 Metern ist Schluss für die Finnin.
16:19
Österreich (AUT)
Daniel Huber muss einmal wieder vom Balken herunter und darf beim zweiten Anlauf runter. Huber ist, ähnlich wie Kraft, noch auf der Suche nach seiner Olympiaform. Das zeigt auch der jetzige Sprung. Bei etwas weniger Aufwind kommt der Österreicher nur auf 117 Meter.
16:18
Slowenien (SLO)
Cene Prevc macht es dagegen etwas besser. Er zeigt einen ruhigen Flug mit solider Landung bei 133 Metern. Damit setzen sich die Slowenen mit fünf Punkten Vorsprung vor die Deutschen.
16:17
Deutschland (GER)
Markus Eisenbichler hat den Absprung nicht optimal getroffen. Aufgrund des Vorsprungs aus der ersten Runde reichen aber 129.5 Meter, um die Führung zu übernehmen.
16:16
Norwegen (NOR)
Wie gut ist die Weite von Zyla? Halvor Egner Granerud wird dies direkt austesten. Auch er kommt nicht ganz an den Sprung des Polen heran, aber 137.5 Meter reichen aus, um Norwegen in Schlagdistanz zu bringen.
16:15
Japan (JPN)
Naoki Nakamura möchte an den Sprung von Zyla anknüpfen. Der Japaner kann die Unterstützung im letzten Flugdrittel aber überhaupt nicht nutzen und fällt bei 119.5 Metern regelrecht hinunter.
16:14
Polen (POL)
Piotr Zyla ist nach seiner Coronainfektion wieder zurück im Wettkampfgeschehen. Der Routinier haut einen richtigen Satz raus und schafft ganze 141 Meter. Die Freude im Auslauf ist riesig.
16:13
Russland (RUS)
Mikhail Maksimochkin ist eher im Continentalcup unterwegs. 98.5 Meter und schlechte Haltungsnoten um die 15.0 bedeuten derzeit den letzten Platz für Russland.
16:11
Frankreich (FRA)
Valentin Foubert macht es etwas besser, kann aber die Möglichkeiten der Schanze bei Weitem nicht ausnutzen. 97 Meter werden es für den 19-Jährigen. Insbesondere in der Flugphase hat der Franzose noch etwas Luft nach oben.
16:10
Finnland (FIN)
Arttu Pohjola macht den Anfang bei den Herren. Aus der Startluke neun geht es vom Balken, was ein viel zu kurzer Anlauf für den Finnen ist. Pohjola kommt nur auf magere 87.5 Meter.
16:08
Österreich (AUT)
Wie viel geht für die Österreicher? Eva Pinkelnig kommt überhaupt nicht zurecht. Sie kommt verdreht vom Absprung weg und kommt nur auf 108.5 Meter. Damit verliert Österreich bereits wichtige Punkte im Kampf um das Podest. Ganze 40 Punkte Rückstand sind es schon auf die Spitze.
16:07
Slowenien (SLO)
Ema Klinec, die Weltmeisterin von der Normalschanze, hat ihr Flugsystem ebenfalls schon gefunden. Sie kann ihren Sprung auf 124.5 Meter nach unten ziehen.
16:06
Deutschland (GER)
Katharina Althaus eröffnet den Wettbewerb für das deutsche Team. Auch sie kommt auf der Großschanze gut zurecht und bringt Deutschland in eine gute Ausgangsposition. Mit einer Weite von 126 Metern und Haltungsnoten um die 18.0 sind es lediglich 0.4 Punkte Rückstand auf die Japaner.
16:05
Norwegen (NOR)
An die Weite der Japanerin kommt Thea Minyan Bjoerseth nicht heran. Sie kommt verdreht vom Schanzentisch weg und muss dadurch entscheidene Meter einbüßen. 103.5 Meter reichen aber für den zweiten Platz.
16:04
Japan (JPN)
Yuki Ito hat den weitesten Sprung im Training gezeigt. Wie weit geht es für sie im Wettkampf? Sehr weit! Sie kommt extrem gut zurecht auf der Mühlenkopfschanze und zeigt einen nahezu perfekten Sprung. Mit 130.5 Metern ist Japan mit sehr großem Vorsprung nun an der Spitze zu finden.
16:03
Polen (POL)
Kinga Rajda erwischt einen besseren Sprung. Sie schiebt sich mit 98 Metern auf den zweiten Rang nach vorne.
16:02
Russland (RUS)
Bei Kristina Prokopeva passt noch nicht viel zusammen. Sie gehört zu den schwächeren Springerinnen am heutigen Tag  und kommt über 85.5 Meter nicht hinaus.
16:01
Frankreich (FRA)
Julia Clair ist an der Reihe und hat zu kämpfen. Sie hat ihr System auf dieser Schanze noch nicht gefunden und muss bereits bei 91.5 Metern zur Landung ansetzen.
15:55
Finnland (FIN)
Es geht los an der Mühlenkopfschanze, an der heute erneut keine Zuschauer zugelassen sind. Jenny Rautionaho eröffnet den Wettkampf für Finnland aus der Startluke 14. Bei Aufwind setzt sie die erste Weite bei 99 Meter. Da geht sicherlich noch mehr auf der größten Großschanze im Weltcup.
15:41
ÖSV mit vielen Möglichkeiten
Auch die Österreicher sind gut aufgestellt. Als Startspringerin haben sie Eva Pinkelnig eingesetzt, welche ihr Team direkt in eine gute Ausgangsposition bringen soll. Als Zweites soll es Daniel Huber richten, bevor Marita Kramer und Stefan Kraft zum Einsatz kommen. Marita Kramer befindet sich erneut in bestechender Form und ist momentan die Weltcupführende bei den Frauen. Hinter der Form von Stefan Kraft ist weiterhin ein Fragezeichen gesetzt. Von einem Sieg bis zum Ausscheiden in der Qualifikation hat er in der aktuellen Saison schon alles gezeigt.
15:41
Team Deutschland
Für das deutsche Mixed-Team dürfte die heutige Nominierung schon eine Generalprobe im Hinblick auf die Olympischen Spiele werden. In diesem Jahr wird dort erstmalig auch einen Mixed-Teamwettbewerb ausgetragen. Den Anfang wird Katharina Althaus machen. Ihr folgt Markus Eisenbichler, der momentan in guter Form springt. Als Dritte im Bunde wird Juliane Seyfarth vom Balken gehen, ehe Karl Geiger den Abschluss des Quartetts bildet.
15:36
Neun Nationen
Insgesamt neun Nationen gehen heute an den Start. Neben den favorisierten Nationen aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Norwegen treten auch die Japaner, Polen, Russland, Frankreich sowie Finnland an. Die Japaner verzichten dabei auf einen Einsatz ihres stärksten Springers Ryoyu Kobayashi.
15:27
Herzlich willkommen
Guten Tag und herzlich willkommen zum heutigen Team-Mixed-Wettbewerb in Willingen. Das letzte Weltcupwochenende vor den Olympischen Spielen in Peking startet um 16 Uhr mit dem ersten Durchgang des Teamspringens.
Weiterlesen