Anzeige

Liveticker

Lake Louise - Abfahrt - Damen
  • Abfahrt
    06.12. 21:30
  • Abfahrt
    07.12. 21:00
  • Super G
    08.12. 19:30
23:26
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns von einem langen Alpin-Abend in Lake Louise. Bereits am morgigen Samstag steht in Kanada das nächste Abfahrtsrennen an. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dann!
23:25
Suter führt Schweizerinnen an
Im Team der Schweizerinnen lieferte mit Suter am Ende die Athletin das beste Ergebnis ab, mit der kaum niemand gerechnet hatte. Zweitstärkste Swiss-Läuferin war Lara Gut-Behrami auf dem 15. Rang. Mehr erhofft haben dürfte sich Michelle Gisin, die schließlich 19. wurde. Nathalie Gröbli und Priska Nufer holten sich auf den Positionen 19 und 24 noch ein paar Punkte ab.
23:22
Drei ÖSV-Damen in den Top 10
Hinter Stephanie Venier konnte sich heute besonders Nina Ortlieb hervortun. Sie fuhr mit Startnummer 30 als Vierte ihr bisher bestes Weltcup-Ergebnis ein. Nicole Schmidhofer erreichte Platz sieben und war damit ebenfalls unter den besten Zehn vertreten. Tamara Tippler, Ramona Siebenhofer und Mirjam Puchner erreichten die Positionen zwölf bis 14. Weltcup-Punkte gab es beim Abfahrts-Auftakt auch für Reisinger (19.) und Heider (25.).
23:18
Starke Rebensburg
Mit dem Podium hatte es für Viktoria Rebensburg am Ende knapp nicht gereicht und mit 66 Hundertsteln Rückstand landete sie gemeinsam mit der Österreicherin Ortlieb auf dem vierten Rang. Zufrieden sein kann die DSV-Starterin aber dennoch, denn nach den Trainings sah es nicht so aus, als würde sie in diese Bereiche vordringen können. Eine neue Chance auf das Podium hat sie am morgigen Samstag! Ein gutes Ergebnis fuhr auch Kira Weidle ein, die als Achte ebenfalls unter die Top Ten kam. Weltcup-Punkte gibt es auch für Michaela Wenig als 23.
23:17
Erster tschechischer Abfahrtssieg
Bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar 2018 schrieb Ester Ledecká zum ersten Mal Sportgeschichte und gewann die Olympische Goldmedaille bei den Alpinen im Super-G und bei den Snowboarderinnen im Parallel-Riesenslalom. Jetzt schreibt sie sich einmal mehr in die Geschichtsbücher ein und feiert den ersten Weltcup-Abfahrtssieg für Tschechien. Auch dahinter gab es eine Überraschung, denn auch die Schweizerin Corinne Suter hätte wohl vor dem Rennen niemand auf dem Podium getippt. Komplettiert wird dieses durch Stephanie Venier aus dem ÖSV-Team.
23:16
Candace Crawford (CAN)
Mit Candace Crawford ist die finale Läuferin auf der Strecke, dann ist das Ergebnis des heutigen Tages offiziell. Wie zu erwarten kann die Starterin mit der Nummer 48 hier nichts mehr ins Geschehen um die Weltcup-Punkte eingreifen. Sie verliert schnell an Rückstand und muss sich vor heimischer Kulisse mit Platz 47 zufriedengeben.
23:13
Veronique Hronek (GER)
Die letzte DSV-Athletin begibt sich auf die Strecke, aber auch für sie wird es heute keine Punkte geben. Mit über vier Sekunden Rückstand kommt Veronique Hronek in den Zielauslauf.
