Anzeige

Liveticker

Lahti - HS 130 Team - Herren
    • 1
      Deutschland
      Deutschland
      1124.50
    • 2
      Polen
      Polen
      1113.20
    • 3
      Norwegen
      Norwegen
      1082.60
    18:18
    Einzel am Sonntag
    Am Sonntag steht im finnischen Lahti der erste Teamwettkampf nach Olympia an und der verspricht erneut spannend zu werden, denn heute haben sich einige der Topathleten in Stellung gebracht. Gestartet wird um 15:30 Uhr. Bis dann!
    18:17
    Österreicher werden Vierte
    Für die Österreicher endet der Tag mit einer kleinen Enttäuschung. Lange hatte man um das Podest mitkämpfen können und hatte sogar kurzzeitig Platz zwei im Visier, doch dann griffen die Norweger an und zogen nach einem zu kurzen Sprung von Aigner an dem ÖSV-Quartett vorbei. Am Ende blieb so nur Rang vier und die nächste Enttäuschung in einer so harten Saison.
    18:16
    Deutschland feiert den Sieg!
    Das deutsche Team war am heutigen Tag nicht zu schlagen! Die Mannschaft von Werner Schuster setzte sich schon zu einem frühen Zeitpunkt des Wettkampfes an die Spitzenposition und gab diese mit stabilen und weiten Sprüngen nicht mehr ab. 1124,5 Punkte sammelte das Quartett in den acht Versuchen und damit 11,3 Zähler mehr als das polnische Team. Dritte werden die Norweger, die sich nach einem schlechten Sprung von Tande im ersten Durchgang, erst wieder zurückkämpfen mussten.
    18:13
    Deutschland
    Andreas Wellinger lässt keine Fragen offen! Der letzte Springer der deutschen Mannschaft erfüllt seine Aufgabe auch heute wieder, liefert ebenfalls einen Topsatz ab und sichert mit 127 Metern dem deutschen Team den souveränen Sieg im heutigen Teamwettkampf!
    18:13
    Polen
    Kamil Stoch macht noch einmal richtig Dampf und knallt auch jetzt wieder einen weiten Satz auf 131 Meter raus. Auch in der Haltung gibt es erneut richtig hohe Noten und dreimal die 19.5 gehen in die Wertung ein. Der Vorsprung von Deutschland war aber enorm, da sollte eigentlich trotz allem nichts mehr passieren.
    18:11
    Norwegen
    Die Norweger haben das Podest sicher. Robert Johansson lässt nicht aus, ruft seinen Sprung locker ab und landet bei 126,5 Metern im sauberen Telemark.
    18:10
    Österreich
    Nun heißt es für Michael Hayböck alles geben, um vielleicht doch noch das Podest für die Österreicher zu sichern. Was kann er im Fernduell mit Norwegen zeigen? Der linke Ski fällt etwas ab, er kann aber immerhin noch 125 Meter zeigen. Nun heißt es abwarten, was Johansson dagegensetzen kann.
    18:08
    Japan
    Ryoyu Kobayashi hat es jetzt nicht leicht und trifft auf richtig viel Rückenwind. Umso höher ist ihm die Leistung anzurechnen. Mit 123 Metern schlägt er sich abermals ordentlich und sichert souverän den fünften Platz ab.
    18:07
    Slowenien
    Jernej Damjan ist für die Slowenen in der Anlaufspur, wird aber ebenfalls nicht mehr zum Angriff blasen können. 120,5 Meter werden es für ihn in seinem Abschlusssprung.
    18:06
    Schweiz
    Da hat er noch viel aus seinem Versuch gemacht! Auf den ersten Metern sah es zunächst so aus, als würde nicht viel gehen, doch am Ende werden es immerhin noch 122 Meter.
    18:05
    Russland
    Es geht in die letzte Gruppe des heutigen Tages und auch jetzt geben die Russen den Auftakt, da man auf der letzten Position der aktuellen Wertung liegt. Den Schlusspunkt setzt dort mit 114 Metern Evgeniy Klimov.
