Anzeige
Anzeige

Liveticker

Raw Air - Trondheim Einzel Qualifikation - Herren
  • Oslo Einzel Qualifikation
    09.03. 19:30
  • Oslo Einzel
    11.03. 14:20
  • Lillehammer Einzel Qualifikation
    12.03. 17:30
  • Lillehammer Einzel
    13.03. 17:00
  • Trondheim Einzel Qualifikation
    14.03. 17:30
  • Trondheim Einzel
    15.03. 17:00
  • Vikersund Einzel Qualifikation
    16.03. 18:00
  • Gesamtwertung
    18.03.2018
  • Vikersund Einzel
    18.03. 16:30
18:45
Morgen: Einzelwettkampf
Für heute soll es das aus Trondheim gewesen sein. Am morgigen Donnerstagabend geht es hier mit dem Einzelwettkampf der Raw Air weiter. Wir berichten natürlich auch dann wieder live für Sie. Bis dahin!
18:44
Raw Air: Stoch baut Vorsprung aus
In der Raw Air hat Kamil Stoch seinen Vorsprung weiter ausbauen und führt nun bereits 70,2 Punkte vor Robert Johansson. Andreas Stjernen liegt 90,3 Punkte hinter dem Konkurrenten aus Polen auf Platz drei. Auch Rang vier nimmt mit Forfang ein Norweger ein. Stefan Kraft folgt auf Position fünf. Freitag und Wrllinger liegen auf den Plätzen acht und neun.
18:42
Ein Schweizer raus
Auch bei den Schweizern muss man mit Sandro Hauswirth einen Ausfall in der heutigen Qualifikation hinnehmen. Das beste Ergebnis ersprang Simon Ammann auf Platz 23. Gregor Deschwanden und Andreas Schuler qualifizieren sich auf den Positionen 35 und 36.
18:41
Schlierenzauer verpasst Wettkampf-Teilnahme
Im Team der Österreicher muss Stefan Kraft heute viel verdecken, denn insgesamt war die Teamleistung eher durchwachsen. Neben Kraft kann einzig Philipp Aschenwald als 27. auf eine solide Leistung blicken. Daniel Huber wird 33., während Clemens Aigner und Michael Hayböck mit den Plätzen 46 und 49 nur knapp in den Wettkampf rutschen. Schon vorbei sind die Wettkampftage in Trondheim für Gregor Schlierenzauer. Nach einem misslungenen Sprung und Platz 53 wird er am morgigen Tag nicht springen dürfen.
18:39
Zwei Deutsche in den Top Ten
Die beste Leistung im deutschen Team war in der Qualifikation Richard Freitag mit Platz fünf gelungen, unmittelbar hinter ihm hatte sich Andreas Wellinger eingereiht. Für Karl Geiger war Platz 13 möglich, Markus Eisenbichler dürfte mit Rang 19 einmal mehr nicht zufrieden sein. Auch für Stephan Leyhe (21.), Andreas Wank (22.) und David Siegel (29.) reicht es mit einem Platz in den Top 50.
18:38
Stoch lässt das Siegen nicht
Es war heute enger, doch am Ende steht einmal mehr Kamil Stochs Name ganz oben auf den Ergebnislisten. Mit 2,3 Punkten setzte er sich in der Qualifikation gegen Andreas Stjernen durch. Dritter wird Stefan Kraft auf dem Team der Österreicher vor dem Norweger Robert Johansson.
18:35
Kamil Stoch (POL)
Für Kamil Stoch geht es noch einmal ein Gate nach unten und der Pole wird aus Luke 10 springen. Aber auch daraus gelingt wieder ein Sahnesprung und Stoch bringt 140 Meter runter. Die Noten sind richtig hoch, aber reicht das für Stjernen? Ja! Mit knappen Vorsprung von 2,3 Punkten geht er an Stjernen vorbei, der fair gratuliert.
18:33
Richard Freitag (GER)
Richard Freitag wird von Cheftrainer Werner Schuster mit einem Gate weniger auf die Reise geschickt und das macht sich bezahlt. Trotzdem kann er bis auf 135 Meter runter ziehen und ist im vorderen Feld mit dabei.