23:11
Katrin Hirtl-Stanggaßinger (GER)
Die 21-Jährige ist die zweite von drei deutschen Läuferinnen im letzten Block des Rennens und bestreitet ihren erst siebten Weltcup. Klar, dass da noch die Erfahrung bei solchen schwierigen Bedingungen fehlt. noch dazu hat sich durch die Unterbrechung viel Schnee gesammelt. Der Rückstand ist schnell da und sie geht mit über eine Sekunde in den Steilhang. Im unteren Abschnitt fehlt ihr dann richtig der Speed und am Ende muss sie sich mit einem Rang jenseits der Top 40 zufriedengeben.
23:05
Patrizia Dorsch (GER)
Das war leider nicht mehr als eine Sicherheitsfahrt der deutschen Athletin. Nach der langen Unterbrechung durch den schweren Sturz ihrer Vorläuferin kommt sie als 40. in Ziel.
23:01
Vorläufer auf der Strecke
Derzeit sind Vorläufer auf der Strecke. Keine leichte Situation jetzt für Dorsch, die da lange am Start warten musste.
22:58
Unterbrechung dauert an
Die Unterbrechung nach dem Sturz von A.J. Hurt dauert weiterhin an. Die US-Amerikanerin wird derzeit für einen Abtransport mit dem Helikopter vorbereitet. Wir hoffen das Beste!
22:52
Rennen unterbrochen
Aktuell ist das Rennen unterbrochen, nachdem die US-Amerikanerin Hurt zu Sturz kam. Sie wird aktuell behandelt.
22:48
Acht stehen noch oben
Das Rennen neigt sich so langsam dem Ende zu. Acht Starterinnen stehen noch oben, dann ist das Ergebnis offiziell. Unter ihnen sind drei deutsche Läuferinnen.
22:38
Michaela Heider (AUT)
Michaela Heider kommt ganz ordentlich in ihr Rennen, verliert dann aber im Mittelteil deutlich an Zeit und büßt auch im Flachstück ein. Mit über zwei Sekunden sortiert sie sich auf Rang 25 ein.
22:37
Die besten sind im Ziel
36 Läuferinnen sind nun im Ziel. An der Spitze wird sich dementsprechend nicht mehr viel tun. Es schaut danach aus, als würde Ledecká hier tatsächlich ihren ersten Weltcup-Sieg feiern, nachdem sie schon bei Olympia zuschlug.
22:35
Nathalie Gröbli (SUI)
Nathalie Gröbli kann auch nicht vorne eingreifen und büßt nach mehreren Fehlern viel Zeit ein. Im Ziel geht es für hinter die Top 20 zurück.
22:32
Elisabeth Reisinger (AUT)
Elisabeth Reisinger ist die nächste Österreicherin, die auf die Strecke geht. Sie verliert allerdings schnell an Zeit und muss sich auf einen Platz im Mittelfeld einfinden.
22:29
Alice Merryweather (USA)
Alice Merryweather ist im oberen Teil noch dran, im Steilhang und Flachstück lässt sie dann aber mächtig liegen und sortiert sich auf Platz 20 ein.
22:28
Nina Ortlieb (AUT)
Das war eine ordentliche Fahrt! Nina Ortlieb wirkt zunächst etwas verkrampft und gibt mit minimalen Fehlern wichtige Zeit verloren, kommt dann aber immer besser in ihr Rennen und zeigt ein richtig starkes Flachstück. Auf Position vier wird sie heute ihr bestes Resultat einfahren können!
22:26
Juliana Suter (SUI)
Die nächste Athletin aus der Schweiz ist bereits auf der Strecke, aber auch sie kann hier die Zuschauer nicht verzaubern. Ihre Fahrt wirkt sehr unruhig und sie beendet ihren Lauf auf dem letzten Rang.
22:24
Priska Nufer (SUI)
Auch Priska Nufer kann nicht für eine Überraschung sorgen und verliert schnell an Zeit. Was kann sie im Mittelteil noch rausholen? Nicht viel. Auch das Gleitstück haut bei ihr rein. Mit über zwei Sekunden Abstand landet sie jenseits der Top Ten.
