Anzeige
Anzeige

Liveticker

Olympische Winterspiele - Normalschanze - Entscheidung - Damen
  • Entscheidung
    12.02. 13:50
15:52
Iraschko-Stolz behauptet Rang sechs
Daniela Iraschko-Stolz konnte sich im zweiten Durchgang nicht verbessern, aber sie kann nach langer Veletzungspause sicherlich gut mit Rang sechs leben. Chiara Hölzl verbessert sich noch auf Rang elf und Juliane Seifriedsberger wird Dreizehnte. Das war es von einem spannenden Wettkampf der Damen in Pyeongchang, bis bald!
15:51
Silber für Althaus, viermal Top Ten
Die Erleichterung ist riesig, Katharina Althaus kann die großen Erwartungen erfüllen und gewinnt die Silbermedaille. Carina Vogt geht dieses Mal als Fünfte leer aus, verkauft sich aber dennoch gut bei schwierigen Verhältnissen, die sie zweimal hatte. Ramona Straub (8.) und Juliane Seyfarth (10) tauschen die Positionen.
15:48
Althaus holt Silber in Pyeonchang!
Maren Lundby gewinnt das zweite olympische Skispringen und zeigt sich letztendlich unbeeindruckt von ihrem Trainingssturz. Katharina Althaus krönt einen tollen Wettkampf mit Silber. Bei Sara Takanashi fließen Tränen, sie erfüllt sich mit dem dritten Platz ihren sehnlichen Medaillen-Traum. Irina Avvakumova und Carina Vogt folgen auf den Plätzen vier und fünf.
15:47
Maren Lundby (NOR)
Nur eine kann Althaus noch überflügeln und das ist Maren Lundby. Und das schafft sie ganz sicher! Mit der Tagesbestweite von 110 Metern bei einer Luke weniger untermauert sie ihre Topposition im Weltcup und verdient sich die Goldmedaille! Was für ein spannendes Finish!
15:44
Katharina Althaus (GER)
Jawoll, da ist die nächste Medaille für Deutschland! Unklar ist nur noch die Platzierung. Sofort ist Carina Vogt als erste Gratulantin da. Althaus ist zwar zu spät, bringt den Sprung aber danach sicher und mit toller Landung nach unten. Das ist die Krönung einer klasse Saison. Sie führt, es ist mindestens Silber!!
15:43
Sara Takanashi (JPN)
Klappt es heute mit der Medaille für Takanashi? Ja! Sie legt alles rein und ist hoch in der Luft. Bei 103,5 Metern landet sie sauber und fällt ihrer Teamkollegin Ito um den Hals, die sie unten empfängt. Es ist Rang eins, Glückwunsch zu Medaille!
15:42
Irina Avvakumova (OAR)
Die Russin hat unten Aufwind und kann davon profitieren. Sie setzt den Telemark bei 102 Metern und bekommt dafür einmal die 18,0 von den Punktrichtern. Sie verdrängt Vogt von der Spitze und kann noch auf eine Medaille hoffen.
15:41
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Was geht noch für Iraschko-Stolz? Sie kämpft, kommt aber nicht ganz an die grüne Linie heran und ärgert sich. Es war bei dem Wind aber nicht viel möglich. 1,4 Punkte Abzug bedeuten, dass nicht viel in der Luft los war. Damit fällt sie hinter Vogt auf Platz zwei und schafft so wohl keine Medaille.
15:39
Carina Vogt (GER)
Vogt hat großen Rückstand nach vorne und leider auch nicht den günstigsten Wind, um nochmal eine Aufholjagd zu starten. Dennoch macht sie wieder ein Menge daraus. Sie ist pünktlich und landet mit dem Telemark. Sie liegt vorne und ballt die Faust.
15:38
Nika Kriznar (SLO)
Was für ein Satz von der jungen Slowenin! Sie weiß um ihre Stärken und kann auch im zweiten Durchgang überzeugen. Kriznar ist mit 104 Metern deutlich vorne und könnte noch eine große Rolle spielen.
