Anzeige

Liveticker

Raw Air - Trondheim Einzel Quali - Herren
  • Oslo Einzel Quali
    06.03. 19:30
  • Lillehammer Einzel (Ersatz Oslo)
    09.03. 17:25
  • Lillehammer Einzel Quali
    10.03. 15:45
  • Lillehammer Einzel
    10.03. 17:00
  • Trondheim Einzel Quali
    11.03. 17:30
  • Gesamtwertung
    12.03.2020
  • Trondheim Einzel
    ausg.
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel Quali
    ausg.
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel
    ausg.
    ausgefallen
18:49
Auf Wiedersehen!
Für heute verabschieden wir uns von der Raw Air der Skispringer aus Trondheim. Am morgigen Donnerstag folgt dann der Einzelwettkampf. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dahin!
18:47
Peter scheitert knapp
Mit drei Springern morgen mit dabei sind die Athleten aus der Schweiz, die großen Ergebnisse sprangen aber nicht raus. Killian Peier war als stärkster Schweizer nur 25. Simon Ammann fand sich auf Platz 39 wieder, Andreas Schuler war 47. Morgen nicht mehr dabei ist Dominik Peter, der als 51. knapp an der Qualifikation gescheitert war.
18:45
Österreicher komplett qualifiziert
Mit der kompletten Mannschaft qualifiziert hatten sich auch die Österreicher. In den Top Ten platzieren konnten sich Aschenwald und Kraft auf den Plätzen acht und zwölf. Gregor Schlierenzauer war guter Zwölfter. Michael Hayböck, Clemens Aigner und Daniel Huber rangierten auf den Positionen 20, 23 und 31. Stefan Huber schaffte den Cut als 48. knapp.
18:44
Eisenbichler bester DSV-Springer, Bangen um Leyhe
Im deutschen Team dürften die Ergebnisse nach dem Sturz von Leyhe wohl eher in den Hintergrund rücken und es bleibt zu hoffen, dass das Ganze vielleicht doch glimpflich ausgegangen ist. Das beste Resultat sicherte Eisenbichler heute auf dem fünften Platz. Karl Geiger war 13. Für Pius Paschke wurde es Rang 29. Constantin Schmid wird 37. Auch Freund (44.) und Hamann (50.) sind morgen im Wettkampf dabei.
18:40
Kobayashi gewinnt Quali-Durchgang
Den Qualifikationswettkampf für sich entscheiden kann also Ryoyu Kobayashi, der nach 135 Metern mit 3,1 Punkten vor Piotr Zyla landete. Auf dem dritten Platz folgt der Norweger Forfang mit 3,3 Punkten Rückstand. Lindvik hatten 4,1 Punkte gefehlt. Es war also wieder ganz eng zugegangen.
18:38
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft schließt den Qualifikationdurchgang ab, aber auch der Österreicher kann keinen Sprung abliefern, der Kobayashi noch in Bedrängnis bringt. Nach 130 Metern sortiert sich Kraft auf der Acht ein.
18:37
Karl Geiger (GER)
Karl Geiger geht zum Ende der Saison ein bisschen die Kraft verloren und die ganz großen Sprünge sind für ihn seit Beginn der Raw Air nicht drin gewesen. Nach 126,5 Metern rangiert er sich auf Platz zwölf der Zwischenwertung ein.
18:36
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi ballt nach seiner Landung die Faust und freut sich über 135 Meter. Für die Haltung nimmt der 23-Jährige dreimal die 18.5 mit und setzt sich so in der Summe um 3,1 Zähler vor Zyla.
18:35
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki hat wieder mehr Rückenwind und so kann der Pole aus Gate 13 nicht in die ganz hohen Weitebereiche eindringen. Nach 127 Metern reicht es aber immerhin um Teamkollege Stoch hinter sich zu lassen.
18:34
Kamil Stoch (POL)
Für Kamil Stoch ist das sicherlich auch keine leichte Situation, die meistert der Pole aber mit ordentlichen 129 Metern und einer sicheren Telemarklandung. Er rangiert sich auf Position sieben ein.
