Anzeige

Liveticker

Sapporo - HS 137 Einzel - Damen
  • HS 137 Einzel
    11.01. 08:30
  • HS 137 Einzel
    12.01. 02:00
10:05
Bis morgen!
Damit verabschieden wir uns aus Sapporo. Morgen geht es für die Frauen um 2:00 Uhr deutscher Zeit noch einmal vom japanischen Balken. Auch dann sind wir für die Nachtschwärmer wieder live dabei! Bis morgen!
10:03
Althaus und Görlich solide
Gegen diese ÖSV-Übermacht hat auch Katharina Althaus heute kein Rezept gefunden, auch wenn die beste Deutsche sich im zweiten Durchgang deutlich gesteigert hat und einen starken siebten Rang herausholt. Auf Rang elf kann auch Luisa Görlich sehr zufrieden sein. Für Svenja Würth (20), Juliane Seyfarth (26), Selina Freitag (28) und Agnes Reisch (30) darf es morgen gern noch ein paar Plätze nach vorn gehen.
10:00
Österreichisches Festival in Sapporo
Was für ein Auftritt der ÖSV-Mädels! Die Österreicherinnen bestätigen ihre Top-Form mit vier Platzierungen in den Top sechs und zwei Podestplätzen - allen voran natürlich Marita Kramer, die die große Maren Lundby schlägt und sich den Tagessieg sichert. Damit kann das ÖSV-Team auch in den morgigen Wettkampftag mit viel Aufwind!
09:59
Marita Kramer (AUT)
Mit einer Luke weniger Anlauf kommt der österreichische Shooting Star locker zurecht: Als wäre nichts gewesen zieht auch Marita Kramer ihren Sprung auf satte 135 Meter und landet im Telemark. Das ist der Tagessieg!
09:57
Maren Lundby (NOR)
Jetzt gilt's für Maren Lundby! WOw! Die Norwegerin fliegt und fliegt und setzt ihre Ski erst bei 139 Metern in den Schnee. Ein Telemark ist da zwar nicht mehr drin, aber dieser Wahnsinns-Satz bringt ihr natürlich die Führung ein! Die Jury verkürzt für Kramer noch einmal um eine Luke...
09:56
Sara Takanashi (JPN)
Es geht um das Podest! Die kleine Japanerin möchte vor heimischer Kulisse natürlich auf's Treppchen und setzt alles in ihren Absprung. Mit 132.5 Metern zeigt sie einen guten Sprung, kommt aber nicht an Pinkelnig vorbei, die damit auf dem Podest steht!
09:54
Chiara Hölzl (AUT)
Die Österreicherinnen machen hier auf der Schanze in Sapporo wirklich Spaß! Leider kann Chiara Hölzl im zweiten Durchgang nicht an die starken Leistungen der Teamkolleginnen anknüpfen. Mit 127 Metern sorgt sie aber immerhin für eine ÖSV-Dreifachführung.
09:53
Eva Pinkelnig (AUT)
Jetzt gilt es für die starken Österreicherinnen, die alle noch auf das Podest wollen. Eva Pinkelnig ist zwar nicht so schnell in der Spur, da um eine Luke verkürzt wurde, hat aber eine super Flugposition und fliegt bis auf 134 Meter - das ist die bisherige Tagesbestweite und die klare Führung! Klasse!
09:52
Nika Kriznar (SLO)
Wir sehen hier jetzt wirklich starke Weiten, an die Nika Kriznar nicht ganz anknüpfen kann. Trotz perfekter Windbedingungen schafft sie es nur auf 124.5 Meter und fällt auf Rang drei zurück.
09:51
Daniela Irashko-Stolz (AUT)
Jetzt muss die Österreicherin mit all ihrer Erfahrung kontern. Daniela Irashko-Stolz hat jetzt wieder etwas schwierigere Bedingungen, packt aber auch einen technisch perfekten Sprung aus und fliegt auf 131.5 Meter. Klasse!
09:49
Katharina Althaus (GER)
Die letzte Deutsche geht vom Balken. Katharina Althaus war mit ihrem ersten Sprung nicht ganz zufrieden, kann jetzt allerdings ohne Rückenwind von der Schanze gehen. Und wow! Die Deutsche reißt die Arme nach oben: 132 Meter! Klasse! Da hat sie die Bedingungen perfekt genutzt und einen klasse Sprung erwischt!