15:37
Juliane Seyfarth (GER)
Der Wind dreht bei Seyfarth, das wirft sie zurück! Beim Absprung will sie zu viel und springt zu spät ab. Nur 90 Meter lassen sie auf Platz drei zurück fallen. Schade!
15:36
Yuki Ito (JPN)
Kann Straub noch ein paar Plätze gut machen? Ito hat sie jedenfalls schon einmal kassiert. Schon im ersten Durchgang schwächelte die Mitfavoritin und auch jetzt ist sie zu spät. Sie ist Zweite.
15:34
Ramona Straub (GER)
Wir sind in den Top Ten angelangt! Los geht es mit Ramona Straub und die behauptet ihren Platz! Sie überfliegt die grüne Linie deutlich und kommt bei 98,5 Metern herunter. Das gibt viele Weitenpunkte und sie führt vor Hölzl.
15:32
Kaori Iwabuchi (JPN)
Iwabuchi kommt auf die gleiche Weite wie Klinec, erhält aber bessere Noten und weniger Abzüge. Damit liegt sie zwischen Hölzl und Seifriedsberger auf Position zwei.
15:32
Ema Klinec (SLO)
Wir nähern uns den Top Ten. Zuvor springt Klinec nur auf 89 Meter. Das reicht nicht. um die Österreicherinnen ganz oben zu verdrängen. Sie ist Dritte.
15:30
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Es geht direkt weiter mit der nächsten Österreicherin. Seifriedsberger hat kein so gutes Timing wie Hölzl und so geht eine Menge Druck beim Absprung ins Leere. 92 Meter bedeuten zunächst einmal Platz zwei.
15:29
Chiara Hölzl (AUT)
Es gibt den nächsten Führungswechsel: Hölzl legt einen überzeugenden zweiten Auftritt hin. Sie erwischt den Absprung pünktlich, hat ihr Flugsystem schnell zusammen und landet bei 95,5 Metern. Tolle Leistung!
15:29
Yuka Seto (JPN)
Seto hat Probleme, ihren Flug ruhig zu halten. Sie landet bei 89 Metern und reiht sich an dritter Position ein. 14 Springerinnen kommen noch, der Medaillen-Countdown läuft!
15:27
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner will ihre Schwester Manuela vom zweiten Rang verdrängen. Der Sprung endet bei 92,5 Metern und das reicht sogar für Platz eins. Es sind nun wieder weitere Sprünge möglich.
15:26
Anastasiya Barannikova (OAR)
Barannikova hat unterirdische Bedingungen. Sie kann gerade noch einen Sturz vermeiden und setzt bei 82 Metern die Notlandung. Dadurch fällt sie natürlich weit zurück.
15:25
Silje Opseth (NOR)
Opseth kann ebenfalls mit ihrem Auftritt zufrieden sein. Sie liegt nach pünktlichem Absprung ruhig in der Luft und setzt die Landung sicher. Zu Recht freut sie sich darüber und übernimmt die Führung.
15:25
Lucile Morat (FRA)
Nach dem Missgeschick im ersten Durchgang mit dem verspäteten Start will Morat es jetzt besser machen. Sie kommt immerhin auf 86,5 Meter, damit kann die 16-Jährige zufrieden sein. Sie ist Vierte.
15:23
Manuela Malsiner (ITA)
Die Ältere der Malsiner-Schwestern geht als Erste im zweiten Durchgang ins Rennen. Zunächst muss sie aber wieder runter, der Schneefall nimmt zu. Der Sprung ist dann ordentlich. Sie kann Henrickson mit 86,5 Metern von der Spitze verdrängen.