18:32
Daniel-Andre Tande (NOR)
Daniel-Andre Tande wird in der Raw Air an Boden verlieren. Mit 133,5 Metern steht zwar auch bei ihm ein gute Sprung zu Buche, aber mit Platz acht fehlt dann schon einiges.
18:31
Andreas Wellinger (GER)
Andreas Wellinger versucht jeden Meter herauszuquetschen und darf sich am Ende über 136 Meter freuen. Er rangiert sich auf Position vier ein.
18:30
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang fährt mit versteinerter Miene aus. Der 22-Jährige hatte sich hier mehr vorgenommen als einen Versuch auf 134 Meter, wenn auch er mit Platz sechs aktuell nicht schlecht dasteht.
18:29
Stefan Kraft (AUT)
Klasse! Stefan Kraft kommt gut in die Wettkampftage in Trondheim und startet mit einem Versuch auf 140 Meter. Die Haltung ist ebenfalls sauber und mit durchweg der 19.0 zieht er auf Rang zwei ein.
18:28
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson braucht jetzt einen Zaubersprung, wenn er Kamil Stoch in der Raw Air unter Druck setzen möchte. Die Bedingungen sind nicht schlecht, es ist also viel möglich. Ganz ran an den Teamkollegen kommt er aber nicht: 137,5 Meter reichen für Platz zwei.
18:26
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki kommt zum Saisonende richtig in Fahrt und auch heute ist der Pole wieder bei den besten Springern mit dabei. 133,5 Meter kann er runterbringen und ist damit derzeit Dritter.
18:26
Markus Eisenbichler (GER)
Bei Markus Eisenbichler überwiegt der Frust! Er will am Absprung zu viel, überdreht den Sprung vollkommen und hat mit 130 Metern und nur wenigen Windpunkten mit den Positionen ganz vorne nichts zu tun. Platz elf steht zu Buche.
18:24
Junshiro Kobayashi (JPN)
Noch zehn Athleten stehen oben, der erste von ihnen ist der Japaner Junshiro Kobayashi. An Stjernen kommt er zwar nicht heran, aber mit 133,5 Metern präsentiert auch er uns einen richtig starken Satz.
18:22
Andreas Stjernen (NOR)
Ganz anders Andreas Stjernen! Der 29-Jährige brennt ein Feuerwerk ab und haut hier 141,5 Meter raus und setzt auch den Telemark perfekt hin! Das ist schon eine Ansage in Richtung der Konkurrenz.
18:21
Anders Fannemel (NOR)
Anders Fannemel blickt auf schwierige, letzte Wettkämpfe und auch heute hat der 26-Jährige wieder so seine Probleme im Sprung. Mit 120 Metern ist er zwar in den Top 50 dabei, dass er nicht zufrieden ist, sieht man ihm aber an den verbissenen Gesichtszügen an.
18:20
Stefan Hula (POL)
Auch für den nächsten Polen geht der Sprung weit den Hang hinunter und ein Ergebnis in der oberen Hälfte der Ergebnisliste ist ihm sicher.
18:19
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla kann das auch und präsentiert den Zuschauern in Trondheim einen Versuch auf 131 Meter, die er mit einem sauberen Telemark abschließt.
18:18
Karl Geiger (GER)
Cheftrainer Werner Schuster schickt Karl Geiger auf die Reise. Wie läuft es für ihn? Am Anlauf passt es nicht ganz zusammen und dafür ist die Weite dann richtig stark! Mit 132 Metern liegt er auf Platz drei der Zwischenwertung.
18:17
Jernej Damjan (SLO)
Der nächste und zugleich auch letzte Slowene in diesem Durchgang ist in der Luft und auch bei ihm wird es nach 129 Metern auf ein gutes Resultat in der Qualifikation hinauslaufen.
18:16
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc meldet sich mit einem weiten Satz zurück! Der Slowene springt volle Attacke, zeigt einen flüssigen Sprung und übernimmt nach 134 Metern die aktuelle Spitzenposition.
