Anzeige

Liveticker

Raw Air - Trondheim Einzel - Herren
    18:53
    Auf Wiedersehen!
    Wir verabschieden uns von dem Wettkampf der Raw Air aus Trondheim. Weiter geht es bereits am morgigen Tag von der größeren Schanze der Welt, in Vikersund, mit der Qualifikation. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
    18:50
    Enge Abstände in der Raw Air
    Stefan Kraft kann mit 1356,4 Punkten die Raw Air-Führung zwar behaupten, doch die Konkurrenz lauert. Neuer Zweiter ist mit 9,4 Punkten Rückstand Ryoyu Kobayashi. Robert Johansson liegt mit 15,2 Punkten auf der dritten Position. Rückstände, die man auf einer Flugschanze locker aufholen kann. Spannung ist also in den nächsten Tagen garantiert.
    18:47
    Schweizer springen in die Top Ten
    Killian Peier und Simon Ammann konnten im Finale noch Plätze aufholen und für beide Springer endet der Wettkampf auf den Rängen 14 und 15 und damit in den Top 15.
    18:46
    Nur Kraft überzeugt
    Im Team der Österreicher war es nur Kraft, der heute abliefern konnte. Zweitbester ÖSV-Springer war Philipp Aschenwald ist 19., Hayböck und Fettner sind auf den Positionen 25 und 26 zu finden.
    18:45
    Drei Deutsche in den Top Ten
    Das beste Ergebnis aus dem deutschen Team zeigte Richard Freitag auf dem siebten Platz. Unmittelbar hinter ihm fanden sich Karl Geiger und Markus Eisenbichler ein. Constantin Schmid fiel im Finale noch zurück und beendet seinen Wettkampf auf dem 24. Rang.
    18:44
    Kobayashi zum souveränen Sieg
    Ryoyu Kobayashi war am heutigen Tag nicht zu schlagen. Der Japaner lieferte als einziger Athlet im Feld zweimal einen Sprung über die 140 Meter ab und gewinnt am Ende mit 10,4 Punkten vor Andreas Stjernen. Der dürfte nicht unglücklich sein. Nicht jedem wird die Ehre zu teil, beim letzten Wettkampf der Karriere noch auf dem Podest zu landen. Stefan Kraft komplettiert das Podium als Dritter.
    18:41
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    Ryoyu Kobayashi crasht die Stjernen-Party! Der Japaner lässt wieder einen raus, brennt die 141,5 Meter in den Schnee und schnappt sich den Tagessieg und holt auch in der Raw Air wichtige Punkte.
    18:40
    Andreas Stjernen (NOR)
    Es ist so weit! Andreas Stjernen macht den letzten Sprung in seiner Karriere und die schließt er mit einem Topsatz ab! Bis auf 137 Meter geht es vor Freunden und Familie hinunter. Das Podest hat er sicher und vielleicht wird es ja sogar zum Abschluss noch der Sieg? Am Exitgate stehen Konkurrenten und Teamkollegen bereit, um ihn zu verabschieden. Schöne Bilder, die zeigen, wie fair und familiär es im Skispringen zugeht.
    18:38
    Timi Zajc (SLO)
    Timi Zajc schlägt sich nach 132,5 Metern die Hände vor das Gesicht. Der junge Slowene befürchtet, dass dieser Sprung nicht gereicht hat, um seinen Podestplatz zu behaupten. Kraft zieht vorbei und er muss auf Fehler der anderen beiden Athleten hoffen, wenn er auf das Podium möchte.
    18:37
    Evgeniy Klimov (RUS)
    Auch für Evgeniy Klimov könnte es mit einem starken zweiten Sprung noch auf das Podium gehen, aber auch bei ihm geht es jetzt kürzer. Wie zuvor bei Geiger werden es auch für Klimov 131,5 Meter.