15:20
Alexandra Kustova (OAR)
Die nächste Russin greift die Spitze an. Sie pendelt aber schon direkt nach dem zu späten Absprung. Von der Anfahrtsgeschwindigkeit ist so nur noch wenig übrig und sie kommt nicht ins Fliegen. 85,5 Meter bedeuten zunächst Rang fünf.
15:19
Julia Kykkanen (FIN)
Mit unorthodoxer Anfahrtsbewegung, bei der sie erst spät in die Hocke geht, ist die Finnin Kykannen unterwegs. Bei 84 Metern ist sie wieder unten und nimmt Platz vier ein.
15:18
Sarah Henrickson (USA)
Die erfahrene US-Amerikanerin ist zu spät und kann die Geschwindigkeit nicht komplett mitnehmen. Ihr Sprung ist aber sehr stabil und die Landung sicher. Damit setzt sie sich durch 86 Meter auf Platz eins.
15:17
Sofia Tikhonova (OAR)
Tikhonova springt fünf Meter weiter und trotz den Bedingungen. Sie kommt mit dem Wind besser zurecht und pendelt weniger, als Bogataj. Das ist Platz drei.
15:15
Ursa Bogataj (SLO)
Bogataj muss wie Landsfrau Rogelj ein paar Minuten warten. Zunächst wird eine Vorspringerin runter geschickt, um die Spur frei zu fahren. Bogataj bekommt dann deutlich mehr Anlauf aus Luke 27. Sie schafft aber nur 81 Meter, der Wind kommt von der Seite und schüttelt sie ordentlich durch. Sie bildet das Schlusslicht.
15:10
Xinyue Chang (CHN)
Für Chang ist der zweite Durchgang schon ein Erfolg. Sie springt mit 84,5 Punkten etwas kürzer, bekommt aber weniger Abzug als Rogelj. So setzt sie sich vor die Slowenin.
15:09
Daniela Haralambie (ROU)
Haralambie erwischt den Absprung nicht pünktlich und bekommt keinen Druck unter die Skier. So ist ihr Sprung schon nach 85 Metern zu Ende. Sie ist zunächst Zweite.
15:07
Spela Rogelj (SLO)
Leichter Schnee hat eingesetzt. Prompt kommen die fleißigen Helfer mit den Blasrohren zum Einsatz, um die Spur trocken zu halten. Wegen deutlichem Aufwind wird der Anlauf um zwei Stufen verkürzt. Aus Luke 23 startet Rogelj und hat große Probleme in der Luft. Sie kann so gerade die Balance halten und geht mit 90,5 Metern in Führung.
15:05
Spela Rogelj (SLO)
Die erste längere Windunterbrechung gibt es bei der Slowenin Rogelj. Sie darf sich erstmal wieder in eine Decke wickeln.
15:04
Lea Lemare (FRA)
Schon gab es einen Führungswechsel. Bei gleichem Anlauf wie im ersten Durchgang kommt sie auf 93,5 Meter und liegt vorne.
14:56
Abby Ringquist (USA)
Der zweite Durchgang wird von Ringquist eröffnet. Sie schafft aber nur 77,5 Meter, die Führung wird nicht lange halten.
14:54
Iraschko-Stolz in Lauerstellung
Nach ihrem tollen Comeback im Weltcup wusste Daniela Iraschko-Stolz auch im ersten Durchgang von Pyeongchang zu überzeugen. Zwischenzeitlich lag sie in Führung und ist im Zwischenranking Sechste. Auf den Bronzerang fehlen ihr sieben Punkte. Jacqueline Seifriedsberger ist auf Platz 13 und die junge Chiara Hölzl einen Rang dahinter. Gleich geht es weiter!
14:52
Alle Deutschen in den Top Ten
Das deutsche Ergebnis nach dem ersten Durchgang kann sich sehen lassen. Katharina Althaus greift nach einer Medaille, Carina Vogt ist als Sechste schon recht weit weg, trotze aber dem Wind. Juliane Seyfarth auf Platz acht und Ramona Straub an Position zehn komplettieren das gute Resultat.