18:29
Jetzt wird verkürzt
Während Stephan Leyhe abtransportiert wird, hat die Jury sich dazu entschlossen gleich zwei Gates nach unten zu gehen, um hier nicht noch einen Sturz zu riskieren.
18:23
Stephan Leyhe (GER)
Sturz von Leyhe! Der Deutsche liefert einen richtig weiten Satz auf 141,5 Meter ab, doch dann misslingt die Landung un der Deutsche kommt zu Sturz. Er kann nicht selbstständig aufstehen und die Sanitär und der Teamarzt sind sofort zur Stelle. Es schaut nicht gut aus und er scheint sich da am Knie verletzt zu haben. Bittere Minuten jetzt. Hoffentlich hat er sich da nichts Schlimmeres zugezogen!
18:20
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik hat die Raw Air noch nicht verloren gegeben und setzt mit 135,5 Metern den nächsten weiten Versuch in den Schnee. Für die Haltung nimmt er zweimal die 18.5 und einmal die 19.0 mit. Er rangiert sich knapp hinter Zyla und Forfang auf der dritten Position ein.
18:19
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc ballt bei der Ausfahrt die Fäuste. Der Slowene schafft es bis auf 134,5 Meter hinunter. Auch für ihn geht es ins enge vordere Feld.
18:17
Daniel-Andre Tande (NOR)
Daniel-Andre Tande hat nach dem Absprung so seine Schwierigkeiten und er hat zu viel Ski, was ihn dahinbremst. Mehr als 126,5 Meter werden es für den Athleten aus Norwegen nicht. Für Anze Lanisek kommt es derweil noch dicker: Er wurde disqualifiziert und ist daher morgen nicht mehr dabei.
18:17
Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald eröffnet den Block der letzten zehn Athleten und auch von ihm sehen wir einen richtig guten Versuch, der bis auf 134 Meter geht. Für die Haltung gibt es durchgängig die 18.5, was dann in der Summe 137,9 Punkte und Platz vier einbringt.
18:15
Piotr Zyla (POL)
Als nächster Athlet an der Reihe ist Piotr Zyla und auch beim Polen geht es in einen hohen Weitenbereich hinein. 135 Meter werden es für den Polen und da auch die Noten passen geht es damit an Forfang vorbei.
18:14
Johann Andre Forfang (NOR)
Jetzt aber kommt mal wieder ein richtig weiter Satz! Johann Andre Forfang kommt super in seine Fluglage, muss wenig ausbessern und setzt mit 135,5 Metern den bisher weitesten Sprung der Konkurrenz in den Schnee. Eisenbichler ist seine Führung los.
18:13
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato setzt seine Landung bei 124,5 Metern lustlos hin. Auch seine Erwartungen werden da sicherlich höher gewesen, nachdem wir heute schon einige weite Sprünge gesehen hatten.
18:12
Timi Zajc (SLO)
Auch Timi Zajc ist im Auslauf anzusehen, dass er da noch Verbesserungspotential in seinem Sprung sah. Nach 125,5 Metern landet auch er im einem Bereich jenseits der Top Ten.
18:11
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek schafft auch nicht den Sprung, den er sich hier nach den guten Trainingsleistungen eigentlich vorgenommen hatte. Nach 124,5 Metern wird auch er sich im Mittelfeld einordnen müssen.
18:10
Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid war in Oslo der Überflieger, mit den Schanzen in Lillehammer und Trondheim scheint er aber so seine Problem zu haben. 122,5 Meter sind es, die er in der Qualifikation hinsetzen kann. Verloren hatte Schmid da vor allem nach dem Schanzentisch.
18:09
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson war in den Trainings schon gut mit dabei und auch jetzt geht es für den Norweger mit 130 Metern weit den Hang hinunter. Er rangiert sich auf der vierten Position ein.
18:08
Daniel Huber (AUT)
In diesen Bereich geht es kurz darauf auch für Daniel Huber. Eine Weite, mit der doch ehrgeizige Österreicher bestimmt nicht zufrieden ist.