09:48
Yuki Ito (JPN)
125 Meter sind eine solide Weite für Yuki Ito, die damit ihren Top-Ten-Platz absichert.
09:47
Irina Avvakumova (RUS)
Die Top Ten stehen oben: Irina Avvakumova will natürlich ihre Platzierung unter den besten Zehn sichern, 124.5 Meter werden dafür allerdings knapp. Am Ende entscheiden die starken Haltungsnoten: Avvakumova setzt sich knapp in Führung.
09:44
Luisa Görlich (GER)
Diese 127 Meter sind eine schwierige Aufgabe für die junge Deutsche. Luisa Görlich geht tief in die Hocke und nutzt die guten Windbedingungen. An die Weite der Russin kommt sie zwar nicht ganz heran. Nach 125.5 Metern verlässt sie aber dennoch zufrieden den Auslauf und übernimmt sogar die Führung - punktgleich mit Tikhonova!
09:43
Sofia Tikhonova (RUS)
Langsam geht es um die Top Ten: Sofia Tikhonova will die angreifen: Mit 127 Metern macht sie eine klare Ansage nach oben und streckt nach der Landung die Arme nach oben - ein klasse Sprung!
09:42
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec kommt an die Weite der Norwegerin nicht heran. Dank eines blitzsauberen Telemarks sichert sie sich aber Rang zwei.
09:41
Silje Opseth (NOR)
Teamkollegin Silje Opseth macht das deutlich besser: Mit kraftvollem Absprung setzt sie 125 Meter in den Schnee und ballt im Auslauf zurecht die Faust. Das ist die Führung!
09:40
Anna Odine Stroem (NOR)
Anna Odine Stroem kommt mit hoher Anfahrtsgeschwindigkeit zum Schanzentisch, an dem sie den Absprung allerdings etwas verpasst. So verpufft viel Kraft aus den Beinen: Rang vier.
09:38
Julia Clair (FRA)
Die Französin patzt: Bei klar verspätetem Absprung kommt sie nicht über 111.5 Meter hinaus. Damit setzte sie sich nur knapp vor Svenja Würth auf Rang drei.
09:37
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Die erste der starken Österreicherinnen bringt eine ordentliche Anfahrtsgeschwindigkeit mit, trifft den Absprung gut und landet bei 120.5 Metern im sauberen Telemark. Das war ein ganz solider Sprung, der mit der Führung belohnt wird.
09:36
Lara Malsiner (ITA)
Für Lara Malsiner sind diese 116 Meter allerdings keine große Hürde. Sie zieht ihren Flug bis an die 120-Metermarke heran und übernimmt klar die Führung.
09:35
Svenja Würth (GER)
Die ersten zehn Frauen sind unten. Jetzt gilt's für Svenja Würth. Bei der DSV-Starterin frischt der Rückenwind zwar wieder etwas auf, dennoch springt sie auf ordentliche 116 Meter und übernimmt die Führung. Na bitte!
09:34
Yuka Seto (JPN)
Auch die Japanerin erwischt keinen guten Sprung: 111.5 Meter reichen für Rang vier.
09:33
Selina Freitag (GER)
Auch Selina Freitag kann nicht überzeugen. Obwohl der Rückenwind fast komplett eingeschlafen ist, kommt sie nicht über 111 Meter heraus. Damit fällt sie noch hinter die Teamkollegin zurück.
09:32
Juliane Seyfarth (GER)
Die Weite der Japanerin war eine Ansage für die erfahrene DSV-Springerin. Julian Seyfarth kann ihre guten Bedingungen allerdings nicht nutzen, fällt schon nach 107 Metern zurück auf den Hang. Damit verliert sie fast zehn Meter auf die Spitze und rutscht auf Rang fünf ab. Schade!
09:31
Kaori Iwabuchi (JPN)
Der Wind spielt jetzt eine untergeordnete Rolle. Kaori Iwabuchi springt kraftvoll vom Schanzentisch ab und setzt 117 Meter in den Schnee. Das ist die Führung!