14:49
Spannender Medaillenkampf
Es ist ein enger Kampf an der Spitze. Trotz Schwierigkeiten holt sich Maren Lundby die Halbzeitführung, knapp dahinter lauert die starke Katharina Althaus und wiederum 2,9 Punkte dahinter liegt Sara Takanashi. Irina Avvakumova ist schon fast sechs Punkte hinter dem Treppchen platziert.
14:48
Maren Lundby (NOR)
Wie verunsichert ist Lundby nach ihrem Trainingssturz? Ihr Flug ist nicht fehlerfrei, im letzten Drittel pendelt sie gewaltig. Zudem ist sie ein wenig zu spät beim Absprung. Kurz vor der grünen Linie kommt sie zur Landung bei 105,5 Metern. Durch gute Noten wegen der sicheren Landung und weniger Abzug beim Wind setzt sie sich 1,8 Punkte vor Althaus an die Spitze.
14:46
Katahrina Althaus (GER)
Daumen drücken, Althaus ist in der Spur! Und der Sprung passt! Das ist die Topweite mit 106,5 Metern. Das war genau die Weite, die sie zur Führung brauchte. Mit den Windabzügen und den Noten der Schiedsrichter reicht es dann auch, super!
14:45
Sara Takanashi (JNP)
Endlich mal zuschlagen, das ist hier der Plan von Takanashi. Mit dem ersten Sprung setzt sie ein Zeichen und überzeugt auch bei der Landung, die jahrelang ihr Problem war. 103,5 Meter bringen ihr die Führung ein.
14:44
Yuko Ito (JPN)
Es geht weiter mit den Top-Springerinnen. Die 23-Jährige bleibt mit nur 94 Metern deutlich zurück hinter der virtuellen grünen Linie auf dem Hand. Der Wind war allerdings mies, so ist sie nur Sechste und fällt zurück.
14:43
Irina Avvakumova (OAR)
Avvakumova ist Fünfte im Gesamtweltcup und will hier ein Wörtchen mitreden. Mit 99 Metern bei weiterhin schwierigen Verhältnissen setzt sie sich durch die Windpunkte auf Position eins.
14:37
Carina Vogt (GER)
Vor dem Start gibt es noch etwas Luken-Chaos, weil zunächst um drei Luken verlängert wird, um es dann wieder auf Gate 25 zu setzen. Bei schwierigen Verhältnissen wird sie dann runter gelassen, stößt sich pünktlich ab und landet bei beachtlichen 97 Metern. Es waren mit die ungünstigsten Bedindungen, sie bekommt 1,9 Punkte für den Wind abgezogen und ist immerhin Zweite!
14:34
Carina Vogt (GER)
Jetzt kommt die Olympiasiegerin! Die 26-Jährige muss zunächst ebenfalls wegen des Windes warten. Die Pause dauert sogar so lange, dass sie eine Decke bekommt und wieder aus den Skiern steigt.
14:31
Chiara Hölzl (AUT)
Hölzl konnte in diesem Winter einen Podestplatz ergattern, bringt aber zu oft keinen guten zweiten Sprung herunter. Heute muss sie zunächst wieder runter, weil der Wind zu schwach ist. Da hätte sie keine Chance gehabt. Als sie dann startet, ist der Wind nicht wirklich besser und so sind es nur 88 Meter. Sie verspürt keinen Druck in der Luft und ist sichtbar unzufrieden.
14:30
Ursa Bogataj (SLO)
Bogataj hat mit unruhigem Wind zu kämpfen und muss runter. Als sie unterwegs ist, stimmt der Wind, aber sie kann es nicht nutzen. Sie bekommt das V nicht richtig auseinander und ist schon bei 84,5 Metern wieder unten. Trotzdem reicht das für Durchgang zwei.