    18:03
    Norwegen
    Die Norweger packen zu! Johann Andre Forfang erfüllt seine Aufgabe, kommt auf 127,5 Meter und schon sind die Norweger mit 4,5 Punkten an den Österreichern vorbeigezogen. Es wird noch mal richtig spannend in der letzten Gruppe.
    18:02
    Deutschland
    115,5 Meter müsste Richard Freitag springen, um seine Mannschaft in Führung zu halten. Eine Marke, die er mit 125,5 Metern deutlich überfliegt. Da sollte doch auf dem Weg zum Sieg nichts mehr anbrennen! 19,4 Punkte Vorsprung nimmt das Quartett mit in die letzte Gruppe.
    18:01
    Polen
    Dawid Kubacki lässt sich diese Chance nicht nehmen und dieses Mal ist nicht nur Höhe, sondern auch Weite da. Mit 125,5 Metern setzt man sich vor der letzten Gruppe wieder deutlich von den Österreichern ab.
    17:59
    Österreich
    Clemens Aigner hat jetzt die Aufgabe im Duell mit den Polen vorzulegen, lässt aber jetzt leider richtig liegen! 113 Meter dürften gegen Dawid Kubacki wohl zu wenig sein.
    17:58
    Slowenien
    Vorhin ging es für Tilen Bartol nur auf enttäuschende 113 Meter. Läuft es jetzt besser für den 20-Jährigen aus Slowenien? Nicht wirklich. Mit 118,5 Metern kann er die erste Weite zwar toppen, aber zeigt uns nicht das, was er eigentlich in der Lage ist zu leisten.
    17:57
    Japan
    Junshiro Kobayashi bestätigt den guten Sprung aus dem ersten Durchgang und kommt auch jetzt wieder über die 120-Meter-Marke.
    17:57
    Schweiz
    Mit diesem Sprung kann Killian Peier nicht zufrieden sein. Mit 110,5 Metern hat man zwar die Russen im Griff, doch für ihn persönlich wird das nicht geholfen haben, um zum Saisonende noch mal Selbstvertrauen zu holen.
    17:55
    Russland
    Mikhail Nazarov geht in der dritten Gruppe für die Russen in die Spur, kann sich mit 102 Metern jetzt aber nicht wirklich hervortun.
    17:55
    Norwegen
    Für die Norweger scheint es hingegen auf Rang vier hinauszulaufen, denn erneut kann Daniel-Andre Tande nicht den besten Sprung zeigen und landet bereits nach 125 Meter. Der Rückstand zu Rang drei bleibt bei über 20 Punkten.
    17:54
    Deutschland
    Was für ein Pech! Markus Eisenbichler haut einen Spitzensatz auf 130 Meter raus, verliert dann bei der Ausfahrt die Balance und muss in den Schnee greifen. Im Schnitt gibt es 15,5 Punkte in der Haltung und er ärgert sich riesig. Insgesamt konnte man aber noch einmal an Vorsprung rausholen!
    17:52
    Polen
    Für die Polen wird die Luft im Zweikampf immer dünner! Mit 122 Metern unterliegt Stefan Hula der Weite von Schlierenzauer deutlich und plötzlich liegt man hinter Österreich zurück!
    17:51
    Österreich
    Bei Gregor Schlierenzauer läuft es deutlich besser und mit 124,5 Metern hält der Tiroler sein Team im Rennen um die Podestränge im heutigen Mannschaftsspringen.
    17:49
    Slowenien
    Für die Slowenen scheint es wohl auf Rang sechs hinauzulaufen, denn auch bei Nejc Dezman geht es jetzt nicht auf eine Weite, mit der man die Konkurrenz noch angreifen könnte.
    17:48
    Japan
    Kann Taku Takeuchi die Japaner wieder zurück bringen im Zweikampf mit den Norwegern? Es wird zumindest schwer werden, denn 121 Meter sind keine große Kampfansage.
