Anzeige

Liveticker

Raw Air - Vikersund Einzel - Herren
    18:24
    Auf Wiedersehen!
    Mit einem spektakulären zweiten Durchgang geht der heutige Tag zu Ende. Die Norweger dürfen vor heimischer Kulisse einen Dreifachsieg bejubeln! Schon nächste Woche geht es in Planica mit zwei weiteren Fliegen weiter, ehe dann die Saison beendet ist. Bis dahin verabschieden wir uns und wünschen noch einen schönen Abend.
    18:23
    Ammann mit Verbesserung
    Nach einem verpatzten zweiten Sprung konnte sich Simon Ammann steigern. Der Schweizer segelt im zweiten Durchgang mehr als zehn Meter weiter, obwohl er deutlich schlechteren Wind hatte. Darauf kann er aufbauen, wenn es nächste Woche beim Skifliegen weitergeht.
    18:21
    Kraft geschlagen!
    Stefan Kraft wollte die Norweger attackieren, doch beide Sprünge liefen nicht perfekt. Gestern noch überragend, reicht es heute nur zu Rang fünf. Damit verpasst der Österreicher auch das Podest in der Raw-Air-Gesamtwertung. Die Teamkollegen Hayböck und Fettner auf den Rängen 25 und 29 lieferten keine gute Leistung ab.
    18:20
    DSV-Team mit Licht und Schatten
    Das deutsche Team zeigt sich nach der Pleite gestern ein wenig erholt und kann mit Rang sieben und acht von Eisenbichler und Freitag durchaus zufrieden sein. Auch Leyhe wird mit persönlicher Bestweite und Platz 15 den Tag in guter Erinnerung behalten. Die Enttäuschung hingegen war Andreas Wellinger, der ebenso wie Geiger deutlich den Finaldurchgang verpasst hat.
    18:18
    Stoch mit Gesamtsieg
    Auch Kamil Stoch darf sich heute in doppelter Hinsicht freuen! Mit dem sechsten gewinnt der Pole vorzeitig zum zweiten Mal den Gesamtweltcup und auch die Raw-Air-Wertung entscheidet der 30-Jährige für sich! Nach Olympiasieg und Vierschanzentournee-Erfolg krönt Kamil Stoch seine Saison!
    18:16
    Johansson mit erstem Weltcupsieg!
    Mit einem sensationellen Flug sichert sich Robert Johansson seinen ersten Weltcupsieg in seiner Karriere! Dazu stehen zwei Landsleute mit ihm auf dem Podest - schöner könnte es kaum sein! Die Norweger dominieren den heutigen Tag und holen sich zudem Rang zwei und drei in der Raw-Air-Gesamtwertung!
    18:15
    Andreas Stjernen (NOR)
    Andreas Stjernen kann nun das norwegische Podest perfekt machen, aber er will natürlich den Sieg! Der Skandinavier ist nicht ganz so hoch wie Johansson zuvor und dann stehen am Ende "nur" 235m zu Buche. Durch die bessere Landung bleibt Stjernen vor Tande und wird am Ende Zweiter!
    18:14
    Robert Johansson (NOR)
    Kann sein Landsmann kontern? Robert Johansson verkürzt dieses Mal nicht den Anlauf. Der Norweger kommt gut raus und marschiert noch einmal weiter auf sagenhafte 246m! Was ist das hier für eine geile Flugshow?
    18:13
    Daniel-Andre Tande (NOR)
    Drei Norweger kämpfen um den Sieg! Daniel-Andre Tande legt vor und segelt sensationell den Hang herunter! Bei 243m kann Tande keinen Telemark mehr setzen, geht aber natürlich in Führung!
    18:11
    Markus Eisenbichler (GER)
    Die letzte deutsche Hoffnung sitzt oben! Markus Eisenbichler hat oben keinen Wackler drin, doch im unteren Teil fehlt der unterstützende Wind. 226m sind eine solide Leistung und bringen ihn aktuell auf den vierten Rang.