14:30
Ema Klinec (SLO)
Klinec ist erst 19 Jahre alt. Sie gewann 2016 die Jugendspiele in Lillehammer. Vor ihrem Sprung muss sie zunächst etwas warten. Nach einigen Minuten Wartezeit setzt sie ihren Sprung dann auf 91,5 Meter und ist Sechste.
14:22
Nika Kriznar (SLO)
Kriznar ist am Absprung zu spät, macht aber eine Menge daraus. Man sieht, warum sie als Riesentalent gilt. 101 Meter bedeuten Rang zwei vor Seyfahrt.
14:21
Lucile Morat (FRA)
Endlich darf Lucile Morat ran, die vorhin mit Problemen am Anzug zu kämpfen hatte. Ihr Sprung hat noch Potential nach oben, sicherlich war sie sehr nervös. Das ist Rang zehn nach 86,5 Metern.
14:19
Juliane Seyfarth (GER)
Seyfahrt ist dran! Und auch sie macht das toll! Da kommt direkt die Faust. Der Wind ist gut, die Landung passt und 102,5 Meter sind die aktuelle Topweite. Wegen des Aufwindes werden ihr 14,2 Punkte abgezogen, das ergibt Rang zwei hinter Iraschko-Stolz.
14:18
Yila Seto (JPN)
Gleich kommt die nächste Japanerin. Seto fliegt bis auf eine halben Meter an die Weite ihrer Landsfrau Iwabuchi heran. Weiter hätte es gehen können, wenn sie den Sprung nicht zu spät erwischt hätte. Seto kommt als Fünfte weiter.
14:17
Kaori Iwabuchi (JPN)
Iwabuchi ist ebenfalls pünktlich dran, kann aber in der Luft kein ganz perfektes Polster finden, auf das sie sich legen kann. Sie schafft dennoch 93,5 Meter und liegt hinter Straub auf Platz drei.
14:16
Ramona Straub (GER)
Die erste Deutsche am heutigen Tage ist Ramona Straub. Sie wirkt zufrieden mit ihrem Sprung auf 98,5 Meter. Nach pünktlichem Absprung hakt es etwas bei der Landung, aber das ist bei ihr ein bekannter Aspekt. Damit ist sie Zweite.
14:15
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Schon ist die nächste Österreicherin in der Luft. Sie verpasste Olympia in Sotchi wegen eines Kreuzbandrissen. Ihr Sprung ist etwas flach, geht aber immerhin auf 93 Meter. Damit kann sie Malsiner vom zweiten Satz verdrängen.
14:13
Lara Malsiner (ITA)
Die jüngere Schwester von Manuela Malsiner, Lara, ist unterwegs. Die 17-Jährige ist das Küken im italienischen Team. Sie qualifiziert sich wie ihre Schwester mit 88,5 Metern als derzeit Zweite für Runde zwei.
14:12
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Jetzt wird es spannend! Bei besserem Wind ist Iraschko-Stolz in der Luft und sie hat eine tolle Höhe. Als Erste überspringt sie die 100-Meter-Marke mit einer sicheren Landung. Das ist natürlich die Führung.
14:10
Spela Rogelj (SLO)
Rogelj will die Führung attackieren. Zunächst winkt sie ihr Trainer aber nochmal vom Balken, sie muss warten. Als es dann losgeht, hat sie kniffligen Wind von der Seite. Sie kommt kaum ins Fliegen und ist bei 80 Metern wieder unten. Es reicht so gerade für Durchgang zwei.
14:09
Manuela Malsiner (ITA)
Die Junioren-Weltmeisterin von 2017 ist unterwegs. Sie kämpft um jeden Meter und wackelt ein bisschen bei der Landung. Mit 86,5 Metern springt sie aktuell vorne mit und reiht sich an dritter Position ein.
14:08
Yinyue Chang (CHN)
Chang ist die erste Chinesin bei den olympischen Spielen. Und sie darf auch im zweiten Durchgang mitmischen, denn 83 Meter qualifizieren sie für Durchgang zwei.
