Anzeige
Anzeige

Liveticker

Raw Air - Vikersund Einzel Qualifikation - Herren
  • Oslo Einzel Qualifikation
    09.03. 19:30
  • Oslo Einzel
    11.03. 14:20
  • Lillehammer Einzel Qualifikation
    12.03. 17:30
  • Lillehammer Einzel
    13.03. 17:00
  • Trondheim Einzel Qualifikation
    14.03. 17:30
  • Trondheim Einzel
    15.03. 17:00
  • Vikersund Einzel Qualifikation
    16.03. 18:00
  • Gesamtwertung
    18.03.2018
  • Vikersund Einzel
    18.03. 16:30
19:22
Teamwettkampf am Samstag
Für heute soll es das von den Skispringern aus Vikersund gewesen sein. Weiter geht es hier am morgigen Samstagabend mit dem Teamspringen, bei dem die Einzelsprünge ebenfalls für die Raw Air-Tour zählen werden. Wir berichten auch dann wieder live. Bis dahin!
19:21
Stoch baut Vorsprung aus
In der Raw Air-Tour konnte Kamil Stoch seinen Vorsprung um wenige Punkte ausbauen und liegt nun mit 89,1 Zählern Vorsprung vor dem Norweger Johansson. Andreas Stjernen liegt schon 116,8 Punkte zurück und hat kaum noch Chancen auf den Gesamtsieg. Stefan Kraft bleibt Vierter, Richard Freitag ist auf Rang sechs vorgekommen. Auch Andreas Wellinger und Karl Geiger liegen aktuell in den Top Ten.
19:18
Nur Ammann im Wettkampf
Bei den Schweizern steht ein mehr als durchwachsender Tag zu Buche und einzig Simon Ammann, der 19. wurde, wird am Sonntag mitfliegen dürfen. Knapp war es für Gregor Deschwanden auf Platz 42. Andreas Schuler wurde 45., Sandro Hauswirth 50.
19:17
Kraft bester Österreicher
Im Team der Österreicher war Stefan Kraft als Fünfter einmal mehr der beste Starter. Dahinter klafft eine große Lücke und erst auf Platz 25 ist mit Philipp Aschenwald der nächste ÖSV-Athlet zu finden. Michael Hayböck, Manuel Fettner und Gregor Schlierenzauer qualifizieren sich auf den Rängen 21, 33 und 38. Clemens Aigner ist ausgeschieden.
19:15
Eisenbichler auf Platz vier
Auf dem vierten Platz findet sich Markus Eisenbichler wieder, den es auf 225,5 Meter getragen hatte. Auch für Richard Freitag ging es mit Position sechs in die Top Ten. Mit Platz zwölf ebenfalls eine gute Qualifikation zeigen konnte Karl Geiger. Stephan Leyhe (15.) und Andreas Wellinger (22.) vervollständigen am Sonntag das deutsche Team. Als 41. den Einzelwettkampf knapp verfehlte Andreas Wank. Auch David Siegel ist nicht qualifiziert.
19:13
Stoch wieder ganz oben
Kamil Stoch darf in einem schwierigen Qualifikationsdurchgang beim Skifliegen in Vikersund seinen nächsten Sieg verbuchen. Mit 242 Metern setzt sich der Pole mit 1,5 Punkten knapp gegenüber Robert Johansson durch. Dritter wird Andreas Stjernen, dem 3,9 Punkte gefehlt hatten.
19:10
Andreas Stjernen (NOR)
Kann Andreas Stjernen den Führenden noch unter Druck setzen? Der letzte Mann im Feld haut sich wieder mit viel Risiko in seinen Sprung und segelt auf 236 Meter. Die Noten sind ebenfalls top, doch auch er kann Stoch nicht verdrängen! Es geht knapp auf Platz drei zurück.
19:09
Daniel-Andre Tande (NOR)
Großer Ärger bei Daniel-Andre Tande! Der Norweger ist mit 215,5 Metern zwar sicher im Wettkampf, doch die Ansprüche sind andere und er wäre hier sicherlich gerne in Weitenbereiche eines Johansson geflogen.
19:08
Simon Ammann (SUI)
Simon Ammann kämpft sich bei ähnlichen Bedingungen wie Johansson durch seinen Flug, muss aber mit 206 Metern schon deutlich früher zu seiner Landung kommen.