    17:47
    Schweiz
    Sandro Hauswirth geht in den zweiten Weltcupsprung seiner noch jungen Karriere und der fällt ganz ordentlich aus. Der 17-Jährige schafft die Steigerung zum ersten Sprung und kommt auf 114,5 Meter.
    17:46
    Russland
    Denis Kornilov geht für die Russen in die Spur und auch für ihn wird es nur noch um einen guten Abschluss am heutigen Tag gehen, denn nach vorne geht für Russland einfach nichts mehr. Mehr als 117 Meter sind nach einer wilden Luftfahrt aber nicht drin.
    17:45
    Norwegen
    Andreas Stjernen ballt die Faust und freut sich über einen weiten Satz auf 130,5 Meter. Durch den starken Sprung von Kraft konnte Norwegen aber zumindest in dieser Gruppe nicht aufholen zum Podest. Immerhin die Japaner schnappt man sich aber bereits.
    17:44
    Deutschland
    Die Chance muss jetzt Karl Geiger nutzen und das tut er! Mit 127,5 Metern geht es einen Meter weiter als zuvor bei Kot, der auch in den Windpunkten weniger Pluspunkte erhielt. 12,4 Punkte beträgt der Vorsprung inzwischen.
    17:43
    Polen
    Maciej Kot lässt liegen! Mit 126,5 Metern kann der die Österreicher zwar hinter sich halten, doch die Mannschaft hat deutlich vom Vorsprung eingebüßt.
    17:42
    Österreich
    Stefan Kraft ist in der Spur und bläst auf Angriff. Was ist nach vorne noch drin? So einiges! Stefan Kraft lässt richtig einen raus und ballert 131 Meter hin! Die Landung passt auch und so gibt es hohe Noten von den Haltungsrichtern. Die Österreicher gehen mit Riesenvorsprung in Führung.
    17:41
    Slowenien
    Anze Lanisek kann auch jetzt wieder nicht mit dem direkten Konkurrenten aus Japan mithalten und landet früh bei 118 Metern. Kein Wunder, das der Ärger im Auslauf beim 21-Jährigen dann entsprechend groß ist.
    17:39
    Japan
    Yukiya Sato konnte vorhin mit 124,5 Metern einen richtig weiten Sprung hinsetzen, was kann er jetzt runterbringen? Wieder einen starken Satz! 124 Meter bringt er für die Japaner runter.
    17:38
    Schweiz
    Gregor Deschwanden sollte jetzt dagegenhalten und das gelingt trotz viel Rückenwind locker. 117,5 Meter kann Deschwanden in seinem Sprung hinsetzen.
    17:37
    Russland
    Wir begeben uns in das Finale der besten acht Teams des heutigen Tages. Den Anfang machen die Russen mit Alexey Romashov, für die es aber wohl nicht viel weiter nach vorne gehen wird, denn der Rückstand zur Schweiz ist bereits groß. Im ersten Sprung des 2. Durchgangs geht es auf 109,5 Meter.
    17:22
    Finale ab 17:37 Uhr
    Bis zum Finale heißt es noch ein paar Minuten warten. Der erste Springer in diesem soll um 17:37 Uhr über den Bakken gehen.
    17:21
    Schweizer auf Platz sieben
    Die Schweizer haben hier Maximalziel erreicht und sind im Finale der besten acht Teams vertreten. Nach vorne wird aber wohl nicht mehr viel mehr möglich sein, denn der Abstand zu Slowenien ist groß. Bereits ausgeschieden ist unter anderem Gastgeber Finnland.
    17:20
    Norweger zurück
    Die große Überraschung im negativen Sinne gab es für die norwegische Mannschaft. Daniel-Andre Tande verhaute seinen Sprung vollkommen und nun kämpft das Team darum, zumindest noch auf dem Podest zu landen. Dazu fehlen aber schon 24,4 Punkte.
    17:19
    Österreicher auf Platz drei
    Die Österreicher liegen zur Halbzeit ebenfalls auf einer guten Position und haben aktuell Platz drei inne. Zur deutschen Mannschaft fehlen aber bereits 23,5 Zähler und auch die Polen dürfen 14,6 Punkten nur zu schnappen sein, wenn einer der vier Springer grob auslässt.