14:07
Silje Opseth (NOR)
Die erste Norwegerin ist in der Luft: Opseth setzt ein Ausrufezeichen. Sie erwischt den Absprung gut und landet sicher hinter der grünen Linie, die sie für die Führung erreichen muss. Mit 89,5 Metern ist sie wegen Windabzügen Zweite.
14:06
Sofia Tikhonova (OAR)
Die nächste Russin unter neutraler Flagge geht mit Tikhonova an den Start. Sie nahm vor zwei Jahren an den olympischen Jugendspielen teil. Der Sprung ist ansprechend und sie setzt einen schönen Telemark. Damit landet sie auf dem fünften Zwischenrang.
14:04
Lea Lemare (FRA)
Die Französin Lemare muss wegen unruhigen Windes nochmal runter vom Balken. Sie bräuchte 86 Meter, um die Führung zu übernehmen. Da kommt sie aber nicht mal ansatzweise hin. 74,5 Meter nach spätem Absprung bringen sie auf Rang sechs gerade noch eine Runde weiter.
14:03
Daniela Haralambie (ROU)
Haralambie kann die Bedindungen ebenfalls nutzen. Sie ist mit 80,5 Metern derzeit Fünfte und damit auch in der Runde der besten 30 am Start.
14:02
Julia Kykkanen (FIN)
Wie bei den Herren springen auch die Finninnen dem Weltcup-Zirkus hinterher. Einzige Kandidatin heute ist die 23-Jährige Kykkanen, die schon mit 3 Jahren zu springen begann. Sie kann sich mit 85 Metern für den zweiten Durchgang qualifizieren.
14:01
Anastasiya Barannikova (OAR)
Bei der Französin Morat mit der Startnummer 9 gibt es offenbar Probleme am Anzug, also wird Barannikova vorgezogen. Sie hat gute Verhältnisse und kann diese auch nutzen. Mit der Bestweite von 88 Metern setzt sie sich an die Spitze.
13:58
Elena Runggaldier (ITA)
In Oslo holte sie 2011 WM-Silber, ehe sie eine Knieverletzung zurückwarf. Sie muss bei ungünstigen Windverhältnissen runter und erwischt den Absprung nicht pünktlich. Sie ist nur Sechste mit 71,5 Metern und verpasst die Runde der besten 30.
13:56
Alexandra Kustova (OAR)
Kustova muss warten, weil der Wind nun von hinten kommt. Die Athletinnen zu Beginn des Wettkampfs sind alle keine Kandidatinnen für ganz vorne, zu groß sind die Abstände zur Weltspitze. Kustova untermauert das. Sie hat große Probleme, in der Luft die Balance zu halten. Die 85 Meter sind beachtlich aus ihrer Sicht, sie geht in Führung und ist neben Henrickson für den zweiten Durchgang qualifiziert.
13:55
Abby Ringquist (USA)
Ein emotionaler Moment steht an: Abby Ringquist tritt heute zum letzten Mal an. Die 28-Jährige wird nach zahlreichen Verletzungen ihre Karriere beenden. Sie ist Zweite mit 77,5 Metern.
13:54
Taylor Henrich (CAN)
Auf weniger als 86 km/h kommt die Kanadierin Henrich und kann so auch keine Weite generieren. 78 Meter bedeuten Rang drei.
13:53
Nita Englund (USA)
Derzeit sind die Windbedingungen schwankend. Nita Englund hat Wind von vorne, kann diesen aber nicht nutzen und kommt nur auf 77 Meter. Das gibt Abzüge und Rang zwei.
13:52
Sarah Henrickson (USA)
Hendrickson ist die erste Weltcup-Siegerin im Skispringen der Frauen aus dem Jahr 2012. Nach einem wahren Operations-Marathon ist sie froh, hier dabei zu sein. Mit 86 Metern ist ihr Flug relativ abrupt vorbei. Sie geht aber in Führung.