    18:10
    Stefan Kraft (AUT)
    In Sachen Podest muss Stefan Kraft vorlegen. Der Österreicher hat abermals nicht die besten Bedingungen und dann fehlen bei 230,5m am Ende die Meter - Rang zwei.
    18:09
    Domen Prevc (SLO)
    Der Slowene packt einen überragenden Flug aus! Ohne Angst hält Domen Prevc perfekt in den Wind herein und zieht den Sprung auf sagenhafte 239,5m herunter! Das ist natürlich die klare Führung!
    18:08
    Tilen Bartol (SLO)
    Beim Slowenen ist es längst nicht so gut. Tilen Bartol hat prompt Probleme im Flug und fällt nach nur 202m deutlich zurück.
    18:07
    Kamil Stoch (POL)
    Das gibt es ja nicht. Stoch bekommt den perfekten Aufwind und dann erwischt der Pole seinen Flug sensationell! 237 sind die Tagesbestweite!
    18:05
    Richard Freitag (GER)
    Nach einem kleinen Fehler in Durchgang eins scheint für Freitag noch etwas mehr möglich zu sein! Richard Freitag darf kurz warten, weil der Wind zu schlecht ist. Auch im zweiten Anlauf sind die Bedingungen nicht wirklich besser, sodass nicht viel möglich ist - und dann das! Bei Rückenwind segelt der Deutsche auf überragende 226m!
    18:02
    Noriaki Kasai (JPN)
    Zehn Athleten sind noch oben, die Entscheidung naht. Noriaki Kasai eröffnet mit einer Weite von 216m und kommt damit nicht an den führenden Norweger heran.
    18:01
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Jetzt kann es weit gehen! Flieger Forfang hat guten Wind und fliegt sensationell weit auf 230m. Und dabei hatte der Norweger noch einen kleinen Skifehler!
    18:00
    Piotr Zyla (POL)
    Der Wind dreht extrem schnell. Piotr Zyla hat plötzlich ganz leichten Hauch von vorn und der Pole nutzt dies mit viel Geschwindigkeit auf eine starke Weite von 221m!
    17:59
    Halvor Egner Granerud (NOR)
    Granerud hat bessere Bedingungen als sein Landsmann zuvor, aber auch der Sprung war eine Klasse besser. 224m bedeuten die klare Führung!
    17:58
    Anders Fannemel (NOR)
    Auch Anders Fannemel muss bei Rückenwind los und dann hat der Norweger Probleme. 200,5m sind für den Flieger enttäuschend!
    17:57
    Denis Kornilov (RUS)
    Bei extrem schwierigen Bedingungen muss Kornilov viel arbeiten in der Luft und segelt so nur auf 198m.
    17:56
    Jernej Damjan (SLO)
    Damjan lässt den Ausreißer nach oben weiterhin vermissen. Nur 189,5m sind enttäuschend!
    17:56
    Stefan Hula (POL)
    Der Pole fliegt mit 218m in ähnliche Regionen, kann aber aufgrund noch besseren Windes und den damit verbundenen Abzügen den Deutschen nicht verdrängen.
    17:55
    Stephan Leyhe (GER)
    Bei Leyhe wartet die Jury und das lohnt sich! Der Deutsche hat guten Wind und nutzt diesen zur neuen persönlichen Bestweite von 224m!
    17:52
    Kevin Bickner (USA)
    Da war nichts möglich! Kevin Bickner bekommt zu viel Luft von hinten und muss bei enttäuschenden 152m den Sprung abbrechen. Er erhält 18 Bonuspunkte, während andere hier 5 Punkte wegen des Windes abgezogen bekommen.
    17:51
    Junshiro Kobayashi (JPN)
    Eben war der jüngere Bruder schon dran, jetzt ist Junshiro Kobayashi an der Reihe. Der Japaner springt auf nicht mehr als ordentliche 206,5m.
    17:49
    Dawid Kubacki (POL)
    Dawid Kubacki beschließt die erste Zehnergruppe mit einem Flug auf 225m! Mit seiner Absprungstärke steht der Pole gut in der Luft und dann kam auch noch Aufwind hinzu - Rang zwei.