18:15
Stephan Leyhe (GER)
Großer Ärger bei Stephan Leyhe! Der 26-Jährige war im Training richtig gut unterwegs, scheint jetzt aber zu viel zu wollen und muss sich mit weniger Weite abspeisen lassen. 127,5 Meter reichen aber natürlich dennoch für die lockere Qualifikation.
18:14
Simon Ammann (SUI)
Für ganz vorne wird es für Ammann nicht reichen, insgesamt gelingt dem Schweizer aber ein guter Sprung und er wird mit einem guten Gefühl in die nächsten Aufgaben gehen können. 127 Meter leuchten auf den Anzeigetafeln auf.
18:13
Anže Semenič (SLO)
Maximalziel erreicht heißt es für Anže Semenič aus Slowenien, der mit 119,5 Metern im Mittelfeld das "Q" für den morgigen Wettbewerb sichert.
18:12
Maciej Kot (POL)
Gibt es jetzt den Wechsel an der Spitze? Maciej Kot kommt an die Bestweite zwar nicht heran, hatte aber auch schwierigere Bedingungen. 132 Meter plus 5,7 Windpunkte stehen zu Buche und die reichen dann, um sich Kobayashi doch locker zu schnappen.
18:11
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud hat es ähnlich von den Bedingungen her, zeigt aber, was wirklich möglich ist und segelt bis auf 128,5 Meter hinunter.
18:10
Michael Hayböck (AUT)
Auweia! Nachdem sich ein Aufwärtstrend einstellte, droht den Österreichern die nächste Schlappe! Michael Hayböck kommt bei 117,5 Metern zur Landung und droht Gefahr schon rauszufliegen. Für den Rückenwind bekommt er 5,5 Punkte, die Noten sind solide. Durchatmen. Gerade so ist Hayböck morgen wieder mit dabei.
18:09
Tilen Bartol (SLO)
Tilen Bartol ist einer aus der Gruppe "Aufwindspringer" und tut sich entsprechend schwer bei diesem stabilen Rückenwind von ungefähr 0,5 m/s. 122,5 Meter stellt er in den Schnee.
18:08
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Der nächste Japaner ist bereits in der Spur und der macht seine Sache deutlich besser als der ältere Landsmann! Ryoyu Kobayashi katapultiert sich hoch hinaus, liegt schön flach über den Ski und kann unten den Telemark sauber hinsetzen. Es geht auf Rang eins nach vorne.
18:07
Noriaki Kasai (JPN)
Egal wo er hinkommt, Noriaki Kasai wird mit Applaus vom Publikum empfangen. Bei Rückenwind tut sich der Japaner gewöhnlich schwer und das merkt man auch heute wieder. Schon nach 119,5 Metern muss er zur Landung kommen, ist aber ebenfalls sicher in den Top 50 dabei.
18:06
Daniel Huber (AUT)
Der nächste Österreicher ist schon unterwegs und für ihn läuft es deutlich besser. 124,5 Meter reichen ihm für Platz zwölf und der sicheren Teilnahme am morgigen Wettkampftag.
18:05
Clemens Aigner (AUT)
Auch der nächste Österreicher tut sich schwer und landet schon früh, kann sich aber immerhin in die Top-50-Ränge retten.
18:04
Taku Takeuchi (JPN)
Taku Takeuchi macht es mit seinem Versuch schon spannender in Richtung Schlierenzauer, sichert sich dann aber knapp ebenfalls den Platz unter den besten 50. Im schlimmsten Fall wird er den Durchgang als 49. beenden.
18:03
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc wird keiner der Athleten sein. Der junge Slowene kommt hier seit seinem ersten Trainingsversuch super zurecht und ist nach 127,5 Metern und soliden Noten sicher in den Top 50.
18:02
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Oh je! Gregor Schlierenzauer übertreibt es nach dem Tisch, geht zu viel Risiko und wird dafür bitter bestraft! Mit 117,5 Metern droht er Gefahr morgen nicht dabeizusein. Drei Athleten müsste er noch hinter sich lassen.
18:01
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny gilt als die Nachwuchshoffnung in Polen und das kann er auch heute wieder zeigen und segelt mit 128 Metern auf eine ansehnliche Weite, die aber nicht für die Spitze reichen wird. Er ist Vierter.