19:07
Robert Johansson (NOR)
Jetzt muss Robert Johansson zaubern, wenn er Stoch angreifen will, denn der Rückenwind ist mächtig. Was er dann daraus macht, ist ein richtig starker Flug! Johansson steht hoch über den Hang und kämpft sich auf 232,5 Meter hinunter. An Stoch kommt er damit zwar nicht vorbei, trotzdem muss man ihm diesen Flug hoch anrechnen.
19:06
Noriaki Kasai (JPN)
Noriaki Kasai wird bei diesen Verhältnisse Probleme bekommen, denn der Japaner gilt eigentlich nicht zu den Athleten, die bei Rückenwind weite Sprünge zeigen können. Das zeigt sich auch jetzt. Mit 207 Metern steht er nicht schlecht da, aber bei Aufwind wäre der 45-jährige Oldie sicher noch 20 Meter weitergeflogen.
19:04
Peter Prevc (SLO)
Kommando zurück! Der Wind lässt wieder nach und es geht für Peter Prevc wieder in Luke 16 zurück. Die Führung angreifen kann er unter schwierigen Verhältnissen zwar nicht, aber mit 211 Metern macht er einiges aus seinem Versuch.
19:03
Wieder Gateverlängerung
Die Jury entscheidet einmal mehr dazu den Anlauf um zwei Luken zu vergrößern, was den direkten Vergleich zwischen den Athleten immer schwieriger macht. Begonnen wurde die Qualifikation in Gate 11, inzwischen sind wir in Gate 18.
19:01
Pause vor Prevc
Da der Rückenwind wieder zugenommen hat, gibt es vor Peter Prevc die nächste längere Pause in diesem Qualifikationsdurchgang.
19:00
Clemens Aigner (AUT)
Auch Clemens Aigner verdreht es schon nach dem Tisch! Der 25-Jährige kommt vollkommen schief in die ersten Meter des Fluges und landet bei nur 137 Metern. Er wird am Sonntag nicht mit dabei sein!
18:57
Anže Semenič (SLO)
Totalabsturz von Anže Semenič! Der Slowene verpatzt den Absprung, hat die Ski viel zu steil am Körper und es bremst ihn deutlich. Nur 161 Meter bedeuten das Aus.
18:56
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft kommt an die Weite von Eisenbichler nicht heran und muss bereits vor der 220-Meter-Marke seinen Telemark hinsetzen. Er ist Dritter.
18:55
Markus Eisenbichler (GER)
Noch zehn Athleten stehen oben, einer von ihnen ist Markus Eisenbichler aus der deutschen Mannschaft. Bringt er wieder so einen Sprung wie im Training runter? Nicht ganz, aber 225,5 Meter sind dennoch ein bärenstarker Sprung und die zweitbeste Weite des heutigen Tages. Dementsprechend steht dann Platz zwei zu Buche.
18:52
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc ist zum Skifliegen wieder zurück im slowenischen Team. Im Training lief es richtig gut, jetzt hat der 18-Jährige viele Schwierigkeiten und kann sein System bei Rückenwind nicht ganz runterbringen. 203,5 Meter sind Platz 19.
18:51
Michael Hayböck (AUT)
Selbstvertrauen wird ihm dieser Flug nicht gegeben haben. Mit 199 Metern kommt Michael Hayböck zwar in den Wettkampf, doch die Technik passt einmal mehr so gar nicht zusammen.
18:50
Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek stürzt ab und sichert Gregor Schlierenzauer nach nur 175 Metern die Teilnahme im Einzelbewerb vom Vikersundbakken.
18:49
Stefan Hula (POL)
In einen ähnlichen Bereich geht es auch für Stefan Hula aus der polnischen Mannschaft, der die Meter am Schanzentisch verschenkt hatte.
18:48
Andreas Wellinger (GER)
Enttäuschung auch bei Andreas Wellinger. Mit 212 Metern schafft er zwar die Qualifikation, wird sich am Ende des Tages aber nur auf einem Platz im Mittelfeld wiederfinden.
18:47
Anders Fannemel (NOR)
Bei Anders Fannemel ist die Luft zum Ende der Saison völlig raus! Der Norweger hat große Schwierigkeiten in der Luft und vom einstigen Fluggefühl ist heute nichts zu sehen. Nach 193 Metern ist er nur knapp in den Top 40 dabei.