    17:18
    Deutschland führt zur Halbzeit
    Für das deutsche Team läuft es in Lahti optimal und zur Halbzeit liegt das Quartett aus Geiger, Eisenbichler, Freitag und Wellinger auf der ersten Position. 8,9 Punkte dahinter lauern die Polen auf ihre große Chance.
    17:17
    Norwegen
    Bei Norwegen heißt es wieder Schadensbegrenzung betreiben, doch große Sprünge nach vorne wird man nicht machen können. 125,5 Meter bringt Robert Johansson auf den Hang und so bleibt es dann bei Rang fünf.
    17:16
    Deutschland
    Kann Andreas Wellinger dagegenhalten? Die Bedingungen für den Schlussspringer im deutschen Team sind nicht leicht, aber Wellinger bringt trotz allem 124 Meter runter. Man bleibt Führender!
    17:15
    Polen
    Kamil Stoch zieht seinen Sprung knallhart durch! Der 30-Jährige kommt sauber über den Tisch, liegt ruhig in der Luft und setzt bei 127,5 Metern die blitzsaubere Telemark-Landung hin.
    17:14
    Österreich
    Nun gilt es für die Österreicher angreifen und der Sprung von Michael Hayböck gelingt! Mit 123 Metern hält er sein Team im Rennen um die Podestplätze und die Mannschaft setzt sich für den Augenblick auf die erste Position im Zwischenergebnis.
    17:13
    Slowenien
    Mit 121 Metern springt Jernej Damjan zwar weiter als vorhin Kobayashi, doch den Rückstand der Teamkollegen kann er damit nicht zuspringen. Man bleibt deutlich hinter dem japanischen Quartett zurück.
    17:12
    Japan
    Ryoyu Kobayashi schlägt die Hände vor das Gesicht und ärgert sich über einen Fehler im Sprungsystem! Mit 120 Metern schlägt er sich gut, aber eben nicht sehr gut. Die Tür für die Konkurrenz ist weit offen!
    17:11
    Schweiz
    Simon Ammann erfüllt das Maximalziel der Top acht locker, wird aber mit diesem Sprung nicht wirklich zufrieden sein. Schon nach 119,5 Meter war sein Versuch zu Ende.
    17:10
    Russland
    Evgeniy Klimov soll den Russen den Finaldurchgang sichern, doch geht sich das aus? Ja. 115 Meter werden für einen Platz unter den Top acht reichen.
    17:09
    Finnland
    Es wird laut ins Stadion und die Zuschauer schicken Janne Ahonen auf die Reise, der nur wenige Kilometer vom Skisprungstadion wohnt. Ausnutzen kann er die vielen Trainingssprünge hier aber nicht und der Sprung endet bei 108,5 Metern.
    17:08
    USA
    Bei den US-Amerikanern ist mit Kevin Bickner ein spannender Athlet in der Spur, der uns auch jetzt wieder mit 120,5 Metern einen ordentlichen Sprung abliefert. Den Wettkampf der USA wird er damit aber natürlich nicht mehr retten können.
    17:07
    Italien
    Auch für die Italiener geht es hier nicht mehr ums Finale, denn dafür sind die Abstände zur Konkurrenz viel zu groß. Mit 112,5 Metern gelingt Alex Insam zumindest zum Abschluss ein besserer Sprung, wenn auch noch keiner, mit dem auch er zufrieden sein kann.
    17:06
    Kasachstan
    Marat Zhaparov setzt für die Kasachen den Schlusspunkt im heutigen Teamwettkampf und landet nach 82,5 Metern.
    17:06
    Norwegen
    Was kann Johann Andre Forfang für die Norweger jetzt noch reparieren? 125,5 Meter werden es für den dritten Mann der Olympiasieger im Team und somit geht es zumindest ein paar Punkte heran.