18:07
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc schleicht gewohnt flach über den Hang, bei Rückenwind geht ihm dieses System nicht wirklich was und nach 125,5 Metern wird er die Qualifikation nur im Mittelfeld beenden.
18:06
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Schlierenzauer ballt die Fäuste bei der Ausfahrt. Endlich passt mal wieder einer seiner Sprünge und es geht mit 132 Metern die Schanze weit hinunter. Wo reiht sich der Tiroler ein? Platz drei hinter Eisenbichler und Jelar.
18:05
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke kann heute nicht das Maximum aus seinem Sprung rausholen. Insgesamt wirkt er doch ein wenig zu passiv und nach einer Unsicherheit im mittleren Flugabschnitt sind es dann nur 125 Meter.
18:04
Michael Hayböck (AUT)
Zufriedenheit sieht anders aus. Michael Hayböck kann mit 128 Metern nicht den Sprung hinbringen, den er sich eigentlich vorgestellt hat. Aber nach 128 Metern hat natürlich auch er die Qualifikation mehr als souverän überstanden.
18:03
Markus Eisenbichler (GER)
Nun wird sich zeigen, was Jelars Sprung wirklich wert war, denn mit Markus Eisenbichler ist der Springer dran, der hier die besten Trainingssprünge absolviert hat. Absetzen kann sich Eisenbichler nicht, nach 134,5 Metern übernimmt er aber dennoch die Spitze im Klassement.
18:02
Daiki Ito (JPN)
Daiki Ito hatte auf die Trainingssprünge verzichtet, macht jetzt also seinen ersten Sprung hier in Deutschland. Dafür sind dann 126 Meter gar nicht so übel.
18:02
Killian Peier (SUI)
Zwei Schweizer haben ihr Ticket für den Wettkampf bereits gezogen, gesellt sich jetzt auch Peier dazu? Ja. Nach 125,5 Metern bringt er einen Sprung hinunter, der zwar nicht für vorne reicht, aber immerhin für das Mittelfeld.
18:01
Roman Koudelka (CZE)
Die Qualifikation-Marke kann Roman Koudelka locker überspringen, aber in die ganz großen Weitenbereiche geht es für den Tschechen nicht hinein.
18:00
Ziga Jelar (SLO)
Jetzt wird es interessant, denn mit Ziga Jelar ist ein Kandidat oben, für den es auch um die Gesamtwertung der Raw Air geht. Dort ist der Slowene aktuell Dritte und jetzt liefert er mit 132 Metern wieder ab. Nun wird Jelar sicherlich gespannt schauen, was Leyhe und Stoch abliefern werdne.
17:59
Robin Pedersen (NOR)
In Lillehammer war Robin Pedersen mit richtig weiten Sprüngen unterwegs, was kann er jetzt auf der Schanze in Trondheim abliefern? Einen doch eher braven Sprung mit 123,5 Metern.
17:58
Junshiro Kobayashi (JPN)
In diesen Weitenbereich geht es kurz darauf auch für Junshiro Kobayashi aus der japanischen Mannschaft und schon wieder wechselt die Führungsposition ihren Besitzer.
17:57
Evgeniy Klimov (RUS)
Den Absprung kann Evgeniy Klimov nicht sauber hinsetzen und auch in der ersten Phase läuft der Sprung nicht perfekt durch, die Weite hat der Russe am Ende aber dennoch. 128,5 Meter mit soliden Noten bringen ihn um 0,3 Punkte an Aalto vorbei.
17:56
Antti Aalto (FIN)
Die Trainer klatschen sich auf dem Trainerturm ab und auch Antti Aalto schaut nach seinem Satz auf 129 Meter glücklich drein. Er übernimmt die Spitze von Semenič mit 1,4 Punkten Vorsprung.
17:55
Keiichi Sato (JPN)
Bei Aufwind ist Keiichi Sato immer für weite Sprünge zu haben, bei Rückenwind aber hat der 22-Jährige immer so seine Schwierigkeiten und es werden keine Ausreißer. Nach 121 Metern braucht aber auch er sich keine Sorgen machen. Langsam wird es eng für Hamann, der weiterhin knapp am Wettkampf gescheitert wäre.