18:00
Gregor Deschwanden (SUI)
Gleiches gilt auch für Gregor Deschwanden, der hier im Training schon besser unterwegs war. Mit 122,5 Metern ist er zwar dabei, aber mit einem Ergebnis im Mittelfeld.
17:59
Nejc Dežman (SLO)
Nejc Dežman hatte in Oslo große Schwierigkeiten, war auch in Lillehammer nicht vorne mit drin und wie läuft es heute? Wieder durchwachsen. Nach 123,5 Metern ist er zwar dabei, wird aber kein Erfolgserlebnis mit in den eigentlichen Bewerb nehmen können.
17:58
Marius Lindvik (NOR)
Kaum Luftbewegung für Marius Lindvik, jetzt müsste es für die große Nachwuchshoffnung der Norweger eigentlich richtig weit gehen. Und das tut es! Ganz ruhig liegt der 19-Jährige in der Luft und bringt dann 131,5 Meter hinunter. Wank muss Platz eins räumen.
17:57
Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald hat es jetzt deutlich schwieriger in der Luft und so sind seine 124,5 Meter hoch einzuschätzen. Mit Platz drei in der Zwischenwertung ist auch er am morgigen Tag sicher mit dabei.
17:56
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Gute Bedingungen jetzt für Mackenzie Boyd-Clowes. Die muss er jetzt nur noch für einen weiten Sprung nutzen und das tut er auch: 128 Meter bringt der Kanadier, der gemeinsam mit den US-Amerikanerin ein Team bildet, runter und auch für die Haltung gibt es gute Noten.
17:55
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato schüttelt bei der Ausfahrt den Kopf und zeigt sich alles andere als zufrieden mit seinem Versuch in diesem Ausscheidungsdurchgang. 122,5 Meter reichen ihm dennoch für die lockere Qualifikation.
17:54
Andreas Wank (GER)
Toller Satz! Andreas Wank kommt langsam wieder in Form und kann nach guten Ergebnissen im Continentalcup auch auf Weltcup-Ebene gute Leistungen abrufen. Nach 129 Metern geht es souverän an die erste Position der Ergebnisliste.
17:53
Cestmir Kozisek (CZE)
Kein perfekter Sprung, aber immerhin die Teilnahme am Wettkampf. 121 Meter war Cestmir Kozisek bei nur ganz geringem Rückenwind gesprungen, was ihm weniger Pluspunkte einbrechte und damit einen eher durchwachsenden Rang.
17:52
Kevin Bickner (USA)
Kevin Bickner tut in diesem Gefallen schon einmal nicht und bringt einen der bisher weitesten Sprünge in diesem Durchgang hinunter. 124 Meter sowie Noten im 17er-Bereich bringen ihm Platz drei hinter Zografski und Siegel ein.
17:52
Denis Kornilov (RUS)
Ein weiterer bekannterer Name zittert um die Teilnahme am Wettkampf. Denis Kornilov kann seinen Sprung nur auf 116,5 Meter bringen und braucht jetzt noch einen Athleten, der schlechter springt als er selbst.
17:50
Antti Aalto (FIN)
Kleiner Erfolg für den Einzelkämpfer aus Finnland. Mit 119,5 Metern schnappt er sich einen der Plätze, der für die sicher für die Qualifikation im morgigen Bewerb reichen.
17:50
Roman Koudelka (CZE)
Er hingegen wird es schwer haben, morgen zu einem weiten Sprung von dieser Anlage zu kommen. Roman Koudelka kämpft merkbar mit sicher und dieser Schanze und landet vorerst jenseits der Qualifikationsränge.
17:49
David Siegel (GER)
Der erste DSV-Springer steht mit David Siegel an den Anlauf. Mit 123,5 Metern wird er sich die Spitze zwar nicht angeln können, wird aber morgen ebenfalls mit dabei sein. Er rangiert sich auf Rang zwei ein.
17:48
Jonathan Learoyd (FRA)
Jonathan Learoyd hat in Vergangenheit schon häufige auf sich aufmerksam machen können und auch heute ruft der Franzose wieder einen soliden Sprung ab, der ihn sicher in den Wettbewerb bringt.