    17:04
    Deutschland
    Richard Freitag erfüllt seine Aufgabe und hält das deutsche Quartett mit 121 Metern an der Spitze der Wertung. Mit 12,7 Punkten Vorsprung geht es in die dritte Gruppe.
    17:03
    Polen
    Oben kommt Dawid Kubacki richtig hoch raus, doch unten raus scheint ihm die Luft auszugehen und mit 119 Metern fällt die Kampfansage in Richtung Deutschland eher harmlos aus.
    17:02
    Österreich
    Clemens Aigner hält die Österreicher im Rennen und liefert mit 118 Metern ab. In der Haltung schneidet der 25-Jährige ebenfalls solide ab und so bleibt man vor den Konkurrenten aus Japan.
    17:01
    Slowenien
    Tilen Bartol kann zumindest schon einmal nicht angreifen. Mit einem Fehler auf den ersten Metern des Fluges, verliert er schnell an Höhe und landet bereits nach 113 Metern.
    17:00
    Japan
    Junshiro Kobayashi sucht seit einigen Wochen nach der Form, findet er sie heute in Lahti? Ja! Mit 121,5 Metern überfliegt er die bisherigen Weiten in seiner Gruppe zumindest schon einmal deutlich. Wie viel das wert ist, wird sich jetzt zeigen, wenn die besten Teams kommen.
    16:59
    Schweiz
    Kann Killian Peier sich besser präsentieren? Ja. Mit 113 Metern gelingt ihm der bisher beste Sprung in dieser Gruppe und dementsprechend bleiben die Schweizer souverän vorne. Passt derzeit alles in Richtung Finale.
    16:58
    Russland
    Es bleibt bei einem zähen Auftakt in die dritte Gruppe und auch Mikhail Nazarov für Russland kann hier nicht zaubern. Gerne einmal 97,5 Meter waren für ihn möglich.
    16:57
    Finnland
    Und auch bei Jarkko Määttä geht es nicht über diesen Wert hinaus und schon früh ist für ihren dritten Mann Schluss.
    16:56
    USA
    Auch bei Michael Glasder geht es nicht über die 100-Meter-Marke hinaus und die Mannschaft muss sich deutlich hinter die Konkurrenz einordnen.
    16:55
    Italien
    Dritter Mann bei den Italienern, die schon jetzt nur kleine Chancen auf das Finale haben, ist Sebastian Colloredo. Mit 108 Metern kann auch er sich jetzt nicht mit Ruhm bekleckern.
    16:54
    Kasachstan
    Alexey Korolev eröffnet die dritte Gruppe des ersten Durchgangs mit einem Sprung auf 83 Meter.
    16:53
    Norwegen
    Was für eine dicke Überraschung! Daniel-Andre Tande springt viel zu aggressiv ab und das geht nach hinten los! Der Norweger vermasselt seinen Sprung vollkommen und stürzt bei nur 101 Metern ab. Scheint, als würden heute andere Nationen ganz oben auf dem Podest stehen! Deutschland führt nach der zweiten Gruppe.
    16:52
    Deutschland
    Auch Markus Eisenbichler kann nicht das abrufen, was er eigentlich drauf hätte. Mit einem Sprung auf 125 Metern hält er zwar die Konkurrenz auf Abstand, doch persönlich zeigt er sich mehr als unzufrieden mit seinem Versuch.
    16:50
    Polen
    Stefan Hula macht sich für die Polen auf den Weg, muss sich aber jetzt ebenfalls mit einem kürzeren Versuch abspeisen lassen. Mit 118,5 Metern büßt man an Vorsprung ein.
    16:50
    Österreich
    Die Japaner haben die Tür weit aufgelassen, dass heißt es jetzt für Österreich nutzen. Richtig Boden gutmachen wird das Team mit 120,5 Metern durch Gregor Schlierenzauer aber nicht.
    16:49
    Slowenien
    Nejc Dezman kann diese Chance nicht für die Slowenen nutzen und bleibt mit 113,5 Metern doch deutlich hinter der Weite von Takeuchi zurück. Bereits über 14 Punkte fehlen so zu Japan.