    18:36
    Karl Geiger (GER)
    Kann Karl Geiger noch einmal in Richtung Podium springen? Für die Führung müssten jetzt 136,5 Meter her. Er steigt schön oben raus, doch unten fehlt es dann doch an Höhe und mit 131,5 Metern wird sich Geiger hinter Freitag auf Rang vier einreihen.
    18:34
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Die Spitze kann Johann Andre Forfang nicht angreifen, aber mit 132,5 Metern schafft auch er noch einmal einen starken Finalsprung.
    18:34
    Stefan Kraft (AUT)
    Für Stefan Kraft wäre das jetzt die Chance, in der Raw Air wichtige Punkte gegen Johansson zu machen und die lässt er sich nicht entgegen! In einem technisch sauberen Sprung bringt er die 135 Meter und schiebt sich damit 9,9 Punkte vor Johansson.
    18:32
    Markus Eisenbichler (GER)
    Der nächste deutsche Springer ist mit Markus Eisenbichler bereits in der Spur. Kann er nachziehen? Bedingt. Mit 132 Metern ist Eisenbichler zwar dabei, wird aber Freitag nicht von Rang eins verdrängen können.
    18:31
    Richard Freitag (GER)
    Die Raw Air spielt für Freitag keine Rolle, nachdem er die ersten beiden Springen wegen eines Infekts verpasste. Für ihn geht es also nur um Einzelergebnis und das wird heute ein Gutes sein! Nach 132,5 Metern und hohen Noten sorgt er dafür, dass Johansson seine Führung schon wieder hergeben muss.
    18:30
    Robert Johansson (NOR)
    Kann Robert Johansson noch einmal angreifen? Für die Führung reichen seine 132 Meter, aber auch Kraft und Kobayashi können normalerweise in diesen Bereich locker hineinspringen.
    18:28
    Peter Prevc (SLO)
    Kann Peter Prevc auch jetzt wieder einen guten Sprung abliefern? Nach vorne geht es nach seinen 130,5 Metern nicht, aber zufrieden zeigt sich der 26-Jährige dennoch. Die Stabilität kommt langsam wieder zurück, nachdem ihn in den letzten Jahren Verletzungen zurückgeworfen hatten.
    18:27
    Junshiro Kobayashi (JPN)
    Der war nichts! Junshiro Kobayashi übertreibt es in der Absprungphase und das geht völlig nach hinten los. Die gute Platzierung ist dahin und er fällt nach 124 Metern ins Mittelfeld zurück.
    18:26
    Piotr Zyla (POL)
    So langsam scheinen die guten Sprünge bei Zyla wieder zu kommen. Dieses Mal kommt der Pole viel besser durch die bei ihm so kritische erste Flugphase und es geht sich aus. Nach 132,5 Metern geht er für den Moment auf die erste Position.
    18:25
    Daiki Ito (JPN)
    Der Japaner wird noch ein paar Positionen verlieren, nachdem es jetzt für ihn auf 128 Meter gegangen war. Wolny zeiht vorbei und auch Peier und Ammann haben in der Summe mehr Punkte als Ito.
    18:24
    Killian Peier (SUI)
    Killian Peier ballt die Faust! Nachdem ihm der erste Sprung nicht geschmeckt hatte, passt dieser hier deutlich besser zusammen und mit 130 Metern muss er sich nur Wolny geschlagen geben.
    18:23
    Constantin Schmid (GER)
    Schade! Der erste Sprung war sehr gut, jetzt hat er ein paar mehr Fehler in seinem Flug und muss schon bei 123,5 Metern landen. Der 19-Jährige wird noch ein paar Plätze einbüßen.
    18:22
    Kamil Stoch (POL)
    Stoch zuckt bei der Ausfahrt mit den Schultern und weiß selbst nicht so recht, was hier heute nicht passt. Nach 130,5 Metern verliert er weitere Plätze und sortiert sich jetzt hinter Ammann auf Rang drei ein.