18:46
Piotr Zyla (POL)
Für Piotr Zyla wird dieser Flug nicht gerade eine Empfehlung Richtung Teilnahme im Teamwettkampf sein. Mit 200 Metern unterliegt er der Weite von Kot doch deutlich.
18:46
Tilen Bartol (SLO)
Und auch ihn werden wir in zwei Tagen wiedersehen, wenn nur die Top 40 an den Start gehen dürfen. Nach 217,5 Metern ist der Slowene auf Position vier im aktuellen Zwischenklassement zu finden.
18:45
Stephan Leyhe (GER)
Gegen diesen Monstersprung von Kamil Stoch, wirkt Stephan Leyhes Sprung jetzt wie ein Hüpfer, aber 214 Meter bringen ihm die sichere Teilnahme im Einzelwettkampf.
18:44
Kamil Stoch (POL)
Was für ein Kerl! Kamil Stoch war hier im Training in keinem der beiden Durchgänge stark unterwegs, jetzt zeigt sich der Pole ganz anders: Stoch hat eine Megahöhe und ballert 242 Meter raus.
18:43
Taku Takeuchi (JPN)
Für Taku Takeuchi entwickelt sich diese Raw Air zu einer Riesenenttäuschung! Der Japaner in Trondheim und Lillehammer nur knapp im Wettkampf war, reicht es heute nicht für die Qualifikation und er wird heute wohl seinen letzten Sprung in Vikersund gemacht haben. Bei diesen Leistungen ist es eher unwahrscheinlich, dass er morgen im Team springen wird.
18:41
Maciej Kot (POL)
Der Durchgang nimmt langsam an Fahrt auf und die weiten Flüge kommen trotz der Rückenwindbedingungen. Maciej Kot trägt es in seinem Versuch auf 207,5 Meter.
18:40
Kevin Bickner (USA)
Mit 198,5 Metern ist der US-Boy sicher im Sonntagsbewerb dabei, kann aber noch nicht mit den überragenden Flügen aus dem letzten Jahr glänzen. Entsprechend fällt das Lächeln im Auslauf dann auch gezwungen aus.
18:39
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud sorgt für Jubel beim norwegischen Publikum und pfeffert einen weiten Sprung auf 208 Meter raus. Da wäre sogar noch ein bisschen mehr möglich gewesen, denn am Absprung hatte er ein paar Meter verschenkt.
18:39
Vladimir Zografski (BUL)
Vladimir Zografski zeigt zur Qualifikation seinen besten Flug am heutigen Tag und sortiert sich knapp vor Schlierenzauer auf Rang 17 ein. Wenn ein Athlet noch schlechter springt, ist er im Wettkampf dabei.
18:38
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi ballt die Fäuste und feiert einen starken Flug auf 218 Meter. Aber auch er kommt nicht an Freitag vorbei! Durch die Minuspunkte für das Gate fehlen ihm 2,5 Zähler.
18:36
Jernej Damjan (SLO)
Und auch Jernej Damjan kommt schön ins Fliegen, wenn auch er nicht an Freitag vorbeigehen wird. Bei 211,5 Metern stellt auch er die Ski deutlich über der 200-Meter-Marke hin.
18:36
Johann Andre Forfang (NOR)
Aufgepasst! Einer der großen Flieger aus dem norwegischen Team steht oben und greift mit 214 Metern die Führung von Freitag an. Für den starken Rückenwind bekommt er 20,6 Punkte gutgeschrieben, dem stehen aber 36,7 Minuspunkte für das Gate gegenüber. Auch in der Noten kann Forfang nichts rausholen, er bleibt knapp hinter Freitag.
18:34
Sebastian Colloredo (ITA)
Sebastian Colloredo hingegen kann in seiner derzeitigen Form nichts ausrichten und stürzt bei 144,5 Metern ab.
18:34
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki zeigt derweil, dass auch jetzt noch weite Sprünge möglich sein. Der Pole ist viel zu spät am Tisch, kommt trotzdem noch ins Fliegen und kommt auf 206,5 Meter. Damit schiebt er sich zwischen die beiden DSV-Springern.
18:33
Roberto Dellasega (ITA)
Roberto Dellasega ist der erste Athlet, der ihm diesen Gefallen tut und schon bei 116 Metern zur Landung ansetzt.