    17:48
    Jakub Wolny (POL)
    Nach seinem ersten 200m-Flug eben fehlt Wolny jetzt die Luft. Nach nur 184m muss der Pole bereits landen.
    17:47
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    Auch beim Japaner bläst der Rückenwind für eine Topweite zu stark. 202m sind durchaus passabel bei diesen Bedingungen.
    17:47
    Manuel Fettner (AUT)
    Bei Fettner fehlt die Verbindung von Absprung und Übergang in den Flug und dann geht's nach nur 171m auf den letzten Platz zurück.
    17:45
    Alex Insam (ITA)
    Der Italiener hat nun wie Prevc zuvor Aufwind und dann geht es halt leichter. 205m bedeuten einen soliden Wettkampf für Insam!
    17:44
    Peter Prevc (SLO)
    Peter Prevc hat viel mehr Potential als er im ersten Durchgang gezeigt hat und jetzt geht es deutlich weiter! Der Slowene liegt gut in der Luft und liegt auf 232,5m! Das wird ihn nun nach vorn bringen.
    17:43
    Michael Hayböck (AUT)
    Der Österreicher steht zu steil in der Luft. 199,5m werden ihn einige Plätze kosten.
    17:42
    Nejc Dežman (SLO)
    Auch bei Nejc Dežman kommt der Wind ähnlich wie bei Ammann von hinten. Der Slowene hat mehr Probleme als der Schweizer zuvor und so muss er bei 181m landen.
    17:42
    Simon Ammann (SUI)
    Mit zwei Luken mehr geht es auch für Ammann nach vorn auf 211,5m.
    17:41
    Yukiya Sato (JPN)
    Weiter geht's! Yukiya Sato eröffnet den finalen Durchgang der diesjährigen Raw-Air-Tour mit einer Weite von 220m! Das war stark!
    17:22
    Finale in 20 Minuten
    Nach einer kurzen Pause geht es mit dem Fliegen weiter! Drei Norweger sind auf Siegkurs und Eisenbichler und Kraft in Lauerstellung. In Sachen Raw-Air-Gesamtwertung hat Johansson 15 Punkte auf Stoch aufgeholt, doch da müsste noch eine Menge dazukommen. Wir melden uns gleich zurück!
    17:21
    Andreas Stjernen (NOR)
    Der letzte Starter sitzt oben! Was für ein Flug! Andreas Stjernen steigt nach 170m noch einmal weg vom Hang und fliegt auf die sensationelle Topweite von 239m! Damit ist Stjernen knapp in Front, da er eben auch nicht die Gate-Punkte von Johansson bekommt!
    17:20
    Daniel-Andre Tande (NOR)
    Der Norweger hat guten Wind und segelt so auf 231,5m! Die Führung wird er aber nicht angreifen können, weil Johansson eben freiwillig eine Luke weniger Anlauf genommen hatte.
    17:19
    Simon Ammann (SUI)
    Kann Simon Ammann da mithalten? Dem Schweizer fehlt völlig die Höhe und dann ist der Eidgenosse nach nur 197m als Vorletzter im zweiten Durchgang. Das war knapp!
    17:17
    Robert Johansson (NOR)
    Nun geht's um die Gesamtwertung und den Tagessieg! Robert Johansson hat einen kleinen Wackler oben, doch dann zieht der Norweger perfekt durch. 232m sind eine starke Weite und setzen Kamil Stoch für gleich ordentlich unter Druck!
    17:16
    Noriaki Kasai (JPN)
    "Oldie" Kasai zeigt einen starken Flug und segelt auf 224,5m! Der Japaner hatte aber starken Wind und liegt deswegen etwas zurück auf Rang sieben.
    17:15
    Peter Prevc (SLO)
    Nach kurzer Unterbrechung darf Peter Prevc los. Der Slowene kann es seinem jüngeren Bruder aber nicht ansatzweise nachmachen. 201m bringen ihn nur so eben in den zweiten Durchgang!
    17:13
    Stefan Kraft (AUT)
    Jetzt geht es um das Podest in der Raw-Air Wertung! Kraft ist in starker Form, wirkt aber etwas zu verkrampft. Dennoch sind 221,5m eine passable Weite, zumal der Rückenwind recht stark war.