22:23
Roni Remme (CAN)
Roni Remme fehlt die Spritzigkeit und die saubere Technik. Schnell ist der Rückstand da und mit drei Sekunden Abstand muss sie sich am Ende der Ergebnislisten einsortieren.
22:21
Ester Ledecká (CZE)
Schlägt Ester Ledecká etwa wieder zu? Die Tschechin, die parallel auch im Snowboard-Weltcup unterwegs ist, trainiert schon seit einigen Wochen auf dieser Piste und ballert jetzt einen richtig starken Lauf raus! Sie kennt nichts, hat schnell einen kleinen Vorsprung und liegt zwischenzeitlich sogar eine halbe Sekunde vorne. Auch das Gleitstück meistert sie ohne Schwierigkeiten und kommt mit 35 Hundertstel Vorsprung ins Ziel. Die Chancen für den ersten Weltcup-Sieg sind groß!
22:18
Laura Gauche (FRA)
Die Französin zeigt sich nicht so mutig und schnell sind für sie die Rückstände da. Mit einer doch unruhigen Fahrt handelt sie sich über zwei Sekunden Rückstand ein.
22:17
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
Kajsa Vickhoff Lie hat sich in den Trainingsläufen als heimliche Favoritin herauskristallisiert. Auch im Rennen ist sie gut dabei und zeigt einen mutigen Lauf! Erst im unteren Abschnitt fehlt es ihr an Speed und sie lässt liegen. Im Ziel ist sie aber dennoch zufrieden und jubelt über Platz neun in der Zwischenwertung.
22:16
Elena Curtoni (ITA)
Elena Curtoni hingegen macht mächtig Druck und ist nach dem ersten Abschnitt ganz nah an der aktuellen Bestzeit dran. Wie zeigt sie sich im Mittelteil? Curtoni bleibt auf Zug, büßt aber dann im Flachstück richtig ein und landet mit 1,56 Sekunden auf Position 15.
22:13
Francesca Marsaglia (ITA)
Kann hier noch jemand nach dem Podest greifen? Als nächste Läuferin versucht es die Italienerin Francesca Marsaglia, aber auch sie verliert ab dem Mittelabschnitt kontinuierlich an Zeit zu den besten Starterinnen.
22:11
Jacqueline Wiles (USA)
Jacqueline Wiles zeigt den Zuschauern einen guten Start, büßt aber dann im mittleren Abschnitt ein und muss sich schließlich im hinteren Feld der Ergebnislisten einsortieren.
22:09
Mirjam Puchner (AUT)
Das war nichts! Schon früh kommt der dicke Fehler und sie verliert an Geschwindigkeit. Die Salzburgerin bleibt zwar dran, aber kann nicht mehr ganz vorne eingreifen. Sie rangiert sich auf der Elf ein.
22:06
Kira Weidle (GER)
Die nächste deutsche Athletin springt aus dem Starthäuschen und die macht eine ganz ordentliche Figur! Für das Podium reicht es ihr zwar nicht nach einem kleinen Fehler im oberen Teil, aber durch eine beherzte Fahrt landet sie auf Zwischenrang sechs.
22:05
Alice McKennis (USA)
Alice McKennis war in den Trainings ganz ordentlich unterwegs, jetzt aber hat die US-Amerikanerin deutliche Schwierigkeiten. Im ersten Teil kämpft sie mit der Balance und im Steilhang fehlt dann die Aggressivität. So hat sie keine Chance auf ein Topergebnis und rangiert sich auf Position 16 ein.
22:03
Ramona Siebenhofer (AUT)
Nein, das war nicht die Fahrt von Ramona Siebenhofer! Im ersten Teil ist sie noch ganz gut dabei, im Mittelteil verliert sie aber dann deutlich und auch im Flachstück ist sie nicht dabei. Insgesamt fehlte ihr da doch die Spritzigkeit. Es läuft auf Rang neun hinaus.