    18:21
    Jakub Wolny (POL)
    Jakub Wolny aber sorgt dafür, dass es für Ammann nur ein kurzer Ausflug in die Leadersbox wird. Der junge Pole liefert 133,5 Meter ab und erhält im Schnitt höhere Noten als vorhin Ammann.
    18:20
    Simon Ammann (SUI)
    Was ist für Simon Ammann jetzt noch drin? So einiges! Der Schweizer ist es, der Kubacki von der Spitze verdrängt! Mit 134,5 Metern und richtig guten Noten schiebt er sich gut vier Punkte vor den Konkurrenten aus Polen.
    18:18
    Roman Koudelka (CZE)
    Der Tscheche eröffnet den zweiten Block in diesem Finaldurchgang, ganz zufrieden ist er mit seinem Versuch aber nicht. Die 130 Meter blieben dem 29-Jährigen auch jetzt wieder verwehrt.
    18:17
    Philipp Aschenwald (AUT)
    Philipp Aschenwald legt die Steigerung zum ersten Sprung hin und kann nach 127 Metern jetzt die 130,5 Meter bringen. Zu Kubacki aber fehlt noch ein bisschen was, der bleibt mit 3,5 Punkten Vorsprung weite die Nummer eins.
    18:16
    Viktor Polášek (CZE)
    Viktor Polášek kann dem Polen auf seiner Spitzenposition ebenfalls nicht gefährlich werden, für ihn persönlich ist der Sprung aber ein guter Abschluss am heutigen Tag gewesen.
    18:15
    Yukiya Sato (JPN)
    Yukiya Sato hat wieder viel Ski nach dem Tisch, legt sich aber trotzdem voll auf die Latten und kämpft sich bis auf 130 Meter durch. In Führung aber bleibt weiterhin Kubacki.
    18:14
    Manuel Fettner (AUT)
    Auch Manuel Fettner kann sich im Finale nicht steigern und fällt nach 125,5 Metern ein paar Positionen nach hinten.
    18:13
    Marius Lindvik (NOR)
    Marius Lindvik schüttelt enttäuscht den Kopf. Der 20-Jährige kann keinen weiten Sprung runterbringen und landet jetzt bereits nach 124,5 Metern. Für ihn geht es auf die letzte Position im Feld zurück.
    18:12
    Michael Hayböck (AUT)
    Bei Michael Hayböck geht es ebenfalls auf die 127 Meter hinunter. Zwar eine Steigerung zum ersten Sprung, aber auch nicht das, was er sich eigentlich für den heutigen Tag vorgenommen hat. Er bleibt deutlich hinter Kubacki zurück und ist derzeit Zweiter.
    18:12
    Robin Pedersen (NOR)
    Robin Pedersen kann wenig überraschend den Polen nicht schlagen und muss sich nach 127 Metern auf die Landung einstellen.
    18:11
    Dawid Kubacki (POL)
    Für seinen Geschmack viel zu früh an der Reihe ist Dawid Kubacki. Der macht seine Sache jetzt viel besser und zaubert einen weiten Versuch auf 134,5 Meter hin. Damit sollte er noch einige Plätze aufholen können.
    18:10
    Naoki Nakamura (JPN)
    Naoki Nakamura setzt seine Landung bei exakt der gleichen Weite in den Hang und bleibt damit auch insgesamt vor Aalto.
    18:09
    Antti Aalto (FIN)
    Es ist angerichtet und mit Antti Aalto geht der erste Athlet über die Schanze. Mit 126 Metern kann er sich zwar zum ersten Sprung steigern, erhofft haben dürfte er sich aber sicherlich mehr.
    17:56
    Finale um 18:06 Uhr
    Nach einer kleinen Pause wird es hier in wenigen Minuten weitergehen. Der erste Springer im Finale soll um 18:06 Uhr über den Bakken gehen.
    17:55
    Peier bester Schweizer
    Beim Duo aus der Schweiz ist derzeit Killian Peier als 15. am besten platziert. Simon Ammann wird das Finale von Rang 19 angehen müssen. Nicht die Ergebnisse, die sich die beiden gewünscht hätten, aber vielleicht ist da im Finale noch was möglich?