    17:12
    Markus Eisenbichler (GER)
    Der beste Deutsche in den bisherigen Sprüngen ist an der Reihe! Eisenbichler liegt gut in der Luft und zieht voll durch! Das riecht mit 232m nach der Führung! Jawohl, so ist es!
    17:11
    Domen Prevc (SLO)
    Der Junge ist der Wahnsinn! Bei 120m sah es fast nach einer frühzeitigen Landung aus, doch der Speed ist perfekt. Domen Prevc steigt noch einmal vom Hang weg und segelt dann tatsächlich auf satte 229m - Rang eins!
    17:10
    Michael Hayböck (AUT)
    Zehn Athleten sind noch oben! Der Auftakt gehört Michael Hayböck, der auf exakt 200m segelt. Das dürfte soeben zum zweiten Durchgang reichen.
    17:09
    Stefan Hula (POL)
    Stefan Hula macht es deutlich besser, auch wenn der Pole mit einer Weite von 210m nicht zufrieden wirkt.
    17:08
    Andreas Wellinger (GER)
    Es heißt Daumendrücken! Wellinger verpatzte hier schon einen Sprung auf 140m völlig. Was geht jetzt? Der Deutsche erwischt keinen guten Flug und muss völlig verunsichert bei 180m landen. Das ist das Aus!
    17:07
    Anders Fannemel (NOR)
    Der nächste starke Flieger aus Norwegen ist dran! Anders Fannemel hat jedoch im Moment Formprobleme und so fehlt dem Norweger bei 215m etwas zur Spitze.
    17:06
    Piotr Zyla (POL)
    Nach zwei Wacklern nach dem Absprung bleibt Piotr Zyla mit seinem Flug dennoch auf Zug und dann geht es noch auf starke 219,5m herunter!
    17:05
    Tilen Bartol (SLO)
    Die Führung wackelt! Tilen Bartol liegt perfekt in der Luft und segelt auf starke 225,5m! Der Slowene hat leicht bessere Bedingungen als Stoch eben und trotzdem reicht es zum ersten Platz!
    17:04
    Stephan Leyhe (GER)
    Stephan Leyhe kippt am Schanzentisch leicht herunter, kommt dann aber noch gut ins Fliegen. 209m sind eine Steigerung und bringen den Deutschen sicher in den zweiten Durchgang!
    17:03
    Kamil Stoch (POL)
    Nun werden wir sehen, was möglich ist! Es geht um die Gesamtwertung in der Raw-Air! Kamil Stoch segelt herunter auf 223m und damit genau die Weite, die der Computer zur Führung berechnet hatte. Bei gutem Aufwind war das nicht perfekt! Es reicht knapp zur Führung!
    17:02
    Maciej Kot (POL)
    Auch der Pole ist wie viele Athleten zu gerade in der Luft und dann fehlt einfach die Geschwindigkeit. Nur 190m sind eine enttäuschende Leistung.
    17:01
    Kevin Bickner (USA)
    Mit Selbstvertrauen zieht Kevin Bickner einen eher schwachen Flug noch auf tolle 202,5m herunter. Da sieht man, dass der Amerikaner ein begnadeter Flieger ist.
    17:00
    Halvor Egner Granerud (NOR)
    Im Team musste Granerud aussetzen, weil seine Nation so stark ist. Jetzt zeigt der Norweger, was er drauf hat. 212,5m sind eine gute Weite!
    16:59
    Vladimir Zografski (BUL)
    Beim Bulgaren fehlt die Absprunghöhe. In der Quali und in der Probe kam Vladimir Zografski eigentlich besser zurecht. 190m dürften in Sachen Finale eng werden.
    16:58
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    Der Japaner steht etwas zu steil mit den Ski in der Luft, sodass die Geschwindigkeit verloren geht. 203,5m sind nur mittelmäßig.
    16:57
    Jernej Damjan (SLO)
    Damjan nimmt zu wenig Höhe mit und muss bei 212m landen. Der Slowene ist ein ausgemachter Flieger und daher nicht vollends zufrieden!