17:47
Evgeniy Klimov (RUS)
Ihm diesen Gefallen nicht tun, wird Evgeniy Klimov. Der Russe landet zwar einen Meter früher, bekommt aber deutlich mehr Punkte in der Windwertung und rangiert sich vor Insam ein.
17:46
Alex Insam (ITA)
Auch Alex Insam ist mit diesem Sprung wohl sicher im morgigen Einzel vertreten sein. Mit 121 Metern liegt er auf der vierten Position und muss nur noch einen Athleten hinter sich lassen.
17:45
Vladimir Zografski (BUL)
Vladimir Zografski verdrängt Schuler gleich wieder auf Rang zwei, nachdem es ihn bis auf 125 Meter trägt.
17:45
Andreas Schuler (SUI)
Der nächste Schweizer steht am Anlauf. Schafft es Andreas Schuler sich die sichere Wettkampfteilnahme zu sichern? Der Sprung wirkt unruhig, geht aber auf eine gute Weite! Mit 122 Metern geht es an den K-Punkt heran und hat die Qualifikation bereits sicher.
17:43
Sebastian Colloredo (ITA)
Wie läuft es für den nächsten Italiener? Deutlich besser als für seine Teamkollegen. Mit 117,5 Metern geht es für ihn auf Rang drei und er kann auf die Top 50 hoffen.
17:42
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Auch Sabirzhan Muminov muss sich weit hinten einreihen, nachdem er sogar noch einen halben Meter früher landet als Bresadola.
17:42
Davide Bresadola (ITA)
Davide Bresadola blickt auf eine Seuchensaison zurück, die er auch heute nicht überwinden wird. Nach 103,5 Metern wird es für ihn ganz sicher keine Teilnahme im morgigen Einzelbewerb geben.
17:41
Marat Zhaparov (KAZ)
Marat Zhaparov zumindest landet schon einmal hinter dem jungen Schweizer und kommt mit vielen Fehlern auf den ersten Metern seines Fluges schon vor der 100-Meter-Marke.
17:40
Sandro Hauswirth (SUI)
Es heißt Daumendrücken für Sandro Hauswirth. Kann sich der 17-Jährige einen Platz unter den Top 50 ergattern? Es dürfte schwer werden. Mit einem kleinen, technischen Fehler landet er schon bei 109 Metern und ist aktuell Fünfter.
17:39
Fatih Arda İpcioğlu (TUR)
Für Fatih Arda İpcioğlu ist die Weltcup-Bühne noch etwas zu groß und mit den Anlaufgeschwindigkeiten der besten Wettkampfklasse kann er nur 91,5 Meter zeigen.
17:38
Alexey Romashov (RUS)
Er wird sich nicht an die Spitze setzten können. Mit 111,5 Metern muss er sich auf Rang vier einreihen und droht Gefahr einer derjenigen zu sein, die morgen zusehen.
17:37
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek übernimmt jetzt zumindest mal die Spitze, ganz zufrieden wird er mit seinem Versuch auf 118,5 Meter aber nicht sein.
17:37
Michael Glasder (USA)
Michael Glasder kommt an die Weite des Russen nicht heran und landet bereits drei Meter früher und das nicht wirklich sauber. Hohe Abzüge in der Haltung und die Zitterpartie um den morgigen Wettkampf sind die Folge.
17:36
Mikhail Nazarov (RUS)
Mikhail Nazarov ist der erste Springer, der uns zumindest einen Sprung zeigt, der deutlich über die 100 Meter ging. Der Russe übernimmt damit jetzt natürlich auch vorerst die Führung.
17:35
Roberto Dellasega (ITA)
Viel Rückenwind jetzt bei Roberto Dellasega und damit kann er in seiner derzeitigen Form überhaupt nichts anfangen. Mit 99,5 Metern schafft auch er die 100-Meter-Marke nicht und kann zusammenpacken.