    17:54
    Auch ÖSV-Team mit drei Ausfällen
    Ähnlich sieht es beim österreichischen Team aus. Dort mussten Daniel Huber, Clemens Aigner und Jan Hörl bereits die Segel streichen. Das beste Ergebnis zur Halbzeit hat Stefan Kraft als Siebter inne. Philipp Aschenwald ist 21. Manuel Fettner und Michael Hayböck werden im Finale ebenfalls früh an der Reihe sein.
    17:53
    Licht und Schatten beim DSV-Team
    Im deutschen Team konnte sich besonders Karl Geiger hervortun, der als Fünfter noch alle Chancen auf das Podest hat. Markus Eisenbichler und Richard Freitag liegen auf den Plätzen acht und neun ebenfalls in den Top Ten. Schmid ist guter 16. Leider bereits ausgeschieden sind Andreas Wellinger, Pius Paschke und Stephan Leyhe.
    17:51
    Kobayashi führt zur Halbzeit
    Zur Halbzeit in Führung liegt in Trondheim also Ryoyu Kobayashi. Absetzen konnte sich der Japaner aber nicht und es sind nur 1,5 Punkte, die ihn von Andreas Stjernen trennen, der beste Chancen hat seine Karriere tatsächlich noch mit einem Sieg zu beenden. Timi Zajc aus Slowenien ist Dritter.
    17:49
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    141 Meter bräuchte Ryoyu Kobayashi um in Führung zu gehen und exakt diese Weite bringt der Japaner dann auch. Bei der Haltung räumt der Weltcupführende ebenfalls ab und so kann er sich vor Stjernen einreihen.
    17:48
    Kamil Stoch (POL)
    Kamil Stoch landet auch zu früh, um hier was reißen zu können. Bei kaum Wind erreicht der Pole 132 Meter und landet damit sogar noch hinter Schmid auf Platz 16.
    17:47
    Stefan Kraft (AUT)
    Kann Stefan Kraft den Aussetzer von Johansson für seine Zwecke nutzen und seinen Vorsprung in der Raw Air weiter ausbauen? Nein! Es bleibt richtig spannend. Mit 136,5 Metern landet Kraft ungefähr in dem Bereich des Norwegers, erhält aber noch weniger Pluspunkte und kann sich nur um 3,5 Zähler von Johansson absetzen.
    17:45
    Piotr Zyla (POL)
    Piotr Zyla kam zu Beginn der Raw Air überhaupt nicht in tritt, jetzt macht er es besser und schafft es immerhin noch auf die 133,5 Meter.
    17:44
    Robert Johansson (NOR)
    Robert Johansson legt sich wieder mit viel Risiko in seinen Sprung, den Teamkollegen angreifen kann Johansson aber nicht und er landet schon nach 135 Metern. Dazu gibt es auch noch sehr wenig Pluspunkte in der Windkompensation. Er fällt auf Rang acht zurück.
    17:43
    Dawid Kubacki (POL)
    Dawid Kubacki schlägt die Hände bei der Ausfahrt auf die Oberschenkel und ärgert sich sichtlich über seinen Fehler kurz nach dem Absprung. Der kostet viele Meter und den Kampf um das Podest. Mit 126,5 Metern ist er gerade einmal 23.
    17:42
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Auch bei Johann Andre Forfang geht es den Hang weit hinunter und er kann sich mit 134 Metern auf der fünften Position einreihen.
    17:41
    Markus Eisenbichler (GER)
    Markus Eisenbichler macht seine Sache ebenfalls richtig gut und es geht bis auf 135 Meter hinunter. Bei der Landung aber erhält er ein paar Abzüge, die ihm Plätze kosten. Er ist Fünfter.
