Anzeige
Anzeige

Liveticker

Raw Air - Lillehammer Einzel Qualifikation - Herren
  • Oslo Einzel Qualifikation
    09.03. 19:30
  • Oslo Einzel
    11.03. 14:20
  • Lillehammer Einzel Qualifikation
    12.03. 17:30
  • Lillehammer Einzel
    13.03. 17:00
  • Trondheim Einzel Qualifikation
    14.03. 17:30
  • Trondheim Einzel
    15.03. 17:00
  • Vikersund Einzel Qualifikation
    16.03. 18:00
  • Gesamtwertung
    18.03.2018
  • Vikersund Einzel
    18.03. 16:30
18:53
Einzelspringen morgen ab 17 Uhr!
Vorerst soll es das vom Skisprung-Weltcup gewesen sein, morgen geht es dann beim Wettkampf um die Wurst! Ab 17 Uhr, also etwas früher als heute, stehen dann die besten 50 Srpringer am Bakken und kämpfen um Weltcup-Punkte und auch das hohe Preisgeld! Wir verabschieden uns für heute aus dem norwegischen Landesinneren, bis morgen!
18:51
Licht und Schatten bei der Austria
Zwei rot-weiß-rote Top Ten-Plätze zeichnen keine Furchen in das Gesicht der österreichischen Trainer, doch hinter Stefan Kraft als Sechstem und dem Neunten Gregor Schlierenzauer kommt lange nichts. Immerhin qualifizieren sich mit Philipp Aschenwald (20.), dem als 31. sehr enttäuschenden Michael Hayböck und Clemens Aigner (33.) drei weitere ÖSV-Flieger. Daniel Huber 54. muss dagegen morgen zusehen.
18:49
Ammann in Top 20
Auch das Schweizer Skispringen hatte schon bessere Tage, doch sind die Erwartungen derzeit niedriger als im großen Nachbarland. Simon Ammann qualifizierte sich als ordentlicher 17., bei Gregor Deschwanden (Platz 39) und Andreas Schuler (45.) war es schon eine enge Kiste. Sandro Hauswirth scheiterte dagegen am Cut.
18:47
Geiger als Elfter bester Deutscher
Aus deutscher Sicht hatte das Springen wenig Erbauliches zu bieten: Karl Geiger tankte immerhin als Elfter Selbstvertrauen, doch der Rest des DSV-Feldes enttäuschte auf ganzer Linie: Richard Freitag, Andi Wellinger, David Siegel, Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe werden allesamt zwischen Rang 19 und 28 geführt und müssen sich morgen deutlich steigern, Selbiges gilt umso mehr für Andi Wank (36.).
18:45
Polnischer Doppelsieg in der Quali
Eine qualitativ hochwertige Quali für das morgige zweite Event im Raw Air-Wettbewerb ist zu Ende und hatte gleich einige Überraschungen zu bieten: Nicht nur schnitt der DSV enttäuschend ab, auch Vladimir Zografski aus Bulgarien ließ als Achter stark aufhorchen. Ganz vorne dominierte jedoch Polen: Dawid Kubacki bestätigt als Zweiter seinen Top-Winter, während sein Landsmann Kamil Stoch wieder einmal die Konkurrenz deklassiert und seine Führung in der Raw Air-Gesamtwertung dank Rang Eins weiter ausbaut.
18:38
Kamil Stoch (POL)
Stoch fliegt unnachahmlich! Der zur Zeit beste Skispringer der Welt beweist einmal mehr seine unerreichte Klasse und zieht seinen Sprung scheinbar mühelos auf unfassbare 139,5 Meter! Mehr als sechs Meter vor dem zweitweitesten Sprung kann das nur die Führung sein, und so beendet der dreifache Olympiasieger die Raw Air-Quali mit einem Paukenschlag!
18:36
Richard Freitag (GER)
Im Training sah das noch gut aus bei Richard Freitag, doch heute bringt der Sachse sein Potential überhaupt nicht in die norwegischen Luft. Als auch schon zweitbester Deutscher fällt Freitag dank nur 122 Metern leider weit zurück.
18:33
Daniel André Tande (NOR)
Der Norweger überrascht mit einem sehr flachen Sprung, wodurch es ihm am Ende an Weite fehlt. Bei zunehmendem Rückenwind lässt der Sieger von Olso etwas Federn und ist als Neunter zwischen Schlierenzauer und Geiger zumindest keine Enttäuschung.
18:32
Andreas Wellinger (GER)
Für ganz vorne reicht es noch nicht! Andi Wellinger springt etwas zu früh ab und arbeitet in der Mitte des Sprunges etwas unsauber, das reicht nur für 124,5 Meter und den aktuell 19. Rang.