    16:56
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Ein Flieger ist an der Reihe! Johann Andre Forfang nimmt oben perfekt Geschwindigkeit mit und zieht den Sprung auf 224,5m. Der Norweger hatte besseren Wind als Freitag und bleibt deshalb hinter dem Deutschen zurück.
    16:55
    Dawid Kubacki (POL)
    Der Pole muss durchatmen! Bei hohem Luftstand kommt Kubacki plötzlich ins Trudeln und muss den Sprung auf 207,5m abbrechen. Da fehlte vermutlich die Körperspannung!
    16:54
    Gregor Schlierenzauer (AUT)
    Nach der österreichischen Jugend gerade ist nun die Erfahrung dran, auch wenn Gregor Schlierenzauer mit 28 Jahren natürlich noch nicht zu den "Oldies" gehört. Der Österreicher macht es nur unwesentlich besser und wird mit 166,5m ebenfalls das Finale verpassen.
    16:52
    Philipp Aschenwald (AUT)
    Aschenwald schleicht über den Hang und kommt nicht über den Überbau. 164,5m bedeuten das sichere Aus.
    16:51
    Junshiro Kobayashi (JPN)
    Der Japaner hat den mit Abstand besten Wind und profitiert davon. Kobayashi musste schon fast landen, als der Aufwind ihn noch einmal auf 210m herunterträgt.
    16:50
    Anze Lanisek (SLO)
    Auch der Slowene muss wegen dem Wind kurz warten, darf dann aber los. Anze Lanisek kommt jedoch zu flach vom Schanzentisch weg, sodass er bereits bei 182,5m landen muss.
    16:47
    Jakub Wolny (POL)
    Der Pole hat als Ziel die 200m und jetzt ist es erreicht! Jakub Wolny segelt auf starke 205,5m und ist erstmals in seinem Leben über die magische Marke gekommen!
    16:46
    Evgeniy Klimov (RUS)
    Der Russe stellt die Ski zu steil an und so bleiben nur 196m auf der Ergebnisliste stehen. Nach seinem Sturz gestern musste sich Klimov aber heute ordentlich überwinden!
    16:45
    Alex Insam (ITA)
    Insam hat schwierige Bedingungen und kann deshalb nicht viel weiter als die erreichten 201,5m fliegen.
    16:43
    Richard Freitag (GER)
    Gleich geht's mit der nächsten deutschen Hoffnung weiter! Richard Freitag fliegt souverän auf 219,5m und damit in Führung! Oben war noch ein kleiner Wackler drin, sonst wäre noch mehr möglich gewesen.
    16:42
    Karl Geiger (GER)
    Geiger ist bislang nicht in starker Form und auch jetzt passt nichts zusammen. Der Deutsche leistet sich einen Fehler beim Absprung und dann fehlt die Höhe. 185,5m bedeuten vermutlich das vorzeitige Aus.
    16:41
    Manuel Fettner (AUT)
    Der Österreicher schleicht eher flach über den Hang, hat aber viel Geschwindigkeit und steigt im unteren Teil noch einmal weg. 207m sind ein gutes Resultat!
    16:40
    Yukiya Sato (JPN)
    Sato ist etwas zu gestreckt im Flug, kommt aber immerhin auf 200m. Das könnte für den zweiten Durchgang reichen!
    16:38
    Marius Lindvik (NOR)
    Die Nachwuchshoffnung aus Norwegen zahlt Lehrgeld. Marius Lindvik bleibt am Hang hängen und wird nach nur 178,5m nicht zufrieden sein.
    16:37
    Nejc Dežman (SLO)
    Nach kurzer Windunterbrechung kann Dezman los. Der Slowene hat Probleme, bekommt dann aber gute Luft von unten. 201m stehen am Ende auf der Tafel.
    16:32
    Antti Aalto (FIN)
    Aalto kann da fast schon erwartungsgemäß nicht mithalten. Der Finne patzt im Flug und bleibt bei 125,5m hängen. Der zweite Durchgang ist passè.