09:30
Kinga Rajda (POL)
Bei stabilen Windverhältnissen lässt sich Kinga Rajda auf 113.5 Meter tragen. Mit dem Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht das, um die Führung zu übernehmen.
09:28
Katra Komar (SLO)
Katra Komar macht es deutlich besser und springt gleich einmal zwölf Meter weiter. So setzt sie sich auf Rang zwei.
09:27
Agnes Reisch (GER)
Agnes Reisch wollte eigentlich nicht so früh vom Balken gehen, doch sie kommt mit dieser Schanze einfach nicht zurecht: Nur 98.5 Meter. Das ist eine bittere Enttäuschung und der letzte Platz.
09:26
Lidiia Iakovleva (RUS)
Die erste Russin im zweiten Durchgang hat etwas stärkeren Rückenwind, der sie nach unten drückt, zeigt aber den besseren Sprung und bleibt so vor Kobayashi.
09:25
Yuka Kobayashi (JPN)
Als 30. hat sich Yuka Kobayashi, die Schwester der erfolgreichen Kobayashi-Brüder für den zweiten Durchgang qualifiziert. Die Japanerin möchte natürlich noch ein paar Plätze nach vorn springen, bekommt dafür auch eine Luke mehr Anlauf als im ersten Durchgang und springt auf immerhin 111.5 Meter.
09:23
Es geht weiter!
In wenigen Minuten startet der zweite Durchgang von Sapporo. Wir freuen uns auf die besten 30 Springerinnen!
09:12
Deutsche Springerinnen mit Luft nach oben
Alle deutschen Frauen haben sich für den zweiten Durchgang qualifiziert! Allerdings muss Agnes Reisch nach enttäuschendem Sprung hier schon als Dritte vom Balken. Für Luisa Görlich und Katharina Althaus geht auf den Plätzen acht und elf vielleicht auch noch etwas nach vorn.
09:09
Klasse Ausgangspositionen für ÖSV-Athletinnen
Was für ein Auftritt: Allen voran hat natürlich Marita Kramer mit ihrem Wahnsinnssatz auf 131 Meter überzeugt, der ihr klar die Führung einbrachte. Aber auch Chiara Hölzl, Eva Pinkelnig und Daniela Irashko-Stolz haben sich mit dem geteilten vierten Platz und Rang sieben in Lauerstellung gebracht. Wir freuen uns auf den zweiten Durchgang!
09:07
Maren Lundby (NOR)
Jetzt sitzt die Gesamtweltcupführende auf dem Balken: Der Rückenwind schwächt für Maren Lundby wieder etwas ab, dennoch kann auch sie die Topweite von Kramer nicht erreichen. 127 Meter bedeuten nur Rang zwei für die erfolgsverwöhnte Norwegerin.
09:06
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl hat jetzt mit deutlich stärkerem Rückenwind zu kämpfen und bekommt ordentlich Bonuspunkte. Die bringen sie trotz nur 123.5 Metern auf Rang drei vor Teamkollegin Pinkelnig.
09:05
Eva Pinkelnig (AUT)
Die nächste ÖSV-Starterin erwischt ebenfalls einen starken Sprung. Auch wenn die Anfahrtsgeschwindigkeit deutlich niedriger ist als bei der Teamkollegin, zieht sie den Sprung mit einem starken Abdruck am Schanzentisch auf 127.5 Meter. Rang drei.
09:03
Katharina Althaus (GER)
Jetzt gilt's für Katharina Althaus! Die DSV-Athletin hat jetzt leider etwas stärkeren Rückenwind und kommt nicht richtig ins Fliegen. Schade! 117 Meter reichen trotz starker Haltungsnoten nur zu Rang fünf.
09:02
Sara Takanashi (JPN)
Teamkollegin Sara Takanashi fehlt ein bisschen die Geschwindigkeit im Anlauf, dennoch zieht sie ihren Flug noch bis auf 126 Meter. Damit kommt sie bisher am nächsten an die österreichische Bestmarke heran.
09:01
Yuki Ito (JPN)
Die Bedingungen halten sich jetzt relativ stabil, sodass wir eine faire Entscheidung sehen. Doch auch Yuki Ito beißt sich an den 131 Metern von Kramer die Zähne aus: Rang vier.