17:54
Simon Ammann (SUI)
Nach ganz vorne geht es für Simon Ammann nicht, aber auch er ist nach seinen 125 Metern sicher morgen noch einmal dabei, wenn die nächsten Sprünge in Trondheim anstehen.
17:54
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič ballt die Faust bei der Ausfahrt. Das Timing am Schanzentisch passt und auch in der Luft sind wenig Fehler zu erkennen. Nach 128,5 Metern übernimmt der Slowene die momentane Führung im Zwischenresultat.
17:52
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny liefert den nächsten Sprung in diesen Weitenbereich ab und kommt auf 123 Meter. Bei den Noten gibt es im Schnitt 17er-Werte, was aktuell für Rang neun reicht.
17:51
Stefan Huber (AUT)
Lahti war ein Traumwochenende für Stefan Huber, bei den Bewerben in Norwegen gilt es für den 26-Jährigen wieder kleinere Brötchen backen. Mit 121,5 Metern ist er derzeit 14. und sicher im Bewerb mit dabei. Er wird sich aber sicherlich mehr vorgenommen haben.
17:50
Vladimir Zografski (BUL)
Einen Athleten braucht Hamann noch, damit er im Wettkampf ist, Vladimir Zografski aber tut dem Deutschen diesen Gefallen nicht und liefert ebenfalls die Weite ab, mit der er sicher dabei ist.
17:50
Maciej Kot (POL)
Maciej Kot bekommt die Freigabe von seinem Trainer und wird auf die Reise geschickt. Der 28-Jährige kann zwar nicht in die Spitze der Ergebnisliste eindringen, liefert mit 126 Metern aber einen soliden Sprung ab, der sicher für den Bewerb reicht.
17:48
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura hat jetzt im Vergleich doch ziemlich viel Rückenwind. Was kann er damit noch rausholen? Nicht besonders viel. Mit 120 Metern schafft aber auch er locker die Qualifikation für den morgigen Wettkampf.
17:48
Anders Håre (NOR)
In Lillehammer lief für ihn am zweiten Tag nichts nach Plan und er schied schon in der Qualifikation aus, heute wird ihm das nicht passieren und er sich nach 124,5 Metern sicher im Feld der besten 50 Athelten dabei.
17:47
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Schon jetzt zeigt sich, dass hier richtig gute Sprünge hermüssen, um sich die Qualifikation zu sichern. Mackenzie Boyd-Clowes zeigt mit 128 Metern den nächsten weiten Sprung auf der Anlage in Trondheim.
17:46
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol sorgt für einen Wechsel an der Spitze. Mit 129 Metern springt er zwar kürzer als Kytösaho, bekam dafür aber mehr Pluspunkte für den Rückenwind und bessere Noten. 1,2 Punkte machen da am Ende den Unterschied.
17:45
Kevin Bickner (USA)
Auch der US-Amerikaner hat keine Probleme, sich das Ticket für den Wettkampf zu sichern. Mit 124,5 Metern zeigt er eine gute Weite und lässt einzig in der Haltung Punkte liegen. Kann er verkraften, denn er kämpft nicht um die Raw Air mit und so ist es einfach nur eine Qualifikation für ihn.
17:44
Sergey Tkachenko (KAZ)
Er hingegen kann sich schon auf dem morgigen Tag vorbereiten. Mit seinen 119,5 Metern springt der Kasache genau in den Bereich hinein, in den man schon jetzt sicher für den Wettkampf qualifiziert ist.
17:44
Artti Aigro (EST)
Artti Aigro ärgert sich bei der Ausfahrt. Der junge Este erreicht mit 118,5 Metern bei Weitem nicht das, was er sich hier eigentlich vorgenommen hat und dann gibt es auch noch Abzüge für die Haltung. Es wird schwierig mit der Wettkampfteilnahme.
17:43
Niko Kytösaho (FIN)
Wo hat er den denn hergeholt? Niko Kytösaho scheint mit dieser Schanze super zurechtzukommen und liefert mit 131,5 Metern einen richtig weiten Satz ab. Aigner ist seine Führung bereits wieder los.