18:32
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Kann Gregor Schlierenzauer zur Qualifikation seinen Sprung hier in Vikersund finden? Die Trainingsflüge des Österreichers liefen überhaupt nicht rund und das hilft natürlich wenig, dass er jetzt auch noch warten muss, weil der Wind außerhalb des Korridors lag. Es geht noch einmal zwei Luken nach oben. Hilft aber wenig, wenn der Rückenwind so stark ist. 186,5 Meter stellt er hin. Derzeit ist er damit nicht qualifiziert, aber es braucht nur noch vier Springer, die schlechter sind.
18:28
Mikhail Nazarov (RUS)
Auch von ihm werden wir uns verabschieden müssen. Nur 124,5 Meter leuchten für Mikhail Nazarov auf den Anzeigetafeln auf.
18:27
Gregor Deschwanden (SUI)
Gregor Deschwanden hätte nichts dagegen, wenn auch hinter seinem Namen das "Q" aufleuchtet. Mit 171 Metern wird das aber nicht der Fall sein. Alles spricht aktuell dafür, als würde er zu denjenigen gehören, die hier heute ausscheiden.
18:26
Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald aus Österreich ist in der Spur und es läuft wieder gut für den 22-Jährigen. Mit 202,5 Metern greift er natürlich nicht die Führung von Freitag an, aber mit Platz sechs im aktuellen Zwischenresultat ist er sicher am Sonntag mit dabei!
18:25
Michael Glasder (USA)
Bei Michael Glasder heißt es am Sonntag indes zuschauen. Der US-Amerikaner kommt gerade einmal auf 143 Meter.
18:24
Junshiro Kobayashi (JPN)
Bei den bisherigen Skifliegen zeigte sich Junshiro Kobayashi jeweils mit zu viel Respekt vor den Schanzen, heute macht der Japaner seine Sache besser und segelt über die magische Marke von 200 Metern.
18:23
David Siegel (GER)
Schade! Im Training lief es eigentlich ganz ordentlich, doch jetzt geht der Sprung in die Hose. Siegel kommt nach dem Tisch schief raus, kann diesen Fehler nicht mehr korrigieren und schadet nach 130,5 Metern aus.
18:22
Andreas Schuler (SUI)
Andreas Schuler hat ebenfalls viele Probleme in der Luftfahrt und wird sich für Sonntag keine Hoffnungen mehr machen können. 156,5 Meter dürften deutlich zu wenig sein.
18:21
Andreas Wank (GER)
Werner Schuster gibt seine nächsten Athleten frei. Was kann Andreas Wank uns heute hier zeigen? Leider nicht viel. Die Technik passt nicht und nach 170 Metern wird es mit einem Platz in den Top 40 wohl nichts werden. Teamkollege Freitag holt sich indes als erster Athlet die sichere Qualifikation ab.
18:20
Alexey Korolev (KAZ)
Alexey Korolev landet den nächsten Hüpfer im kasachischen Team und muss nach 94,5 Metern zur Landung kommen.
18:19
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek kämpft sich den Hang hinunter und versucht jeden Meter aus seinem Flug herauszuquetschen. Das Ergebnis sind 196,5 Meter und Position sechs. Weiterhin in Führung liegen Freitag und Geiger.
18:18
Jakub Wolny (POL)
Kann die polnische Nachwuchshoffnung es besser machen? Nein. Mit 182,5 Metern wird auch er wohl am Sonntag nicht im Einzelwettkampf vertreten sein.
18:17
Evgeniy Klimov (RUS)
Evgeniy Klimov wird zittern müssen! Der Russe wirkt in der Luft sehr unruhig und die Ski stehen zu steil am Körper. Das bremst ihn aus und er muss sich nach 187 Metern im Mittelfeld einreihen.
18:16
Alex Insam (ITA)
Alex Insam muss die Segel schon vor der 200-Meter-Marke streichen, insgesamt darf aber auch er mit seinem Versuch von 194 Metern zufrieden sein.
18:16
Richard Freitag (GER)
Der Teamkollege zieht nach! Richard Freitag haut sich ebenfalls mit vollem Selbstvertrauen raus und segelt noch einmal fünf Meter weiter als zuvor Geiger. Er ist natürlich der neue Führende.
18:15
Karl Geiger (GER)
Klasse! Karl Geiger mag diese Anlage hier in Vikersund seit seinem ersten Sprung und das sieht man auch jetzt wieder. Der 25-Jährige kommt schön über den Tisch, zeigt einen flüssigen Flug und haut die neue Bestweite von 210 Metern hin.