18:31
Stefan Kraft (AUT)
Daumen hoch für Stefan Kraft, denn der Österreicher gönnt sich einen sehr soliden Sprung und bestätigt seine gute Leistung von Oslo. Als Fünfter meldet der ÖSV-Profi keine großen Siegambitionen an, bestätigt aber seine Klasse.
18:30
Robert Johansson (NOR)
Johansson lässt die Fans jubeln! Trotz etwas Armarbeit sichert sich der Norweger den zweiten Rang hinter dem führenden Polen!
18:29
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler reißt heute keine Bäume aus, landet jedoch auf der 20. Position und wird den morgigen Wettkampf als Top-30-Springer und im Gleichschritt mit Landsmann Stephan Leyhe angehen.
18:28
Dawid Kubacaki (POL)
Mit einem Sprung auf unfassbare 141 Meter riss Kubacki im Training den Bakken ab, kann heute das Publikum jedoch nicht ganz so verblüffen. Dennoch: Der Pole springt genauso weit wie der bislang führende Stjernen (131,5 Meter) und bekommt außerdem mehr Punkte von der Jury - Kubacki führt nun das Feld an!
18:26
Anders Fannemel (NOR)
Satz mit x! Anders Fannemel erwischt einen fürchterlichen Tag und fällt auf die 37 zurück - das könnte noch eng werden mit der Quali!
18:24
Andreas Stjernen (NOR)
Wieder überzeugt ein Norweger! Der den ganzen Winter über recht starke Stjernen lässt sich auch heute nicht lange bitten und macht mit einem Satz auf 131,5 Meter und Platz Eins eine gute Ausgangsposition für morgen klar!
18:22
Jernej Damjan (SLO)
Während der Slowene Damjan auf einen unauffälligen Mittelfeldplatz hüpft, freuen wir uns mit Andreas Schuler: Der Schweizer wird am Ende auf jeden Fall unter den Top 50 landen und ist morgen dabei - auch die verbliebenen zehn Springer können daran nichts mehr ändern!
18:21
Karl Geiger (GER)
Geiger macht es besser als sein Landsmann und erwischt einen guten Sprung. Der 25-Jährige springt auf 128 Meter und belohnt sich mit Position Fünf!
18:20
Stephan Leyhe (GER)
Getreu dem olympischen Motto heißt es für Leyhe "Dabeisein ist alles!" Zwei Ränge hinter Teamkollege Siegel zieht der Deutsche sicher, aber nicht besonders überzeugend in den morgigen Wettkampf ein.
18:19
Peter Prevc (SLO)
Bei Prevc wird etwas Rückenwind angezeigt, doch der Slowene ignoriert den kleinen Nachteil und hüpft mit einem ganz starken Sprung auf nicht weniger als 132 Meter. Dank des Windbonus recht das für die Führung des Gesamtweltcupsiegers von 2015/16, gefolgt von Sato aus Japan und dem überraschenden Bulgaren Zografski.
18:17
Simon Ammann (SUI)
In den eigenen Worten des Altmeisters: "Nicht schlecht"! Wie immer bekommt der Schweizer Abzüge bei der Landung, doch 128,5 Meter und ein halber Telemark reichen für Rang sechs!
18:16
Maciej Kot (POL)
Überzeugend geht anders, doch immerhin ist Kot dabei. Doch ein sehr unruhiger Oberkörper kostet den Polen viel Weite und Punkte, er wird morgen nur unter ferner liefen an den Start gehen.
18:15
Daniel Huber (AUT)
Das wird eng für Daniel Huber! Mit nur 116 Metern benötigt der Östereicher noch vier schwächere Springer, und diese sind eher nicht in Sicht. Freude dagegen bei Tom Hilde: Im letzten Wettkampf der Karriere ist die Qualifikation bereits geschafft!
18:13
Halvor Egner Granerud (NOR)
Die schier endlose norwegische Phalanx wird von Granerud fortgeführt, und zwar auf überzeugende Weise! Hinter Schlierenzauer erreicht der Skandinavier mit 129,5 Metern Position Vier.
18:12
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Kobayashi bestätigt die gute Mannschaftsleistung der Asiaten - zumal nach seiner unsanften Landung in Oslo ist der solide vierte Platz ohne Probleme ein wichtiges Ergebnis!
18:09
Noriaki Kasai (JPN)
Wer die letzten 15 Jahre im Tiefschlaf verbracht hat, kennt zumindest noch Noriaki Kasai. Der ewige Japaner ist auch mit 44 Jahren noch ein absolut konkurrenzfähiger Sportler und qualifiziert sich souverän auch für den zweiten Raw Air-Wettkampf!