09:00
Nika Kriznar (SLO)
Auch die Slowenin kommt nicht an die Starke Marke von Kramer heran. 121 Meter und starke Haltungsnoten reichen aber immerhin für Rang zwei.
08:59
Silje Opseth (NOR)
Die Norwegerin zeigt sich beeindruckt und lässt bei etwa gleichen Windbedingungen 15 Meter liegen. Da glänzt die Leistung von Marita Kramer gleich noch etwas mehr!
08:58
Marita Kramer (AUT)
Den Abschluss des Austria-Trios macht Marita Kramer. Der Youngster im ÖSV-Team muss allerdings etwas Geduld haben, da noch eine Vorspringerin vom Balken geht. Doch das Warten hat sich gelohnt: Klasse! Marita Kramer setzt 131 Meter in den japanischen Schnee. Das ist die klare Führung!
08:56
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Ihre Teamkollegin erwischt allerdings keinen guten Sprung. Bei leicht stärkerem Rückenwind springen nur 111 Meter heraus. Das hatte sie sich sicher anders vorgestellt!
08:55
Daniela Irashko-Stolz (AUT)
Die erfahrene Österreicherin springt bei guten Bedingungen auf 120 Meter. Na bitte! So langsam kommen hier die Weiten, mit denen man um die Top Ten springen kann! Stark!
08:54
Juliane Seyfarth (GER)
Für Juliane Seyfarth sehen die Bedingungen schon wieder besser aus, dazu landet die Deutsche butterweich mit sauberem Telemark. In der Flugphase reizt sie allerdings nicht alles aus, sodass am Ende nur 108 Meter zu Buche stehen. Da war mehr drin!
08:53
Yuka Seto (JPN)
Die nächste Japanerin hat mit stärkerem Rückenwind zu kämpfen und erreicht nur Rang neun.
08:53
Odine Anna Stroem (NOR)
Auch die Norwegerin kann die starke Weite von Avvakumova nicht angreifen. Sie reiht sich nach 114.5 Metern auf Rang vier ein.
08:52
Agnes Reisch (GER)
Teamkollegin Agnes Reisch bekommt deutlich weniger Windpunkte dazu, zeigt allerdings auch keinen guten Sprung. Die Deutsche verschläft ein bisschen den Absprung und kommt nicht über 105 Meter hinaus. Schade!
08:50
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich hat jetzt wieder etwas mit Rückenwind zu kämpfen. Doch die junge deutsche springt kraftvoll ab und zieht den Sprung auf 116.5 Meter. Gemeinsam mit den besseren Haltungsnoten und Windkompensationspunkten reicht das, um die Führung zu übernehmen.
08:49
Spela Rogelj (SLO)
Die Bedingungen werden jetzt immer besser, da der Rückenwind einschläft. Seplja Rogelj kann dies allerdings überhaupt nicht nutzen, verspasst den Absprung vollkommen und fällt weit zurück. Damit istYuka Kobayashi aber für den zweiten Durchgang qualifiziert.
08:47
Sofia Tikhonova (RUS)
Wow! 117 Meter hat hier bislang noch keine Springerin erreicht. Das ist die klare Bestweite für die Russin!
08:47
Svenja Würth (GER)
Die nächste DSV-Springerin hat jetzt gute Windbedingungen! Leider kann Svenja Würth diese nicht voll ausnutzen. 110 Meter reichen aktuell zu Rang drei.
08:45
Lara Malsiner (ITA)
Die nächste Malsiner-Schwester sitzt auf dem Balken und macht ihre Sache gut: Sie zieht ihren Sprung bis auf 113.0 Meter. Das ist die bisherige Bestweite!
08:44
Selina Freitag (GER)
Ähnliches wünschen wir jetzt auch Selina Freitag. Die erste DSV-Starterin hat stärkeren Rückenwind als Komar zuvor, trotzt dem aber stark und bringt 110.5 Meter gepaart mit einem sauberen Telemark. Das ist die Führung!