18:14
Manuel Fettner (AUT)
Schade! Im Continentalcup lief es für Fettner super, doch im Weltcup muss der Tiroler wohl wieder kleiner Brötchen backen. Nach 188,5 Metern muss er abwarten, was die Konkurrenten zeigen. Es könnte eng werden mit der Qualifikation.
18:13
Yukiya Sato (JPN)
Da Mackenzie Boyd-Clowes auf seinen Start verzichtet, ist nun schon Yukiya Sato an der Reihe und der hat überhaupt keinen Respekt vor diesen großen Anlage. Der junge Japaner zieht voll durch und setzt mit 205,5 Metern den bisher weitesten Sprung hin. Durch hohe Abzüge für das höhere Gate, kann er aber nicht an Kornilov vorbeigehen.
18:12
Sandro Hauswirth (SUI)
Sandro Hauswirth wird wohl ebenfalls am Sonntag zu keinen Einsatz kommen. Der Schweizer liegt zwar viel sauberer in der Luft als der Konkurrent aus Kasachstan, aber 132,5 Meter dürften da doch zu wenig sein.
18:11
Marat Zhaparov (KAZ)
Große Schwierigkeiten bei Marat Zhaparov nach dem Absprung! Der Kasache verliert schon wenige Meter nach dem Schanzentisch die Balance und muss bei 93 Metern notlanden.
18:10
Marius Lindvik (NOR)
Nächster Versuch für Marius Lindvik. Der 19-Jährige sitzt auf dem Balken und jetzt gibt es auch die Startfreigabe. Nach guten Trainingssprüngen folgt dann aber die kleine Enttäuschung. Der Norweger landet bei 184 Metern.
18:09
Marius Lindvik (NOR)
Für Marius Lindvik ist es heute das erste Skifliegen in seiner noch jungen Karriere. Zunächst heißt es für ihn aber warten, da der Wind zu stark von hinten weht und das Gate gewechselt wird. Dafür bekommt er dann gleich Punkte in der Endwertung abgezogen.
18:06
Alexey Romashov (RUS)
Wieder Rückenwind im Hang und das ordentlich. Keine leichte Sache jetzt für Alexey Romashov. Der Russe kommt überhaupt nicht über den ersten Bereich der Schanze und enttäuschende 102 Meter stehen zu Buche.
18:05
Martti Nomme (EST)
Für Martti Nomme ist das Skifliegen hingegen wohl noch eine Nummer zu groß. Dem Esten fehlt das Selbstvertrauen und er kommt bei nur 117 Metern zur Landung.
18:04
Nejc Dežman (SLO)
Nejc Dežman kam bisher bei der Raw Air nicht zurecht, kann er das auf der Skiflugschanze heute ändern? Die Bedingungen für den Slowenen sind ganz ordentlich und auch der Sprung läuft solide durch. Mit 198 Metern kommt er zumindest an die 200-Meter-Marke heran.
18:03
Antti Aalto (FIN)
Antti steigt oben hoch raus, doch unten fehlt es dem 22-Jährigen dann an Höhe und er bleibt bei 184 Metern hängen.
18:02
Denis Kornilov (RUS)
Auch Denis Kornilov hat Rückenwind und dafür kann der Russe mit seinen 198,5 Metern dann einen richtig ordentlichen Versuch zeigen.
18:01
Davide Bresadola (ITA)
Davide Bresadola aus Italien ist der erste Athlet, der sich in der Qualifikation über den Vikersundbakken stürzen wird. Größere Weiten können wir spätestens aber Nummer 13 erwarten, wenn Karl Geiger startet. Für Bresadola endet der Sprung nach vielen Problemen in der Luft schon nach 101 Metern.
17:54
Pausen sind wahrscheinlich
Durch die schwierigen und wechselnden Winde müssen wir sicherlich auch gleich in der Qualifikation mit der einen oder anderen Windpause rechnen. Meist herrscht Aufwind, ab und an zieht es aber auch von hinten rein. Kein leichter Job für die Jury heute.
17:48
Eisenbichler mit weitestem Sprung im 2. Training
Inzwischen ist das 2. Training hier in Vikersund beendet. Den besten Flug darin konnte Markus Eisenbichler zeigen, der auf 241 Meter (154,1 Pkt.) gekommen war. Auf dem zweiten Platz folgte ihm der Norweger Robert Johansson mit 230,5 Metern (146,7 Pkt.) mit einer Luke mehr Anlauf, dafür aber deutlich geringerem Aufwind. Dritter war dessen Teamkollege Tande mit 230,5 Metern (141,6 Pkt.). Kamil Stoch beendete das Training auf dem vierten Platz mit 239 Punkten für 211 Meter.