22:01
Joana Hählen (SUI)
Joana Hählen ist die nächste Athletin aus der Schweiz, die hier ins Rennen geht. Anders als Suter hat sie aber gleich Rückstand und kann diesen im Laufe des Laufes nicht mehr gutmachen. Mit vielen kleinen Unsicherheiten lässt sie über zwei Sekunden liegen.
21:59
Corinne Suter (SUI)
Corinne Suter macht Druck! In den ersten Zwischenzeiten ist sie vorne, verliert dann aber im Mittelteil wieder. Wie kommt sie durch das Gleitstück? Richtig gut! Mit zehn Hundertstel Vorsprung sorgt sie für den Führungswechsel. Wer hätte das gedacht nach den doch eher verhaltenen Trainings der Swiss-Athletin?
21:58
Ricarda Haaser (AUT)
Die nächste Läuferin aus Österreich macht sich auf! Am Start haut sie die Bestzeit hin, doch nach Unsicherheiten auf der Welle und im Wechsel kommt dann der dicke Fehler! Sie kommt weit nach außen, ist mit der Hand im Schnee und verliert richtig an Zeit. Das Tempo ist im Steilhang weg und sie liegt im Ziel über zwei Sekunden zurück. Da bleibt nur abhaken und auf den nächsten Tag blicken!
21:55
Ilka Stuhec (SLO)
Ilka Stuhec ist im oberen Abschnitt super fix, doch im mittleren Teil kann sie nicht ganz mithalten und lässt Zeit liegen. Bei ihrem Comeback-Rennen nach der Verletzung rangiert sie sich auf der zehnten Position ein.
21:54
Michaela Wenig (GER)
Die nächste deutsche Athletin ist unterwegs. Kann sie sich hier ähnlich gut präsentieren wir vorhin Viktoria Rebensburg? Sie beginnt gut, doch im Steilhang ist es dann für sie dann geschehen und sie büßt schnell an Zeit ein. Die Linie war da einfach zu weit gesetzt und minimale Fehler kosteten weitere wichtige Hundertstel. Mit 1,63 Sekunden Rückstand kommt sie durch.
21:52
Sofia Goggia (ITA)
Sofia Goggia schmeißt sich aus dem Starthäuschen und bläst zum Angriff auf die Bestzeit. Am Start kommt sie gut zurecht und hat einen kleinen Vorsprung und danach ist sie immer nah dran an der Zeit von Venier. Nun kommt es auf den flachen Teil an. Dort hat Venier viel Zeit gemacht und eben da verliert sie jetzt. Es wird Platz drei hinter Venier und Rebensburg.
21:48
Tina Weirather (LIE)
Tina Weirather aus Liechtenstein wird nicht mithalten können. Sie gerät schnell in Schwierigkeiten, kann sich zwar noch retten, doch bald kommt der nächste kleine Fehler und sie findet nicht mehr richtig ins Rennen. Im Gleitstück lässt sie dann richtig liegen und fällt 1,6 Sekunden hinter der Bestzeit zurück.
21:46
Nicole Schmidhofer (AUT)
Aufgepasst auf Nicole Schmidhofer! Im letzten Winter konnte sie den Abfahrtsweltcup für sich entscheiden. Die ÖSV-Dame macht einen richtig fixen Start und wirkt auch im Steilhang hungrig! Sie zeigt eine beherzte Fahrt und liegt lange vor der Teamkollegen. Im Schlussabschnitt aber verliert sie und fällt sogar hinter Rebensburg zurück.
21:44
Romane Miradoli (FRA)
Romane Miradoli ist lange dran an der Zeit von Venier, dann aber kommt sie im Steilhang nicht gut zurecht und prompt ist die Sekunde weg! Mehr als Position sieben ist nicht drin.