    17:40
    Timi Zajc (SLO)
    Im Probedurchgang ging Zajc einer komplett daneben, jetzt, wo es drauf ankommt, passt es aber wieder beim jungen Slowenen und mit 136 Metern haut er den nächsten weiten Satz raus. Stjernen aber kann auch er nicht schnappen.
    17:39
    Karl Geiger (GER)
    Karl Geiger macht es viel besser! Er kommt super in seinen Sprung und zieht den Versuch bis auf 134,5 Meter hinunter. Die Noten sind ebenfalls gut und er kann sich vor Teamkollege Freitag auf Rang drei einsortieren.
    17:38
    Stephan Leyhe (GER)
    Puh! Es droht ein schwieriger Wettkampf für die deutschen Skispringer zu werden! Nach Paschke und Wellinger wird auch für Stephan Leyhe wohl bereits nach seinem ersten Sprung Schluss sein. Vier Springer werden kaum noch hinter ihm landen.
    17:37
    Roman Koudelka (CZE)
    Roman Koudelka blickt verhalten in die Kameras, denn mit 126,5 Metern hat er gerade einmal einen Platz im Finale sicher.
    17:36
    Evgeniy Klimov (RUS)
    Klimov macht seine Sache viel besser und kann mit 135,5 Metern den zweitbesten Sprung dieser Konkurrenz hinunterbringen. Er ordnet sich hinter Stjernen und vor Freitag ein.
    17:35
    Halvor Egner Granerud (NOR)
    Für Halvor Egner Granerud ist die Raw Air ein einziger Kampf und er droht einmal mehr ohne Weltcuppunkte zu bleiben. Mit 125 Metern wäre er derzeit nicht für das Finale qualifiziert.
    17:34
    Killian Peier (SUI)
    Killian Peier kann zwar die Plätze ganz vorne angreifen und der Blick zeigt, er hätte sich gerne mehr gewünscht. Mit 129,5 Metern könnte es zwar unter die Top 15 gehen, viel weiter aber nicht.
    17:33
    Daniel Huber (AUT)
    Ärger bei Huber! Der Österreicher ist am Tisch viel zu aggressiv, es fehlt das Gefühl und es haut ihn schon bei 121 Metern wieder aus der Luft. Auch er wird nicht zu einem zweiten Sprung kommen.
    17:32
    Andreas Wellinger (GER)
    Oh je! Andreas Wellinger kämpft sich durch seinen Sprung, erreicht aber nicht mehr als 122 Meter und wird das Finale der besten 30 Athleten heute nicht sehen.
    17:31
    Junshiro Kobayashi (JPN)
    Bei Junshiro Kobayashi geht es deutlich weiter und er kann mit 132 Metern einen der weiteren Sprünge in diesem Durchgang zeigen.
    17:31
    Antti Aalto (FIN)
    Für ihn könnte dieser Sprung bereits das Ende sein am heutigen Tag. Nach 125 Metern geht es für ihn auf Rang 15 nach hinten und damit hinter die Platzierungen, die aktuell für das Finale reichen.
    17:29
    Yukiya Sato (JPN)
    Yukiya Sato liefert einen guten Sprung ab, aber keinen Versuch, der Stjernen gefährlich werden könnte. Der Japaner kommt mit viel Ski vom Absprung und wird ein wenig gebremst. 128,5 Meter bringen ihn aber das Finale ein.
    17:28
    Andreas Stjernen (NOR)
    Und dann kam Andreas Stjernen! Der Norweger will es in seinem letzten Wettkampf noch einmal wissen und knallt hier die 137 Meter hin. Er übernimmt mit einem großen Vorsprung zu Freitag die erste Position.
    17:26
    Richard Freitag (GER)
    Klasse! Richard Freitag kommt sehr schön vom Tisch, hat eine gute Höhe und zieht seinen Sprung bis auf 132 Meter hinunter. Auch die Landung passt und der 27-Jährige liefert den lupenreinen Telemark ab. Dreimal die 18.5 gehen in die Wertung ein und katapultieren ihn auf Rang eins.