17:43
Neue Startzeit: 18:00 Uhr
Die Jury hat die Startzeit der Qualifikation ein weiteres Mal angepasst und inzwischen soll es ab 18:00 Uhr über den Bakken gehen. Das Training konnte aber inzwischen zu Ende gebracht werden.
17:37
Viermal Schweiz
Die Schweizer haben ihr Viermann-Team beibehalten und wir sehen gleich Sandro Hauswirth (9), Andreas Schuler (21), Gregor Deschwanden (26) und Simon Ammann (57). Für drei erstgenannten Athleten geht es heute schon um alles, denn die Teilnahme am Einzel wackelt nach den Trainingsergebnissen. Simon Ammann sollte zumindest diese Hürde locker schaffen können.
17:34
Fettner zurück im ÖSV-Team
Nachdem Manuel Fettner (12) das letzte Wochenende im Continentalcup gesprungen war, ist der Tiroler nun wieder zurück im Weltcup-Team. Nicht mehr dabei ist indes Daniel Huber. Philipp Aschenwald und Gregor Schlierenzauer gehen die Qualifikation mit den Startnummern 25 und 28 an, Michael Hayböck folgt dann mit der Nummer 51, ehe Stefan Kraft (51) und Clemens Aigner (53) den Abschluss machen.
17:28
Das deutsche Team
Im deutschen Team hat sich über die letzten drei Stationen der Raw Air nichts getan und wir sehen die gleichen Athleten wie zuletzt in Lillehammer und Trondheim. Mit Startnummer 13 als erster Deutscher ran muss Karl Geiger. Da heute nach dem Stand im Skiflug-Weltcup gesprungen wird und Freitag das bisher einzige Weltcup-Skifliegen der Saison verpasst hatte, ist er unmittelbar dahinter mit der Nummer 14 an der Reihe. Andreas Wank trägt die Nummer 20, David Siegel die 22. Ihnen folgen Stephan Leyhe (41), Andreas Wellinger (45) und Markus Eisenbichler (50).
17:22
Es wird kein Spaziergang
Ein Spaziergang wird die Raw Air-Gesamtsieg für Stoch aber keinesfalls. Der Pole zählt nicht zu den eingefleischten Skifliegern im Feld und diese Chance könnte Robert Johansson, der sich im letzten Jahr für 30 Minuten Skiflugweltrekordhalter nennen konnte, sicherlich nutzen. Hier in Vikersund haben die Verfolger die Möglichkeit, viele Meter herauszuholen.
17:18
Kamil Stoch bisher überragend
Kamil Stoch hat die Raw Air-Tour im Griff und führt vor der letzten Station in Vikersund mit einem großen Vorsprung von 87,6 Punkten zum Norweger Robert Johansson. Auf Platz drei folgt Andreas Stjernen mit 112,1 Punkten Rückstand zu Stoch. Auf Platz vier liegt Stefan Kraft aus Österreich. Bester DSV-Adler ist Richard Freitag auf Platz sieben.
17:15
Start verschiebt sich auf 17:45 Uhr
Die Verhältnisse in Vikersund sind leider heute nicht einfach und die 59 Starter sind aktuell noch mit dem Training zu Gange. Da dieses nicht pünktlich abgeschlossen werden kann, wird der Qualifikationsdurchgang mit ein bisschen Verspätung beginnen. Neue Startzeit ist 17:45 Uhr.
17:04
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur letzten Station der Raw Air-Tour quer durch Norwegen. Zum Ende der anstrengenden und kräftezehrenden Tournee wartet für die Athleten mit drei Tagen Skifliegen das große Highlight. Los geht es heute Abend ab 17:30 Uhr mit der Qualifikation.

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Deutschland
Schonach
25.03.2018
HS 106, 15km
10:00
Herren
Slowenien
Planica
25.03.2018
HS 225 Einzel
10:00
Herren
Russland
Tyumen
25.03.2018
15km Massenstart
14:00
Damen
Deutschland
Oberstdorf
25.03.2018
HS 106 Einzel
14:15
Damen
Russland
Tyumen
25.03.2018
12,5km Massenstart
16:00
Anzeige
Anzeige