13:50
Guylim Park (KOR)
Es wird laut in der Arena, als die einzige Skispringerin aus Südkorea in die Spur geht. Die 18-Jährige ist zeitgleich Südkoreas erste Olympia-Starterin, mit 56 Metern spielt sie sportlich aber keine Rolle. Da bekommt sie sogar Minuspunkte, weil sie so kurz springt.
13:50
Evelyn Insam (ITA)
Der Name der ersten Springerin dürfte den ein oder anderen Verfolger des Herren-Weltcups aufmerksam werden lassen: Evelyn Insam aus Italien. Sie ist die ältere Schwester von Alex Insam. Als erste Weite setzt sie nur 72 Meter in den Hang und dürfte damit Schwierigkeiten haben, in den zweiten Durchgang zu kommen.
13:44
Iraschko-Stolz mit Wahnsinns-Comeback
Natürlich darf man auch nicht die Olympia-Zweite von 2014, Daniela Iraschko-Stolz, vergessen. Seit April 2017 laborierte sie an einer Knieverletzung, musste im November erneut operiert werden. Im letzten Weltcup vor Olympia Ende Januar in Ljubno (Slowakei) kehrte sie dann sensationell zurück. Erst wurde sie Vierte, dann fuhr sie ihren 13. Weltcup-Sieg ein. Neben Iraschko-Stolz sind für Österreich noch Jacqueline Seifriedsberger und Claudia Hölzl dabei. Die Schweiz hat keine Springerin im Wettbewerb.
13:35
Wer sind die Favoriten?
Wer könnte den deutschen Fliegerinnen gefährlich werden? Mit der Weltcup-Führenden Maren Lundby ist auf jeden Fall zu rechnen. Sie ließ sich beim Training nicht komplett in die Karten schauen. Nach einem Sturz im letzten Sprung zog sie sich nach drei gewonnenen Trainingsdurchgängen am Donnerstag zurück. Sara Takanashi sprang 2014 knapp am Podest vorbei, sie wird heute ebenso angreifen wollen wie Landsfrau Yuki Ito. In der Probe überzeugten vor allem Vogt und Lundby.
13:27
Vogt und Althaus in Lauerstellung
Das deutsche Team geht mit geballter Power auf die Schanze. Carina Vogt gewann das bislang einzige olympische Frauenspringen 2014 in Sotchi und würde diesen Triumph heute gerne wiederholen. Noch bessere Chancen werden allerdings der aktuellen Weltcup-Zweiten Katharina Althaus bescheinigt. Sie stand in allen neun Weltcups der laufenden Saison auf dem Treppchen. Im letzten Training zeigten Althaus und Vogt gute Ansätze. Vogt wurde Zweite und Dritte in zwei Durchgängen, woraufhin sie den letzten Sprung ausließ. Althaus entschied den dritten Durchgang für sich. Ramona Straub und Juliane Seyfarth komplettieren das deutsche Quartett.
13:22
Medaillenkampf der Frauen auf der Normalschanze
Willkommen aus Pyeongchang zur Entscheidung im Skispringen bei den Damen! Um kurz vor 22 Uhr Ortszeit gehen die Springerinnen auf der Normalschanze an den Start. Andreas Wellinger hat bei den Herren vorgelegt. Kann Carina Vogt ihren Coup von Sotchi wiederholen? Was machen die anderen Topspringerinnen? Es wird spannend!

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Deutschland
Schonach
25.03.2018
HS 106, 15km
10:00
Herren
Slowenien
Planica
25.03.2018
HS 225 Einzel
10:00
Herren
Russland
Tyumen
25.03.2018
15km Massenstart
14:00
Damen
Deutschland
Oberstdorf
25.03.2018
HS 106 Einzel
14:15
Damen
Russland
Tyumen
25.03.2018
12,5km Massenstart
16:00
Anzeige
Anzeige