17:34
Thomas Roch Dupland (FRA)
Thomas Roch Dupland wurde mit auf die Raw Air genommen, um im Weltcup Erfahrungen zu sammeln. Die fällt heute aber nicht positiv aus: 106 Meter dürften wohl auch ihm nicht für den Wettkampf reichen.
17:33
Konstantin Sokolenko (KAZ)
Kann es Konstantin Sokolenko besser machen? Nein. Auch bei ihm passt die Technik überhaupt nicht zusammen und die Landung wird weit vor der 100-Meter-Marke gesetzt.
17:32
Ayberk Demir (TUR)
Der Türke Ayberk Demir ist unterwegs, muss aber schon früh wieder zur Landung kommen. Für das junge Team geht es aber vor allem darum, mehr Erfahrung im Weltcup zu feiern.
17:31
Martti Nomme (EST)
Der Este Martti Nomme wird wohl ebenfalls schon heute die Sachen für die nächste Station der Raw Air packen können. Nach 107,5 Metern enden sein Sprung.
17:30
Alexey Korolev (KAZ)
Der Kasache Alexey Korolev ist der erste Athlet, der hier über die Schanze geht, gehört allerdings zu denjenigen, die sich selten qualifizieren. Auch heute dürfte es damit nichts werden, nachdem schon bei 94,5 Metern Schluss ist.
17:24
Vier Schweizer
Bei den Schweizer geht auch heute wieder für den Großteil der Mannschaft - namentlich Sandro Hauswirth und Andreas Schuler - zunächst darum, überhaupt die Hürde für den Wettkampf zu knacken. Für Gregor Deschwanden und Simon Ammann sollte das eigentlich ein Pflichtprogramm sein.
17:18
Die ÖSV-Mannschaft
Im Team der Österreicher starten in der heutigen Qualifikation ebenfalls die sechs Athleten, die wir bereits in Lillehammer gesehen haben. Die größten Chancen auf ein gutes Resultat dürfte wohl Stefan Kraft haben. Beim Rest der Mannschaft schwankt die Form deutlich und nicht jeder Sprung gelingt auf gleichem Niveau. Als erster Österreicher wird gleich Philipp Aschenwald starten, ihm folgen dann im Laufe des Durchgang Gregor Schlierenzauer, Clemens Aigner, Daniel Huber, Michael Hayböck und schließlich Kraft.
17:14
Die deutschen Starter
Der deutsche Kader hat sich zum letzten Wettkampf in Lillehammer aufgrund des engen Zeitplans selbstverständlich nicht geändert. Angeführt wird die deutsche Mannschaft durch Richard Freitag und Andreas Wellinger. Neben ihnen sind Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wank, David Siegel sowie Markus Eisenbichler in der heutigen Qualifikation am Start.
17:08
Stoch wie vom anderen Stern
Kamil Stoch ist der Athlet der diesjährigen Raw Air-Tour und war bisher bei der Tournee quer durch Norwegen nur vom Wind zu schlagen. Zur Halbzeit der Tour konnte sich Stoch deutlich von der Konkurrenz absetzen. Der 30-Jährige kommt inzwischen auf 1141,5 Punkte und führt mit 56,5 Punkten Vorsprung vor dem Norweger Robert Johansson. Die Ränge drei und vier belegen dessen Teamkollegen Forfang und Stjernen. Stefan Kraft liegt auf Platz fünf, bester Deutscher ist Freitag auf Platz acht. Simon Ammann liegt auf Rang elf.
17:04
Hallo aus Trondheim
Hallo und herzlich willkommen zum nächsten Wettkampf der Raw Air-Tour aus dem norwegischen Trondheim. Die Qualifikation, die bei dieser Serie mit zur Gesamtwertung zählt, soll um 17:30 Uhr stattfinden.

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Russland
Tyumen
25.03.2018
15km Massenstart
14:00
Damen
Deutschland
Oberstdorf
25.03.2018
HS 106 Einzel
14:15
Damen
Russland
Tyumen
25.03.2018
12,5km Massenstart
16:00
Damen
Österreich
Sölden
27.10.2018
Riesenslalom
10:00
Herren
Österreich
Sölden
28.10.2018
Riesenslalom
10:00
Anzeige
Anzeige