    16:48
    Japan
    Zufriedenheit sieht anders aus. Taku Takeuchi setzt für die Japaner 118,5 Meter hin und lässt dadurch schon ein paar Meter liegen im Kampf um die Positionen im vorderen Feld.
    16:47
    Schweiz
    Gestern konnte sich der Debütant in der Qualifikation ganz ordentlich präsentieren. Heute geht es mit 109 Metern deutlich kürzer, aber der 17-Jährige lässt auch nicht komplett aus. Die Schweizer halten den Kurs auf den Finaldurchgang.
    16:46
    Russland
    Denis Kornilov kann mit dem Konkurrenten aus Finnland mithalten, doch der Rückstand ist nach der ersten Gruppe groß gewesen und so bleibt man weiter hinter den Finnen zurück.
    16:45
    Finnland
    Andreas Alamommo ist als zweiter Springer der Gastgeber in der Luft und der macht seine Sache schon deutlich besser, wenn er auch natürlich nicht mit den Topleuten des Weltcups mithalten kann. 112 Meter reichen locker für die momentane Spitze.
    16:44
    USA
    Casey Larson kann ebenfalls keinen weiten Sprung präsentieren und landet schon bei 87 Metern.
    16:43
    Italien
    Davide Bresadola versucht noch alles aus seinem Versuch rauszuholen, doch großartig Weite ist dennoch nicht drin. 106,5 Meter bringen sein Team nicht wirklich nach vorne.
    16:42
    Kasachstan
    Zu Beginn der zweiten Gruppe müssen wir uns wieder auf deutlich kürzere Sprünge einstellen, zumal die Jury jetzt auch noch um eine Luke verkürzt. Bei Sabirzhan Muminov geht es mit diesen Rahmenbedingungen nicht weiter als auf 87,5 Meter.
    16:41
    Norwegen
    Auch ein Andreas Stjernen muss erst einmal in diesen Bereich hineinspringen. Und es gelingt ihm nicht! Am Absprung kommt der Norweger nicht sauber durch und schnell fehlen ihm dann unten ein paar Meter. 125,5 Meter sorgen dafür, dass Norwegen nach der ersten Gruppe auf der fünften Position liegen.
    16:40
    Deutschland
    Für Karl Geiger heißt es jetzt mitziehen und für einen guten deutschen Auftakt in den Wettkampf sorgen. Und der Sprung passt! Schnell ist Geiger in der richtigen Position, lässt sich ruhig tragen und landet sauber bei 130 Metern. Damit geht Deutschland natürlich an die Polen vorbei.
    16:39
    Polen
    Maciej Kot ist in der Luft und schnappt Österreich die Führung bereits wieder weg! 129 Meter und ein perfekt gesetzter Telemark reichen für 142,4 Punkte.
    16:38
    Österreich
    Bei den Österreichern wurde Stefan Kraft an die erste Position gesetzt, kann er die schwächere Gruppe jetzt für einen weiten Sprung nutzen? Der Sprung passt und mit 126,5 Metern setzt Kraft den bisher besten Versuch hin. Für den Wind gibt es weniger Pluspunkte, dafür aber hohe Noten. Österreich geht an Japan vorbei.
    16:37
    Slowenien
    Kann Anze Lanisek für die Slowenen dagegensetzen? Die Bedingungen sind ähnlich, doch der Sprung endet ein paar Meter früher. 121,5 Meter reichen nicht, um Druck auf Japan zu machen.
    16:36
    Japan
    Yukiya Sato rückte für Daiki Ito ins Team, der seine Saison bereits beendet hat und erhielt gleich einen Einsatz im Team. Warum, zeigt er uns jetzt! Der 22-Jährige kommt richtig ins Fliegen und kommt trotz viel Rückenwind auf 124,5 Meter.
    16:35
    Schweiz
    Jetzt gilt es für die Schweiz, für die Gregor Deschwanden auf dem Balken sitzt. Was kann er bei leichtem Rückenwind zeigen? Zumindest schon einmal einen Sprung, der über den K-Punkt der Anlage geht. Die Schweizer schieben sich auf Rang eins vor Finnland.