17:42
Dominik Peter (SUI)
Dominik Peter kann da nicht mitziehen und für den Athleten aus der Schweiz heißt es noch abwarten, wozu das am Ende reichen wird. Aktuell müssten noch drei Springer schlechter springen als er, damit es reicht.
17:42
Clemens Aigner (AUT)
Klasse! Clemens Aigner kommt sehr gut vom Schanzentisch weg, lieferte eine runde Luftfahrt ab und kommt bis auf 128 Meter. Der Österreicher ist der neue Führende im Klassement.
17:41
Andreas Schuler (SUI)
Für das Minimalziel am heutigen Tag sollte es doch reichen. Andreas Schuler setzt die 121 Meter und sortiert sich hinter Freund auf die dritte Position ein. Er muss nur noch einen Athleten hinter sich lassen, damit es reicht.
17:40
Roman-Sergeevich Trofimov (RUS)
Roman-Sergeevich Trofimov ist der nächste Springer, der hier einen ansehnlichen Versuch hinbringen kann. Bei ihm werden es 119,5 Meter.
17:39
Severin Freund (GER)
In seinen Trainingssprüngen hatte Severin Freund noch so seien Schwierigkeiten mit der Anlage. Jetzt läuft es bei dem DSV-Routinier besser und nach 121 Metern kann er sich berechtigte Hoffnungen machen, morgen noch einmal dabeizusein.
17:38
Mikhail Nazarov (RUS)
Mikhail Nazarov kann mit seiner Leistung heute zufrieden sein. Mit 121 Metern kann der Russe einen Sprung die Schanze hinbringen und ist der neue Zweite in der Zwischenwertung.
17:37
Vojtech Stursa (CZE)
Beim Tschechen läuft gar nichts rund in seinem Sprung und er muss nach 112,5 Metern seine Landung hinbringen.
17:36
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek hatte in den Trainings den ein oder anderen guten Sprung präsentieren können und auch jetzt bringt der junge Pole einen soliden Versuch auf 123,5 Meter runter. Er schiebt sich vor Hamann auf die erste Position der Zwischenwertung.
17:35
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Sabirzhan Muminov verpatzt seinen Absprung und lässt so gleich zu Beginn seines Fluges viele Meter liegen. Mit 117,5 Metern hat er dennoch ganz gute Chancen, sich einen Platz unter den Top 50 ergattern zu können.
17:35
Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek setzt mit 118,5 Metern die gleiche Weite hin, die uns vorhin Hamann gezeigt hatte. Da der Tscheche allerdings einen leichten Aufwind hatte, bleibt er mit 6,1 Punkten doch recht deutlich hinter dem DSV-Springer zurück.
17:34
Matthew Soukup (CAN)
Matthew Soukup zuckt bei der Ausfahrt mit den Armen. Mit nur 99 Metern ist er natürlich viel zu kurz gesprungen, als dass er hier darauf hoffen könnte, morgen noch einmal zum Zug zu kommen.
17:33
Filip Sakala (CZE)
Filip Sakala muss noch warten, wozu sein Sprung reichen wird. Nach 114,5 Metern bleibt er deutlich hinter der vor Hamann gesprungen Weite zurück und muss zittern, ob das für einen Rang unter die Top 50 reichen wird.
17:32
Mathis Contamine (FRA)
Mathis Contamine setzt die ersten Weltcup-Sprünge seiner Karriere hin, nach 108,5 Metern wird er aber morgen wohl nur als Zuschauer den Wettkampf verfolgen können.
17:31
Martin Hamann (GER)
Schon gilt es für den ersten deutschen Athleten im Feld. Was kann Martin Hamann jetzt hinbringen? Der 22-Jährige steigert sich zu seinen beiden Trainingssprüngen und kommt auf solide 118,5 Meter. Das sollte sich doch ausgehen!