    17:25
    Philipp Aschenwald (AUT)
    Der Österreicher kann Prevc an der Spitzenposition ebenfalls nicht gefährlich werden. Für Philipp Aschenwald geht es bis auf 127 Metern und damit auf Rang sechs im Zwischenresultat.
    17:24
    Jakub Wolny (POL)
    Jakub Wolny ist nicht zufrieden mit seinem Sprung auf 126,5 Meter. Aber auch er wird gleich noch einmal randürfen.
    17:23
    Simon Ammann (SUI)
    Simon Ammann kommt hoch raus, doch im Mittelteil verliert der Schweizer dann schnell an Höhe und landet doch "schon" bei 127 Metern. Im Finale aber ist der 37-Jährige damit dabei.
    17:22
    Michael Hayböck (AUT)
    Michael Hayböck ist am Schanzentisch viel zu spät an der Reihe und der Druck geht ins Leere. Die Höhe fehlt und so kann Hayböck bei Aufwind wenig ausrichten. Mit 122,5 Metern bräuchte er noch zwei Springer, die hinter ihm landen, um gleich einen zweiten Sprung machen zu dürfen.
    17:21
    Anze Lanisek (SLO)
    Er muss sich keine Hoffnungen mehr machen, dass es für das Finale reicht. Mit 121 Metern landet er gerade einmal auf Rang 13.
    17:21
    Manuel Fettner (AUT)
    Manuel Fettner ist in der Anlaufspur richtig schnell unterwegs, es gelingt ihm aber nicht ganz das auch mit in den Sprung zu nehmen. Nach 126,5 Metern muss er noch etwas warten, ob es für das Finale reicht. Schmid wird das freuen, denn er ist dadurch im 2. Durchgang dabei.
    17:20
    Daiki Ito (JPN)
    Auch bei Daiki Ito geht es auf eine gute Weite. Stilistisch zeigt sich der 33-Jährige heute in einem hohen Niveau und auch die Weite mit 129 Metern passt ebenfalls. Ito ist Zweiter und sichert sich das Ticket für das Finale.
    17:19
    Peter Prevc (SLO)
    Ganz anders läuft es bei Peter Prevc! Nachdem er zu Saisonbeginn große Schwierigkeiten hatte, kommt der Slowene jetzt langsam wieder in Fahrt und liefert stabil, weite Sprünge ab. Schmid muss seine Spitze nach 131 Metern von Prevc räumen.
    17:18
    Stefan Hula (POL)
    Hula lässt den Kopf bei der Ausfahrt hängen, kein Wunder, denn nach 116,5 Metern erlebt der 32-Jährige den nächsten Rückschlag und braucht sich keinerlei Hoffnungen auf eine Teilnahme im Finale machen.
    17:17
    Naoki Nakamura (JPN)
    Naoki Nakamura kommt an die Weite des Deutschen nicht heran und landet wie viele in diesem Durchgang bei 123 Metern.
    17:16
    Constantin Schmid (GER)
    Im Probedurchgang lief es für Schmid nicht rund, jetzt packt er wieder einen seiner besseren Sprünge aus. Obwohl er am Tisch nicht sauber durchkommt und die Ski sehr steil stehen, haut der DSV-Adler hier noch 127,5 Meter hin. Klasse!
    17:15
    Jan Hörl (AUT)
    Bei Jan Hörl scheint zum Saisonende nicht mehr viel zu gehen. Er wirkt etwas verkrampft in seinem Sprung und kann mit 115 Metern nicht das zeigen, was er unter anderem bei der Vierschanztournee ablieferte. Mit dem Finale wird es für ihn nicht reichen.
    17:14
    Viktor Polášek (CZE)
    Viktor Polášek schnappt sich die erste Position im aktuellen Klassement, nachdem er die 123,5 Meter in den Hang gesetzt hatte.