    16:34
    Russland
    Zumindest Alexey Romashov wird zumindest nicht dafür sorgen können, dass Finnland Platz eins an die Russen abgeben muss. Dafür waren 103 Meter zu wenig.
    16:33
    Finnland
    Für die Gastgeber macht Antti Aalto den Auftakt, doch der fällt verhalten aus. Der 22-Jährige schafft es nicht den K-Punkt der Anlage zu überfliegen, bringt sein Team mit 111 Metern aber für den Moment an die Spitze.
    16:32
    USA
    Auch der erste Springer der US-Amerikaner tut sich schwer und schafft es nicht einen weiten Sprung zu zeigen. 95,5 Meter sind es für ihn.
    16:31
    Italien
    Bei den Italiener wird Roberto Dellasega den Wettkampf eröffnen, großartig auf Weite geht es aber auch bei ihm nicht. 99 Meter bringt der 27-Jährige für Italien runter.
    16:30
    Kasachstan
    Es ist alles angerichtet für einen hoffentlich fairen Teambewerb. Den Anfang macht jeweils das kasachische Team, bei dem Konstantin Sokolenko als erster Springer über die Anlage geht. Mehr als ein Durchgang dürfte für das Quartett aber nicht drin sein, denn man springt der Weltspitze deutlich hinterher. Bei Sokolenko sind im ersten Sprung des Bewerbs magere 80,5 Meter.
    16:25
    Die übrigen Verdächtigen
    Im Feld der Topfavoriten zu nennen sind neben den Norwegern und Deutschen natürlich auch heute wieder die Polen. Für die Slowenen und Japaner wird es indes nur um Ränge von Platz vier abwärts gehen.
    16:20
    Das Team der Österreicher
    Bei den Österreichern heißt es zum Saisonende noch einmal Ruhe reinbringen, was angesichts des Mediendrucks und erster kritischer Worte auch innerhalb der Mannschaft keine leichte Aufgabe sein wird. Nominiert wurden für den Teamwettkampf in Lahti Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer, Clemens Aigner sowie Michael Hayböck.
    16:16
    Debütant für die Schweiz
    Mit einem Debütanten am Start sind die Schweizer. Neben Gregor Deschwanden, Killian Peier und Simon Ammann ist Sandro Hauswirth heute mit am Start, für den es gleichzeitig das erste Weltcup-Springen sein wird. Der 17-Jährige war bisher vor allem im Alpencup, einer internationalen Serie der Alpenländer, sowie dem Continentalcup am Start. Nun soll er Erfahrungen auf der ganz großen Bühne sammeln.
    16:12
    Schlägt Norwegen auch heute zu?
    Nach dem souveränen Teamgold bei den Olympischen Winterspielen vertraut Alexander Stöckl auch heute wieder auf seine Goldjungs, die zu den großen Favoriten auf die oberste Stufe des Podests sein werden. In der ersten Gruppe springt Andreas Stjernen, ihm folgen dann Daniel-Andre Tande, Johann Andre Forfang sowie Robert Johansson.
    16:09
    Willkommen aus Lahti!
    Nachdem die Nordischen Kombinierer und Langläufer ihre heutigen Wettkämpfe in Lahti beendet haben, sind zum Abschluss des Wintersporttages aus Finnland nun die Skispringer mit ihrem Teamwettkampf an der Reihe. Los geht es um 16:30 Uhr!

    Aktuelle Wintersport-Events

    Damen
    Österreich
    Sölden
    27.10.2018
    Riesenslalom
    10:00
    Herren
    Österreich
    Sölden
    28.10.2018
    Riesenslalom
    10:00
    Damen
    Finnland
    Levi
    17.11.2018
    Slalom
    Herren
    Polen
    Wisla
    17.11.2018
    HS 134 Team
    Herren
    Finnland
    Levi
    18.11.2018
    Slalom
    Anzeige
    Anzeige