17:30
Denis Kornilov (RUS)
Denis Kornilov ist es, der diese Qualifikation eröffnet. Bisher hat der Russe in dieser Saison noch nicht viel vorzuweisen und es könnte auch heute nichts dazukommen. Zum Einstieg in den Wettkampf legt er nach ein paar Unsicherheiten nach dem Tisch nur 113,5 Meter vor.
17:26
DSV-Adler führen Trainings an
Zwei Trainingssprünge haben die Athleten heute schon in Trondheim hinter sich gebracht. Darin konnten mit Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe zwei DSV-Adler die besten Versuche in den Schnee setzen. Auch der Slowene Ziga Jelar zeigte wie seine Teamkollegen Lanisek und Zajc weite Sprünge.
17:23
Viermal Schweiz
Die Saison war für die Swiss-Ski-Athleten bisher alles andere als glücklich verlaufen und zuletzt blieben die guten Resultate komplett aus. In Lillehammer blieben zuletzt zwei Athleten schon in der Quali hängen, heute soll das anders laufen. Starten werden Andreas Schuler, Dominik Peter, Simon Ammann und Killian Peier.
17:20
Keine Änderung im ÖSV-Team
Keine Änderungen gab es auch im österreichischen Team. Die heutige Qualifikation in Angriff nehmen Clemens Aigner, Stefan Huber, Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer, Daniel Huber, Philipp Aschenwald und Stefan Kraft.
17:17
Das deutsche Aufgebot
Im deutschen Aufgebot hat sich nichts geändert und es werden die sieben Springer über den Bakken sehen, die wir bereits in Oslo und Lillehammer gesehen haben. Die Qualifikation für die Top 50 sollte dabei für den Großteil eine zu meisternde Hürde sein, einzig Hamann wird sich wohl strecken müssen. Daneben starten Severin Freund, Markus Eisenbichler, Pius Paschke, Constantin Schmid, Stephan Leyhe und Karl Geiger.
17:14
Noch 61 Athleten
Da Norwegen in Trondheim seine nationale Gruppe nicht mehr einsetzen darf, ist das Starterfeld für die heutige Qualifikation auf 61 Athleten geschrumpft. 50 von ihnen werden wir morgen im Wettkampf wiedersehen.
17:09
Zuschauer für restliche Tour ausgeschlossen
Die letzten beiden Stationen der Raw Air-Tour werden die Athleten allerdings wieder ohne Zuschauer absolvieren. Am Dienstagabend wurde von der Regierung beschlossen, dass in ganz Norwegen keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen durchgeführt werden dürfen. Heißt, keine Zuschauer in Trondheim und Vikersund und damit die Fortsetzung einer tristen Tournee, bei der nur in Lillehammer Gäste zugelassen wurden.
17:05
Spannung in der Raw Air
Die Raw Air hat aktuell viel Spannung zu bieten und noch ist in Richtung Gesamtsieg viel möglich. In Führung liegt nach dem gestrigen Wettkampf in Lillehammer nun der Pole Kamil Stoch mit 1028,8 Punkten. Absetzen konnte er sich aber nicht, denn nur 0,7 Punkte hinter ihm lauert Stephan Leyhe aus dem DSV-Team. Ziga Jelar hat 1019,1 Punkte auf seinem Konto und ist Dritter vor Lindvik (1012,4 Pkt.) und Johansson (1010,7 Pkt.). Zu den Verlierern von Lillehammer gehört auch Stefan Kraft, der nun mit 996,9 Punkten Siebter ist.
16:59
Herzlich willkommen!
Bei der Raw Air durch Norwegen steht die nächste Station auf dem Programm! In Trondheim steht ab 17:30 Uhr die Qualifikation an, deren Sprünge ebenfalls für die Gesamtwertung der Tournee zählen.

Aktuelle Wintersport-Events

Damen
Österreich
Sölden
24.10.2020
Riesenslalom
Herren
Österreich
Sölden
25.10.2020
Riesenslalom
Herren
Österreich
Lech
14.11.2020
Parallel
Damen
Österreich
Lech
14.11.2020
Parallel
Mixed
Österreich
Lech
15.11.2020
Team-Parallel
Anzeige
Anzeige