    17:13
    Clemens Aigner (AUT)
    Bei Clemens Aigner will es hier in Trondheim nicht wirklich aufgehen. Der 26-Jährige kommt nicht sauber in seine Flugphase, muss lange warten, bis der Ski in der richtigen Position ist und erreicht 120 Meter.
    17:12
    Robin Pedersen (NOR)
    Robin Pedersen ist nach der Landung nicht ganz zufrieden. Er hätte hier gerne noch ein paar Meter mehr draufgepackt, allerdings hatte er es von den Verhältnissen auch nicht leicht. 12,9 Zähler bekam er noch obendrauf. Reicht ihm momentan für Platz zwei hinter den Teamkollegen.
    17:11
    Marius Lindvik (NOR)
    Auf exakt die gleiche Weite geht es für den Norweger Lindvik, der dank 11,9 Pluspunkte für den Rückenwind aber die Spitze vor Boyd-Clowes übernehmen kann.
    17:11
    Jernej Damjan (SLO)
    Jernej Damjan wippt nach der Landung mit dem Kopf. Der 35-Jährige hatte sich hier heute natürlich eine ganz andere Weite vorgenommen als 123 Meter. Wenn er Glück hat, könnte es aber für einen Finalsprung reichen. Die Ansprüche sind aber sicherlich andere.
    17:10
    Kevin Bickner (USA)
    Auch diese Weite von Kevin Bickner dürfte zu wenig sein, um sich heute einen Platz im Finale zu sichern. Nach 120,5 Metern fällt der US-Boy noch hinter Vassiliev zurück.
    17:09
    Dimitry Vassiliev (RUS)
    Dimitry Vassiliev hat schon wenige Meter nach dem Tisch ein paar Schwierigkeiten und liegt schief in der Luft. Das macht sich auch in der Weite bemerkbar und mit 119,5 Metern wird er sich wohl verabschieden müssen.
    17:08
    Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
    Mackenzie Boyd-Clowes liefert einen soliden Sprung ab und kann sich jetzt mit 123,5 Metern die Spitze im aktuellen Klassement holen.
    17:07
    Pius Paschke (GER)
    Pius Paschke hätte nichts dagegen, wenn es auch für ihn auf eine große Weite geht. Erfüllt wird ihm dieser Wunsch nicht und mit 119 Metern muss auch er noch warten, ob es für das Finale der besten 30 Athleten reicht.
    17:06
    Cestmir Kozisek (CZE)
    Und auch Cestmir Kozisek tut sich schwer bei Rückenwind. Nach 116,5 Metern heißt es für ihn abwarten, was der Sprung nach Durchgang eins wert sein wird.
    17:05
    Pawel Wasek (POL)
    Pawel Wasek wird heute kein Finale sehen. Der junge Pole kommt nach dem Absprung nicht richtig in fahrt und gerade einmal 114 Meter springen heraus. Er übernimmt die "Rote Laterne".
    17:05
    Thomas Aasen Markeng (NOR)
    Thomas Aasen Markeng springt zwar jetzt 123 Meter, Nazarov von der ersten Position verdrängen kann der Norweger damit aber nicht. Er bleibt 0,3 Zähler dahinter zurück, nachdem er in der Windkompensation höhere Abzüge erhielt.
    17:04
    Jarkko Määttä (FIN)
    Für Jarkko Määttä geht es ebenfalls in diesen Bereich, da die Noten aber schlechter sind, muss er sich hinter Tkachenko einordnen.
    17:03
    Mikhail Nazarov (RUS)
    Mikhail Nazarov kann diese Weite noch überbieten und stellt die 122 Meter hin. Er holt sich den ersten Platz in dem noch jungen Wettkampf.
    17:01
    Sergey Tkachenko (KAZ)
    Sergey Tkachenko zeigt sich wieder sehr solide und für den 19-jährigen Bronzemedaillen-Gewinner der Juniorenweltmeisterschaften geht es auf ansehnliche 120 Meter. Könnte vielleicht sogar für die Top 30 reichen.