18:07
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Ärger beim ehemals besten Springer der Welt - und das ist ein gutes Zeichen! Schlierenzauer freut sich derzeit nach langem Tal der Tränen über eine ansteigende Formkurve und ist mit seinem dritten Rang nach 130,5 Metern nicht zufrieden. Wenn es seinem Gefühl nach noch besser geht, soll uns das recht sein!
18:05
Gregor Deschwanden (SUI)
Da geht mehr! Der nächste Eidgenosse Deschwanden bleibt bei 120,5 Metern hängen und qualifiziert sich so zwar für den Hauptwettkampf, im Hinblick auf den Zweiten Durchgang müsste aber noch eine große Leistungssteigerung her!
18:04
Nejc Dežman (SLO)
Der Slowene Dežman reiht sich genau zwischen Aschenwald aus Österreich und dem Deutschen Siegel auf Rang fünf ein, vor allem ein wackliger Telemark kostet den Mann aus dem kleinen Alpenland eine bessere Platzierung.
18:03
Ykiya Sato (JPN)
Jetzt ist es doch passiert! Die Japaner, die in diesem Winter ohnehin nach langer Zeit wieder im Aufwind sind, stellen in Person von Yukiya Sato den neuen Führenden! Ein toller Sprung auf 133 Metern sichert dem Asiaten den ersten Platz!
18:02
Philipp Aschenwald (AUT)
Der erste Österreicher wagt sich über den Schanzentisch und sichert dem ÖSV-Team einen guten Auftakt! An Zografski kommt zwar auch der 22-Jährige nicht vorbei, doch ein guter zweiter Platz ist Philipp Aschenwald aktuell sicher und vielleicht geht es ja noch etwas nach vorne! 33 Springer stehen aktuell noch auf der Startliste.
17:59
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Auch der Kanadier qualifiziert sich recht souverän für den Wettkampf und profitiert auch kurz vom Aufwind, der den Nordamerikaner auf 124 Meter bringt. Insgesamt hat der Wind bislang aber quasi keinen Einfluss auf den Wettkampf.
17:57
Denis Kornilov (RUS)
Der nächste Russe steht am Bakken, stürzt jedoch ziemlich ab. Mit unter 120 Metern kommt man jetzt nicht mehr weit, doch Kornilov landet hinter dem Schweizer Schuler und sichert diesem so die Quali - sehr erfreulich!
17:56
Andreas Wank (GER)
Wie Siegel ist auch Wank sicher im Finale: Mit 2,5 Punkten Rückstand auf den Teamkollegen lässt der zweite DSV-Adler im Feld nichts anbrennen und darf auch morgen wieder den Weg zum Lysgårdsbakken antreten.
17:55
David Siegel (GER)
Solider Sprung von David Siegel - der Badener liegt gut in der Luft und hängt sich zwar mit großem Abstand, aber dennoch direkt hinter Zografski und vor dem Rest des Feldes auf die Zwei!
17:53
Jonathan Learoyd (FRA)
Zografski hat die bisherige Konkurrenz sämtlich um mindstens zehn Meter distanziert - auch Jonathan Learoyd kann nur annähernd mithalten. 123 Meter reichen jedoch vor dem Italiener Colloredo immerhin für den aktuellen Silberrang und bestimmt auch für das Einzelspringen von morgen.
17:52
Vladimir Zografski (BUL)
Zografski haut richtig einen raus! Der 24-jährige Bulgare erwischt den perfekten Moment zum Absprung und hievt sich durch einen Topsprung über 130 Meter nach ganz vorne - klasse!
17:50
Andreas Schuler (SUI)
Bei Andi Schuler ist noch Luft nach oben, und das deutet der Eidgenosse nach der Landung auch selbt vor der Kamera an. Doch der Schweizer muss sich nicht grämen - 119 Meter und Rang Fünf sind absolut okay!
17:49
Sebastian Colloredo (ITA)
Ein Italiener übernimmt die Führung! Als erster Profi knackt Colloredo die 120 Meter und schiebt sich vor Sondre Ringen auf den ersten Rang!
17:48
Mikhail Nazarov (RUS)
Bei Nazarov fehlt es an der Konstanz: Potentiell ist der Russe ein Top-Ten-Springer und zeigt sein Potential auch immer wieder - doch in Oslo stand auf einmal nur ein 66. Platz zu Buche. Doch der 23-Jährige kann in Zukunft auf jeden Fall noch für Furore sorgen, auch morgen wird Nazarov ziemlich sicher dabei sein.
17:46
Martti Nomme (EST)
Der Balte Nomme überzeugt durch seinen ruhigen Oberkörper in der Luft, 109,5 Meter reichen jedoch schon jetzt nur zu einem Mittelfeldplatz.