    16:30
    Denis Kornilov (RUS)
    Zum Auftakt segelt der Russe auf gute 215,5m! So weit ging es an diesem Wochenende noch nicht für Kornilov!
    16:28
    Gleich geht’s los
    Die Athleten machen sich bereit, 40 Herren sind dabei. Kamil Stoch geht schon auf Rang 24 an den Start, weil er in der Wertung im Skifliegen nicht ganz vorn liegt. Der Auftakt gehört aber Denis Kornilov aus Russland. Viel Vergnügen!
    16:26
    Ammann in Top 15
    Die Schweizer haben naturgemäß nur einen Topmann und der heißt seit Jahren Simon Ammann. Auch bei dieser Tour liegt der Schweizer als 14. Ordentlich im Rennen. Zu seinem Glück fanden sich gestern im Team noch drei weitere Athleten, sodass Ammann auch in diesem Wettkampf Punkte sammeln konnten. Deschwanden, Schuler und Hauswirth spielen dagegen keine Rolle. Die zuletzt Genannten haben sich auch nicht für heute qualifiziert.
    16:21
    ÖSV-Trend zeigt nach oben
    Nach einer bislang enttäuschenden Saison hat Stefan Kraft zum Saisonende seine Form wiedergefunden. Der Österreicher holte drei Podestplätze bei der Tour und liegt aktuell auf einem starken vierten Rang. Das Podest ist in jedem Fall noch in Reichweite, zumal Kraft als guter Flieger gilt. Hayböck und Aschenwald liegen immerhin um Rang 20 herum. Vor allem bei Hayböck geht es nach der schweren Verletzung zuletzt deutlich nach oben!
    16:18
    DSV-Team fällt zurück
    Durch eine extrem schwache Leistung gestern im Teamfliegen hat das deutsche Team ein wenig an Positionen eingebüßt, auch wenn es schon zuvor nicht optimal lief. Richard Freitag ist derzeit auf Platz sieben der beste deutsche Adler. Auch Wellinger rangiert noch unter den Top Ten, doch der deutsche Anspruch ist ein anderer. Eisenbichler zeigt sich hier beim Fliegen in guter Form und ist auf Platz zwölf nach vorn gekommen. Anders läuft es bei Geiger, der seinen Platz unter den besten zehn eingebüßt hat und nun 13. Ist. Stephan Leyhe konnte gestern im Team nicht starten und ist daher auf den 26. Platz zurückgefallen. Heute ist der DSV-Mann aber wieder dabei!
    16:14
    Stoch ist überragend
    Der Sieg bei dieser Tour scheint schon vergeben zu sein. Kamil Stoch ist der alles überragende Mann und hat sich bei neun Wettkämpfen einen sensationellen Vorsprung herausgearbeitet. Der Pole liegt nahezu uneinholbar mit mehr als 50 Punkten in Front und steuert klar auf den Sieg bei der Raw-Air Tour und auch im Gesamtweltcup zu! Die Norweger Johansson und Stjernen sind vielleicht einen Hauchstärker im Skifliegen, können diesen Rückstand aber im Normalfall nicht aufholen!
    16:09
    Willkommen zum Finale
    Hallo und ein herzliches Willkommen aus Vikersund zum Finale der Raw-Air Tour! Wir begrüßen Sie zum zehnten und letzten Wettkampf bei den Skispringern auf der nordischen Tour. 40 Athleten haben sich für das Skifliegen hier in Norwegen qualifiziert. Los geht’s um 16:30 Uhr mit Durchgang eins!

    Aktuelle Wintersport-Events

    Herren
    Slowenien
    Pokljuka
    09.12.2018
    12,5km Verfolgung
    11:45
    Damen
    Schweiz
    St. Moritz
    09.12.2018
    Parallel-Slalom
    13:00
    Herren
    Norwegen
    Beitostölen
    09.12.2018
    4 x 7,5km Staffel
    13:30
    Damen
    Slowenien
    Pokljuka
    09.12.2018
    10km Verfolgung
    14:45
    Herren
    Deutschland
    Titisee-Neustadt
    09.12.2018
    HS 142 Einzel
    15:30
    Anzeige
    Anzeige