    17:01
    Sebastian Colloredo (ITA)
    Sebastian Colloredo ist es, der den heutigen Bewerb eröffnen wird. Der Wind kommt heute stark von hinten, die Technik muss also sauber passen, wenn es den Hang weit hinunter gehen soll. Bei Colloredo gelingt das nur bedingt und er muss auf viele Patzer der Konkurrenz hoffen, wenn er heute endlich die ersten Weltcup-Punkte holen möchte.
    16:55
    Stjernen nimmt Abschied
    Heute den letzten Sprung seiner Karriere machen wird auf seiner Heimschanze der Norweger Andreas Stjernen. Der 30-Jährige ist seit Dezember 2009 im Weltcup dabei und feierte seinen bisher einzigen Sieg im Januar 2018 beim Skifliegen in Bad Mitterndorf. Größter Erfolg seiner Karriere war die Goldmedaille im Team bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang.
    16:49
    Die Favoriten
    Neben Stefan Kraft muss man auch seine schärfsten Konkurrenten in der Raw Air-Wertung - Johansson und Kobayashi - auf dem Zettel haben. Auch Johanssons Teamkollege Forfang zeigte hier mit weiten Sprüngen auf. Ebenfalls mitmischen könnten die Polen Kamil Stoch und Dawid Kubacki sowie Timi Zajc aus Slowenien.
    16:47
    Zwei Schweizer
    Bei den Schweizern mussten die Nachwuchsathleten bereits gestern die Segel streichen und Hauswirth und Peter schafften es nicht unter die Top 50. So ist es einmal mehr an Killian Peier und Simon Ammann, die Kohlen aus dem Feuer zu holen.
    16:44
    Auch ÖSV-Team mit sieben Springern
    Auch die österreichischen Skispringer kamen am gestrigen Tag komplett durch die Qualifikation. Die besten Möglichkeiten heute ein Topergebnis zu erzielen hat natürlich Stefan Kraft, aber auch Philipp Aschenwald und Daniel Huber können sich Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis machen, wenn es denn mit zwei stabilen Sprüngen klappt. Michael Hayböck, Manuel Fettner, Jan Hörl und Clemens Aigner werden das Team komplettieren.
    16:40
    Deutsche Mannschaft komplett dabei
    Die deutsche Mannschaft konnte sich im gestrigen Wettkampf mit allen sieben gestarteten Springern qualifizieren. Das Topergebnis blieb dabei allerdings aus und niemand kam in die Top Ten. Bestehen wird die Mannschaft heute aus Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger, Richard Freitag, Constantin Schmid und Pius Paschke.
    16:36
    Kraft neuer Führender der Raw Air
    Nach seinem starken Auftritt in der gestrigen Qualifikation hat Stefan Kraft den Norweger Johansson in der Raw Air die Führung weggeschnappt. Der Österreicher hat 1075,9 Punkte auf seinem Konto und liegt damit 5,3 Punkte vor Johansson. Dritter ist der Japaner Ryoyu Kobayashi mit 1048,5 Punkten. Markus Eisenbichler ist wieder auf Rang fünf vorgekommen, liegt aber schon weit hinter den Podesträngen, für die es ein hohes Preisgeld gibt.
    16:34
    Willkommen aus Trondheim!
    Hallo und herzlich willkommen zum nächsten Einzelwettkampf im Rahmen der Raw Air aus Trondheim. Der 1. Durchgang wird um 17:00 Uhr starten.

    Aktuelle Wintersport-Events

    Damen
    Finnland
    Levi
    23.11.2019
    Slalom
    10:15
    Herren
    Polen
    Wisla
    23.11.2019
    HS 134 Team
    16:00
    Herren
    Finnland
    Levi
    24.11.2019
    Slalom
    10:15
    Herren
    Polen
    Wisla
    24.11.2019
    HS 134 Einzel
    11:30
    Herren
    Finnland
    Ruka
    29.11.2019
    HS 142, 5km
    11:00
    Anzeige
    Anzeige