17:44
Sandro Hauswirth (SUI)
Sandro Hauswirth hilft mit, Tom Hilde zum morgigen Einzelspringen zu wuchten. Der Schweizer liefert allerdings einen passablen Versuch auf 115 Meter ab und ist als Fünfter derzeit bester Nicht-Norweger!
17:42
Fatih Arda İpcioğlu & Ayberk Demir (TUR)
Schauen wir einmal auf die "Exoten" des Skisprungsports. Mit immerhin zwei Profis ist die als Wintersportnationen noch recht unbekannte Türkei vertreten und stellt sich inklusive finnischem Trainer immer professioneller auf. Mit dem Finale haben İpcioğlu und Demir jedoch - noch - nichts zu tun.
17:38
Tom Hilde (NOR)
Routinier Tom Hilde fällt im Vergleich mit seine Landsmann leicht ab und muss bei seiner Abschiedstournee um das Weiterkommen bangen. Wir drücken dem sympatischen Altmeister und vierfachen Vizeweltmeister die Daumen für einen würdigen Abschied!
17:36
Sondre Ringen (NOR)
Der Wettkampf hat begonnen! Den Auftakt machen gleich mal sechs Norweger - das dickste Ausrufezeichen kommt dabei von Sondre Ringen. Der 21-Jährige setzt mit 119 Metern die erste konkurrenzfähige Bestmarke und übernimmt sofort die Führung!
17:34
Hayböck mit starkem Formanstieg
Mit Topspringer Kraft kann im Team der Austria einzig Michael Hayböck punktuell mithalten, der prompt mit dem dritten Platz von Oslo aufhorchen ließ! Das Team komplettieren Philipp Aschenwald, Gregor Schlierenzauer, Clemens Aigner und Daniel Huber.
17:32
Kraft will Stoch angreifen
Trotz dem Auftaktsieg des Norwegers Tande führt Kamil Stoch das Raw Air-Klassement an - auch, weil die Qualisprünge ebenfalls in die Gesamtwertung eingehen. Der polnische Gesamtweltcupführende und amtierende Tourneesieger will nach seinem recht schwachen Auftakt nun wieder seine Führung ausbauen und muss vor allem auf Richard Freitag sowie den besten Österreicher Stefan Kraft achten!
17:29
Ammann führt Schweizer Quartett an
Bei den Eidgenossen gibt es wenig Überraschendes: Einzig Simon Ammann schielt ernsthaft auf die Top Ten, die übrigen Schweizer Springer hoffen auf eine Überraschung. Der ewige Gregor Deschwanden ist verlässlich ebenfalls am Start, das Quartett wird komplettiert von den Jüngeren Sandro Hauswirth und Andreas Schuler.
17:26
Luft nach oben bei DSV
Derzeit dominieren Norwegen, Polen, Österreich und Deutschland das Skispringen. Letztere zeigten sich im Prolog stark mit Weltklassemann Richard Freitag als Drittem, fielen dann aber beim Auftaktwettkampf ab: Stephan Leyhe war als Siebter bester Deutscher. Weil auch beim Teamspringen hinter den genannten Nationen nur der vierte Platz heraussprang, soll es heute an der Hauptsschanze des Lysgårdsbakkens wieder besser werden!
16:55
Klappt es nochmal bei Tande?
In Oslo bewältigten die Herren der winterlichen Lüfte bereits die erste von vier Stationen des Raw Air-Spektakels. Zur Freude des heimischen Publikums setzte sich am Holmenkollen sensationell Daniel André Tande vor dem ÖSV-Duo Stefan Kraft und Michael Hayböck vor dem erstlichen Feld durch. Ganz Norwegen richtet daher heute seine Augen auf den 24-Jährigen!
16:50
Raw Air, die Zweite!
Herzlich willkommen im tiefen Norwegen! Zur Fortsetzung der noch jungen, aber dennoch schon jetzt äußerst beliebten skandinavischenischen Vierschanzentournee-Kopie gibt sich die Skisprung-Elite heute in Lillehammer die Ehre. Ab 17.30 Uhr startet die Action vom Bakken, wir wünschen viel Spaß und Spannung bei der Qualifikation!

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Deutschland
Schonach
25.03.2018
HS 106, 15km
10:00
Herren
Slowenien
Planica
25.03.2018
HS 225 Einzel
10:00
Herren
Russland
Tyumen
25.03.2018
15km Massenstart
14:00
Damen
Deutschland
Oberstdorf
25.03.2018
HS 106 Einzel
14:15
Damen
Russland
Tyumen
25.03.2018
12,5km Massenstart
16:00
Anzeige
Anzeige