21:43
Stephanie Venier (AUT)
Die nächste große Favoritin aus dem Österreichischen Team stürzt sich in den Hang. Wackelt jetzt die Bestzeit von Rebensburg? Im oberen Teil bleibt sie dahinter zurück, im Steilhang aber packt sie alles aus und fährt mutig und sauber. Das macht sich bezahlt und sie setzt sich mit 0,21 Sekunden Vorsprung auf Rang eins.
21:41
Mikaela Shiffrin (USA)
Mikaela Shiffrin wirkt insgesamt etwas zu vorsichtig und riskiert nicht alles. Erst im Flachstück kann sie richtig gutmachen. Das bedeutet insgesamt Platz drei im aktuellen Zwischenklassement.
21:39
Nicol Delago (ITA)
Der Lauf von Rebensburg gewinnt immer mehr an Wert, denn auch Nicol Delago kann der Deutschen nicht gefährlich werden. Am Coaches Corner kommt sie nicht sauber rein und auch danach wählt sie häufig einen weiteren Weg. Im unteren Abschnitt kann sie noch einmal aufholen, am Ende fehlen ihr allerdings 28 Hundertstel.
21:37
Tamara Tippler (AUT)
In den Trainings war Tamara Tippler richtig gut dabei und belegte sogar einmal den zweiten Platz. Jetzt aber hat auch sie ihre Schwierigkeiten und kann ihre Technik nicht gut umsetzen. Sie verliert im oberen Teil, kann dann zwar aufholen, verliert aber im Schlussteil noch einmal. Sie schiebt sich mit 87 Hundertstel auf den zweiten Rang.
21:35
Michelle Gisin (SUI)
Die nächste Schweizerin ist bereits unterwegs. Im Vorjahr konnte sie den starken zweiten Platz rausfahren, was ist heute möglich? Nicht viel! Gisin vermasselt ihr Rennen in der ersten Phase ihres Rennens und kommt nicht sauber durch. Den Fehler kann sie im Laufe ihres Rennens nicht mehr ausbügeln und landet sogar noch hinter ihrer Teamkollegin.
21:34
Lara Gut-Behrami (SUI)
Auch für Lara Gut-Behrami ist die niedrige Startnummer heute ein Nachteil bei den Schneeverhältnissen. Insgesamt riskiert die Schweizerin aber auch viel zu wenig und bleibt gleich einmal über eine Sekunde hinter der Vorgabe von Rebensburg.
21:32
Viktoria Rebensburg (GER)
Es gilt! Mit Viktoria Rebensburg aus dem deutschen Team begibt sich die erste Läuferin auf die Strecke. Was kann die 30-Jährige vorlegen? Sie wirkt im oberen Abschnitt etwas unruhig, bleibt aber auf Richtung und leistet sich keine großen Fehler. 1:32.53 Minuten lautet ihre Richtzeit. Es wird sich zeigen, was das Wert ist.
21:24
Die Bedingungen
Die Bedingungen sind weiterhin herausfordernd, auch wenn die FIS grünes Licht gegeben hat. Der Schneefall ist stark und schon früh hat die Jury sich deshalb entschieden, den Start nach unten zu verlegen und das Rennen zu verkürzen, damit die Piste optimal hergerichtet werden kann. Knackpunkt könnte der Coaches Corner werden, an dem im Training viele Fahrerinnen Schwierigkeiten hatten.
21:19
Deutsche Damen Außenseiter
Das deutsche Team wird bei der ersten Abfahrt des Winters von Kira Weidle und Viktoria Rebensburg angeführt, deren Chancen auf den Podestplatz aber relativ gering sein dürften. Neben ihnen sind Michaela Wenig, Patrizia Dorsch, Katrin Hirtl-Stanggaßinger und Veronique Hronek am Start.