08:43
Katra Komar (SLO)
Für Katra Komar läuft es nicht ganz so gut, da der Rückenwind wieder auffrischt. So fehlen ihr fünf Meter auf die weite der Japanerin. Sie qualifiziert sich dennoch für den zweiten Durchgang.
08:42
Kaori Iwabuchi (JPN)
Die nächste Japanerin im Feld überzeugt: Kaori Iwabuchi setzt 112.5 Meter in den heimischen Schnee und nutzt damit die guten Windbedingungen. Im Auslauf klatscht sie freudig in die Hände. So kann man mal in den Heimweltcup starten!
08:41
Anna Twardosz (POL)
Besser macht es Anna Twardosz: Mit einem sauberen Telemark und bei stärkerem Rückenwind kommt sie auf 104.5 Meter. Das bringt ihr Rang sechs ein.
08:40
Manuela Malsiner (ITA)
Die erfahrene Italienerin springt bei eigentlich guten Windbedingungen. Doch auch sie patzt: 92.5 Meter sind in dieser Konkurrenz einfach zu wenig.
08:38
Lucile Morat (FRA)
Lucile Morat kommt ebenfalls nicht an die 100-Metermarke heran und setzt schon gar keinen Telemark mehr. Schade!
08:38
Ksenia Kablukova (RUS)
Die nächste Russin erwischt einen ganz schlechten Tag, ist viel zu spät am Absprung und kommt nicht an die 100-Metermarke heran. Damit werden wir sie im zweiten Durchgang wohl nicht wieder sehen.
08:37
Kinga Rajda (POL)
Die Polin haut einen raus: Mit 109.5 Metern setzt sie die bisherige Bestmarke und sich in Führung.
08:36
Haruka Iwasa (JPN)
Die nächste Japanerin ist an der Reihe. Auf der Heimschanze wollen sich die Asiatinnen besonders stark präsentieren. An der Spitze ist das russische Duo allerdings nicht zu verdrängen. Trotz hoher Anfahrtsgeschwindigkeit kann sich Iwasa nur hinter Kobayashi auf Rang vier einreihen.
08:34
Oceane Avocat Gros (FRA)
Auch die Französin hat nur leichten Rückenwind, kann dies allerdings nicht nutzen und reiht sich auf Rang drei ein.
08:33
Irma Makhinia (RUS)
Die erste russische Starterin hat die bisher besten Windbedingungen und setzt sich an die Spitze.
08:32
Yuka Kobayashi (JPN)
Die Schwester der erfolgreichen Kobayashi-Brüder sitzt auf dem Balken: Yuka Kobayashi fehlt allerdings ein bisschen Speed im Anlauf, dazu wackelt sie etwas beim Telemark. So verliert sie wichtige Punkte. Mit 104 Metern setzt sie sich dennoch klar vor die Teamkollegin.
08:31
Aki Shihori (JPN)
Die kleine Japanerin eröffnet die Konkurrenz mit einem Satz auf 87 Meter. Da wird es heute noch ein ganzes stück weiter gehen!
08:27
Gute Wetterbedingungen in Sapporo
Abgesehen vom mangelnden Schnee bietet die japanische Schanze den Frauen allerdings perfekte Skisprung-Bedingungen: Bei etwa 0 Grad Celsius, Sonnenschein und Windgeschwindigkeiten von etwa einem Meter pro Sekunde erwarten wir einen fairen Wettbewerb.
08:24
Guten Morgen!
Ein herzliches Willkommen zum ersten Springen der Frauen im Jahr 2020. Leider leidet auch die japanische Schanze unter zu wenig Schnee, sodass das Training und die Qualifikation aufgrund des schlechten Zustands des Aufsprunghanges von gestern auf heute verschoben werden mussten. Jetzt erwarten wir aber in wenigen Minuten ein spannendes Springen! Los geht's um 8:30 Uhr.

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Norwegen
Oslo
22.03.2020
15km Massenstart
Damen
Norwegen
Oslo
22.03.2020
12.5km Massenstart
Herren
Weltcup Finale
22.03.2020
Slalom
Damen
Weltcup Finale
22.03.2020
Riesenslalom
Mixed
Weltcup Finale
22.03.2020
4x5km Skiathlon Staffel
Anzeige
Anzeige