21:15
Das Team aus der Schweiz
Auch das Team aus der Schweiz hat bei der ersten Abfahrt in diesem Winter durchaus die Möglichkeiten auf ein Topresultat. Michelle Gisin zeigt sich in den Speed-Disziplinen stark verbessert und konnte im Training stabile Ergebnisse abliefern. Neben ihr machte bei den Eidgenossinnen Corinne Suter den besten Eindruck im Training. Lara Gut-Behrami kam in den Trainings mit der Strecke in Kanada noch nicht perfekt zurecht und hat noch Luft nach oben. Komplettiert wird das Team durch Joana Hählen, Priska Nufer, Juliana Suter und Nathalie Gröbli.
21:10
Saisonaus für Ariane Rädler
Der Winter begann für die österreichischen Damen aber gleich mit einer schlechten Nachricht. Ariane Rädler stürzte im zweiten Training und verletzte sich dabei schwer am linken Knie. In einer anschließenden MRI-Untersuchung wurden ein vorderer Kreuzband- und Außenmeniskusriss sowie ein Einriss des Innenbandes diagnostiziert. Die Saison ist damit für Räger bereits beendet, ehe sie richtig begonnen hat und bedeutet den nächsten Rückschlag für die ÖSV-Athletin, für die es bereits der vierte Kreuzbandriss ist.
21:05
Räumen die ÖSV-Damen wieder ab?
Im vergangenen Winter waren die ÖSV-Damen im Abfahrtsweltcup bärenstark unterwegs. Nicole Schmidhofer gewann die kleine Kristallkugel vor Stephanie Venier und Ramona Siebenhofer. Bislang hatte in den Trainings Schmidhofer den besten Eindruck hinterlassen. Auch Stephanie Venier und Mirjam Puchner muss man auf den Zettel haben, wenn es gleich um die Topplätze im ersten Saisonrennen der Abfahrerinnen geht. Neben ihnen sind für Österreich auch Tamara Tippler, Ricarda Haaser, Nina Ortlieb, Elisabeth Reisinger und Michaela Heider dabei.
21:01
Schlägt eine Außenseiterin zu?
In den Trainings hat sich mit der Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie eine Außenseiterin auf den Sieg hervorgetan. Die 21-Jährige entschied beide durchgeführten Trainingsläufe für sich. Heute geht sie mit der Startnummer 24 ins Rennen. Aber Training und Wettkampf sind bekanntlich immer zwei Paar Schuhe. Es wird also spannend, was die Norwegerin heute abliefert. Konkurrentinnen gibt es auf jeden Fall einige.
20:52
Man möchte es versuchen
Die neue Entscheidung von der Jury steht und wie es aussieht, möchte man es tatsächlich versuchen. Um 21:30 Uhr soll der Wettkampf losgehen!
20:21
Neue Startzeit: 21:30 Uhr
Die Jury hat sich zusammengetan und entschieden, den Start noch einmal nach hinten zu verschieben, in der Hoffnung, dass dann gefahren werden kann. Neue Startzeit ist nun 21:30 Uhr. Gegen 20:45 Uhr gibt es die nächste Entscheidung.
19:47
Start verschoben
Eine Woche nach den Herren machen nun die Damen im kanadischen Lake Louise halt. Die Speedfahrerinnen bestreiten in den nächsten Tagen zwei Abfahren und einen Super-G. Die erste der beiden Abfahren soll heute stattfinden, ist aber noch nicht sicher. Der Start wurde wegen Schneefall und Nebel zunächst auf 21:00 Uhr verschoben. Um 20:15 Uhr steht das nächste Jury-Meeting an.

Aktuelle Wintersport-Events

Damen
Österreich
Hochfilzen
13.12.2019
7.5km Sprint
11:30
Herren
Österreich
Hochfilzen
13.12.2019
10km Sprint
14:20
Herren
Frankreich
Val d'Isere
14.12.2019
Slalom
09:30
Damen
Schweiz
St. Moritz
14.12.2019
Super G
10:30
Damen
Österreich
Hochfilzen
14.12.2019
Staffel 4x6km
11:30
Anzeige
Anzeige